Zimtbäumchen

Obwohl der Teig geknetet, gerollt, gefaltet und geschnitten wird, braucht ihr für die Bäumchen nur 45 Minuten. Da macht das Plätzchenbacken gleich noch mehr Spaß!

Zutaten

Stück

Teig

  • 125 Gramm Butter (weich)
  • 125 Gramm Magerquark
  • 0,5 TL Salz
  • 125 Gramm Mehl
  • Mehl (zum Ausrollen)

Füllung und Deko

  • 35 Gramm Butter
  • 70 Gramm brauner Zucker
  • 1 gestrichener EL Zimt (gemahlen)
  • 1 Bio-Eigelb
  • 2 EL Schlagsahne
  • Zimtstangen (und/oder ausgekratzte Vanilleschoten; sh. Tipp)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

53 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Butter, Quark, Salz und Mehl mit den Knethaken des Handrührers zu einem weichen und glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt für mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
  2. Kalten Teig mit den Händen auf etwas Mehl zu einer etwa 28 cm langen Rolle formen. Teigrolle auf Mehl (muss gar nicht so sparsam sein, da das Mehl auch die Schichten trennt und der Teig sehr weich ist) zu einem Rechteck (etwa 30 x 20 cm Größe) ausrollen.

Für Füllung und Deko:

  1. Butter schmelzen. Zucker und Zimt mischen. Teigplatte dünn mit flüssiger Butter bestreichen, mit etwas Zimt­Zucker bestreuen und längs zur Hälfte zusammenklappen. Teig wiederum mit Butter bestreichen, mit Zimt­Zucker bestreuen und erneut, diesmal quer zusammenklappen.
  2. Teigpäckchen zu einem langen etwa 13 cm breiten Streifen von etwa 1 cm Dicke ausrollen. Teigstreifen längs halbieren. Jeden der beiden schmalen Teigstreifen quer im Zick­Zack­Muster zu spitzen Dreiecken (etwa 6,5 cm Größe) schneiden. Teigdreiecke auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  3. Ein Stück Zimtstange längs halbieren und in Stückchen teilen bzw. Vanilleschote in kürzere Stücke schneiden. Zimt­ und/oder Vanillestücke als "Tannenbaumstamm" in die Dreiecke stecken.
  4. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Eigelb und Sahne verquirlen und die Bäumchen damit bestreichen. Eventuell den restlichen Zimt­Zucker daraufstreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten goldbraun backen. Zimtbäumchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp!

Die Bäumchen halten sich in einer gut schließenden Dose kühl und trocken gelagert etwa 2 Wochen.

Vanilleschoten sind recht teuer, hat man aber von anderen Rezepten ausgekratzte übrig, eignen die sich prima als "Tannenbaumstämme".

Wir haben noch mehr Rezepte für Zimtplätzchen und weitere schnelle Plätzchen für euch.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!