9 praktische Babynahrungen im Vergleich – für eine nährstoffreiche Ernährung der Kleinsten – unser ultimativer Ratgeber von 2021

Babynahrung in Form von Babygläschen mit Gemüse, Fleisch und Co ist bei vielen Eltern als praktische Lösung für zu Hause und unterwegs beliebt. Die Gläschen sind nicht nur schnell zubereitet, sondern liefern dem Nachwuchs wichtige Nährstoffe. Etwa ab dem fünften Monat können Babys zum ersten Mal die Babynahrung aus dem Glas erhalten. Als Beikost stehen die Babygläschen als Ersatz für eine Milchmahlzeit auf dem Speiseplan. Die Auswahl an Babynahrung im Gläschen ist sehr breit gefächert, sodass die Ernährung sehr abwechslungsreich zu gestalten ist.

Der Produktvergleich stellt 9 Babynahrungen mit den Inhaltsstoffen und Eigenschaften näher vor – ob als Fruchtzubereitung, Dessert, Zwischen- oder Hauptmahlzeit. Der anschließende Ratgeber enthält Informationen, worauf Eltern beim Kauf des Babybreis achten sollten und was wichtig bei der Umstellung auf Beikost ist. Er liefert Tipps zur Zubereitung, beantwortet einige häufig gestellte Fragen zum Thema und einiges mehr. Abschließend erfolgt ein Blick auf mögliche Babynahrungs-Tests der Stiftung Warentest und von Öko-Test.

4 schnell zubereitete Babynahrungen im ausführlichen Vergleich

Alnatura Bio Birne mit Heidelbeere Babynahrung
Darreichungsform
Fertige Mahlzeit
Altersempfehlung
Ab dem fünften Monat
Menge
Sechsmal 190 Gramm
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Salzzusatz
Ohne Konservierungsstoffe
Vorteile
Vegetarische Früchtezubereitung, 100 Prozent Fruchtanteil
Geschmack
Birne-Heidelbeere
Verpackungsart
Gläschen
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon9,17€ EbayPreis prüfen
Bebivita Rahmkartoffeln mit Karotten und Hühnchen Babynahrung
Darreichungsform
Fertige Mahlzeit
Altersempfehlung
Ab dem sechsten Monat
Menge
Sechsmal 190 Gramm
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Salzzusatz
Ohne Konservierungsstoffe
Vorteile
Reich an Eisen, stuhlregulierend
Geschmack
Rahmkartoffeln mit Karotten und Hühnchen
Verpackungsart
Gläschen
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon5,10€ EbayPreis prüfen
HiPP Früh-Karotten mit Kartoffeln und Wildlachs Babynahrung
Darreichungsform
Fertige Mahlzeit
Altersempfehlung
Ab dem fünften Monat
Menge
Sechsmal 190 Gramm
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Salzzusatz
Ohne Konservierungsstoffe
Vorteile
Schonend dampfgegart, ohne Verdickungsmittel
Geschmack
Früh-Karotten mit Kartoffeln und Lachs
Verpackungsart
Gläschen
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon7,50€ EbayPreis prüfen
Alete bewusst Bio Getreidebrei Banane-Kakao Babynahrung
Darreichungsform
Fertige Mahlzeit
Altersempfehlung
Ab dem achten Monat
Menge
Sechsmal 190 Gramm
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Salzzusatz
Ohne Konservierungsstoffe
Vorteile
Ohne Palmöl, als Abendmahlzeit
Geschmack
Banane-Kakao
Verpackungsart
Gläschen
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon4,50€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Alnatura Bio Birne mit Heidelbeere Babynahrung Bebivita Rahmkartoffeln mit Karotten und Hühnchen Babynahrung HiPP Früh-Karotten mit Kartoffeln und Wildlachs Babynahrung Alete bewusst Bio Getreidebrei Banane-Kakao Babynahrung
Darreichungsform
Fertige Mahlzeit Fertige Mahlzeit Fertige Mahlzeit Fertige Mahlzeit
Altersempfehlung
Ab dem fünften Monat Ab dem sechsten Monat Ab dem fünften Monat Ab dem achten Monat
Menge
Sechsmal 190 Gramm Sechsmal 190 Gramm Sechsmal 190 Gramm Sechsmal 190 Gramm
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Salzzusatz
Ohne Konservierungsstoffe
Vorteile
Vegetarische Früchtezubereitung, 100 Prozent Fruchtanteil Reich an Eisen, stuhlregulierend Schonend dampfgegart, ohne Verdickungsmittel Ohne Palmöl, als Abendmahlzeit
Geschmack
Birne-Heidelbeere Rahmkartoffeln mit Karotten und Hühnchen Früh-Karotten mit Kartoffeln und Lachs Banane-Kakao
Verpackungsart
Gläschen Gläschen Gläschen Gläschen
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon9,17€ EbayPreis prüfen Amazon5,10€ EbayPreis prüfen Amazon7,50€ EbayPreis prüfen Amazon4,50€ EbayPreis prüfen

Der Blick auf die folgenden Vergleiche zu verwandten Themen lohnt

StillkissenPre-Nahrung

1. Alnatura Birne mit Heidelbeere – Bio-Babynahrung mit 100 Prozent Fruchtanteil

Die Babygläschen von Alnatura sind im Vorratspack mit sechsmal 190 Gramm-Gläschen erhältlich. Bei der Herstellung legt Alnatura nach eigenen Angaben Wert auf Zutaten aus biologischem Anbau. Die Bio-Babynahrung Birne mit Heidelbeere ist demnach frei von Zuckerzusätzen, lediglich der in den Früchten enthaltene Fruchtzucker ist in dem Produkt enthalten. Der Babybrei von Alnatura zeichnet sich nach Angaben des Herstellers außerdem durch die folgenden Eigenschaften aus:

  • Glutenfrei
  • Ohne Zusatz von Milchprodukten
  • Ohne Aromastoffe
  • Ohne Zusatz von Farbstoffen
  • Ohne Konservierungsstoffe
Aus nährstoffreichen und gut verträglichen Früchten: Die vegetarische Früchtezubereitung besteht aus Bio-Birnen und Bio-Heidelbeeren und enthält laut Hersteller zu 100 Prozent natürliche Zutaten. Birnen gelten aufgrund ihres niedrigen Säuregehaltes als sehr gut verträglich. Außerdem sollen sie verschiedene Vitamine und weitere wertvolle Nährstoffe enthalten. Heidelbeeren sollen reich an Provitamin A sein, das wichtig für das Sehvermögen ist. Zudem sollen sie B-Vitamine sowie die Vitamine C und E enthalten.

Das Babygläschen eignet sich nach Angaben des Herstellers als Nachspeise, Zwischenmahlzeit oder zum Verfeinern einer Breimahlzeit. Die Früchtezubereitung von Alnatura ist für Kinder ab dem fünften Lebensmonat geeignet. Wichtig ist, nur Plastiklöffel zu verwenden, um die Babynahrung aus dem Glas zu entnehmen. Da der Babybrei aus 100 Prozent Früchten besteht, kann er etwas flüssiger sein.

Warum soll ich nur Plastiklöffel zum Füttern aus dem Babygläschen verwenden? Viele Hersteller geben an, dass die Babygläschen nur mit einem Plastiklöffel zu verwenden sind. Das soll eine Beschädigung des Glases vermeiden, bei der möglicherweise kleine Glassplitter in den Brei gelangen und mit gefüttert werden könnten.

FAQ

Bei der Alnatura-Bio-Babynahrung Birne mit Heidelbeere setzt sich Flüssigkeit ab. Ist das schlecht?

Nein, laut Hersteller kann sich aufgrund der natürlichen Zutaten aus 100 Prozent Frucht Flüssigkeit absetzen. In dem Fall empfiehlt er, den Früchtebrei einfach umzurühren.

Muss ich das Babygläschen auf einmal aufbrauchen?

Die Empfehlung lautet, die angefangene Bio-Babynahrung Birne mit Heidelbeere von Alnatura im Kühlschrank aufzubewahren. Innerhalb von 2 Tagen ist sie aufzubrauchen.

Hat das Alnatura-Babygläschen eine Zertifizierung?

Ja, die Inhaltsstoffe sind Bio nach der EG-Öko-Verordnung. Die Verordnung gilt als höchster gesetzlicher Standard der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft in Europa. Sie erlaubt eine Bio-Kennzeichnung bei zusammengesetzten Lebensmitteln, wenn 95 Prozent der enthaltenen Zutaten aus biologischer Landwirtschaft kommen.

Welche Höhe hat das Gläschen mit der Bio-Babynahrung?

Das Glas ist 11 Zentimeter hoch.

Welchen Anteil haben jeweils die Früchte?

In dem Babygläschen von Alnatura sind 90 Prozent Birnen und 10 Prozent Heidelbeeren enthalten.

2. Stuhlregulierende Babynahrung Rahmkartoffeln, Karotten und Hühnchen von Bebivita

Die Bebivita-Babynahrung Rahmkartoffeln mit Karotten und Hühnchen eignet sich zum Zufüttern für Babys ab dem sechsten Monat. Damit das Baby den natürlichen Geschmack der Inhaltsstoffe kennenlernt, verzichtet der Hersteller auf die Zugabe von Salz. Die Zutaten sollen feinstückig püriert sein und sich für den Übergang zu festerer, stückiger Nahrung eignen.

Der Bebivita-Brei ist nach Angaben des Herstellers reich an Alpha-Linolensäure. Das ist eine Omega-3-Fettsäure, die demnach zur Entwicklung der Nerven- und Gehirnzellen beiträgt. Zudem soll der Babybrei laut Hersteller viel Eisen liefern, was für die geistige Entwicklung und die Blutbildung wichtig ist. Außerdem sind die Inhaltsstoffe demnach stuhlregulierend. Das bedeutet, dass der Stuhl durch die Nahrung eine normale Festigkeit erhalten soll. Die Zutaten der Babynahrung sollen dafür sorgen, dass zu fester Stuhl gelockert und ein zu dünner Stuhlgang gefestigt wird. Folgende weitere Details gibt Bebivita an:

  1. Ohne Aromastoffe
  2. Ohne Konservierungsstoffe
  3. Ohne Farbstoffe
  4. Ohne Zusatz von Verdickungsmitteln
  5. Ohne Gentechnik

Die Zubereitung der Babynahrung im Glas ist dem Hersteller zufolge recht einfach. Das geöffnete Glas oder eine Teilmenge in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmen, gut umrühren und vor dem Füttern die Temperatur überprüfen. Den nicht erwärmten Rest im Kühlschrank verschlossen aufbewahren und spätestens am nächsten Tag verfüttern. Der Bebivita-Brei kommt in sechs Gläschen mit einem Inhalt von jeweils 190 Gramm.

Was sind Verdickungsmittel und modifizierte Stärke? Die Aufgabe eines Verdickungsmittels besteht unter anderem darin, Separationsvorgänge während der Lagerung zu vermeiden. Es soll dafür sorgen, dass die Zutaten gut miteinander vermischt bleiben, anstatt sich voneinander zu trennen. Den modifizierten Stärken kommen unterschiedliche Aufgaben zu. Welche das sind, erläutert der Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.

FAQ

Ist die Bebivita-Babynahrung Rahmkartoffeln mit Karotten und Hühnchen glutenfrei?

Ja, laut Hersteller ist die Kost im Babygläschen glutenfrei.

Wie hoch ist die Fleischeinwaage bei dem Produkt?

Die Fleischeinwaage bei der Babynahrung Rahmkartoffeln mit Karotten und Hühnchen von Bebivita beträgt bei dem 190-Gramm-Gläschen 15,2 Gramm.

Enthält der Brei im Babygläschen Zucker?

Gemäß dem Aufdruck auf dem Glas liegt der Zuckergehalt bei 4,6 Gramm pro 190 Gramm.

Ist der Bebivita-Brei ein Produkt aus biologischem Anbau?

Der Hersteller gibt nicht an, dass es sich um ein Bio-Produkt handelt.

3. HiPP-Babynahrung Früh-Karotten mit Kartoffeln und Lachs – schonend dampfgegart

Die Babynahrung im Gläschen von HiPP ist in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Neben der Variante mit Karotten, Kartoffeln und Lachs können Eltern aus verschiedenen Früchtezubereitungen mit Heidelbeeren, Erdbeeren oder Banane mit weiteren Früchten wählen. Die HiPP-Babynahrung Früh-Karotten mit Kartoffeln und Wildlachs ist nach Angaben des Herstellers eine vollwertige Mahlzeit, die sich ab dem fünften Lebensmonat eignet. Er empfiehlt, das Gläschen zur Mittagszeit zu füttern.

Schonende Herstellung für mehr Nährstoffe: Dem Hersteller zufolge ist der Babybrei von HiPP bei der Herstellung schonend dampfgegart. Das trägt demnach dazu bei, wertvolle Nährstoffe und Vitamine zu erhalten.

Die Nahrung im HiPP-Babygläschen soll reich an Omega-3-Fettsäuren sein, genauer gesagt an der Alpha-Linolensäure. 90 Prozent der Zutaten stammen laut Hersteller aus biologischer Erzeugung. Demnach ist die Babynahrung mit Wildlachs glutenfrei sowie frei von Konservierungsstoffen, Aromen, Farbstoffen und Salz.

Was ist Dampfgaren? Bei dieser Zubereitungsart erfolgt das Garen mithilfe von heißem Dampf, der aufsteigt und die Lebensmittel umhüllt. Die Dampftemperaturen liegen je nach Garvariante etwa zwischen 100 und 120 Grad Celsius. Das Dampfgaren soll dafür sorgen, dass mehr Nährstoffe und Aromastoffe der gegarten Lebensmittel erhalten bleiben und dass diese besser verträglich sind.

FAQ

Sind Verdickungsmittel in der Babynahrung Früh-Karotten mit Kartoffeln und Wildlachs enthalten?

Nein, es sind gemäß Hersteller keine Verdickungsmittel in der Kost des Babygläschens enthalten.

Welche Verpackungsgröße erhalte ich?

Im Paket kommen sechs Gläschen mit einem Inhalt von jeweils 190 Gramm.

Kommt die Babynahrung von HiPP ohne Gentechnik aus?

Die HiPP-Babynahrung Früh-Karotten mit Kartoffeln und Wildlachs ist ohne Gentechnik.

Wie lange kann ich ein geöffnetes HiPP-Babygläschen aufbewahren?

Nicht erwärmte Reste sind verschlossen im Kühlschrank aufzubewahren und am nächsten Tag aufzubrauchen.

Kann ich das Glas in der Mikrowelle erwärmen?

Ja, nach Herstellerangaben lässt sich das Glas mit dem Babybrei in der Mikrowelle erwärmen.

4. Babynahrung Banane-Kakao von Alete bewusst – Bio-Getreidebrei für den Abend

Die Alete-bewusst-Babynahrung ist ein Getreidebrei mit Banane und Kakao. Sie ist bereits verzehrfertig zubereitet und eignet sich für Babys ab dem achten Monat. Das Produkt enthält gemäß Hersteller lediglich von Natur aus Zucker. Das heißt, der Zuckergehalt in dem Produkt resultiert aus den verwendeten Zutaten. Zudem weist der Hersteller auf der Unternehmenswebseite darauf hin, dass laut der Verordnung (EG) Nr. 1333/2008 in der Babynahrung keine Farb- und Konservierungsstoffe erlaubt sind.

Als abendliche Mahlzeit: Mit den Abendbrei-Gläschen können Eltern nach Angaben von Alete ihr Baby in kleinen Schritten an das Abendessen heranführen. Der Milch-Getreide-Brei mit der Geschmacksrichtung Banane-Kakao eignet sich demnach sehr gut für eine abendliche Mahlzeit.

Der Hersteller setzt nach eigenen Aussagen bewusst kein Palmöl bei der Herstellung ein. Das tropische Pflanzenöl aus der Ölpalme gehört zu den billigsten Ölen auf dem Weltmarkt. Es steht vor allem aus Umweltschutzgründen in der Kritik, weil für die Herstellung von Palmöl die Abholzung großer Regenwaldflächen erfolgt.

Der Abendbrei in den Alete-Babygläschen bietet Bio-Qualität. Der Inhalt eines Gläschens wird dem Baby entweder bei Zimmertemperatur oder warm gegeben. Es besteht die Möglichkeit, die Gesamt- oder Teilmenge entweder im Wasserbad oder in der Mikrowelle kurz zu erwärmen. Bei Entnahme einer Teilmenge kann das geöffnete Glas im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Was sollte ich bei der Verwendung von Babynahrung beachten? Babynahrung in Gläschen muss bei dem ersten Öffnen knacken. Das hängt mit dem Sicherheits-Vakuum-Deckel zusammen, der auf die Dichtigkeit des Glases hinweist. Eltern sollten nur Plastiklöffel in dem Babygläschen verwenden, mit denen sie das Glas nicht beschädigen können.

FAQ

Ist der Bio-Getreidebrei Banane-Kakao der Alete-Babynahrung glutenfrei?

Nein, dieses Produkt von Alete ist glutenhaltig.

Welche Packungsgröße erhalte ich bei den Alete-Babygläschen?

Der Bio-Abendgetreidebrei Banane-Kakao besteht aus einer Packung mit sechs Gläsern à 190 Gramm Inhalt.

Ist der Babybrei fein oder mit Stückchen?

Laut Hersteller ist die Alete-Babynahrung im Gläschen mit kleinen Stückchen versehen.

Ist die Bio-Babynahrung ein Milcherzeugnis?

Nach Herstellerangaben enthält das Babygläschen Milch und Milcherzeugnisse.

Ist es normal, dass sich Flüssigkeit bei dem Produkt absetzt?

Ja, es ist möglich, dass sich in den Alete-Babygläschen Flüssigkeit absetzt. Das ist laut Hersteller natürlich und in dem Fall sollten Eltern einfach umrühren.

5. Babynahrung Gemüse-Allerlei von HiPP mit 73 Prozent Gemüse und Bio-Siegel

Die HiPP-Bio-Babynahrung Gemüse-Allerlei enthält nach Herstellerangaben 73 Prozent Gemüse. Sie ist demnach freincremig püriert und hat einen babygerechten Geschmack. Zu den Zutaten zählen Karotten, Kartoffeln, Blumenkohl und Erbsen. Das Gemüsepüree stammt laut Hersteller aus biologischer Erzeugung und ist von Natur aus glutenfrei. Das Babygläschen ist demnach frei von Verdickungsmitteln, Konservierungsstoffen und Farbstoffen. Das Angebot besteht aus einem Sechserpack.

HiPP betont die Bio-Qualität: Das HiPP-Bio-Siegel zeichnet sich nach Angaben des Herstellers durch eine 100-prozentige klimaneutrale Produktion in den verschiedenen HiPP-Werken aus. Pro Glas erfolgen demnach mehr als 260 Kontrollen, um die Qualität der Produkte für das Baby zu garantieren.

Als weitere Zutat enthält der Babybrei dem Hersteller zufolge stuhlregulierendes Bio-Rapsöl. Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sind demnach für die Nerven- und Gehirnzellen wichtig. Die Gemüse-Allerlei-Babynahrung kann ab dem fünften Monat als Beinahrung zugefüttert werden. Dafür ist das geöffnete Glas oder eine Teilmenge im Wasserbad oder in der Mikrowelle zu erwärmen, umzurühren und vor dem Füttern auf die richtige Temperatur zu prüfen. Es ist möglich, den nicht erwärmten Rest bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufzubewahren.

FAQ

Erhalte ich weitere Sorten von diesem Babybrei?

Neben dem Gemüse-Allerlei sind die Varianten Kürbis mit Kartoffeln und Pastinaken mit Kartoffeln erhältlich.

Ist Salz in der HiPP-Bio-Babynahrung Gemüse-Allerlei enthalten?

Nein, der Hersteller verzichtet bei der Zubereitung der Bio-Babynahrung auf Kochsalz.

Nutzt HiPP gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe?

Nein, die HiPP-Babynahrung Gemüse-Allerlei kommt ohne Gentechnik aus.

Wie viel Inhalt hat ein HiPP-Babygläschen?

Die Babynahrung von HiPP hat einen Inhalt von 190 Gramm.

Zu welcher Tageszeit kann ich die Bio-Babynahrung füttern?

Gemäß Hersteller eignet sich die Nahrung für Babys zum Füttern am Mittag, zwischendurch oder am Nachmittag.

6. HiPP-Babynahrung Apfel-Banane mit sättigendem Babykeks als Zwischenmahlzeit

Die Babynahrung Apfel-Banane mit Babykeks von HiPP soll mehr Abwechslung auf den Speiseplan des Nachwuchses bringen. Eltern können das Gericht als Zwischenmahlzeit ab dem fünften Monat füttern. Nachdem sie die gewünschte Menge entnommen haben, soll das Babygläschen laut HiPP im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dieses Produkt hält sich demnach geöffnet und gekühlt 3 Tage.

Sättigender Früchtebrei mit Getreide und natürlicher Süße: Das HiPP-Babygläschen vereint dem Hersteller zufolge milde Früchte und feines Getreide zu einem bekömmlichen und sättigenden Gericht. Die natürliche Süße stammt demnach aus den Früchten, denn auf Zucker verzichtet HiPP bei der Zubereitung des Babybreis im Gläschen komplett. Für die Sättigung soll der enthaltene Babykeks sorgen.

Der Hersteller empfiehlt einen Plastiklöffel zur Entnahme des HiPP-Babybreis. Die Herstellung der Babynahrung erfolgt ohne die Zugabe von Aromen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen. Erhältlich ist die Glasnahrung für Babys in den Packungsgrößen sechsmal 190 Gramm oder sechsmal 250 Gramm.

Ab welchem Alter darf ich eine Babynahrung im Glas füttern? Grundsätzlich sollten Eltern bei der Wahl der Babynahrung auf die auf dem Produkt aufgedruckte Altersempfehlung achten. Etwa ab dem fünften Lebensmonat können Eltern langsam mit der Beikost in Form von Brei beginnen.

FAQ

Ist die Babynahrung Apfel-Banane mit Babykeks von HiPP glutenhaltig?

Ja, als Zutat ist Getreide enthalten, sodass dieses Produkt nicht als glutenfrei einzustufen ist.

Muss ich den Babybrei vor dem Verzehr erwärmen?

Nein, die HiPP-Babynahrung Apfel-Banane mit Babykeks ist verzehrfertig.

Ist das HiPP-Babygläschen ein Bio-Produkt?

Ja, die Zutaten für diese Babynahrung stammen nach Angaben von HiPP aus biologischem Anbau.

Wie hoch ist der prozentuale Anteil der Äpfel?

Das Bio-Babygläschen beinhaltet 50 Prozent Äpfel und 25 Prozent Bananen.

7. Bebivita-Babynahrung Kartoffel-Püree, Gemüse und Hackfleisch als Komplettmahlzeit

Die Komplettmahlzeit für Babys ab dem sechsten Monat von Bebivita ist nach Herstellerangaben fein püriert, um Babys den Übergang zu stückigerer Kost zu erleichtern. Die Bebivita-Babynahrung Kartoffel-Püree mit Gemüse und Hackfleisch ist frei von Gluten und ohne Zusätze von Aromen und Konservierungsstoffen. Damit das Baby den natürlichen Geschmack erhält, verzichtet Bebivita nach eigenen Aussagen auf die Zugabe von Salz in dem Gericht.

Komplettmahlzeit mit Gemüse, Rindfleisch und Reis: In dem Bebivita-Brei sind 8,5 Prozent Rindfleisch sowie Reis enthalten. Zu den weiteren Zutaten der Komplettmahlzeit gehören unter anderem 25 Prozent Kartoffeln, 10 Prozent Pastinaken und 3 Prozent Karotten.

Die Babynahrung im Gläschen enthält laut Hersteller Eisen, das für die Blutbildung und die geistige Entwicklung von Bedeutung ist. Als weitere Zutat kommt demnach die Alpha-Linolensäure zum Einsatz, die für die Entwicklung des Babys ein wichtiger Baustein ist. Der Bebivita-Brei besteht aus einem Vorratspack mit sechs Gläschen à 190 Gramm.

Womit kann ich Babynahrung selber machen? Eine Möglichkeit ist die Verwendung eines Zubereiters, der speziell für Babybrei gedacht ist. Oftmals bestehen die Babykostzubereiter aus Dampfgarer und Mixer in einem. Einige der Modelle ermöglichen das Pürieren, Dampfgaren, Erwärmen, Auftauen und Sterilisieren und sind vielfältig nutzbar. Solche Geräte können Eltern später als Dampfgarer weiterhin nutzen.

FAQ

Enthält die Babynahrung Kartoffel-Püree mit Gemüse und Hackfleisch Zucker?

Auf der Inhaltsliste des Babygläschens ist Zucker als Inhaltsstoff aufgeführt.

Wie hoch ist der Anteil der Fleischeinlage bei dem Bebivita-Brei?

Gemäß der Inhaltsliste ist der Fleischanteil bei dem 190-Gramm-Glas 16,2 Gramm.

Sind Farbstoffe im Babybrei enthalten?

Nein, der Hersteller setzt bei der Zubereitung des Bebivita-Babybreis keine Farbstoffe ein.

Wie bereite ich die Babykost zu?

Die Empfehlung lautet, das geöffnete Glas oder eine Teilmenge im Wasserbad beziehungsweise in der Mikrowelle zu erhitzen. Anschließend ist alles kräftig umzurühren und die Temperatur vor dem Füttern zu prüfen.

Ist die Babynahrung im Gläschen glutenfrei?

Ja, die Komplettmahlzeit für Babys ist glutenfrei.

8. Alete-bewusst-Babynahrung Pudding Schoko – für zu Hause und unterwegs

Die Babynahrung von Alete bewusst eignet sich für Kinder ab dem ersten Lebensjahr und soll eine sehr gute Zwischenmahlzeit sein. Aufgrund der Verpackung und der Tatsache, dass das Alete-Babygläschen nicht kühlungspflichtig ist, eignet sich der Kinder-Pudding laut Hersteller sowohl für zu Hause als auch für unterwegs. Der Pudding muss nicht gekühlt werden. Die Lagerung ist bei Temperaturen von bis zu 25 Grad Celsius möglich.

Pudding wie selbst gekocht mit Schoko- oder Vanillegeschmack: Die Babynahrung ist ein Dessert in Form von Schoko-Pudding und schmeckt dem Hersteller zufolge wie selbst gekochter Pudding. Erhältlich ist das Produkt neben der Geschmacksrichtung Schokolade außerdem mit Vanillegeschmack.

Das Paket mit dem Babypudding enthält vier Becher mit jeweils 100 Gramm Inhalt. Die Pudding-Babynahrung besteht aus 91,5 Prozent Vollmilch und 3,6 Prozent Schokoladenpulver, das Zucker enthält. Die Alete-Babynahrung ist frei von Konservierungs- und Farbstoffen und erfüllt damit die Zusatzstoff-Verordnung VO (EG) 1333/2008.

Was besagt die Zusatzstoff-Verordnung bei Babynahrung? Diese Verordnung regelt die Verwendung von ausschließlich in der EU genehmigten Zusatzstoffen in Lebensmitteln. Dabei dürfen die Zusatzstoffe kein Gesundheitsrisiko darstellen. Diese Verordnung besagt, dass in Babynahrung keine Farb- und Konservierungsstoffe enthalten sein dürfen.

FAQ

Enthält die Alete bewusst Pudding Schoko Babynahrung Verdickungsmittel?

Ja, als Verdickungsmittel kommt bei der Alete-Babynahrung Johannisbrotkernmehl zum Einsatz.

Sind künstliche Aromen in dem Alete-Babygläschen enthalten?

Nein, das Pudding-Schoko-Dessert von Alete bewusst ist ohne Aromen hergestellt.

Kann ich den Rest im Becher aufheben?

Laut Alete dürfen die Reste der Babynahrung nicht aufbewahrt werden.

Wie viel Gramm Zucker sind in einem 100-Gramm-Becher enthalten?

100 Gramm Pudding enthalten 7,4 Gramm Zucker.

9. Alete bewusst Grießbrei Vanille Babynahrung mit 92 Prozent Vollmilch

Der Vanille-Grießbrei von Alete bewusst ist ein Dessert und eignet sich für Babys ab dem zehnten Lebensmonat. Laut Hersteller ist das Alete-Babygläschen sehr gut für unterwegs geeignet, da keine Kühlung erforderlich und die Babynahrung direkt verzehrfertig ist. Der Geschmack soll süß und wie selbst gemacht sein. Der Babybrei kommt in einer 100-Gramm-Packung mit vier Bechern.

Mit Vollmilch und Hartweizengrieß: Die Alete-Babynahrung eignet sich laut Hersteller als Zwischenmahlzeit oder Dessert. Sie besteht demnach unter anderem aus 92 Prozent Vollmilch und 4,5 Prozent Hartweizengrieß. Hartweizen ist eine Weizenart, deren Anbau vor allem in Vorderasien und im Mittelmeerraum erfolgt. Hartweizengrieß wird entweder zu Mehl oder Grieß verarbeitet. Letzterer ist körniger als Mehl. Hartweizen soll unter anderem B-Vitamine enthalten, sehr gut sättigen und viel Energie liefern.

Neben den genannten Zutaten enthält der Alete-Grießbrei außerdem Zucker, modifizierte Stärke, das Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl und natürliches Vanillearoma. Bei der Herstellung der Alete-Babynahrung verzichtet der Hersteller nach eigenen Angaben auf die Zugabe von Ei und Salz. Farbstoffe, künstliche Aromen und Konservierungsstoffe sind demnach in der Babynahrung ebenfalls nicht enthalten.

FAQ

Erhalte ich den Vanille-Grießbrei von Alete bewusst in anderen Geschmacksrichtungen?

Ja, neben der Geschmacksrichtung Vanille ist das Produkt als Grießbrei mit Keks oder mit Erdbeer-Geschmack erhältlich.

Wie viele Becher darf ich meinem Kind von dem Produkt täglich geben?

Laut Hersteller deckt ein Becher der Babynahrung Grießbrei Vanille 10 Prozent des Gesamtenergiebedarfs pro Tag. Ein Becher täglich reicht demnach aus.

Wann kann ich die Alete-Babynahrung meinem Kind füttern?

Der Pudding von Alete bewusst eignet sich als Snack für zwischendurch oder als Nachspeise.

Kann ich einen verbliebenen Rest bis zum nächsten Tag aufbewahren?

Nein, der Hersteller weist darauf hin, die Reste im Alete-Babygläschen nicht aufzubewahren.

Ist der Grießbrei glutenfrei?

Nein, das Produkt enthält Gluten.

Was ist Babynahrung?

Bei dem Begriff „Babynahrung“ handelt es sich um einen Sammelbegriff, der alle Lebensmittel für Babys umfasst. Während anfangs die Muttermilch als die perfekte Babynahrung gilt, sind es später die Babygläschen und Babybreie, die Eltern ihren Kindern füttern. Die Babynahrung im Gläschen ist auch unter dem Begriff Beikost bekannt. Die Nahrung für Babys ist nicht für jedes Alter geeignet, weshalb Eltern beim Kauf auf die Altersempfehlung des Herstellers achten sollten.

Warum ist es wichtig, auf die Altersempfehlung zu achten? Die Babynahrung enthält verschiedene Zutaten und Inhaltsstoffe. Manche davon eignen sich für Babys in einem bestimmten Alter weniger. Werden sie dennoch verfüttert, kann das die Verdauung des Babys stören oder zu anderen Problemen führen.

Babynahrung TestNach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist die Muttermilch die beste Nahrung – bis etwa zum sechsten Monat. Ab dem fünften Monat können Eltern langsam und schrittweise auf die Beikost übergehen. Ab etwa dem achten Lebensmonat ist das Verdauungssystem der Babys so weit ausgebildet, dass sie am Familienessen teilnehmen können.

Der Babybrei ist entweder fertig im Gläschen oder als Pulver erhältlich. Letzteres wird entsprechend frisch zubereitet und angerührt. Der Großteil der Babykost ist frei von Zusätzen wie Salz und Zucker. Auch künstliche Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffe sind in hochwertiger Nahrung für den Nachwuchs nicht enthalten.

Worauf sollte ich bei der Verwendung der Babynahrung achten?

Bei der Babynahrung im Glas ist es wichtig, dass der Deckel ungeöffnet und unbeschädigt ist. Die Babygläschen sind mit einem Sicherheitsvakuumdeckel versehen, der beim ersten Öffnen knackt. Wichtig ist, dass Eltern beim Füttern oder zur Entnahme des Babybreis einen Plastiklöffel verwenden. Mit dem Plastiklöffel besteht keine Gefahr, das Glas zu beschädigen, was mit einem Löffel aus Metall unter Umständen passieren könnte. Kleine Glassplitter könnten in den Brei gelangen und an das Baby gefüttert werden.

Bleiben bereits erwärmte Reste übrig, sind sie nicht nochmals zu verfüttern, sondern zu entsorgen. Der Rest, der nach der Entnahme im Babygläschen verbleibt, kann für einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden. Hierbei sind die Hinweise der Hersteller zu beachten, da sich nicht jede Babynahrung für eine Aufbewahrung der Reste eignet.

So geht der „Deckeltest“: Der Schraubverschluss des Babygläschens ist bei sachgemäßem Verschließen leicht nach innen eingezogen. Auf Druck darf der Deckel nicht nachgeben. Ein Gläschen, dessen Deckel nach oben gewölbt ist, ist möglichst nicht mehr zu verwenden.

Wie starte ich mit der Babynahrung als Beikost?

Möchten Eltern mit dem Nachwuchs langsam auf Beikost umstellen, wird in den ersten Wochen und Monaten eine Mahlzeit durch eine Beikostmahlzeit ersetzt. Sinnvollerweise nutzen Eltern erst einmal die Mittags-Milchmahlzeit für die neu eingesetzte Beikost. Klappt das gut und der Nachwuchs verträgt die Nahrung, können nach und nach die Mahlzeiten am Nachmittag und Abend durch die Babynahrung im Glas oder als Brei ersetzt werden.

Wichtig zu wissen: Experten empfehlen, mit der Beikost frühestens ab dem fünften und spätestens mit dem siebten Lebensmonat zu beginnen. In diesem Alter reicht die Muttermilch oder der Milchersatz als Nährstoff- und Energielieferant allein nicht mehr aus, um die Bedürfnisse in den Entwicklungsstufen des Babys zu erfüllen.

Bei der Umstellung auf Beikost ist es sinnvoll, erst einmal ein oder zwei Löffelchen der Babynahrung zu füttern. So können sich die Darmflora und das Verdauungssystems des Babys langsam an das Neue gewöhnen. Erst einmal sollten Eltern mit einer Gemüsesorte beginnen und wenn das funktioniert und vertragen wird, auf Babygläschen mit weiteren Zutaten wie Kartoffeln und Fleisch umsteigen.

Welche Gemüsesorten eignen sich für die erste Beikost?

Babygläschen mit Pastinaken, Kürbis, Brokkoli oder Zucchini eignen sich gut für die erste Beikost. Vor allem süßlich schmeckende Gemüsesorten wie Karotten, Pastinaken oder Kürbis sind sinnvoll, denn der süße Geschmack erinnert das Baby an die Mutter- und Säuglingsmilch. Karotten können allerdings zu Beginn zu Verstopfungen führen. Wichtig ist, dass das Baby mit dem Umstieg auf die halbfeste Nahrung mehr Flüssigkeit in Form von ungesüßten Tees oder stillem Wasser bekommen muss.

Bitte beachten: Es ist anzuraten, mit dem Zufüttern von Fleisch und Kartoffeln zu warten, bis sich die Verdauung des Babys an die Umstellung der Kost angepasst hat. Bis dahin ist ein Gemüsebrei die bessere Wahl.

Das solltet Ihr WissenBeikost einführen und Babynahrung selber machen – was ist wichtig?

Ab dem fünften Lebensmonat ist es möglich, dem Kind Babybrei zuzufüttern. Für die Einführung der Beikost kann im Handel erhältliche Babynahrung zum Einsatz kommen. Bei diesen Produkten sind das geeignete Alter und der richtige Zeitpunkt vom Hersteller angegeben. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Babynahrung selber zu machen.

In jedem Fall ist bei der Einführung der Beikost auf einiges zu achten. Zudem gibt es verschiedene Nahrungsmittel, die ein Baby nicht bekommen sollte. Nicht zuletzt stellen sich einige Eltern die Frage, ob sie ihr Kind vegan oder vegetarisch ernähren sollten. Um all diesen Themen geht es in den folgenden Abschnitten.

Schrittweise Einführung der Beikost

Wie bereits beschrieben, startet die Beikost mit Gemüsebrei. Ergänzend kommen nach einigen Tagen Kartoffeln bzw. Kartoffelbrei hinzu. Die Zugabe von Fett in Form eines Stückchens Butter oder mit einem Tropfen gutes Öl ist laut Experten etwa eine Woche nach dem Start mit dem Babybrei sinnvoll. Der kindliche Organismus nimmt das Fett auf, das dem Körper wertvolles Cholesterin liefert. Es ist für das Wachstum des Babys wichtig. Die fettähnliche Substanz Cholesterin stellt der Körper stellt selbst her oder die Aufnahme erfolgt über die Nahrung. Es ist wichtig für den Aufbau der Zellmembran und viele Stoffwechselvorgänge im Gehirn sowie ein bedeutender Ausgangsstoff für viele Körperprozesse.

Rapsöl enthält ein ausgeglichenes Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, was eine große Rolle bei der Entwicklung des Gehirns des Kindes spielt. Auf die Verwendung von kalt gepressten Ölen sollten Eltern nach Aussagen der Experten verzichten. Darin können sich Stoffe befinden, die das Baby noch nicht verträgt.

Was sind Omega-6-Fettsäuren? Sie gehören wie die Omega-3-Fettsäuren zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Omega-6-Fettsäuren haben wichtige Aufgaben im menschlichen Körper. Sie tragen beispielsweise zu einer gesunden Haut bei, stärken das Herz-Kreislauf-System und sind wichtig für Gehirn, Nervengewebe und Sehfähigkeit. Damit die beiden mehrfach ungesättigten Fettsäuren ihre Funktionen im menschlichen Körper möglichst optimal erfüllen können, müssen sie in einem gesunden Verhältnis vorliegen – am besten 1:3 bezogen auf Omega-3 zu Omega-6.

Ab der dritten Beikostwoche ist es möglich, dem Gemüse mageres Fleisch hinzuzugeben – beispielsweise von Geflügel oder Lamm. Einmal in der Woche kann die Zugabe von Fisch statt Fleisch erfolgen. Als empfehlenswert zur einmal wöchentlichen Beikost gelten fettreiche, zubereitete Fischarten (nicht roh) wie Lachs, Forelle und Kabeljau. Sie liefern gesunde Fettsäuren sowie weitere Nährstoffe.

Tipp: In Fleisch ist Vitamin C enthalten. Damit der Körper des Babys das Vitamin besser aufnehmen und verwerten kann, ist es sinnvoll, zum Brei einen Schuss Fruchtsaft hinzuzugeben. Dieser sollte möglichst frei von künstlichem Zucker sein.

Babynahrung VergleichSind ein paar Wochen vergangen, besteht die Möglichkeit, eine zweite Milchmahlzeit durch einen Brei zu ersetzen – beispielsweise aus Getreide und Milch. Eltern sollten stets auf die schrittweise Einführung der Beikost achten. So kann wiederum einige Wochen später die Mahlzeit aus einem Obst-Getreide-Brei bestehen. Wichtig sind außerdem die Reaktionen des Babys: Wie gut verträgt es die neue Kost? Was schmeckt ihm? Außerdem sollte Abwechslung auf dem Speiseplan stehen. Im Zweifel sollten Eltern mit dem Kinderarzt oder einer Ernährungsexpertin sprechen.

Für Babys ungeeignete Lebensmittel

Für Eltern ist es wichtig zu wissen, welche Nahrungsmittel sich für Kinder unter einem Jahr nicht eignen. Von einigen Lebensmitteln gehen verschiedene Gefahren für Babys in diesem Alter aus:

  • Allergien und überlastete Nieren: Beim Verzehr von Kuhmilch besteht die Gefahr, dass sich beim Kind eine Allergie entwickelt. Zudem kann das enthaltene Eiweiß die Nieren des Kleinkindes überlasten. Gleiches gilt für Quark, Joghurt oder andere Milchprodukte.
    Gut zu wissen: Laut dem Netzwerk Gesund ins Leben – einer Initiative des Bundesernährungsministeriums – ist es allerdings unbedenklich, Babys im ersten Lebensjahr Kuhmilch als tägliche Zutat im Milch-Getreide-Brei zu geben.
  • Salmonellen: Rohmilchprodukte wie Käse, rohe Eier und roher Fisch bergen eine Salmonellen-Gefahr und sind für Babys im ersten Lebensjahr ungeeignet. Hartgekochte Eier oder Rührei stellen kein Problem dar.
  • Karies und Vitamin-B-Mangel: Zucker kann Karies auslösen und ist für Babys unter einem Jahr nicht geeignet. Im Höchstfall ist die Gabe kleiner Mengen möglich. Zudem benötigt der Körper B-Vitamine zum Zuckerabbau. Allerdings sind diese für das Baby enorm wichtig, um gesunde Muskeln und Nerven sowie ein starkes Herz zu entwickeln.
  • Säuglingsbotulismus: Diese Erkrankung kann von Honig ausgelöst werden. Es kommt zwar selten vor, dennoch ist Honig erst für Babys ab 2 Jahren zu empfehlen.
    Was ist Säuglingsbotulismus? Das ist eine durch das unter anderem in Honig enthaltene Bakterium Clostridium botulinum ausgelöste bakterielle Vergiftung. Sie kann aufgrund des noch nicht ausgereiften Magen-Darm-Trakts bei Babys im ersten Lebensjahr entstehen. Die Darmflora bietet in dem Alter noch keinen ausreichenden Schutz gegen die Krankheitserreger. Die sich im Darm bildenden Gifte können die Nerven schädigen sowie zu Atem- und Muskellähmungen führen.
  • Blähungen: Das Verdauungssystem ist im ersten Lebensjahr noch nicht vollständig entwickelt, weshalb Babys sehr empfindlich auf blähende Lebensmittel reagieren. Auf sie ist deshalb zu verzichten. Zu ihnen zählen beispielsweise Linsen, Bohnen und Kohl.
  • Wunder Po: Säurehaltige Lebensmittel wie Tomaten, Beeren oder Zitrusfrüchte können bei Kindern unter einem Jahr zu einem wunden Po führen.
  • Durchfall: Von der Gabe von Zuckeraustauschstoffen wie Cyclamat oder Saccharin ist abzuraten, denn sie können beim Baby abführend wirken.
Gewürze meiden: Bei Babys unter einem Jahr sollte die Kost nur sehr sparsam oder gar nicht mit Salz gewürzt sein. Denn Kleinkinder lernen mit wenig oder besser komplett ohne Salz und Gewürze den Eigengeschmack der verschiedenen Lebensmittel viel besser kennen. Außerdem kann zu viel Salz die Nieren belasten. Hinzu kommt, dass Pfeffer, Chili oder andere scharfe Gewürze beim Kleinkind schnell zu Magenbeschwerden führen können.

Die beste BabynahrungKann ich mein Baby vegetarisch ernähren?

Grundsätzlich ist es möglich, Kleinkinder vegan oder vegetarisch zu ernähren. Dabei fallen Fleisch und Fisch und möglicherweise viele weitere tierische Lebensmittel wie Milch, Milchprodukte oder Eier weg. In diesen Fällen ist es enorm wichtig, dass sich Eltern über den Nährstoffbedarf der Babys informieren.

Sie benötigen beispielsweise viel Eisen, das reichlich in Fleisch enthalten ist. Kommt es zum Eisenmangel, können psychomotorische Entwicklungsstörungen (Psychomotorik = Gesamtheit der durch psychische Vorgänge beeinflussten Bewegungsabläufe) oder Anämien (Blutarmut beziehungsweise Mangel an rotem Blutfarbstoff) die Folge sein.

Bei einer fleischlosen Ernährung gehören eisenhaltige Lebensmittel auf den Speiseplan fürs Baby. Dazu zählen Grünkern, Vollkornnudeln, Haferflocken und weiteres Vollkorngetreide sowie Spinat, Hirse und Avocado. Außerdem müssen Eltern darauf achten, dass ihr Kind ausreichend mit Vitamin A, den Vitaminen B12 und B2 sowie Jod und Calcium versorgt wird.

Wichtig ist zudem Vitamin C, weil es die Aufnahme von Eisen aus pflanzlicher Nahrung fördert. Deshalb sind Vitamin C-haltige Gemüse- und Obstsorten für die Ernährung des Kindes wichtig. Hierzu gehören beispielsweise Blumenkohl, Spinat, Zitrusfrüchte, einige Beerenfrüchte oder Hagebutte. Es ist zu beachten, dass die Lebensmittel zum Alter des Babys passen. Wie oben erwähnt, verträgt es im ersten Lebensjahr nicht alle diese Speisen

Gefahr von Fehlentwicklungen: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät davon ab, dass sich Säuglinge, Kinder und Jugendliche vegan ernähren. Das gleiche gilt für Schwangere und Stillende. Zu groß ist die Gefahr, dass wichtige Nährstoffe, die in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch enthalten sind, in der Ernährung fehlen und es zu einem Nährstoffmangel und in der Folge zu Fehlentwicklungen kommt.

Tipps für die Zubereitung der Babynahrung

Die Babynahrung im Gläschen ist schnell und einfach zubereitet, was viele Eltern als Vorteil ansehen. Es besteht die Möglichkeit, nur einen Teil des Gläschens zu erwärmen und den Rest für eine weitere Mahlzeit aufzubewahren. Die Teilportion kann getrennt vom Rest im Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmt werden. Im Wasserbad sollten Eltern darauf achten, dass die Wassertemperatur nicht die 70 Grad Celsius übersteigt.

Warum sollte die Temperatur des Wasserbads nicht die 70 Grad Celsius übersteigen? Bei diesen relativ hohen Temperaturen kann sich das Etikett am Babygläschen lösen und Eltern können beim Angreifen abrutschen, sodass das Gläschen herunterfällt. Ist der Babybrei zu heiß, kann sich das Kleine beim Füttern verbrennen, wenn die Eltern nicht aufpassen.

HighlightDie Zubereitung im Wasserbad

  • In einem Topf das Wasser aufkochen, von der Herdplatte nehmen und auf eine Temperatur von circa 70 Grad Celsius abkühlen lassen.
  • Das Gläschen mit der Babynahrung in das Wasserbad stellen. Das Glas sollte etwa bis zur Hälfte im Wasser stehen.
  • Die Beikost unter ständigem Rühren erwärmen.

Die Zubereitung in der Mikrowelle

  • Den Deckel des Gläschens abnehmen und mit einem Teller aus Porzellan abdecken.
  • Das Gläschen bei 360 Watt für etwa 60 Sekunden aufwärmen.

Vor dem Füttern den Inhalt nochmals gut umrühren und die Temperatur prüfen. Erwärmte Reste sind nicht nochmals zu verwenden. In der Regel ist es möglich, das Gläschen mit der Babynahrung im Kühlschrank aufzubewahren und innerhalb von einem bis 2 Tagen aufzubrauchen.

Gläschen kaufen oder Babynahrung selber machen – Vor- und Nachteile

Geht es um die erste Beikost für das Baby, stellen sich Eltern die Frage, ob sie fertige Gläschen kaufen oder selbst kochen sollen. Babygläschen mit Gemüse und Co sind zu Hause und unterwegs sehr praktisch und einfach in der Handhabung. Bei Bedarf ist einfach die gewünschte Menge zu entnehmen, aufzuwärmen und zu füttern. Babynahrung im Gläschen unterliegt strengen Schadstoffkontrollen, was ebenfalls positiv ist.

Wenn Eltern die Babynahrung selber machen, kennen sie alle Zutaten und wissen, dass keine eventuell schädlichen Inhaltsstoffe enthalten sind. Wer auf Bio-Produkte für die Zubereitung des Babybreis zurückgreift, muss sich bezüglich Schadstoffe wenige Gedanken machen. Außerdem sind mehr Varianten sowie das Abstimmen der Zutaten in Sachen Geschmack und Verträglichkeit auf das Baby möglich.

Die Vor- und Nachteile der Babynahrung im Gläschen

  • Schnelle und einfach Handhabung
  • Verschiedene Geschmacksrichtungen
  • Praktisch für unterwegs
  • Unterliegen strengsten Kontrollen
  • Möglicher Anteil an ungewünschten Zusatzstoffen
  • Geschmacklich passende und gut verträgliche Kost eventuell schwerer zu finden
  • Teurer als selbstgemachte Babykost

InformationDie Kaufkriterien der Babynahrung im Überblick

Das Angebot an Babynahrung in Gläschen und als Pulver ist groß, weshalb Eltern manchmal überfragt sind, welches Produkt das richtige ist. Nachfolgend finden sich verschiedene Kriterien, auf die Eltern beim Kauf der Babynahrung achten sollten.

  1. Die Altersempfehlung: Auf dem Etikett des Babygläschens oder der Breipackung müssen Hersteller die empfohlene Altersangabe aufdrucken. Eltern sollten sich an diese Empfehlung halten, da sie auf die Bedürfnisse der Babys abgestimmt sind.
  2. Die Darreichungsform: Die Babynahrung ist als Gläschen, als Pulver zum Anrühren oder in Plastikverpackungen, wie zum Beispiel Pudding, erhältlich. Die enthaltene Menge ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich, was in den Anfängen noch keine so große Rolle spielt. Sind die Kinder etwas größer, sollte der Inhalt des Babybreis für eine komplette Mahlzeit ausreichen.
  3. Die Inhaltsstoffe: Die meisten Hersteller achten bei der Herstellung der Babynahrung darauf, dass sie auf Salz, Zucker oder andere Gewürze verzichten. Das heißt, der Geschmack der Nahrung für Babys ist vollkommen natürlich, da auf die Zugabe von Aromastoffen verzichtet wird. Konservierungsstoffe und Farbstoffe sind nicht in der Babynahrung zu finden, wenn sie den EU-Verordnungen entspricht.
  4. Ohne Allergene: Beim Kauf der Babynahrung sollten Eltern ein Auge auf die eventuell enthaltenen Allergene werfen. Eier, Gluten oder Hülsenfrüchte dürfen in diesem Fall nicht enthalten sein. Bei einer Laktoseintoleranz des Babys sollte der Babybrei laktosefrei sein und keine Milchprodukte enthalten.
    Was ist Laktose? Das ist ein in Milch enthaltener Zucker. Damit der menschliche Körper die Laktose verarbeiten und über die Darmschleimhaut aufnehmen kann, muss er den Milchzucker mithilfe des Enzyms Laktase aufspalten. Wenn nicht ausreichend Laktase zur Verfügung steht, kann das zu Beschwerden führen – zur sogenannten Laktoseintoleranz. Die auftretenden Probleme können zum Beispiel Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Bauchschmerzen und Völlegefühl sein.
  5. Omega-3-Fettsäuren: Einige Hersteller fügen der Babynahrung die ungesättigten Omega-3-Fettsäuren zu. Diese lebensnotwendigen Fettsäuren gelten als die guten Fette und liefern wichtige Bausteine für den Organismus.
  6. Aus Bio-Anbau: Beim Kauf der Babynahrung sollten Eltern darauf achten, dass die Zutaten aus biologischem Anbau stammen.

Omega-3-Fettsäuren – weshalb sind sie so wichtig?

Die Omega-3-Fettsäuren gehören wie die Omega-6-Fettsäuren zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Da es sich um essenzielle Fettsäuren handelt, müssen sie über die Nahrung zugeführt werden. Der Körper kann die Bestandteile der Fettsäuren nicht selbst produzieren, sie sind allerdings lebensnotwendig.

Welche Lebensmittel enthalten Omega-3-Fettsäuren? Omega-3 kommen unter anderen in Leinsamen, Raps, Walnüssen, Chiasamen oder Fischsorten wie Lachs, Hering, Makrele, Thunfisch und Sardine vor. Chiasamen stammen von einer Pflanze, die in Mexico wächst und gelten als sehr nährstoffreich.

Babynahrung bestellenFür Babys und Kleinkinder, die sich noch in der Entwicklung befinden, sind die Omega-3-Fettsäuren wichtig für die Nerven- und Gehirnzellen. Außerdem sind die Fettsäuren ein wichtiger Baustein für die Zellmembran, stärken das Immunsystem und wirken allgemein entzündungshemmend. Das sind die verschiedenen Omega-3-Fettsäuren im Überblick:

  1. Alpha-Linolensäure
  2. Eicosapentaensäure (EPA)
  3. Docosahexaensäure (DHA)

Modifizierte Stärke und Verdickungsmittel – was ist das?

Die Stärke in ihrer natürlichen Form kommt in Hülsenfrüchten, Getreide, Gemüse und Obst vor. Vor allem Kartoffeln, Mais, Reis und Weizen haben einen sehr hohen Anteil an Stärke. Diese dient dem Menschen als Energiequelle. Modifizierte Stärke ist eine in ihrer Struktur veränderte Stärke. Die Molekülketten sind kürzer, weshalb die Stärke und das Nahrungsmittel besser verdaulich sind. Notwendig ist die modifizierte Stärke in der Babynahrung, um überschüssige Flüssigkeit zu binden. Zudem hilft die Stärke, das neue Nahrungsmittel ohne Durchfall besser zu verdauen.

Mehr Struktur durch meist pflanzliche Verdickungsmittel: Durch die Zugaben von Verdickungsmitteln in der Babynahrung wird Wasser gebunden, weshalb die Produkte mehr Struktur haben. Die Gewinnung der Verdickungsmittel erfolgt häufig aus Pflanzen, Algen oder beispielsweise aus Johannisbrotkernmehl.

FrageFAQ – häufig gestellte Fragen rund um die Babynahrung

Wie lange hält sich ein geöffnetes Gläschen mit Babynahrung?

Je nach Produkt hält das geöffnete Gläschen Babynahrung im Kühlschrank ein bis 2 Tage. Eltern sollten auf die Angaben des Herstellers auf der Verpackung achten.

Wo kann ich die Babynahrung kaufen?

Die Auswahl an Babybrei in Drogeriemärkten, Supermärkten, Apotheken und speziellen Babyfachmärkten ist sehr groß. Es gibt kaum einen Supermarkt oder Drogeriemarkt, der keine Babynahrung in Form von Gläschen oder Pulvern anbietet. Es finden sich für die verschiedenen Altersstufen die passenden Gläschen.

Im Internet ist die Auswahl in den zahlreichen Online-Shops ebenfalls sehr groß und breit gefächert. Nahezu von allen Anbietern sind entsprechende Produkte erhältlich. Außerdem ist es häufiger möglich, einige Euro zu sparen, da die Verkäufer sogenannte Spar-Pakete anbieten.

Kann ich das Babygläschen über einen längeren Zeitraum warmhalten?

Um die Babynahrung im Gläschen warmzuhalten, sollte sie vorher keinesfalls geöffnet werden, sonst könnten sich schädliche Keime darin entwickeln. In einem entsprechenden Thermobehälter lassen sich die geschlossenen Babygläschen in der Regel problemlos warmhalten.

Kann ich Babynahrung einfrieren?

Durch das Einfrieren wird der Babybrei haltbar gemacht. Nach dem Auftauen gibt es in der Regel keinen Qualitätsverlust zu verzeichnen. Vor allem bei frisch gekochter Babynahrung bietet es sich an, diese portionsweise einzufrieren. So ist immer ein gewisser Vorrat vorhanden. Wichtig ist, dass die Babynahrung vor dem Einfrieren vollständig abgekühlt ist.

Wie entsorge ich das Glas der Babynahrung?

Die Gläschen sind „löffelsauber“ im Glascontainer zu entsorgen. Der Deckel beziehungsweise Schraubverschluss gehört in die Gelbe Tonne und hat im Altglascontainer nichts verloren. Die Etiketten auf den Babygläschen können auf dem Glas verbleiben.

Stiftung Warentest UrteilHat die Stiftung Warentest einen Babynahrung-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest führt bereits seit sehr vielen Jahren die verschiedensten Produkttests durch, um Konsumenten in ihren Kaufentscheidungen zu unterstützen. Bei einem Test von Babynahrung nahmen die Experten insgesamt 20 verschiedene Babygläschen unter die Lupe. Dazu gehörten neben namhaften Marken wie HiPP oder Alete die Eigenmarken verschiedener Drogeriemärkte.

Von den 20 getesteten Babynahrungen im Glas konnten sieben überzeugen. Positiv ist, dass keine Pestizidrückstände in den Gläschen nachzuweisen waren. Mehr zu dem Test ist hier zu erfahren. Das Testergebnis ist gegen eine geringe Freischaltgebühr einsehbar.

Gibt es einen Babynahrung-Test bei Öko-Test?

Öko-Test als die weitere unabhängige Testredaktion hat ebenfalls die Babynahrung im Gläschen untersucht. Von 20 verschiedenen Sorten konnten allerdings nur zwei Produkte die Note „Gut“ erhalten. Zwei Babygläschen fielen beim Test durch. Das Testergebnis ist gegen eine geringe Gebühr hier freizuschalten.

Glossar

Gentechnik

Das sind Methoden, bei denen gezielt Eingriffe in das Erbgut von Lebewesen vorgenommen werden. Dabei erfolgt eine Veränderung der DNA. Der Gentechnik-Einsatz ist umstritten, denn es besteht die Gefahr schädlicher Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Umwelt. Die Abkürzung DNA steht für desoxyribonucleic acid. Das ist ein Biomolekül, das in allen Lebewesen vorkommt. Die DNA beinhaltet das gesamte Erbgut und findet sich in jeder menschlichen, tierischen oder pflanzlichen Zelle.

Glutenfrei

Glutenfreie Babynahrung enthält kein Getreide, wie Weizen, Roggen, Dinkel oder Hafer. Es ist für Menschen mit Allergien besser verdaulich.

Johannisbrotkernmehl

Seine Gewinnung erfolgt aus den Samen des Johannisbrotbaums, der im Mittelmeerraum und Vorderasien wächst. Aus den gemahlenen Samen entsteht ein Mehl, das oft als Geliermittel und Stabilisator in der Lebensmittelindustrie Verwendung findet. In heißem Wasser löst es sich auf und in kaltem Wasser quillt es. Johannisbrotkernmehl gilt als unbedenklicher und natürlicher Zusatzstoff.

Konservierungsstoffe

Durch die Zugabe bestimmter Stoffe wird das Produkt konserviert beziehungsweise haltbar gemacht.

Nährstoffe

Dazu zählen die Makronährstoffe Kohlenhydrat, Eiweiß (Protein) und Fett. Außerdem gibt es Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Nährstoffe sind wichtig für alle Körperfunktionen des Menschen und für die gesunde Entwicklung von Babys und Kleinkindern. Ihre Aufgaben greifen ineinander und ergänzen sich, sodass eine ausgewogene Ernährung mit verschiedensten Nährstoffen wichtig ist.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind gesunde Fette und gehören zu den ungesättigten Fettsäuren. Sie sind für den Menschen lebenswichtig. Babys benötigen die Omega-3-Fettsäuren unter anderem für die Entwicklung des Gehirns.

Stärke

Das ist eine organische Verbindung. Sie zählt als Kohlenhydrat zu den Nährstoffen. Kohlenhydrate haben unter anderem eine wichtige Bedeutung bei der Energiegewinnung der Körperzellen. Der menschliche Organismus nutzt Stärke als Kohlenhydratspeicher.

Vitamine

Das sind organische Verbindungen, die der Mensch für lebenswichtige Funktionen benötigt. Die Aufnahme der meisten Vitamine erfolgt über die Nahrung. Vitamine sind wichtig für verschiedene Stoffwechselvorgänge, zur Verwertung von weiteren Nährstoffen und zur Energiegewinnung. Sie beeinflussen das Immunsystem, die Zellbildung sowie den Aufbau von Zähnen, Knochen und Blutkörperchen. Babys und Kleinkinder erhalten mit einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Kost wichtige Vitamine für eine gesunde Entwicklung.

Babynahrung Vergleich 2021 : Findet jetzt eure beste Babynahrung

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Alnatura Bio Birne mit Heidelbeere Babynahrung 03/2021 9,17€ Zum Angebot
2. Bebivita Rahmkartoffeln mit Karotten und Hühnchen Babynahrung 03/2021 5,10€ Zum Angebot
3. HiPP Früh-Karotten mit Kartoffeln und Wildlachs Babynahrung 03/2021 7,50€ Zum Angebot
4. Alete bewusst Bio Getreidebrei Banane-Kakao Babynahrung 03/2021 4,50€ Zum Angebot
5. HiPP Gemüse-Allerlei Bio Babynahrung 02/2021 Preis prüfen Zum Angebot
6. HiPP Apfel-Banane mit Babykeks Babynahrung 02/2021 6,90€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Alnatura Bio Birne mit Heidelbeere Babynahrung
Nach oben