VG-Wort Pixel

Windbeutel mit Baiser-Sahne und Beeren

Windbeutel mit Baiser-Sahne und Beeren
Foto: Marie-Therese Cramer
Die Windbeutel sind fantastisch: Himbeeren, Erdbeeren und Johannisbeeren ruhen auf einem luftig-leichten Bett von frischem Brandteig und fluffiger Sahne.
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Klassiker, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 320 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
8
Stück

BRANDTEIG

Gramm Gramm Butter

Prise Prisen Salz

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Mehl

Bio-Eier

FÜLLUNG

Gramm Gramm Erdbeeren

Gramm Gramm Himbeeren

Gramm Gramm rote Johannisbeeren

Gramm Gramm Schlagsahne

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Baisers (fertige Baisertupfen)

Puderzucker (zum Bestäuben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DEN BRANDTEIG

  2. 1⁄4 l Wasser, Butter, Salz und Vanillezucker aufkochen. Das Mehl auf einmal dazugeben und mit einem Kochlöffel rühren, bis ein dicker glatter Teigkloß entstanden ist und ein weißlicher Belag auf dem Topfboden sichtbar wird.
  3. Topf vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen und mit den Knethaken des Handrührers 1 Ei unterrühren. Nacheinander die restlichen Eier unterrühren. Den Teig immer ganz glatt rühren, bevor das nächste Ei dazukommt.
  4. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  5. Den Brandteig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Mit weitem Abstand 8 Teigtupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Oder mit 2 EL Teighäufchen auf das Blech setzen.
  6. Die Windbeutel im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 30–35 Minuten goldbraun backen.
  7. Windbeutel aus dem Ofen nehmen und sofort nach dem Backen noch heiß am besten mit einer Schere aufschneiden. Die Hälften auseinanderklappen, ausdampfen und abkühlen lassen.
  8. FÜR DIE FÜLLUNG

  9. Alle Beeren verlesen, eventuell vorsichtig abspülen und auf einem Tablett mit Küchenkrepp trocknen. Große Erdbeeren eventuell halbieren. Sahne und Vanillezucker steif schlagen. Baiser grob zerkrümeln und unterrühren. Sahnemischung in die unteren Hälften der Windbeutel füllen und die Beeren darüberstreuen.
  10. Die Deckel der Windbeutel wieder auflegen und etwas Puderzucker darüberstäuben. Sofort servieren.
Tipp Die Baiserkrümel werden in der Sahne mit der Zeit weich, darum die Windbeutel nach dem Füllen möglichst gleich servieren und nicht lange stehen lassen.
Warenkunde Spritzt man den Teig als etwa 12 cm lange Streifen aufs Backpapier, werden aus Windbeuteln Eclairs – auch "Liebesknochen" genannt.

Dieses Rezept ist in Heft 17/2019 erschienen.


Mehr Rezepte