VG-Wort Pixel

Wirsing-Lasagne mit Hirschragout

Wirsing-Lasagne mit Hirschragout
Foto: Thomas Neckermann
Lasagne mal anders: Hier werden die Kohlblätter gleich als Schichten verwendet und mit Hirschragout zur köstlichen Lasagne - einfach lecker!
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich, Klassiker, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 695 kcal, Kohlenhydrate: 32 g, Eiweiß: 46 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Ragout

Gramm Gramm Hirschfleisch (aus der Keule, ersatzweise Bio-Rinderhackfleisch)

Bund Bund Suppengrün

EL EL Öl

EL EL Tomatenmark

Milliliter Milliliter Sherry (medium)

Dose Dosen Tomatenfruchtfleisch (gehackte Tomaten; á 400 g Einwaage)

TL TL Cayennepfeffer

Lorbeerblatt

Wacholderbeeren

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Béchamelsoße

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Mehl

Milliliter Milliliter Geflügelbrühe

Milch

Muskat (Muskatnuss, frisch gerieben)

Wirsingblätter (große abgelöste Wirsingblätter, etwa 400 g)

Gramm Gramm Hartkäse (ital.Hartkäse, z.B. Grana Padano)

Gramm Gramm Mozzarella

Tomaten

TL TL Butter (zum Überbacken)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Ragout

  2. Hirschfleisch abspülen, trocken tupfen, sehr fein würfeln, dann fein hacken. Das Suppengrün putzen, abspülen und sehr fein würfeln.
  3. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin unter Wenden etwa 5–10 Minuten scharf anbraten. So lange braten, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Suppengrünwürfel dazugeben und weitere 5 Minuten braten. Tomatenmark einrühren, Sherry dazugeben und vollständig einkochen lassen.
  4. Tomaten aus der Dose, Cayennepfeffer, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und wenig Salz und Pfeffer unterrühren. Ragout 1 Stunde bei mittlerer Hitze ohne Deckel einkochen lassen, gelegentlich umrühren. Lorbeer entfernen und das Ragout abschmecken.
  5. Für die Béchamelsoße

  6. Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl unter Rühren darin andünsten, dann nach und nach unter Rühren Brühe und Milch dazugießen. Soße etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze kochen und gelegentlich umrühren, dann mit Salz und Muskat abschmecken.
  7. Die dicken Blattrippen der Wirsingblätter flach abschneiden. Blätter portionsweise in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten vorkochen. Blätter herausnehmen, kalt abspülen und sehr gut trocken tupfen.
  8. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  9. Käse fein reiben. 3 EL Béchamelsoße in einer runden Auflaufform (Ø 24 cm) verstreichen, 1 EL Käse darüberstreuen. 1–2 Wirsingblätter darauflegen, gut andrücken. Eine Schicht Ragout darauf verteilen. Im Wechsel Soße, Käse, Wirsing und Ragout in die Form schichten und gut andrücken. Die obere Schicht sollte Béchamelsoße sein.
  10. Den Mozzarella abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten abspülen, achteln und die Kerne entfernen. Mozzarella-Scheiben, restlichen Käse und die Tomatenachtel auf die Lasagne geben. Die Butter in kleinen Flöckchen darauf verteilen. Die Wirsing-Lasagne in den heißen Backofen schieben und in etwa 45 Minuten goldbraun backen.
  11. Die Lasagne aus dem Backofen nehmen und noch etwa 15 Minuten ruhen lassen, dann servieren.
Tipp Dazu passt ein gemischter Blattsalat.

Hier gibt es noch mehr leckere Kohl-Rezepte und Wild Rezepte für eure Winterküche.


Mehr Rezepte