15 Kaffeebohnen im Vergleich – findet eure besten Bohnen für den Kaffeegenuss in höchster Qualität – 2021 Unser Test bzw. Ratgeber

Kaffee gehört nicht nur zu den Lieblingsgetränken der Italiener, sondern auch viele Deutsche möchten auf ihre tägliche Tasse Kaffee nicht verzichten. Der Muntermacher schlechthin steht mittlerweile in den verschiedensten Geschmacksvarianten von mild bis stark zur Auswahl. Ob regulärer Filterkaffee, Espresso oder ein leckerer Milchkaffee, wer seine Kaffeebohnen frisch mahlt, profitiert von einem besonders vollmundigen Aroma. Je höher die Qualität der Bohnen, desto schmackhafter präsentiert sich der fertige Kaffee. Doch was unterscheidet gute Bohnen überhaupt von schlechten?

Worin bestehen die wichtigsten Unterschiede zwischen den verschiedenen Bohnen und worauf solltet ihr beim Kauf besser achten? Wer tief in die Welt des Kaffees eintauchen will, kann dies im weiteren Verlauf tun. Der nachfolgende Kaffeebohnen-Vergleich verrät euch im Juli 2021 nicht nur, wie sich die Produkte einiger Marken geschlagen haben. Der anschließende Ratgeber hält außerdem viele praktische Tipps und Tricks für euch bereit, damit ihr auch zuhause die perfekte Tasse Kaffee brauen könnt. Sowohl Öko Test als auch die Stiftung Warentest haben sich bereits mit verschiedenen Kaffeesorten und deren Güte auseinandergesetzt. Diese Informationen warten zum Schluss auf alle selbsternannten Gourmets, damit einem genüsslichen Kaffee zuhause nichts mehr im Weg steht.

Unsere Favoriten: 4 Kaffeebohnen-Sorten im ausführlichen Überblick

Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffeebohnen
Geschmack
Samtig und mild
Aroma
Trockenfrucht-Noten
Röstung
Mittel
Stärke
Mittel
Arabica
Robusta
Koffeinhaltig
Gewicht
1.000 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon11,57€ Ebay12,23€
Lavazza Caffè Crema Classico Kaffeebohnen
Geschmack
Ausgewogen und aromatisch
Aroma
Schokoladen-Noten
Röstung
Mittel
Stärke
Mittel
Arabica
Robusta
Koffeinhaltig
Gewicht
1.000 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon10,99€ Ebay12,23€
Melitta Mein Café Medium Roast Kaffeebohnen
Geschmack
Vollmundig und samtig
Aroma
Nussaroma
Röstung
Mittel
Stärke
Mittel
Arabica
Robusta
Koffeinhaltig
Gewicht
1.000 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon14,79€ Ebay10,81€
Iguake Arabica Coffee Single Origin Kaffeebohnen
Geschmack
Kolumbianischer Geschmack
Aroma
Kräftig
Röstung
Mittel
Stärke
Mittel
Arabica
Robusta
Koffeinhaltig
Gewicht
500 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon17,99€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffeebohnen Lavazza Caffè Crema Classico Kaffeebohnen Melitta Mein Café Medium Roast Kaffeebohnen Iguake Arabica Coffee Single Origin Kaffeebohnen
Geschmack
Samtig und mild Ausgewogen und aromatisch Vollmundig und samtig Kolumbianischer Geschmack
Aroma
Trockenfrucht-Noten Schokoladen-Noten Nussaroma Kräftig
Röstung
Mittel Mittel Mittel Mittel
Stärke
Mittel Mittel Mittel Mittel
Arabica
Robusta
Koffeinhaltig
Gewicht
1.000 Gramm 1.000 Gramm 1.000 Gramm 500 Gramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon11,57€ Ebay12,23€ Amazon10,99€ Ebay12,23€ Amazon14,79€ Ebay10,81€ Amazon17,99€ EbayPreis prüfen

Weitere interessante Produktvergleiche rund um eueren Kaffee

KaffeemaschineKaffeemühleKaffeevollautomatMilchaufschäumerWasserkocherEspressomühle

1. Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffeebohnen mit Geschmacksnoten von Karamell

Laut Hersteller können die Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffeebohnen alle Genießer mit einem Hauch von Karamell verzücken. Diese Bohnenmischung setzt sich zu 80 Prozent aus der Sorte Arabica und zu 20 Prozent aus der Sorte Robusta zusammen, um das gewünschte Geschmackserlebnis zu erzielen. Somit entsteht ein samtiger und milder Medium Roast Kaffee der Stärke 5, wobei der intensivste Kaffee der Marke mit der Stärke 10 einhergeht. Für Milchzubereitungen ist dieser Kaffee laut Hersteller ideal, sodass ihr diese Bohnen frei nach Belieben wie folgt weiterverarbeiten könnt:

  • Caffè Latte
  • Cappuccino
  • Latte Macchiato

Sobald ihr die frischen Bohnen gemahlen habt, könnt ihr diese auf die verschiedensten Arten zubereiten. Ob ihr nun auf eine French Press, eine Filterkaffeemaschine, eine Siebträgermaschine oder auf einen Kaffeevollautomaten setzt, ist allein euch überlassen. Der Hersteller weist euch zudem darauf hin, dass ihr den Kaffee nach der Öffnung luftdicht und lichtundurchlässig in einem entsprechenden Behälter kühl im Kühlschrank aufbewahren solltet.

So bleiben die Bohnen am längsten frisch, damit ihr möglichst lange etwas von dem Aroma des Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffees habt. Gut 5 Minuten vor dem nächsten Einsatz solltet ihr die Kaffeebohnen laut der Artikelbeschreibung aus dem Kühlschrank nehmen. Zu dem italienischen Kaffee ist außerdem zu sagen, dass das Aromaprofil von einer Geschmacksnote von Trockenfrüchten gekennzeichnet ist. Zu der Röstung und dem Profil dieser Kaffeesorte äußerst sich die italienische Marke außerdem wie folgt:

  1. Reicher Körper
  2. Langanhaltende, dunkle Crema
  3. Starkes Aroma und Geschmack
  4. Mittellanger Röstzyklus, der die Säure und Frucht hervorhebt
Bei den Sorten „Arabica“ und „Robusta“ handelt es sich um die weltweit am weitesten verbreiteten Kaffeesorten. 60 bis 70 Prozent des globalen Kaffeeanbaus konzentriert sich auf Arabica-Kaffee, der vor allem aus Ländern wie Kolumbien, Brasilien und Äthiopien stammt. Auch wenn es über 100 verschiedene Kaffeesorten gibt, macht die Sorte Robusta immerhin zwischen 30 und 40 Prozent der internationalen Kaffeeproduktion aus. Diese Sorte stammt vor allem aus Anbauregionen wie Indonesien, Indien und Vietnam.

FAQ

Wie lange sind die Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffeebohnen nach dem Kauf haltbar?

Im Anschluss an eure Bestellung könnt ihr davon ausgehen, dass sich die Haltbarkeit der Kaffeebohnen auf einen Zeitraum von circa 2 Jahren beläuft.

Sind die Bohnen vakuumverpackt?

Ja, als Zeichen der Frische erhaltet ihr die Bohnen in einer Vakuumverpackung.

Sind die Bohnen schon gemahlen?

Nein, wenn ihr euch für dieses Produkt entscheidet, handelt es sich um ganze Bohnen, die ihr noch selbst frisch mahlen müsst, bevor ihr Kaffee daraus kochen könnt.

Kann ich die Bohnen auch in meinem Vollautomaten mahlen?

Ihr könnt die Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffeebohnen in jedem Vollautomaten, der über ein entsprechendes Mahlwerk verfügt, direkt mahlen.

Kann ich diese Bohnen auch für meine Filtermaschine verwenden?

Ja, dies ist möglich, sofern ihr über ein entsprechendes Mahlwerk verfügt, damit ihr die Bohnen zuvor zu frischem Kaffeepulver verarbeiten könnt.

2. Lavazza Caffè Crema Classico Kaffeebohnen für Vollautomaten und Siebträger geeignet

Eine Packung Lavazza Caffè Crema Classico Kaffeebohnen umfasst 1 Kilogramm Kaffee. Der Hersteller bezeichnet dieses Produkt als einen aromatischen sowie ausgewogenen Kaffee, der Noten von Trockenfrüchten umfasst. 70 Prozent Arabica und 30 Prozent Bohnen der Sorte Robusta kommen bei dieser Medium Roast Kaffeemischung zum Einsatz. Ob für Siebträger, Vollautomaten oder die Zubereitung per French Press, sofern ihr über ein entsprechendes Mahlwerk verfügt, könnt ihr diesen Kaffee der Stärke 7 auf alle erdenklichen Arten zubereiten, während die maximale Intensität 10 beträgt. Laut der Produktbeschreibung sind die ganzen Bohnen auch zur Herstellung verschiedener Milchkaffeespezialitäten bestens geeignet.

Den beliebten Kaffee-Klassiker bewirbt das Unternehmen zudem mit seinen würzigen und harmonischen Geschmacksnoten. Den koffeinhaltigen Röstkaffee macht auch ein Hauch von Schokolade aus. Mittellange Röstzyklen kommen bei der Herstellung dieser Arabica-Mischung zum Einsatz. Das bedeutet für euch, dass die Säure- und Fruchtnoten besonders gut zur Geltung kommen. Ein starkes Aroma, ein ebenso starker Geschmack, ein reicher Körper und eine dunkle Crema gehören daher laut Hersteller zu den charakteristischen Eigenschaften dieser Kaffeesorte. Nun müsst ihr nur noch entscheiden, auf welche Weise ihr diesen Kaffee genießen möchtet:

  • Siebträger
  • Vollautomat
  • Filterkanne
  • Mokkakanne
  • French Press

FAQ

Verfügen die Bohnen über einen Überzug aus Zucker oder Karamell?

Nein, bei diesem Produkt handelt es sich um reguläre Kaffeebohnen, welche der Hersteller bereits geröstet hat. Einen derartigen Überzug weisen die Kaffeebohnen jedoch nicht auf.

Wie viele Espressotassen kann ich mit 1 Kilogramm Lavazza Caffè Crema Classico Kaffeebohnen zubereiten?

Für eine Tasse Espresso benötigt ihr circa 8 bis 10 Gramm gemahlene Kaffeebohnen. Das bedeutet in der Praxis, dass ihr aus 1 Kilogramm Kaffeebohnen in etwa 100 Tassen Espresso zubereiten könnt.

Wie fein sollte sich die Lavazza Kaffeebohnen am besten mahlen?

Das hängt davon ab, welche Kaffeespezialität ihr aus diesen Bohnen zubereiten möchtet. Ein mittlerer Mahlgrad bietet sich für Cappuccino an, während ein feiner Mahlgrad für Espresso ideal ist.

Kann ich die Kaffeebohnen auch per Handaufbrühen verarbeiten?

Dies ist möglich, sofern ihr über das nötige Mahlwerk verfügt, um aus den ganzen Bohnen zunächst Kaffeepulver zu machen.

Wie lange ist der Kaffee haltbar?

Das Haltbarkeitsdatum eurer Kaffeebohnen könnt ihr auf der Verpackung unter dem Barcode ablesen. In der Regel könnt ihr von einer Haltbarkeit von circa 2 Jahren ausgehen.

3. Melitta Mein Café Medium Roast Kaffeebohnen mit einem mittleren Röstungsgrad

Die Melitta Mein Café Medium Roast Kaffeebohnen bescheren euch einen Hauch eines nussigen Aromas in eurem Kaffee. Außerdem beschreibt der Hersteller den Geschmack dieser Kaffeesorte als vollmundig und samtweich. Laut Verpackung stammt der Kaffee der Stärke 3 aus Asia-Pazifik und Lateinamerika. Für Kaffeevollautomaten sei das Produkt zudem ideal. Nachdem ihr die ganzen Bohnen in einer Kaffeemühle gemahlen habt, sind auch die folgenden Zubereitungsarten denkbar: French Press oder Kaffeeherstellung per Handfiltration. Pro Beutel sind 1.000 Gramm ganze Bohnen enthalten.

Den optimalen Mahlgrad gibt der Hersteller als fein an. Ob ihr einen Latte Macchiato, einen Cappuccino oder einen regulären Filterkaffee zubereiten möchtet, das alles ist möglich, wenn ihr auf die Melitta Mein Café Medium Roast Kaffeebohnen setzt. Dabei solltet ihr wissen, dass die Röstung in Deutschland am Standort Bremen erfolgt. Zur Aufbewahrung merkt die Firma Melitta an, dass der Kaffee in der Originalverpackung am besten aufgehoben ist. Wichtig ist jedoch, dass ihr die Packung nach dem Öffnen ordentlich verschließt, indem ihr zum Beispiel auf einen Aroma-Clip zurückgreift.

Dass dieser koffeinhaltige Röstkaffe vegan ist und ohne den Zusatz von Aromen, Zucker und Farbstoffzusätzen auskommt, versteht sich von selbst. Eine satte braune Farbe wird euren fertigen Kaffee zudem auszeichnen, wenn ihr euch für diese Bohnen entscheidet. Dass es sich um einen mittelstarken Kaffee handelt, zeigt die Tatsache, dass Melitta grundsätzlich auch Bohnen der Stärke 4 und 5 für seine Kunden im Angebot hat. Dieser Kaffee kommt in einer vakuumierten Schutzverpackung bei euch zuhause an.

FAQ

Handelt es sich bei den Melitta Mein Café Medium Roast Kaffeebohnen um eine Crema-Sorte?

Nein, wobei der gleiche Hersteller auch einen Crema-Kaffee namens Melitta BellaCrema für euch im Angebot hat.

Kann ich die Melitta Mein Café Medium Roast Kaffeebohnen erst mahlen und den Kaffee dann in meiner Filtermaschine kochen?

Ja, das ist problemlos möglich. Achtet dabei darauf, dass ihr die Mahlstärke passend zu der Kaffeespezialität, die ihr gerne zubereiten möchtet, einstellt.

Handelt es sich bei diesem Produkt um gemahlenen Kaffee?

Nein, ihr erhaltet ganze Bohnen, die ihr noch selbst mahlen müsst, um daraus Kaffee zuzubereiten.

Wie viele Kaffeebohnen bekomme ich?

Das Artikelgewicht beläuft sich auf 1.000 Gramm pro Packung.

4. Iguake Arabica Coffee Single Origin Kaffeebohnen von einem Familienbetrieb aus Kolumbien

Auf der Suche nach ebenso schmackhaften wie nachhaltigen Kaffeebohnen könnte euch dieses Produkt brennend interessieren. Bei den Iguake Arabica Coffee Single Origin Kaffeebohnen handelt es sich zu 100 Prozent um Kaffee der Sorte Arabica, der auf einer nachhaltigen Plantage im Hochland Kolumbiens angebaut wird. Hinter diesem Produkt steht ein kleiner Familienbetrieb, der sich laut eigenen Aussagen auf Kaffeebohnen mit einem traditionell kolumbianischen Geschmack spezialisiert hat. Hierbei handelt es sich um einen Single-Origin-Kaffee, der in kleinen Chargen geröstet wird und Gourmets und Genießern daher sehr gut munden dürfte.

Bei vielen Kaffeesorten, die im Supermarkt erhältlich sind, handelt es sich um eine Kaffeemischung. Im Gegensatz dazu ist dieses Produkt als Single-Origin-Kaffee erhältlich. Doch was genau bedeutet das? Bei einem Single-Origin-Kaffee stammen alle Bohnen aus einem Anbaugebiet. Außerdem kommt es zu keiner Vermischung mit anderen Kaffeebohnen. Auf der Suche nach einem exklusiven Kaffee entscheiden sich daher immer mehr Genießer für Single-Origin-Bohnen. Häufig werden diese Kaffeebohnen weniger stark geröstet als bei einer Mischung, was ihr Aroma und die verschiedenen Geschmacksnuancen noch besser zum Vorschein kommen lässt.

Sobald ihr diese Bohnen gemahlen habt, könnt ihr sie ebenso vielseitig verwenden wie die meisten anderen Produkte aus dem großen Kaffeebohnen Vergleich auf dieser Seite. Es bleibt somit euch überlassen, ob ihr euren Kaffee per Handfilter, French Press, regulärer Filtermaschine oder in einem Vollautomaten kochen wollt. Die Packungsgröße dieses Artikels beläuft sich auf 500 Gramm. Zur Lagerung des Kaffees empfiehlt der Hersteller, die Kaffeebohnen an einem trockenen und kühlen Ort aufzubewahren. Pro 100 Milliliter heißem Wasser reichen 7 bis 10 Gramm Kaffeepulver für euren fertigen Kaffee aus. Vor dem Kauf solltet ihr auch um diese Eckdaten zu dem kolumbianischen Hochlandkaffee wissen:

  • 100 Prozent Arabica Bohnen der Varietät Castillo
  • Kaffee aus der Region Cundinamarca in Kolumbien
  • Produktion in der Finca Lombardia
  • Handgefertigter Kaffee
  • Fokus auf eine umweltbewusste, sozial nachhaltige Arbeitsweise
  • Premium-Kaffee, der laut Hersteller unter Einhaltung hoher Röststandards hergestellt wird

FAQ

Kommt die Verpackung des Kaffees ohne Plastik aus?

Wenngleich die Verpackung von außen aus Papier besteht, gibt es im Inneren eine Schutzfolie aus Plastik. Dies ist ein Muss, damit die gerösteten Kaffeebohnen ihr Aroma möglichst lange beibehalten.

Um was für eine Sorte handelt es sich bei den Iguake Single-Origin-Kaffeebohnen?

Es handelt sich um Arabica Kaffeebohnen.

Wo wird dieser Kaffee angebaut?

Der Kaffeeanbau findet in Kolumbien statt.

Wie groß ist die Verpackungsgröße?

Pro Packung sind 500 Gramm Kaffeebohnen enthalten, während es bei vielen anderen Produkten aus dem Vergleich 1.000 Gramm Kaffee je Packung sind.

5. Segafredo Intermezzo Coffee Espresso Kaffeebohnen – ungemahlener Röstkaffee aus Italien

Die Segafredo Intermezzo Coffee Espresso Kaffeebohnen sind für die Zubereitung eines rassigen Espressos gedacht. Wer italienisches Temperament in seiner Kaffeetasse erleben möchte, wird dieses Produkt verkosten wollen. 1 Kilogramm Röstkaffee aus Italien ist pro Packung als ungemahlene Bohnen enthalten. Um das vollmundige Aroma möglichst lange zu erhalten, ist es laut Hersteller wichtig, dass ihr diesen Kaffee kühl und trocken lagert. Das gilt ganz besonders dann, wenn ihr die Verpackung bereits geöffnet habt. Die Herstellung erfolgt im Übrigen auf der hauseigenen Farm der Firma Segafredo, die für ihre Kaffeespezialitäten rund um den Globus bekannt ist. Zu dem Geschmackserlebnis dieser Bohnen macht die Marke folgende Angaben:

  • Kräftiges, volles Aroma
  • Rassiger Geschmack
  • Samtige, sehr feine Crema

Für Siebträger, eure French Press, Filtermaschinen und Kaffeevollautomaten sind diese Bohnen gleichermaßen geeignet, sobald ihr diese gemahlen habt. Wenn ihr auf dieses Produkt zurückgreifen möchtet, um einen schmackhaften Espresso in Eigenregie zuzubereiten, wartet eine Mischung aus 40 Prozent Bohnen der Sorte Robusta und 60 Prozent Arabica Kaffee auf euch. Hierbei handelt es sich um eine der ältesten Kaffeesorten der Marke, die zugleich zu den beliebtesten Produkten aus dem Hause Segafredo zählt.

FAQ

Handelt es sich bei den Segafredo Intermezzo Coffee Espresso Kaffeebohnen um einen Blend?

Da Robusta und Arabica Kaffeebohnen bei dieser Sorte zum Einsatz kommen, handelt es sich um eine Kaffeemischung, sprich um einen sogenannten Blend.

Kann ich den Kaffee auch mit meiner French Press zubereiten?

Das ist ohne Probleme möglich, sofern ihr über das passende Mahlwerk für die Segafredo Intermezzo Coffee Espresso Kaffeebohnen verfügt.

Für wie viele Tassen Kaffee reichen die Bohnen?

Abhängig von euren geschmacklichen Vorlieben und wie stark der fertige Kaffee sein soll, könnt ihr aus 1.000 Gramm Kaffeebohnen rund 100 bis 130 Tassen Kaffee zubereiten.

Wie viel Kaffee bekomme ich?

Bei diesem Produkt handelt es sich um 1 Kilogramm Kaffeebohnen.

6. Melitta BellaCrema Speciale Arabica Kaffeebohnen aus 100 Prozent Arabica Bohnen

Mit den Melitta BellaCrema Speciale Arabica Kaffeebohnen könnt ihr einen eher milden Kaffee der Stärke 2 kochen. Diese Sorte besteht zu 100 Prozent aus Bohnen der Varietät Arabica. Auch die Profi-Röstung bis zum perfekten Röstpunkt, welche die Marke Melitta bei diesem Produkt anstrebt, spricht für sich. Laut den Angaben des Herstellers sind diese Kaffeebohnen für einen groben Mahlgrad bestens geeignet. Ob pur oder mit aufgeschäumter Milch als Caffè Latte, Cappuccino oder Latte Macchiato, diese Bohnen könnt ihr frei nach Belieben äußerst vielseitig weiterverarbeiten. Nicht nur in eurem Vollautomaten können die gerösteten Kaffeebohnen zum Einsatz kommen.

Wenn ihr die passende Kaffeemühle zur Hand habt, lässt sich der Kaffee auch per Handfiltration oder mit eurer French Press brauen. Dabei ist diese Kaffeespezialität von einem leichten Charakter sowie von einem geringen Säuregehalt gekennzeichnet. Während die Röstung bei einem milden Röstgrad in Bremen erfolgt, stammen die Bohnen für diesen Kaffee aus Mittel- und Südamerika. Zu der optimalen Aufbewahrung des Kaffees äußert sich der Hersteller wie folgt: Damit das Aroma optimal erhalten bleibt, empfiehlt es sich, den Kaffee in seiner originalen Verpackung zu belassen und diese lediglich mit einem speziellen Aroma-Clip zu verschließen. Bei diesem koffeinhaltigen Produkt sind die folgenden Zusätze nicht zu finden:

  • Zucker
  • Aromen
  • Farbstoffe
Was ist für euch die bessere Wahl: Ganze Bohnen oder fertig gemahlener Kaffee? Während fertig gemahlener Kaffee schnell zu verwenden und daher äußerst praktisch ist, könnt ihr bei ganzen Bohnen, die ihr erst noch selbst mahlen müsst, von einem intensiveren Aroma ausgehen. Außerdem handelt es sich bei ganzen Bohnen häufig um ein hochwertigeres Produkt. Immerhin könnt ihr den Bohnen ihre Güte rein optisch ansehen, während dies bei bereits gemahlenem Kaffee nicht so einfach möglich ist. Allerdings solltet ihr bedenken, dass ganze Bohnen im Preis teurer sind als ein bereits gemahlener Kaffee.

FAQ

Schmecken die Melitta BellaCrema Speciale Arabica Kaffeebohnen bitter?

Das sollte laut den Aussagen der Kunden vor euch nicht der Fall sein.

Welcher Mahlgrad ist ideal?

Laut Hersteller bietet sich ein grober Mahlgrad bei der Verarbeitung der Melitta BellaCrema Speciale Arabica Kaffeebohnen an.

Kann ich den Kaffee aus diesen Bohnen auch mit einer Filterkaffeemaschine kochen?

Das ist ohne Probleme möglich, solange ihr das passende Mahlwerk für die ganzen Bohnen zur Hand habt.

Wie viel Produkt bekomme ich?

Es handelt sich bei diesem Artikel um 1.000 Gramm Kaffeebohnen.

7. Lavazza Crema e Gusto Tradizione Italiana Kaffeebohnen – bestens für Kaffeevollautomaten geeignet

Wenngleich der Hersteller angibt, dass die Lavazza Crema e Gusto Tradizione Italiana Kaffeebohnen bestens für alle Kaffeezubereitungsarten geeignet sind, bietet sich die Nutzung eines Kaffeevollautomaten besonders an. Es handelt sich bei diesem Produkt um einen gehaltvollen Medium Roast Kaffee, welchen der Hersteller wie folgt näher charakterisiert:

  • Aroma: Vier von fünf Kaffeebohnen
  • Körper: Fünf Kaffeebohnen
  • Intensität: Fünf Kaffeebohnen

Die über 100-jährige Erfahrung des Herstellers dürfte euer Vertrauen in dieses Produkt stärken. Der original italienische Kaffee eignet sich sehr gut als Caffè Crema. Für einen puren Espresso-Genuss oder die unterschiedlichsten Milchkaffeevarianten könnt ihr diese Bohnen ebenso verwenden. Pro Paket erhaltet ihr 1.000 Gramm Kaffee, wobei es sich um eine Mischung aus Bohnen der Sorten Robusta und Arabica handelt. In dem schokoladigen Kaffee sind 30 Prozent Robusta Bohnen zu finden.

FAQ

Wie kann ich die Lavazza Crema e Gusto Tradizione Italiana Kaffeebohnen am besten zubereiten?

Laut Hersteller ist dieser Kaffee für alle Arten der Zubereitung geeignet. Dies setzt allerdings voraus, dass ihr das entsprechende Mahlwerk zur Hand habt.

Wie gestaltet sich der Anteil an Arabica und Robusta Bohnen bei diesem Kaffee?

Laut Hersteller kommen bei dieser Kaffeemischung 70 Prozent Robusta Bohnen und 30 Prozent Bohnen der Sorte Arabica zum Einsatz.

Kann ich die Bohnen auch für meine Filtermaschine verwenden?

Sobald ihr den Kaffee gemahlen habt, ist dies ohne Probleme möglich.

Wie stark ist der Kaffee?

Es handelt sich um einen sehr intensiven Kaffee der Stärke 5.

8. Käfer Caffè Crema Lungo Kaffeebohnen – mild im Geschmack

Das Geschmacksprofil der Käfer Caffè Crema Lungo Kaffeebohnen beschreibt der Hersteller als sanft, harmonisch und mild. Die Intensität der Stufe 3 kennzeichnet diese Bohnen genauso wie die Möglichkeit, sie zusammen mit allen gängigen Espresso- und Kaffeevollautomaten zu verwenden. 1.000 Gramm ganze Kaffeebohnen kommen in einem aromasicheren Softpack bei euch an, den der Hersteller mit einem speziellen Aromaventil versiegelt hat. Eine leicht fruchtige Note kennzeichnet die Bohnen außerdem. Wer milden Kaffee mag, wird dieses Produkt daher vermutlich sehr zu schätzen wissen.

Laut Hersteller wird dieser Kaffee langsam und schonend geröstet, damit das milde Aroma des Käfer Caffè Crema Lungo bestens zur Geltung kommt. Die ganzen Röstkaffeebohnen lagert ihr am besten trocken sowie vor Wärme geschützt. Da es sich zwar um ein vegetarisches, jedoch um ein koffeinhaltiges Produkt handelt, weist euch die Produktbeschreibung ausdrücklich darauf hin, dass die Kaffeebohnen sowohl für Kinder als auch für schwangere Frauen nicht empfohlen werden. Ebenso sollten herzkranke Personen beim Verzehr dieser Kaffeebohnen Vorsicht walten lassen.

FAQ

Handelt es sich bei den Käfer Caffè Crema Lungo Kaffeebohnen um Bohnen der Sorte Arabica?

Nein, dieser Kaffee besteht nicht aus Arabica Bohnen.

Wie lange sind die Kaffeebohnen haltbar?

Die Haltbarkeit des Produkts kann abhängig vom Lieferzeitpunkt variieren. Ihr könnt jedoch von einer ungefähren Haltbarkeit von 2 Jahren ausgehen.

Wie viele Kaffeebohnen bekomme ich?

Das Verpackungsgewicht beträgt 1.000 Gramm.

Kann ich Milchkaffee aus den Bohnen zubereiten?

Ja, das ist unter Verwendung der gewünschten Milchsorte ohne Probleme möglich.

9. bärenstark Espresso & Cappuccino & Crema Kaffeebohnen in einer nachhaltigen Verpackung

Die bärenstark Espresso & Cappuccino & Crema Kaffeebohnen erreichen euch in einer nachhaltigen Verpackung, die 500 Gramm Kaffeebohnen umfasst. Laut Hersteller bietet sich dieser Premium-Kaffee perfekt an, um daraus einen leckeren Cappuccino, Espresso, Milchkaffee oder Latte Macchiato zu zaubern. Ebenso könnt ihr regulären Filterkaffee unter Verwendung dieser Bohnen zubereiten. Den fair gehandelten und schonend gerösteten Kaffee, der sich zu 100 Prozent aus Bohnen der Sorte Arabica zusammensetzt, könnt ihr mit eurem Siebträger und Kaffeevollautomaten gleichermaßen kochen.

Die Herkunft des Kaffees gibt der Hersteller wie folgt an: Costa Rica, Kolumbien, Guatemala und El Salvador. Demnach handelt es sich bei diesem Produkt um keinen Single-Origin-Kaffee. Die schonende Trommelröstung erfolgt laut Artikelbeschreibung 18 Minuten lang bei einer Temperatur von rund 215 Grad Celsius. Um den Geschmack der bärenstark Espresso & Cappuccino & Crema Kaffeebohnen näher zu charakterisieren, verwendet die Marke bärenstark die folgenden Adjektive:

  • Kräftig
  • Elegant
  • Floral
  • Volles Bouquet

Alles in allem handelt es sich um einen säurearmen Kaffee, was diese Bohnen besonders bekömmlich machen soll. Eine nachhaltige Verpackung war der Firma ebenso wichtig. Aus diesem Grund besteht die Verpackung aus Kraftpapier, welches zusammen mit einem PE-Verbund verarbeitet wurde, um die Bohnen möglichst lange geschmackvoll und frisch zu halten. Zur Lagerung der Bohnen im Sinne einer möglichst effektiven Aromakonservierung gibt euch die Marke die folgenden Tipps mit auf den Weg:

  1. Kühle, dunkle und trockene Lagerung
  2. Die Kaffeebohnen am besten geruchsneutral aufbewahren
  3. Den Kaffee auf keinen Fall im Kühlschrank lagern
  4. Die Bohnen erst dann mahlen, wenn ihr den Kaffee im Anschluss umgehend zubereiten wollt

FAQ

Woher kommt der Kaffee?

Die Firma, welche die bärenstark Espresso & Cappuccino & Crema Kaffeebohnen hierzulande vertreibt, ist in Elsdorf in der Mitte Deutschlands ansässig. Der Rohkaffee stammt hingegen aus Costa Rica, Kolumbien, Guatemala und El Salvador.

Wie viel Gramm Kaffee sind im Lieferumfang enthalten?

Pro Packung erhaltet ihr 500 Gramm Kaffee.

Ist der Kaffee bereits gemahlen?

Nein, es handelt sich bei diesem Produkt um ganze Bohnen.

Wonach riechen die Kaffeebohnen?

Laut den Erfahrungsberichten einiger Nutzer vor euch riechen die Bohnen sehr intensiv nach Espresso.

10. 360° Rundum Ehrlich Arabica Bio-Kaffeebohnen aus Honduras

Die 360° Rundum Ehrlich Arabica Bio-Kaffeebohnen stammen aus Honduras und warten als Fair-Trade-Kaffee darauf, von euch bestellt zu werden. Der sehr säurearme Kaffee will euch geschmacklich mit einem Hauch von Karamell und Schokolade beeindrucken. Im Sinne eurer Gesundheit wird der erlesene Hochlandkaffee laut Hersteller zudem organisch-biologisch angebaut, sodass ihr von einer hohen Produktqualität ausgehen dürft.

Die Bohnen werden ausschließlich von Hand gepflückt und vor der Weiterverarbeitung laut Artikelbeschreibung sorgfältig gewaschen. Im Lebenshilfswerk Hagenow erfolgt dann die Röstung und Verpackung des Kaffees durch Menschen mit Behinderung. Somit könnt ihr mit dem Kauf dieser Kaffeebohnen in der Packungsgröße 500 Gramm jede Menge Gutes tun.

Bevor die 360° Rundum Ehrlich Arabica Bio Kaffeebohnen die Reise zu euch antreten, erfolgt eine Schadstoffüberprüfung im Lebensmittellabor. Auch bei der Verpackung ist der Hersteller mit Bedacht vorgegangen und hat sich für eine umweltschonende Aromaschutzverpackung entschieden. Das Papier, welches dabei zum Einsatz kommt, ist FSC-zertifiziert. Außerdem ist die Verpackung des aromatischen Kaffees frei von jeglichem Aluminium. Der preisgekrönte Kaffee ist laut Hersteller nicht nur sehr bekömmlich, sondern auch bestens für Bulletproof Coffee geeignet.

Folgende Produktmerkmale fallen außerdem positiv auf:

  • Röstung in Kleinstchargen von nur 6 Kilogramm
  • 100 Prozent Arabica Kaffee
  • Für eine Paleo-Ernährung geeignet
  • Bio-Zertifizierung
  • Umfassende Nachhaltigkeit für eine positive Energie
  • Prozessoptimierung, um Schadstoffe, wie zum Beispiel Schimmelpilzgifte, von diesem Kaffee fernhalten zu können
  • Nussig-schokoladiges Geschmacksprofil
  • Auch in Verpackungseinheiten von 250 Gramm sowie 1.000 Gramm erhältlich
  • PALEO360 Produkt des Jahres 2016
Was ist mit Bulletproof Coffee gemeint? Bei dieser Kaffeesorte handelt es sich nicht um einen normalen Kaffee. Vielmehr wird Kaffee mit Butter von Weidekühen oder Ghee vermischt. Das Rezept für diesen Kaffee stammt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Pro Tasse Filterkaffee solltet ihr nicht nur einen bis zwei Esslöffel Butter, sondern auch die gleiche Menge MCT-Öl beimischen. Kokosöl bietet sich für diese Zwecke zum Beispiel an. Diesem Kaffee wird nachgesagt, dass er beim Abnehmen hilft und dennoch lange satt macht sowie eurem Körper einen gehörigen Energieschub liefert.

FAQ

Ist der Kaffee mild und bekömmlich?

Sowohl laut den Herstellerangaben als auch laut der Meinung der Kunden vor euch handelt es sich bei den 360° Rundum Ehrlich Arabica Bio-Kaffeebohnen um ein säurearmes, gut bekömmliches Produkt.

Ist der Kaffee frei von Gluten?

Ja, dem ist so, da der Kaffee während der Produktion zu keiner Zeit in Kontakt mit Getreide kommt.

Gibt es den Kaffee auch gemahlen?

Nein, dieser Kaffee ist im Sinne einer möglichst hohen Qualität nur als ganze Bohnen erhältlich.

Kann ich auch Espresso aus diesem Kaffeebohnen machen?

Dieses Vorgehen bietet sich nicht an, da es sich um einen vergleichsweise milden Kaffee handelt.

11. Dallmayr Kaffee Crema d’oro Intensa Kaffeebohnen der Sorte Arabica

Auch bei den Dallmayr Kaffee Crema d’oro Intensa Kaffeebohnen handelt es sich um einen Kaffee der Sorte Arabica. Diese Kaffeespezialität stellt euch eine feine Crema sowie eine italienische Note in Aussicht. Laut Hersteller eignen sich diese Bohnen perfekt, um einen Latte Macchiato oder einen Cappuccino daraus zu machen. Beworben wird das Produkt zudem mit seiner hervorragenden Eignung für Kaffeevollautomaten. Das Geschmacksprofil beschreibt der Hersteller wie folgt:

  • Säure: Eine von fünf Kaffeebohnen
  • Röstung: Vier von fünf Kaffeebohnen
  • Stärke: Vier von fünf Kaffeebohnen

Um das Aroma der Bohnen möglichst lange zu erhalten, werden diese unmittelbar im Anschluss an die Röstung versiegelt. Pro Packung erhaltet ihr 1.000 Gramm ganze Kaffeebohnen. Der vollmundige und intensive Kaffee aus Hochlandbohnen ist laut der Artikelbeschreibung von einem würzigen Aroma gekennzeichnet. Für die meisten Allergiker sollte das Produkt gut verträglich sein. Immerhin sind die Bohnen frei von folgenden Stoffen:

  • Fett
  • Laktose
  • Nüsse
  • Nicht-vegetarischen Inhaltsstoffen
  • Weizen
  • Konservierungsstoffen

FAQ

Handelt es sich bei dem Artikel um Kaffeepads oder ganze Bohnen?

Wenn ihr euch für dieses Produkt entscheidet, erhaltet ihr 1 Kilogramm ganze Arabica Bohnen.

Wie ist die Haltbarkeit?

Die Haltbarkeit kann variieren, abhängig davon, wann ihr die Dallmayr Kaffee Crema d’oro Intensa Kaffeebohnen kauft. In der Regel ist dieses Produkt ab der Herstellung jedoch 2 Jahre lang haltbar.

Kann ich die Dallmayr Kaffee Crema d’oro Intensa Kaffeebohnen auch für eine Filtermaschine verwenden?

Sofern ihr die Kaffeebohnen zuvor mit einer Mühle zu feinem Kaffeepulver mahlt, ist dies ohne Probleme möglich.

Wie viel Gramm Bohnen brauche ich ungefähr für eine Tasse Kaffee?

Pro Tasse Kaffee solltet ihr mit einem Verbrauch von 8 bis 10 Gramm Kaffeebohnen rechnen.

12. Schümli Crema Arabica Kaffeebohnen – nachhaltig dank der UTZ-Zertifizierung

Pro Packung Schümli Crema Arabica Kaffeebohnen erhaltet ihr 1.000 Gramm ganze Bohnen für den unbeschwerten Kaffee- und Espressogenuss zuhause. Diese Arabica Bohnen hat das Unternehmen nach Schweizer Tradition geröstet, wobei der Stärkegrad dieses Artikels zwei von fünf möglichen Kaffeebohnen entspricht. Die Bohnen, welche diesem Kaffee laut Hersteller einen delikaten und harmonierenden Geschmack verleihen, stammen im Übrigen aus den folgenden Regionen dieser Erde:

  1. Zentralamerika und Südamerika
  2. Asien
  3. Afrika

Als Zeichen der Nachhaltigkeit verfügt dieser Kaffee über die UTZ-Zertifizierung. Für Vollautomaten und Siebträger sind die Bohnen gleichermaßen gut geeignet. Ebenso wichtig war der Marke ein verlängertes Bohnenwachstum, welches eine größere und kompaktere Struktur der Kaffeebohnen nach sich zieht und den Geschmack somit positiv beeinflussen soll.

FAQ

Aus was für Bohnen besteht dieser Kaffee?

Es handelt sich zu 100 Prozent um Bohnen der Sorte Arabica.

Handelt es sich bei den Schümli Crema Arabica Kaffeebohnen um einen säurearmen Kaffee?

Laut den Bewertungen einiger Käufer vor euch ist dies der Fall.

Kann ich die Bohnen mit meinem Kaffeevollautomaten nutzen?

Ja, dies ist ohne Probleme möglich.

Kann ich Espresso mit diesen Kaffeebohnen zubereiten?

Dies ist im Prinzip möglich. Allerdings haben einige Kunden vor euch berichtet, dass regulärer Kaffee aus diesen Bohnen besser schmeckt.

13. Lavazza Crema E Aroma Kaffeebohnen – cremig und aromatisch im Geschmack

Die Lavazza Crema E Aroma Kaffeebohnen bewirbt der Hersteller als eine von Italiens beliebtesten Kaffeesorten. Cremig und aromatisch – so soll dieser Kaffee schmecken. Grundsätzlich könnt ihr die Bohnen auf die verschiedensten Arten und Weisen zubereiten. Ob ihr nun eine French Press, einen Kaffeevollautomaten oder eine reguläre Filtermaschine zur Hand habt, den Kaffee könnt ihr beliebig brauen, sofern ihr über das passende Mahlwerk zum Zerkleinern der Bohnen verfügt.

In jeder Packung des Medium-Roast-Kaffees sind 1.000 Gramm ganze Bohnen enthalten. Bei diesem Kaffee handelt es sich um einen Blend. Die Bohnenmischung besteht aus Arabica Kaffee aus Zentral- und Südamerika sowie Robusta Kaffeebohnen vom afrikanischen Kontinent. Somit entsteht ein Kaffee, den ihr auch als Latte oder Cappuccino frei nach Belieben zubereiten könnt. Die Mischung aus 70 Prozent Arabica und 30 Prozent Robusta bringt schokoladige sowie Noten von Karamell mit, um euch bei einer Stärke von 8 als geschmackliches Multitalent in eurer Tasse zu begeistern.

Was bedeutet Medium-Roast bei eurem Kaffee? Diese Kaffeebohnen gehen mit einem mittleren Röstungsgrad einher. Im Vergleich zu der hellen Röstung verbringen die Bohnen mehr Zeit im Röster und erhalten so eine ansprechende, mittelbraune Farbe. Dieser Röstung wird eine hervorragende Balance zwischen der Säure und dem Eigengeschmack der Kaffeebohnen sowie deren Röstaroma nachgesagt. Es handelt sich um die Röstung, die dem Mainstream entspricht und sich dementsprechend am weitesten verbreitet hat. Unter den folgenden Begriffen ist die mittlere Röstung international auch bekannt: American Roast, City Roast oder Breakfast Roast.

FAQ

Kann ich aus den Lavazza Crema E Aroma Kaffeebohnen auch Espresso machen?

Da es sich um einen recht starken Kaffee handelt, ist dies möglich.

Um was für eine Kaffeebohnenmischung handelt es sich?

30 Prozent Bohnen der Sorte Robusta sowie 70 Prozent Arabica Kaffeebohnen finden bei diesem Blend Verwendung.

Ist die deutsche Kaffeesteuer im Preis bereits inbegriffen?

Wer Kaffee bei einem Anbieter in Deutschland kauft, darf davon ausgehen, dass keine zusätzliche Kaffeesteuer anfällt.

Wie groß ist die Verpackungsgröße?

In einem Paket befinden sich 1.000 Gramm Kaffeebohnen.

14. Melitta Café Creme Arabica Kaffeebohnen mit einem mittleren Röstgrad

Die Melitta Café Creme Arabica Kaffeebohnen bestehen zu 100 Prozent aus Bohnen der Sorte Arabica, sodass es sich hierbei um keine mehrsortige Kaffeemischung handelt. Den Geschmack charakterisiert der Hersteller als harmonisch und vollmundig, wobei das Unternehmen sogar von einer Gastronomiequalität spricht. Euren Café Crema könnt ihr wahlweise wie folgt zubereiten:

  • Handfiltration
  • French Press
  • Im Vollautomaten

Abhängig von der gewählten Zubereitungsart setzt dies voraus, dass ihr über eine Kaffeemühle verfügt, mit der ihr eure Kaffeebohnen zuvor mahlen könnt. Die Bohnen für diesen Kaffee stammen im Übrigen aus Zentral- und Südamerika, die bei einem mittleren Röstungsgrad der Stärke 3/5 verarbeitet wurden. Zur Aufbewahrung des Kaffees merkt der Hersteller an, dass ihr die Bohnen am besten in der Originalverpackung belassen, diese jedoch mit einem Aroma-Clip verschließen solltet.

FAQ

Wo kommen die Bohnen her?

Die Bohnen für diesen Kaffee werden in Zentral- und Südamerika gewonnen.

Um was für eine Kaffeesorte handelt es sich?

Dieser Kaffee besteht zu 100 Prozent aus Arabica Bohnen.

Sind die Melitta Café Creme Arabica Kaffeebohnen schon gemahlen?

Nein, dieses Produkt besteht aus ganzen Bohnen, die ihr im Sinne des maximalen Aromas frisch mahlen könnt.

Wie viel Kaffee bekomme ich?

Die Verpackungseinheit beträgt 1.000 Gramm.

15. Melitta BellaCrema Selection des Jahres Arabica-Kaffeebohnen mit fruchtigen Mango-Noten

Auch bei den Melitta BellaCrema Selection des Jahres Arabica Kaffeebohnen handelt es sich um einen Medium Roast Coffee der Stärke 3/5. Der 100-prozentige Arabica Kaffee schmeckt laut Hersteller fruchtig, was auf die genussvollen Noten von Mango zurückzuführen ist. Uluba Bohnen aus Sambia kommen bei diesem Kaffee für ein vollendetes Geschmackserlebnis zum Einsatz. Mindestens 30 Prozent des in dem Paket enthaltenen Kaffees wurde durch die Rainforest Alliance zertifiziert.

Wenn ihr den Umweltschutzgedanken auf der Suche nach dem passenden Kaffee nicht außer Acht lassen möchtet, wird euch dieser Umstand umso mehr erfreuen. Der Hersteller empfiehlt einen mittleren Mahlgrad zum Aufbrühen dieses Kaffees. Während die Bohnen aus Afrika stammen, findet die Röstung des Kaffees in Bremen statt, wo das fertige Produkt auch unter einer Schutzatmosphäre verpackt wird. Ob ihr die Bohnen nun per French Press, im Kaffeevollautomaten oder per Handfiltration zu einer frischen Tasse Kaffee machen möchtet, auf die goldbraune Crema könnt ihr euch bereits jetzt freuen. Ihr entscheidet, welche dieser Kaffeespezialitäten aus diesen Bohnen werden soll:

  • Kaffee
  • Cappuccino
  • Latte Macchiato

FAQ

Ist in den Melitta BellaCrema Selection des Jahres Arabica Kaffeebohnen viel Säure enthalten?

Die Erfahrungen der Verbraucher vor euch zeigen, dass es sich hierbei nicht um einen besonders säurehaltigen Kaffee handelt.

Handelt es sich um karamellisierte Kaffeebohnen?

Nein, wenngleich die Bohnen ein Karamellaroma aufweisen, wurden sie nur geröstet, nicht jedoch karamellisiert.

Kann ich die Melitta BellaCrema Selection des Jahres Arabica Kaffeebohnen für meinen Kaffeevollautomaten verwenden?

Ja, diese Art der Zubereitung ist sogar besonders praktisch, da die Maschine die Bohnen zunächst zu einem mehr oder minder feinen Kaffeepulver mahlt, bevor sie euren Kaffee automatisch aufbrüht.

Handelt es sich um entkoffeinierte Kaffeebohnen?

Nein, das ist bei diesem Produkt nicht der Fall. Vielmehr erhaltet ihr reguläre Kaffeebohnen mit der üblichen Menge an Koffein, wenn ihr diesen Artikel kauft.

Was sind Kaffeebohnen?

Kaffeebohnen sind der Grundstoff, aus dem ihr mit heißem Wasser eine leckere Tasse Kaffee brauen könnt. Dabei ist der Name „Bohne“ eigentlich irreführend. In den Augen der Botaniker handelt es sich nämlich nicht um eine Bohne, sondern um die Samen der Kaffeepflanze. Diese Samen befinden sich in den Früchten des Kaffees, den Kaffeekirschen, die äußerlich wie eine rote Steinfrucht anmuten. Oft gibt es gleich zwei Steinkerne in diesen Früchten. Damit sind die Kaffeebohnen gemeint.

In den Steinkernen befindet sich ein Koffeinanteil von circa 0,8 bis rund 2,5 Prozent. Die Steinkerne verfügen über eine abgeflachte und über eine runde Seite. Im Inneren der Kaffeekirschen liegen die Steinkerne mit der flachen Seite aufeinander. In der Mitte der flachen Seite gibt es eine Längsfurche. Sie kann gerade oder gewellt verlaufen und ist auch als Naht bekannt. Bevor die Kaffeebohnen gemahlen und als Kaffeepulver zu frischem Kaffee gekocht werden, müssen sie geröstet werden.

Mögliche Verwendungsmöglichkeiten für Kaffeebohnen

Die meisten Kaffeebohnen, die weltweit produziert werden, werden in der Tat geröstet und dann gemahlen, um zu dem braunen Getränk weiterverarbeitet zu werden. Allerdings ist dies längst nicht der einzige mögliche Einsatzzweck für Kaffee. Ihr könnt die ganzen Bohnen genauso gut essen. Inzwischen gibt es viele Süßwarenhersteller, die mit Schokolade überzogene Kaffeebohnen als koffeinhaltige Leckerei anbieten.

Kaffeebohnen, die so verzehrt werden, liefern eurem Körper viele Vitamine und Nährstoffe. Allerdings solltet ihr nicht zu viele Kaffeebohnen auf einen Schlag verzehren. Immerhin sind die Kaffeebohnenstücke beim Zerkauen größer, als wenn ihr die Bohnen mahlen würdet. Das bedeutet, dass die Wirkung des Koffeins langsamer einsetzt, dafür aber auch länger anhält. Um euch nicht übermäßig aufzuputschen, ist ein eingeschränkter Verzehr von ganzen Kaffeebohnen daher ratsam.

Selbst in der Medizin spielen Kaffeebohnen eine Rolle. Dazu werden sie allerdings so lange geröstet, bis sie zu Kaffeekohle werden. Diese Kohle gilt als natürliches Hilfsmittel zur Durchfallbehandlung. Grüner Kaffee ist vielen Abnehmwilligen ein Begriff. Dieser Kaffee soll nicht nur bei Übergewicht, sondern auch gegen Falten helfen. Im Bereich der Kosmetik kommen gemahlene Kaffeebohnen inzwischen zudem häufig als Schmirgelstoffe in Peelings zum Einsatz.

Welche Kaffeesorten stehen zur Auswahl?

Auf der Suche nach dem leckersten Kaffee könnt ihr viele verschiedene Sorten probieren. Immerhin werden rund 100 Varietäten an Kaffee rund um den Globus angebaut. Zu 70 bis 80 Prozent handelt es sich dabei um Kaffee der Sorte Arabica. Robusta Kaffee hält sich hartnäckig auf dem zweiten Platz. Alle anderen Sorten spielen eine untergeordnete Rolle, wobei Kaffeeliebhaber von den folgenden Sorten zumindest schon einmal etwas gehört haben sollten:

  • Kopi Luwak
  • Excelsa
  • Maragogype
  • Liberia

Melitta KaffeebohnenObwohl die Deutschen im Schnitt bis zu 150 Liter Kaffee pro Jahr trinken, ist die Sorte Excelsa wohl nur den wenigsten von ihnen bekannt. Dabei handelt es sich dabei um eine seltene und schmackhafte Delikatesse, deren Entdeckung auf das Jahr 1904 zurückgeht. Damals trat diese Kaffeesorte in Westafrika am Tschadsee zum ersten Mal in Erscheinung. Es handelt sich um eine Untersorte des Liberica Kaffees. Die Größe der Bohnen ist mit denen der beliebten Sorte Robusta vergleichbar. Dass nur 1 Prozent der Weltkaffeeproduktion auf diese Sorte verfällt, hat einen einfachen Grund.

Denn der sehr starke und etwas erdige Geschmack macht diesen Kaffee zu einem etwas gewöhnungsbedürftigen Genuss, den zahlreiche Gourmets nichts desto trotz schätzen. Diese Sorte ist nur in spezialisierten Fachgeschäften erhältlich, was auch auf den vergleichsweise hohen Preis zurückzuführen sein mag. Liberica Bohnen sind übrigens arm an Zucker, dafür jedoch besonders reich an Koffein. Diese Kaffeesorte gilt allerdings als nicht so aromatisch wie die beiden beliebtesten Sorten.

Bei der Sorte Maragogype handelt es sich um eine Kreuzung aus Bohnen der Sorten Arabica und Liberica. Diese Varietät eignet sich besonders gut, um daraus Filterkaffee zu machen. Kopi Luwak, der sogenannte Katzenkaffee, tritt hingegen als teuerste Kaffeesorte weltweit in Erscheinung. Diesen Namen erhält der Kaffee aus gutem Grund. Denn die sogenannten Schleichkatzen verdauen die Kaffeekirschen zunächst, bevor die Steine dieser Kirschen zu Delikatess-Kaffee weiterverarbeitet werden. Dieser Prozess verleiht den Bohnen ein ganz besonderes Aroma mit einem Hauch von Erde und Schokolade.

Der Durchschnittsverbraucher wird in seiner Tasse vor allem Arabica Kaffee vorfinden. Diese Kaffeekirschen sind von einem langsamen Reifungsprozess gekennzeichnet, der wiederum zu der großen Aromavielfalt führt. Arabica Bohnen gedeihen vor allem im Hochland prächtig. Ihr Anbau findet in Ländern wie Kolumbien, Kenia und Brasilien statt. Die Bohnen sind oval und haben eine Länge von circa 9 Millimetern. Vor dem Rösten sind die Bohnen der Sorte Arabica grünlich oder blau-grünlich. Auf der flachen Seite der Kaffeebohne ist diese Sorte an einer geschwungenen Naht zu erkennen, während Kaffee der Sorte Robusta über eine gerade Naht verfügt.

Der zweit populärste Kaffeestrauch macht seinem Namen in der Tat alle Ehre. Immerhin ist er deutlich robuster, als es Arabica Pflanzen sind. Allerdings sind Bohnen der Sorte Robusta geschmacklich nicht so facettenreich. Daher gibt es zwar reinen Arabica Kaffee, während die Robusta Bohnen jedoch meist mit Arabica Kaffeebohnen vermischt werden. Die Sorte Robusta gilt als säurearm und erdig. Die Bohnen sind zudem kleiner als die der beliebtesten Kaffeesorte überhaupt, Arabica.

Die Sorte Robusta wächst schneller als Arabica Bohnen. Sie produziert mehr Ertrag und ihr Anbau findet zum Beispiel in Vietnam statt. Die Bohnen haben eine bräunliche bis gelb-grüne Farbe. Vor allem als Espresso-Zusatz sind diese Bohnen häufig im Einsatz. Das liegt daran, dass diese Kaffeesorte die Crema-Bildung fördert. Generell ist Arabica Kaffee teurer und auch säurehaltiger, wobei dieser Kaffee von einer hellen Crema gekennzeichnet ist.

Robusta ist für seine dunkle Crema bekannt und kann etwas bitter sein. Handelt es sich um eine edle Robusta Sorte, so macht sich die bittere Note jedoch so schmackhaft wie etwa bei einer dunklen Schokolade bemerkbar. Schlussendlich entscheidet daher der persönliche Geschmack, welches Mischverhältnis ihr bevorzugt. Folgende Mischverhältnisse sind gängig, wobei der erste der beiden Werte den Anteil an Bohnen der Sorte Arabica kennzeichnet:

  • 100:0
  • 90:10
  • 75:25
  • 70:30
  • 60:40

Güteklassen bei Kaffeebohnen

Ein echt italienischer Kaffee setzt Kaffeebohnen oberster Güte voraus. Doch was unterscheidet vorzügliche Kaffeebohnen von Bohnen minderer Qualität? Noch vor der Röstung werden die Bohnen hinsichtlich ihrer Güte beurteilt. Dabei sind es die folgenden Merkmale, die über die Güte entscheiden:

  1. Herkunft
  2. Größe
  3. Anzahl der Defekte pro Kaffeebohne

Mit der Herkunft ist nicht etwa das Anbauland gemeint, wenngleich dies bei der Suche nach dem perfekten Kaffee durchaus von Bedeutung ist. Vielmehr spielt die Anbauhöhe eine entscheidende Rolle. Das hat einen ganz einfachen Grund: Hochlandkaffee reift langsamer, was zu größeren und härteren Kaffeebohnen führt. Daher können Kaffeebauern größere Bohnen auch zu einem höheren Preis verkaufen. Die Annahme ist schlichtweg, dass diese Bohnen aufgrund ihrer Dimensionen mehr Zeit zum Reifen hatten.

In der Kaffeeindustrie hat man sich auf eine Reihe von Abkürzungen geeinigt, die über die Herkunft der Bohnen Auskunft geben. Im süd- und mittelamerikanischen Raum sind die Bezeichnungen „Strictly Hard Bean“ (SHB) und „Strictly High Grown“ (SHG) für Hochlandkaffee aus Anbaugebieten, die sich mindestens 1.600 Meter über dem Meer befinden, geläufig. Bohnen aus niedriger liegenden Regionen werden hingegen als „Hard Beans“ (HB) bezeichnet.
Für die Größeneinteilung von Kaffeebohnen gibt es ein international anerkanntes System. Very large, also sehr große Kaffeebohnen sind gut 8 Millimeter groß. Kleine Kaffeebohnen der Größe S messen hingegen nur 5,5 Millimeter. Noch kleinere Bohnen werden als „peaberry“ bezeichnet. Die Größenangabe erfolgt bei Kaffeebohnen im internationalen Handel häufig in Vielfachen von 1/64 Zoll.

Um zu ermitteln, wie viele Mängel eine Kaffeebohnencharge aufweist, kommt eine Stichprobe zum Einsatz. Diese Stichprobe wird dann auf Defekte wie Insekten, große Steine oder Zweige, die in der Kaffeelieferung enthalten sind, untersucht. Bei der sogenannten Brasilien-Methode beläuft sich das Gewicht der Probe, welche für die Mängel-Überprüfung herangezogen wird, auf 300 Gramm. Dabei erfolgt eine unterschiedliche Defekt-Gewichtung abhängig von der Art des Mangels.

Ist eine komplette Bohne verfault, so gilt dies als voller Mangel. Eine zerbrochene Bohne zählt hingegen nur als 1/5 defekt. Große Steine, Zweige oder andere Verunreinigungen zählen sogar als fünf Defekte. Je öfter ein Kaffeebauer Kaffeebohnen mit vielen Mängeln an seine Kunden in der ganzen Welt ausliefert, desto wahrscheinlich ist es, dass die Kunden den Preis drücken oder sich ganz von dem Lieferanten verabschieden werden.

Kaffeebohnen, gemahlener Kaffee oder Kaffeepads: Die Vor- und Nachteile

Schon gewusst?In jedem gut sortierten Kaffee-Shop könnt ihr nicht nur Kaffee aus ganzen Bohnen, sondern auch verschiedene Kaffeesorten als Pads, Instant-Kaffee oder gemahlenem Kaffee kaufen. Kaffeepads mögen zwar sehr praktisch sein, da der Espresso Kaffee oder eine andere Kaffeesorte vom Hersteller bereits individuell portioniert wurde. Allerdings ist der Kaffee-Preis pro Kilogramm bei den Pads extrem hoch. Die Verpackung der Pads stellt zudem eine große Umweltsünde dar. Instant-Kaffee ist zwar schnell zubereitet. Er ist vielen Genießern jedoch ein Graus.

Demnach stellt sich die Frage, ob gemahlener Kaffee oder ganze Kaffeebohnen die bessere Wahl darstellen. Sicherlich ist der Aufwand bei Kaffeebohnen größer. Denn um daraus einen frischen Kaffee zu kochen, müsst ihr die Bohnen zunächst selbst mahlen. Sofern ihr einen Vollautomaten zur Kaffeezubereitung nutzt, übernimmt das Gerät diese Aufgabe für euch. Allerdings ist solch eine Kaffeemaschine im Vergleich zu einer einfacheren Filtermaschine mit höheren Kosten verbunden. Sie lässt sich zudem nicht so leicht reinigen, sondern muss professionell gewartet werden, was noch mehr Folgekosten verursacht.

Diesen Kosten könnt ihr jedoch aus dem Weg gehen, indem ihr euch für vergleichsweise kleines Geld eine Kaffeemühle anschafft. Dann könnt ihr eure Kaffeebohnen auch für eine normale Filtermaschine sowie jede andere Art der Kaffeezubereitung, wie zum Beispiel mit einem Espressokocher bei Espresso Bohnen oder einer French Press, mahlen. Doch warum lohnt sich dieser größere Aufwand bei der Kaffeezubereitung denn nun? Die nachfolgende Auflistung zeigt euch die Vor- und Nachteile von frischen, ganzen Kaffeebohnen übersichtlich auf:

  • Ein intensiveres Aroma, da ihr den Kaffee immer dann frisch mahlen könnt, wenn ihr diesen zubereiten wollt
  • Bei den ganzen Bohnen könnt ihr die Güte des Kaffees besser optisch einschätzen, als dies bei bereits gemahlenem Kaffee der Fall ist
  • Von vielen Marken erhältlich
  • In verschiedenen Sorten für die Zubereitung der unterschiedlichsten Kaffeespezialitäten verfügbar
  • Ihr könnt den Mahlgrad abhängig von dem Kaffeegetränk, welches ihr gerade kochen wollt, immer wieder neu bestimmen und seid nicht auf einen Mahlgrad festgelegt
  • Die ganzen Bohnen könnt ihr auch naschen oder diese zum Backen verwenden
  • Ihr müsst die Kaffeebohnen zunächst mahlen, bevor ihr Kaffee kochen könnt

Kaffeebohnen kaufen – worauf kommt es an?

Wenn ihr Kaffee online kaufen wollt, könnt ihr nicht nur zwischen den verschiedensten Kaffeesorten auswählen. Vor allem die Güte der Kaffeebohnen ist für einen ungestörten Genuss entscheidend. Wie bereits angesprochen, könnt ihr die Güte des Kaffees bei ganzen Bohnen besonders leicht an deren Optik ablesen. Schalen, gebrochene Bohnen und andere Verunreinigungen sollten in eurem Kaffee auf gar keinen Fall zu finden sein. Für welche Kaffeesorte ihr euch entscheidet, ist hingegen eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Wie eine bestimmte Kaffeesorte schmeckt, könnt ihr vor dem Kauf nur erahnen. Allerdings weisen euch die Hersteller nicht nur auf die Stärke der Kaffeemischung hin, sondern versuchen das Aroma des Kaffees so gut wie möglich mit Worten zu beschreiben. Von karamelligen über Sckoladennoten bis hin zu einem Hauch von Nuss- oder Trockenfruchtaroma, anhand dieser Beschreibung könnt ihr erkennen, ob euch der jeweilige Kaffee höchstwahrscheinlich munden wird oder nicht.

Kaffeebohnen kaufenVon dem Anbaugebiet bis hin zu der Frage, ob es sich um einen Single-Origin-Kaffee oder eine Kaffeemischung aus verschiedenen Arten von Bohnen sowie aus Kaffee aus verschiedenen Anbaugebieten handelt, ist die Liste der Qualitätsmerkmale auf der Suche nach der perfekten Kaffeebohne lang. Ob ihr nun Espressobohnen oder Bio-Kaffee online bestellen möchtet, achtet am besten darauf, welche Zubereitungsart der Hersteller empfiehlt. Einige Kaffeebohnen sind für Filterkaffee besonders gut geeignet, während sich andere Bohnen aus dem Espresso Shop für die Espresso-Zubereitung anbieten. Prüft daher ebenso, für welche Kaffeespezialitäten sich die Bohnen laut Hersteller eignen.

Ihr sucht nach Bohnen, die den Titel „Beste Kaffeebohnen“ redlich verdient haben? Dann spielen nicht nur die Stärke und der Geschmack, sondern auch die Verträglichkeit und Magenfreundlichkeit der Bohnen eine wichtige Rolle. Achtet bei der Produktbeschreibung der Kaffeebohnen am besten darauf, wie viel Säure in ihnen zu finden ist. Die meisten Kaffees, die hierzulande erhältlich sind, sind relativ säurearm und somit gut bekömmlich. Ob es sich um Kaffee mit dem Fair-Trade-Label oder um Bio-Kaffee handelt, ist ebenso entscheidend.

Eine schadstofffreie oder zumindest eine schadstoffarme Herstellung ist im Sinne eurer Gesundheit zu empfehlen. Der Fair-Trade-Kaffeeanbau stellt hingegen sicher, dass sich die Kaffeebauern in Süd- und Zentralamerika sowie Asien nicht der schieren Ausbeutung ausgesetzt sehen, nur weil ihr in Deutschland einen Kaffee genießen möchtet. Außerdem ist der nachhaltigere Fair-Trade-Anbau auch für die Umwelt von Vorteil.

Darf es regulärer oder entkoffeinierter Kaffee für euch sein? Wenn ein Kaffee entkoffeiniert wurde, ist es keinesfalls so, dass kein Koffein mehr in dem braunen Getränk zu finden ist. Ihr könnt jedoch von einem geringen Gehalt an Koffein ausgehen, was zum Beispiel in der Schwangerschaft von Vorteil ist. Auch Menschen, die sehr stark auf kleine Mengen an Koffein reagieren, entscheiden sich häufig für die entkoffeinierte Variante. Schaut vor dem Kauf daher am besten auch beim Koffeingehalt ganz genau hin.

Auch die Kaffeemenge pro Verpackung spielt eine Rolle. Häufig könnt ihr 1 Kilogramm Kaffeebohnen pro Packung kaufen. Je kleiner die Packungsgröße, desto schneller habt ihr den Kaffee aufgebraucht und desto frischer schmeckt er entsprechend. Daher könnten kleinere Verpackungsgrößen von 250 oder 500 Gramm für euch interessant sein. Nicht alle Marken bieten diese kleineren Packungsgrößen jedoch an. Eine Aromaversiegelung der Kaffeeverpackung sollte unabhängig von der Packungsgröße im Übrigen Pflicht sein. Nur so behalten die Kaffeebohnen ihr Aroma möglichst lange bei.

Ihr wollt einen Preisvergleich beim Kauf von Kaffee anstellen? Dann solltet ihr zunächst den Preis pro 100 oder 1.000 Gramm oder pro Tasse Kaffee ausrechnen. Nur so ist ein aussagekräftiger Vergleich zwischen den Produkten der verschiedenen Anbieter, die teilweise in unterschiedlich großen Verpackungsgrößen erhältlich sind, möglich. Bei diesem Vergleich werdet ihr schnell feststellen, wie überteuert Kaffeepads wirklich sind.

Kaffee kaufen: Einige der interessanten Marken im Überblick

Ob bei einer kleinen Kaffeerösterei oder in einem Kaffee Online Shop, gute Kaffeebohnen gibt es inzwischen von ausgesprochen vielen Marken. Wer Espresso kaufen oder regulären Kaffee bestellen will, kann daher schnell den Überblick verlieren. Welche Kaffeeröster haben es verdient, es in euren Kaffeebohnen Vergleich zu schaffen?

Diese Marken sind für ihr schmackhaftes Kaffeebohnen Angebot bekannt:

  • Lavazza
  • Tchibo
  • Melitta
  • Iguake
  • Segafredo
  • Käfer
  • bärenstark
  • 360° Rundum Ehrlich
  • Dallmayr
  • Schmüli
  • Jacobs Krönung
  • Joergesy
  • Jamaica Blue Mountain
  • Green Cup

Häufige Fragen

Das solltet Ihr WissenWelche Kaffeebohnen sind für Vollautomaten zu empfehlen?

Kaffee für Vollautomaten kommt am besten in Bohnenform daher. Den Titel „Bester Kaffee für Vollautomaten“ haben die ganzen Bohnen deshalb verdient, da euer Kaffeevollautomat dazu in der Lage ist, die Bohnen frisch zu mahlen. Das sorgt im Vergleich zu bereits gemahlenem Kaffee für ein besonders intensives und geschmackvolles Aroma. Die meisten Besitzer solch eines Kaffeezubereiters entscheiden sich im Übrigen für eine Kaffeemischung, die zu 70 bis 80 Prozent aus Bohnen der Sorte Arabica und zu 20 bis 30 Prozent aus Bohnen der Varietät Robusta besteht. Ein mittlerer Röstungsgrad mundet vielen Kaffeeliebhabern dabei am besten.

Wie viele Tassen Kaffee bekommt man aus 1 Kilogramm Kaffeebohnen?

Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, ob ihr lieber einen schwachen oder einen sehr intensiven, starken Kaffee mögt. Je stärker der Kaffee, desto weniger Tassen könnt ihr aus 1 Kilogramm Bohnen brauen. 2 Pfund Kaffee sind für rund 75 bis 125 Tassen des braunen Lieblingsgetränks vieler Deutscher ausreichend. Dabei könnt ihr euch an den folgenden Gramm-Angaben für eine Tasse Kaffee orientieren:

  • Milder Kaffee: 8 bis 11,5 Gramm pro Tasse
  • Normales Kaffeearoma: 9 bis 12 Gramm Kaffeepulver je Tasse
  • Kräftiger Kaffee: Je Tasse 10 bis 12,5 Gramm gemahlene Kaffeebohnen
  • Sehr kräftiges Aroma: Pro Tasse zwischen 11 und 13 Gramm Kaffeepulver

Wie viele Kaffeebohnen kann man essen?

Der Verzehr von Kaffeebohnen geht nicht nur mit einer aufputschenden Wirkung einher. Vielmehr sind die Bohnen auch äußerst gesund, was auf die folgenden Nährstoffe zurückzuführen ist:

  • Riboflavin – Vitamin B2
  • Nicotinsäure – Vitamin B3
  • Patohotensäure – Vitamin B5
  • Pyridoxin – Vitamin B6

Kaffeebohnen TestsiegerSobald die Bohnen geröstet werden, büßen sie allerdings einen Teil ihres Vitamingehalts ein. Beim Verzehr der ganzen Bohnen ist außerdem zu bedenken, dass die Koffeinwirkung nur verzögert einsetzt. Dies ist auf die gröberen Kaffeebohnenpartikel im Vergleich zu gemahlenem Kaffeepulver zurückzuführen. Wie lange der aufputschende Effekt genau anhält, ist von Person zu Person verschieden. Mal sind es nur 2 bis 4 Stunden. Einige Personen spüren hingegen auch nach 10 Stunden noch, dass sie ganze Kaffeebohnen gekaut haben.

Raucher können davon ausgehen, dass die Wirkung bei ihnen im Vergleich zu Nichtrauchern nicht ganz so lange anhält. Aufgrund der verschiedenen Reaktionszeiten ist es sinnvoll, wenn ihr zunächst nur einige wenige Kaffeebohnen esst. So könnt ihr prüfen, wie euer Körper darauf reagiert. Als grobe Richtlinie könnt ihr euch merken, dass in 15 bis 25 Bohnen der Koffeingehalt eines Espressos zu finden ist. Ein Verzehr von einer größeren Anzahl an Kaffeebohnen auf einen Schlag ist daher nicht ratsam.

Wie viel wiegt eine Kaffeebohne?

Die Kaffeebohnen der unterschiedlichen Sorten sind unterschiedlich groß, sodass auch ihr Gewicht variiert. Als groben Richtwert könnt ihr davon ausgehen, dass eine Bohne rund 0,6 Gramm auf die Waage bringt. Das soll bedeuten, dass circa 15 Kaffeebohnen für eine 200-Milliliter-Tasse des braunen Getränks erforderlich sind.

Was ist ein verlängerter Kaffee?

Dieser Ausdruck ist in Wien, einer der Kaffeehaus-Hauptstädte der Welt, weit verbreitet. Dabei handelt es sich um einen Kaffee, der im Anschluss an den Brühvorgang mit der gleichen Menge an Wasser aufgegossen wird. So wird der Kaffee also gestreckt oder „verlängert,“ damit er nicht ganz so stark im Geschmack ist.

Was ist der Unterschied zwischen Arabica und Robusta?

Nicht nur beim Anbau und der Größe der Bohnen gibt es zwischen den zwei Kaffeevarietäten entscheidende Unterschiede. Für euch als Kaffeeliebhaber sind vor allem die Unterschiede beim Geschmack von Bedeutung. Bohnen der Sorte Arabica sind weniger bitter, aromatischer, harmonischer, milder und einfach von einem vielfältigeren Geschmack gekennzeichnet.

Bei Espresso Kaffeemischungen kommt hingegen ein höherer Anteil an Robusta Bohnen zum Einsatz. Der Anteil der Fruchtsäure (Cholorgensäure) beläuft sich bei Arabica Bohnen meist auf 3 bis 6 Prozent. Bei der Sorte Robusta fällt dieser Wert mit über 10 Prozent deutlich höher aus. Arabica Kaffee ist außerdem ärmer an Koffein.

Wie viel Kaffee am Tag ist gesund?

Koffein ist nur in Maßen gesund. Die tägliche Dosis sollte sich daher nicht auf mehr als 400 Milligramm pro Tag belaufen, wobei dies nicht für Kinder und Schwangere sowie Kranke gilt. Gesunde Erwachsene sollten somit nicht mehr als drei bis vier Tassen Filterkaffee täglich trinken, wenn sie die gesunde Tagesdosis nicht überschreiten wollen. Das gilt allerdings nur, wenn ihr Koffein nicht noch in anderen Darreichungsformen zu euch nehmt.

Wie viel Kaffee ist in der Schwangerschaft erlaubt?

beste KaffeebohnenWer vor der Schwangerschaft große Mengen an Kaffee getrunken hat, wird sich während der Schwangerschaft einschränken müssen. Dabei ist die tägliche Menge an Koffein, die eine Schwangere bedenkenlos zu sich nehmen darf, nur ein klein wenig niedriger bemessen als der Wert für gesunde Erwachsene. Immerhin 300 Milligramm sind es laut der Weltgesundheitsorganisation pro Tag. Das entspricht in etwa zwei bis drei Tassen Filterkaffee, wobei viele Schwangere ihren Konsum freiwillig auf ein bis zwei Tassen täglich reduzieren.

Was kosten Kaffeebohnen?

Kaffee wird weltweit an der Rohstoffbörse gehandelt. Genau wie bei Gold und anderen Rohstoffen auch, schwankt der Preis von einem Tag zum anderen. Der Weltmarktpreis beträgt wenige Euro pro Kilogramm. Für Fair Trade Kaffee sowie Kaffee mit einer Bio-Zertifizierung werden Aufschläge in der Größenordnung von 15 bis 30 Prozent erhoben. Dies sind jedoch nicht die Preise, welche die Verbraucher für den Kaffee zahlen.

Immerhin muss der Kaffee noch geröstet, eventuell gemahlen und verpackt werden, bevor er euch erreicht. Eine Kaffeesteuer gibt es in Deutschland außerdem, welche den Preis ebenfalls in die Höhe treibt. Diese Steuer ist ein Teil der Antwort auf die Frage „Warum sind Kaffeebohnen teuer?“. Günstigen Kaffee könnt ihr bereits für unter 10 Euro pro Kilogramm kaufen. Nach oben gibt es abhängig von der Güte, Herkunft und Röstung jedoch kaum Grenzen. Im Vergleich zu den umweltschädigenden Kaffeepads könnt ihr bei Bohnenkaffee von einem niedrigeren Preis pro Kilogramm ausgehen.

Wann Kaffeebohnen ernten?

Wann sind Kaffeebohnen reif? Wann werden Kaffeebohnen geerntet? Wie lange es dauert, bis die Kaffeekirschen reif sind und dementsprechend geerntet werden können, ist von der Sorte und dem Standort abhängig. In vielen Anbaugebieten ist es so, dass Kaffee nur einmal jährlich geerntet werden kann. Es gibt jedoch auch einige Standorte, an denen die Ernte zweimal im Jahr stattfinden kann. In Anbauländern, die südlich des Äquators anzutreffen sind, findet die Kaffeeernte meist von April bis August statt. In den nördlichen Anbaugebieten können die Kaffeebauern die Kirschen hingegen von Juli bis Dezember ernten.

Zunächst einmal muss der Kaffeebaum blühen, damit sich aus diesen Blüten die Kaffeekirschen entwickeln können, in denen wiederum die ungerösteten Kaffeebohnen zu finden sind. Die Reifezeit beträgt 6 bis 10 Monate. Wann die Kirschen reif für die Ernte sind, könnt ihr auch an ihrer Optik erkennen. Sie färben sich dann orange, hellrot oder in einem kräftigen Rotton. Grün sollten die Kirschen hingegen nicht sein, da sie dann als unreif gelten. Schwarze Kaffeekirschen sind wiederum überreif. Wenn die Kirschen des Kaffeebaums rot sind, ist dies die beste Voraussetzung für aromatische Kaffeebohnen.

Wann werden Kaffeebohnen schlecht?

Auf der Umverpackung der Kaffeebohnen hat der Hersteller das Haltbarkeitsdatum gut lesbar aufgedruckt. Dies ist Pflicht, wenn er seinen Kaffee in Deutschland verkaufen will. In der Regel gilt für eine Packung ungeöffnete Kaffeebohnen, dass diese bis zu 2, teilweise sogar 3 Jahre lang haltbar ist. Doch wann werden Kaffeebohnen schlecht, wenn ihr die Packung bereits geöffnet habt? Dies kann dann passieren, wenn die Bohnen Insekten oder zu viel Feuchtigkeit ausgesetzt sind. In der Regel werden die Bohnen jedoch nicht schlecht, sondern verlieren im Laufe der Zeit vielmehr ihr Aroma.

Kaffeebohnen VergleichDaher ist es so sinnvoll, ganze Bohnen zu kaufen und euren Kaffee für jede Tasse frisch zu mahlen. Kaffee, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum bereits überschritten ist, ist im Übrigen nicht zwingend schlecht, sondern kann in den meisten Fällen noch genossen werden. Das ist darauf zurückzuführen, dass es sich nicht um ein verbindliches Verfallsdatum, sondern das Datum, bis zu dem der Kaffee mindestens haltbar ist, handelt.

Die Richtlinien der Europäischen Union sehen solch eine Kennzeichnung schlichtweg vor, wenngleich das Mindesthaltbarkeitsdatum und das Verfallsdatum vieler Lebensmittel nicht zwingend miteinander übereinstimmen. Ob ihr den Kaffee auch zu einem späteren Zeitpunkt genießen möchtet oder euch das nachlassende Aroma zu sehr missfällt, ist eine ganz persönliche Entscheidung.

Warum Kaffeebohnen im Kühlschrank aufbewahren?

Bei der Frage, ob Kaffeebohnen in den Kühlschrank gehören, scheiden sich die Geister. Immerhin ist es durchaus so, dass ihr euren Kaffee möglichst kühl lagern solltet. Daher scheint der Kühlschrank doch ein guter Ort zur Kaffeelagerung zu sein. Allerdings gibt es ein Problem: Es empfiehlt sich, Kaffee möglichst trocken zu lagern. Diese Umgebungsbedingungen sind im Kühlschrank jedoch nicht gegeben, was an dem Wasser, was an den Kühlschrankinnenwänden kondensiert, klar zur erkennen ist. Viele Experten empfehlen daher, dass ihr eure Kaffeebohnen besser wie folgt lagern solltet:

  • In der originalen Verpackung, in der ihr den Kaffee gekauft habt
  • Nie im Kühlschrank
  • Mit einem speziellen Aroma-Clip sorgfältig verschlossen

Warum glänzen Kaffeebohnen?

In Kaffeebohnen befinden sich ätherische Öle. Sofern diese Öle nun aus den Bohnen austreten, führt dies zu einem öligen Glanz. Doch warum sind Kaffeebohnen ölig? Dies ist auf die Röstung zurückzuführen. Beim Rösten gibt es den ersten und den zweiten Crack. Beim ersten Crack brechen die Zellwände der Kaffeebohnen auf, damit sich ein vollmundiges Aroma entwickeln kann. Ab dem zweiten Crack kommt es zu einem Einbrand der Kaffeebohnen. Dies ist zeitgleich auch der Zeitpunkt, ab dem die Öle aus den Bohnen austreten.

Einige Hersteller entscheiden sich bewusst für die Röstung bis zum zweiten Crack, um ein bestimmtes Aroma zu erreichen. Glänzende Kaffeebohnen können sich zum Beispiel zur Herstellung von Espresso hervorragend eignen. Eure Bohnen für euren Filterkaffee sollten allerdings nicht ölig glänzen. Ob ihr die glänzenden Bohnen beim Kaffeekochen verwenden solltet, hängt demnach davon ab, welche Kaffeespezialität ihr zubereiten möchtet.

Warum haben Kaffeebohnen Packungen ein Ventil?

Wahrscheinlich ist euch schon einmal ein kleines Loch bei eurer Kaffeepackung aufgefallen. Dabei handelt es sich um ein Ventil. Dieses Ventil ist deshalb unerlässlich, da Kaffeebohnen auch dann noch weiter reifen, wenn sie bereits geröstet und verpackt wurden. Im Rahmen dieses Reifungsprozesses bildet sich Kohlenstoffdioxid – und zwar in großen Mengen von mehreren Litern.

Das Ventil integrieren die Hersteller demnach aus Sicherheitsgründen in die Kaffeepackungen. Denn so kann das Gas entweichen. Wäre kein Ventil vorhanden, so bestünde das Risiko, dass die Packung aufgrund der Gasbildung platzen könnte. Das weiß das Auslassventil zu verhindern, während durch das Ventil gleichzeitig kein Sauerstoff in das Innere der Packung vordringen kann. Das ist ausgesprochen wichtig, um das Aroma des Kaffees zu schützen und dessen Haltbarkeit zu garantieren.

Warum werden Kaffeebohnen geröstet?

Kaffee wird deshalb geröstet, da erst dieser Prozess die Aromen der Bohnen freisetzt. Beim sogenannten Rösten werden die Kaffeebohnen im Übrigen ohne den Zusatz von Feuchtigkeit erhitzt. Hin zu kommt außerdem, dass in den rohen Kaffeebohnen häufig ein hoher Anteil der sogenannten Chlorogensäure zu finden ist. Das macht den rohen Kaffee entweder ungenießbar oder sogar ungesund. Das Rösten des Kaffees, der dabei an Wasser verliert, ist demnach unerlässlich, zumal dieser Vorgang den Kaffee nicht nur säureärmer, sondern dadurch auch magenfreundlicher macht.

Was sind karamellisierte Kaffeebohnen?

Karamellisierte Kaffeebohnen werden mittels der sogenannten Torrefacto-Röstung hergestellt. Vor allem in Spanien, Portugal, Argentinien und in Costa Rica ist diese Art der Röstung weit verbreitet. Im Rahmen dieser Röstung wird Zucker zu dem Kaffee hinzugefügt, der somit durch die Wärme mit einer Karamellschicht versehen wird. Häufig werden Bohnen der Sorte Arabica für diese Röstung verwendet. Meist kommen die karamellisierten Bohnen als Teil einer Kaffeemischung, bei der bis zu 80 Prozent der Bohnen regulär ohne Zucker geröstet wurden, zum Einsatz. Die karamellisierten Bohnen machen den fertigen Kaffee weniger bitter und aufgrund des niedrigeren Säuregehalts bekömmlicher. Allerdings ist dieser Kaffee aufgrund des Zuckerzusatzes gleichzeitig auch kalorienhaltiger.

Was sind grüne Kaffeebohnen?

Bevor Kaffeebohnen geröstet wurden und ihre braune Farben erhalten, sind die Bohnen grün. Grüner Kaffee ist also Kaffee, der noch nicht geröstet worden ist. Dabei wird Grüner Kaffee in der Regel nicht getrunken. Es gibt jedoch Nahrungsergänzungsmittel, die einen Extrakt aus Grünem Kaffee enthalten und euch beim Abnehmen behilflich sein sollen. Der Extrakt der rohen Kaffeebohnen wird in der Regel als Pulver oder in Kapselform konsumiert.

Gibt es einen Kaffeebohnen-Test der Stiftung Warentest?

Frage31 Marken hat die Stiftung Warentest bei ihrem Kaffee-Vergleich im Jahr 2009 auf den Prüfstand gestellt. Dabei hat das Institut zwar keinen Kaffeebohnen-Testsieger im Speziellen ernannt, sondern sich vielmehr mit Röstkaffee im Allgemeinen beschäftigt. Sehr gut hat kein einziger Kaffee abgeschnitten. Die lange Liste der Discounter, die sich im Vergleich gut geschlagen haben, ist jedoch umso erstaunlicher. Mit Noten von 2,1 bis 2,5 konnten die Tester eine Empfehlung für alle der nachfolgenden Kaffeesorten aussprechen:

  1. Bellarom Gold von Lidl
  2. Markus Gold von Aldi Nord
  3. Amaroy Extra von Aldi Süd
  4. Bio Premium Röstkaffee von Aldi Süd
  5. Café Intención ecologico Bio, Fairtrade von Darboven
  6. Rösta Premium Auslese von Norma
  7. Ethiopia von Dallmayr
  8. Dallmayr Prodomo
  9. Gourmet Café von Eilles
  10. Café Aha Faitrade von Gepa
  11. Jacobs Krönung
  12. Jacobs Meisterröstung
  13. Der Himmlische von Mövenpick
  14. Klassisch von Onko
  15. No. 1 Spitzenkaffee Fairtrade von Tempelmann’s
  16. Gut & Günstig Klassisch Fein von Edeka
  17. Melitta Auslese
  18. Melitta Montana
  19. Café Dia Bio von Lebensbaum
  20. EnerBio Bio von Rossmann

Ebenfalls interessant könnte für euch der Test der Stiftung Warentest zu den Kaffeemühlen sein. Bei diesem Test im November 2019 nahm die Verbraucherorganisation insgesamt 15 verschiedene Modelle unter die Lupe, neun mit Mahlwerk und sechs mit Schlagmesser. Getestet wurde nicht nur die Leistung, sondern auch beispielsweise, wie gut sich die Maschinen reparieren lassen. Dabei gab es Testnoten von Gut bis Mangelhaft. Wie diese sich im Detail aufgliedern, könnt ihr auf dieser Seite nachlesen. Dabei gilt es aber zu beachten, dass die Stiftung Warentest diesen Test hinter einer Bezahlschranke versteckt.

Hat Öko Test einen Kaffeebohnen-Testsieger gekürt?

Urteil von ÖKO TestBeim Kaffee-Test von Öko Test standen immerhin 23 Sorten auf dem Prüfstand. Sieben der Marken aus dem Kaffeebohnen-Test von 2013 können die Tester empfehlen. Die detaillierten Testergebnisse stehen aktuell nur gegen die Zahlung einer Gebühr für euch zur Verfügung. Allerdings könnt ihr euch an dieser Stelle schon einmal einen Überblick über die getesteten Marken verschaffen:

  • Alnatura
  • IKEA
  • J.J. Darboven
  • Kraft Foods (Jacobs)
  • Gepa
  • Edeka
  • Tchibo
  • Aldi Süd
  • Alois Dallmayr
  • El Puente
  • Dennree
  • Lidl
  • Rewe
  • Mövenpick
  • Melitta
  • Dwp
  • Real
  • Rapunzel
  • Aldi Nord
  • Delica
  • Kaufland
  • Onko Großrösterei

Kaffeebohne Vergleich 2021 : Findet jetzt eure beste Kaffeebohne

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffeebohnen 03/2019 11,57€ Zum Angebot
2. Lavazza Caffè Crema Classico Kaffeebohnen 03/2019 10,99€ Zum Angebot
3. Melitta Mein Café Medium Roast Kaffeebohnen 03/2019 14,79€ Zum Angebot
4. Iguake Arabica Coffee Single Origin Kaffeebohnen 03/2019 17,99€ Zum Angebot
5. Segafredo Intermezzo Coffee Espresso Kaffeebohnen 03/2019 9,71€ Zum Angebot
6. Melitta BellaCrema Speciale Arabica Kaffeebohnen 03/2019 10,43€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Lavazza Caffè Crema Dolce Kaffeebohnen
Nach oben