Die 14 besten Farblaserdrucker im Vergleich – für perfekte Ausdrucke eurer Dokumente & Bilder – 2019 Test und Ratgeber

In den meisten Büros, egal ob Großraum oder heimisches Arbeitszimmer, stehen Laser- oder Farblaserdrucker. Laserdrucker und auch Multifunktionsgeräte, die auf der Lasertechnik beruhen, sind sehr leistungsfähig und zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus. Vor allem beim reinen Textdrucken trumpfen Laserdrucker auf und sind diesbezüglich ganz klar im Vorteil gegenüber Tintenstrahldruckern. Innerhalb weniger Minuten drucken sie Hunderte Seiten mit gestochen scharfen Buchstaben. Doch der Kauf muss gut überlegt sein, denn die Geräte unterscheiden sich nicht nur preislich, sondern auch bezüglich ihrer Funktionen und ihrer Druckqualität.

Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, möchten wir euch zunächst die 14 besten Farblaserdrucker vorstellen. Im Anschluss geben wir euch nützliche Tipps mit auf den Weg, was ihr beim Kauf eines Farblaserdruckers beachten müsst. Am Schluss des Textes weisen wir euch nochmals auf die ausführlichen Tests zu Farblaserdruckern der Stiftung Warentest hin. Vor dem Kauf eines Druckers könnt ihr euch auch auf dem Online-Portal der Stiftung ausführlich zu Druckern informieren. Außerdem kann der Blick auf die Website von Öko Test nicht schaden. Auf dieser werden ebenfalls Testberichte veröffentlicht.

Die besten 4 Farblaserdrucker im ausführlichen Vergleich

Brother HL-3142CW Farbdrucker
Farbe
Weiß/Grau
Format
A4
Druckgeschwindigkeit
18 Seiten pro Minute
Auflösung
2.400 x 600 dpi
WLAN
Scanner
Faxfunktion
Duplexdruck
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 214,99€ 209,90€
HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker
Farbe
Schwarz-Weiß
Format
A4
Druckgeschwindigkeit
21 Seiten pro Minute
Auflösung
600 x 600 dpi
WLAN
Scanner
Faxfunktion
Duplexdruck
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 305,00€ 249,99€
Kyocera Ecosys P5021cdn Farblaserdrucker
Farbe
Weiß
Format
A4
Druckgeschwindigkeit
21 Seiten pro Minute
Auflösung
1.200 x 1.200 dpi
WLAN
Scanner
Faxfunktion
Duplexdruck
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 162,90€ 150,79€
Samsung Xpress SL-C480FW/TEG Farblaserdrucker
Farbe
Weiß
Format
A4
Druckgeschwindigkeit
18 Seiten pro Minute
Auflösung
2.400 x 600 dpi
WLAN
Scanner
Faxfunktion
Duplexdruck
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 258,58€ 235,45€
Abbildung
Modell Brother HL-3142CW Farbdrucker HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker Kyocera Ecosys P5021cdn Farblaserdrucker Samsung Xpress SL-C480FW/TEG Farblaserdrucker
Farbe
Weiß/Grau Schwarz-Weiß Weiß Weiß
Format
A4 A4 A4 A4
Druckgeschwindigkeit
18 Seiten pro Minute 21 Seiten pro Minute 21 Seiten pro Minute 18 Seiten pro Minute
Auflösung
2.400 x 600 dpi 600 x 600 dpi 1.200 x 1.200 dpi 2.400 x 600 dpi
WLAN
Scanner
Faxfunktion
Duplexdruck
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
214,99€ 209,90€ 305,00€ 249,99€ 162,90€ 150,79€ 258,58€ 235,45€

Weitere interessante Drucker-Varianten für euch im Vergleich

DruckerLaserdruckerMultifunktionsdruckerTintenstrahldrucker3D-DruckerFotodrucker

1. Brother HL-3142CW: Farbdrucker mit hoher Druckauflösung

Der Farbdrucker von Brother hat mehrere Anschlussmöglichkeiten und eine hohe Druckgeschwindigkeit. Per USB könnt ihr ihn an den Rechner anschließen und in euer heimisches Netzwerk einbinden. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, euer Handy per entsprechender App (iPrint, AirPrint, GoogleCloudPrint) mit dem Drucker zu verbinden und so zu steuern. Die schnelle Druckgeschwindigkeit von 18 Seiten pro Minute spricht für die Einbeziehung des Gerätes in eure Kaufentscheidung. Außerdem bietet euch der HL-3142W von Brother einen 333-Megahertz-Prozessor sowie einen 64-Megabyte-Speicher. Eine Kassette mit 250 Blatt und ein Einzelblatteinzug sind bei diesem Modell ebenfalls vorhanden.

Viele Laserdrucker sorgen automatisch dafür, dass ihr auf Wunsch regelmäßig die neueste Software laden könnt, wenn ein entsprechendes Update zur Verfügung steht. Allerdings muss der Zugriff auf das Internet gewährleistet sein, damit die Software runtergeladen und installiert werden kann.

FAQ

Kann der Drucker HL-3142W von Brother beidseitig drucken?

Nein, der Drucker verfügt nicht über die Duplex-Funktion und kann Seiten dementsprechend nur einseitig bedrucken.

Tritt nach einer gewissen Anzahl von Ausdrucken eine Sperre ein?

Grundsätzlich tritt eine Sperre ein, wenn der Toner leer ist und ausgetauscht werden muss.

Funktioniert der Drucker auch mit dem Apple-Betriebssystem?

Ja, der Laserdrucker HL-3142W von Brother ist mit Apple-Geräten kompatibel.

Wie viel Platz nimmt der Drucker auf dem Schreibtisch ein?

Die Maße des Druckers betragen 41 x 46,5 x 24 Zentimeter.

Ist der Drucker WLAN-fähig und gibt es weitere Anschlüsse?

Ja, der Drucker hat eine WLAN-Funktion sowie einen USB-Anschluss. Somit besteht die Möglichkeit, externe Geräte anzuschließen.

2. HP Color LaserJet Pro M281fdw: Farblaserdrucker mit vielen Funktionen

Beim HP-Drucker Color LaserJet Pro M281fdw handelt es sich um ein Multifunktionsgerät. Mit dem sogenannten „4 in 1-Drucker“ könnt ihr drucken, scannen, faxen und kopieren. Das Modell verfügt über WLAN, kann doppelseitig und bis zu 21 Farbseiten in der Minute drucken. Die Bedienung erfolgt über einen Touchscreen-Bildschirm. In das Papierfach könnt ihr bis zu 250 Blatt einlegen. Laut Angaben von HP gehören die hohe Effizienz sowie die professionellen Ergebnisse zu den Top-Features des Druckers.

Die automatische On/Off-Technologie ist eine weitere Eigenschaft, durch die sich das Modell auszeichnet. Die hohe Druckauflösung von 600 x 600 dpi steht für gute Druckqualität, auch wenn manche Geräte der Konkurrenz diesbezüglich bessere Leistung bringen.

Wenn der Druckauftrag erst nach und nach abgearbeitet wird, ist die zu druckende Datei größer als das Fassungsvermögen des Druckerspeichers. Dann wird der Speicher geleert und weitere Daten werden an den Drucker übertragen. Dies kann die Druckzeit erheblich verlängern.

FAQ

Verfügt der Drucker über eine Duplex-Funktion?

Ja, der Drucker kann beidseitig drucken.

Bleiben die Einstellungen bei einem plötzlichen Stromausfall erhalten?

Ja, die Einstellungen bleiben erhalten. Der HP-Drucker Color LaserJet Pro M281fdw kann also auch abgeschaltet werden.

Welche Schnittstellen sind an dem Laptop vorhanden?

Der Laptop verfügt über einen USB-Anschluss sowie über eine Ethernet-Schnittstelle. Es ist möglich, ein LAN-Kabel an den Drucker anzuschließen.

Gibt es ein empfohlenes monatliches Druckvolumen?

Der Hersteller empfiehlt, 150 bis 2.500 Seiten pro Monat zu drucken.

Wie hoch ist die Druckgeschwindigkeit?

Der HP-Drucker Color LaserJet Pro M281fdw ist in der Lage 21 Seiten in Schwarzweiß sowie in Farbe zu drucken.

3. Kyocera Ecosys P5021cdn: Laserdrucker für Farbe und Schwarzweiß

Kyocera gehört zu den namhaften Herstellern auf dem Druckermarkt. Mit dem Ecosys P5021cdn könnt ihr sowohl in Schwarzweiß als auch in Farbe drucken. Die hohe Druckauflösung von 1.200 dpi ist eine der positiven Eigenschaften des Laserdruckers. Das Gerät druckt bis zu 21 Seiten pro Minute und gilt als schnell, was die Bearbeitung der Druckaufträge angeht.

Ein weiteres technisches Feature ist die Steuerung per Handy. Egal, ob es sich um iOS- oder Android-Geräte handelt – mithilfe der Apps iPrint, Google Cloud Print sowie Mopria könnt ihr Fotos und andere Dokumente über den Kyocera ausdrucken. Dank der USB 2.0-Schnittstelle könnt ihr externe Geräte an den Drucker anschließen. Außerdem gibt es an dem Gerät einen Ethernet-Anschluss.

Die Druckqualität geben die Hersteller mit der Maßeinheit dpi an. Dies ist die Abkürzung für dots per inch. Mit dpi wird umgangssprachlich auch die Auflösung der Druckdatei bezeichnet. Wenn gedruckt wird, wird das Druckbild in kleine Punkte umgewandelt und gerastert.

FAQ

Wie hoch ist die maximale Druckgeschwindigkeit?

Die maximale Druckgeschwindigkeit beträgt 21 Seiten pro Minute.

Beinhaltet der Lieferumfang auch Toner?

Ja, im Lieferumfang ist ein Toner mit dabei. Dessen Kapazität beläuft sich auf 1.200 Seiten.

Ist der Drucker Ecosys P5021cdn beim Drucken laut?

Es gibt bei diesem Modell den Modus „Leiser Betrieb“. Dieser sorgt für ein geräuscharmes Drucken.

Müssen Originaltoner von Kyocera verwendet werden?

Ja, der Originaltoner liefert unter anderem eine hohe Farbqualität und ist laut Herstellerangaben dokumentenecht.

4. Samsung Xpress SL-C480FW/TEG: Farblaser-Multifunktionsgerät

Der Samsung Xpress ist ein Multifunktionsgerät mit NFC-Technologie, WLAN- und WiFi-Direct-Funktion sowie Start- und Stopp-Automatik. Samsung hebt das mobile Drucken des Xpress hervor und betont, dass ihr einfach nur ein NFC-fähiges Handy auf das Label „Tab & Print“ halten müsst, um den Druckvorgang zu starten. Texte und Bilder lassen sich vom Handy aus einfach und schnell drucken. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei 18 Seiten pro Minute für Schwarzweiß-Drucke und 4 Seiten pro Minute für Farbseiten. Das Papierfach bietet eine Kapazität bis zu 150 Blatt.

Bei den meisten Druckern sind alle wichtigen Programme und Software für die einfache Bedienung vorinstalliert. Nach dem ersten Start könnt ihr die Geräte in der Regel sofort nutzen.

FAQ

Ist es möglich, über WLAN zu faxen?

Das Faxen hat mit dem WLAN nichts zu tun. Wenn mit dem Drucker gefaxt werden soll, ist ein Telefonanschluss notwendig.

Kann der Samsung Xpress SL-C480FW/TEG automatisch scannen?

Nein. Diese Funktion ist bei diesem Samsung-Drucker nicht möglich.

Wie sind die Abmessungen des Druckes?

Gemessen in Höhe, Breite und Tiefe misst der Drucker 40,6 x 42,08 x 34,41 Zentimeter.

Wie groß ist der Arbeitsspeicher des Druckers?

Der Arbeitsspeicher des Samsung Xpress SL-C480FW/TEG beträgt 128 Megabyte.

Wie viel wiegt der Drucker?

Der Samsung-Drucker hat ein Gewicht von 14,1 Kilogramm.

5. Brother MFC-9332CDW: Kompaktes 4-in-1 Farb-Multifunktionsgerät

Moderne Drucker sind heutzutage oftmals Multifunktionsgeräte. Auch der Brother MFC verfügt über vier Funktionen. Der Farbdrucker mit Lasertechnologie hat einen Prozessor von 333 Megahertz und einen Speicher von 192 Megabyte. Die Druckgeschwindigkeit von 22 Seiten pro Minute in Schwarzweiß sowie in Farbe gehört zu den hervorstechenden Eigenschaften des Modells.

Der Brother-Drucker verfügt über die Duplexfunktion und ist somit in der Lage, Seiten doppelt zu bedrucken. Die Druckauflösung des MFC-9332CDW beträgt 2.400 x 600 dpi. Außerdem gibt es insgesamt drei Schnittstellen USB, Ethernet und WLAN. Der Drucker hat mehrere Scan-Funktionen, wie etwa Scan-to-FTP, Scan-to-Netzwerk und Scan-to-E-Mail-Server. Laut Angaben des Herstellers erleichtern euch diese Features die Arbeitsabläufe erheblich. Der Jumbo-Toner des Druckers hat eine Kapazität von 2.200 Seiten.

moderne Laserdrucker sind in der Lage zu faxen. Aber Achtung: Die Fax-Funktion ist unabhängig vom WLAN. Wenn ihr faxen wollt, braucht ihr zwingend einen Telefonanschluss.

FAQ

Wie hoch ist die maximale Kopierauflösung des Multifunktionsdruckers?

Die maximale Auflösung beim Kopieren beträgt 600 x 600 dpi.

Können auch Transparentfolien bedruckt werden?

Der Hersteller empfiehlt, die Folien nicht zu bedrucken, da sonst das Gerät beschädigt werden kann.

Verfügt der Drucker MFC-9332CDW über ein Papiereinzugsfach?

Ja, das Gerät hat ein Papiereinzugsfach, in das auch Briefumschläge gelegt werden können.

Druckt der Drucker auch Schwarzweiß weiter, wenn andere Farben leer sind?

Wenn eine Farbe leer ist, kann für eine Übergangszeit in Schwarzweiß gedruckt werden, bis der leere Toner ausgetauscht ist.

Bleiben das Datum und die Uhrzeit auch in ausgeschaltetem Zustand erhalten?

Ja, Datum und Uhrzeit werden auch in ausgeschaltetem Zustand am MFC-9332CDW Drucker angezeigt.

6. Samsung Xpress SL-C430W/TEG Farblaserdrucker

Von dem Hersteller Samsung haben wir euch hier auf dieser Seite bereits einen empfehlenswerten Farblaserdrucker näher vorgestellt. Falls dieses Modell hingegen nicht für euch infrage kommt, so schaut euch auf jeden Fall einmal das Modell mit der Gerätebezeichnung Xpress SL-C430W/TEG genauer an. Dieser hochwertig verarbeitete Farblaserdrucker bietet nämlich einige tolle Besonderheiten.

In diesem Zusammenhang ist vor allem die Unterstützung von WLAN, NFC sowie von eurem Netzwerk zu erwähnen. Insofern lässt sich der Samsung Xpress SL-C430W/TEG Farblaserdrucker also vollkommen kabellos bedienen, wenn dieser ordentlich eingerichtet wurde. Neben WiFi-Direct unterstützt das Gerät auch Apple Airprint, was wirklich praktisch ist und flexible Einsatzmöglichkeiten garantiert.

Die Druckgeschwindigkeit beläuft sich bei schwarz-weiß auf bis zu 18 Seiten pro Minute. Druckt ihr hingegen farbig, so dürft ihr mit bis zu vier Seiten pro Minute rechnen. Die Druckqualität beträgt bis zu 2.400 x 600 dpi, wobei sich auch die Anschlussvielfalt sehen lassen kann. Setzt ihr bei eurem neuen Farblaserdrucker also das mobile Drucken voraus, so macht ihr hiermit überhaupt keinen Fehler.

FAQ

Steht auch ein USB 2.0 Anschluss zur Verfügung?

Ja. An einen solchen Port hat Samsung bei diesem Modell gedacht.

Handelt es sich um ein großes Gerät, das viel Platz in Anspruch nimmt?

Nein. Samsung hat hierbei einen großen Wert auf kompakte Maße gelegt, sodass der Samsung Xpress SL-C430W/TEG Farblaserdrucker auf jedem Schreibtisch platziert werden kann.

Welche Kapazität bietet das Papierfach?

In dem Papierfach können bis zu 150 Blätter eingelegt werden.

7. Dell C1660w: LED-Farblaserdrucker mit USB und WLAN

Beim Dell handelt es sich um einen LED-Farblaserdrucker mit WLAN-Funktion. Das Modell ist in der Lage, bis zu 12 Seiten pro Minute in Schwarzweiß sowie 10 Seiten pro Minute in Farbe auszudrucken. Besonders stolz ist Dell auf den geringen Wartungsaufwand sowie auf die lange Lebensdauer der Drucker-Trommel und der Fixiereinheit. Die Einrichtung des WLANs geht schnell und einfach vonstatten. Das Design ist ansprechend, und das Gerät fügt sich optisch in nahezu jedes Büro ein.

Der kompakte Drucker findet sowohl im Großraumbüro als auch im Homeoffice einen geeigneten Platz, da er dank geringer Maßen kompakt ist. Ihr könnt mit euren Android-Handys Texte und Fotos hochauflösend und schnell ausdrucken. Die Bilder haben eine Auflösung von 1.200 dpi. Das monatliche Druckvolumen von bis zu 30.000 Seiten kann ebenfalls positiv erwähnt werden. Damit könnt ihr ganze Romane ausdrucken.

Manche Laserdrucker sind mit einem Touchscreen-Bedienfeld ausgestattet. Die Eingabe der gewünschten Befehle ist somit sehr einfach. Selbst technische Laien kommen mit einem solchen Bedienfeld sehr gut zurecht.

FAQ

Wie viele Monate besteht eine Garantie auf den Drucker Dell C1660w?

Das Gerät hat eine Garantie von 24 Monaten.

Können mit dem Scanner auch ganze Buchseiten eingescannt werden?

Die Klappe des Scanners kann um 90 Grad hochgeklappt werden, sodass die meisten Bücher auch mit geschlossener Klappe gescannt werden können.

Wie wird die beste Druckqualität erreicht?

Am besten ist es, wenn Kopierpapier mit vertikaler Faserrichtung und einem Gewicht von 75 Gramm pro Quadratmeter verwendet wird. Dies gilt für Farbdrucke. Bei Schwarzweiß-Drucken sollte Papier mit 90 Gramm pro Quadratmeter verwendet werden.

Kann über AirPrint gedruckt werden?

Nein, der Dell C1660w unterstützt die Schnittstelle AirPrint nicht.

8. Laserdrucker OKI C532dn mit hoher Leistung

Für den Drucker C532dn von OKI sind insbesondere die hohe Leistung und die einfache Bedienung charakteristisch. Das Gerät kann bis zu 30 Seiten pro Minute zu drucken. Dabei hat er eine maximale Papierkapazität von 1.400 Blatt. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, von eurem Smartphone oder Tablet aus zu drucken. Laut Angaben von OKI beträgt die Druckauflösung 1.200 x 1.200 dpi. Weitere Eigenschaften des Modells haben wir kurz und knapp für euch zusammengefasst:

  1. Druckvolumen bis zu 220 Gramm pro Quadratmeter.
  2. Automatische Farbabstimmung und Fotomodus.
  3. Bedienung erfolgt über fünfzeiligen LCD-Bildschirm mittels Tasten.
Jeder Laserdrucker hat eine Garantie, die ihr in Anspruch nehmen könnt, wenn das Gerät defekt ist. Die Dauer der Garantie ist variiert von Hersteller zu Hersteller. Wenn der Drucker repariert werden muss, könnt ihr ihn direkt zum Hersteller schicken oder im Fachhandel abgeben.

FAQ

Wie hoch ist die Papierkapazität?

Es gibt zwei zusätzliche Papierfächer mit einer Kapazität bis zu 1.400 Blatt.

Wie viel Arbeitsspeicher hat der Drucker C532dn von OKI?

Der Drucker verfügt über einen Arbeitsspeicher von 1 Gigabyte RAM. Damit könnt ihr problemlos Dokumente und Fotos drucken.

Verfügt der Drucker über WLAN?

Ja, es gibt ein optionales WLAN-Modul. Damit könnt ihr vom Handy und Tablet aus drucken.

Gibt es Nachbauten für den Toner?

Da der Drucker C532dn von OKI noch neu ist, gibt es derzeit keine Nachbauten für den Toner.

9. Brother HL-L3210CW kompakter Farblaserdrucker

Ein recht kompakt gestaltetes Modell ist auch in dem Sortiment des Herstellers Brother für euch erhältlich. Hierbei handelt es sich um den Farblaserdrucker mit der Modellbezeichnung Brother HL-L3210CW, der schwarz-weiß insgesamt 18 Seiten pro Minute drucken kann.

Die Papierkassette hat für insgesamt 42 Blätter Platz. Ein praktischer Einzelblatteinzug ist bei dem Brother HL-L3210CW Farblaserdrucker für euch vorhanden.

Außerdem steht zur besonders unkomplizierten Bedienung noch ein LCD Display zur Verfügung. Selbstverständlich unterstützt dieses Gerät aber auch die kabellosen Druckvarianten Apple Airprint, Google Cloud Print und Brother iPrint&Scan. Somit könnt ihr mit ihren mobilen Geräten im selben WLAN bequem auf diesen Drucker zugreifen und Druckaufträge starten.

Als eine Besonderheit gibt der Hersteller Brother ab Kaufdatum eine dreijährige Garantie. Somit wird der Garantiezeitraum also erweitert, was nicht zu unterschätzen ist.

FAQ

Kann ich bei dem Brother HL-L3210CW vom Smartphone oder Tablet drucken?

Ja. Dies ist ganz einfach möglich, da Brother alle gängigen Optionen unterstützt.

Gibt es auch noch einen klassischen USB Anschluss?

Natürlich steht auch noch ein USB Anschluss zur Verfügung. Dadurch kann der Brother HL-L3210CW Drucker einfach mit einem PC kombiniert werden.

Wie viele Seiten kann dieses Modell pro Minute drucken?

Bei dem Schwarzweißdruck sind dies bis zu 18 Seiten pro Minute.

10. Brother HL-3152CDW: Farbdrucker für 150.000 Seiten

Beim HL-3152CDW von Brother handelt es sich um einen LED-Farbdrucker mit einem Prozessor von 333 Megahertz sowie einem Speicher von 64 Megabyte. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei diesem Modell bei 18 Seiten pro Minute in Farbe und Schwarzweiß. Die Druckauflösung beträgt bis zu 2.400 x 600 dpi und es gibt neben dem USB 2.0-Anschluss eine Ethernet-Schnittstelle für ein LAN-Kabel. Selbstverständlich könnt ihr den Brother-Laserdrucker auch mit eurem WLAN verbinden und per Hand und Tablet Dokumente und Fotos schnell und einfach ausdrucken. Die Papierkassette fasst bis 250 Blatt. Weitere Features haben wir kurz und knapp für euch zusammengefasst:

  • Dank Duplex-Funktion werden die Seiten doppelt bedruckt.
  • Der Toner in Farbe hat eine Kapazität von bis zu 2.200 Seiten.
  • Ihr könnt unterschiedliche Formate wie Umschläge und Briefpapier bedrucken.
  • Der Drucker ist laut Brother geräusch- und emmissionsarm sowie ressourcenschonend.
Laserdrucker eignen sich sowohl für kleine und mittelständische Betriebe als auch für Privathaushalte. Drucker, die überwiegend für berufliche Zwecke genutzt werden, sind einerseits hochpreisiger als die in Privathaushalten. Außerdem unterscheiden sich die beruflich genutzten Drucker hinsichtlich der Druckauflösung und der Druckgeschwindigkeit.

FAQ

Kann der HL-3152CDW von Brother beidseitig drucken?

Ja, eine Duplex-Druckfunktion ist vorhanden.

Ist der Drucker AirPrint-fähig?

Ja, mit der Schnittstelle kann der Drucker arbeiten. Das Modell ist mit Apple-Geräten kompatibel.

Besteht die Möglichkeit, Briefumschläge in Serie zu drucken?

Ja, das ist kein Problem. Dazu kann am HL-3152CDW von Brother der Einzelblatteinzug genutzt werden.

Kann 300-Gramm-Papier gedruckt werden?

Das ist möglich, aber nicht empfehlenswert, da es leicht zu Papierstau kommen kann.

11. Samsung Xpress SL-C480/TEG: Farblaser-Multifunktionsgerät zum Drucken, Scannen und Kopieren

Im Vergleich mit dem unter Ziffer 4. vorgestellten Produkt hat dieser Farblaserdrucker von Samsung aus der gleichen Serie noch mehr zu bieten. Der Xpress SL-C480/TEG ist einerseits ein Multifunktionsgerät mit zusätzlicher Kopier- und Scanfunktion, andererseits auch ein effizientes Modell mit hoher Druckgeschwindigkeit. Bis zu 18 Seiten in Schwarzweiß werden in der Minute gedruckt. Bei Farbseiten liegt die Geschwindigkeit bei 4 Seiten pro Minute.

Die Druckqualität beträgt beim Samsung Xpress bis zu 2.400 x 600 dpi. Zusätzlich verfügt das Modell über einen USB-Anschluss. Die Verbindung mit externen Geräten ist kein Problem. Daneben habt ihr die Möglichkeit, den Drucker in euer Heimnetz zu integrieren und Druckaufträge vom Smartphone und Tablet aus zu steuern. Zur Ausstattung des Laser-Multifunktionsdruckers gehören das Papierfach mit 150 Blatt, die Bildoptimierungstechnologie ReCP (Rendering Engine for Clean Page) sowie der sparsame Tonerverbrauch.

Hochwertige Multifunktionsdrucker verfügen in der Regel über einen automatischen Dokumenteneinzug. In unserem Ratgeber erläutern wir mehr über diese Zusatzfunktion der Drucker.

FAQ

Ist das Gerät auch geeignet für die Frequenz 5 Gigaherz WLAN?

Ja, der Samsung Xpress SL-C480/TEG ist dafür geeignet, muss aber über ein USB-Kabel konfiguriert werden.

Kann der Drucker doppelseitig drucken?

Ja, es gibt die Duplex-Funktion am Drucker.

Wie hoch ist die Druckgeschwindigkeit bei Farbseiten?

Bis zu 4 Seiten pro Minute werden in Farbe gedruckt.

Kann ich mit dem Drucker meinen Energieverbrauch verringern?

Es gibt an dem Drucker Xpress SL-C480/TEG von Samsung einige energiesparende Funktionen, wie beispielsweise den Eco-Modus. Das Gerät schaltet sich nach einiger Zeit aus, wenn es nicht im Betrieb ist.

12. Ricoh Aficio SP C240DN: Farblaserdrucker mit 2.400 × 600 dpi

Der Aficio des Herstellers Ricoh hat zwar nicht viele technische Features, besticht dafür aber durch einfache Handhabung und schlichtes Design. Damit ist er optimal für den privaten Gebrauch geeignet. Der Farblaserdrucker mit WLAN-Fähigkeit und einer Ethernet-Schnittstelle für die Verbindung mit einem LAN-Kabel besitzt die wichtigsten Funktionen und zeichnet sich durch ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Der Aficio SP C240DN ist in der Lage, bis zu 16 Seiten pro Minute zu drucken. Die Papierkassette hat eine Kapazität von 250 Blatt. Der Arbeitsspeicher von 64 Megabyte reicht für den täglichen Gebrauch vollkommen aus. Mit den Maßen 45 x 40 x 32 Zentimetern könnt ihr den Ricoh-Drucker fast überall im Büro unterbringen.

Bei Laserdruckern kann Feinstaub im Raum entstehen. Gerade wenn die Drucker dauerhaft in Betrieb sind, kann sich der Staub schnell in der Lunge absetzen. In unserem Ratgeber gehen wir auf diese Problematik näher ein.

FAQ

Wird der Drucker inklusive Toner geliefert?

Ja, der Ricoh Aficio SP C240DN wird mit einem Toner geliefert.

Wie sind die Maße des Druckers?

Die Abmessungen des Gerätes betragen 45 x 40 x 32 Zentimeter.

Wie hoch ist die Standardausgabekapazität?

Die Kapazität liegt bei 150 Blättern.

Gibt es eine Aufwärmzeit des Druckers Ricoh Aficio SP C240DN?

Die Aufwärmzeit liegt bei 30 Sekunden.

13. Kyocera FS-C5250DN: Farblaserdrucker mit 256 Megabyte

Dieser Farblaserdrucker von Kyocera weist die geringsten Druckkosten seiner Klasse auf. Die technischen Besonderheiten stechen allerdings nicht weniger hervor: Ganze 26 Seiten pro Minute druckt der Kyocera in der Minute – sowohl in Schwarzweiß als auch in Farbe.

Außerdem ist der Kyocera FS-C5250DN in der Lage, Blätter doppelseitig zu bedrucken (Duplex-Funktion) und verfügt über eine Ethernet-Schnittstelle. Somit könnt ihr den Drucker mit einem LAN-Kabel verbinden, für den Fall, dass euch kein WLAN zur Verfügung steht. Die Speicherkapazität von 256 Megabyte sowie die USB-Schnittstelle zählen zu den weiteren technischen Besonderheiten des Modells. Die Maße betragen 52,3 x 39 x 39,67 Zentimeter. Er gehört damit zwar zu den kleineren Druckern, bringt aber trotzdem ausreichend Leistung.

Bei einem Drucker spielt es eine große Rolle, welches Papier verwendet wird. Sehr dünnes Papier wellt sich nach dem Druck. Deshalb solltet ihr dickeres Druckerpapier verwenden.

FAQ

Kann der Kyocera FS-C5250DN mit Feinstaubfiltern versehen werden?

Ja, das ist möglich. Speziell für dieses Modell sollte ein L-Filter Verwendung finden. Dieser wird mit Klettbändern an der Abluftseite des Druckers angebracht und solle in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden.

Verfügt der Drucker über eine WLAN-Schnittstelle?

Nein, diese ist bei dem Modell nicht vorhanden. Sie kann aber nachgerüstet werden.

Wie groß ist die Speicherkapazität des Druckers?

Der Kyocera FS-C5250DN hat eine Speichergröße von 256 Megabyte.

Wie viel wiegt der Drucker?

Das Modell hat ein Gewicht von rund 30 Kilogramm.

14. HP Color LaserJet Pro M477fnw Farblaserdrucker: Multifunktionsgerät mit LAN- und WLAN-Funktion

Abschließend möchten wir euch einen weiteren Laserdrucker von HP vorstellen, der gleichzeitig ein Multifunktionsgerät ist. Die wichtigsten technischen Eigenschaften des HP Color LaserJet Pro M477fnw:

  1. Der Drucker verfügt über die WLAN-Funktion.
  2. Eine Ethernet-Schnittstelle für das LAN-Kabel ist vorhanden.
  3. Über USB könnt ihr externe Geräte anschließen.
  4. Über die Apps ePrint und AirPrint kann vom Handy und Tablet aus gedruckt werden.
  5. Die Druckqualität liegt bei 600 x 600 dpi.

Das Touchscreen-Bedienfeld vereinfacht die Handhabung. Mit diesem Drucker habt ihr die Möglichkeit, bis zu 27 Seiten pro Minute sowohl in Farbe als auch in Schwarzweiß zu drucken. Außerdem zeichnet sich der Laserdrucker durch seinen geringen Stromverbrauch aus. Euch stehen die Ausdrucke innerhalb weniger Minuten zur Verfügung. Da es sich um ein Multifunktionsgerät handelt, ist auch das Scannen kein Problem.

Dank Bluetooth-Funktion ist es möglich, dass mehrere Personen auf den jeweiligen Laserdrucker zugreifen können. Dies ist ein großer Pluspunkt bei den modernen Druckern. Auf Bluetooth sowie andere Funktionen gehen wir in unserem Ratgeber detailliert ein.

FAQ

Können mehrere Netzwerkordner zum Scannen angelegt werden?

Ja, es besteht die Möglichkeit, beliebig viele Ordner anzulegen.

Ist vollautomatisches Duplex-Faxen und Duplex-Scannen möglich?

Ja, der HP Color LaserJet Pro M477fnw Farblaserdrucker scannt und faxt automatisch beidseitig. Außerdem ist Faxen und Scannen von doppelseitig bedruckten Dokumenten unproblematisch und in einem Durchgang möglich.

Wie lang ist das Netzkabel?

Die Länge des Kabels ist 180 Zentimeter gemäß der EU-Norm.

Hat das Gerät auch einen seitlichen Einzug?

Nein, ein solcher Einzug ist nicht vorhanden. Es gibt einen manuellen Papiereinzug auf der Vorderseite. Dieser befindet sich hinter der großen Klappe des HP Color LaserJet Pro M477fnw Farblaserdruckers.

Auf diese Punkte solltet ihr beim Kauf eines Farblaserdruckers achten

Dell FarblaserdruckerDie Auswahl an Farblaserdruckern ist riesig. Vor allem die namhaften Hersteller buhlen mit allerhand technischen Spezifikationen um eure Gunst. Wie ihr sehen konntet, sind moderne Laserdrucker heute oft auch Multifunktionsgeräte, mit denen ihr scannen, kopieren und faxen könnt. Um euch die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Features aufgelistet:

Die Druckqualität eines Farblaserdruckers

Ihr habt mit eurem alten Drucker ein Textdokument ausgedruckt und die Buchstaben erscheinen blass auf dem Papier? Oder ihr druckt ein Urlaubsbild aus und es ist bis ins Unendliche verpixelt? Bei alten Laserdruckern sind solche Probleme häufiger vorgekommen.

Die Hersteller der modernen Farblaserdrucker haben sehr viel investiert und die Geräte insbesondere bezüglich der Druckqualität verfeinert. Geht es um die Qualität der Textdokumente und Fotos, gilt das Motto: Je höher der dpi-Wert, desto besser die Druckqualität. Die Abkürzung dpi steht für dots per inch und ist eine Maßeinheit für die Auflösung im Druck. Anhand der vorherigen Produktbeschreibungen habt ihr gesehen, dass die meisten Hersteller die Druckqualität mit dem jeweiligen dpi-Wert angeben. In der Regel liegt dieser bei 2.200 x 600 dpi. Es gibt allerdings auch höherpreisige Modelle, bei denen der Wert bei 2.400 oder sogar 2.600 x 600 dpi liegt.

Bei Farblaserdruckern bestimmt die Preisklasse die Druckqualität. Teure Laserdrucker erreichen heute eine sehr gute Druck- und Scanqualität, die an Werte von Tintenstrahldruckern heranreicht. Die Anschaffungskosten bei Tintenstrahldruckern sind zwar nicht so hoch wie bei Laserdruckern, dafür können euch die Druckfolgekosten mitunter sehr teuer zu stehen kommen.

Wenn ihr lediglich Texte ausdrucken möchtet, reicht die Anschaffung eines Laserdruckers mit geringerer Druckqualität vollkommen aus.

Die Druckgeschwindigkeit

Das solltet Ihr WissenNeben der Druckqualität sollte die Druckgeschwindigkeit des Laserdruckers bei eurem Kauf eine Rolle spielen. Diese entscheidet, wie viel ihr in einer bestimmten Zeit drucken könnt. Die modernen Drucker sind in der Lage, rund 20 Schwarzweiß-Seiten pro Minute zu drucken. Bei Farbseiten sind es in der Regel bis zu zehn oder weniger Seiten, die minütlich gedruckt werden.

Die Druckgeschwindigkeit wird von den Herstellern meistens mit angegeben. Bei einigen Druckern ist die Geschwindigkeit für Schwarzweiß- und Farbseiten gleich, allerdings verschlechtert sich die Druckqualität mit einem schnelleren Druck. Aus diesem Grund solltet ihr neben der Druckgeschwindigkeit auch immer auf den dpi-Wert achten. Nur dieser gibt an, wie gut die Druckqualität letztendlich ist.

Die Benutzerfreundlichkeit eines Farblaserdruckers

Neben der Qualität des Drucks und der Druckgeschwindigkeit sollte die Bedienfreundlichkeit beim Kauf des Laserdruckers eine Rolle spielen. Zusätzlich zu den vielfältigen Funktionen sollte der Drucker einfach zu bedienen sein und die Installation problemlos vonstatten gehen. Es gibt nichts Schlimmeres als einen Drucker, der Probleme bei der Einrichtung macht und der sich nur mühsam bedienen lässt. Hierbei wird zwischen der Bedienbarkeit über die Tasten am Gerät selbst unterschieden sowie zwischen der Bedienbarkeit über die mitgelieferte Software des Herstellers. Für das Gerät ist wichtig:

Die Tasten sollten sich gut drücken lassen und auf dem LCD-Bildschirm müssen die einzelnen Arbeitsschritte des Druckers gut erkennbar und nachvollziehbar sein. Die Software sollte dahingehend aufgebaut sein, dass nur wenige Schritte zur Installation notwendig sind. Außerdem sollte jeder mit der Software zurechtkommen.

Achtet bei der Installation des Druckers auch darauf, dass das Gerät mit eurem Rechner-Betriebssystem kompatibel ist. Manche Drucker unterstützen beispielsweise ältere Windows-Versionen nicht mehr.

Zusatzfunktionen beim Kauf beachten

Schon gewusst?Multifunktions-Laserdrucker erleichtern den (Büro-)Alltag enorm. Drucken, kopieren, scannen und faxen spielen im täglichen Arbeitsleben eine große Rolle spielen. Wie ihr erfahren habt, sind die meisten Farblaserdrucker mit zahlreichen nützlichen Zusatzfunktionen ausgestattet. Dazu gehören beispielsweise die Duplex-Funktion und der Druck über WLAN. Damit könnt ihr viel Zeit sparen und das Drucken und Scannen wird bequemer. Die wichtigsten Zusatzfunktionen haben wir für euch zusammengestellt:

Duplex-Druck

Die meisten Laserdrucker verfügen über die Duplex-Funktion. Diese ermöglicht den beidseitigen Druck; damit spart ihr vor allem Zeit und Druckpapier. Außerdem habt ihr mit dem Duplex-Druck die Möglichkeit, den Druckvorgang zu beschleunigen und könnt innerhalb kürzester Zeit weitaus mehr Dokumente ausdrucken. Der doppelseitige Druck bewährt sich vor allem beim Ausdruck von Büchern oder langen Verträgen.

Unterschieden wird beim Duplex-Druck zwischen dem manuellen Druck und dem automatischen Duplex-Druck. Beim manuellen Druck müsst ihr selbst die Seite zweimal einlegen. Nur so kann sie einzeln bedruckt werden. Der Nachteil beim manuellen Verfahren: Die Fehlerquote ist hoch und es können leicht Druckfehler entstehen. Dies passiert etwa dann, wenn ihr die Seite falsch einlegt.

Als weitaus praktischer hat sich der automatische Duplex-Druck erwiesen. Bei diesem Druckverfahren werden beide Seiten des Papiers vom Drucker selbstständig bedruckt. Ihr müsst dabei nichts machen, außer die Funktion am Bedienfeld einzustellen. Neben dem praktischen Nutzen hat der Duplex Druck einen weiteren Vorteil: Ihr spart bis zu 50 Prozent Druckerpapier. Der Nachteil: Die Anschaffungskosten eines Laserdruckers mit automatischer Duplex-Funktion liegen im höheren Bereich.

Automatischer Dokumenteneinzug beim Laserdrucker

Beim automatischen Dokumenteneinzug handelt es sich um eine Zusatzfunktion, die von den Herstellern speziell für den Scanner eines Multifunktionsdruckers konzipiert wurde. Mit dem Dokumenteneinzug könnt ihr beim Scannen eine oder mehrere Seiten automatisch einlesen, ohne dass ihr selbst Hand anlegen müsst. Durch den automatischen Einzug wird nicht nur das Scannen, sondern auch das Kopieren weitaus angenehmer. Wenn ihr beispielsweise lange Verträge kopieren müsst, legt ihr die einzelnen Seiten nur in das Einzugsfach und drückt auf „Kopieren“. Alles Weitere erledigt der Drucker.

Es gibt beim automatischen Dokumenteneinzug zwei entscheidende Nachteile. Einerseits sind die Laserdrucker mit dieser Zusatzfunktion kostenintensiver. Andererseits sind sie aufgrund der integrierten Mechanik fehleranfälliger als Laserdrucker ohne diese Funktion.

Korrekturfunktionen beim Scannen

Ihr kennt das Problem sicher: Wenn ihr Dokumente einscannt, sind die Drucke manchmal schief. Beim Scannen von Bildern können diese auch Kratzer oder Flecken haben und das überträgt sich natürlich auf den Ausdruck. Das ist nicht nur unschön, sondern vor allem ärgerlich. Prinzipiell ist es möglich, diese Fehler mithilfe von Bildbearbeitungsprogrammen zu korrigieren. Das kostet jedoch Zeit – vor allem dann, wenn ihr mehrere Scans vornehmen möchtet.

Aus diesem Grund verfügen manchen Laser-Multifunktionsdrucker über eine automatische Korrekturfunktion beim Scannen. Mit dieser Funktion wird das Bild beim Scanvorgang automatisch korrigiert und verbessert. So braucht ihr im Anschluss keine aufwendigen Bildbearbeitungen mehr vorzunehmen.

Bei der Installation des Druckers könnt ihr die automatische Korrekturfunktion frei konfigurieren. Ihr müsst sie also nicht zwingend nutzen.

Schnittstellen beim Laserdrucker

bester FarblaserdruckerAnhand der Produktbeschreibungen konntet ihr sehen, dass die meisten Drucker über zwei wesentliche Schnittstellen verfügen: Die USB- sowie die Ethernet-Schnittstelle. Mit Letzterer könnt ihr ein LAN-Kabel an den Drucker anschließen und ihn so mit eurem heimischen Netz verbinden. Somit habt ihr die Möglichkeit, Textdokumente und Bilder direkt aus dem Internet auszudrucken. Wenn ihr den Laserdrucker beruflich nutzen möchtet, sollte der sogenannte Ethernet-Port am Drucker immer vorhanden sein.

Über die USB-Schnittstelle gelangen die Daten zum Drucker. Über den USB-Eingang könnt ihr direkt von eurem USB-Stick aus drucken. Manche Geräte verfügen zusätzlich über einen Speicherkarten-Slot, womit ihr direkt Bilder von einer SD-Karte drucken könnt.

Laserdrucker mit WLAN-Funktion

Die meisten modernen Laserdrucker verfügen über die WLAN-Funktion. Die Vorteile des kabellosen Netzwerk-Druckers liegen auf der Hand: Wenn der Drucker erst mal an euer Netz angeschlossen ist, können gleich mehrere Nutzer in eurem Haushalt auf das Gerät zugreifen und drucken. Egal ob Textdokumente oder Bilder – wenn ihr euer Handy oder Tablet über eine entsprechende App mit dem Drucker verbindet, seid ihr standortunabhängig und könnt von überall aus drucken.

Der Nachteil an WLAN-Druckern: In Unternehmensnetzen stellen sie zum Teil große Sicherheitslücken dar. Netzwerkverbindungen werden verschlüsselt, Drucker jedoch häufig übersehen. Das hat eine von HP in Auftrag gegebene Studie ergeben. WLAN-Laserdrucker können also durchaus gehackt werden, mit zum Teil enormen Folgen.

Um einen Vireneinfall zu vermeiden, solltet ihr nicht nur ein gesichertes Netzwerk verwenden, sondern auch Handys und Tablets regelmäßig auf Viren überprüfen.

Papierformate des Laserdruckers

Farblaserdrucker VergleichDie (Multifunktions-)Laserdrucker, die wir euch vorgestellt haben, sind auf das Bedrucken von DIN-A4-Papier ausgerichtet. Es gibt auch Modelle, die sich für A3 eignen. Und wie erwähnt, können manche Modelle Briefumschläge, Etiketten und sogar Broschüren drucken. Außerdem ist neben dem jeweiligen Papierformat der Einzug von Bedeutung. So besitzen die meisten Modelle eine Papierkassette, die Kapazität für größere Mengen Papier hat, sodass ihr nicht ständig nachfüllen müsst.

Hochpreisige Büro-Laserdrucker haben in der Regel mehrere Papierkassetten, die einzeln angesteuert werden können. Somit ist der ununterbrochene Ausdruck auf unterschiedlichem Papier möglich. Es gibt auch kleinere Modelle mit einem offenen Papiereinzug. In diesem befindet sich meistens eine geringe Menge Papier.

Papiervorrat

Die meisten Papierkassetten der Laserdrucker fassen bis zu 250 Blatt Papier. Modelle, die in der mittleren Preisklasse liegen, sollten dieses Volumen auch haben. Lasst deshalb die Finger von Druckern, die nur Platz für 50 Blatt Papier bieten. Selbst für Heimanwender ist dies zu gering. Wenn ihr den Drucker aus beruflichen Gründen oft nutzen müsst, lohnt sich die Anschaffung eines Gerätes mit mehreren Papiercontainern.

Beim Kauf eines Laserdruckers auch auf die Größe achten

Mit steigender Leistungsfähigkeit eines Laserdruckers steigen in der Regel auch die Ausmaße. Einfache Modelle für den privaten Bereich sind meistens nicht größer als die vergleichbaren Tintenstrahldrucker. Auf eurem Schreibtisch wird der Drucker also nicht viel Platz wegnehmen. Außerdem werben viele Hersteller mit der platzsparenden Größe ihrer Laserdrucker.

Anders sieht es bei höherpreisigen Laser-Multifunktionsdruckern aus, die im beruflichen Umfeld genutzt werden. Professionelle Modelle mit hoher Druckgeschwindigkeit und Druckqualität haben meist höhere Abmessungen und benötigen aufgrund ihrer Ausstattung erheblich mehr Platz.

Überlegt euch vor dem Kauf, ob ihr den Drucker nur für private oder auch für berufliche Zwecke nutzen möchtet.

Checkliste für die Kaufentscheidung

Auf das solltet ihr achtenDa beim Kauf eines Laserdruckers zahlreiche Punkte zu beachten sind, haben wir für euch nochmals zusammengefasst, welche wichtigen Grundlagen in die Kaufentscheidung mit einbezogen werden sollten.

  1. Was soll überwiegend gedruckt werden?
    Wenn bei euch im Vorfeld feststeht, dass nur Texte und Grafiken in Schwarzweiß gedruckt werden sollen, ist ein monochromer Laserdrucker vollkommen ausreichend. Wenn ihr regelmäßig farbige Grafiken und von Zeit zu Zeit Bilder ausdrucken möchtet, solltet ihr euch über die Anschaffung eines Farblaserdruckers Gedanken machen.
  2. In welchem Umfang soll gedruckt werden?
    Wenn ihr den Drucker nur rein privat nutzen möchtet, spielen die Fragen nach der Druckqualität, der Druckgeschwindigkeit, des Stromverbrauchs sowie der Papierkapazität eine große Rolle. Für die berufliche Nutzung sind Fragen nach dem Stromverbrauch und den Folgekosten für einen Toner entscheidend.
  3. Wie soll der Zugriff auf den Drucker erfolgen?
    Die Drucker aus unserem Vergleich sind allesamt mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet. Somit könnt ihr den Laserdrucker problemlos mit dem angeschlossenen Computer bedienen. Außerdem ermöglicht ein Netzwerkanschluss den Zugriff von mehreren Personen, von unterschiedlichen Arbeitsplätzen und verschiedenen Geräten.

Vor- und Nachteile von Laserdruckern

Bei all den Informationen, die wir euch bislang zu Laser- und Laser-Multifunktionsdruckern gegeben haben, möchten wir euch nun die Vor- und Nachteile näherbringen.

  • Laserdrucker weisen eine hohe Druckgeschwindigkeit auf.
  • Die Druckqualität ist bei Laserdruckern hervorragend.
  • Laserdrucker sind belastbar und haben in der Regel eine lange Lebensdauer.
  • Obwohl die Anschaffungskosten zum Teil hoch sind, haben Laserdrucker niedrige Druckkosten.
  • Die Ausdrucke sind langlebiger im Vergleich zum Tintenstrahldrucker.
  • Die Druckerzeugnisse bei Laserdruckern verschmieren nicht nach dem Ausdruck.
  • Zahlreiche Multifunktionsgeräte beruhen auf der Lasertechnik. Auch die Scan- und Kopiererzeugnisse sind von hervorragender Druckqualität.
  • Viele Laserdrucker verfügen über eine automatische Scan-Korrigierfunktion. Ein Bildbearbeitungsprogramm ist deshalb nicht notwendig.
  • Die Anschaffungskosten der Drucker sind zum Teil enorm hoch.
  • Die Feinstaubbelastung durch die Drucker darf nicht unterschätzt werden.
  • Vor dem ersten Druck benötigt der Laserdrucker immer eine gewisse Aufwärmzeit.
  • Der Stromverbrauch kann sowohl bei Laser- als auch bei Multifunktionsgeräten sehr hoch sein.
  • Laserdrucker gehören im Vergleich zu Tintenstrahldruckern nicht zu den platzsparenden Modellen.

Die Vor- und Nachteile halten sich bei Laserdruckern in etwa die Waage. Dennoch solltet ihr diese Punkte vor eurem Kauf im Kopf haben – vor allem die Feinstaubbelastung und den Stromverbrauch.

Benutzung von Apps bei Laserdruckern

Hersteller wie Samsung oder Brother bieten ihre Drucker mit einer entsprechenden App an, die ihr euch entweder aus dem GooglePlay Store (Android-Geräte) oder dem AppleStore (für iOS-Modelle) herunterladen könnt. Um die Apps zu nutzen, muss der Drucker per WLAN mit dem Internet verbunden sein. Nur dann könnt ihr euch mit der App auf eurem Smartphone oder Tablet mit dem Laserdrucker verbinden. Die Vorteile der App-Nutzung liegen auf der Hand: Sämtliche Funktionen am Drucker könnt ihr über die App steuern. Wenn ihr ein Foto oder eine andere Datei auf dem Handy drucken möchtet, könnt ihr es über die App aussuchen und den Druck oder Scanauftrag per Knopfdruck an den Drucker senden.

Die Vorteile der App-Nutzung in Verbindung mit dem Drucker überwiegen zwar, dennoch solltet ihr darauf achten, nur verschlüsselte Netzwerke zu benutzen und das Handy oder Tablet von Zeit zu Zeit auf Viren zu überprüfen. Sicherheitslücken können unter anderem auch bei den Apps der Druckerhersteller auftreten.

Waren Laserdrucker im Test bei der Stiftung Warentest?

FrageFür die Recherche im Vorfeld empfiehlt sich auch der Blick auf die Website von Stiftung Warentest. Auf dieser findet ihr nicht nur ausführliche Testberichte zu Haushaltswaren und anderen Dingen des täglichen Lebens, sondern auch zu Büroausstattungen. Der letzte Test wurde 2018 durchgeführt. Insgesamt wurden von der Stiftung Warentest 13 Laserdrucker auf Herz und Nieren geprüft.

Unterschiede bestehen laut den Experten hinsichtlich der Druckqualität und den Folgekosten. Außerdem hat die Stiftung die Themen App sowie Drucken vom Handy und Tablet unter die Lupe genommen. Hier könnt ihr den Test kostenpflichtig runterladen. Daneben gibt es auf dem Online-Portal der Stiftung Warentest eine Themenseite zu Druckern und Druckertinte. Dort erhaltet ihr weitere Informationen rund um den Laser- und Tintenstrahldrucker sowie zum Druckerzubehör.

Farblaserdrucker im Test bei Öko Test

Farblaserdrucker TestNeben der Stiftung Warentest bietet das Vergleichsportal Öko Test Testberichte zu verschiedenen Dingen im Haushalt an. Auf der Website könnt ihr die Tests zum Teil kostenfrei, zum Teil kostenpflichtig runterladen. Derzeit gibt es allerdings keine aktuellen Testberichte zu Laserdruckern oder Multifunktionsgeräten mit Lasertechnik. Dennoch kann es nicht schaden, des Öfteren auf das Portal zu schauen. Vergleichstests können jederzeit veröffentlicht werden.

Fazit

Laserdrucker sind wahre Arbeitstiere und im beruflichen ebenso wie im privaten Bereich sehr häufig anzutreffen. Allerdings sind die hohen Anschaffungskosten immer noch ein kennzeichnendes Merkmal. Anhand der Produktbeschreibungen konntet ihr trotzdem sehen, dass sich das Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich gewandelt hat. Mittlerweile sind einfache Laserdrucker für einen Preis erhältlich, den es sonst nur bei Tintenstrahldruckern gibt.

Der Preis richtet sich nach den Funktionen, über die der Laserdrucker verfügt. Wenn der Drucker lediglich schnell Seiten in Schwarzweiß ausdrucken soll, bekommt ihr einen Laserdrucker schon zu günstigen Preisen. Bei der Anschaffung spielt immer eine Rolle, in welchem Umfang der Drucker genutzt werden soll und auf welche Funktionen ihr nicht verzichten möchtet. Außerdem muss klar sein, wie viele Personen den Drucker nutzen möchten.

Farblaserdrucker Vergleich 2019: Findet jetzt euren besten Farblaserdrucker

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Brother HL-3142CW Farbdrucker 01/2019 214,99€ Zum Angebot
2. HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker 01/2019 305,00€ Zum Angebot
3. Kyocera Ecosys P5021cdn Farblaserdrucker 01/2019 162,90€ Zum Angebot
4. Samsung Xpress SL-C480FW/TEG Farblaserdrucker 01/2019 258,58€ Zum Angebot
5. Brother MFC-9332CDW Farb-Multifunktionsgerät 01/2019 448,50€ Zum Angebot
6. Samsung Xpress SL-C430W/TEG Farblaserdrucker 07/2019 182,50€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Brother HL-3142CW Farbdrucker