Die 12 besten Gaming-Headsets im Vergleich – für ein atemberaubendes Erlebnis beim Zocken – 2020 Test und Ratgeber

Ein Computerspiel macht gleich doppelt so viel Spaß, wenn ihr es mit euren Freunden spielen könnt. Es kann allerdings auch ziemlich anstrengend sein, wenn die Kommunikation nur im Chat stattfindet. Ein Gaming-Headset kann hier Abhilfe schaffen, indem es euch erlaubt, mit euren Freunden über das Internet zu kommunizieren, als säßen sie direkt neben euch. Moderne Gaming-Headsets bieten außerdem eine beeindruckende Soundqualität sowie viele zusätzliche Funktionen, die das Mikrofon unterstützen und eine zuverlässige Übertragung eurer Stimmen gewährleisten.

Um euch einen ersten Überblick über das Angebot an Gaming-Headsets zu verschaffen, haben wir 12 aktuelle Modelle für euch vergleichen und gehen bei jedem Gerät auf die wichtigsten Eigenschaften ein. Im Anschluss verraten wir euch in unserem Gaming-Headset-Ratgeber, worin sich die Geräte unterscheiden und worauf ihr beim Kauf eines Headsets unbedingt achten solltet.

Die besten 4 Gaming-Headsets im ausführlichen Vergleich

Swenter Gaming Headset
Hersteller
Swenter
Headset Typ
Stereo Sound Gaming Headset
Frequenzbereich
20 bis 20.000 Hertz
Soundkanal
Surround Stereo-Sound
Lautstärkeregler
Kompatibilität
Windows 10/8/7/ Vista, Xbox One, Ps4, Mac, Nintendo Switch
Farbe
Schwarz/Blau
Abmessungen
22 x 19,6 x 10 Zentimeter
Gewicht
481 Gramm
Zum Angebot
Erhältlich bei 24,98€ 19,99€
Logitech G430
Hersteller
Logitech
Headset Typ
Surround Sound Gaming Headset
Frequenzbereich
20 bis 20.000 Hertz
Soundkanal
Dolby 7.1 Surround Sound
Lautstärkeregler
Kompatibilität
Windows 10/8/7/ Vista
Farbe
Schwarz/Blau
Abmessungen
24 x 11 x 23 Zentimeter
Gewicht
699 Gramm
Zum Angebot
Erhältlich bei 123,98€ 142,18€
Kingston HyperX Cloud II
Hersteller
Kingston
Headset Typ
Surround Sound Gaming Headset
Frequenzbereich
15 bis 25.000 Hertz
Soundkanal
Dolby 7.1 Surround Sound
Lautstärkeregler
Kompatibilität
Windows 10/8/7/Vista, PS4, Mac
Farbe
Schwarz/Rot
Abmessungen
17 x 12 x 7 Zentimeter
Gewicht
454 Gramm
Zum Angebot
Erhältlich bei 84,99€ 74,99€
DIZA100 Gaming Headset
Hersteller
DIZA100
Headset Typ
Stereo Sound Gaming Headset
Frequenzbereich
15 bis 20.000 Hertz
Soundkanal
Surround Stereo-Sound
Lautstärkeregler
Kompatibilität
Windows 10/8/7/ Vista PS4, Xbox One
Farbe
Schwarz/Rot
Abmessungen
20 x 9 x 21,5 Zentimeter
Gewicht
499 Gramm
Zum Angebot
Erhältlich bei 25,99€ 29,89€
Abbildung
Modell Swenter Gaming Headset Logitech G430 Kingston HyperX Cloud II DIZA100 Gaming Headset
Hersteller
Swenter Logitech Kingston DIZA100
Headset Typ
Stereo Sound Gaming Headset Surround Sound Gaming Headset Surround Sound Gaming Headset Stereo Sound Gaming Headset
Frequenzbereich
20 bis 20.000 Hertz 20 bis 20.000 Hertz 15 bis 25.000 Hertz 15 bis 20.000 Hertz
Soundkanal
Surround Stereo-Sound Dolby 7.1 Surround Sound Dolby 7.1 Surround Sound Surround Stereo-Sound
Lautstärkeregler
Kompatibilität
Windows 10/8/7/ Vista, Xbox One, Ps4, Mac, Nintendo Switch Windows 10/8/7/ Vista Windows 10/8/7/Vista, PS4, Mac Windows 10/8/7/ Vista PS4, Xbox One
Farbe
Schwarz/Blau Schwarz/Blau Schwarz/Rot Schwarz/Rot
Abmessungen
22 x 19,6 x 10 Zentimeter 24 x 11 x 23 Zentimeter 17 x 12 x 7 Zentimeter 20 x 9 x 21,5 Zentimeter
Gewicht
481 Gramm 699 Gramm 454 Gramm 499 Gramm
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
24,98€ 19,99€ 123,98€ 142,18€ 84,99€ 74,99€ 25,99€ 29,89€

Weitere interessante Produkte für Gamer im Vergleich

Gaming-PCGaming-StuhlGaming-LaptopGaming-MonitorHeadsetMonitor

1. Swenter Gaming Headset mit Surround-Stereo-Sound

Das erste Produkt in unserem Gaming-Headest-Vergleich stammt aus dem Hause Swenter und ist bereits zu einem sehr günstigen Preis zu haben. Somit eignet sich das Gerät optimal für jeden Gelegenheits-Zocker. Für einen detaillierten und kräftigen Sound sorgt die Surround-Stereo-Sound-Funktion. Der schnell und leicht zu findende Lautstärkeregler befindet sich zusammen mit dem Stummschalter mittig am Verlauf des Kabels.

Das Gaming-Headset von Swenter ist mit allen gängigen Windows-Versionen kompatibel und kann auch mit dem Mac oder aktuellen Spielekonsolen verbunden werden. Zudem verfügt das Gerät über eine starke Rauschunterdrückung für eine angenehme Gesprächsführung. Die komfortablen und luftdurchlässigen Over-Ear-Pads sorgen für ein angenehmes Tragegefühl. Selbst nach stundenlangen Gaming-Sessions sollte das Headset nicht auf dem Kopf drücken.

Durch die verbauten Materialien und die spezielle Konstruktion erweist sich dieses Headset als extrem flexibel.

Das Headset von Swenter wirkt sehr modern und kompakt. Die LED-Beleuchtung an den Ohrmuscheln rundet das gesamte Design hervorragend ab. Wahlweise ist dieses Gerät in einer roten oder blauen Farbgebung erhältlich. Das Gewicht von knapp 481 Gramm ist durchaus spürbar, wird euch beim Spielen jedoch kaum auffallen.

2. Logitech G430 mit 1-jähriger Garantie

Mit dem G430 hat es auch ein Modell des bekannten Herstellers Logitech in unseren Gaming-Headset-Vergleich geschafft. Was den Preis betrifft, bewegt sich dieses Gerät im Bereich der Mittelklasse. Damit eignet sich das Headset von Logitech sowohl für Einsteiger als auch für den geneigten Hobby-Gamer. Mithilfe des 7.1 Surround-Sounds erlebt ihr mit diesem Gerät äußerst detaillierte und intensive Geräuschkulissen. Stummschalter und Lautstärkeregler sind wie üblich am Verlauf des Kabels zu finden.

Das G430 ist mit allen aktuellen Windows-Versionen und Spielekonsolen kompatibel. Damit die Kommunikation mit euren Mitspielern reibungslos abläuft, verfügt das Gerät über eine starke Geräuschunterdrückung. Die Ohrpolster bestehen aus einem äußerst strapazierfähigem Stoff, der euch auch nach langen Sitzungen vor dem Computer nicht störend auffallen wird. Zudem habt ihr die Möglichkeit, die Polster leicht zu entfernen und zu säubern, sobald sie nach längerer Nutzung schmutzig geworden sind.

Logitech vertraut auf die hohe Qualität seiner Produkte und gewährt euch eine 1-jährige Garantie.

Das Gaming-Headset von Logitech wirkt sehr modern und kräftig. Mit einem Gewicht von knapp 600 Gramm ist es jedoch schon etwas schwerer als vergleichbare Modelle. Die Abmessungen belaufen sich bei diesem Gerät auf 24 x 11 x 23 Zentimeter.

3. Kingston HyperX Cloud II mit starken 52 Millimeter Treibern

Als Nächstes beschäftigen wir uns mit dem Kingston Hyper X Cloud II aus dem Hause Hyper X. Preislich bewegt sich das Gerät in der oberen Mittelklasse und richtet sich damit vor allem an Hobby-Gamer. Bei diesem Gerät sticht besonders der virtuelle Surround-Sound hervor, der euch mit seinem hervorragenden Klangbild begeistern wird. Dank der geschlossenen Bauweise bietet euch das Headset außerdem eine passive Geräuschunterdrückung.

Kunstlederpolster und Momoryschaum am Kopfbügel, der sich optimal an eure individuelle Kopfform anpasst, garantieren euch bei diesem Headset einen ausgezeichneten Tragekomfort. Das Headset von Hyper X ist sogar für die Nutzung von Teamspeak zertifiziert und auf alle gebräuchlichen Sprachchatprogramme optimiert. Durch den USB-Anschluss ist dieses Modell vorrangig für den PC oder den Mac geeignet. Aber auch Konsolen könnt ihr nutzen, wenn ihr den dazugehörigen Controlleradapter verwendet.

Mithilfe der 53 Millimeter Treiber eignet sich dieses Gaming-Headset optimal für die Verwendung an Hi-Fi-Anlagen. Die integrierte Soundkarte sorgt für eine außerordentliche Audioleistung mit einem kristallklaren Klang und detaillierten Tiefen, Mitten und Höhen.

Das Gaming-Headset von Hyper X wirkt sehr elegant und modern. Was die farblich Gestaltung betrifft, könnt ihr euch zwischen Rot oder „Gun Metal“ entscheiden. Das Gewicht von 454 Gramm wird euch auch bei längerer Nutzung nicht störend auffallen. Auch die Abmaße fallen mit 17 x 12 x 7 Zentimetern recht überschaubar aus, was den Transport dieses Gerätes maßgeblich erleichtert.

4. DIZA100 Gaming Headset – kompatibel mit Computern, Konsolen, Tablets und Smartphones

Weiter geht es mit einem Gaming-Headset, dass aus dem Hause DIZA 100 stammt und dem Niedrigpreissektor zuzuordnen ist. Somit eignet sich dieses Gerät für jeden, der nur gelegentlich am PC spielt oder mal in den Bereich der Gaming-Headsets hineinschnuppern möchte. Trotz des günstigen Preises ist dieses Gerät mit hochwertigem Surround-Stereo-Sound ausgestattet, der euch mit seinem detaillierten Klang überzeugen wird.

Das integrierte Mikrofon lässt sich frei auf seiner Schwenkebene positionieren und ist mit einer starken Geräuschunterdrückung ausgestattet, die euch die Kommunikation mit euren Mitspielern maßgeblich erleichtert. Die Ohrpolster bieten euch zudem ein angenehmes Tragegefühl, wodurch auch langen Abenden vor dem Monitor nichts im Wege steht.

Auch was die Kompatibilität betrifft, kann dieses Modell überzeugen. Denn es kann mit allen Windows-Versionen, Spielekonsolen, Tablets und Smartphones genutzt werden.

Das Gaming-Headset von DIZA 100 macht einen sehr modernen und kräftigen Eindruck. Wahlweise ist das Gerät in einem roten oder blauen Farbschema erhältlich. Das Gewicht des Gerätes beträgt etwa 400 Gramm und die Abmessungen belaufen sich auf 20 x 9 x 21,5 Zentimeter.

5. Onikuma K5 Gaming-Headset mit einem Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz

Bei diesem Gaming-Headset Onikuma K5 handelt es um ein Gerät aus dem Niedrigpreissegment, das für alle Einsteiger und Gelegenheits-Zocker geeignet ist. Besonders überzeugen kann dieses Headset laut Hersteller durch die hohe Präzision des 3D-Stereo-Surround-Sound und das kräftige Klangfeld. Dafür sollen die 50-Millimeter-Treiber sorgen. Im Vergleich zu Vorgängermodellen hat der Hersteller demnach die Technologie verbessert.

Das hautfreundliche Kunstleder an den Polstern sorgt auch bei längeren Spielsessions für einen angenehmen Tragekomfort. Gleichzeitig gewährleisten die weichen Over-Ear-Pads eine zuverlässige Reduzierung der Umgebungsgeräusche. Der Frequenzbereich dieses Modells reicht von 20 bis 20.000 Hertz und bietet aufgrund seines 3,5-Millimeter-Klinkensteckers eine gute Kompatibilität für Computer und Konsolen. Das Mikrofon verfügt laut dem Anbieter über eine gute Rauschunterdrückung. Die Gespräche mit euren Mitspielern werden demnach reibungslos ablaufen.

Das Design des Headsets wirkt sehr modern und kraftvoll. Die integrierte LED-Beleuchtung verleiht dem Gerät den letzten Schliff. Das Gewicht von 390 Gramm fällt im Vergleich zu den bisherigen Headsets recht leicht aus. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 20,5 x 19 x 11,5 Zentimeter.

6. Logitech G231 Gaming-Kopfhörer mit 1-jähriger Garantie

Mit dem G231 hat es Logitech auch mit einem zweiten Produkt in unserem Gaming-Headset-Vergleich geschafft. Was den Preis angeht, bewegt sich dieses Gerät in der oberen Mittelklasse. Es richtet sich also vor allem an Anfänger und Hobby-Gamer. Die hochwertige Audioausgabe sorgt für einen überzeugenden Stereo-Klang, mit dem ihr leicht in eure Spiele eintauchen könnt. Das Headset ist sowohl für Computer als auch für die Xbox One oder die Playstation 4 geeignet.

Die Ohrpolster sind mit einem besonderen Sport-Performance-Material überzogen, das euch auch bei längerer Nutzung ein angenehmes Tragegefühl garantiert. Das einklappbare Mikrofon sorgt außerdem für eine optimale Gesprächsübermittlung und lässt sich individuell positionieren. Der Frequenzbereich dieses Gaming-Headsets bewegt sich zwischen 50 bis 20.000 Hertz. Stummschalter und Lautstärkeregler sind leicht am Kabel zu finden.

Auch hier beweist Logitech das Vertrauen in seine Produkte und unterstreicht das mit einer 1-jährigen Garantie.

Auch optisch kann das Gaming-Headset von Logitech überzeugen. Das Design wirkt insgesamt sehr edel und modern. Mit einem Gewicht von nur 254 Gramm werdet ihr das Headset auf eurem Kopf kaum bemerken. Auch die Abmessungen von 8,9 x 18,4 x 18,9 Zentimetern tanzen nicht sonderlich aus der Reihe.

7. beyerdynamic MMX 300 Gaming-Headset – inkluisve praktischem Transportcase

Weiter geht es mit dem von Beyerdynamic produzierten MMX 300, das sich als kostenintensivstes Produkt in unserem Vergleich in die Königsklasse einreiht. Dementsprechend richtet sich dieses Modell vor allem an Profi-Spieler oder echte Sound-Liebhaber. Dank der geschlossenen Bauweise und einem Frequenzbereich von 5 bis 35.000 Hertz nehmt ihr den Sound noch intensiver wahr. Kompatibel ist das Headset sowohl mit Computern als auch mit Konsolen.

Auch hier sind Lautstärkeregler und Stummschalter wieder am Verlauf des Kabels zu finden. Mit dem hochwertigen Kondensatormikrofon wird eure Stimme deutlich und präzise übertragen. Dank der Schwanenhals-Konstruktion könnt ihr das Mikrofon komplett frei positionieren. Außerdem gewährleistet euch das Gerät aufgrund der samtweichen Ohrpolster auch bei längerer Nutzung einen angenehmen Tragekomfort.

Als kleinen Bonus von Beyerdynamic bekommt ihr im Lieferumfang ein Transportcase zur sicheren Aufbewahrung, einen 6,35 Millimeter Klinkenadapter und ein 1,5 Meter langes Y-Verlängerungskabel.

Beim optischen Design zeigt die Traditionsschmiede Beyerdynamic ihre Stärken. Das Headset wurde ursprünglich für die private Luftfahrt entwickelt und wirkt sehr rustikal. Das Gewicht von 454 Gramm fällt im Vergleich kaum aus dem Rahmen und wird euch bei der Nutzung des Gerätes nicht einschränken. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 7,6 x 7,6 x 15,2 Zentimeter und fallen damit überschaubar aus.

8. ONIKUMA K5 Gaming Headset mit 2,2 Meter langem Kabel

Nun möchten wir euch das K5 von dem Hersteller Onikuma verstellen. Hierbei handelt es sich wieder um ein Gerät aus den unteren Preissegmenten, das sich vor allem an Hobbyisten und Anfänger richtet. Trotz des geringen Preises bietet euch das Headset dank der 4D-Virtual-Speaker-Technologie und einem Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz ein beeindruckendes Klangbild. Zudem könnt ihr dieses Gerät problemlos mit eurem Computer oder allen aktuellen Konsolen oder Smartphones verbinden.

Die integrierte Rauschunterdrückung ermöglicht euch eine ungehinderte Kommunikation mit euren Mitspielern. Für einen optimalen Nutzungskomfort lässt sich das integrierte Mikrofon omnidirektional frei positionieren. Dank weicher Kunstleder-Polster ist auch in langen Spielessions ein angenehmes Tragegefühl garantiert. Aufgrund des extra langen 2,2 Meter Kabels habt ihr an eurem Schreibtisch einen vergleichsweise hohen Bewegungsspielraum.

Das Headset von Onikuma wirkt insgesamt sehr modern und formschön. Farblich könnt ihr euch beliebig zwischen einem grau-blauen oder einem schwarz-blauen Modell entscheiden. Das Gewicht fällt mit 390 Gramm vergleichsweise leicht aus. Auch die Abmessungen von 11,2 x 18,5 x 21 Zentimetern bewegen sich in einem üblichen Rahmen.

9. SADES SA926T Kopfhörer mit Mikrofon aus Silikon

Das nächste Produkt in unserem Gaming-Headset-Vergleich ist das SA926T aus dem Hause Sades. Preislich bewegt sich dieses Modell in der unteren Mittelklasse. In diesem Gerät werkeln starke 50 Millimeter Treiber mit einem Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz, die euch einen klaren und detaillierten Sound garantieren. Aufgrund der geschlossenen Bauweise könnt ihr euch optimal in eure Computerspiele hineinversetzen. Kompatibel ist das Headset mit allen aktuellen Computern und Spielekonsolen.

Dank starker Rauschunterdrückung wird euch die Kommunikation mit eurem Mitspielern stets leicht fallen. Die Ohrpolster dieses Headsets bestehen aus sogenanntem Memory-Schaums, der sich perfekt an eure individuelle Kopfform anpasst und ein angenehmes Tragegefühl ermöglicht.

Für eine besonders lange Lebensdauer ist das Mikrofon dieses Headsets aus Silikon gefertigt.

Das Headset von Sades weiß auch durch sein Design zu überzeugen. Vor allem das Mikrofon des robust wirkenden Gerätes sticht optisch hervor. Das Gewicht von 460 Gramm wird euch die Nutzung des Gerätes auch über lange Zeiträume hinweg erleichtern.

10. Logitech G633 Gaming Headset mit einem Frequenzbereich von 100 bis 20.000 Hertz

Das letzte Produkt, mit dem es Logitech in unserem Gaming-Headset-Vergleich geschafft hat, ist das G633. Preislich ist dieses Gerät in den oberen Rängen angesiedelt und daher Hobby-Gamern und Profis zu empfehlen. Mithilfe des 7.1-Dolby-Surround-Sounds und der Pro-G-Lautsprecher erreicht dieses Gerät eine ausgezeichnete Klangqualität. Daran hat auch der breite Frequenzbereich von 100 bis 20.000 Hertz seinen Anteil. Auch die Kompatibilität kann sich sehen lassen, da ihr das Headset mit allen gängigen Computern und Konsolen verbinden könnt.

Wie bei Logitech-Geräten üblich, kann das G633 mit seiner angenehmen Polsterung auch beim Tragekomfort überzeugen. Zudem verfügt das Mikrofon über eine starke Rauschunterdrückung, die euch die Kommunikation mit euren Mitspielern maßgeblich erleichtert. Für den Fall der Fälle findet ihr am Kabel sogar noch ein zweites Mikrofon.

Eine Besonderheit an diesem Gerät ist, dass ihr den Lautstärkeregler und Stummschalter nicht am Kabel findet, sondern an der linken Ohrmuschel.

Auch bei der Optik weiß Logitech wieder zu überzeugen. Das Headset macht einen modernen Eindruck und besticht durch sein kompaktes Design. Das Gewicht beschränkt sich auf 372 Gramm und fällt somit vergleichsweise gering aus. Auch die Abmessungen von 18,2 x 19,5 x 8,1 Zentimetern liegen im Bereich des Normalen.

11. EasyAcc G1 Gaming Headset mit 7.1-Surround-Stereo-Sound

Weiter geht es mit dem von EasyAcc produzierten G1, das sich preislich in die untere Mittelklasse einordnet. Damit richtet sich das Gerät vor allem an den geneigten Hobby-Gamer. Die integrierte Soundkarte produziert einen 7.1-Surround-Stereo-Sound, der euch ein sattes kräftiges Klangbild verspricht. Den Bass könnt ihr jederzeit durch eine zuschaltbare Vibrationsfunktion verstärken. Kompatibel ist das Headset mit Windows- und Mac-PCs.

Das omnidirektional frei positionierbare Mikrofon ermöglicht eine ungehinderte Gesprächsführung mit euren Mitspielern. Den Lautstärkeregler und die Stummschaltung findet ihr wie üblich am Verlauf des Kabels. Auch das Tragegefühl wird euch aufgrund der guten Polsterung und des leicht verstellbaren Kopfbügels nicht negativ auffallen.

Auch beim Design des Headsets kann EasyAcc überzeugen. Insgesamt wirkt das Gerät sehr modern und robust. Das Gewicht von 454 Gramm bewegt sich in einem üblichen Bereich. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 11 x 23,5 x 23,5 Zentimeter.

12. Sennheiser Game One Gaming-Headset mit einem Gewicht von nur 299 Gramm

Das letzte Headset in unserem Vergleich, das Game One, kommt vom deutschen Traditionshersteller Sennheiser und reiht sich in die oberen Preiskategorien ein. Dieses Gerät ist vor allem für Liebhaber und Profi-Gamer interessant. Das Headset arbeitet in einem Frequenzbereich von 15 bis 28.000 Hertz und verwöhnt Sennheiser-Kunden wie gewohnt mit einer ausgezeichneten Klangqualität. Auch beim Tragekomfort kann das Gerät mit den samtweichen Ohrpolstern und dem verstellbaren Kopfbügel überzeugen.

Der Lautstärkeregler und der Stummschalter lassen sich intuitiv bedienen, da sie direkt in der rechten Hörmuschel integriert sind. Dank der hervorragenden Geräuschunterdrückung des Mikrofons seid ihr für eure Mitspieler auch in hitzigen Gefechten immer gut zu verstehen.

Mit der 3,5 Millimeter Klinke könnt ihr das Headset sowohl mit eurem Computer als auch mit aktuellen Konsolen oder Smartphones verbinden.

Was das Design betrifft, war Sennheiser schon immer einer der beliebtesten Hersteller. Das elegante und kompakte Design dieses Headsets unterstreicht diese Annahme. Das Gewicht fällt mit 299 Gramm vergleichsweise gering aus. Dank des kompakten Designs fallen auch die Abmessungen von 14 x 3 x 18 Zentimeter recht klein aus.

Was ist eigentlich ein Gaming-Headset und wofür braucht ihr es?

Gaming-HeadsetsEin auf Computerspiele optimiertes Headset gilt als unverzichtbares Zubehör für jeden Gamer. Die Zielgruppe wird immer größer und dementsprechend mehr Modelle erscheinen auf dem Markt. Was so ein Gaming-Headset von herkömmlichen Modellen unterscheidet, verraten wir euch im folgenden Teil unseres Vergleichs.

Als ambitionierter PC-Spieler seid ihr auf Gaming-Headsets angewiesen. Diese modernen Audiogeräte bieten euch den Vorteil, nicht nur den Sound des Spiels in bester Qualität wahrnehmen zu können, sondern auch ständig mit euren Mitspielern in Verbindung zu stehen. In schnellen Spielen wie Ego-Shootern kann die Kommunikation mit eurem Team entscheidend sein, um die Runde für euch zu entscheiden.

Die wichtigsten Eigenschaften eines Gaming-Headsets, auf die ihr beim Kauf achten solltet:

  • Maximaler Tragekomfort, damit das Headset auch nach längeren Spielessions nicht unangenehm oder sogar schmerzhaft drückt
  • Anpassbare Mikrofonstellung
  • Widerstandsfähiges Kabel
  • So wenig Gewicht wie möglich
  • Dämpfung der Umgebungsgeräusche für eine bessere Immersion
  • Surround-Sound, der zu eurem Geschmack und euren Spielen passt

Nutzung von Gaming-Headsets am PC oder der Spielekonsole

Die meisten Gaming-Headsets verfügen über eine sogenannte Plug&Play-Funktion und können sofort genutzt werden, sobald ihr sie mit eurem Computer verbunden habt. Das funktioniert entweder per USB- sowie Klinkenkabel oder über eine kabellose Bluetooth-Verbindung.

Zusätzlich müsst ihr ein spezielles Programm installieren, das euch die Kommunikation mit euren Mitspielern oder Freunden ermöglicht. Dafür eignen sich zum Beispiel Kommunikationsprogramme wie Skype, Teamspeak oder Discord. Viele der modernen Spiele haben mittlerweile schon eine integrierte Funktion, die euch die Kommunikation mit eurem Team ermöglicht.

Egal ob auf Computer oder Konsole, ein auf Gaming optimiertes Headset bietet in jedem Multiplayer-Spiel einen wesentlichen Vorteil.

Wenn ihr euer Gaming-Headset mit einer modernen Konsole verbinden wollt, solltet ihr den passenden Anschluss nicht an der Konsole suchen. Denn hier werden Kopfhörer oder Headsets grundsätzlich am Controller angeschlossen. Außerdem braucht ihr bei der Verwendung einer Konsole keine Treiber zu installieren, da die entsprechenden Geräte bereits alle Funktionen unterstützen.

Die unterschiedlichen Bauweisen von Gaming-Headsets

Grundsätzlich finden sich bei Gaming-Headsets drei Bauweisen, auf die wir im folgenden Abschnitt etwas näher eingehen.

Gaming Headsets mit geschlossenem Design

Die meisten Gaming-Headsets auf dem Markt sind im Over-Ear-Design gestaltet. Diese Modelle umschließen eure Ohren komplett. Im Gegensatz zur aufliegenden Variante erhaltet ihr bei geschlossenen Gaming-Headsets eine bessere Abschirmung vor Umgebungsgeräuschen, woraus sich ein klares und detailliertes Klangbild ergibt.

Falls ihr Besuch oder ein Paket erwartet, empfehlen wir euch, euer Headset nur mit einem Ohr zu verwenden. Denn unter Umständen nehmt ihr eure Umgebungsgeräusche überhaupt nicht mehr wahr.

Gaming-Headsets mit offenem Design

UnterschiedeEine weitere Möglichkeit bieten Gaming-Headsets mit offenem Design. Diese Headsets liegen direkt auf euren Ohren auf und können zumeist mit ihrem leichten Eigengewicht überzeugen. Dadurch drücken derartige Geräte nämlich weniger auf dem Kopf. Wenn ihr beim Spielen noch etwas von eurer Umgebung mitbekommen wollt, sind offen designte Headsets die bessere Wahl. Allerdings müsst ihr hier meist eine etwas schlechtere Soundqualität in Kauf nehmen.

Gaming-Headsets mit halboffenem Design

Gaming-Headsets mit halboffenem Design bilden einen Kompromiss zwischen den beiden Bauarten, die wir euch bereits vorgestellt haben. Diese Geräte umschließen eure Ohren zwar vollständig, erlauben jedoch die Wahrnehmung von Umgebungsgeräuschen. Ein weiteres Merkmal ist, dass halboffen designete Kopfhörer meist eine sehr starke Polsterung besitzen.

Gibt es unterschiedliche Typen von Gaming-Headsets?

Jedes Headset ist anders. Einige fallen durch ihren beeindruckenden Sound auf, während andere durch einen angenehmen Tragekomfort überzeugen können. Vor allem in den günstigen Preisklassen finden sich häufig Modelle mit sehr auffälligen Designs. Grundsätzlich lassen sich Headsets jedoch nur in kabellose- und kabelgebundene Geräte unterteilen.

Kabelgebundene Headsets

Kabelgebundene Headsets sind bei gleicher Ausstattung meist etwas günstiger als ihre kabellosen Kollegen. Aufgrund des fehlenden Akkus sind sie außerdem deutlich leichter. Was die Nutzung betrifft, ist der wesentliche Unterschied euer eingeschränkter Bewegungsspielraum und die häufig störenden Kabel.

Die meisten kabelgebundenen Gaming-Headsets setzen auf ein 1 rund 3 Meter langes Kabel, eine geschlossene Bauweise und ein Gewicht zwischen 200 und 300 Gramm.

Die Vor- und Nachteile von kabelgebunden Headsets haben wir nochmal für euch aufgelistet:

  • Günstiger als vergleichbare Wireless-Modelle
  • Aufgrund der leichteren Bauweise bieten sie meist einen besseren Tragekomfort
  • Müssen nicht geladen werden
  • Die Kabel des Headsets können störend sein und schränken euren Bewegungsspielraum ein

Kabellose Headsets

Wie ihr sicherlich schon geschlussfolgert habt, sind kabellose Headsets in den meisten Fällen den höheren Preissegmenten zuzuordnen. Dafür bieten Sie aber den Vorteil, dass ihr euch frei in der Wohnung bewegen könnt, da die Reichweite der aktuellen Modelle oft mehr als 100 Meter beträgt.

Der Nachteil an kabellosen Headsets ist das Bauteil, das sie im Wesentlichen von kabelgebundenen Geräten unterscheidet – der integrierte Akku. Dieser erlaubt euch zwar, das Headset ohne Kabel zu verwenden, schränkt allerdings die Nutzungsdauer ein und erhöht das Eigengewicht des Gerätes beträchtlich.

Unter dem Strich bieten euch kabellose Headsets die folgenden Vor- und Nachteile:

  • Maximale Bewegungsfreiheit
  • Kein Kabelsalat
  • Durch das höhere Gewicht leidet der Tragekomfort
  • Kabellose Modelle sind meist kostenintensiver
  • Beschränkte Einsatzzeit

Darauf solltet ihr beim Kauf eines neuen Headsets achten

Auf das solltet ihr achtenFür die meisten Gamer hat sich letztendlich der Tragekomfort als wichtigster Faktor bei der Wahl eines geeigneten Headsets herausgestellt. Wenn ihr euer Headset gerne stundenlang am Stück nutzt, muss es unbedingt bequem sein. Folgende Aspekte sind entscheidend für ein angenehmes Tragegefühl:

  1. Möglichst geringes Gewicht
  2. Starke Polsterung
  3. Verstellbarer Kopfbügel
  4. Zur Größe eurer Ohren passende Ohrmuscheln

Die Bauweise ist sowohl für euer Tragegefühl als auch für euer Hörerlebnis von entscheidender Bedeutung. Wie bereits erwähnt, wird dabei zwischen offen, halboffen und geschlossen unterschieden. Grundsätzlich lässt sich sagen: Die Umgebungsgeräusche werden von „offen“ über „halboffen“ bis hin zu „geschlossen“ geringer, während die Basswiedergabe stärker wird.

Da ihr euch mit weniger Umgebungsgeräuschen und einem stärkeren Bass besser in fesselnde Spiele hineinversetzen könnt, setzen die meisten Gaming-Kopfhörer auf die geschlossene Bauweise. Ebenfalls von Bedeutung ist die Art der Mikrofonbefestigung. Einige Gamer-Headsets setzen dabei auf starre Mikrofonarme, während andere auf flexible und anpassbare Schwanenhals-Befestigungen setzen, die sich in alle Richtungen frei positionieren lassen.

Ein „gutes“ Gaming-Headset muss nicht besonders teuer sein. Denn es kommt viel eher darauf an, dass ihr mit der Soundqualität, der Bedienung, der Verbindung und den Funktionen zufrieden seid, als dass das Gerät von einer besonderen Marke stammt.

Die Art des Anschlusses

bestes Gaming-HeadsetModerne Gaming-Kopfhörer werden momentan per USB oder 3,5 Millimeter Klinke am Computer angeschlossen. Beide Arten verfügen über ihre individuellen Vorzüge.

Bei einem USB-Port habt ihr potenziell weniger Störgeräusche, weil die Umwandlung der digitalen Signale erst im Headset erfolgt. Die Einstrahlung von eventuellen Störquellen wird dementsprechend geringer. Der integrierte Soundchip von Gaming-Headsets ist jedoch meist leistungsschwächer als eine dedizierte Soundkarte. Wenn ihr also bereits eine hochwertige Soundkarte eurer eigen nennt, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass euer neues Gaming-Headset per Klinke angeschlossen werden kann.

Bei einer 3,5 Millimeter Klinke besteht jedoch ein höheres Potenzial für Soundstörungen, weil das analoge und damit automatisch störungsanfälligere Signal die ganze Kabellänge überwinden muss. Hochwertige Exemplare verfügen jedoch über eine starke Abschirmung des Kabels. Mit dem direkten Anschluss an den internen Soundchip (entweder auf dem Motherboard oder einer zusätzlichen Soundkarte) seid ihr nicht auf die Klangqualität des Soundchips im inneren des Headsets angewiesen.

Wenn ihr an der Front eures Computers keine Audioanschlüsse besitzt, sind Headsets mit Klinke etwas umständlicher anzuschließen.

Geräuschunterdrückung

Eine aktive Geräuschunterdrückung kann euren Spielsound maßgeblich verbessern. Aber nicht nur die Lautsprecher eines Gaming-Headsets sind mit dieser Funktion ausgerüstet, sondern auch das Mikrofon. Immerhin müsst ihr euch sicher sein, dass euch eure Mitspieler beim Spielen stets gut verstehen können. Etwaige Störsignale werden durch die dafür konzipierte Software im Normalfall gut herausgefiltert.

Der Surround-Sound

Hochwertige Gaming-Kopfhörer bieten euch einen 7.1 Surround-Sound, der besonders in immersiven Titeln wie Ego-Shootern ungeahnte Verbesserungen des Spielgefühls verspricht. Wenn euch eine entsprechende Soundkulisse wichtig ist, solltet ihr darauf achten, dass das Gaming-Headset eurer Wahl mit Surround-Sound ausgestattet ist.

Das passende Gaming-Headset für unterschiedliche Spielertypen

Gaming-Headset VergleichPreislich klafft bei Gaming-Headsets zwischen den Einsteigermodellen und Geräten aus den oberen Preisklassen ein großes Loch. Es beginnt bei Geräten für knapp 20 Euro und geht bis zu Headsets, die 300 Euro oder mehr kosten. Im folgenden Abschnitt möchten wir euch einen Überblick verschaffen, welche Headsets aus welchen Preisklassen für die unterschiedlichen Spielertypen geeignet sind.

Headsets für Gelegenheitsspieler

Wer nur gelegentlich Computerspiele spielt, kann problemlos zu einem Gaming-Headset aus den günstigen Preisklassen greifen. Diese Geräte bekommt ihr bereits ab 20 Euro im Handel und sie bieten euch einen stabilen Sound, haben aber Defizite in der Bequemlichkeit und ihrer allgemeinen Verarbeitungsqualität. Wenn ihr nicht vorhabt, euer Headset stundenlang am Stück zu nutzen, sollte euch das jedoch kaum auffallen.

Gaming-Headsets für Hobby-Spieler

Wenn ihr regelmäßig und mehrere Stunden hintereinander spielt, solltet ihr schon etwas mehr Geld in ein passendes Headset investieren. Empfehlenswerte Modelle mit einem guten Sound starten bei rund 50 Euro. Ihr könnt aber auch leicht bis zu 100 Euro für gut verarbeitete Headsets ausgeben.

Headsets für Profi-Spieler

Schon gewusst?Für einen Profi-Spieler bieten sich zahlreiche spezielle Produktserien von Herstellern wie zum Beispiel Logitech, Sennheiser, Creative oder Beyerdynamic an. Dabei solltet ihr mindestens von einem Betrag von etwa 150 Euro ausgehen. Bei derartigen Preisen erhaltet ihr ein Gaming-Headset, das mit HiFi-Sound und einem hervorragenden Tragegefühl auch anspruchsvolle Geister zufriedenstellen kann.

Pflege und Reinigungstipps für eure Gaming-Headsets

Wenn ihr ein geschlossenes Headset-Modell über eine längere Zeit nutzt, werdet ihr früher oder später in das zweifelhafte Vergnügen eines Hitzestaus an den Ohren kommen. Dadurch kann sich leicht Feuchtigkeit im Polster bilden, was auf lange Sicht nicht besonders appetitlich ist.

Für die meisten Headsets könnt ihr weitere Polsterungen nachbestellen. Damit habt ihr die Möglichkeit, die versifften Polster schnell auszuwechseln. Oft eignen sich diese auch für die Waschmaschine, sodass ihr sie waschen und anschließend wieder benutzen könnt.

Es kann hilfreich sein, die Ohrpolster nach längeren Spielsitzungen mit einem feuchten Tuch zu säubern. Achtet jedoch darauf, das keine Feuchtigkeit an die Membranen des Headsets gelangt. Damit bleibt eurer Headset so lange wie möglich in Schuss.

Darauf solltet ihr bei der Nutzung eines Gaming-Headsets achten

Wenn ihr durch eurer neues Gaming-Headset ein störendes Gefühl auf dem Kopf oder sogar schmerzen bekommt, sitzt es nicht richtig. In diesem Fall solltet ihr überprüfen, ob euer Headset zu fest eingestellt ist. Eventuell drückt auch nur der Bügel eurer Brille durch das Headset zu stark auf eure Schläfen. Experimentiert mit unterschiedlichen Einstellungen und Tragearten.

Kommt es trotz aller Maßnahmen weiterhin zu keiner Besserung, solltet ihr ein anderes Gaming-Headset ausprobieren. Der Wechsel des Bautyps von „geschlossen“ auf „halboffen“ könnte ebenfalls zu einer Besserung eures Problems führen.

Um sicherzustellen, dass euer neues Headset wirklich gut sitzt und zu eurer Kopfform passt, solltet ihr es vor dem Kauf in einem entsprechenden Fachgeschäft anprobieren. Anschließend könnt ihr es immer noch im Internet bestellen, um ein paar Euro zu sparen.

Überblick über die bekanntesten Hersteller von Gaming-Headsets

Gaming-Headset TestIm Bereich der Gaming-Headsets gibt es zahlreiche Hersteller, die sich auf dem Markt behaupten konnten. Welche das sind, erfahrt ihr im folgenden Abschnitt:

  • Asus: Die Firma Asus wurde im Jahre 1989 in Taiwan gegründet und bietet eine breite Produktpalette im Heim-Computer-Bereich. Dazu zählen auch Gaming-Headsets. Diese sind bei PC-Spielern besonders aufgrund ihrer Dynamik beliebt, die für ein beeindruckendes Klangerlebnis sorgt.
  • Beyerdynamik: Das bereits im Jahre 1924 gegründete deutsche Traditionsunternehmen kann auf eine lange Geschichte im Bereich der Headsets zurückschauen. Die Gaming-Headsets von Beyerdynamik zählen zur Königsklasse und sind sowohl bei Profi-Spielern, als auch bei Technikenthusiasten sehr begehrt.
  • Bigben interactive: Das französische Unternehmen Bigben wurde im Laufe der 80er Jahre gegründet und spezialisierte sich auf Computerspiele und Software. Ab den 90er Jahren erweiterte es seine Produktpalette noch um Computerzubehör. Die Gaming-Headsets dieses Herstellers überzeugen viele Spieler durch ihr attraktives Preis- Leistungsverhältnis.
  • Creative: Das Anfang der 80er Jahre gegründete Unternehmen Creative hatte sich zuerst auf Soundkarten spezialisiert. Im Laufe der Jahre hat es sein Repertoire im Bereich des Computer-Zubehörs jedoch erweitert. Zu den populärsten Produkten gehören seine In-Ear-Kopfhörer und Gaming-Headsets, die sich durch eine überragende Soundqualität hervortun.
  • Logitech: Das 1981 gegründete Schweizer Unternehmen ist vor allen für seine Tastaturen und Mäuse bekannt, die speziell für den Gaming-Bereich entwickelt wurden. Auch im Segment der Headsets hat Logitech zahlreiche Modelle im Angebot, die sowohl im Gaming-Bereich, als auch im Büro viele Anhänger finden.
  • Razer: Das im Jahre 2005 in Kalifornien gegründete Unternehmen Razer verfügt über ein breites Spektrum an Zubehör für den heimischen Computer. Zu den beliebtesten Produkten zählen seine hochwertigen Gaming-Headsets. Häufig werden Produkte von Razer in enger Zusammenarbeit mit Profi-Spielern entwickelt, wodurch sie auf die höchsten Anforderungen im Gaming-Bereich zugeschnitten sind.
  • Sennheiser: Das Unternehmen Sennheiser wurde bereits 1945 in Deutschland gegründet und erhielt schnell den Ruf, hochwertige Mikrofone und Headsets herzustellen. Sennheiser produziert hochwertige Produkte für die Musik- und Medienindustrie sowie für Privathaushalte. Die Gaming-Headsets von Sennheiser können vor allem mit ihrer ausgezeichneten Audioqualität überzeugen.
  • SteelSeries: Dieses dänische Unternehmen wurde im Jahr 2001 zunächst unter dem Namen Soft Trading gegründet. Erst im Jahr 2007 erhielt es seinen mittlerweile bekannten Namen SteelSeries. Die Firma bietet seit Beginn an ein breites Spektrum an PC-Zubehör. Auch die Gaming-Headsets von SteelSeries können meist durch eine hervorragende Klangqualität überzeugen.

Gibt es einen Gaming-Headset-Test der Stiftung Warentest?

FrageDie Stiftung Warentest hat sich bisher leider nur mit Bluetooth-Headsets beschäftigt. Da der besagte Test aus dem Jahr 2001 stammt, als gerade die ersten Bluetooth-Geräte auf den Markt kamen, ist er für unseren Vergleich leider nicht relevant.

Wir sind aber bestrebt, unseren Vergleich immer auf dem neusten Stand zu halten. Falls die Stiftung Warentest in Zukunft einen umfassenden Gaming-Headset-Test veröffentlicht, werden wir unseren Artikel aktualisieren. Es lohnt sich also, gelegentlich wieder hier vorbeizuschauen.

Gibt es einen Gaming-Headset-Test von Öko Test?

Auch von Öko Test gibt es leider keinen entsprechenden Gaming-Headset-Test. Da der Gaming-Markt immer weiter wächst, stehen die Chancen jedoch gut, dass sich an dieser Tatsache zeitnah etwas ändert. Wenn es soweit ist, erfahrt ihr es hier.

Gaming-Headset Vergleich 2020 : Findet jetzt euer bestes Gaming-Headset

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Swenter Gaming Headset 12/2018 24,98€ Zum Angebot
2. Logitech G430 12/2018 123,98€ Zum Angebot
3. Kingston HyperX Cloud II 12/2018 84,99€ Zum Angebot
4. DIZA100 Gaming Headset 05/2020 25,99€ Zum Angebot
5. Onikuma K5 Gaming-Headset 06/2020 19,99€ Zum Angebot
6. Logitech G231 Gaming-Kopfhörer 12/2018 59,99€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Swenter Gaming Headset
Nach oben