VG-Wort Pixel

Zucchini-Brownies

Zucchini-Brownies
Foto: Ralf Niemzig
Das Gemüse im Kuchen gibt dem Teig eine ganz besondere Konsistenz. Die Zucchini-Brownies sind super schokoladig und richtig schön saftig.
Koch: Gastrezept
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion


Zutaten

Für
9
Portionen

Zucchini (mittelgroß, etwa 200 g)

Ei

Gramm Gramm Butter (geschmolzen)

Gramm Gramm Kakao (Backkakao)

Gramm Gramm Mandelmehl (entölt)

Gramm Gramm Kokosmehl

Gramm Gramm (Erythrit gold oder halb Erythrit/halb Xylit)

TL TL Weinsteinbackpulver

Prise Prisen Zimt

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Bitterschokolade (mindestens 90% Kakaoanteil)


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die Zucchini waschen, putzen und fein reiben. Danach in ein Sieb geben und leicht ausdrücken. Es bleiben noch etwa 150 g Zucchini übrig. Die geriebene Zucchini mit Eiern, Butter, Backkakao, beiden Mehlsorten, Erythrit, Backpulver, Zimt und Salz verrühren. Die Schokolade nicht zu fein hacken und unter den Teig rühren.
  2. Eine eckige Backform von etwa 20 x 20 cm mit Backpapier auslegen, den Teig hineinfüllen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 30–35 Minuten backen. Bei einer Stäbchenprobe darf ausnahmsweise ruhig noch etwas Teig am Stäbchen kleben – Brownies sollen lieber ein bisschen zu feucht als zu trocken sein. Den Kuchen abkühlen lassen und erst dann in Quadrate schneiden. Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Tortenschlank – Erfolgreich abnehmen mit Brot & Torte" von Anita Thomas, erschienen im Christian Verlag.

Zucchini-Brownies

Mehr Rezepte