Zucchini-Nudeln mit Zitronenrahm

Zur sonnengelben Gemüse-Pasta gesellen sich "echte" Spaghetti – und Burrata, eine Art Mozzarella de luxe, der beim Öffnen sein sahniges Herz offenbart.

Ähnlich lecker
Zoodles: Grüne Low Carb-Gerichte mit SuchtfaktorZucchini-RezepteBurrata RezepteSpaghetti-RezepteNudelnPasta
Zutaten
für Portionen
  • 1 gelbe Zucchini
  • 1 Bio-Zitrone
  • 30 Gramm Pinienkerne
  • 2 Zweige Thai-Basilikum
  • 2 Lauchzwiebeln (lila, oder normale grüne Lauchzwiebeln)
  • 200 Gramm Spaghetti
  • Salz
  • 200 Milliliter Gemüsebrühe
  • 150 Gramm Doppelrahmfrischkäse
  • Zitronenpfeffer
  • 3 Stück Burrata (à 100 g Abtropfgewicht)
  • 1 Beet rote Kresse
  • 20 Gramm Pecorino
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Zucchini putzen und abspülen. Zucchini mit einem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden.
  2. Zitrone heiß abspülen, gut trocken tupfen und von einer Hälfte die Schale fein abreiben. Zitronensaft auspressen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Basilikum abspülen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen. Blätter evtl. in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in Ringe schneiden.
  4. Spaghetti nach Packungsangabe in reichlich Salzwasser gerade eben bissfest kochen. Für die letzten 4 Minuten die Zucchinispaghetti dazugeben und mitkochen lassen.
  5. Inzwischen Brühe und Zitronensaft in einem kleinen Topf aufkochen. Die Hitze herunterschalten, Frischkäse dazugeben und rühren, bis er sich ganz aufgelöst hat. Die Hälfte der Zitronenschale unterrühren und die Soße mit Salz und Zitronenpfeffer abschmecken.
  6. Spaghetti-­Mischung in einem Sieb gut abtropfen lassen, dann sofort mit der Soße mischen. Auf vorgewärmten Tellern oder in einer Schüssel mit den Burratas anrichten.
  7. Die Burratas mit Zitronenpfeffer und restlicher Zitronenschale bestreuen. Pinienkerne, Lauchzwiebelringe, Basilikum­ und Kresseblättchen darüberstreuen. Den Pecorino-­Käse frisch in hauchdünne Scheiben hobeln, ebenfalls darüberstreuen und sofort servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 13/2019 erschienen.

Weitere Rezepte
Pasta RezepteGemüse Rezepte

Noch mehr Rezepte