VG-Wort Pixel

Zweierlei Kartoffelbrei

Zweierlei Kartoffelbrei
Foto: Carsten Eichner
Nach dem Marmorkuchen-Prinzip werden hier zwei Sorten Kartoffelmus mit der Gabel gemischt: Die herkömmlichen Knollen und Süßkartoffeln. Toller Look und unwiderstehlich mit karamellisierten Sonnenblumen und Kürbiskernen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 430 kcal, Kohlenhydrate: 41 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Kartoffeln (z. B. Bintje)

Gramm Gramm Süßkartoffeln

Salz

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Butter

Muskat (frisch gerieben)

TL TL Senf

Paprika edelsüß

EL EL Sonnenblumenkerne

EL EL Kürbiskerne

Zucker

EL EL Kürbiskernöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Beide Kartoffelsorten schälen, abspülen und in grobe Würfel schneiden. Getrennt in wenig Salzwasser etwa 15 Minuten gar kochen. Milch und Butter aufkochen. Von beiden Kartoffelsorten das Kochwasser bis auf einen kleinen Rest von etwa 2 EL abgießen und die Kartoffeln mit einem stabilen Schneebesen zerdrücken und verrühren. Dabei jeweils die Hälfte der heißen Butter-Milch-Mischung unter die Kartoffeln arbeiten. Den hellen Kartoffelbrei mit Muskat, Senf und Salz abschmecken. Süßkartoffelbrei mit Paprikapulver und Salz würzig abschmecken.
  2. Kerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie anfangen zu duften. Mit etwas Zucker bestreuen und leicht karamellisieren. Aus der Pfanne nehmen. Beide Kartoffelbreie nebeneinander in eine Schüssel füllen und mit einer Gabel locker mischen, so dass aber noch die einzelnen Farben zu erkennen sind (marmorieren). Die heißen Kerne darüberstreuen und mit etwas Kürbiskernöl beträufeln. Restliches Kürbiskernöl dazu servieren.
Tipp Dazu Merguez (Lammbratwürstchen); Vegetarierinnen braten sich Spiegeleier oder ein Selleriesteak dazu
Warenkunde Hier geht es zu unserem Rezept für klassischen Kartoffelbrei. Wir zeigen euch außerdem, was die Süßkartoffel sonst noch so kann.

Mehr Rezepte