VG-Wort Pixel

Zartbitter-Baisers

Zartbitter-Baisers
Foto: Andrea Thode
Die Zartbitter-Baisers haben einen schicken Swirl – aber nicht nur das: Die sind so lecker, dass sie im Handumdrehen vom Keksteller verschwunden sind.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten + Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol

Zutaten

Für
10
Stück

Gramm Gramm Zartbitterschokolade (70 %)

Eiweiße (Kl. M)

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Zucker (fein)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zartbitterschokolade mit dem Messer grob zerhacken und in einer Metallschüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Wer mag, kann 1/2 TL Zimt, eine Prise Kardamom oder auch etwas Instant-Espressopulver in der Schokolade auflösen. Backofen vorheizen: 120 °C Ober- und Unterhitze (keine Umluft!).
  2. Backblech mit Backpapier auslegen. Eiweiß mit einer Prise Salz in einer Schüssel steif schlagen. Schüssel und Quirle des Mixers müssen sauber und fettfrei sein, sonst wird der Eischnee nicht steif. Zucker langsam in den Eischnee rieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis sich dick-glänzende Spitzen bilden.
  3. Geschmolzene Zartbitterschokolade über die Eischneemasse träufeln und mithilfe eines Kochlöffels vorsichtig unterheben. Mit zwei Esslöffeln 10 Baiserhäufchen auf das Backpapier setzen (ausreichend Platz dazwischen lassen) und auf der mittleren Schiene 80 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.

Dieses Rezept ist in der BARBARA 41/2019 erschienen.


Mehr Rezepte