VG-Wort Pixel

Zwiebelsuppe mit Streusel-Käse-Haube

Zwiebelsuppe mit Streusel-Käse-Haube
Foto: Thomas Neckermann
Bei der Zwiebelsuppe mit Streusel-Käse-Haube wird man Augen machen. Das Hütchen aus Blätterteig macht den Klassiker zum köstlichen Hingucker.
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Raffiniert, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 865 kcal, Kohlenhydrate: 70 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 56 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Streusel

Gramm Gramm Butter (kalt)

Gramm Gramm Mehl

TL TL getrockneter Estragon

Salz

Suppe

Gramm Gramm Zwiebeln

Knoblauchzehen

EL EL Öl

EL EL Butter

EL EL Mehl

Milliliter Milliliter Weißwein (trocken)

Liter Liter Gemüsefond

Stiel Stiele Thymian

Zweig Zweige Rosmarin

Lorbeerblatt

Sternanis

Pfeffer (frisch gemahlen)

Haube

Platte Platten TK-Blätterteig (à 75 g)

Mehl (zum Ausrollen)

Gramm Gramm Bergkäse (Bio)

EL EL Schlagsahne

Eigelb

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Streusel

  2. Butter klein würfeln. Butter, Mehl, Estragon, 1 Prise Salz und 1 EL kaltes Wasser mit den Händen zu feinen Streuseln reiben. Abgedeckt kalt stellen.
  3. Für die Suppe

  4. Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Zwiebeln in Streifen schneiden. Knoblauch fein hacken. Öl und Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 10 Minuten hellbraun andünsten. Das Mehl einrühren, dann den Wein unter Rühren nach und nach dazugießen.
  5. Gemüsefond ebenfalls dazugießen. Kräuter abspülen. Kräuter und Sternanis zur Suppe geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit halb geöffnetem Deckel, bei mittlerer Hitze 20–25 Minuten kochen lassen, bis die Zwiebeln weich sind. Zwiebelsuppe abschmecken und abkühlen lassen (siehe Tipp). Danach in 4 ofenfeste, kleine Suppenterrinen (à 400 ml Inhalt, Ø 11 cm) bis 2 cm unter den Rand füllen.
  6. Für die Haube

  7. Blätterteigplatten nebeneinander auftauen lassen. Jeweils 2 Platten übereinanderlegen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche 3 mm dünn zu einem Rechteck ausrollen (20 x 16 cm). Aus jeder ausgerollten Platte einen Teigkreis (Ø 16 cm) ausschneiden und für mindestens 15 Minuten kalt stellen.
  8. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.
  9. Den Käse grob reiben. Sahne und Eigelb gut verquirlen. Den Rand jeder Teigplatte rundherum etwa 2–3 cm breit dünn mit etwas Eigelb-Sahne-Mischung bestreichen. Mit der bestrichenen Seite nach unten auf die Suppenterrinen legen. Teigrand darüberklappen und sehr gut andrücken. Teigoberfläche und -rand mit der restlichen Sahnemischung bestreichen. Die Streusel und den Käse darauf verteilen.
  10. Ein Backblech auf die untere Schiene in den heißen Backofen schieben. Die Terrinen daraufstellen. Blätterteig und Streusel in etwa 25 Minuten braun backen. Vorsichtig aus dem Ofen nehmen und sofort servieren.
Tipp Die Suppe unbedingt abgekühlt und nur bis etwa 2 cm unter den Rand in die Terrinen einfüllen. Warm eingefüllt würde der Blätter­teig zu weich werden, die Spannung verlieren, einsacken und nicht aufgehen. Deshalb soll der Blätterteig auch gekühlt über die Terrinen gelegt und bestrichen werden.

Dieses Rezept ist in Heft 24/2020 erschienen.