Die 14 besten Babyschalen im Vergleich – sicherer & bequemer Transport eurer Lieblinge – 2019 Test und Ratgeber

Falls ihr ein sicheres und bequemes Transportmittel für Neugeborene sucht, wird eine Babyschale eure Wünsche in dieser Hinsicht erfüllen. Die Babyschale eignet sich nicht nur für den komfortablen Transport für Neugeborene und kleine Kinder, sondern sie bietet auch einen sicheren Platz im Auto. Falls sich Nachwuchs ankündigt, gehört die Babyschale in der Regel zur Erstausstattung. Die Babyschale ermöglicht den jungen Eltern einen hohen Grad an Mobilität, und zwar ab dem ersten Lebenstag der Kleinen.

Ohne die Babyschalen wäre der Transport der Babys zu gefährlich, weil die Neugeborenen bei einem Aufprall durch den Sicherheitsgurt nicht ausreichend geschützt wären. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber im Jahre 1993 die Kindersitzpflicht eingeführt. Die Regelung betrifft alle Kinder, die jünger als 12 Jahre und kleiner als 150 Zentimeter sind. In unserem Vergleich stellen wir euch die hochwertige Babyschalen vor und berichten dazu in dem Ratgeberteil über die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen, stellen die Vor- und Nachteile von Babyschalen vor und geben euch nützliche Tipps für den Kauf einer Babyschale.

Die besten 4 Babyschalen im ausführlichen Vergleich

Maxi-Cosi Citi Babyschale
Wetterschutz
Verstellbarkeit
Isofix Befestigung
Anwendungsalter
0 bis 12-15 Monate
Gewicht
3,06 kg
Max. Nutzergewicht
13 kg
Abmessungen
66 x 43 x 57 cm
Gurtsystem
3-Punkt-Gurt
Farbe
In sechs Farben erhältlich
Normgruppe
0+
Besonderheiten
Mit einer ergonomisch geformten Griffleiste zum einfachen Tragen ausgestattet
Sitzrichtung
Gegen die Fahrtrichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei 139,90€ 75,00€
CYBEX Gold Babyschale Aton 5
Wetterschutz
Verstellbarkeit
Isofix Befestigung
Anwendungsalter
0 bis 18 Monate
Gewicht
4,8 kg
Max. Nutzergewicht
13 kg
Abmessungen
64 x 43 x 56,5 cm
Gurtsystem
3-Punkt-Gurt
Farbe
In zwölf Farben erhältlich
Normgruppe
0+
Besonderheiten
Energieabsorbierende Schale mit integriertem Seitenaufprallschutz
Sitzrichtung
Gegen die Fahrtrichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei 129,95€ 86,91€
Britax Römer Babyschale Baby-Safe
Wetterschutz
Verstellbarkeit
Isofix Befestigung
Anwendungsalter
0 bis 12-15 Monate
Gewicht
4 kg
Max. Nutzergewicht
13 kg
Abmessungen
65 x 44 x 57 cm
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
Farbe
In fünf Farben erhältlich
Normgruppe
0+
Besonderheiten
Weich gepolsterterte Kopfstütze und Sitzverkleinerer für eine ergonomische Haltung
Sitzrichtung
Gegen die Fahrtrichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei 98,10€ 69,00€
Osann Babyschale BeOne! SP deluxe
Wetterschutz
Verstellbarkeit
Isofix Befestigung
Anwendungsalter
0 bis 15 Monate
Gewicht
3,3 kg
Max. Nutzergewicht
13 kg
Abmessungen
70 x 47 x 40 cm
Gurtsystem
3-Punkt-Gurt
Farbe
Night
Normgruppe
0+
Besonderheiten
Optimaler Seitenaufprallschutz durch eine Doppelwandkonstruktion
Sitzrichtung
Gegen die Fahrtrichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen 39,99€
Abbildung
Modell Maxi-Cosi Citi Babyschale CYBEX Gold Babyschale Aton 5 Britax Römer Babyschale Baby-Safe Osann Babyschale BeOne! SP deluxe
Wetterschutz
Verstellbarkeit
Isofix Befestigung
Anwendungsalter
0 bis 12-15 Monate 0 bis 18 Monate 0 bis 12-15 Monate 0 bis 15 Monate
Gewicht
3,06 kg 4,8 kg 4 kg 3,3 kg
Max. Nutzergewicht
13 kg 13 kg 13 kg 13 kg
Abmessungen
66 x 43 x 57 cm 64 x 43 x 56,5 cm 65 x 44 x 57 cm 70 x 47 x 40 cm
Gurtsystem
3-Punkt-Gurt 3-Punkt-Gurt 5-Punkt-Gurt 3-Punkt-Gurt
Farbe
In sechs Farben erhältlich In zwölf Farben erhältlich In fünf Farben erhältlich Night
Normgruppe
0+ 0+ 0+ 0+
Besonderheiten
Mit einer ergonomisch geformten Griffleiste zum einfachen Tragen ausgestattet Energieabsorbierende Schale mit integriertem Seitenaufprallschutz Weich gepolsterterte Kopfstütze und Sitzverkleinerer für eine ergonomische Haltung Optimaler Seitenaufprallschutz durch eine Doppelwandkonstruktion
Sitzrichtung
Gegen die Fahrtrichtung Gegen die Fahrtrichtung Gegen die Fahrtrichtung Gegen die Fahrtrichtung
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
139,90€ 75,00€ 129,95€ 86,91€ 98,10€ 69,00€ Preis prüfen 39,99€

Weitere interessante Produktvergleiche rund um euer Kind

KindersitzStillkissenBabyphoneBuggyKinderwagenReboarderBabymatratzeBabywippe

1. Die Maxi-Cosi Citi-Babyschale – hoher Komfort bei maximaler Sicherheit

Die Babyschale Citi aus dem Hause Maxi-Cosi punktet vor allem durch den hohen Komfort und die Sicherheit beim Transportieren des Kindes. Sie ist für Kinder ab der Geburt bis zu einem Alter von 12 bis 15 Monaten geeignet. Das entspricht ungefähr einem Körpergewicht von 13 Kilogramm. Das Side-Protection-System, also der Seitenaufprallschutz, schützt euer Kind effektiv im Falle eines Unfalls. Ihr könnt diese Babyschale auf jedem Maxi-Cosi Kinderwagen montieren, was es zu einem praktischen Travelsystem macht.

Die hier vorgestellte Babyschale von Maxi-Cosi seht ihr in Schwarz, aber die Schale ist insgesamt in sechs Farben erhältlich. Abhängig von der Farbe gibt es geringfügige preisliche Unterschiede. Darüber hinaus könnt ihr diese Babyschale entweder mit oder ohne einen Rücksitzspiegel erwerben, wobei das Modell mit dem Rücksitzspiegel etwas teurer als das Modell ohne Spiegel ist. Der Rücksitzspiegel erlaubt euch während der Fahrt hin und wieder einen Blick auf euer Kind zu werfen, das in entgegengesetzter Richtung sitzt.

Der spezielle Mechanismus ermöglicht eine Montage der Babyschale auf allen Maxi-Cosi und Quinny-Kinderwagen oder Buggys. Nach Bedarf lässt sich die Babyschale sogar mit ins Flugzeug nehmen, was durch das TÜV-Siegel möglich ist.

Eine weitere Besonderheit ist der ergonomisch geformte Griff. Dank dieses Griffs könnt ihr die Babyschale bequem tragen.

2. Die CYBEX Gold Babyschale Aton 5 mit geringem Eigengewicht

Wenn ihr eine stabile und hochwertige Babyschale mit geringem Eigengewicht sucht, dann ist das Modell Aton 5 von Cybex Gold das richtige Produkt für euch. Die Babyschale ist für Kinder ab der Geburt bis zu einem Alter von 18 Monaten geeignet. Sie besitzt zwar eine Isofix-Befestigung, allerdings könnt ihr die Schale auch in Autos ohne Isofix-System montieren. Die renommierte Stiftung Warentest hat diese Babyschale von Cybex Gold im Juni 2017 mit der Note „Gut“ ausgezeichnet. Sicherheit wird bei diesem Babyschale-Modell großgeschrieben.

Der Hersteller hat die energieabsorbierende Schale mit Seitenaufprallschutz – dem L.S.P. System – für maximale Sicherheit unterwegs ausgestattet. Die Neugeboreneneinlage bietet für die Kleinsten einen flachen Winkel beim Transportieren und sie lässt sich später leicht entfernen. Diese Babyschale könnt ihr exakt an die Größe eures Kindes anpassen. Dafür sorgt die 8-fach höhenverstellbare Kopfstütze. Bequem und sicher Reisen ist hier die Devise, wofür die extra breiten und weich gepolsterten Y-Gurte einen wichtigen Beitrag leisten.

Im Sommer profitiert euer Sprössling vom integrierten XXL-Sonnendach mit UV-Schutz, das ihn vor zu starker Sonneneinstrahlung schützt. Diese Babyschale lässt sich problemlos mit ausgewählten Buggies und Kinderwagen kombinieren. Der Bezug ist leicht zu reinigen und für die Waschmaschine geeignet. Wählt am besten eine Temperatur von 30 Grad Celsius oder haltet euch die Herstellerangaben.

Als Zubehör könnt ihr optional erwerben:

  • Einen Sommerbezug
  • Ein Regenverdeck
  • Einen Fußsack
  • Ein Insektennetz

3. Die Britax Römer Babyschale Baby-Safe mit intelligenten Sicherheitsmerkmalen

Die Babyschale Baby-Safe von Britax ist eine gelungene Kombination aus Tragekomfort und Sicherheit, was einem gut durchdachten Design und intelligenten Sicherheitsmerkmalen zu verdanken ist. Zu haben ist diese Babyschale in fünf Farbrichtungen, wobei es bei den einzelnen Farben Preisunterschiede gibt. Die Standardausführung kommt ohne Isofix-Station aus. Ihr könnt zwar eine Variante mit Isofix-System erwerben, sie kostet jedoch etwas mehr im Vergleich zur Standardausführung. Der Hauptvorteil dieser Babyschale ist, dass ihr sie mit allen Britax Kinderwagen und auch Kinderwagen anderer Hersteller nutzen könnt.

Damit sich das Baby beim Transport nicht am Kopf verletzt, wurde die Kopfstütze besonders weich gepolstert. Für eine ergonomische Haltung und eine stabile Lage während der Fahrt sorgt ein Sitzverkleinerer. Das ist vor allem gleich nach der Geburt von großer Bedeutung. Für die nötige Stabilität hat der Hersteller Britax Römer diese Babyschale mit einem 5-Punkt-Gurtsystem versehen. Mit einem Verdeck ausgestattet, das ihr auch nach hinten klappen könnt, bietet die Babyschale zudem einen guten Sonnenschutz.

Zu den weiteren Produktvorteilen gehören:

  • Hergestellt in Deutschland
  • In der eigenen Britax-Römer-Crashtestanlage auf Sicherheit getestet
  • Mit allen Britax Kinderwagen und Kinderwagen anderer Hersteller kompatibel
  • TÜV bestätigt: Die Babyschale ist für die Nutzung im Flugzeug zugelassen
  • Mit 4 Kilogramm sehr leicht und von einer kompakten Bauweise

4. Die Osann Babyschale BeOne! SP deluxe – Sicherheit auf hohem Niveau

Das Babyschale-Modell BeOne! SP deluxe der Firma Osann gehört zu den besten Babyschalen auf dem Markt. Im großen Kindersitztest vom ADAC, ÖAMTC und TCS aus dem Jahre 2009 wurde dieses Modell mit der Gesamtnote „Gut“ ausgezeichnet“. Dieser Kindersitz bietet euren Kleinen in den ersten Lebensmonaten nicht nur einen hohen Komfort, sondern auch eine solide Sicherheit auf Reisen. Für eine behagliche Geborgenheit sorgen das Kuschelnestchen und ein Sonnendach.

Damit ihr euer Kind sicher transportieren könnt, hat der Hersteller diese Babyschale mit weit vorgezogenen Seiten im Kopfbereich ausgestattet. Damit ist ein optimaler Seitenaufprallschutz gewährleistet. Die Sicherheit wird zudem durch die Doppelwandkonstruktion sichergestellt. Die Babyschale BeOne SP deluxe ist für Neugeborene bis zu einem Alter von 15 Monaten vorgesehen. Das bereits erwähnte Kuschelnestchen wurde extra für die Bedürfnisse von Neugeborenen entworfen.

Gesichert werden die Kinder durch ein zentral verstellbares 3-Punkt-Gurtsystem. Für die Reisen im Auto montiert ihr die Babyschale mit 3-Punkt-Gurt auf dem Rücksitz oder auf dem Beifahrersitz. Schaltet dann den Airbag unbedingt aus! Euer Kind sitzt während der Fahrt entgegen der Fahrtrichtung. Das serienmäßige klappbare Sonnendach schützt die kleinen Passagiere vor Sonne oder Regen.

Sowohl der Bezug als auch die Zubehörteile der Babyschale sind abnehmbar und lassen sich per Hand reinigen. Eine Maschinenwäsche ist nicht empfehlenswert.

5. Maxi-Cosi Rock Babyschale i-Size mit Rundumschutz

Die innovative i-Size Maxi-Cosi Rock-Babyschale gibt eurem Kind einen optimalen Schutz auf Reisen. Dafür sorgen eine durchdachte Materialwahl sowie der Seitenaufprallschutz des Kindersitzes. Der Rundumschutz und ein hoher Komfort machen diese Babyschale zu einem beliebten Modell bei den Eltern. Die Technik des Sitzes entspricht der aktuellen i-Size (R129) Sicherheitsverordnung für Kindersitze. Auch die Kleinsten werden mit dieser Babyschale sicher und bequem befördert. Dafür sorgt der spezielle Sitzverkleinerer, der euren Kids einen optimalen Liegekomfort gewährleistet.

Im Set enthalten ist zudem ein entfernbarer Kopfreduzierer, damit die Fahrten vom ersten Tag an möglich sind. Für die Herstellung dieser Babyschale wurde ein spezielles Material ausgesucht, das die Stöße während der Fahrt oder bei einem Aufprall absorbiert. Ihr bekommt diese Babyschale mit oder ohne Isofix-Station. Euch stehen sieben Farben zur Auswahl, wobei es preislich je nach Farbe Unterschiede gibt. Ihr könnt diese Babyschale auf allen Kinderwagen von Maxi-Cosi und Quinny installieren. Dafür verwendet ihr einfach den mit dem Kinderwagen gelieferten Adapter, damit ihr den Sitz am Kinderwagenrahmen sicher anbringen könnt.

Neben dem Sitzverkleinerer gehört zum Zubehör:

  • Ein Sonnenverdeck
  • Ein Fußsack
  • Ein Regenschutz
  • Ein Moskitonetz
Der Bezug lässt sich problemlos ohne die Demontage des Gurtsystems abnehmen und waschen.

6. Clamaro Juno black – ultraleichte Auto-Babyschale

Die Juno black ultraleichte Auto-Babyschale von Clamaro gehört zu der Gruppe 0+ und ist somit für Kinder ab dem ersten Lebenstag bis zu einem Alter von 12 bis 15 Monaten oder einem Gewicht von 13 Kilogramm vorgesehen. Das Gewicht von nur 2,95 Kilogramm macht dieses Modell zu den leichtesten Isofix-fähigen Babyschalen auf dem Markt. Der Kindersitz wird aus einem High-Tech-Kunststoff hergestellt und die Innenseite mit einem Anti-Shock-Schaumstoff ausgekleidet. Die Mischung dieser beiden Komponenten macht diese Babyschale nicht nur sehr leicht und unempfindlich, sondern auch besonders flexibel.

Dank des Prüfsiegels ECE-R 44/04 erfüllt dieses Produkt die Sicherheitsbestimmungen für Baby-Autositze bis zu 13 Kilogramm Gruppe 0+. Für den nötigen Komfort der Schale sorgen ihre ergonomische Form und die sehr starke Innenpolsterung. Während der Fahrt wird das Baby mit einem gepolsterten 3-Punkt-Gurtsystem gesichert. Mit einem Sonnenverdeck ausgestattet wird euer Kind nicht nur vor Sonne, sondern auch vor Regen und Wind geschützt, weil das Verdeck wasser- und windabweisend ist.

Die Babyschale von Clamaro erlaubt das Schaukeln – ihr könnt das Baby außerhalb des Fahrzeuges sanft in den Schlaf wiegen. Darüber hinaus lässt sich der Tragegriff verstellen und zurückklappen. Das ist sehr praktisch, damit ihr das Baby besser in die Babyschale hineinlegen oder aus dem Sitz herausnehmen könnt.

7. United Kids-Babyschale Protect mit flexibel verstellbarer Kopfstütze

Das Design dieser Babyschale von United Kids wurde speziell für Mädchen konzipiert. Die ergonomisch geformte Schale bietet den Kleinen einen optimalen Halt und zuverlässigen Schutz auf Reisen. Das Besondere an dieser Babyschale ist, dass sich ihre Kopfstütze nicht nur horizontal, sondern auch vertikal verstellen lässt. Das erlaubt bessere Einstellungs- und Anpassungsmöglichkeiten und bietet im Endeffekt einen höheren Schutz. Der 3-Punkt-Gurt ist zentralverstellbar und ihr sichert euer Kind mit wenigen Handgriffen, damit es bequem und vor allem sicher reiset.

Die Schale ist groß genug, um auch größeren Babys einen bequemen Sitz zu garantieren, und zwar ohne Sicherheitsverlust. Wie die meisten Babyschalen in unserem Vergleich, eignet sich auch diese Schale für Kids bis zu 13 Kilogramm Gewicht. Sie kann ab dem ersten Lebenstag verwendet werden. Dieser Kindersitz wurde so konzipiert, dass er entweder als Babyschale, als Wippe oder Schlafsitz verwendet werden kann. Ihr könnt ihn auf dem Beifahrersitz bei ausgeschaltetem Airbag oder auf dem Rücksitz installieren. Der Bezug der Schale ist abnehmbar, ihr könnt ihn ohne Probleme waschen.

United Kids hat für die Sicherheit dieses Produktes gesorgt: Die Schale wurde durch das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg geprüft und ist in allen europäischen Mitgliedsstaaten sowie in der Schweiz als Babyschale zugelassen (Prüfnorm ECE 44/03 oder 44/04).

8. Die Doona™-Babyschale mit einem voll integrierten Fahrgestell

Bei diesem Kindersitzmodell von Doona™ handelt es sich um ein Produkt der nächsten Generation. Es ist ein echter Allrounder: Diese Babyschale besitzt ein integriertes Fahrgestell, das ihr bei Bedarf leicht und schnell ausklappen könnt. Damit bietet dieser Kindersitz mehr Mobilität als herkömmliche Babyschalen. Ihr als Eltern könnt damit euer Kind im und außerhalb des Autos bequem und sicher transportieren. Diese Babyschale ist das Ergebnis jahrelanger Zusammenarbeit von Ingenieuren, Sicherheitsexperten und Medizinern, die sich bei dem Konzept dieser Babyschale insbesondere auf die Sicherheit und den Komfort der Kleinen konzentriert haben.

Die einzigartige Form der Schale erlaubt eine freie Interaktion und Augenkontakt mit dem Baby, wenn es in der Schale sitzt. Ihr könnt diesen Sitz in folgenden drei Benutzungsmodi verwenden:

  • Im Kindersitz-Modus: Der Sitz eignet sich für die Reise im Auto, Taxi oder Flugzeug.
  • Trolley-Modus: Das Gefährt lässt sich leicht steuern, während ihr daneben lauft.
  • Kinderwagen-Modus: In diesem Modus benutzt ihr den Kindersitz, wenn ihr außerhalb des Autos unterwegs seid.

Besonders vorteilhaft ist der Kinderwagen-Modus, weil ihr dabei die Schale mit dem Baby nicht tragen müsst. Ein zusätzliches Gestell ist nicht nötig, weil bei diesem Modell alles integriert und kombiniert ist. Für die nötige Sicherheit sorgen:

  • Die europäische Zertifizierung
  • Der Rückprallschutz
  • Der Seitenaufprallschutz
  • Die ausgewählten Materialien

9. Multifunktionale Babyschale BeONE SP mit Schaukelfunktion von Osann

Bei diesem Modell von Osann handelt es sich um eine Babyschale mit Schaukelfunktion, die ihr von Geburt an bis zu einem Alter von etwa 12 bis 15 Monaten oder 13 Kilogramm Gewicht verwenden könnt. Der Hersteller hat mit der Doppelwandkonstruktion mit weit vorgezogenen Seiten im Kopfbereich dafür gesorgt, dass ihr mit eurem Schatz sicher reisen könnt. Diese Form bietet nämlich einen sehr guten Seitenaufprallschutz und sie wurde extra für Neugeborene entwickelt.

Die Kleinen werden mittels des zentral verstellbaren 3-Punkt-Gurtsystems gesichert. Bei der Montage könnt ihr zwischen dem Beifahrersitz und der Rückbank entscheiden. In beiden Fällen bleibt das Kind gegen die Fahrtrichtung angeschnallt.

Einen besonderen Vorteil bietet die Wippfunktion. Der Tragebügel ist verstellbar. Wird dieser durch betätigen der beiden Drucktasten links und rechts am Tragebügel nach unten verstellt, hält das Schaukeln an und ihr könnt das Baby zum Beispiel füttern.

Die weiteren Produktmerkmale im Überblick:

  • Ein Sonnendach, ein Gurtpolster und ein Schlosspolster sind im Lieferumfang enthalten
  • Die Doppelwandkonstruktion und die weit nach vorne gezogenen Seiten im Kopfbereich sorgen für einen optimalen Seitenaufprallschutz
  • Mit Schaukelfunktion und Fütterungsfunktion
  • Ein Kuschelnestchen für noch mehr Geborgenheit
  • ADAC-geprüft mit dem Gesamturteil „Gut“

10. Cybex Gold Aton M i-Size-Babyschale mit 11-fach höhenverstellbarer Kopfstütze

Die Sicherheit beim Transport sollte von Geburt an besonders beachtet werden. Vor allem bei den Kleinsten ist darauf zu achten, dass die Babyschale den Sicherheitsnormen entspricht – so wie bei der Babyschale Aton M i-Size von Cybex Gold. Dank des ISOFIX-Base M-Systems erfüllt das Produkt die Vorgaben der Norm UN R129. Das heißt im Klartext, dass ihr Babys bis zu einer Größe von 76 Zentimetern und bis zu einem Alter von 16 Monaten entgegen der Fahrtrichtung sicher transportieren könnt.

Eine gute Verarbeitung und die Verwendung hochwertiger Materialien führten dazu, dass die Stiftung Warentest dieses Modell im Babyschalen-Test 11/2017 mit dem Testurteil „Gut“ auszeichnete. Für eine gute Sicherheit sorgen das energieabsorbierende Material und der integrierte Seitenaufprallschutz (L.S.P.-System). Die Einlage für Neugeborene, die dem Baby insbesondere in den ersten Lebensmonaten einen soliden Halt des Köpfchens gewährleistet, lässt sich leicht abnehmen. Die Kopf- und Schulterprotektoren sind verstellbar und ihr könnt sie an die Größe des Kindes anpassen. Dieses Produkt eignet sich bis zu einem maximalen Körpergewicht von etwa 13 Kilogramm.

Der weitere Vorteil dieser hochwertigen Babyschale ist ihr flacher Winkel. Diese Stellung ist vor allem für Neugeborene ideal beim Transport. Des Weiteren ist die Kopfstütze des Kindersitzes 11-fach höhenverstellbar. Für den Schutz vor zu starker Sonneneinstrahlung sorgt zudem das integrierte XXL-Sonnendach.

11. Britax Römer-Babyschale Baby-Safe Plus SHR II

Bei dem Modell Baby-Safe Plus SHR II von Britax Römer handelt es sich um eine Babyschale der Gruppe 0+. Damit transportiert ihr euren Nachwuchs von der Geburt an bis zu einem Gewicht von circa 13 Kilogramm bzw. bis zu einem Alter von circa 12 bis 15 Monaten sicher.

Es gibt Momente, da müsst ihr das schlafende Kind entweder aus dem Auto herausheben oder ins Auto hineinsetzen. Dabei sollten die Kleinen nach Möglichkeit nicht aufwachen. In solchen Fällen leistet euch diese Schale hervorragende Dienste. Sie lässt sich nämlich mit nur einer Hand aus der Basisstation herausnehmen, während die Base weiterhin sicher und fest im Auto eingebaut bleibt. Ihr bekommt diese Babyschale von Britax Römer in sieben Farben. Bei der Ausstattung könnt ihr zwischen einem Modell mit Isofix-Station oder ohne Isofix-Station wählen. Es gibt außerdem Modelle ohne die Einhandbedienung.

Diese Babyschale wird zu 90 Prozent in Deutschland und in England hergestellt. Für höchste Produktqualität sorgen die hochwertigen Materialien, die allesamt in Europa produziert werden.

12. Maxi-Cosi Cabriofix-Babyschale mit Side-Protection-System

Die Babyschale Cabriofix mit Side-Protection-System ist ein weiteres Modell aus dem Hause Maxi-Cosi. Für die Sicherheit der kleinen Passagiere ist das optimierte Seitenschutzsystem verantwortlich. Die weiche Polsterung sorgt zudem zusätzlich für mehr Komfort. Die Installation des Kindersitzes erfolgt entweder mit dem Sicherheitsgurt des Wagens oder ihr montiert die Schale mit der Maxi-Cosi Basisstation. Das Besondere an diesem Modell: Die Schale wird ganz leicht und mit nur einem Klick vom Kinderwagen auf die Montage im Auto umgestellt.

Ansonsten ist die Cabriofix Babyschale ein herkömmliches Modell für Kinder ab der Geburt bis zu einem Körpergewicht von etwa 13 Kilogramm. Die Schale selbst wiegt rund 3,35 Kilogramm und lässt sich deshalb problemlos transportieren. Ihr bekommt die Babyschale zusammen mit einem Kopfpolster und einem Keilkissen, das für kleinere Babys vorgesehen ist.

Zum Lieferumfang gehört außerdem das Sonnenverdeck. Die Isofix-Befestigung namens EasyBase 2 gehört ebenso zu der Grundausstattung. Was die Pflege betrifft, so könnt ihr den Bezug leicht abnehmen und entweder maschinell oder durch Handwäsche waschen. Was diese Babyschale zusätzlich auszeichnet ist die komfortable Kopfpolsterung.

Die clever durchdachte Polsterung für die Kopfgegend unterstützt effektiv den Nacken des Kindes von Geburt an. Dank zusätzlicher Polsterungen an Sitz, Brust und Schnalle bekommt euer Baby ein angenehmes Fahrgefühl.

13. Ergonomisch geformte Babyschale Protect von United Kids

Die ergonomische Form dieser Babyschale von United Kids garantiert den optimalen Halt und schützt erfolgreich euer Baby während des Transports. Die Kopfstütze könnt ihr sowohl horizontal als auch vertikal verstellen. Welche Vorteile bringt das? Durch die Verstellmöglichkeiten bekommt ihr einen besseren Schutz für das Kind, weil sich die Schale individuell an die Größe des Kindes anpassen lässt. Nur wenige Handgriffe reichen aus, um den sitzeigenen 3-Punkt-Gurt schnell an euer Baby anzupassen. Euer Kind hat viel Platz zur Verfügung und das ohne Sicherheitsverluste. Vor einer direkten Sonneneinstrahlung schützt die Kleinen ein Sonnendach.

Die Ausstattung der Schale im Überblick:

  • Ein abnehmbarer Sonnenschutz
  • Ein gepolsterter 3-Punkt-Gurt
  • Ein 4-fach verstellbarer Tragegriff
  • Eine zentrale Gurtverstellung

Diese Babytrage eignet sich für Neugeborene und Babys bis zu einem Alter von etwa 13 Monaten. Die gut durchdachte Technik erlaubt es, die Babyschale zusätzlich als Wippe oder als Schlafsitz zu nutzen. Das Bezugsmaterial ist atmungsaktiv, abnehmbar und bei 30 Grad Celsius maschinell waschbar.

Dieser Kindersitz entspricht der aktuellen Prüfnorm ECE 44/04, was durch das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg bestätigt wurde.

14. Weber-Babyschale mit Teddyfell für Fahrrad-Kinderanhänger

Die letzte Babyschale in unserem Vergleich ist ein spezielles Produkt, das extra für Fahrrad-Kinder-Anhänger zum Transport von Kleinstkindern im Alter von 1 bis 9 Monaten oder maximal 9 Kilogramm gedacht ist. Von der Form her unterscheidet sich dieses Modell von den klassischen Babyschalen. Auch die Auswahl der Materialien ist eher ungewöhnlich – diese Schale ist mit einem Teddyfell ausgekleidet. Der flauschige Teddy-Fellüberzug besteht überwiegend aus Baumwolle. Der Bezug ist zudem schadstofffrei, temperaturausgleichend und schweißtransportierend.

Ihr könnt ihn abnehmen und in der Waschmaschine bei 30 Grad Celsius waschen. Diese Schale wurde aus hochwertigem EPP-Schaummaterial hergestellt und sie bietet die höchste Formstabilität bei geringem Gewicht. Das im Lieferumfang enthaltene Gurtspannsystem ermöglicht es euch, die Babyschale in allen Fahrradanhänger-Modellen sicher zu befestigen. Das Baby wird mit dem integrierten Gurtsystem mit Kidsafe-Gurtschließe in der Babyschale gesichert. Dank einer schmalen Form gibt es noch genügend Platz für ein zweites Kind.

Diese Babyschale von Weber dürft ihr nicht als Autositz oder als Trageschale benutzen. Sie dient einzig und allein dem Transport der Kinder im Fahrrad- oder Kinderanhänger.

Was ist und wie funktioniert eine Babyschale?

BabyschalenBei einer Babyschale handelt es sich um eine Sitz- und Transportgelegenheit für die Kleinsten. Die Babyschale ermöglicht einen sicheren und möglichst komfortablen Transport im Auto oder in anderen Verkehrsmitteln. Babyschalen sind für Babys gedacht und können von Geburt an bis etwa zu einem Alter von durchschnittlich 15 Monaten verwendet werden. Von der Körpergröße her sind Babyschalen für Kinder vorgesehen, die circa 88 Zentimeter groß und bis zu 13 Kilogramm schwer sind. Die Babyschalen gehören zur Gruppe 0+.

Die besondere Form der Schale bewirkt, dass eure Kleinen darin einen guten Halt finden. Zusätzlich sind manche Modelle mit einer separaten Neugeboreneneinlage ausgestattet. Für die Sicherheit der Babys sind die meisten Schalen mit einem 3-Punkt-Gurtsystem versehen. Nur wenige Top-Modelle besitzen ein 5-Punkt-Gurtsystem wie beispielsweise das Modell Baby-Safe von Britax Römer. Das Gurtsystem dient der optimalen Sicherung der Babys in der Babyschale. Bei einem starken Bremsmanöver während der Fahrt gewährleistet der Gurt einen festen Halt. Abhängig von dem Konzept und dem Design der Schale könnt ihr sie als Wippe oder als Babytrage verwenden.

Manche Modelle besitzen die Möglichkeit, die Schale über einen Adapter mit Kinderwagen oder Buggys zu verbinden. Für euch als Eltern entsteht damit ein großer Vorteil: Ihr braucht den Nachwuchs nicht mehr in der Babyschale zu tragen. Die Schale wird einfach bequem geschoben. Einen separaten Kinderwagen braucht ihr nicht.

Neben dem 3-Punkt-Gurt-System besitzen manche Modelle das sogenannte Isofix-Befestigungssystem, mit dem ihr die Schale mit dem Autositz verbindet. Dieses spezielle Verbindungssystem wird in der Regel in den neueren Fahrzeugen vorinstalliert. Das Isofix-System erlaubt euch eine einfachere Befestigung der Babyschale im Wagen, die Schale lässt sich leichter installieren und herausnehmen – ein Klick genügt.

Was die Funktionsweise einer Babyschale betrifft, so könnt ihr diese entweder auf der Rückbank oder auf dem Beifahrersitz des Wagens montieren. Bei der Montage auf dem Beifahrersitz achtet jedoch unbedingt darauf, dass der Airbag ausgeschaltet bleibt. Bei Nichtbeachtung kann es zu schweren Verletzungen des Kindes kommen, falls sich der Airbag bei einem Unfall öffnet.

beste BabyschaleDie Installation einer Babyschale erfolgt in der Regel gegen die Fahrtrichtung. Der Grund dafür ist folgender: Bei einem Unfall oder bei einem abrupten Bremsmanöver sind die Kräfte, die auf den kleinen Körper einwirken, wesentlich schwächer. Die Babyschale soll also das Baby während einer Fahrt im Auto oder im Zug und im Flugzeug schützen. Für die Herstellung einer Babyschale werden hochwertige Materialien verwendet. Der Seitenaufprallschutz in Kopfhöhe sowie die gepolsterten Seitenelemente gehören bei den modernen Babyschalen zur Standardausstattung.

Die Geschichte der Babyschale

Die Babyschale hat schon eine längere Geschichte. Das Unternehmen Storchenmühle präsentierte im Jahre 1963 den weltweit ersten Kindersitz unter dem Namen „Nicki“. Danach folgten mit wenigen Änderungen weitere Modelle. Zu einem größeren technischen Durchbruch kam es erst im Jahr 1989 als der Reboarder vorgestellt wurde. Im Jahre 2001 wurde das Isofix-Gurtsystem in Deutschland vorgestellt. Die Sicherheit der Kinder im Auto gewann im Lauf der Jahre immer mehr an Bedeutung.

Der Gesetzgeber schreibt seit 1993 nach der deutschen Straßenverkehrsordnung in § 21 (1a) sogar die entsprechenden Rückhalteeinrichtungen vor. Diese Sicherheitssysteme müssen sich entweder mit den Sicherheitsgurten fixieren oder fest einbauen lassen.

Die Anzahl der Rückhaltevorrichtungen erreichte im Jahr 2010 die Quote von 98 Prozent. Allerdings muss dabei gesagt werden, dass Kinder ab 6 Jahren oft unzureichend gesichert sind. Seit April 2008 dürfen Autofahrer nur Kindersitze mit dem ECE Prüfsiegel 44/03 und 44/04 im Auto installieren. Die älteren Modelle mit der Prüfnummer 01 oder 02 am Anfang dürft ihr nicht mehr verwenden. In den 2000ern und 2010ern konnten die Hersteller von Babyschalen große technische Fortschritte erzielen, sodass sich die Anzahl der Verletzungen bei Babys stark verringert hat.

Welche Befestigungssysteme der Babyschalen gibt es?

UnterschiedeDie Babyschalen besitzen je nach Aufgaben- und Einsatzbereich verschiedene Befestigungssysteme:

  1. Befestigung mittels Gurtsysteme: Die gängigsten Modelle werden mit dem Fahrzeug durch ein spezielles 3- oder seltener 5-Punkt-Gurtsystem verbunden. Dafür wird der Gurt um die Schale gelegt, damit er die Babyschale mit dem Sitz des Fahrzeugs sicher verbindet und bei einem möglichen Unfall die nötige Sicherheit garantiert. Die richtige Befestigungstechnik ist bei diesen Babyschalen das A und O und sie muss gut geübt werden, damit die Schale gesichert ist.
  2. Isofix-System: Die Installation einer Babyschale durch eine Isofix-Verbindung verläuft wesentlich schneller und ist um Einiges einfacher als die Gurtsystem-Befestigung. Der Wagen muss allerdings über eine Isofix-Vorrichtung verfügen, sonst könnt ihr die Schale nicht mit dem Fahrzeugsitz verbinden. Die Babyschalen mit Isofix-System haben eine spezielle Plattform, die mittels eines Hakens mit dem Auto sicher verbunden wird. Die Schale platziert ihr dann auf dieser Plattform. Diese Verbindung bietet einen sicheren Halt und zugleich einen sehr guten Schutz bei Unfällen. Die sogenannte Basis verfügt bei manchen Modellen über einen extra Stützfuß. Diesen könnt ihr der Körpergröße der Kleinen anpassen, was einen weiteren Befestigungspunkt darstellt.
  3. Babyschalen und -sitze für Fahrradanhänger: Ein gutes Beispiel dafür ist die von uns vorgestellte Weber-Babyschale. Solche Modelle haben meist eine einfachere Konstruktion als die Schalen für den Einsatz im Pkw.
  4. Babyschalen mit Kinderwagen- und Buggy-Adapter: Ein dafür vorgesehener Adapter ermöglicht eine Verbindung der Babyschale mit dem Kinderwagen oder mit dem Buggy. Die Montage ist kinderleicht und erfolgt durch das Arretieren der Babyschale auf dem Gestell. Solche Adapter sparen einen separaten Kinderwagen.
  5. Babyschalen mit integriertem Fahrgestell: Dieses Konzept ist relativ neu auf dem Markt und wurde erstmalig durch die Firma Doona mit dem Modell Doona+ eingeführt. Dabei handelt es sich um eine Babyschale auf Rollen, die im Unterteil der Schale integriert wurden. Das untergebrachte Gestell und die Rollen lassen sich bei Nichtbenutzung einfach zusammenklappen. Diese lauffähige Babyschale funktioniert ohne zusätzliches Fahrgestell, das sonst im Kofferraum transportiert werden müsste.
  6. Die Reboarder: Diese Variante eignet sich für Babys mit einem Körpergewicht von 2 bis 18 Kilogramm. Die Befestigung im Wagen erfolgt gegen die Fahrtrichtung. Was die Reboarder von anderen Babyschalen unterscheidet, ist das vorhandene spezielle Schutzsystem für das Köpfchen des Babys. Die Kleinen sind somit doppelt gesichert – durch das Gurtsystem und den Schutz für den Kopfbereich. Die Reboarder sind jedoch etwas umständlich in Hinsicht auf die Handlichkeit und die Benutzung.

Eine Babyschale richtig befestigen – so geht das

Schon gewusst?Bei der Befestigung der Babyschalen gibt es keine einheitlichen Richtlinien, weil es vom System der Babyschale und dem System des Fahrzeugs abhängig ist. Während der Installation solltet ihr jedoch einige Kriterien beachten, damit euer Kind bequem und vor allem sicher reisen kann. In der Regel besteht die Halterung für die Babyschalen aus zwei widerstandsfähigen Ösen, die ihr zwischen der Rückenlehne und dem Autositz findet. Den Isofix-fähigen Sitz lasst ihr einfach mit den seitlichen Haken in die Ösen einrasten, um eine sichere und feste Verbindung zu bekommen.

Kommt eine Isofix-Basis auf Dauer zum Einsatz, wird sie mit den Ösen verbunden und bleibt dauerhaft im Auto. Die Babyschale befestigt ihr dann auf der Basis. Bei der Montage kann das Baby im Sitz bleiben, was die Installation entsprechend beschleunigt. Die meisten Babyschalen werden mittels eines 3-Punkt-Gurtes mit dem Fahrzeugsitz verbunden – das erfolgt über den fahrzeugeigenen Drei-Punkt-Sicherheitsgurt.

So geht ihr bei der Befestigung von Babyschalen vor:
Babyschale Vergleich

  • Schritt 1: Der erste Schritt ist das Studieren der Produktbeschreibung der Babyschale und der Betriebsanleitung. Darüber erfahrt ihr, ob der Sitz für das entsprechende Auto-Modell überhaupt geeignet ist und ob mögliche Anpassungen im Voraus vorgenommen werden sollten. Prüft bei diesem Schritt wie der Gurt bei einem Notfall geöffnet werden kann, damit das Baby sofort aus dem Auto befreit wird. Dieses Wissen sollten sich alle Mitreisenden einprägen, um die Sicherheit des Babys zu erhöhen.
  • Schritt 2: Den Airbag auf dem Beifahrersitz ausschalten: Wenn ihr alleine mit dem Kind reist, dann wollt ihr die Kleinen bestimmt im Auge behalten. Dafür installiert ihr die Schale auf dem Beifahrersitz. Bevor ihr das tut, deaktiviert unbedingt den Airbag, um Verletzungen des Kindes bei einem Unfall zu vermeiden.
  • Schritt 3: Einbau gegen die Fahrtrichtung: Eine Babyschale wird immer rückwärts zur Fahrtrichtung installiert. Alle Schalen sind für diese Einbau-Art gezielt vorbereitet.
  • Schritt 4: Für den Komfort sorgen: Das Kind sollte während der Fahrt genügend Platz haben. Dafür zieht ihm am besten seine Jacke aus, damit es sich freier und komfortabler fühlt. Im Winter kann es zu Reisebeginn etwas kalt im Auto sein. Um dem entgegenzuwirken, benutzt die Babyjacke als eine Art Decke und legt diese über das Gurtsystem.
  • Schritt 5: Den Hosenträgergurt festziehen: Manche Babyschalen besitzen einen Hosenträgergurt, was einen noch besseren Halt bietet. Bei Bedarf sollte der Gurt etwas nachgezogen werden, und zwar so fest, dass zwischen dem Hosenträgergurt und dem Baby noch ein Finger hindurchpasst. Achtet dabei darauf, dass sich der Gurt nicht verdreht und in der Schulterhöhe befindet.
  • Schritt 6: Der letzte Check: Prüft als Letztes alle Verbindungen, indem ihr ruckartig an den Gurten und Befestigungen zieht. Ein sauberes Einrasten bestätigt, dass sie sich bei einer Bremsung nicht lösen.

Die Vor- und Nachteile von Babyschalen

Die Benutzung von Babyschalen bringt euch als Eltern einige Vorteile. Allerdings haben die Babyschalen auch einige Nachteile, die wir euch hier vorstellen:

  • Eine Babyschale gewährt dem Baby im Auto einen guten Schutz
  • Die Handhabung ist unkompliziert
  • Das Baby ist während der Reise sicher fixiert
  • Die Babyschalen sind leicht, was den Transport erleichtert
  • Kompatibel mit anderen Systemen
  • Oft ungeeignet für ältere Fahrzeuge
  • Zum Teil umständlich bei der Befestigung

Was gibt es beim Kauf einer Babyschale zu beachten?

Auf das solltet ihr achtenSteht der Kauf einer Babyschale unmittelbar bevor, solltet ihr einige Punkte beachten, damit sich der Kauf als richtig herausstellt:

  1. Das Gewicht: Wählt am besten eine Schale mit möglichst niedrigem Gewicht aus. Denkt daran, dass ihr die Babyschale samt Kind selbst tragen müsst, auch wenn der Weg kurz ist. Das Kind wird mit dem Alter immer schwerer und eine leichte Schale macht euch das Leben leichter. Das Gewicht der meisten Babyschalen in unserem Vergleich liegt bei ungefähr 4 Kilogramm, was durchaus in Ordnung ist.
  2. Das Sicherheitssiegel: Die jetzigen Normklassen sind die ECE 44/03 und ECE 44/04. Dieses orangefarbene Prüfsiegel sagt aus, ob die Schale verkehrstauglich ist und eine Zulassungsbestimmung erfüllt. Die importierten Schalen aus den USA sind in Deutschland nicht zugelassen. Die Babyschalen der neuesten Generation tragen oft die Bezeichnung „i-Size-Sitz“. Sie sind seit dem Jahr 2013 auf dem Markt und sie dürfen nur mit einer Isofix-Basis benutzt werden. Die Prüfnorm für diese Sitze lautet ECE R 129. Als Ausgangspunkt dient hier nicht das Gewicht des Kindes, sondern seine Körpergröße.
  3. Das Gurtsystem: Wählt eine Schale aus, die ein 3-Punkt-System oder ein 5-Punkt-System aufweist. Die Gurte sind in der Regel verstellbar und wachsen mit dem Kind mit.
  4. Das maximale Körpergewicht: Mit der Zeit wird das Kind zwangsläufig schwerer und deshalb ist es wichtig, auf das maximal zulässige Gewicht der Schale zu achten. Bei den meisten Modellen ist es mit 13 Kilogramm ausgegeben, obwohl es auch Sitze gibt, die bis zu 15 Kilogramm Gewicht nutzbar sind.
  5. Babyschale TestDas Isofix-System: Der Kauf eines Sitzes mit diesem System ist nur dann sinnvoll, wenn ihr ein neueres Fahrzeugmodell habt. Hat der Wagen jedoch nicht dieses Befestigungssystem, dann greift zu einer Schale ohne Isofix-System.
  6. Die Babyschale mit oder ohne Adapter wählen? In der Regel kauft ihr eine Babyschale zusammen mit einem Kinderwagen. Achtet beim Kauf dieser Artikel darauf, ob die Babyschale über einen Adapter verfügt, damit ihr sie mit dem Gestell des Kinderwagens verbinden könnt.
  7. Der Rückfensterspiegel: Bei manchen Babyschalen gehört ein Rückfensterspiegel zu Standardausstattung. Dank dieses Spiegels behaltet ihr das Kind während der Fahrt im Blick. Der Einsatz dieses Spiegels macht insbesondere dann Sinn, wenn ihr die Babyschale nicht vorne platzieren dürft.
  8. Das Sonnendach: Nicht jede Babyschale enthält ein Sonnenverdeck im Lieferumfang. Dabei ist dieses Accessoire ein wirklich sinnvolles Zubehör, um das Baby vor zu starker Sonneneinstrahlung oder vor Regen zu schützen.
  9. Reinigung und Pflege: Der Bezug sollte sich auf jedem Fall abnehmen und waschen lassen. Bei Kleinkindern kommt es immer wieder vor, dass der Bezug Flecken abbekommt und gereinigt werden muss. Es ist von Vorteil, wenn ihr den Bezug bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen könnt.

Gibt es einen Babyschalen-Test von Öko Test?

FrageDas Magazin Öko Test hat sich bisher nicht mit Babyschalen beschäftigt. Sollte es in der Zukunft einen solchen Test geben, dann werden wir euch hier darüber sofort informieren.

Hat die Stiftung Warentest einen Babyschalen-Test durchgeführt?

Autokindersitze wurden von der Stiftung Warentest genau unter die Lupe genommen. Die Babyschalen waren auch Bestandteil dieses Tests. Im Oktober 2018 wurden 18 Kinderautositze auf Herz und Nieren geprüft. Neben dem Test findet ihr einige Tipps zum Babyschalenkauf. Wie die einzelnen Schalen im Test abgeschnitten haben, ob es sichere und weniger sichere Modelle gibt, welche Produkte von der Stiftung Warentest empfohlen werden, erfahrt ihr im großen Kindersitz-Test der Stiftung Warentest.

Babyschale Vergleich 2019: Findet jetzt eure beste Babyschale

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Maxi-Cosi Citi Babyschale 01/2019 139,90€ Zum Angebot
2. CYBEX Gold Babyschale Aton 5 01/2019 129,95€ Zum Angebot
3. Britax Römer Babyschale Baby-Safe 01/2019 98,10€ Zum Angebot
4. Osann Babyschale BeOne! SP deluxe 06/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. Maxi-Cosi Rock Babyschale i-Size Kindersitz konform 12/2018 152,32€ Zum Angebot
6. Clamaro Juno black ultraleichte Auto-Babyschale 12/2018 79,95€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Maxi-Cosi Citi Babyschale