VG-Wort Pixel

Zwetschen-Knödel

Zwetschgen-Knödel
Foto: Thomas Neckermann
Nur Großmutters Zauberkraft kann wahnsinnig leckere süße Rezepte hervorbringen? Falsch! Mit unserem Rezept schmecken die Zwetschenknödel auch wunderbar - überzeugt euch selbst.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 260 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
14
Stück

Würfel Würfel Hefe (frisch; 42 g)

Milliliter Milliliter Milch

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Zucker

Prise Prisen Salz

Ei

Gramm Gramm Butter (weich)

Zwetschgen

Stück Stück Zucker

Mehl (zum Bearbeiten)

Gramm Gramm Butter

EL EL Semmelbrösel

EL EL Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die zerbröckelte Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Gesiebtes Mehl, Zucker, Zitronenschale, Salz, Ei und die Butter in Flöckchen in eine große Schüssel geben. Die vorbereitete Hefemilch dazugießen und alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers oder in der Küchenmaschine, dann mit den Händen zu einem glatten Hefeteig verkneten. Abgedeckt bei Zimmertemperatur etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen ungefähr verdoppelt hat.
  2. Die Zwetschen abspülen, aufschneiden (nicht durchschneiden!) und entsteinen. Je ein Stück Würfelzucker in jede Zwetsche geben. Den Hefeteig nochmals mit den Händen gut durchkneten, zu einer Rolle formen und in 14 gleich große Stücke teilen. Jede Teigportion mit den Händen flach drücken, eine mit dem Würfelzucker gefüllte Zwetsche daraufsetzen, den Teig darüberziehen und Klöße formen. Dabei darauf achten, dass die "Teignähte" gut verschlossen sind.
  3. Klöße auf eine bemehlte Platte legen und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen. Die Klöße in einem weiten Topf mit Dämpfeinsatz portionsweise etwa 20 Minuten dämpfen.
  4. Butter in einer Pfanne schmelzen, die Semmelbrösel hineingeben und darin bräunen. Zum Servieren die Semmelbrösel mit der Butter und den Puderzucker über die Klöße geben.
Tipp Die Klöße können sehr gut eingefroren werden. Dafür die rohen, zweimal gegangenen Klöße auf einer bemehlten Platte oder einem Tablett vorfrieren und anschließend in Gefrierbeutel verpacken. Dann die Klöße noch gefroren in den Dämpfeinsatz legen und wie beschrieben etwa 10 Minuten länger als im Rezept angegeben dämpfen.

Mehr süße Rezepte findet ihr bei uns.

Mehr Rezepte