9 unterschiedliche Fahrradboxen im Vergleich – zum sicheren und trockenen Aufbewahren eurer Fahrräder – unser Test bzw. Ratgeber 2021

Nicht immer habt ihr die Möglichkeit oder den Platz, um euer Fahrrad vor Witterungseinflüssen und Diebstahl geschützt unterzustellen. Hier ist die Fahrradbox eine ideale Alternative. Das Sortiment ist sehr umfangreich. Ihr könnt Fahrradboxen für ein oder mehrere Räder, mit einem schrägen, runden oder geraden Dach, mit oder ohne Führungsschienen und aus unterschiedlichen Materialien kaufen.

Einige Modelle sind bereits vormontiert, andere baut ihr selbst zusammen. Manche sind stabil genug, sodass ihr sie ohne Verankerung aufbaut, andere sollten unbedingt auf einem festen Untergrund verankert oder mit einer Bodenplatte stabilisiert werden. Außerdem könnt ihr bei einer ausreichenden Größe der Fahrradbox auch Gartengeräte oder andere Dinge dort sicher und vor Witterungen geschützt unterbringen.

Damit ihr ein für eure Bedürfnisse passendes Modell findet, solltet ihr neben der Qualität auch auf andere relevante Kriterien achten. Dazu gehören unter anderem Punkte wie die Bauform, wie sich die Box öffnen lässt oder ob sie freistehend bzw. nur an einer Wand aufgebaut werden kann. Worauf ihr noch achten solltet und welche Fahrradgaragen der ADFC bzw. die Stiftung Warentest und Öko Test empfehlen, erfahrt ihr nach unserem Fahrradbox-Vergleich.

4 sichere und stabile Fahrradboxen im ausführlichen Vergleich

Svita P100 Metall Fahrradbox
Außenmaße
213 × 130 × 173 cm
Innenmaße
203 × 117 × 170 cm
Gewicht
39 Kilogramm
Material
Metall
Türen
Doppeltür
Garantiezeit
2 Jahre
Wie abschließbar
Mit einem Vorhängeschloss
Durchgangshöhe
1,51 Meter
Führungsschienen
Keine
Bodenverankerung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon219,90€ EbayPreis prüfen
Tepro Fahrradbox
Außenmaße
196 x 89 x 133 Zentimeter
Innenmaße
175 x 75,3 x 128,2 Zentimeter
Gewicht
52 Kilogramm
Material
Galvanisierter, PVC-beschichteter Stahl
Türen
Aufklappbarer Deckel
Garantiezeit
25 Jahre
Wie abschließbar
Mit einem Vorhängeschloss
Durchgangshöhe
Keine
Führungsschienen
Eine Führungsschiene
Bodenverankerung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen Ebay979,00€
Tepro Holz-Dekor Eiche Fahrradbox
Außenmaße
191 x 202 x 140 Zentimeter
Innenmaße
187,6 x 187,6 x 120 Zentimeter vorne und 140 Zentimeter hinten
Gewicht
76,22 Kilogramm
Material
Pulverbeschichtetes, feuerverzinktes Stahlblech
Türen
Doppeltür
Garantiezeit
8 Jahre
Wie abschließbar
Schließzylinder
Durchgangshöhe
1,187 Meter
Führungsschienen
4 Führungsschienen
Bodenverankerung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon545,28€ EbayPreis prüfen
Tepro Fahrradgarage
Außenmaße
201 x 204 x 145 Zentimeter
Innenmaße
175 x 180 x 140 Zentimeter
Gewicht
82,5 Kilogramm
Material
Pulverbeschichtetes, feuerverzinktes Stahlblech
Türen
Doppeltür
Garantiezeit
8 Jahre
Wie abschließbar
Schließzylinder
Durchgangshöhe
1,37 Meter
Führungsschienen
4 Führungsschienen
Bodenverankerung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Svita P100 Metall Fahrradbox Tepro Fahrradbox Tepro Holz-Dekor Eiche Fahrradbox Tepro Fahrradgarage
Außenmaße
213 × 130 × 173 cm 196 x 89 x 133 Zentimeter 191 x 202 x 140 Zentimeter 201 x 204 x 145 Zentimeter
Innenmaße
203 × 117 × 170 cm 175 x 75,3 x 128,2 Zentimeter 187,6 x 187,6 x 120 Zentimeter vorne und 140 Zentimeter hinten 175 x 180 x 140 Zentimeter
Gewicht
39 Kilogramm 52 Kilogramm 76,22 Kilogramm 82,5 Kilogramm
Material
Metall Galvanisierter, PVC-beschichteter Stahl Pulverbeschichtetes, feuerverzinktes Stahlblech Pulverbeschichtetes, feuerverzinktes Stahlblech
Türen
Doppeltür Aufklappbarer Deckel Doppeltür Doppeltür
Garantiezeit
2 Jahre 25 Jahre 8 Jahre 8 Jahre
Wie abschließbar
Mit einem Vorhängeschloss Mit einem Vorhängeschloss Schließzylinder Schließzylinder
Durchgangshöhe
1,51 Meter Keine 1,187 Meter 1,37 Meter
Führungsschienen
Keine Eine Führungsschiene 4 Führungsschienen 4 Führungsschienen
Bodenverankerung
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon219,90€ EbayPreis prüfen AmazonPreis prüfen Ebay979,00€ Amazon545,28€ EbayPreis prüfen AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen

Noch mehr Vergleiche rund ums Fahrrad stellen wir euch im Anschluss vor:

FahrradschlossFahrradhelmFahrradcomputerFahrradanhängerFahrradbeleuchtungFahrradhalter

1. Svita P100 Metall Fahrradbox – bietet ausreichend Platz für Ihre Fahrräder

Bei unserem ersten Produkt handelt es sich nicht explizit um eine Fahrradbox, sondern um ein Metall-Gerätehaus von Svita. Doch könnt ihr es hervorragend als Fahrradbox nutzen. Mit einer Breite von 2,13 Metern, einer Tiefe von 1,27 Metern und einer Höhe von 1,85 Metern habt ihr ausreichend Platz für ein bis zwei Fahrräder. Das verzinkte und lackierte Stahlblech hat eine gute Standfestigkeit, ist vor Korrosionsschäden geschützt und hält laut Hersteller auch starken Witterungseinflüssen stand.

Für eine noch bessere Stabilität ist im Lieferumfang ein Metallfundament enthalten. Auf diesem verschraubt ihr die Fahrradbox, sodass sie einen sicheren Halt hat. Diesen könnt ihr zusätzlich erhöhen, indem ihr Bodenplatten einlegt. Diese sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Aber ihr könnt euch in jedem Baumarkt passgenaue Platten anfertigen lassen.

Bodenplatten bringen euch zwei Vorteile: Zum einen gewinnt die Fahrradbox dadurch nochmals an Stabilität, zum anderen ist sie vor eindringender Feuchtigkeit über den Erdboden geschützt. Nur selten sind die Bodenplatten bereits im Lieferumfang enthalten. In den meisten Fällen müsst ihr passende Bodenplatten gesondert kaufen.

Ihr öffnet die Fahrradbox über zwei praktische Schiebetüren, die ebenfalls zum Lieferumfang gehören. Ihr verschließt sie mit einem Vorhängeschloss, dass ihr gesondert kaufen müsst. Der Lochdurchmesser beträgt Nutzern zufolge circa 8 Millimeter. Die Durchgangshöhe der Türen liegt bei 1,52 Metern. Außerdem sind im Set noch zwei Belüftungsgitter enthalten, die für eine gute Luftzirkulation im Inneren sorgen.

Bitte beachtet, dass bei dieser Fahrradbox keine Führungsschienen für das Einstellen eurer Räder enthalten sind. 

Kunden zufolge handelt es sich bei dieser Fahrradgarage von Svita um ein preisgünstiges, aber sehr solides Modell. Die Türen scheinen beim Öffnen manchmal etwas zu verkanten und lassen sich nicht ganz flüssig schieben. Allerdings nicht bei jedem Öffnen. Für den Aufbau müsst ihr zu zweit sein und circa 2 bis 3 Stunden einplanen. Die Bedienungsanleitung scheint nicht für jeden sofort verständlich zu sein, führt aber am Ende zum Ziel. Die Svita Fahrradgarage aus Metall ist vergleichsweise preisgünstig, aber solide und schneidet bei der Käufermehrheit sehr gut ab.

FAQ

Gibt es Zubehör, zum Beispiel extra passende Regale, für diesen Fahrradschuppen?

Nein, speziell angefertigtes Zubehör gibt es nicht. Aber ihr könnt jedes beliebige Regal in den passenden Maßen dort hineinstellen.

Kann ich die Stiva Metall Fahrradbox mit einem Schloss verschließen?

Ja, es gibt eine Vorrichtung für ein Schloss, aber ihr müsst es gesondert kaufen. Der Lochdurchmesser beträgt Nutzern zufolge ungefähr 8 Millimeter.

Welche Maße hat die nutzbare Innenfläche?

Käufern zufolge betragen die Maße der nutzbaren Innenfläche bei der Stiva Metall Fahrradbox circa: 2,00 x 1,50 Meter.

Hat dieses Modell einen Bodenkranz, um einen beschwerenden Boden zu installieren?

Ja, Anwendern zufolge gibt es einen U-förmigen Bodenkranz aus Aluschienen. Allerdings müsst ihr passende Bodenplatten gesondert kaufen.

2. Tepro Fahrradbox – ausgesprochen wetterfest und einfach in der Handhabung

Beim zweiten Produkt in unserem Fahrradbox-Vergleich handelt es sich auch um eine solche. In der Tepro Fahrradbox ist Platz für zwei bis drei Räder, die nicht nur sicher, sondern auch vor Schmutz, Staub und extremen Witterungseinflüssen geschützt werden. Preislich liegt diese Box definitiv in der höheren Klasse, was sich mit der hochwertigen Materialqualität erklärt: Tepro setzt bei dieser Fahrradbox auf galvanisierten Stahl mit einer zusätzlichen PVC-Beschichtung.

Diese spezielle Kombination verspricht eine hohe Belastbarkeit, sodass Diebe große Schwierigkeiten haben, die Fahrradbox mit Gewalt aufzubrechen. Außerdem hält die Box dadurch auch extremen Wettereinflüssen, wie beispielsweise Hagel, gut stand. Die PVC-Beschichtung macht es Staub und Schmutzpartikeln schwer, sich in und auf der Box abzulagern. Zudem sorgt dieser Materialmix für eine sehr gute Haltbarkeit und lange Lebensdauer.

Galvanisierung bedeutet, dass ein Werkstoff, in unserem Fall der Stahl, durch ein elektrochemisches Verfahren mit einer zweiten, harten Schicht versehen wird. Diese verändert die physikalischen Eigenschaften des Ausgangsmaterials und macht es beispielsweise widerstandsfähiger oder sorgt für einen besonderen Korrosionsschutz.

Damit ihr die Fahrradbox leicht öffnen und schließen könnt, hat Tepro den Deckel mit einem praktischen Federzugsystem ausgestattet. Für einen sicheren Stand der Fahrradbox empfiehlt Tepro euch, sie auf einem betonieren Untergrund zu befestigen. Die entsprechende Bodenverankerung ist im Lieferumfang enthalten, die Schrauben aber nicht. Diese müsst ihr gesondert kaufen. Führungsschienen sind bei diesem Modell nicht vorgesehen.

Tepro gibt euch auf diese Fahrradgarage aus Metall eine Garantie von 25 Jahren gegen Durchrostung.

Die Tepro Fahrradbox wird nicht vormontiert geliefert. Doch eine ausführliche Anleitung erklärt euch den Zusammenbau gut verständlich. Ihr solltet den Aufbau zu zweit durchführen und circa 2 bis 3 Stunden einplanen. Die Fahrradbox bist 1,96 Meter breit, 0,89 Meter tief und 1,33 Meter hoch.

FAQ

Wie kann ich die Tepro Fahrradbox auf dem Boden befestigen?

Die Tepro Fahrradbox hat Anwenderberichten zufolge einen umlaufenden Rahmen, den ihr mit Schrauben am Boden bzw. dem Fundament befestigen könnt. Der Rahmen ist ungefähr 40 Millimeter breit.

Hat diese Box einen Boden?

Nein, die Tepro Fahrradbox ist unten offen.

Wie schwer ist die Box und muss sie am Boden verankert werden?

Laut Hersteller wiegt die Fahrradbox 52 Kilogramm und eine Verankerung am Boden ist nicht zwingend notwendig.

Hat diese Fahrradbox eine Bodenschwelle?

Ja, Anwendern zufolge hat sie eine Bodenschwelle mit einer Höhe von circa 20 Millimetern.

3. Tepro Fahrradbox – edles Holz-Design, inklusive Führungsschienen

Unser nächster Kandidat ist ebenfalls eine Fahrradgarage von Tepro. Als erstes fällt die natürliche Optik im Eichenholz-Dekor auf, die insgesamt einen sehr eleganten Eindruck vermittelt. Doch da Holz wesentlich pflegeintensiver als Metall ist und regelmäßig mit einem Holzschutz behandelt werden muss, hat Tepro auch bei dieser Fahrradbox ein hochwertiges Metall mit eingesetzt. Und zwar 3 Millimeter dickes, pulverbeschichtetes, feuerverzinktes Stahlblech, das eure Fahrradbox vor Rostschäden und einer Zersetzung durch Umwelteinflüsse schützt.

Eine speziell angelegte Profilverschienung im Inneren sorgt für maximale Stabilität und das Dach hält einer Belastung bis 48 Kilogramm stand. Dieser Wert ist zum Beispiel wichtig, wenn ihr in einem schneereichen Gebiet wohnt und das Dach im Winter viele Schneemassen tragen muss. Oder um einschätzen zu können, ob Diebe die Box mit Gewalt zerstören können, etwa durch Hammerschläge. Diese müssten eine Schwungkraft von mehr als 48 Kilogramm aufbringen, was sehr unwahrscheinlich ist. Zum Lieferumfang gehören vier praktische Führungsschienen, über die ihr eure Räder bequem hineinschieben und stabil einstellen könnt.

Führungsschienen sind nicht nur praktisch, sondern verleihen der Fahrradbox eine zusätzliche Standsicherheit. Darum solltet ihr bei jeder Box, die mit Führungsschienen ausgestattet ist, mindestens zwei davon auch anbringen; wenn es eine Box für ein Fahrrad ist, dann selbstverständlich nur die eine.

Ihr öffnet die Fahrradbox über eine Doppeltür mit dem Maßen von 169 Zentimetern Breite und 118,7 Zentimetern Höhe. Diese ist mit einem eingebauten Schließzylinder und zwei passenden Schlüsseln ausgestattet. Die Außenmaße der Fahrradbox betragen 191 x 202 x 140 Zentimeter, die Innenmaße 187,6 x 187,6 x 120 Zentimeter vorne und 140 Zentimeter hinten. Bei dieser Fahrradgarage aus Metall ist keine Bodenplatte im Lieferumfang enthalten und auch keine Vorrichtung für eine Bodenverankerung. Das Nettogewicht beträgt 76,22 Kilogramm.

Tepro gibt euch bei dieser Fahrradbox in Holzoptik eine Garantie von 8 Jahren gegen Durchrostung.

Der Aufbau ist Käufern zufolge dank der verständlichen und ausführlichen Anleitung gut umzusetzen. Allerdings klappt das auch bei dieser Fahrradbox nur mit zwei Personen. Plant circa 2 bis 3 Stunden ein. Preislich liegt die Tepro Fahrradbox im mittleren Segment. Leider gibt es bisher noch sehr wenige Kundenreaktionen, und die vorhandenen sind unterschiedlicher Natur. Positiv erwähnt wird, dass alle Teile passgenau sind, alle Bohrungen passen, das Material einen soliden Eindruck macht und die Aufbauanleitung sehr verständlich ist.

Das Holzdekor finden einige wunderschön und edel, andere etwas billig. Da jeder Mensch eine andere Wahrnehmung hat, kann man diesen Punkt nur für sich selbst entscheiden. Insgesamt halten wir diese Fahrradbox für ein empfehlenswertes Produkt der mittleren Preisklasse, das gut zum Unterstellen von vier Rädern geeignet ist.

FAQ

Ist für diese Tepro Fahrradbox ein Fundament erforderlich?

Ja, Anwender berichten, dass dies unbedingt empfehlenswert ist, da die Box sonst nicht die gewünschte Stabilität aufweist.

Sind die Abstände für die Schienen vorgegeben oder variabel?

Die Abstände für die Schienen sind vorgegeben. Wie viele Schienen ihr einbauen möchtet, könnt ihr selbst entscheiden. Wenn ihr andere Abstände braucht, bohrt einfach neue Löcher und setzt die Schienen entsprechend ein. Das ist möglich.

Ist die Box vormontiert?

Nein, ihr müsst die Tepro Fahrradbox im Holz-Design zusammenbauen. Der Hersteller gibt an, dass dafür zwei Personen erforderlich sind. Eine Anleitung sowie alle Schrauben sind im Lieferumfang enthalten.

Wie viele Schlüssel sind dabei?

Es sind zwei Schlüssel im Lieferumfang enthalten.

4. Tepro Fahrradgarage Platz für vier Fahrräder

Die nun folgende Fahrradbox wird in der Produktbeschreibung als Dema Fahrradbox ausgewiesen. Doch Dema ist lediglich der Vertrieb. Das Produkt selbst ist von Tepro, diesen Hersteller kennt ihr ja inzwischen. Wie das zuvor beschriebene Modell bietet auch diese Fahrradbox Platz für vier Fahrräder und ist mit passenden Führungsschienen ausgestattet. Sie lassen sich am Hinterrad durch verschiebbare Steckbügel sehr gut arretieren, sodass eure Räder einen sicheren Stand haben.

Die maximale Reifenbreite liegt bei 60 Millimetern. Eure Räder sollten nicht länger als 1,86 Meter sein, da sie sonst nicht gerade hineinpassen. Das Material der Box ist auch hier ein feuerverzinktes, pulverbeschichtetes Stahlblech, welches durch Profilverstrebungen verstärkt wird und somit an Standfestigkeit gewinnt. Außerdem könnt ihr den Bodenrahmen mit Schrauben und Dübeln auf einem Betonuntergrund befestigen, was für zusätzliche Stabilität sorgt.

Wir empfehlen euch, eure Fahrradbox immer am Untergrund zu verschrauben. Andernfalls kann es bei starken Stürmen und Winden dazu kommen, dass die Fahrradbox umgeweht wird. Die meisten Boxen haben am Boden einen dafür vorgesehene Rahmen, inklusive Löcherung. Lediglich die Schrauben und Dübel sind selten im Lieferumfang enthalten. Diese könnt ihr aber problemlos im Baumarkt oder online kaufen.

Auch dieses Modell hat eine zweiflügelige, abschließbare Tür. Die Maße der Tür betragen 167 x 137 Zentimeter. Das Schloss besteht aus einem Schließzylinder mit zwei Schlüsseln. Die Außenmaße betragen 201 x 204 x 145 Zentimeter vorne und 163 Zentimeter hinten. Die Nutzfläche, also Innenmaße, sind 175 x 180 x 140 Zentimeter vorne und 158 Zentimeter hinten. Die im preislichen Mittelfeld liegende Fahrradbox von Tepro muss von euch montiert werden. Dank der gut verständlichen Anleitung schafft ihr das zu zweit in rund 3 Stunden.

FAQ

Wirkt es sich auf die Statik der Fahrradgarage aus, wenn ich die Schienen nicht montiere?

Anwender berichten, dass die Schienen zur Statik der Tepro Fahrradbox beitragen und empfehlen euch, wenigstens zwei der Schienen zu montieren.

Wie lang darf das Fahrrad maximal sein, um hineinzupassen?

Einem Verkäufer zufolge darf das Fahrrad maximal 1,86 Meter lang sein.

Wie stabilisiere ich die Tepro Fahrradbox auf dem Untergrund?

Laut Aufbauanleitung baut ihr die Hütte am besten auf einem festem Untergrund, beispielsweise einer Betonplatte oder auf einer gepflasterten ebenen Fläche auf. Ihr befestigt die Fahrradbox dort mit Dübeln und Schrauben.

5. Keter Grande Store Fahrradbox – flexibel einsetzbare Farradgarage

Kommen wir nun zu einer Fahrradgarage der Firma Keter. Seit circa 1949 hat Keter sich auf die Produktion von erschwinglichen Kunststoff-Produkten rund um Haus und Garten spezialisiert. Und das mit großem Erfolg, denn die Produkte sind weltweit sehr beliebt und einige wurden sogar mit einem internationalen Produkt- und Designpreis ausgezeichnet.

Beim Modell Keter Grande Store handelt es sich nicht explizit um eine Fahrradbox, sondern um eine vielseitig verwendbare Gartenbox. Ihr könnt dort laut Herstellerangaben zwei Fahrräder für Erwachsene sowie zwei für Kinder unterbringen. Beachtet allerdings die Längenmaße, denn diese liegen nur bei 1,78 Meter im Innenbereich. Vermutlich müsst ihr den Lenker der Erwachsenenräder etwas einschlagen, wenn diese länger als 1,78 Meter sind. Die Box mit eine Dachklappe ist aus UV-beständigem, hochwertigen Kunststoff und lässt sich nach oben sowie über zwei Flügeltüren öffnen. Insgesamt vermittelt die Fahrradbox einen sehr stabilen und hochwertigen Eindruck, was in den Kundenrezensionen mehrheitlich bestätigt wird.

Nur selten sind Fahrradboxen mit einer Bodenplatte ausgestattet. Eine Bodenplatte ist jedoch ein großer Vorteil, denn so sind eure Fahrräder auch von unten vor eindringender Feuchtigkeit geschützt. Bei diesem Modell ist eine stabile Bodenplatte vorhanden.

Der Aufbau ist verglichen zu allen bisher vorgestellten Modellen wirklich leicht, da ihr alle Einzelteile nur ineinanderstecken und nicht verschrauben müsst. Dennoch baut ihr die Box am besten zu zweit auf, alleine ist es zu kompliziert. Die Außenmaße der Fahrradbox betragen 190,5 x 109,3 x 132,5 Zentimeter, die Innenmaße 178,5 x 94 x 123,6 Zentimeter. Übrigens könnt ihr die Box auch für eure Mülltonnen verwenden, laut Keter passen drei Abfalltonnen á 120 Litern hinein.

FAQ

Passen Fahrräder mit 28 Zoll in diese Keter Grande Store Fahrradbox?

Einem Nutzer zufolge passen zwei 28-Zoll-Fahrräder hinein, wenn ihr den Lenker etwas einschlagt.

Wie groß sollte der Abstand zur Wand sein, damit ich den Deckel vollständig öffnen kann?

Da der Deckel flach ist, müsst ihr euch darum keine großen Gedanken machen.

Kann ich die Türen nachbestellen, wenn diese beschädigt werden?

Ja, ein Anwender berichtet, dass ihr die Türen bei Keter nachkaufen könnt.

Wie leicht lässt sich der Deckel öffnen?

Nutzer berichten, dass ihr den Deckel durch die angebrachten Gasdruckzylinder ganz leicht mit der Hand öffnen könnt.

6. BIKEBOX 3 Fahrradbox – optimaler Schutz für ein Fahrrad

Leichter Aufbau, wartungsfrei, sicher und besonders wetterfest – mit diesen Attributen beschreibt der Hersteller die BIKEBOX 3. Anders als der Name impliziert, finden hier jedoch keine drei, sondern nur ein Fahrrad Platz; dies aber auf eine sehr handliche und angenehme Art. Ihr öffnet die Tür dank des Einhebelgriffs mit nur einer Hand und schiebt euer Rad dann bequem hinein. Die Tür ist außerdem mit einem Zylinderschloss ausgestattet, welches an drei Punkten sicher verschlossen wird. Das feuerverzinkte Stahlblech bietet optimalen Schutz vor Korrosions- und Wetterschäden sowie vor Diebstahl.

Tipp: Wenn ihr stattdessen eine Fahrradbox für zwei Räder sucht, schaut euch das Modell BIKEBOX 3 Duo an.

Auch wenn sich die BIKEBOX 3 in der preislichen Oberklasse befindet, ist sie ein empfehlenswertes Produkt. Die Box macht einen sehr stabilen, soliden und gut verarbeiteten Eindruck. Dies wird von den Käufern mehrheitlich bestätigt. Außerdem lässt sie sich dank ihrer kompakten und ansprechenden Form optisch sehr gut auf jedem Grundstück integrieren. Eine Bodenverankerung für den sicheren Stand auch bei starken Winden ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Die Außenmaße betragen 82 x 140 x 205 Zentimeter (B x H x L), das Gewicht liegt bei circa 83 Kilogramm. Zur Belastbarkeit finden wir keine Angaben, doch bei einem Runddach gleitet der Schnee im Winter eher herunter, als darauf liegen zu bleiben.

FAQ

Wie viele Stellplätze hat die BIKEBOX 3 Fahrradbox?

Die BIKEBOX 3 bietet Platz für ein Fahrrad. Wenn ihr zwei Stellplätze braucht, könnt ihr stattdessen das Modell BIKEBOX 3 Duo kaufen.

Wie montiere ich diese Fahrradgarage am Boden?

Ihr montiert die Box mit einem Dübel am Pflasterstein.

Wird die Fahrradgarage vollständig montiert geliefert?

Ja, die BIKEBOX 3 wird bereits vollständig montiert geliefert.

Wurde dieses Modell vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) zertifiziert?

Ja. Einem Verkäufer zufolge wurde die BIKEOX 3 vom ADFC mit der Nummer 0906 im Oktober 2009 zertifiziert.

7. WSM Fahrradbox – Anbaumodul mit Seitenwand für ein Fahrrad

Beim nachfolgenden Produkt handelt es sich um ein Anbauelement aus hochwertigem Stahl. Dieses kommt nur für euch in Frage, wenn ihr bereits ein passendes Modul habt oder dazukauft. Denn die WSM Fahrradbox hat nur eine Seitenwand, eine Rückenwand und eine Tür. Eine Seite ist offen, nämlich die für den Anbau. Solche Anbaumodule sind für Mehrfamilienhäuser oder große Wohnanlagen gedacht, wo eine ganze Reihe Fahrradgaragen Sinn ergeben. Oder ihr habt eine Familie mit mehreren Fahrrädern.

Die Tür der Fahrradbox lässt sich dank des praktischen Einhebelgriffs ganz leicht öffnen und schließen. Wir sind schon mehrfach auf Führungsschienen und ihre Vorzüge eingegangen. Auch dieses Modell ist mit einer solchen ausgestattet. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die ADFC-Zertifizierung.

Was bedeutet ADFC-zertifiziert? Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club wurde 1979 in Bremen gegründet und zählt bundesweit mehr als 175.000 Mitglieder. Der Club genießt ein sehr hohes Ansehen hinsichtlich seiner umfassenden Informationen rund um das Radfahren und verfügt außerdem über ein unabhängiges Prüfinstitut. Viele Hersteller reichen deshalb ihre Produkte freiwillig und auf eigene Kosten ein, um es vom ADFC testen und zertifizieren zu lassen. Allerdings wird das Zertifikat nur ausgestellt, wenn das Produkt auch den Qualitätsansprüchen entspricht.

FAQ

Ist die WSM Fahrradbox ADFC-zertifiziert?

Ja, dem Hersteller zufolge ist diese Fahrradbox ADFC-zertifiziert.

Kann ich diese Fahrradbox auch mit zwei Seitenwänden kaufen?

Nein, bei der WSM Fahrradbox handelt es sich um ein Anbauelement. Ihr könnt sie ideal zum Aufbau einer Fahrradboxen-Reihe nutzen. Um ein geschlossenes Element zu erhalten, müsst ihr mindestens zwei Boxen kaufen. Allerdings müssen die Seitenwände gegenüberliegend montiert sein. Dies ist ein anderes Modell.

Hat die Box eine Führungsschiene?

Ja, die WSM Fahrradbox hat eine Führungsschiene für euer Rad.

8. Tepro 7165 Fahrradbox – optimal für vier Fahrräder

Hier haben wir erneut eine Fahrradbox von Tepro. Diese Fahrradgarage aus Metall ist für vier Fahrräder gedacht, die ihr über die integrierten Führungsschienen bequem hinein- und herausschieben könnt. Außerdem haben sie durch die Schienen einen sicheren Stand in der Box. Das Material der Fahrradbox 7165 besteht, wie für Tepro typisch, aus feuerverzinktem, pulverbeschichtetem Stahl. Diese Material-Kombination macht die Fahrradgarage besonders wetterfest, bietet einen guten Schutz vor Korrosionsschäden und ist nahezu wartungsfrei.

Was bedeutet wartungsfrei? Als wartungsfrei bezeichnet man Geräte, die keine besondere oder intensive Pflege benötigen. Zum Vergleich: Eine Fahrradbox aus Holz muss in regelmäßigen Abständen mit einem Holzschutzmittel imprägniert werden. Andernfalls wird das Holz durch die eindringende Feuchtigkeit morsch und fault. Das ist ein „Wartungsdurchlauf“. Bei Fahrradboxen aus Metall habt ihr wenig Arbeit. Diese müsst ihr lediglich regelmäßig reinigen und gegebenenfalls Sturmschäden oder Kratzer ausbessern, da an den beschädigten Stellen die Pulverbeschichtung ebenfalls Schaden nimmt und Rost entstehen kann.

Ihr öffnet die Box über eine Doppeltür mit folgenden Durchgangsmaßen: 169 x 118,7 Zentimeter (B x H). Verschließen könnt ihr sie über das eingebaute Zylinderschloss, für das ihr zwei Schlüssel erhaltet. Durch das leicht schräge Dach könnt ihr dieses Modell auch an einer Hauswand aufbauen, da Regenwasser gut ablaufen kann.

Tepro gibt euch auf diese Metall-Fahrradbox eine Garantie von 8 Jahren gegen Durchrostung.

In den Kundenreaktionen schneidet die Fahrradbox überdurchschnittlich gut ab. Zwar ist der Aufbau, wie bei fast allen Modellen, etwas aufwendig, doch es lohnt sich. Die Box hat demzufolge einen stabilen und sicheren Stand, alle Teile passen sehr gut ineinander, sind fest und solide. Nutzer empfehlen, dass ihr für den Aufbau zwei Personen und circa 5 bis 7 Stunden einplanen solltet. Allerdings ist die Aufbauanleitung sehr detailliert beschrieben und alle Einzelteile sind ebenfalls gekennzeichnet. Die Nutzfläche beträgt: 187,6 (B) x 187,6 (T) x 120 (H) Zentimeter vorne und 140 Zentimeter hinten.

FAQ

Brauche ich für Aufstellen der Tepro 7165 Fahrradbox eine Baugenehmigung?

Nein, einem Verkäufer zufolge ist für das Aufstellen der Fahrradbox keine Baugenehmigung erforderlich

Wie kann ich die Box am Boden befestigen?

Die Tepro 7165 Fahrradbox hat eine Schiene mit Löchern, sodass ihr sie mit Schrauben am Boden befestigen könnt.

Gibt es eine passende Bodenplatte als Zubehör ?

Einem Verkäufer zufolge gibt es keine passende Bodenplatte. Ihr könnt euch jedoch problemlos eine eigene Bodenplatte im Baumarkt zuschneiden lassen. Die Außenmaße betragen aufgebaut: ca. 191,6 x 191,6 x 142,4 Zentimeter (B x T x H) und die Innenmaße: 187,6 x 187,6 x 120 Zentimeter vorne bzw. 140 Zentimeter hinten

9. Pergart Gerätehaus Münster – Fahrradbox ideal für den Anbau an eine Hauswand

Das Pergart Gerätehaus Münster ist das letzte Produkt in unserem Vergleich und eignet sich aufgrund seines Schrägdachs sehr gut für den Anbau an eine Hauswand. Schnee und Regen können wunderbar abfließen. Das verzinkte Stahlblech wurde mit einer optisch ansprechenden Polyesterlackierung in Altweiß versehen. Die Doppelflügeltür der Fahrradbox könnt ihr sowohl auf der rechten, als auch auf der linken Seite anbringen. Die Außenmaße bei diesem Modell betragen (B x T) 126 x 203 Zentimeter. Die Türmaße liegen bei ungefähr 98 x 153 Zentimetern. Ihr könnt die Türen mit einem Vorhängeschloss sichern, was ihr gesondert kaufen müsst.

Pergart gibt euch 5 Jahre Garantie auf dieses Produkt.

Leider überzeugt unser letzter Platz nicht alle Käufer. Die Mehrheit berichtet, dass der Aufbau sehr kompliziert ist und leider keine vernünftige Anleitung dabei ist. Auch der verwendete Stahl wird als mangelhaft, da sehr dünnwandig beschrieben. Ein optimaler Diebstahlschutz ist daher vermutlich nicht gegeben. Wir empfehlen euch, das Pergart Gerätehaus Münster eher für Gartengeräte als für Fahrräder zu benutzen. Dafür ist es definitiv gut geeignet und erfüllt seinen Zweck.

FAQ

Kann ich die Tür beim Pergart Gerätehaus Münster auch an der rechten Stirnseite anbringen?

Ihr könnt die Tür sowohl auf der rechten als auch auf der linken Stirnseite montieren.

Kann ich die Fahrradbox auch freistehend aufstellen oder muss ich sie an eine Wand stellen?

Ihr könnt das Pergart Gerätehaus Münster auch freistehend aufstellen. Allerdings steht es an einer Wand stabiler und sieht auch schöner aus.

Wie viele Fahrräder für Erwachsene passen in diesen Fahrradschuppen?

Nutzern zufolge passen ungefähr zwei bis drei Fahrräder für Erwachsene hinein. Allerdings ist es anhängig von der Zollgröße eurer Räder.

So funktioniert eine Fahrradbox

Fahrradbox TestEs gibt zwei Varianten der Fahrradbox: Private Fahrradboxen für euer Grundstück und öffentliche Fahrradboxen, die ihr anmieten könnt.

Die private Fahrradbox:

Die Fahrradbox, auch als Fahrradgarage bekannt, könnt ihr relativ schnell überall auf eurem Grundtstück aufbauen, um euer Fahrrad vor Witterungseinflüssen und Diebstahl zu schützen. Je nach Modell bietet sie Platz für ein oder mehrere Fahrräder. Für größere Wohneinheiten oder viele Fahrräder bieten sich Anbaumodelle an, die man beliebig miteinander verbinden und erweitern kann. Für einen sicheren Stand eurer Räder sorgen integrierte Führungsschienen am Boden.

Erdarbeiten oder Baugenehmigungen sind in der Regel keine erforderlich. Es kann lediglich sein, dass ihr ein Fundament gießen müsst, wenn ihr keine wirklich gerade Fläche zum Befestigen der Fahrradbox habt und das Modell laut Hersteller am Untergrund verschraubt werden sollte. Einige Fahrradgaragen stehen von selbst sehr stabil und sicher, bei anderen ist eine beschwerende Bodenplatte erforderlich. Die meisten Modelle haben keinen Boden und können auf jeder ebenen Fläche aufgebaut werden: Sowohl auf asphaltierten Flächen als auch auf dem Rasen. Zum Ausgleichen kleiner Unebenheiten am Boden haben die meisten Fahrradboxen höhenverstellbare Füße.

Die öffentliche Fahrradbox:

Öffentliche Fahrradboxen sind für jedermann zugänglich und nutzbar. Sie sind sehr beliebt und werden oft an gut besuchten Knotenpunkten aufgestellt; beispielsweise dem Hauptbahnhof oder einer wichtigen Pendler-Haltestelle. Öffentliche Fahrradboxen sollen das Radfahren attraktiver machen, um den Straßenverkehr zu entlasten und die Gesundheit zu fördern. Gerade in großen Städten haben viele Menschen Bedenken, mit dem Rad zur Arbeit zur fahren, da es an sicheren Stellplätzen mangelt und Langfinger ihre Fühler ausstrecken. Hierbei schafft eine öffentliche Fahrradbox Abhilfe.

Öffentliche Fahrradboxen sind in der Regel mit elektronischen Schließsystemen ausgestattet, die ihr entweder über eine Chipkarte oder via Smartphone App öffnen und schließen könnt. Ihr könnt die Fahrradboxen tageweise oder dauerhaft anmieten.

VorteileVor- und Nachteile einer Fahrradbox

Die Fahrradbox bietet euch mehrere Vorteile. Nicht jedes Haus hat Platz für einen unkomplizierten und sicheren Unterstand. Ihr müsst das Rad zu jeder Jahreszeit in den engen Hausflur schieben oder die Kellertreppe heruntertragen. Das ist nicht nur umständlich, sondern manches Mal auch eine sehr schmutzige Angelegenheit.

Vor allem, wenn es draußen regnet, matschig ist oder schneit. Die Fahrradbox ist verglichen damit wesentlich sauberer, bequemer und handlicher in der Nutzung. Ihr öffnet sie, schiebt euer Rad hinein und verschließt sie wieder. Euer Rad steht vor Regen, Schnee und anderen Witterungseinflüssen sicher und geschützt im Trockenen; und natürlich auch vor Diebstahl.

  • Relativ schneller Aufbau, besonders bei bereits vormontierten Fahrradboxen
  • Unkomplizierte Handhabung
  • Führungsschienen erleichtern das Hineinschieben eures Fahrrads
  • Je nach Größe der Box ist sie auch für mehrere Fahrräder geeignet
  • Euer Rad ist vor Witterungseinflüssen geschützt
  • Euer Rad ist vor Diebstahl geschützt
  • Kein Schmutz von Regen und Matsch mehr im Haus oder Keller
  • Teilweise recht hohe Anschaffungskosten
  • Einige Modelle müssen mit zwei Personen aufgebaut werden
  • Ihr müsst ausreichend Platz für die Box haben
  • Nicht alle Modelle haben einen sicheren Stand und können bei einem Sturm umfallen (hier schaffen beschwerende Bodenplatten oder eine Bodenverankerung Abhilfe)

Anwendungsbereiche einer Fahrradbox

Auch wenn die Fahrradbox in erster Linie dafür gedacht ist, Räder sicher unterzustellen, könnt ihr sie natürlich auch zweckentfremden und für andere Dinge nutzen. Je nach Größe der Fahrradbox könnt ihr neben eurem Rad auch Gartengeräte, einen Kinderwagen oder ein Mofa bzw. Motorrad darin geschützt unterbringen. Oder ihr stellt kleine Regale an die Wand der Fahrradbox und nutzt sie als zusätzlichen Gartenschuppen für eure Gartengeräte oder Garten-Kinderspielsachen. Im Grunde genommen also alle Dinge, die ihr außerhalb des Hauses lagern wollt, sofern die Fahrradbox den Platz dafür bietet.

Einige Fahrradboxen gleichen in ihrem Aufbau einem kleinen Gartenhaus und können auch wie ein solches genutzt werden. Da nicht alle Modelle mit stabilisierenden Bodenplatten ausgestattet sind, müssen stattdessen die Führungsschienen für die Räder am Boden verschraubt werden. Diese sind also nicht nur für das leichtere Hineinschieben eurer Räder gedacht, sondern gleichzeitig Bestandteil einer sicheren Statik. Bedenkt dies beim Kauf, falls ihr vorhabt, die Fahrradbox auch zur Unterbringung anderer Gegenstände nutzen möchtet. Denn dort, wo ihr die Schienen anbringt, habt ihr keinen ebenen Untergrund mehr.

UnterschiedeDie unterschiedlichen Bauarten und Materialien

Fahrradbox aus Kunststoff:

Eine Fahrradbox aus Kunststoff ist eine gute und kostengünstige Lösung für die Unterbringung eures Rades. Sie ist leicht, schnell aufgebaut und einfach zu bedienen. Die meisten Modelle haben einen gewölbten Deckel, den ihr zunächst hochheben müsst, um dann eine zweiflügelige Tür zu öffnen.

Diese könnt ihr mit einem Vorhängeschloss vor Dieben sichern. Anders als die meisten Fahrradboxen aus Metall, haben die aus Kunststoff oftmals einen Boden. Eurer Rad ist also auch von unten vor eindringender Feuchtigkeit gut geschützt.

Achtet beim Kauf einer Fahrradbox aus Kunststoff unbedingt darauf, dass dieser UV-beständig ist, da die Box sonst recht schnell verwittert. Außerdem empfehlen wir euch, eurer Rad auch in der Box durch ein zusätzliches Schloss zu sichern, da Kunststoff nur bedingt vor Diebstahl schützt.

  • Vergleichsweise kostengünstig in der Anschaffung
  • Relativ schneller Aufbau, der in der Regel von einer Person bewerkstelligt werden kann
  • Geringes Gewicht
  • Unkomplizierte Handhabung
  • Euer Rad ist vor Witterungseinflüssen und Diebstahl geschützt
  • Sehr windanfällig
  • Nicht so stabil wie eine Fahrradbox aus Metall

Fahrradbox aus Metall:

Fahrradbox VergleichDie Fahrradbox aus Metall unterscheidet sich im Aufbau wenig bis gar nicht von der Fahrradbox aus Kunststoff. Auch sie hat manchmal einen Deckel, der nach oben aufgeklappt werden kann und in der Regel zwei Türen, die ihr nach vorne oder zur Seite öffnet. Es gibt Fahrradboxen aus Metall sowohl mit einem Runddach, als auch mit einem Schräg-oder Flachdach. Das Schrägdach ist besonders praktisch, wenn ihr die Fahrradbox an einer Hauswand aufbauen möchtet. Verschlossen werden sie entweder per Vorhängeschloss oder einen integrierten Schließzylinder.

Eine Fahrradgarage aus Metall ist auf lange Sicht gesehen witterungsbeständiger, als eine aus Kunststoff. Das verwendete Stahlblech ist meistens verzinkt und pulverbeschichtet, sodass es weniger anfällig für Rostschäden ist. Allerdings solltet ihr kleine Kratzer und beschädigte Stellen umgehend ausbessern, da die Beschichtung an diesen Stellen nicht mehr gegeben ist und Rost entstehen kann.

Die Fahrradgarage aus Metall hält je nach Qualität auch starke Schneefälle, Sturmböen oder Hagel unbeschadet aus. Allerdings haben die wenigsten Modelle eine integrierte Bodenplatte. Dadurch kann einerseits Feuchtigkeit von unten in die Box eindringen und leichte Modelle sind starkem Wind nicht gut gewachsen. Um diesen beiden Punkten entgegenzuwirken, könnt ihr eine Bodenplatte einbauen.

Die Anschaffungskosten einer Fahrradgarage aus Metall sind deutlich höher, als die einer aus Kunststoff, was sich jedoch durch die Langlebigkeit und Stabilität über die Jahre gesehen wieder ausgleicht. Ein weiterer Nachteil ist die Montage. Anders als bei einer Fahrradbox aus Kunststoff, wo ihr die meisten Teile über einen Steckmechanismus zusammenfügt, ist bei einer Fahrradgarage aus Metall das Zusammenschrauben der einzelnen Teile erforderlich. Und oftmals nicht ohne die Hilfe einer zweiten Person möglich. Einige Hersteller liefern die Fahrradbox bereits vormontiert an.

  • Sehr stabil und witterungsbeständig
  • Robuste Bauweise
  • Guter Diebstahlschutz
  • Resistent gegen starke Schnee- oder Hagelfälle
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Muss oftmals von zwei Personen aufgebaut werden
  • Meistens ohne integrierte Bodenplatte (diese könnt ihr gesondert kaufen und einbauen)

Fahrradbox aus Holz:

Die Fahrradbox aus Holz unterscheidet sich in der Bauweise nicht von denen aus Metall oder Kunststoff. Viele verwenden gerne Holz, wenn sie ihre Fahrradbox selbst bauen. Hauptsächlich, weil Holz ansprechender aussieht und sich flexibler erweitern lässt. Doch wenn ihr eine fertige Fahrradbox kaufen möchtet, findet ihr überwiegend Modelle aus Kunststoff oder Metall.

Holz hat nämlich einen entscheidenden Nachteil, und zwar in puncto Pflege. Diese ist weitaus aufwendiger, denn ihr müsst das Holz regelmäßig imprägnieren, damit es langfristig vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Das heißt, ihr müsst die komplette Fahrradbox regelmäßig mit der Imprägnierung streichen und diesen Aufwand solltet ihr nicht unterschätzen. Außerdem empfehlen wir euch bei einer Fahrradbox aus Holz, eine Bodenplatte einzubauen. Andernfalls dringt die Feuchtigkeit von unten in die Holzbalken ein und lässt das Holz feucht und morsch werden.

  • Stabil und witterungsbeständig
  • Robuste Bauweise
  • Guter Diebstahlschutz
  • Resistent gegen starke Schnee- oder Hagelfälle
  • Lässt sich beliebig modifizieren
  • Aufwendige Pflege, da eine regelmäßige Imprägnierung erforderlich ist
  • Aufwendige Montage
  • Erfordert eine Bodenplatte, damit keine Feuchtigkeit von unten eindringt und das Holz beschädigt

Die wichtigsten Kaufkriterien für eine Fahrradbox

  1. InformationBauart: Die Bauart der Fahrradbox ist in mehrfacher Hinsicht ein entscheidendes Kriterium. Wollt ihr eure Fahrradbox an einer Hauswand aufstellen? Dann sollte sie ein Schrägdach haben, damit Regenwasser vernünftig abläuft und nicht in euer Gemäuer sickern kann. Wollt ihr mehrere Fahrräder darin unterbringen oder sie bei Bedarf erweitern? Dann sollte die Fahrradbox von Anfang an ausreichend Stauraum haben oder sich optional erweitern lassen. Ein Modell, welches sich beliebig erweitern lässt ist beispielsweise die WSM Fahrradbox von unserem Platz 7 im Vergleich. Achtet auch darauf, an welcher Seite sich die Türen zum Öffnen befinden und ob es mit eurer Stellfläche kompatibel ist. Einige Boxen lassen sich seitlich, einige vorne öffnen.
  2. Material: Wie bereits beschrieben, gibt es die Fahrradbox aus Metall, Kunststoff oder aus Holz. Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile. Besonders in puncto Stabilität und Witterungsbeständigkeit. Solche aus Kunststoff sind leicht und lassen sich leichter aufbauen. Die Fahrradbox aus Metall ist stabiler und langlebiger, dafür auch teurer, schwerer und umständlicher im Aufbau. Eine Fahrradbox aus Holz erfordert eine intensive Pflege bzw. regelmäßige Imprägnierung. Den besten Diebstahlschutz bieten Fahrradgaragen aus Metall oder Holz. In Fahrradboxen aus Kunststoff solltet ihr euer Fahrrad durch ein ergänzendes Schloss direkt am Fahrrad zusätzlich vor Diebstahl sichern.
  3. Größe: Beachtet die genauen Innenmaße, da jedes Fahrrad eine andere Länge hat. Besonders, wenn ihr ein Trekkingrad, Mountain Bike oder sogar ein E-Bike habt. Ihr seid eine Familie mit mehreren Fahrrädern und auch Kinderfahrrädern? Manche Boxen erfordern, dass ihr die Lenker etwas einschlagt, wenn ihr mehrere Räder unterstellt. Erkundigt euch im Vorfeld, für wie viele Räder mit welchen Maßen die Fahrradbox konzipiert ist. Doch die Größe ist nicht nur entscheidend, wenn es um eurer Räder geht. Die Box muss auch auf die von euch vorgesehene Stellfläche passen. Bedenkt, dass ihr bei Boxen, die einen Deckel haben, einen Mindestabstand zur Hauswand einplanen müsst, damit ihr ihn vollständig öffnen könnt.
  4. Gewicht: Das Gewicht der Fahrradgarage hat Einfluss auf mehrere Faktoren. Eine schwere Fahrradbox lässt sich schwerer transportieren und aufbauen. Dafür ist sie, wenn sie aufgebaut ist, stabiler und behält auch bei starkem Wind ein sicheren Stand. Zudem sind leichtere Materialien anfälliger für Schäden, die durch Stürme oder Hagel entstehen können. Je robuster das Material, desto besser ist der Schutz. Allerdings sind solche Fahrradboxen häufig auch etwas teurer, als solche aus leichtem Material.
  5. Stabilität: Die Stabilität der Fahrradgarage hängt von der Konstruktion und dem verwendeten Material ab. Da die meisten Modelle nicht von Haus aus mit einer stabilisierenden Bodenplatte ausgestattet werden, kann es bei leichtem Material dazu führen, dass euch die Fahrradbox bei starken Winden umfällt. Besser ist, wenn ihr die Fahrradbox fest am Untergrund verschraubt oder nachträglich eine stabilisierende Bodenplatte einfügt.
  6. Fahrradboxen Test und VergleichBelastbarkeit: Viele Hersteller geben in der Produktbeschreibung die Belastbarkeit an. Aus verschiedenen Gründen. Zum einen ist dieser Punkt wichtig für Gegenden, wo es im Winter zu starken Schneefällen kommt. Schnee hat ein hohes Gewicht, was zu einer echten Belastungsprobe für die Fahrradbox werden kann. Aber auch in puncto Diebstahlschutz ist die Belastbarkeit des Materials wichtig. Wenn Diebe versuchen die Box mit einem Hammer oder schweren Gegenständen zu beschädigen, um sie aufzubrechen, muss das Material der Krafteinwirkung standhalten und maximal belastbar sein. Achtet daher auf eine hohe Belastbarkeit.
  7. Sicherheit: Der Hauptgrund für die Anschaffung einer Fahrradgarage ist, eure Räder vor Langfingern zu schützen. Darum ist dieser Punkt ein besonders wichtiger. Je nach Bauweise und Konstruktion, ist dieser Schutz besser oder schlechter gegeben. Die meisten Fahrradboxen haben entweder eine Vorrichtung für ein oder mehrere Vorhängeschlösser oder einen integrierten Schließzylinder. Wir empfehlen euch, eure Box doppelt abzusichern, besonders, wenn sich die einzelnen Teile leicht von außen abschrauben lassen. Kauft daher nicht das günstigste Modell, sondern legt Wert auf eine solide Verarbeitung und durchdachte Absicherung.
  8. Bodenverankerung: Auch der Bodenverankerung solltet ihr eure Aufmerksamkeit schenken. Wenn ihr eine leichte Box ohne Bodenverankerung kauft, können Diebe die Fahrradbox ganz leicht anheben und wegtragen. Darum solltet ihr die Box, wenn sie an einem leicht zugänglichen Platz steht, unbedingt fest am Boden verankern. Zum Beispiel durch das Verschrauben am Asphalt. Aber auch in puncto Stabilität ist die Bodenverankerung wichtig. Denn eine leichte Box kann ohne Bodenverankerung bei starkem Wind einfach davon geweht werden. Für eine bessere Stabilität sind auch schwere Bodenplatten gut geeignet. Diese bieten zudem einen zusätzlichen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit durch den Untergrund.
  9. Besonderheiten: Unter den Punkt Besonderheiten fallen zum Beispiel eine lange Garantiezeit oder Führungsschienen für das leichtere Hineinschieben und Abstellen der Räder. Aber auch Details wie extra Ösen zum doppelten Sichern des Rades innerhalb der Box oder zusätzliche Abstellmöglichkeiten für weitere Gegenstände. Auch die Mechanik der Türen oder des Deckels können Besonderheiten aufweisen. Einige sind zum Beispiel mit einem Gasdrucksystem ausgestattet, sodass ihr die Deckel leichter und nur mit einer Hand öffnen und schließen könnt.

Optionales Zubehör

  • Fahrradlift: Mit einem Fahrradlift könnt ihr euer Rad an der Decke befestigen und gewinnt zusätzlichen Stauraum.
  • Führungsschienen: Führungsschienen erleichtern euch das hinein- und herausfahren eurer Räder und bieten eine zusätzliche Standsicherheit dieser in der Fahrradbox. Bei vielen Modellen sind diese im Lieferumfang enthalten.
  • Bodenplatten: Die wenigsten Modelle haben Bodenplatten im Lieferumfang. Ihr findet sie meistens nur bei Fahrradboxen aus Kunststoff. Bodenplatten schützen eure Räder vor eindringender Feuchtigkeit von unten und erhöhen die Standfestigkeit der Box. Ihr könnt euch passende Bodenplatten im Baumarkt zuschneiden lassen.
  • Bodenverankerungen: Bodenverankerungen sind wichtig, da viele Fahrradboxen sonst nicht genug vor starkem Wind geschützt sind und eventuell umfallen. Die meisten Modelle haben eine Bodenverankerung, sodass ihr die Fahrradbox mit passenden Schrauben und Dübeln an einem festen Untergrund verschrauben könnt.

Was bedeutet ADFC-zertifiziert?

Die beste FahrradboxBeim ADFC handelt es sich um den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club. Ihr könnt ihn mit dem ADAC vergleichen, nur das dieser sich der ADFC auf das Radfahren spezialisiert hat. Neben tollen Tipps zu deutschland- und europaweiten Radtouren gibt es eine große Auswahl gut recherchierter Informationen rund um das Radfahren, Verkehrssicherheit, Verkehrspolitik und mehr. Der in Bremen ansässige Club wurde 1979 gegründet und zählt mehr als 175.000 Mitglieder. Aufgrund seines ausgezeichneten Renommees reichen viele Hersteller Produkte beim ADFC ein und lassen diese gründlich prüfen.

Wenn ihr beispielsweise sicher sein möchtet, dass euer Fahrradschloss den Anforderungen eines Schadensausgleiches durch eine Versicherung bei Diebstahl des Rades entspricht, ist die ADFC-Zertifizierung ein zuverlässiger Hinweis. Der ADFC gilt als unabhängiges Prüfinstitut und seine Testergebnisse sind angesehen und anerkannt. Doch nicht nur in puncto Sicherheit, sondern auch hinsichtlich Handhabung, Qualität und Preis der verschiedenen Produkte.

Auch Fahrradboxen werden beim ADFC geprüft und zertifiziert. Daher findet ihr in den Produktbeschreibungen den entsprechenden Hinweis, wenn ein Produkt ADFC-zertifiziert ist. Dieses Zertifikat erhalten nur Produkte, die alle relevanten Kriterien erfüllen.

Fahrräder richtig überwintern Tipps

Das solltet Ihr WissenSelbst ambitionierte Radfahrer verzichten im tiefen Winter gerne auf ihr Rad und lagern es bis zum nächsten Frühling ein. Doch nicht immer ist der Platz dafür im Haus oder Keller vorhanden. Die Fahrradbox ist eine sinnvolle Alternative, sofern sie gut vor eindringender Feuchtigkeit geschützt ist. Doch mit „einfach nur abstellen“ ist es nicht getan. Damit euer Rad den Winter unbeschadet übersteht und ihr im Frühling wieder losradeln könnt, empfehlen wir euch, es winterfest zu machen. Andernfalls kann es zu Schäden am Lack und daraus resultierenden Roststellen kommen.

  1. Reinigt euer Fahrrad gründlich: Wenn ihr vorhabt, euer Rad mehrere Monate einzulagern, solltet ihr es zunächst gründlich reinigen. Am Rahmen sammelt sich viel Matsch und Staub an. Wenn ihr ihn nicht gründlich entfernt, und sich beispielsweise Reste von Streusalz darin befinden, kann das den Lack im Laufe der Überwinterungsmonate angreifen und zu Roststellen führen. Ihr könnt euer Rad gründlich mit einem Wasserschlauch abspritzen oder mit einem Eimer Wasser und einem weichen Tuch reinigen. Wenn ihr für besonders hartnäckigen Schmutz eine Bürste verwendet, sollte diese weiche Borsten haben, damit keine Kratzer entstehen, die ebenfalls zu Roststellen werden können. Denkt auch an die Unterseite des Rahmens. Dort sammelt sich der meiste Schmutz an. Lasst das Fahrrad anschließend gut trocknen oder trocknet es selbst mit einem weichen Microfasertuch ab. Nach der Reinigung solltet ihr die Kette gut einölen und anschließend überschüssiges Öl mit einem fusselfreien Tuch entfernen. Außerdem solltet ihr die Gangschaltung auf das kleinste Kettenblatt stellen, um übermäßigen Druck von der Kette zu nehmen.
  2. Schützt euer Rad vor Nässe: Nässe ist einer der Hauptgründe für Korrosionsschäden. Doch Kellerräume und auch die Fahrradbox sind nicht zu 100 Prozent vor eindringender Feuchtigkeit schützt, da in den Wintermonaten immer eine gewisse Luftfeuchtigkeit besteht. Doch es gibt einen Trick, wie ihr sensible Teile, wie die Gangschaltung vor eindringender Feuchtigkeit und damit verbundenen Schäden schützen könnt. Behandelt diese Teile mit Silikonspray. Allerdings nur in Maßen, da die ihr sonst das Gegenteil erreicht. Wenn ihr zu viel Silikonspray verwendet, besteht die Gefahr, dass die Teile verkleben. Darum verwendet das Spray keinesfalls an den Bremsen.
  3. Was ist besser? Hängen oder Hinstellen? Die meisten Fahrradgaragen haben Führungsschienen, auf denen ihr das Rad abstellen könnt. Doch einige bieten auch die Möglichkeit, euer Rad an der Wand aufzuhängen. Genauso auch im Keller. Dort ist die Wand aus Platzgründen meistens die Wahl für die Wintereinlagerung. Doch hier ist Vorsicht geboten. Denn meistens hängt ihr das Rad am Hinterrad und nicht am Rahmen auf. Doch das kann zur Gefahr für eure Bremsen werden. Besonders, wenn es sich um Scheibenbremsen handelt. Es besteht die Gefahr, dass sich durch den Druck auf das Rad die Luft in den Bremsen nicht mehr gleichmäßig verteilt und es zu Schäden kommt. Entweder ihr fixiert den Bremshebel zuvor oder ihr hängt das Rad vorsichtig am Rahmen auf. Noch besser ist eine extra für die Lagerung vorgesehene Wandhalterung. Wenn ihr das Rad stehend lagert, beachtet den nun folgenden Punkt.
  4. Der richtige Reifendruck: Ist der Reifendruck vor der Einlagerung zu hoch, kann sich das negativ auf das Gummi des Reifens auswirken. Daher empfehlen Experten, den Reifendruck vor der Einlagerung zu reduzieren. Außerdem solltet ihr den Reifen in regelmäßigen Abständen drehen, damit sich die Felgen nicht im Laufe der Zeit an dieser einen Stelle in den Reifen drücken, was zu Schäden am Gummi führen kann.

Alternativen zur Fahrradbox

Eine wirkliche vergleichbare Alternative zur Fahrradbox gibt es nicht. Wenn ihr euer Rad jedoch nur vor Nässe schützen möchtet, gibt es eine praktisch anwendbare Alternative: Die Fahrradplane. Diese besteht aus wasserabweisendem Kunststoff und es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Entweder eine Plane, die ihr nur von oben wie eine Schutzhülle über das gesamte Fahrrad stülpt und solche, in die ihr euer Fahrrad komplett einpacken könnt. Also auch von unten. Die Planen werden mit einem Reißverschluss geschlossen und bieten einen Rundumschutz vor Witterungseinflüssen. Aber keinesfalls vor Diebstahl. Daher müsst ihr unbedingt ein sicheres Schloss unter der Plane am Rad anbringen.

Fahrradplanen bieten keinen ausreichenden Schutz gegen Diebstahl. Darum vergesst niemals, euer Rad unter der Plane mit einem guten Schloss zu sichern.

Hat Stiftung Warentest einen Fahrradbox-Test durchgeführt?

Stiftung Warentest UrteilErstaunlicherweise haben wir keinen Fahrradbox-Test bei Stiftung Warentest finden können. Auch nicht mit den alternativen Suchbegriffen Fahrradgarage oder Fahrradunterstand. Sobald ein Test durchgeführt wird, stellen wir euch die Ergebnisse hier nachträglich zur Verfügung.

Wenn ihr euch aber über Fahrradschlösser informieren möchtet, könnt ihr euch den aktuellen Fahrradschloss-Test der Stiftung Warentest vom April 2021 anschauen. Dabei wurden 60 Varianten intensiv geprüft. Die Experten der Verbraucherorganisation nahmen sich Bügelschlösser, Kettenschlösser und Falt­schlösser vor und unterzogen sie einem Härtetest. Den ausführlichen Fahrradschloss-Test gibt es hier kostenpflichtig.

Gibt es einen Fahrradbox-Test von Öko Test?

Auch das beliebte Verbraucherportal Öko Test hat sich bisher nicht mit der Fahrradbox bzw. Fahrradgarage auseinandergesetzt. Selbstverständlich stellen wir euch auch hier den entsprechenden Fahrradbox-Test nachträglich zur Verfügung, sobald einer durchgeführt wurde. Doch genauso wie die Stiftung Warentest hat auch Öko Test sich mit dem Thema Sicherheit vor Diebstahl beschäftigt und darüber hinaus mit dem Thema Fahrradversicherungen. Beide Punkte sind auch für euch als Inhaber einer Fahrradbox wichtig, da ihr das Rad auch in der Box mit einem zusätzlichen Schloss sichern solltet.

Doch wenn ein Dieb es tatsächlich ausgerechnet auf euer teures Rennrad abgesehen hat, findet er möglicherweise trotz Fahrradbox und zusätzlichem Schloss einen Weg, es zu stehlen. Darum ist der Abschluss einer gute Fahrradversicherung eine sinnvolle Überlegung. Öko Test hat im Jahr 2013 einen umfassenden Fahrradversicherungen-Test durchgeführt und alle Policen auf Herz und Nieren überprüft. Was wird von welchem Anbieter abgedeckt und worauf müsst ihr beim Abschluss achten? Hier könnt ihr beide Tests kostenpflichtig abrufen:

  1. Fahrradschloss-Test aus dem Jahr 2014
  2. Fahrradversicherungen-Test aus dem Jahr 2013

Fahradbox Vergleich 2021 : Findet jetzt eure beste Fahradbox

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Svita P100 Metall Fahrradbox 08/2020 219,90€ Zum Angebot
2. Tepro Fahrradbox 04/2019 Preis prüfen Zum Angebot
3. Tepro Holz-Dekor Eiche Fahrradbox 04/2019 545,28€ Zum Angebot
4. Tepro Fahrradgarage 04/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. Keter Grande Store Fahrradbox 03/2021 599,00€ Zum Angebot
6. BIKEBOX 3 Fahrradbox 04/2019 1216,00€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Svita P100 Metall Fahrradbox
Nach oben