Zwiebelrostbraten

Ähnlich lecker
RoastbeefRindfleisch RezepteRinderbraten RezepteBraten: Die besten Rezepte für Schwein, Rind, Lamm, Ente und PuteZwiebel RezepteFrittieren
Zutaten
für Portionen
  • 4 Scheiben Roastbeef (à 150 g; am besten Bio)
  • 3 EL Olivenöl
  • Pfeffer-Salz-Mischung (siehe Tipp)
  • 100 Milliliter Bier (mild, z.B. Export oder Dunkel)
  • 250 Milliliter Bratenfond (z.B. aus 1 Würfel Braten-Demi glace)
  • 60 Gramm Butter (kalt)
  • 2 Gemüsezwiebeln (klein, 250 g)
  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • Butterschmalz (zum Frittieren)
  • Basilikumblätter
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Das Fleisch zwischen Frischhaltefolie flach klopfen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von jeder Seite 2 Minuten braun braten. Mit Salz-Pfeffer-Mischung (Tipp) würzen und in eine ofenfeste Form legen. Den Backofen auf 70 Grad (Ober- und Unterhitze und Umluft gleich), Gas Stufe 1 vorheizen.
  2. Das Bier und den Bratenfond zum Bratensatz in die Pfanne gießen und aufkochen lassen. Die Hälfte der kalten Butter in Flöckchen mit einem Schneebesen in die Sauce rühren. Die Sauce über das Fleisch gießen und mindestens 10 Minuten im Backofen warm halten.
  3. Inzwischen Zwiebeln abziehen und in Scheiben schneiden (z. B. auf einem Gemüsehobel). Auseinanderziehen, damit einzelne Ringe entstehen. Mehl in einen tiefen Teller geben. Die Zwiebelringe darin wenden. Überschüssiges Mehl abschütteln, die Zwiebeln dann in Paprika wenden.
  4. Das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebelringe darin knusprig frittieren:
  5. Zuerst portionsweise nicht ganz braun werden lassen. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen, dann alle vorgebräunten Ringe noch einmal zusammen knusprig braten. Zwiebelringe mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  6. Sauce aus der Form in einen Topf geben, aufkochen lassen. Restliche kalte Butterflöckchen mit Schneebesen unterschlagen, Sauce abschmecken.
  7. Das Fleisch auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Röstzwiebeln auf dem Fleisch verteilen und mit Basilikumblättchen garnieren. Etwas Sauce auf die Teller geben, restliche Sauce extra servieren.
Tipp!

Max Stiegl zerdrückt zum Würzen bunten Pfeffer und grobes Meersalz im Mörser.

Dazu gestampfte Kartoffeln: Heiße gekochte Pellkartoffeln (etwa 700 g) abziehen, mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit einem Schuss Milch verrühren. 50 g Butter in einer Pfanne kurz aufschäumen und unter die Kartoffeln rühren. Mit frittierten Zwiebelringen garnieren.

Ein ideales Gäste-Essen, das angebratene Fleisch bleibt im Backofen in der Soße warm. Auch die Zwiebelringe halten es im Ofen aus.

Hier erklären wir, wie ihr Röstzwiebeln selber machen können.

Weitere Rezepte
Österreichische Küche

Noch mehr Rezepte