VG-Wort Pixel

Zimtparfait mit Feigen

Zimtparfait mit Feigen
Foto: Thomas Neckermann
Parfait verträgt kräftige Aromen. Hier kombinieren wir das sahnige Dessert mit Zimt, Feigen, Rotwein und der feinen Mandelnote von Amerettini-Keksen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 255 kcal, Kohlenhydrate: 22 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Eigelb (frisch)

Gramm Gramm Zucker

EL EL Zimt (gehäuft)

Gramm Gramm Schlagsahne

Feigen (frisch)

Milliliter Milliliter Rotwein (z.B. kalifornischer Zinfandel oder roter Traubensaft)

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Amaretti

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Eigelb und Zucker mit den Quirlen des Handrührers sehr schaumig schlagen. Zimt unterrühren (etwas zum Bestreuen zurücklassen). Die Sahne steif schlagen und locker unter die Eicreme heben. In 6 kleine Förmchen (oder in eine Kastenform) füllen und in den Tiefkühler stellen. Mindestens 4 Stunden gefrieren lassen. Die Feigen mit Küchenkrepp abreiben und vierteln. Wein und Vanillezucker aufkochen und die Feigen hineinlegen. Im offenen Topf 5 Minuten kochen. Feigen im Sud abkühlen lassen.
  2. Das Parfait etwa 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen und auf Portionsteller stürzen. (Parfait aus der großen Form auf eine Platte stürzen und evtl. in Scheiben schneiden.) Parfait mit etwas Zimt bestreuen und mit den Feigen mit Sud und Amaretti-Keksen anrichten.
Tipp Weitere köstliche Rezepte mit Parfait