VG-Wort Pixel

Ziegenkäse-Crostini auf Feigen-Carpaccio

Ziegenkäse-Crostini auf Feigen-Carpaccio
Foto: Thomas Neckermann
Ziegenkäse und Feigen sind eine tolle Kombination – hier gibt's nicht nur Feigensenf aufs Brot, sondern auch frische Feigen dazu.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 95 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Feige (frisch)

TL TL Feigensenf

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Sherry Essig

EL EL Öl

Stück Stück Baguette

Picandou (Ziegenfrischkäse)

Zweig Zweige Thymian

EL EL brauner Zucker

Gramm Gramm Butter


Zubereitung

  1. Feigen vorsichtig schälen und quer in 3 Scheiben schneiden. Ein paar Gefrierbeutel zu je 2 Folien schneiden. Die Feigenscheiben zwischen den Folien dünn ausrollen und für mindestens 2 Stunden in den Tiefkühler legen, damit sie zu kleinen Fladen gefrieren.
  2. Feigensenf, Salz, Pfeffer und Essig verrühren. Öl in feinem Strahl dazugießen und mit einer Gabel unterschlagen.Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Das Baguette in ganz dünne Scheiben schneiden. Das geht am besten mit einem scharfen Brotmesser. Leicht toasten (im Toaster oder im heißen Backofen).
  3. Die Baguettescheiben mit je 1/2 Picandou belegen. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Thymianblättchen, Zucker und Butterflöckchen auf den Frischkäse geben.Die Crostini im Ofen etwa 6-8 Minuten überbacken, bis der Käse leicht zerlaufen ist.Die Feigenscheiben antauen lassen, mit den Crostini anrichten und zum Schluss mit etwas Feigendressing beträufeln.
Tipp Die Crostini schmecken auch sehr gut mit einer dünnen Apfelscheibe (statt mit Feigen-Carpaccio).
Tapas – köstliche Rezepte

Mehr Rezepte