Wolfsbarsch auf Bohnenpüree

Zutaten

Portionen

  • 4 Wolfsbarschfilets (mit Haut à 120 g)
  • 4 Schalotten
  • 4 Rosmarin (klein)
  • 4 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 100 Milliliter Weißwein (halbtrocken)

Für das Bohnenpüree:

  • 1 Dose Bohnen (weiß; Abtropfgewicht 500 g)
  • 0,5 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Crème fraîche
  • 1 TL Aceto Balsamico
  • 1 Prise Zucker
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Fischfilets kalt abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und die Haut mit einem scharfen Messer diagonal leicht einschneiden, damit sie sich später beim Braten nicht wölbt. Schalotten abziehen und halbieren. Rosmarinzweige abspülen und trocken tupfen. 3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen.
  2. Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen. Schalotten und Kräuterzweige dazugeben. Alles bei großer Hitze etwa 5 Minuten kräftig anbraten. Fisch und Schalotten vorsichtig wenden.
  3. Restliches Öl dazugeben und bei kleiner Hitze 2 Minuten weiterbraten. Eventuell den Wein dazugießen, aufkochen und abgedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte etwa 5 Minuten nachziehen lassen (das ergibt ein bisschen mehr Bratsud).

Für das Bohnenpüree: Die Bohnen in ein Sieb gießen und kurz abspülen. Abtropfen lassen. Knoblauch abziehen, würfeln und im heißen Öl glasig dünsten.

  1. Die Bohnen dazugeben und erwärmen. Mit einem Stabmixer fein pürieren. Milch und Crème fraîche unterrühren und das Püree mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  2. Die Fischfilets mit dem Schalottensud und Rosmarin auf dem Bohnenpüree anrichten.

Tipp!

Dazu: Baguettebrot.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!