Zwetschgenmarmelade

Zwetschgenmarmelade lässt sich hervorragend mit übrig gebliebenen Früchten aus dem Garten zubereiten. Wir zeigen euch, wie ihr Zwetschgenmarmelade selber machen könnt. 

Ähnlich lecker
ZwetschgeMarmeladeKonfitüreEinkochenFrühstückAufstrich
Zutaten
für Gläser
  • 1,2 Kilogramm Zwetschgen
  • 500 Gramm Gelierzucker (2:1)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Die Zwetschgen waschen, entkernen und achteln. Für die Zwetschgenmarmelade benötigt ihr 1 kg der Früchte.
  2. Zusammen mit dem Gelierzucker, Zitronensaft und Vanillezucker die Zwetschgen in einen Topf geben, verrühren und 2 Stunden ziehen lassen.
  3. Die Masse pürieren und anschließend aufkochen. Unter ständigem Rühren die Zwetschgenmarmelade 4 Minuten sprudelnd kochen. Falls sich Schaum bildet, diesen mit einer Schaumkelle abschöpfen.
  4. Den Topf vom Herd nehmen und die Zwetschgenmarmelade in saubere Einweckgläser füllen. Gut verschließen und für 5 Minuten kopfüber auf den Deckel stellen.
  5. Anschließend die Marmelade wieder umdrehen und abkühlen lassen.
Tipp!

Wer mag, kann die Pflaumenmarmelade zum Beispiel mit Zimt, Sternanis oder Rosmarin verfeinern.

Wenn ihr es lieber süßer mögt, könnt ihr auch 1 kg Gelierzucker 1:1 verwenden.

Bei uns findet ihr viele weitere Rezeptideen, zum Beispiel für Zwetschgenkuchen, Pflaumenmus, Zwetschgendatschi oder Pflaumenkompott. Außerdem erklären wir, wie ihr Pflaumen einkochen könnt.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!