Zitronen-Nudeln

Zitronen-Nudeln gelingen und imponieren immer. Die Zitrone macht das Essen frisch und leicht, die Sahne sorgt dafür, dass es nicht zu sauer wird. Und bei so wenig Kalorien kann man guten Gewissens noch zum Nachtisch greifen. Zum Rezept: Zitronennudeln

Zutaten

Portionen

  • 350 Gramm Spaghetti
  • 250 Gramm Champignon
  • 1 EL Öl
  • 250 Milliliter Kochsahne (15 % Fett)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Bund Petersilie (gehackt)
  • 2 TL Zitronenschale (Bio)
  • 2 EL Frischkäse (mit Joghurt; 13-15 % Fett)

61 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Spaghetti bissfest kochen. Champignons halbieren, in 1 EL heißem Öl goldbraun braten. Kochsahne und Zitronensaft zugießen und aufkochen.
  2. Vom Herd nehmen, gehackte Petersilie, Bio-Zitronenschale und Frischkäse mit Joghurt unterrühren. Soße und Nudeln vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp!

Wie passt eine sahnige Pasta-Soße zur leichten Küche? Gut, wenn fettreduzierte Kochsahne (15 %), Kaffeesahne (10 %) oder Sojacreme (7 %) verwendet werden.

Spaghetti: Rezepte wie vom Italiener auf BRIGITTE.de

Videoempfehlung:

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Brigitte-Rezepte-Newsletter

    Rezept-Newsletter

    Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Zitronen-Nudeln gelingen und imponieren immer. Die Zitrone macht das Essen frisch und leicht, die Sahne sorgt dafür, dass es nicht zu sauer wird. Und bei so wenig Kalorien kann man guten Gewissens noch zum Nachtisch greifen. Zum Rezept: Zitronennudeln
    Zitronen-Nudeln

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden