VG-Wort Pixel

Wolfsbarsch in Salzkruste mit Salsa verde

Wolfsbarsch in Salzkruste mit Salsa verde
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 610 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 76 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Fisch:

Eiweiße

Kilogramm Kilogramm Meersalz (grob)

Wolfsbarsche (küchenfertig, à etwa 400 g)

Zweig Zweige Rosmarin

Stängel Stängel Thymian

TL TL Olivenöl

Salsa verde:

Bund Bund Estragon

Bund Bund Koriander

Bund Bund Basilikum

Knoblauchzehe

Sardellen (aus dem Glas)

TL TL Kapern

TL TL Olivenöl

EL EL Zitronensaft

Milliliter Milliliter Salz

Milliliter Milliliter Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Fisch:

  2. Eiweiß steif schlagen und das Salz unterheben. Fische von innen und außen abspülen und trocken tupfen. Die Kräuter abspülen, trocken schütteln und in die Bauchhöhle der Fische stecken. Fische mit etwa 1 TL Olivenöl einreiben.
  3. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und das Papier mit restlichem Olivenöl bestreichen. Etwa 1/3 der Salzmasse in 2 Portionen auf das Blech geben und daraus 2 etwa 1 cm dicke längliche Fladen formen. Fische darauf legen und mit der restlichen Salzmasse umhüllen, so dass die Fische vollständig bedeckt sind. Salzmasse fest andrücken. Fische im Ofen etwa 20 Minuten backen.
  4. Für die Salsa verde:

  5. Kräuter abspülen und trocken schütteln. Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Knoblauch abziehen. Kräuter, Sardelle, abgetropfte Kapern und Knoblauch mit dem Stabmixer zerkleinern. Olivenöl und Zitronensaft unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Fische aus dem Ofen nehmen und die Salzkruste mit einem Messergriff aufbrechen. Fische auf dem Salzsockel servieren. Salsa verde dazu reichen.
Tipp Statt Wolfsbarsch können Sie auch andere gleich große Fische, zum Beispiel Doraden, nehmen. Dazu: Pellkartoffeln.

Kochen mit Fisch: Mehr Rezepte