VG-Wort Pixel

Zitrus-Coleslaw

Zitrus-Coleslaw
Foto: Thomas Neckermann
Wir machen den Coleslaw, die amerikanische Variante des Krautsalats, aus Grünkohl, Weißkohl, Möhren und geben für das besondere Aroma Orangen dazu. 
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Schnell

Pro Portion

Energie: 110 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 8 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Gramm Gramm Grünkohl

Gramm Gramm Weißkohl

Salz

Gramm Gramm Karotten

eingelegte Salzzitrone (siehe Warenkunde)

Orange

Zwiebel

EL EL Öl

EL EL Weißweinessig

EL EL Limettensaft

TL TL Senf (mittelscharf)

Gramm Gramm saure Sahne

EL EL Delikatess-Mayonnaise (80 %)

EL EL Zucker

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Grünkohl putzen, eventuell kleiner zupfen, abspülen und trocken schleudern. Weißkohl achteln, Strunk entfernen und den Kohl in dünne Streifen hobeln. Beide Kohlsorten mit 1 gestrichenen TL Salz etwa 1 Minute weich kneten.
  2. Möhren schälen und grob raspeln. Salzzitrone vierteln, das Fruchtfleisch entfernen, die Schale abspülen und sehr fein würfeln. Orange so dick schälen, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Orangenfilets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten auslösen, dabei den Saft auffangen. Zwiebel abziehen, fein hacken. Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
  3. Zwiebel, Essig, 3 EL vom aufgefangenen Orangensaft, Limettensaft, Senf, saure Sahne, Mayonnaise, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren und mit dem Gemüse mischen. Den Salat würzig abschmecken, Orangenfilets unterheben.
Tipp Gut durchgezogen schmeckt der Salat am besten. Dafür über Nacht kalt stellen, Orangenfilets erst kurz vor dem Servieren unterheben und nochmals abschmecken.
Dazu: Zitroniger Hackbraten
Warenkunde Eingelegte Salzzitronen (typischer Bestandteil der marokkanischen Küche) gibt’s beim arabischen Gemüsehändler und z. B. in gut sortierten Supermärkten. Alternativ: Die Schale von 1 Bio­-Zitrone in kleine Würfel schneiden und den Braten zusätzlich mit Salz und 1 EL Zitronensaft abschmecken.

Dieses Rezept ist in Heft 3/2020 erschienen.