Zander und Austernpilze vom Blech

Zutaten

Portion

  • 1 Chili
  • 3 EL Gemüsesaft
  • 1 EL Honig (flüssig)
  • 3 TL Olivenöl
  • Rosmarin (frisch oder getrocknet)
  • Thymian (frisch oder getrocknet)
  • 125 Gramm Austernpilze
  • 1 grüne Paprika (150 g)
  • 1 Bund Lauchzwiebel
  • Meersalz (grob)
  • 180 Gramm Zanderfilet (ohne Haut aus nachhaltigem Fischfang; z. B. MSC)
  • 1 EL Limettensaft
  • 2 EL Gartenkresse
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Chili entkernen, in feine Ringe schneiden, dabei mit Küchenhandschuhen arbeiten. Gemüsesaft, Honig, 2 TL Olivenöl, Rosmarin, Thymian und Chili in einer Schüssel verrühren.
  3. Pilze putzen. Paprika halbieren, entkernen und grob würfeln.
1 Lauchzwiebel fein hacken, restliche Lauchzwiebeln in 3 cm lange Stücke schneiden. Pilze, Gemüse und Marinade vermengen und eventuell etwas salzen. Das Pilzgemüse locker auf dem Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene des Backofens 8-10 Minuten braten.
  4. Fisch abspülen, trocken tupfen und auf das Backblech legen, mit Limettensaft und 1 TL Öl beträufeln, mit grobem Salz bestreuen und weitere 5-6 Minuten im Backofen braten.
  5. Fisch und Pilzgemüse anrichten und mit Gartenkresse bestreuen.

Tipp!

Austernpilze enthalten leicht verdauliches Eiweiß, das alle hochwertigen Aminosäuren enthält. Außerdem liefern Austernpilze neben vielen Mineralstoffen auch besonders gesunde Ballaststoffe, die Beta-Glucane.

Diese Gericht hat 16 g Ballaststoffe pro Portion.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!