Die 13 besten Elektrogrills im Vergleich – für Liebhaber des elektronischen Grillens – 2021 Test und Ratgeber

Wollt ihr auch in der kalten Jahreszeit nicht auf Grillgenuss verzichten? Dann braucht ihr eine gute Möglichkeit, um angenehm in den eigenen vier Wänden oder auf dem Balkon zu grillen. Wie so oft ist es die moderne Technik, die uns diese Möglichkeit eröffnet. Denn elektronische Grills können sowohl drinnen als auch draußen eingesetzt werden, wobei es zu einer deutlich geringeren Rauch- und Geruchsentwicklung kommt als bei herkömmlichen Holzkohlegrills. Auch die Reinigung der Elektrogrills gestaltet sich in den meisten Fällen sehr einfach. So könnt ihr auch im Winter euer Steak genießen ohne euch vorher in der Kälte mit dem Anzünden des Grills abzumühen.

Allerdings ist Elektrogrill nicht gleich Elektrogrill. Es gibt zahlreiche Modelle, die sich in ihrer Leistung und Handhabung unterscheiden. Damit ihr auch ein geeignetes Produkt findet, haben wir insgesamt 13 verschiedene Elektrogrills für euch verglichen und verraten euch, was die einzelnen Geräte können. Im darauffolgenden Ratgeber lest ihr, welche Arten von Elektrogrills es gibt und worauf ihr achten solltet, wenn ihr euch einen solchen Grill kaufen wollt. Außerdem verraten wir euch, ob bereits die Stiftung Warentest einen Elektrogrill Test durchgeführt hat.

Die besten 4 Elektrogrills im ausführlichen Vergleich

Steba VG200 BBQ-Tischgrill mit Glasdeckel
Hersteller
Steba
Heizleistung
2200 Watt
Abmaß der Grillfläche
1.160 Quadratzentimeter
Grilltyp
Tischgrill
Gewicht
5,5 Kilogramm
Auffangbehälter
Antihaftbeschichtung
Stufenlose Temperaturregelung
Entfernbare Grillplatte
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon72,98€ Ebay74,98€ OttoPreis prüfen
SEVERIN PG 1511 Barbecue-Grill
Hersteller
Severin
Heizleistung
2300 Watt
Abmaß der Grillfläche
851 Quadratzentimeter
Grilltyp
Tischgrill
Gewicht
2,2 Kilogramm
Auffangbehälter
Antihaftbeschichtung
Stufenlose Temperaturregelung
Entfernbare Grillplatte
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen
Tefal OptiGrill+ GC712D Kontaktgrill
Hersteller
Tefal
Heizleistung
2000 Watt
Abmaß der Grillfläche
600 Quadratzentimeter
Grilltyp
Kontaktgrill
Gewicht
4,8 Kilogramm
Auffangbehälter
Antihaftbeschichtung
Stufenlose Temperaturregelung
Entfernbare Grillplatte
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon114,90€ Ebay119,99€ Otto114,90€
Clatronic 262952 Barbecue-Tischgrill BBQ 2977
Hersteller
Clatronic
Heizleistung
2.000 Watt
Abmaß der Grillfläche
869 Quadratzentimeter
Grilltyp
Tischgrill
Gewicht
2,3 Kilogramm
Auffangbehälter
Antihaftbeschichtung
Stufenlose Temperaturregelung
Entfernbare Grillplatte
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon14,99€ Ebay14,99€ OttoPreis prüfen
Abbildung
Modell Steba VG200 BBQ-Tischgrill mit Glasdeckel SEVERIN PG 1511 Barbecue-Grill Tefal OptiGrill+ GC712D Kontaktgrill Clatronic 262952 Barbecue-Tischgrill BBQ 2977
Hersteller
Steba Severin Tefal Clatronic
Heizleistung
2200 Watt 2300 Watt 2000 Watt 2.000 Watt
Abmaß der Grillfläche
1.160 Quadratzentimeter 851 Quadratzentimeter 600 Quadratzentimeter 869 Quadratzentimeter
Grilltyp
Tischgrill Tischgrill Kontaktgrill Tischgrill
Gewicht
5,5 Kilogramm 2,2 Kilogramm 4,8 Kilogramm 2,3 Kilogramm
Auffangbehälter
Antihaftbeschichtung
Stufenlose Temperaturregelung
Entfernbare Grillplatte
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon72,98€ Ebay74,98€ OttoPreis prüfen AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen Amazon114,90€ Ebay119,99€ Otto114,90€ Amazon14,99€ Ebay14,99€ OttoPreis prüfen

Weitere praktische Produkte rund um den Grill

GasgrillKontaktgrillHolzkohlegrillGrillthermometerRaclette

1. Steba VG200 BBQ-Tischgrill mit großer Grillfläche und Glasdeckel

Der erste Artikel in unserem Elektrogrill Vergleich ist der von Steba hergestellte VG200 BBQ-Tischgrill mit Glasdeckel. Die Heizleistung beträgt bei diesem elektrischen Grill 2.200 Watt. Zudem verfügt das Gerät über eine Grillfläche von rund 1.160 Quadratzentimetern. Mit der Grillplatte könnt ihr sogar das typische Grillmuster auf eurem Fleisch erzeugen.

Mithilfe der stufenlosen Temperaturregelung habt ihr für jede Art von Grillgut die Möglichkeit, die optimale Hitze auszuwählen. Des Weiteren ermöglicht euch der Deckel aus Glas einen guten Schutz gegen Wind, weshalb dieser Elektrogrill auch für den Gebrauch im Freien geeignet ist. Zudem verfügt die Grillplatte über eine Antihaftbeschichtung und kann somit auch besonders leicht gereinigt werden. Was die Kosten betrifft, ist dieses Produkt in der gehobenen Mittelklasse zu finden.

Für eine schnelle und gründliche Reinigung lässt sich der Elektrogrill von Steba spielend leicht auseinanderbauen. Ob die einzelnen Bauteile spülmaschinenfest sind, wird vom Hersteller leider nicht angegeben. Die Hot Zone stellt euch zudem einen Bereich mit besonders hohen Temperaturen fürs Grillen zu Verfügung.

Optisch hat der Hersteller bei diesem in Schwarz und Silber gehaltenen Elektrogrill viel Wert auf ein schlichtes und edles Design gelegt. Die Maße des Elektrogrills belaufen sich auf 58 x 38 x 11 Zentimeter, wobei das Gerät rund 5,5 Kilogramm auf die Waage bringt.

2. SEVERIN PG 1511 Barbecue-Grill mit einer Leistung von 2.300 Watt

Das nächste Produkt in unserem Elektrogrill Vergleich ist der PG 1511 von dem bekannten Hersteller Severin. Der Preis dieses elektrischen Grills bewegt sich im mittleren Bereich, weshalb dieser auch für Neulinge geeignet ist, die zu Beginn noch nicht so tief in die Tasche greifen möchten. Zudem verfügt der Grill über eine stufenlose Temperaturregelung, die es euch ermöglicht, die optimale Hitze für euer Grillgut zu finden. Die Steuerung erfolgt unkompliziert über das Thermostat.

Der Elektrogrill von Severin kann schnell auseinander- und wieder zusammengebaut werden, was euch eine schnelle und gründliche Reinigung ermöglicht. Zudem liegt die maximale Leistung der Heizspirale bei circa 2.300 Watt, womit ihr auch das dickste Stück Fleisch ordentlich grillen könnt. Dank der sich schnell aufheizenden Spulen, der hohen Maximaltemperatur und des verchromten Grillrosts ist der Elektrogrill von Severin hervorragend für den Gebrauch im Freien geeignet, kann aber natürlich auch drinnen zum Einsatz kommen.

Als deutsche Traditionsmarke produziert Severin seit über 65 Jahren hochwertige Elektrogeräte. Dementsprechend hoch ist das Vertrauen in die eigenen Produkte, was euch der Hersteller mit einer Leistungsgarantie von 2 Jahren beweist.

Auch was das Design betrifft, kann der Elektrogrill von Severin überzeugen. Farblich ist das Gerät vor allem in Schwarz gehalten. Der silberne Grillrost bildet jedoch einen guten Kontrast und verleiht dem Gerät eine edle Optik. Die Abmessungen betragen bei diesem Elektrogrill 48,2 x 43,4 x 10,3 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf rund 1,9 Kilogramm. Lagerung und Transport des Grills werden euch dementsprechend leicht fallen.

3. Tefal OptiGrill+ GC712D Kontaktgrill mit sechs voreingestellten Grillprogrammen

Als Nächstes beschäftigen wir uns mit dem von Tefal hergestellten GC712D12 Optigrill. Dieses Modell zählt aufgrund seines höheren Preises bereits zu den oberen Preiskategorien der Elektrogrills. Die Leistung des Grills entspricht 2.000 Watt und ermöglicht euch ein schnelles und effizientes Grillen. Dabei zeigt euch ein Lichtindikator an, wie es um den Garzustand eures Grillguts bestellt ist.

Dieser elektrische Grill verfügt außerdem über eine automatische Temperaturanpassung. Mit der großen Grillfläche von 600 Quadratzentimetern ist reichlich Platz für euer Grillgut vorhanden. Mit der sich auf 7° Grad belaufenden Grillplatten-Neigung ist außerdem ein einfacher und schneller Ablauf des Fettes möglich. Die Grillplatten sind antihaftbeschichtet und genau wie die Auffangschale spülmaschinenfest. Als kleinen Bonus bekommt ihr noch ein hochwertiges Rezeptbuch obendrauf.

Der Elektrogrill von Tefal verfügt über sechs voreingestellte Grillprogramme, die euch bei verschiedenstem Grillgut wie Burgern, Sandwiches, Steaks, Würstchen, Fisch oder Geflügel optimale Resultate ermöglichen. Den manuellen Modus könnt ihr in vier unterschiedlichen Temperaturstufen nutzen.

Die Firma Tefal demonstriert mit dem GC712D12 Optigrill glaubhaft, dass ihre Produkte mit der Zeit gehen. Der komplett aus Aluminium gefertigte Elektrogrill wirkt leistungsfähig und modern. Die Abmessungen des Gerätes betragen 36,5 x 34,5 x 18 Zentimeter. Mit einem Gewicht von 4,8 Kilogramm werdet ihr bei diesem Produkt keine Probleme beim Transport oder der Lagerung haben.

4. Clatronic 262952 Barbecue-Tischgrill BBQ 2977 mit Cool-Touch-Gehäuse

Weiter geht es mit dem von Clatronic produzierten Barbecue-Tischgrill 262952. Aufgrund seines sehr niedrigen Preises ist dieses Produkt vor allem als Einsteigergerät geeignet. Dennoch bietet euch der Elektrogrill eine starke Leistung von 2.000 Watt, wodurch ihr euer Fleisch stets schnell und effektiv zubereiten könnt. Dabei bietet euch die Grillfläche von rund 869 Quadratzentimetern mehr als genug Platz für euer Grillgut.

Der Grill verfügt zudem über ein Cool-Touch-Gehäuse, wodurch ihr ihn problemlos von außen berühren könnt ohne Verbrennungen befürchten zu müssen. Ob der Grill gerade heiß ist, könnt ihr an einer Kontrollleuchte jederzeit ablesen. Auch bei diesem elektrischen Grill können Grillrost und Heizelement leicht herausgenommen werden, was euch die Reinigung eures Elektrogrills so leicht wie möglich macht.

Der komplett in Schwarz gehaltene Elektrogrill von Clatronic ist trotz seines geringen Preises in einem stilvollen Design gehalten. Die Abmessungen dieses Elektrogrills belaufen sich auf 36 x 48 x 10 Zentimeter mit einem Gewicht von knapp zwei Kilogramm. Ihr könnt diesen Grill also leicht verstauen und transportieren.

5. TZS First Austria Elektrischer Standgrill mit zusätzlicher Kugel- und Tischgrill-Funktion

Der erste elektrische Standgrill in unserem Elektrogrill Vergleich wird von TZS First Austria hergestellt. Preislich bewegt sich das Gerät in den oberen Regionen, weshalb es eher nicht als Einsteigergerät zu betrachten ist. Dieser Elektrogrill verfügt über eine respektable Grillfläche von 1.474 Quadratzentimetern und ermöglicht es euch jede Menge Grillgut gleichzeitig zuzubereiten. Dabei ist das Gerät sowohl für den Gebrauch im Freien als auch für die Verwendung in geschlossenen Räumen geeignet.

Weiterhin besitzt dieser Grill eine Leistung von 1.600 Watt, wodurch die Grillplatte in bis zu 3 Minuten aufgeheizt werden kann. Alle Bauteile, die während des Gebrauchs zur Verschmutzung neigen, könnt ihr ganz einfach herausnehmen und gründlich reinigen – bei Bedarf auch in der Geschirrspülmaschine. Das integrierte Thermostat bietet euch die Möglichkeit, die Temperatur stufenlos einzustellen und mit dem 3 Meter langen Kabel erreicht ihr jederzeit die nächste Steckdose.

Bei diesem Elektrogrill handelt es sich quasi um ein Kombigerät. Er vereint sowohl Standgrill, Kugelgrill als auch Tischgrill. Wenn ihr möchtet, könnt ihr das Stellgerüst einfach abbauen und den Grill auf den Tisch stellen.

Mit dem Standfuß kommt dieses Gerät auf Abmessungen von 100 x 90 x 55 Zentimeter. Die Grillplattenhöhe liegt aufgrund des Deckels bei 85 Zentimeter. Dabei besteht der Elektrogrill größtenteils aus Aluminium. Für eine effiziente Lagerung und einen komfortablen Transport könnt ihr dieses Modell sogar zusammenklappen. Das Gewicht schlägt allerdings mit 10,6 Kilogramm zu Buche.

6. SEVERIN PG 2792 Barbecue-Grill mit einer Leistung von 2.500 Watt

Der nächste Elektro-Standgrill in unserem Vergleich ist der von Severin produzierte PG 2792. Was den Preis angeht, bewegt sich dieses Produkt im Mittelfeld und eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Dabei verfügt dieses Modell über eine beachtliche Leistung von 2.500 Watt und wird euch das Grillen recht leicht machen.

Mit dem verchromten Grillrost könnt ihr euer Grillgut mit dem typischen Grillmuster verzieren. Mithilfe der wassergefüllten Grillwanne kommt es während der Nutzung zu keiner Rauch- oder Geruchsentwicklung. Der abnehmbare Windschutz schützt euer Grillfleisch vor äußerlichen Einwirkungen. Der Grill eignet sich also hervorragend für den Einsatz in den eigenen vier Wänden, kann jedoch auch draußen genutzt werden.

Diesen Standgrill könnt ihr ebenfalls nach Lust und Laune in einen Tischgrill umbauen, um ihn drinnen noch effektiver zu verwenden. Zusätzlich bekommt ihr von Severin die gewohnte zwei Jahre lange Garantie.

Insgesamt wirkt der komplett in Schwarz gehaltene Grill schlicht, aber trotzdem leistungsfähig. Ohne Standbein belaufen sich die Maße des Gehäuses auf 50,8 x 39,8 x 15 Zentimeter. Der Standfuß hat eine Höhe von 76 Zentimeter. Das Gewicht von gerade einmal 2,85 Kilogramm wird euch beim Versetzen des Grills keine Probleme machen.

7. WMF Lono Master-Grill mit zwei separat steuerbaren Grillplatten

Das nächste Produkt in unserem Elektrogrill Vergleich ist der Lono Master-Grill aus dem Hause WMF. Für den Hersteller typisch, bewegt sich dieser Elektrogrill in den oberen Preisklassen, weshalb er für Einsteiger eher weniger geeignet ist. Gegen einen entsprechenden Aufpreis lässt sich das Gerät sogar noch mit einem Standfuß aufrüsten.

Mit 2.400 Watt verfügt dieser elektrische Grill über genügend Leistung, um auch das dickste Stück Fleisch schnell durchzubraten. Die Auffangschale sowie die Grillplatten sind leicht herauszunehmen und spülmaschinenfest. Einer gründlichen Reinigung steht also nichts im Wege. Die beiden Grillplatten teilen sich eine Grillfläche von 1.400 Quadratzentimetern. Das bietet euch mehr als genug Platz, um mehrere hungrige Mäuler gleichzeitig satt zu machen. Darüber hinaus ist der Grill von WMF Outdoor-zertifiziert, wodurch ihr euch sicher sein könnt, dass eine Verwendung im Freien problemlos möglich ist.

Die zwei unabhängig voneinander steuerbaren Grillplatten können mithilfe von LED-Lampen beleuchtet werden. Die beiden Grillplatten sind selbstverständlich stufenlos in der Temperatur verstellbar.

Bei diesem Elektrogrill hat WMF großen Wert auf ein edles und modernes Design gelegt. Besonders auffällig ist hierbei die matt-silberne Farbgebung. Die Abmessungen des Grills betragen ohne Standfuß 50 x 28 x 18 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 7,11 Kilogramm.

8. Philips HD4419/20 Tischgrill mit besonders guter Wärmespeicherkapazität

Nun beschäftigen wir uns mit dem von Philips hergestellten Tischgrill HD4419/20. Dieses Modell ist mit seinen 2.300 Watt ein recht leistungsstarker Vertreter seiner Art. Der Preis lässt sich in die gehobene Mittelklasse einordnen. Die Grillfläche ist auf der einen Seite gerippt und auf der anderen flach. Ihr könnt euer Grillgut also ganz individuell zubereiten. Mit dem leicht verstellbaren Thermostat ist es euch möglich, für jede Zutat die ideale Temperatur einzustellen. Damit euer Grillgut nicht an der Grillplatte festklebt, ist diese mit einer Antihaftbeschichtung versehen.

Die Grillplatte und der Auffangbehälter können zur Reinigung spielend leicht herausgenommen werden und sind sogar spülmaschinenfest. Mit Anti-Rutsch-Füßen ist für einen sicheren Stand gesorgt und die Handgriffe haben ein Cool-Touch System, wodurch ihr diese problemlos anfassen könnt ohne euch zu verbrennen.

Mit der besonders dicken Grillplatte ist die Wärmespeicherkapazität im Vergleich zu den meisten anderen Geräten sehr hoch. Die Grillplatte bleibt auch heiß, wenn ihr gefrorenes Grillgut drauflegt. Zusätzlich ist im Lieferumfang noch eine Grillzange enthalten, die euch das Grillen zusätzlich erleichtert.

Der Grill von Philips wirkt schick und modern. Das schwarz-silberne Design macht aus diesem Gerät einen echten Hingucker. Die Abmessungen des Elektrogrills belaufen sich auf 51,6 x 31,2 x 7,3 Zentimeter bei einem Gewicht von 4 Kilogramm.

9. Tefal TG 8000 BBQ Family-Elektrogrill mit Temperaturen von bis zu 240° Grad Celsius

Als Nächstes beschäftigen wir uns mit dem von Tefal produzierten TG 8000 Family-Tisch-Elektrogrill. Wie man es von Tefal gewohnt ist, bewegt sich dieses Gerät preislich eher in den oberen Regionen. Für den etwas höheren Preis bekommt ihr jedoch eine starke Leistung von 2.400 Watt, die es euch erlaubt, euer Grillgut sehr schnell und effektiv zuzubereiten. Auf der großen Grillfläche von rund 1.500 Quadratzentimetern findet außerdem genug Fleisch für die ganze Familie Platz.

Bei den abnehmbaren Grillplatten und Auffangbehältern wird euch die Reinigung aufgrund ihrer Spülmaschinenfestigkeit sehr leicht gestaltet. Die massiven Alu-Druckguss-Grillplatten werden euch mit ihren eingelassenen und verschweißten Heizelementen mit einer sehr gleichmäßigen Wärmeverteilung begeistern. Mithilfe des patentierten Entriegelungssystems sind diese außerdem besonders leicht zu entfernen.

Die zwei voneinander unabhängig regulierbaren Grillplatten könnt ihr auf 80 bis 240° Grad Celsius aufheizen und dank der Betriebskontrollleuchten sicher verwenden. Die Temperatur ist natürlich stufenlos regulierbar.

Das Unternehmen Tefal zeigt bei diesem Produkt abermals, dass es weiß, worauf es den Kunden ankommt. Das Design erscheint sowohl modern als auch robust. Farblich hält sich Tefal bei diesem Produkt an Schwarz und Silber. Dieser Tischgrill verfügt über Abmessungen von 52,5 x 32 x 10 Zentimetern. Das Gewicht beträgt knapp 5 Kilogramm. Aufgrund des abhnehmbaren Windschutzes fallen Transport und Lagerung bei diesem Gerät recht komfortabel aus.

10. Severin PG 8523 Barbecue Elektrogrill mit zwei Jahren Garantie

Beim nächsten Produkt in unserem Elektrogrill Vergleich handelt es sich abermals um einen von Severin hergestellten Standgrill. Preislich bewegt sich dieses Produkt in der oberen Mittelklasse und ist sowohl für Einsteiger als auch für Profis in diesem Bereich geeignet. Mit 2.300 Watt verfügt der Grill über reichlich Leistung, die euch die Zubereitung eures Grillguts erleichtern wird. Zudem bietet euch die Grillfläche mit 861 Quadratzentimetern mehr als genug Platz für euer Fleisch.

Dank der mit Wasser gefüllten Grillwanne kommt es während der Nutzung zu keiner Rauch- oder Geruchsentwicklung. Daher kann dieser Elektrogrill auch problemlos in geschlossenen Räumen verwendet werden. Zudem verfügt das Thermostat über einen Sicherheitsmikroschalter für ein effizientes Erhitzen. Den vorhandenen Windschutz könnt ihr jederzeit leicht ab- und wieder anbauen. Alle Bauteile können für eine einfache Reinigung ganz leicht abmontiert werden. Einige sind jedoch nicht für den Geschirrspüler geeignet. Achtet hier genau auf die Angaben des Herstellers.

Für Severin typisch, bekommt ihr natürlich auch für dieses Produkt eine zwei Jahre lange Hersteller-Garantie.

Auch bei der Optik dieses Produktes kann Severin durchaus überzeugen. Ohne Standfuß hat der Grill Abmessungen von 66 x 12,7 x 41,8 Zentimetern und ein Gewicht von rund 4,8 Kilogramm. Lagerung und Transport dieses Grills werden euch dementsprechend vor keine großen Herausforderungen stellen.

11. SEVERIN PG 2791 Barbecue-Grill mit 1.066 Quadratzentimetern Grillfläche

Das nächste Produkt von Severin ist der PG 2791, der sich in die preisliche Mittelklasse einordnen lässt. Dieser Grill bringt mit seinen 2.500 Watt auf jeden Fall genug Leistung mit, um auch dicke Steaks schnell zuzubereiten. Dank der Grillfläche von rund 1.066 Quadratzentimetern wird eurem Grillgut natürlich auch ausreichend Platz geboten.

Dank des Auffangbehälters, den ihr vor der Nutzung des Grills mit Wasser füllen solltet, kommt es zu keiner Rauch- beziehungsweise Geruchsentwicklung. Mit dem abnehmbaren Windschutz seid ihr auch für die Nutzung im Freien bestens gerüstet. Durch die stufenlosen Thermostate ist es euch leicht möglich, die passende Temperatur für euer Grillgut zu finden. Dabei sorgt das verchromte Grillrost für das typische Grillmuster in euren Steaks. Die Reinigung des Grills ist aufgrund der leicht abnehmbaren Bauteile ebenfalls so leicht wie möglich gehalten.

Wie gewohnt bietet euch Severin auch bei diesem Produkt seine zwei Jahre lange Hersteller-Garantie. Damit beweist der Hersteller natürlich wie hoch das Vertrauen in die eigenen Produkte ist.

Der Grill von Severin wirkt simpel, aber trotzdem schick. Das Gehäuse besteht dabei aus einer Mischung aus emailliertem Stahl und Kunststoff. Die Abmessungen des Grills sind 50,8 x 39,8 x 12,4 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 2,9 Kilogramm, was euch die Lagerung und den Transport des Grills sehr leicht macht.

12. SUNTEC BBQ-9479 Elektrischer Standgrill mit zusätzlicher Tisch- und Kugelgrill-Nutzung

Beim vorletzten Artikel in unserem Elektrogrill Vergleich handelt es sich um einen von SUNTEC hergestellten Standgrill – den BBQ-9479. Was den Preis angeht, zählt dieses Produkt zur gehobenen Mittelklasse. Mit 1.600 Watt ist die Leistung zwar etwas niedriger als bei den meisten anderen Geräten in unserem Vergleich, jedoch reicht es in jedem Fall, um euer Fleisch gut durchzubraten. Mit der Grillfläche von 1,764 Quadratzentimetern habt ihr natürlich auch reichlich Platz für euer Grillgut.

Mithilfe der stufenlosen Temperaturregelung könnt ihr die Temperatur für eure verschiedenen Zutaten präzise bestimmen. Durch die soliden Anti-Rutsch-Standfüße ist zusätzlich für einen sicheren Halt gesorgt. Die Reinigung der Grillplatte und der Auffangschale gestaltet sich durch die leichte Entnahme sehr simpel. Die Grillplatte ist aufgrund der Antihaftbeschichtung besonders leicht zu säubern.

Bei dem Produkt von SUNTEC handelt es sich ebenfalls um ein Kombinationsgerät. Hier werden abermals Standgrill, Tischgrill und Kugelgrill vereint. Das öffnet euch zusätzliche Wege bei der Zubereitung eures Grillguts.

Auch beim Design kann sich der BBQ-9479 von SUNTEC behaupten. Der Grill wirkt modern und robust. Zusätzlich verfügt er über einen Halter für Saucen und eine Ablagefläche, auf der ihr fertiges Grillgut ablegen könnt. Die Abmessungen dieses elektrischen Grills belaufen sich auf 60 x 60 x 97 Zentimeter bei einem Gewicht von 7,8 Kilogramm.

13. SEVERIN PG 2790 Barbecue-Grill mit einer Leistung von 2.500 Watt

Der letzte Artikel in unserem Elektrogrill Vergleich ist der von Severin hergestellte PG2790 Tischgrill, der sich noch in die unteren Preisregionen einordnen lässt. Weiterhin verfügt dieser Artikel über eine Grillfläche von knapp 1.066 Quadratzentimetern, wodurch ihr ausreichend Platz für euer liebstes Grillgut habt. Der Grillrost besteht aus verchromten Stahl und kann in zwei unterschiedliche Höhen eingestellt werden, was euch eine präzisere Einstellung des Grillabstands ermöglicht.

Die Spule hat eine maximale Leistung von 2.500 Watt, was mehr als ausreichend ist, um auch die dicksten Steaks gut durchzubraten. Nach dem Grillen könnt ihr den Grillrost einfach abnehmen und gründlich reinigen. Das gleiche gilt auch für die Heizspirale. Aufgrund der mit Wasser auffüllbaren Grillwanne kommt es außerdem zu keiner Rauch- beziehungsweise Geruchsentwicklung.

Severin bietet euch für dieses Produkt eine zwei Jahre gültige Garantie, die euch Ersatz garantiert, falls mit eurem Elektrogrill mal etwas nicht stimmen sollte.

Bei diesem Grill demonstriert der Hersteller, dass auch ein Elektrogrill sehr schick aussehen kann. Das Gehäuse besteht aus einer Mischung aus emailliertem Stahl und Kunststoff. Des Weiteren hat dieser elektrische Grill Maße von 50,5 x 39,8 x 16 Zentimetern und ein Gewicht von rund 2,8 Kilogramm. Was die Farbe angeht, beschränkt sich der Hersteller bei diesem Produkt auf Schwarz.

Was ist überhaupt ein Elektrogrill?

WMF ElektrogrillBesonders in der Sommerzeit ist das Grillen im eigenen Garten, der Terrasse oder sogar auf dem Balkon ein beliebter Zeitvertreib und hierzulande sogar schon eine kleine Tradition. Wer nicht über den nötigen Platz für einen großen Gas– oder Holzkohlegrill verfügt, findet in einem platzsparenden und praktischen Elektrogrill eine hervorragende Alternative. Die Elektrogrills selbst unterteilen sich nochmal in zwei Kategorien:

  • Der Standgrill
  • Der Tischgrill

Der einzige Unterschied zwischen einem Standgrill und einem Tischgrill liegt in der Größe. Während ein Standgrill mit einem Gestell zum Aufstellen ausgestattet ist, lässt sich ein Tischgrill, wie es der Name bereits impliziert, für eine optimale Arbeitshöhe nur auf einem Tisch aufstellen. Beide Arten könnt ihr sowohl drinnen als auch draußen benutzen.

Vor der ersten Verwendung solltet ihr euren elektrischen Grill ein Mal anschalten und ganz ohne Grillgut durchlaufen lassen.

Weshalb erfreut sich der Elektrogrill wachsender Beliebtheit?

Es gibt einige Gründe, warum sich immer mehr Leute beim Grillen für einen Elektrogrill entscheiden. Meistens ist es die Tatsache, dass der Grillprozess einfach schneller vonstattengeht, weil keine Kohle angezündet werden muss. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass ihr nach der Verwendung eines Elektrogrills deutlich weniger sauber machen müsst. Dazu kommt noch die wesentlich geringere Rauch- beziehungsweise Geruchsentwicklung.

Bei einem Elektro-Tischgrill ist ebenfalls ein großer Vorteil, dass ihr den Grill einfach auf den Tisch stellen könnt. Dadurch könnt ihr euch mit euren Gästen einfach um den Grill herumsetzen und jeder kann sich das aussuchen, was er gerade möchte. Das kommt einem Raclette oder Fondue schon sehr nahe. Ihr könnt auf jedem Elektrogrill Fleisch, Fisch, Gemüse oder Obst zubereiten. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Im direkten Vergleich zu den meisten Holzkohle- oder Gasgrills verfügen Tischgrills jedoch über eine wesentlich kleinere Grillfläche. Viel Grillgut auf einmal lässt sich also nicht zubereiten.

Die Vor- und Nachteile von Elektrogrills haben wir nochmal übersichtlich für euch aufgelistet:

  • Geringere Rauchentwicklung
  • Einfaches Grillen
  • Schnelles Aufheizen
  • Selbst in geschlossenen Räumen verwendbar
  • Ihr braucht eine Steckdose
  • Bei Regen nicht nutzbar
  • Aufgrund der geringen Grillfläche könnt ihr nicht viel gleichzeitig grillen
  • Die Temperaturen konventioneller Grills werden nicht erreicht
  • Rauch- und Röstaromen fehlen
Benzopyren zählt zu der Gruppe der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe und ist eines der bekanntesten Karzinogene ( krebserregende Substanzen). Das Lungenkrebsrisiko von Zigaretten wird beispielsweise zum Großteil auch von Benzopyren verursacht. Beim Grillen kann Benzopyren dadurch entstehen, dass der Holzkohlerauch oder die Asche mit dem Grillgut in Berührung kommt. Mit einem Elektrogrill könnt ihr dieses Problem ganz leicht umgehen.

Wie funktioniert eigentlich ein Elektrogrill?

bester ElektrogrillAuch hier verrät uns der Name schon viel. Ein Elektrogrill funktioniert natürlich elektronisch. Dabei muss der Großteil der Elektrogrills für eine kurze Zeit aufgeheizt werden, bevor ihr euer Grillgut auf die Grillfläche legen könnt. Einige Modelle haben einen integrierten Regler für die Temperatur, mit dessen Hilfe ihr die Temperatur der Grillfläche stufenlos einstellen könnt. Das kann für die Zubereitung eures Grillguts sehr hilfreich sein. Ihr könnt somit Fleisch, Fisch oder Gemüse individuell zubereiten.

In einem Elektrogrill sind Heizstäbe verbaut, die sich innerhalb weniger Minuten auf Maximaltemperatur aufheizen und die Hitze an die vorhandene Grillplatte oder den Grillrost weitergeben. Bratensaft oder eventuell heruntertropfendes Fett wird bei einem Elektrogrill in dafür vorgesehenen Auffangbehältern aufgefangen. Um Fettbrände zu vermeiden, solltet ihr diese Behälter jedoch vor dem Grillen mit ein wenig Wasser befüllen.

Dieser Behälter ist ebenfalls dafür verantwortlich, dass es beim Grillen mit dem Elektrogrill zu keiner hohen Rauch- oder Geruchsentwicklung kommt. Damit könnt ihr diese Grills, besonders als Tischgrill-Variante, in eurer Wohnung oder dem Balkon optimal benutzen.

Ihr solltet mit einem Elektrogrill nur dann grillen, wenn dieser auch in einem einwandfreien Zustand ist. Wenn zum Beispiel das Netzkabel defekt ist, besteht akute Brandgefahr und ihr solltet den Grill vor der nächsten Benutzung von geschultem Fachpersonal wieder in Ordnung bringen lassen.

Ein direkter Vergleich von Garzeiten zwischen Elektrogrill und einem konventionellen Grill

Natürlich unterscheiden sich die Garzeiten eures Grillguts schon durch die Dicke und den Fettgehalt eures Fleischs. An dieser Stelle wollen wir euch einen Überblick über die Garzeiten in Relation verschaffen. Hierbei handelt es sich jedoch um keine absoluten Richtlinien, sondern um ungefähre Angaben, an denen ihr euch orientieren könnt.

Ihr erleichtert euch das Grillen entscheidend, wenn ihr das passende Grillbesteck verwendet. Würstchen wendet ihr am besten mit einer normalen Grillzange. Bei Steaks nehmt ihr im besten Fall einen Grillhaken und für Fisch empfiehlt sich ein Fischgitter.
  • Schwein

Schon gewusst?Steaks vom Schwein benötigen bei einem Holzkohlegrill pro Seite ungefähr 3 bis 4 Minuten. Bei einem Elektrogrill kann die komplette Zubereitung 15 bis maximal 25 Minuten in Anspruch nehmen.

  • Rind

Bei einem Rindersteak braucht ihr für die Zubereitung pro Seite etwas 2 bis 4 Minuten. Ein Elektrogrill benötigt für ein vergleichbares Stück insgesamt rund 20 bis 25 Minuten. Hierbei kommt es natürlich auch darauf an, wie stark euer Fleisch gegart werden soll.

  • Bratwürstchen

Eine Bratwurst kann auf einem Holzkohlegrill gut und gerne 8 bis 10 Minuten in Anspruch nehmen. Der Elektrogrill schafft das gleiche Ergebnis innerhalb von 12 bis 15 Minuten.

  • Fisch

Bei einem Lachsfilet braucht ein Holzkohlegrill beispielsweise etwa 1 bis 2 Minuten pro Seite. Der Elektrogrill schafft in 2 Minuten pro Seite ungefähr ein ähnliches Ergebnis.

  • Schaschlik

Der Holzkohlegrill gart einen Schaschlikspieß in ungefähr 6 bis 8 Minuten. Ein Elektrogrill braucht dafür knapp 10 bis 12 Minuten.

  • Kartoffeln

Ein Holzkohlegrill kann eure Kartoffeln in circa 8 bis 15 Minuten zubereiten, während ein Elektrogrill dafür gänzlich ungeeignet ist. Bevor die Kartoffeln auf dem Elektrogrill gar sind, sind sie äußerlich angebrannt.

Wie sollte ein Elektrogrill verwendet werden?

Elektrogrill VergleichDamit euch bei der Verwendung eures Elektrogrills möglichst wenig Fehler unterlaufen, geben wir euch im folgenden Abschnitt ein paar entscheidende Informationen über den richtigen Umgang mit dem Gerät an die Hand:

  • Bei zahlreichen Elektrogrill-Modellen müsst ihr die Fett-Auffangschale mit Wasser befüllen. Achtet dabei darauf, dass sich der Wasserstand zwischen dem Minimum und dem Maximum befindet, damit der Grillboden sauber bleibt.
  • Auch bei einem Elektrogrill eignet sich gepökeltes Fleisch nicht als Grillgut. Hier ist es sehr wahrscheinlich, dass es zur Entstehung von karzinogenen Stoffen kommt.
  • Für die Aufheizung des Elektrogrills müsst ihr ungefähr 30 Minuten einplanen. Jetzt ist der Grill extrem heißt und ihr solltet aufpassen, dass Kinder nicht zu nah an den Grill herankommen.
  • Ein fester Stand des Grills ist auch für einen Tischgrill extrem wichtig.
  • Der Elektrogrill benötigt ausreichend Abstand zu möglicherweise brennbaren Materialien. Besonders Gardinen sind ein potentielles Sicherheitsrisiko.
  • Nach der Nutzung solltet ihr den Grill komplett auskühlen lassen. Sobald der Grill auf Zimmertemperatur heruntergekühlt ist, könnt ihr ihn relativ einfach reinigen. Für diese Reinigung benötigt ihr nur einen Schwamm und seifenhaltiges Wasser. Eine Messingbürste oder Stahlwolle solltet ihr bei eurem Elektrogrill nicht verwenden, da diese Werkzeuge die Antihaftbeschichtung eures Grills ernsthaft beschädigen können.
Es kann vorkommen, dass euer Elektrogrill nicht die von euch gewünschte Heizleistung erreicht. Direkte Sonneneinstrahlung ist in den meisten Fällen der Grund dafür. Das rührt daher, dass das eventuell eingebaute Thermostat aufgrund der zusätzlichen Hitze der Sonne die tatsächliche Temperatur des Grills falsch einschätzt. Daher ist es ratsam, euren Elektrogrill in den Schatten zu stellen und so die maximale Grillleistung zu erreichen.

Die verschiedenen Arten der Elektrogrills

Neben den bereits erwähnten Stand- und Tischgrills lassen sich Elektrogrills noch in einige Unterkategorien unterteilen. Welche das sind, erfahrt ihr im folgenden Abschnitt.

Falls ihr euch häufig unsicher seid, was den genauen Garzeitpunkt eures Grillguts betrifft, gibt es spezielle Modelle, die euch dabei unterstützen können. Es gibt einige elektrische Grills, die über vorinstallierte Grillprogramme verfügen. Einer der bekanntesten Anbieter solcher Programme ist zum Beispiel Tefal.
  • Standgrill

UnterschiedeBei dem Standgrill handelt es sich um einen Elektrogrill, der über ein Standbein verfügt und sich somit optimal für den Betrieb auf dem Balkon oder der Terrasse eignet. Im Vergleich zum Tischgrill sind solche Modelle meist etwas kostenintensiver.

Natürlich lässt sich der Standfuß bei den meisten Standgrills auch einfach abnehmen, sodass ihr diese bei Bedarf auch als Tischgrills verwenden könnt. Zahlreiche Standgrills besitzen eine praktische Ablagefläche. Einige Varianten sind für eine leichtere Positionierung auch mit Rollen ausgestattet.

  • Tischgrill

Ein Tischgrill ist ein Grill-Modell, das ihr besonders gut in der Küche oder auf einem kleinen Balkon nutzen könnt. Das Angebot an Tischgrills ist enorm groß. Die Geräte unterscheiden sich grundsätzlich in ihrer Leistung und der Größe der Grillfläche. Es kommt bei diesen Modellen auch zu einer beträchtlichen Preisspanne.

  • Kugel- und Haubengrills

Bei den Kugel- beziehungsweise Haubengrills handelt es sich um eine Sonderform von Standgrills oder Tischgrills, die zusätzlich mit einem Deckel ausgerüstet sind. Dieser Deckel ist in den meisten Fällen halbrund. Viele Kugelgrills besitzen eine leicht herausnehmbare Grillplatte, die in eurer Geschirrspülmaschine leicht gereinigt werden kann. Mithilfe des Deckels wird die Hitze beim Grillen gespeichert. Aufgrund dieser Eigenschaft eignet sich ein Kugelgrill hervorragend zum Warmhalten von Grillgut.

Ein Kontaktgrill ist eine besondere Form des Tischgrills. Bei einem solchen Modell wird eurer Grillgut von beiden Seiten gleichzeitig gegrillt. Wenn euch die etwas längeren Garzeiten von Elektrogrills ein Dorn im Auge sind, ist ein Kontaktgrill eine sehr gute Alternative.

Worauf solltet ihr beim Kauf eines neuen Elektrogrills achten?

Auf das solltet ihr achtenBei der gewaltigen Auswahl an Elektrogrills ist es definitiv keine leichte Aufgabe, ein passendes Gerät zu finden. Soll es ein Standgrill oder doch lieber ein Tischgrill sein? Vielleicht gefällt euch auch eine der beschriebenen Sonderformen? Letztlich entscheidet vor allem der verfügbare Platz darüber, welcher Grill am besten für euch geeignet ist. Habt ihr eine große Terrasse oder einen Balkon, dann empfiehlt sich ein Standgrill. Habt ihr gar keinen Balkon oder ist dort nur sehr wenig Platz, ist ein Tischgrill ratsam.

Sind euch schnelle Garzeiten besonders wichtig? Dann solltet ihr euch natürlich für einen Kontaktgrill entscheiden. Ein Kugelgrill ist euer Elektrogrill der Wahl, wenn ihr nicht nur grillen, sondern auch mal das eine oder andere Gericht bei gleichmäßiger Hitze zubereiten möchtet. Kombinationsgeräte sind natürlich auch eine Möglichkeit.

Unter dem Strich entscheidet neben den räumlichen Verhältnissen natürlich auch der gewünschte Verwendungszweck darüber, welcher Elektrogrill für euch am besten geeignet ist. Allerdings gibt es auch einige Faktoren, auf die ihr bei jedem Elektrogrill achten solltet.

Auf die folgenden Punkte solltet ihr beim Kauf eines Elektrogrills unbedingt achten:

  1. Leistung
  2. Auffangbehälter beziehungsweise Wasserbehälter
  3. Entfernbare Teile
  4. Die nutzbare Fläche für das Grillgut
  5. Das Material, aus dem der Elektrogrill gefertigt wurde
Bei den Garantieversprechen der Hersteller gibt es große Unterschiede. Beim Kauf einiger Weber-Grill-Modelle bekommt ihr sogar bis zu 10 Jahre Garantie auf euren Elektrogrill. Bei anderen Herstellern gibt es sehr kurze oder gar keine Garantien. Falls ihr ein möglichst günstiges Gerät für gelegentliche Grillabende sucht, ist das natürlich kein großes Problem. Wollt ihr jedoch einen besonders guten elektrischen Grill, der euch über eine lange Zeit begleiten soll, sind Premium-Hersteller die bessere Wahl.
  • Leistung des Elektrogrills

Wenn die Leistung eures Elektrogrills schwächelt und das Fleisch einfach nicht gar wird, bereitet das Grillen natürlich kein Vergnügen. Achtet darauf, dass euer Elektrogrill über mindestens 2.000 Watt verfügt. Grundsätzlich gilt: Je mehr, desto besser. Verfügt euer Grill zusätzlich über einen Deckel, wird eurer Grillgut noch schneller und effektiver zubereitet.

So ein Deckel sorgt für eine sehr gleichmäßige Hitzeverteilung und ist somit optimal für indirektes Grillen von Gemüse oder Fisch geeignet.

  • Auffangbehälter beziehungsweise Wasserbehälter

Wie bereits angeschnitten, verfügt der Großteil der Elektrogrills über einen Wasserbehälter, der zur gleichen Zeit auch als ein Auffangbehälter fungiert. Mit diesem Behälter wird verhindert, dass durch triefendes Fett Stichflammen entstehen. Darüber hinaus trägt der Auffangbehälter auch dazu bei, dass euer Grill nicht allzu stark verschmutzt wird.

  • Entfernbare Teile

Beim Kauf eines neuen Elektrogrills solltet ihr darauf achten, dass alle zur Verschmutzung neigenden Anteile auch herausgenommen werden können. Das gilt vor allem für den Grillrost, die Grillplatte und den Auffangbehälter. Achtet auch darauf, ob diese Teile in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden können. Verfügt die Grillplatte über eine Antihaftbeschichtung, lässt sie sich noch einfacher reinigen.

  • Die nutzbare Fläche für das Grillgut

Wollt ihr nur für euch selbst grillen oder für mehrere Personen? Das ist natürlich ein wesentlicher Faktor. Deshalb solltet ihr auf die Größe der Grillfläche des Elektrogrills achten. Im Normalfall sind die Grillflächen ungefähr 800 Quadratzentimeter groß. Das reicht für gewöhnlich für bis zu vier Personen. Selbstverständlich gibt es aber auch Elektrogrills, die über eine deutlich größere nutzbare Fläche verfügen.

  • Das Material des Elektrogrills

Wenn ihr euren elektrischen Grill vor allem draußen verwenden wollt, sollte das Gerät entweder aus hochlegiertem Stahl oder Aluminium bestehen. Möchtet ihr den Elektrogrill lieber drinnen verwenden, ist das Material nicht ganz so entscheidend. Als Grill-Zubehör gibt es selbstverständlich auch passende Planen zum Abdecken des draußen gelagerten Grills.

Gibt es einen Elektrogrill-Test der Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest UrteilDie Stiftung Warentest hat sich zuletzt im April 2020 ausführlich mit Elektrogrills beschäftigt. Dabei wurden insgesamt zwölf verschiedene Elektrogrills genau unter die Lupe genommen. Auf fünf Faktoren hat die Stiftung Warentest dabei besonderen Wert gelegt. Wie die einzelnen Faktoren in die letztendliche Bewertung eingeflossen sind, geben wir hier in Prozent an:

  • Grillen 40 Prozent
  • Handhabung 35 Prozent
  • Sicherheit 10 Prozent
  • Verarbeitung 5 Prozent
  • Stromverbrauch 10 Prozent

Falls ihr mal einen Blick in den Elektrogrill-Test der Stiftung Warentest werfen möchtet, findet ihr diesen hier.

Im November 2019 veröffentlichte die Verbraucherorganisation zudem einen Test über Raclette-Grills. Dabei nahmen die Tester der Verbraucherorganisation 12 elektrische Raclettes mit Tisch­grill im Detail unter die Lupe. Diese stammten unter anderem von Severin, Tefal, WMF oder Pearl und lagen in einem Preisbereich zwischen 40 und 380 Euro. Neben der Leistung wurde unter anderem auch getestet, wie gut die Reparatur möglich ist. Acht Modelle konnten dabei überzeugen, wie Sie an dieser Stelle im Detail nachlesen können, allerdings gegen Zahlung eines geringen Betrages. Ebenso gibt es von der Stiftung Warentest 9 Tipps, wie das Grillen von Gemüse-Spießen gelingt. Diese Tipps finden sich an dieser Stelle.

Gibt es einen Elektrogrill Test von Öko Test?

Bisher hat sich Öko Test leider nicht mit Elektrogrills beschäftigt. Wir sind jedoch stets bestrebt, unseren Elektrogrill Vergleich hier immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Falls Öko Test in Zukunft einen Elektrogrill Test veröffentlichen sollte, werden wir unserem Vergleich aktualisieren, um euch jederzeit auf dem Laufenden zu halten. Es kann sich also lohnen, ab und zu bei uns vorbeizuschauen.

Elektrogrill Vergleich 2021 : Findet jetzt euren besten Elektrogrill

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Steba VG200 BBQ-Tischgrill mit Glasdeckel 12/2018 72,98€ Zum Angebot
2. SEVERIN PG 1511 Barbecue-Grill 12/2018 Preis prüfen Zum Angebot
3. Tefal OptiGrill+ GC712D Kontaktgrill 12/2018 114,90€ Zum Angebot
4. Clatronic 262952 Barbecue-Tischgrill BBQ 2977 12/2018 14,99€ Zum Angebot
5. TZS First Austria Elektrischer Standgrill 12/2018 129,94€ Zum Angebot
6. SEVERIN PG 2792 Barbecue-Grill 12/2018 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Steba VG200 BBQ-Tischgrill mit Glasdeckel
Nach oben