VG-Wort Pixel

Zwiebelkuchen mit Paprika

Zwiebelkuchen mit Paprika
Foto: Thomas Neckermann
Es muss nicht immer Hefeteig sein: Für diesen Zwiebelkuchen wird Yufka-Teig verwendet, der Belag besteht aus Paprika, Zwiebeln und Schinkenwürfeln.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Fettarm, Vitaminreich, Diät-Rezept

Pro Portion

Energie: 480 kcal, Kohlenhydrate: 61 g, Eiweiß: 31 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
2
Portionen
250

Gramm Gramm Gemüsezwiebeln

1

rote Paprika

100

Milliliter Milliliter Weißwein (halbtrocken, oder Traubensaft)

0.5

TL TL Fenchelsamen

Pfeffer (frisch gemahlen)

50

Gramm Gramm Schinken (mager, roh, in Würfel)

100

Gramm Gramm Magerquark

2.5

EL EL Mineralwasser

2

Bio-Eier (Größe M)

Salz

Muskat

1

TL TL Rapsöl

1

Yufka Teig (großes Blatt, 150 Gramm)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Zwiebel und Paprika in dünne Streifen schneiden. Wein, Fenchel, Pfeffer und Gemüse in einer großen Pfanne aufkochen und so lange kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Schinken unterheben. Quark, Mineralwasser, Eier, Salz, Pfeffer und etwas geriebenen Muskat verrühren. Öl und 1 EL Wasser verrühren.
  2. Teigblatt in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (ø 26 cm) geben und den Teig mit der Wasser-Öl-Emulsion bestreichen. Die Ränder etwa 2 cm überlappen lassen. Gemüse und Eimasse auf dem Teig verteilen. Teigränder zur Mitte hin klappen.
  3. Zwiebelkuchen im Backofen auf der mittleren Schiene 25–30 Minuten backen.
Tipp Dazu: 150 g Tomatenscheiben, mit Salz und Pfeffer gewürzt
Bei uns findet ihr weitere Rezepte für Zwiebelkuchen sowie Paprika-Rezepte.