VG-Wort Pixel

Zwiebelringe

Zwiebelringe: Onion Rings auf einem Brett
Foto: DronG / Shutterstock
Zwiebelringe sind der perfekte Snack für Zwischendurch. Hier erfahrt ihr, wie ihr die leckeren Onion Rings selber machen könnt!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen
3

Zwiebeln (große)

250

Gramm Gramm Mehl

Salz, Pfeffer

2

EL EL Öl

150

Milliliter Milliliter Bier

500

Milliliter Milliliter Frittieröl (oder neutrales Pflanzenöl)

2

Bio-Eier

Mehl (zum Wälzen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln abziehen und in breite Scheiben (ca. 1 cm dick) schneiden. Mit den Fingern auseinandertrennen, sodass Ringe entstehen.
  2. Die Eier trennen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit etwas Salz und Pfeffer vermengen.
  3. Eigelb, Öl und Bier hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Den Ausbackteig für die Zwiebelringe im Kühlschrank etwa 30 Minuten quellen lassen.
  4. Öl in einem flachen, breiten Topf erhitzen. Die Zwiebelringe mit einer Gabel in Mehl wenden, dann durch den Teig ziehen und kurz abtropfen lassen. Anschließend sofort im heißen Fett portionsweise frittieren.
  5. Wenn die Zwiebelringe goldbraun sind, könnt ihr sie mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Ketchup und Sour Creme servieren.

Hier findet ihr unser Grundrezept für Bierteig und wir erklären, wie ihr Zwiebeln schneiden könnt.