VG-Wort Pixel

Zitronentarte mit Dragee-Eiern

Zitronentarte mit Dragee-Eiern
Foto: Thomas Neckermann
Hier steckt ordentlich Zitrone drin: Die Tarte ist einfach zu backen und schmeckt schön erfrischend.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 260 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Für den Teig:

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter (kalt)

Prise Prisen Salz

Für die Füllung:

Gramm Gramm Butter

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Zucker

Ei

Puderzucker ( zum Bestäuben)

Dragee Eier (pastellfarben, für die Deko, z. B. franz. Mandeldragees, aus dem Süßwarenladen)


Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Mehl, Butterwürfel und Salz schnell mit feuchten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und für mindestens 1 Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Den Teig nochmals kurz mit den Händen durchkneten und in eine gefettete Tarteform (Ø 24 cm) drücken, dabei einen kleinen Rand formen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten vorbacken.
  3. Für die Füllung:

  4. Die Butter schmelzen. Die Zitronen heiß abspülen, abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Zucker, Eier und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührers 10 Minuten weißschaumig aufschlagen. Die flüssige Butter und den Zitronensaft unterrühren. Die Zitronenmasse auf den Tarteboden geben und weitere 35 Minuten im Ofen backen, bis die Füllung fest ist. Abkühlen lassen. Zum Servieren den Rand dünn mit Puderzucker besträuben und mit bunten Dragee-Eiern belegen.
Tipp Der Tarte-Teig ist sehr krümelig, darum am besten mit feuchten Händen verkneten.

Mehr Rezepte