VG-Wort Pixel

Zitronenzander mit Selleriestampf

Zitronenzander mit Selleriestampf
Foto: Thomas Neckermann
Wir lieben Zander wegen seines grätenfreien Filets und servieren ihn mit Zitronenscheiben sowie cremigen Selleriestampf.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich, Schnell

Pro Portion

Energie: 580 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Gramm Gramm Sellerie (Knolle)

Gramm Gramm Kartoffeln (mehligkochend)

Salz

Milliliter Milliliter Milch

Pfeffer (frischer)

Muskat (frisch gerieben)

Gramm Gramm Butter

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Zanderfilets (mit Haut; in 4 Stücke geschnitten, aus nachhaltigem Fischfang; z.B. mit MSC-Siegel)

Stiel Stiele Petersilie

Bio-Zitrone

EL EL Thymianblätter

Gramm Gramm Haselnussblättchen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Sellerie und Kartoffeln schälen, abspülen, grob würfeln und mit wenig Salzwasser in etwa 20 Minuten gar kochen.
  2. Inzwischen Milch, Salz, Pfeffer, Muskat und 20 g Butter erhitzen. Kartoffeln und Sellerie abgießen und mit der Milch grob zerstampfen. Abschmecken, warm stellen.
  3. Öl und 20 g Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zanderfilets abspülen, trocknen, salzen, pfeffern und darin 3–4 Minuten braten, dabei einmal wenden. Petersilie und Zitrone abspülen, Petersilienblätter abzupfen, Zitrone in Scheiben schneiden. Beides nach 2 Minuten zufügen und mitbraten.
  4. Restliche Butter in einer Pfanne erhitzen, Thymian und Haselnüsse darin rösten. Selleriestampf, Haselnussbutter und Zander anrichten.

Dieses Rezept ist in Heft 05/2017 erschienen.


Mehr Rezepte