VG-Wort Pixel

Wolfsbarsch auf Bohnenpüree

Wolfsbarsch auf Bohnenpüree
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 355 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Wolfsbarschfilet (mit Haut à 120 g)

Schalotte

Rosmarin (klein)

EL EL Olivenöl

Meersalz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Milliliter Milliliter Weißwein (halbtrocken)

Für das Bohnenpüree:

Dose Dosen Bohnen (weiß; Abtropfgewicht 500 g)

Knoblauchzehe

EL EL Olivenöl

EL EL Milch

EL EL Crème fraîche

TL TL Aceto Balsamico

Prise Prisen Zucker


Zubereitung

  1. Die Fischfilets kalt abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und die Haut mit einem scharfen Messer diagonal leicht einschneiden, damit sie sich später beim Braten nicht wölbt. Schalotten abziehen und halbieren. Rosmarinzweige abspülen und trocken tupfen. 3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen.
  2. Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen. Schalotten und Kräuterzweige dazugeben. Alles bei großer Hitze etwa 5 Minuten kräftig anbraten. Fisch und Schalotten vorsichtig wenden.
  3. Restliches Öl dazugeben und bei kleiner Hitze 2 Minuten weiterbraten. Eventuell den Wein dazugießen, aufkochen und abgedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte etwa 5 Minuten nachziehen lassen (das ergibt ein bisschen mehr Bratsud).
  4. Für das Bohnenpüree: Die Bohnen in ein Sieb gießen und kurz abspülen. Abtropfen lassen. Knoblauch abziehen, würfeln und im heißen Öl glasig dünsten.

  5. Die Bohnen dazugeben und erwärmen. Mit einem Stabmixer fein pürieren. Milch und Crème fraîche unterrühren und das Püree mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  6. Die Fischfilets mit dem Schalottensud und Rosmarin auf dem Bohnenpüree anrichten.
Tipp Dazu: Baguettebrot.

Mehr Rezepte