VG-Wort Pixel

Wrap mit Lachs und Dill-Pesto

Wrap mit Lachs und Dill-Pesto
Foto: Carsten Eichner
Gut verpackt: In der tollen Rolle verstecken sich gebratenes Lachsfilet, Gurke, Crème fraîche und Dill-Pesto. Fürs Picknick die Zutaten am besten einzeln mitnehmen und den Wrap erst vor Ort zusammenbauen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 485 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
3
Stück

Für das Dill-Pesto:

1

Bund Bund Dill

3

EL EL Sahnemeerrettich (Glas)

2

EL EL Honig (flüssig)

2

EL EL Senf (mittelscharf)

2

EL EL Öl (neutral)

Für die Füllung:

2

Lachsfilets (etwa 250 g; evtl. TK; aus nachhaltigem Fischfang, z. B. mit MSC-Siegel)

2

TL TL Öl (zum Braten)

Meersalz

100

Gramm Gramm Crème fraîche

2

EL EL Senf (süß)

3

Soft-Tortilla-Wraps (Ø 24 cm)

0.5

Salatgurke

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Dill-Pesto:

  2. Dill abspülen, trocken schütteln, fein schneiden und mit Meerrettich, Honig, Senf und Öl verrühren.
  3. Das Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und von jeder Seite 2 Minuten im heißen Öl braten. Salzen und in der Pfanne auf der ausgeschalteten Herdplatte stehen lassen. Crème fraîche und Senf zu einem Dip verrühren und mit Salz abschmecken. Die Tortillafladen dünn damit bestreichen.
  4. Die Gurke schälen und das Fruchtfleisch mit dem Sparschäler in dünnen langen Streifen abschälen. Auf die Fladen legen. Den Lachs mit einer Gabel zerpflücken und auf den Gurkenstreifen verteilen. Mit Dill-Pesto beträufeln (eventuell bleibt etwas übrig).
  5. Die Fladen aufrollen, in der Mitte durchschneiden und die unteren Hälften mit einer Papierserviette umwickeln oder in Butterbrottüten stecken. Schnell servieren (die Gurke weicht den Wrap schnell durch).
Tipp Die Zutaten können einzeln mit zum Picknick genommen und die Wraps kurz vorm Verzehr zusammengebaut werden.

Lachs: Mehr Rezepte