Zitronenkuchen

Dieses Rezept für einen klassischen Zitronenkuchen ist die perfekte Rettung beim Jieper auf Süßes - die Zutaten dafür hat man so gut wie immer im Haus. Das Ergebnis: ein herrlich saftiger Kastenkuchen!

Zutaten

Portionen

  • 2,5 Zitronen (Bio)
  • 250 Gramm Butter (weich)
  • 250 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Bio)
  • 200 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Weizenstärke (oder Kartoffelstärke/Maisstärke)
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 150 Gramm Puderzucker
  • Fett (für die Kastenform)
  • Mehl (für die Kastenform)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

549 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Eine Kastenform (25 cm Länge) einfetten und mit Mehl ausstreuen.
  2. Zitronen heiß abspülen und trocken tupfen. Von den Zitronen etwa 3 TL Schale fein abreiben. Zitronen halbieren, den Saft auspressen und 140 ml Saft abmessen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Butter, Zucker, Zitronenschale und Salz mit den Quirlen des Handrührers etwa 10 Minuten weißschaumig aufschlagen. Nach und nach die Eier dazugeben und gut unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und nach und nach im Wechsel mit 100 ml Zitronensaft zur Buttermischung geben. Alles nur kurz unterrühren.
  5. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten etwa 50–60 Minuten backen. Falls die Oberfläche des Kuchens zu dunkel wird, mit einem Bogen Backpapier abdecken.
  6. Zitronenkuchen herausnehmen und in der Form auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Dann auf das Gitter stürzen. Puderzucker und restlichen Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. Den Kuchen damit verzieren.

Tipp!

Wenn man den Kuchen am Vortag backt und eine Nacht durchziehen lässt, schmeckt er besonders zitronig.

Mehr Zitronenkuchen findet ihr bei uns.

Mit unserer Videoanleitung für Zitronenkuchen zeigen wir euch, wie einfach Backen sein kann:

Rezepte: Zitronenkuchen

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!