Die 14 besten Kaffeevollautomaten im Vergleich – purer Kaffeegenuss auf Knopfdruck – 2018 Test und Ratgeber

Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck, das bietet ein Kaffeevollautomat und die Geräte halten in immer mehr deutschen Küchen Einzug. Ob Café Crema, Espresso, Latte Macchiato oder Cappuccino, mit einem Kaffeevollautomat bereitet Ihr im Handumdrehen euer bevorzugtes Kaffeegetränk zu und das mit einem unvergleichlichen Geschmack und Aroma, wie es nur ein mit Druck gebrühter Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen bietet.

Doch nicht zuletzt aufgrund der meist hohen Anschaffungskosten will der Kauf eines Kaffeevollautomaten gut überlegt sein. Was können die Maschinen, worauf müsst Ihr beim Kauf achten und für wen rechnet sich der Kauf eines Kaffeevollautomaten? Was ist bei der Reinigung der Geräte zu beachten und welche Alternativen gibt es zum Kaffeevollautomat? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen findet ihr in diesem Ratgeber auf Brigitte.de. Wir haben außerdem einen Blick auf die Testsieger und Testergebnisse der Stiftung Warentest geworfen.

Die besten 4 Kaffeevollautomaten im ausführlichen Vergleich auf BRIGITTE.de

Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat
Marke
Philips
Größe
21,5 x 37 x 33 cm
Gewicht
8,41 kg
Mahlwerk
100 % Keramik, 5-stufig
Display
Milchbehälter
Milchaufschäumer
Tassen pro Brühvorgang
2
Höhenverstellbarer Auslauf
Fassungsvermögen Wasserbehälter
1,8 l
Mit Kaffeepulver nutzbar
Wasserfilter
Brühgruppe entnehmbar
Farbe
schwarz
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
388€
ca.
349€
Saeco Incanto HD8916/01 Kaffeevollautomat
Marke
Saeco
Größe
21,5 x 33 x 42,9 cm
Gewicht
7,2 kg
Mahlwerk
100 % Keramik, 5-stufig
Display
Milchbehälter
Milchaufschäumer
Tassen pro Brühvorgang
1
Höhenverstellbarer Auslauf
Fassungsvermögen Wasserbehälter
1,8 l
Mit Kaffeepulver nutzbar
Wasserfilter
Brühgruppe entnehmbar
Farbe
schwarz
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
700€
ca.
1006€
Melitta Caffeo CI E970-101 Kaffeevollautomat
Marke
Melitta
Größe
47,3 x 25,5 x 35,2 cm
Gewicht
9,3 kg
Mahlwerk
Stahl-Kegelmahlwerk, 3-stufig
Display
Milchbehälter
Milchaufschäumer
Tassen pro Brühvorgang
2
Höhenverstellbarer Auslauf
Fassungsvermögen Wasserbehälter
1,8 l
Mit Kaffeepulver nutzbar
Wasserfilter
Brühgruppe entnehmbar
Farbe
silber
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
679€
ca.
569€
De'Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomat
Marke
De'Longhi
Größe
37,5 x 28,5 x 36 cm
Gewicht
10 kg
Mahlwerk
Kegelmahlwerk, 13-stufig
Display
Milchbehälter
Milchaufschäumer
Tassen pro Brühvorgang
2
Höhenverstellbarer Auslauf
Fassungsvermögen Wasserbehälter
1,8 l
Mit Kaffeepulver nutzbar
Wasserfilter
Brühgruppe entnehmbar
Farbe
silber
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
305€
ca.
279€
Abbildung
Modell Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat Saeco Incanto HD8916/01 Kaffeevollautomat Melitta Caffeo CI E970-101 Kaffeevollautomat De'Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomat
Marke
Philips Saeco Melitta De'Longhi
Größe
21,5 x 37 x 33 cm 21,5 x 33 x 42,9 cm 47,3 x 25,5 x 35,2 cm 37,5 x 28,5 x 36 cm
Gewicht
8,41 kg 7,2 kg 9,3 kg 10 kg
Mahlwerk
100 % Keramik, 5-stufig 100 % Keramik, 5-stufig Stahl-Kegelmahlwerk, 3-stufig Kegelmahlwerk, 13-stufig
Display
Milchbehälter
Milchaufschäumer
Tassen pro Brühvorgang
2 1 2 2
Höhenverstellbarer Auslauf
Fassungsvermögen Wasserbehälter
1,8 l 1,8 l 1,8 l 1,8 l
Mit Kaffeepulver nutzbar
Wasserfilter
Brühgruppe entnehmbar
Farbe
schwarz schwarz silber silber
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
388€
ca.
349€
ca.
700€
ca.
1006€
ca.
679€
ca.
569€
ca.
305€
ca.
279€

1. Der Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat mit Memo-Funktion bereitet auf Knopfdruck euren Lieblingskaffee zu

Der Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat ist mit einem Mahlwerk aus 100 % Keramik ausgestattet. Damit bereitet er Kaffeegenuss aus frischen Bohnen ganz einfach auf Knopfdruck zu und die absolut geschmacksneutrale Keramik sorgt dafür, dass ihr nichts anderes schmeckt, als den reinen und unverfälschten Geschmack der Kaffeebohnen. Das Mahlwerk kann individuell eingestellt werden und liefert sowohl einen vollmundigen Espresso als auch einen leichten Kaffee.

Der Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat verfügt über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und eine Memo-Funktion bezüglich der Tassenfüllmenge, Kaffeestärke und Temperatur. So genießt ihr auf Knopfdruck immer euren Espresso genauso, wie ihr ihn am liebsten mögt.

Der Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat verfügt über ein benutzerfreundliches Display mit einer klaren und einfachen Navigation, mit dessen Hilfe ihr ganz einfach eure Lieblingsgetränke auswählen und anpassen könnt. Mit dem Milchaufschäumer mit Wasserdampf stellt ihr klassischen, cremigen Milchschaum wie beim Barista her und bereitest im Handumdrehen einen leckeren Cappuccino oder Latte Macchiato zu.

In Sachen Hygiene und Reinigung überzeugt der Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat durch die herausnehmbare Brühgruppe, die ganz einfach unter fließendem Wasser gereinigt werden kann. Die integrierte AquaClean Technologie sorgt dafür, dass das Wasser zuverlässig entkalkt wird und ihr bis zu 5.000 Tassen Kaffeegenuss zubereiten könnt, bevor die Maschine entkalkt werden muss.

2. Der Saeco Incanto HD8916/01 Kaffeevollautomat mit der praktischen, abnehmbaren Milchkaraffe

Der Saeco Incanto HD8916/01 Kaffeevollautomat liefert auf Knopfdruck Kaffeespezialitäten wie Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato oder einen einfachen, vollmundigen Kaffee. Die abnehmbare Milchkaraffe sorgt für cremigen Milchschaum und die Maschine bietet euch nach jeder Nutzung die Möglichkeit, die milchführenden Teile automatisch durchzuspülen und zu säubern. Dadurch wird höchste Hygiene garantiert und übrig gebliebene Milch könnt ihr ganz einfach in der Milchkaraffe im Kühlschrank lagern.

Der Saeco Incanto HD8916/01 Kaffeevollautomat ist mit einem professionellen Scheibenmahlwerk aus Keramik ausgestattet. Das geschmacksneutrale Material sorgt für einen unverfälschten und natürlichen Geschmack und ihr könnt das Mahlwerk ganz einfach einstellen, um über den Mahlgrad das Aroma des Kaffees an eure persönlichen Vorlieben anzupassen.

Der Saeco Incanto HD8916/01 Kaffeevollautomat ist mit einem AquaClean Filter ausgestattet, der mit einer Ionenaustausch-Technologie und einem Mikroporenfilter Kalk und feinste Schmutzpartikelchen aus dem Wasser entfernt. Dadurch schmeckt der Kaffee noch besser und ihr könnt bis zu 5.000 Tassen Kaffee zubereiten, ohne das Gerät zu entkalken. Auf dem übersichtlichen Bedienfeld könnt ihr eure gewünschte Kaffeespezialität auswählen und über das praktische Display die Stärke und Temperatur eurer Kaffeespezialität anpassen.

3. Der Melitta Caffeo CI E970-101 Kaffeevollautomat speichert individuelle Voreinstellungen für vier Nutzer

Der Melitta Caffeo CI E970-101 Kaffeevollautomat bietet euch die Möglichkeit, für bis zu vier Nutzer über die My-Coffee-Memory-Funktion individuelle Voreinstellungen zu speichern, damit jedes Familienmitglied seinen Lieblingskaffee bekommt. Der Kaffeevollautomat bereitet verschiedene Kaffeevariationen mit Milch oder Milchschaum zu und hält sich dabei in der Reihenfolge der Zutaten an die italienischen Originalrezepte.

Der Melitta Caffeo CI E970-101 Kaffeevollautomat verfügt über eine Zweikammer-Befüllung für unterschiedliche Kaffeebohnen sowie einen Pulverschacht für gemahlenen Kaffee. Über eine manuelle Auswahl könnt ihr zwischen aromatisch-kräftigen Espressobohnen und fein-milden Kaffeebohnen wechseln oder einfach einen gemahlenen Kaffee verwenden.

Der Melitta Caffeo CI E970-101 Kaffeevollautomat verfügt über ein Milchsystem mit separatem Milchbehälter, der einfach entnehmbar ist und sowohl warme Milch als auch Milchschaum herstellt. Der Milchbehälter ist spülmaschinenfest und alle milchführenden Teile können schnell und hygienisch mit Dampf und Heißwasser automatisch gereinigt werden.

Die Brühgruppe kann zur Reinigung herausgenommen werden. Der Melitta Kaffeevollautomat ist über ein LCD Textdisplay und One Touch ganz einfach zu bedienen und die Maschine wird mit einem Welcome Pack bestehend aus einem Wasserfilter, einem Kaffeelöffel/Einschraubhilfe für den Wasserfilter und Teststreifen für die Wasserhärte geliefert.

4. Der De’Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomat ist mit einem besonders leisen Mahlwerk ausgestattet

Der De’Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomat verfügt über ein leises, 13-stufiges Kegelmahlwerk, dessen Mahlgrad ihr individuell einstellen könnt. So lässt sich das Aroma der frischen Kaffeebohnen ganz leicht an eure individuellen Vorlieben anpassen. Zusätzlich zu frisch gemahlenen Bohnen kann der Automat auch Kaffeepulver verarbeiten.

Ob Espresso, Latte Macchiato oder Café Latte, mit dem De’Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomat gelingen alle Kaffeespezialitäten und die spezielle Milchaufschäumdüse aus Edelstahl sorgt für perfekt temperierte Milch und cremigen Milchschaum.

Der Kaffeeauslauf des De’Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomaten ist zwischen 80 und 110 mm stufenlos einstellbar. Damit passen all eure Lieblingstassen und -gläser unter die Maschine.

Der De’Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomat ist mit einer wartungsarmen Brühgruppe ausgestattet, die sich vollständig herausnehmen und ganz einfach unter fließendem Wasser reinigen lässt. Auch der Innenraum der Maschine lässt sich ganz einfach reinigen, wenn die Brühgruppe herausgenommen wurde, und die Maschine ist mit einem vollautomatischen Spül- und Entkalkungsprogramm ausgestattet.

Über die Heißwasserfunktion ist auch eine Teezubereitung möglich und die Bedienung ist durch die Direktwahltasten und Drehregler, mit denen die Kaffeestärke und -menge eingestellt werden kann, ganz einfach und kann per One Touch erfolgen.

5. Der De’Longhi Magnifica ESAM 3000.B Kaffeevollautomat bereitet per Direktwahltaste leckere Kaffeespezialitäten zu

Der De’Longhi Magnifica ESAM 3000.B Kaffeevollautomat hat einen großen 1,8 Liter Wassertank und einen Pumpendruck von 15 bar. Mit der Zwei-Tassen-Funktion und dem 13-stufigen, leisen Kegelmahlwerk bereitet ihr damit im Handumdrehen leckere Kaffeespezialitäten zu.

Per Direktwahltaste könnt ihr euer Lieblingsgetränk wählen und auch Milchkaffeespezialitäten wie ein Cappuccino, Latte Macchiato oder Café Latte gelingen dank der vielfältigen Einstellmöglichkeiten perfekt. Die Milch wird auf die optimale Temperatur gebracht und der Milchaufschäumer sorgt für einen cremigen Milchschaum.

Der De’Longhi Magnifica ESAM 3000.B Kaffeevollautomat verfügt nicht nur über ein Mahlwerk für frische Kaffeebohnen, dessen Mahlstärke individuell eingestellt werden kann, sondern in einem zusätzlichen Fach kann der Automat auch gemahlenen Kaffee verarbeiten. So könnt ihr beispielsweise entkoffeinierte Kaffeespezialitäten zubereiten.

Der De’Longhi Magnifica ESAM 3000.B Kaffeevollautomat ist mit einem höhenverstellbaren Kaffeeauslauf, einem Tassenwärmer und einer automatischen Abschaltung ausgestattet. Der große Wassertank ist frontal herausnehmbar und dank der Heißwasserfunktion lässt sich auch Tee zubereiten. Die Brüheinheit kann zur Reinigung ganz einfach entnommen werden und ein vollautomatisches Spül- und Entkalkungsprogramm sorgt für die erforderliche Hygiene.

6. Mit dem Krups EA8108 Kaffeevollautomat genießt ihr dank CTS heißen Kaffee von der ersten bis zur letzten Tasse

Der Krups EA8108 Kaffeevollautomat ist ein kompakter Kaffeevollautomat mit einem dreifach verstellbaren Metall-Kegelmahlwerk. Das patentierte Compact Thermoblock System (CTS) sorgt für heißen Kaffee ab der ersten Tasse und ihr könnt individuelle Einstellungen für die Wassermenge, die Temperatur und die Kaffeestärke vornehmen. Die Cappuccino Plus Milchaufschäumdüse schäumt die Milch direkt in der Tasse auf und sorgt dafür, dass eure Milchkaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato oder Café Latte optimal gelingen.

Der Krups EA8108 Kaffeevollautomat ist mit einem herausnehmbaren Kaffeebehälter für neun Kaffeezubereitungen ausgestattet.

Multifunktionale Drehregler sorgen für eine intuitive Bedienung des Krups EA8108 Kaffeevollautomats und bieten viele Einstellungsmöglichkeiten. Der Kaffeevollautomat ist ausgestattet mit einer hochwertigen Brühgruppe mit Edelstahlkammer, die ebenso wie alle anderen Komponenten durch ein hocheffizientes Selbstreinigungssystem vollautomatisch gereinigt wird.

Die Maschine hat einen höhenverstellbaren Auslauf, eine Zwei-Tassen-Funktion und eine Heißwasserfunktion, mit der ihr auch Tee zubereiten könnt. Der Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1,8 Litern lässt sich einfach abnehmen und das Claris Aqua-Filtersystem verhindert eine schnelle Verkalkung des Kaffeevollautomaten.

7. Der DeLonghi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat verarbeitet Kaffeebohnen und Pulverkaffee

Der DeLonghi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat hat eine spezielle Milchaufschäumdüse, mit der italienische Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato oder Café Latte perfekt gelingen und auch ein einfacher Kaffee oder eine Tasse Tee, zubereitet mit der Heißwasserfunktion, versprechen hohen Genuss. Das integrierte Kegelmahlwerk ist extra leise und mahlt die frischen Kaffeebohnen für jeden einzelnen Brühvorgang.

Der Aromaschutzdeckel sorgt dafür, dass das Aroma der Bohnen erhalten bleibt und durch eine individuelle Einstellung des Mahlwerks von grob bis fein könnt ihr das Aroma euren Vorlieben anpassen. Der Automat kann außerdem in einem Extrafach Kaffeepulver verarbeiten.

Die Bedienung des DeLonghi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomats ist dank der übersichtlichen Direktwahltasten und Drehregler ganz einfach und intuitiv. Viele unterschiedliche Parameter wie beispielsweise die Stärke des Kaffees oder die Kaffeemenge lassen sich ebenso einfach einstellen wie die Auswahl zwischen der Ein- und Zwei-Tassen-Funktion.

Die Reinigung des DeLonghi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomats ist dank der herausnehmbaren, kompakten Brühgruppe sehr einfach. Sie kann unter fließendem Wasser abgespült werden und auch der Maschineninnenraum kann ganz einfach gereinigt werden, wenn die Brühgruppe entnommen wird. Alle milchführenden Teile können vollautomatisch gespült werden.

8. Der Melitta Caffeo Solo E950-222 Kaffeevollautomat passt in die kleinste Küche

Der Melitta Caffeo Solo E950-222 Kaffeevollautomat ist mit einer Breite von nur 20 Zentimetern einer der kleinsten Kaffeevollautomaten und passt damit auch optimal in eine kleine Küche. Sein schlichtes Design mit verchromten Elementen macht ihn dennoch zu einem Hingucker und er sorgt dank seiner Vorbrühfunktion für optimalen Kaffeegenuss.

Er verfügt über eine 3-stufig einstellbare Aromaintensität, mit der ihr euren Lieblingskaffee zubereiten könnt und die Bohnen werden von einem ebenfalls 3-stufig einstellbaren Stahlkegel-Mahlwerk für jeden Kaffee frisch gemahlen. Der Kaffeeauslauf ist bis 135 Millimeter höhenverstellbar und ihr könnt gleichzeitig zwei Tassen Kaffee oder Espresso zubereiten.

In der Zubereitung ist der Melitta Caffeo Solo E950-222 Kaffeevollautomat auf die beiden Kaffee Klassiker Espresso und Kaffee Creme beschränkt. Milchkaffeespezialitäten wie Latte Macchiato, Café Latte oder Cappuccino können mit diesem Kaffeevollautomaten nicht zubereitet werden.

Der Wassertank des Melitta Caffeo Solo E950-222 Kaffeevollautomats hat ein Fassungsvermögen von 1,2 Litern und er ist mit einer automatischen Wasserstandsüberwachung ausgestattet. Der Tank lässt sich leicht abnehmen, sodass die Reinigung und das Nachfüllen ganz einfach sind.

9. Der Siemens EQ.9 s500 TI915539DE Kaffeevollautomat ist superSilent

Der Siemens EQ.9 s500 TI915539DE Kaffeevollautomat bietet perfekten Kaffeegenuss mit maximalem und individuellem Aroma. Das weltweit einzigartige sensoFlow System sorgt für eine konstante ideale Brühtemperatur zwischen 90 und 95° C, bei der alle Aromastoffe schonend aus dem Kaffee gelöst werden. So gewährleistet der Kaffeevollautomat bei jeder Tasse ein maximales Aroma und besten Geschmack.

Milchkaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato gelingen dank des integrierten Milchsystems perfekt und mit nur einem Tastendruck könnt ihr wählen, ob ihr eine oder zwei Tassen gleichzeitig zubereiten möchtet. Dank superSilent ist der Kaffeeautomat der leiseste Kaffeevollautomat von Siemens und er sorgt so schon bei der Zubereitung des Kaffees für Entspannung.

Der Siemens EQ.9 s500 TI915539DE Kaffeevollautomat ist mit der vollautomatischen Dampfreinigung autoMilk Clean ausgestattet, die nach jedem Brühvorgang eine gründliche Reinigung des Milchsystems vornimmt.

Mit dem baristaMode könnt ihr die fünf wichtigsten Parameter für optimalen Kaffeegeschmack individuell einstellen. Temperatur, Füllmenge, Kaffeestärke, Kaffee-Milch-Verhältnis und Brühgeschwindigkeit können ganz einfach auf eure Vorlieben abgestimmt werden und der Automat speichert bis zu 10 individuelle Kaffee-Einstellungen.

Der Siemens EQ.9 s500 TI915539DE Kaffeevollautomat ist mit einem Brita Intenza Wasserfilter ausgestattet, der den Kalkgehalt des Wassers verringert, und er lässt sich dank der vollständig entnehmbaren Brüheinheit ganz einfach reinigen.

10. Der Jura Impressa C60 – Kaffeevollautomat mit der größten Brühkammer auf dem Markt

Der Jura Impressa C60 – Kaffeevollautomat hat ein Klartextdisplay mit einfacher Menüführung und 3 Touchfelder für die Pflege-, Dampfvorwahl- und Programmierfunktionen. Die Kaffeewassermenge ist ebenso wie die Kaffeestärke in vier Stufen programmierbar und der Kaffeevollautomat arbeitet mit einem intelligenten Vorbrühsystem.

Das Gerät verfügt über eine variable Brühkammer mit einem Fassungsvermögen zwischen 5 und 16 Gramm und bietet damit die größte Brühkammer auf dem Markt. Der Kaffeeauslauf ist von 65 Millimetern bis 111 Millimeter höhenverstellbar und ihr könnt zwei Tassen Kaffee gleichzeitig zubereiten.

Der Jura Impressa C60 – Kaffeevollautomat ist mit einer Kontrollanzeige ausgestattet, durch die ihr immer wisst, wann ihr die Kaffeebohnen in dem Bohnenbehälter mit Aromaschutzdeckel auffüllen müsst.

Eine Feinschaumdüse sorgt für feinporigen Milchschaum, sodass auch Milchkaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino mit dem Jura Impressa C60 – Kaffeevollautomat immer gelingen. Das Gerät ist mit einem Filter und mit Pflegeprogrammen ausgestattet und kann auf die Wasserhärte abgestimmt werden.

11. Der Krups EA815070 Kaffeevollautomat hat eine lange Lebensdauer

Der Krups EA815070 Kaffeevollautomat ist mit einer hochwertigen Brühgruppe mit Edelstahlkammer ausgestattet, die für eine lange Lebensdauer des Geräts sorgt. Ein extra großes LC-Display sorgt für ein einfaches und intuitives Bedienkonzept, mit dessen Hilfe Parameter wie Temperatur, Kaffeestärke oder Wassermenge individuell eingestellt werden können. Im Favoriten Menü können zwei Lieblingszubereitungen programmiert und gespeichert werden, sodass ihr euren Lieblingskaffee immer wieder schnell abrufen könnt.

Die CappuccinoPlus Milchdüse ermöglicht eine Milchaufschäumung direkt in der Tasse und sorgt dafür, dass auch Milchkaffeespezialitäten wie Latte Macchiato optimal gelingen.

Der Krups EA815070 Kaffeevollautomat verfügt über einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1,8 Litern, eine Dampf- und Heißwasserfunktion, einen zwischen 60 und 105 Millimetern höhenverstellbaren Kaffeeauslauf, eine automatische Doppelmahlfunktion für einen großen Kaffee, eine programmierte Abschaltautomatik und ein dreifach verstellbares Metall-Kegelmahlwerk.

Das patentierte Compact Thermoblock System (CTS) sorgt für ein schnelles Aufheizen und heißen Kaffee ab der ersten Tasse und das System reduziert die Verkalkung und verlängert so die Lebensdauer des Kaffeevollautomaten. Die Reinigung aller Komponenten inklusive der Brühgruppe erfolgt vollautomatisch durch ein hocheffizientes Selbstreinigungssystem.

12. Der Saeco HD8927/01 PicoBaristo Kaffeevollautomat macht alle Einstellungen ganz einfach

Der Saeco HD8927/01 PicoBaristo Kaffeevollautomat sorgt mit seinem intuitiven Hochleistungs-Display für eine klare und einfache Navigation. Mit Hilfe von Symbolen und Texteinblendungen könnt ihr Parameter wie die Menge, Temperatur und Stärke eures Kaffees ganz einfach individuell einstellen und speichern. Das Mahlwerk aus 100 % Keramik ist absolut geschmacksneutral und sorgt für einen reinen Kaffeegeschmack. Die Mahlstärke könnt ihr individuell einstellen und damit das Aroma der frisch gemahlenen Kaffeebohnen ganz auf eure Vorlieben abstimmen.

Der Saeco HD8927/01 PicoBaristo Kaffeevollautomat verfügt über eine integrierte Milchkaraffe und erhitzt die Milch und schäumt sie gleich zweimal auf. Dadurch entsteht ein perfekter, cremiger Milchschaum in genau der passenden Temperatur für Milchkaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato. Das Milchsystem lässt sich ganz einfach vollautomatisch reinigen und die integrierte Milchkaraffe kann abgenommen und im Kühlschrank gelagert werden.

Durch die herausnehmbare Brühgruppe lässt sich der Saeco HD8927/01 PicoBaristo Kaffeevollautomat ganz einfach reinigen. Die AquaClean Technologie sorgt außerdem dafür, dass ihr bis zu 5000 Tassen Kaffeespezialitäten genießen könnt, ohne dass der Kaffeevollautomat entkalkt werden muss.

13. Der Bosch TIS30159DE Kaffeevollautomat VeroCup 100 ist gut für kleine Küchen geeignet

Der Bosch TIS30159DE Kaffeevollautomat VeroCup 100 ist mit einem langlebigen Keramikmahlwerk ausgestattet, das für maximales Aroma der frisch gemahlenen Kaffeebohnen sorgt. Der kleine Kaffeevollautomat hat einen entnehmbaren Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1,4 Litern und er ist besonders platzsparend und passt daher auch gut in eine kleinere Küche.

Alle Elemente sind bequem von vorn zugänglich, sodass an den Seiten kein Platz einkalkuliert werden muss. Der Kaffeevollautomat bereitet dank MilkMagic Pro einen feinporigen Milchschaum direkt in der Tasse zu, ohne dass ein extra Milchbehälter benötigt wird. So gelingen auch Milchkaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino.

Das kombinierte Reinigungs- und Entkalkungsprogramm calc’nClean sorgt dafür, dass sowohl Kalkablagerungen als auch Kaffeeöle zuverlässig entfernt werden. Dadurch wird die Lebensdauer des Geräts deutlich verlängert.

Zur Reinigung können Brüheinheit, Tropfschale und Kaffeesatzbehälter ganz einfach von vorn entnommen werden. Die Komponenten können unter fließendem Wasser abgespült werden und anschließend wieder eingesetzt werden. Vor dem Abschalten führt die Maschine außerdem selbstständig einen Spülvorgang durch.

14. Der Miele CM 6350 Kaffeevollautomat mit AromaticSystem brüht perfekten Kaffee auf

Der Miele CM 6350 Kaffeevollautomat ist mit einem AromaticSystem ausgestattet, das Kaffee und Wasser in der Brühkammer perfekt vermischt. So gewährleistet der Kaffeevollautomat ein intensives Kaffeearoma für höchsten Kaffeegenuss. Der Cappuccinatore liefert im Handumdrehen cremigen Milchschaum oder heiße Milch für Cappuccino oder Latte Macchiato und nach der Zubereitung von Milchkaffeespezialitäten wird die Milchleitung automatisch gespült.

Der Miele CM 6350 Kaffeevollautomat bietet auch einen Genuss für das Auge, denn das sanfte LED-Licht BrilliantLight sorgt dafür, dass jede Tasse optimal in Szene gesetzt wird. So beginnt der Kaffeegenuss bereits vor dem ersten Schluck.

Mit der One Touch und OneTouch for Two Funktion bereitet ihr eine oder zwei Tassen mit leckeren Kaffeespezialitäten ganz einfach mit nur einem Tastendruck zu. Für noch mehr Komfort sorgt eine beheizbare Tassenabstellfläche, auf der vorgewärmte Tassen jederzeit griffbereit sind. Die leicht entnehmbare Brüheinheit, die ohne großen Aufwand unter fließendem Wasser gereinigt werden kann, sorgt für eine schnelle und einfache Reinigung, optimale Hygiene und Langlebigkeit des Kaffeevollautomaten.

Was ist ein Kaffeevollautomat?

Kaffeevollautomat Test & VergleichDer Kaffeevollautomat ist weit mehr als eine einfache Kaffeemaschine und er bereitet auf Knopfdruck viele unterschiedliche Kaffeespezialitäten zu. Die folgenden Eigenschaften unterscheiden einen Kaffeevollautomaten von einer Kaffeemaschine, einer Kapselmaschine oder einer Padmaschine:

  • Der Kaffeevollautomat ist mit einem Mahlwerk ausgestattet und malt die frischen Kaffeebohnen vor jedem Brühvorgang
  • Der Kaffeevollautomat kann unterschiedliche Kaffeespezialitäten wie beispielsweise Espresso oder Café Crema herstellen
  • Die meisten Kaffeevollautomaten sind mit einem Milchaufschäumer ausgestattet und können auch Milchkaffeegetränke wie Latte Macchiato oder Cappuccino zubereiten
  • Kaffeevollautomaten arbeiten ähnlich wie Espressomaschinen mit Druck
  • Bei einem guten Kaffeevollautomaten könnt ihr Parameter wie Kaffeemenge, Wassermenge, Temperatur und Mahlgrad manuell einstellen und bei vielen Modellen auch speichern
  • Im Gegensatz zur Kaffeemaschine werden mit dem Kaffeevollautomat individuell einzelne Tassenportionen zubereitet

Anders als eine herkömmliche Kaffeemaschine ist ein Kaffeevollautomat also ein wesentlich vielseitigeres Gerät, das mehr Möglichkeiten zur Herstellung von Kaffeegetränken bietet und darüber hinaus anders arbeitet als eine herkömmliche Kaffeemaschine.

Wie funktioniert der Kaffeevollautomat?

Die Arbeitsweise einer herkömmlichen Kaffeemaschine kennt sicherlich jeder. In den Wasserbehälter wird Wasser eingefüllt, es wird erhitzt und läuft dann durch den Filter mit dem Kaffeepulver. Die unter dem Filter stehende Kanne fühlt sich mit dem Kaffee und wird über eine Wärmeplatte warm gehalten.

Ganz anders arbeitet jedoch der Kaffeevollautomat, denn hier kommt Druck ins Spiel. Doch schauen wir uns die Zubereitung eines Kaffeegetränks im Kaffeevollautomat von vorn an. Anders als eine herkömmliche Kaffeemaschine arbeitet ein Kaffeevollautomat nicht mit Kaffeepulver, auch wenn einige Modelle zusätzlich die Möglichkeit zur Verarbeitung von Pulverkaffee bieten.

Nachdem ihr euer Kaffeegetränk gewählt habt, werden vielmehr als Erstes die frischen Kaffeebohnen in der benötigten Menge gemahlen. Dazu verfügt jeder Kaffeevollautomat über ein Mahlwerk, das oft individuell eingestellt werden kann, denn der Mahlgrad der Kaffeebohnen wirkt sich auf das Aroma aus.

Je feiner der Mahlgrad der Kaffeebohnen ist, desto intensiver wird das Aroma. Ist der Mahlgrad zu fein eingestellt, werden jedoch zu viele Aromen aus dem Kaffee abgegeben und der Kaffee wird bitter. Dies wird als Überextraktion bezeichnet. Werden bei einem zu groben Mahlgrad hingegen zu wenig Aromen abgegeben, spricht der Fachmann von Unterextraktion und der Kaffee schmeckt dünn und fade. Für einen Kaffeevollautomaten wird in der Regel ein feiner Mahlgrad empfohlen, da die Kontaktzeit des Kaffeepulvers mit dem Wasser eher kurz ist.

Während die Kaffeebohnen gemahlen werden, erhitzt der Kaffeevollautomat die benötigte Menge Wasser. In der Regel arbeiten Kaffeevollautomaten dabei mit einer Temperatur zwischen 90 und 95° C, da bei dieser Temperatur die Aromen des Kaffees am besten extrahiert werden können. Das gemahlene Kaffeepulver fällt nun aus dem Mahlwerk direkt in die Brühkammer.

Dort wird das Kaffeepulver zusammengedrückt, bis ein bestimmter Anpressdruck erreicht wird. Das erhitzte Wasser wird nun ebenfalls in die Brühkammer gedrückt und wenn auch hier ein bestimmter Druck erreicht ist, öffnet sich am Ende der Brühkammer ein Ventil mit einer kleinen Öffnung. Durch diese Öffnung wird nun der Kaffee gedrückt und er fließt durch den Kaffeeauslauf in die Tasse. Das Kaffeepulver wird dabei von einem Sieb zurückgehalten.

Durch das Ventil wird dabei die sogenannte Crema auf dem Kaffee erzeugt, weshalb das Ventil auch als Cremaventil bezeichnet wird. Wurde die voreingestellte Wassermenge durch das Ventil gedrückt, beendet der Kaffeevollautomat den Brühvorgang. Als letzter Schritt wird das verbrauchte Kaffeepulver, der sogenannte Trester, in einen Auffangbehälter ausgeworfen, der regelmäßig geleert und gereinigt werden muss.

Der Druck bei der Kaffeezubereitung liegt je nach Modell etwa zwischen 7,5 und 9 bar. Idealer Wert für die Zubereitung eines Espresso sind 9 bar.

Sollen mit dem Kaffeevollautomaten Milchkaffeegetränke zubereitet werden, kommen entsprechende Arbeitsschritte hinzu, in denen die Milch erwärmt und aufgeschäumt und mit dem Kaffee vermischt wird.

Die Geschichte des Kaffeevollautomaten

Der Erfinder des ersten Kaffeevollautomaten mit integrierter Kaffeemühle ist der deutsche Unternehmer Otto Bengtson. Er erfand das Gerät in den 1960er Jahren, nachdem er vorher bereits unter anderem die erste Kaffeemaschine der DDR, eine vollautomatische Kaffee-Großbrühanlage für die Gastronomie und einen Kaffeeautomaten zur Selbstbedienung erfunden hatte. Seine Erfindung eines Kaffeevollautomaten mit integrierter Kaffeemühle ist die Grundlage für alle heutigen Kaffeevollautomaten.

In den 1970er Jahren entwickelte der Schweizer Ingenieur Arthur Schmed ebenfalls einen Kaffeevollautomaten, nachdem er sich mit der Reparatur einer defekten Espressomaschine befasst hatte. Schmeds Kaffeevollautomat wurde im Jahr 1985 auf einer Messe vorgestellt und der Schweizer gründete in der Folge das bekannte Unternehmen Saeco, das noch heute Kaffeevollautomaten herstellt.

Die Kaffeevollautomaten wurden schnell zu einem festen Bestandteil in der Gastronomie und kleinere Maschinen halten vor allem seit der Jahrtausendwende unaufhaltsam Einzug in die Privathaushalte.

Was sind die Unterschiede zwischen einer Kaffeemaschine und einem Kaffeevollautomat?

Der wichtigste Unterschied zwischen Kaffeemaschine und Kaffeevollautomat liegt im Herzstück des Kaffeevollautomaten, in der Brühgruppe. Dort wird anders als bei einer herkömmlichen Kaffeemaschine ein Druck erzeugt, mit dem Espresso und andere Kaffeespezialitäten zubereitet werden. Weitere Unterschiede liegen in der Vielseitigkeit des Kaffeevollautomaten, der je nach Ausstattung unterschiedliche Kaffeegetränke zubereiten kann, wie beispielsweise:

  • Espresso
  • Cafe Crema
  • Cappuccino
  • Latte Macchiato
  • Café au Lait
  • Wiener Melange
  • Tee und andere Heißgetränke mit der Heißwasserfunktion
Einige Kaffeevollautomaten können nicht nur Kaffeespezialitäten und heißes Wasser zubereiten, sondern ihr könnt mit ihnen auch Schokoladengetränke wie beispielsweise heiße Schokolade oder Schokomilch zubereiten.

Der Kaffeevollautomat unterscheidet sich außerdem von der Kaffeemaschine dadurch,

  • dass er über ein integriertes Mahlwerk verfügt und frisch gemahlene Bohnen verwendet,
  • dass Einzelportionen zubereitet werden,
  • dass sich Parameter wie Wassermenge, Temperatur und Kaffeemenge einstellen lassen,
  • dass diese Parameter gespeichert werden können,
  • dass ein separates Milchsystem vorhanden ist und
  • dass eine vollautomatische Reinigung durchgeführt werden kann.

Für wen ist ein Kaffeevollautomat geeignet?

KaffeevollautomatenKaffee gehört weltweit zu den beliebtesten Getränken und ist für sehr viele Menschen weit mehr als nur ein koffeinhaltiges Getränk zum Wachwerden am Morgen. Gehört auch ihr zu den Kaffeeliebhabern und -genießern, die gar nicht genug von dem aromatischen Getränk in den unterschiedlichen Variationen bekommen können, ist ein Kaffeevollautomat sicher genau das Richtige für euch.

Ob ein Kaffeevollautomat für euch geeignet ist und ob die Anschaffung sinnvoll ist, ist also unter anderem davon abhängig, wie viel Kaffee ihr trinkt und wie wichtig euch der Geschmack ist. Wer morgens im Halbschlaf eine Tasse Instantkaffee trinkt, wird sicherlich keinen Kaffeevollautomaten für mehrere 100 Euro benötigen. Liebt ihr hingegen einen aromatischen Kaffee am Morgen und genießt ihr auch im Laufe des Tages regelmäßig gern die ein oder andere Kaffeespezialität und legst dabei viel Wert auf Geschmack und Aroma, ist ein Kaffeevollautomat eigentlich unverzichtbar.

Wenn dann noch gleich zwei Kaffeeliebhaber im Haushalt leben, wird die Investition natürlich umso lohnender. Kaffeevieltrinker oder Wenigtrinker, das ist daher eine Frage, die ihr euch stellen solltet, wenn ihr überlegt, ob ein Kaffeevollautomat das richtige für euch ist.

Doch nicht überall, wo viel Kaffee getrunken wird, ist ein Kaffeevollautomat das passende Gerät. Beim regelmäßigen Kaffeeklatsch mit mehreren Teilnehmern ist der Kaffeevollautomat eher unpraktisch, denn es kann anders als in der herkömmlichen Kaffeemaschine kein Kaffee in größeren Mengen vorbereitet werden. Die Kaffeevollautomaten haben vielmehr eine Kapazität von maximal zwei Tassen und möchtet ihr damit in einer größeren Gesellschaft 15 oder gar 20 Personen bewirten, ist der erste Kaffee unter Umständen kalt oder ausgetrunken, bevor die letzten ihre Tasse bekommen.

Hinsichtlich der Vielfalt sind Kaffeevollautomaten jedoch nahezu unschlagbar. Morgens ein aromatischer Café Crema, nachmittags ein leckerer Latte Macchiato oder ein Cappuccino und nach dem Essen ein kräftiger Espresso, das ist mit einem Kaffeevollautomat kein Problem, sofern er die notwendige Ausstattung wie beispielsweise einen Milchaufschäumer oder ein Milchsystem mitbringt.

Und auch was den Genuss angeht, sind sich die meisten Kaffeeliebhaber einig: An den Geschmack eines mit Druck zubereiteten Kaffees aus einem Kaffeevollautomat kommt der Kaffee aus der herkömmlichen Kaffeemaschine ebenso wenig heran wie die Getränke aus Pad- oder Kapselmaschinen. Kaffeevollautomaten sind kurz gesagt für alle geeignet, die Kaffee in allen Variationen lieben und die viel Wert auf Geschmack und Aroma legen.

Alternativen zum Kaffeevollautomaten

Selbstverständlich ist ein Kaffeevollautomat nicht die einzige Möglichkeit, Kaffee zuzubereiten. Seid ihr mit einem morgendlichen Filterkaffee zufrieden, ist die herkömmliche Kaffeemaschine oder eine manuelle Kaffeepresse in der Regel völlig ausreichend. Trinkt ihr hin und wieder einmal gern einen Latte Macchiato oder Cappuccino, bieten sich Pad- oder Kapselmaschinen als Alternative an oder ihr stellt das Getränk einfach selbst her.

Das ist etwas zeitaufwändiger, gelingt in der Regel jedoch recht gut und im Internet findet ihr schnell viele Anleitungen. Für eher Anspruchslose gibt es darüber hinaus auch die Möglichkeit, auf eine fertige Mischung zurückzugreifen, die einfach mit heißem Wasser aufgegossen wird. Bei dieser Methode müssen jedoch im Vergleich mit einem Original meist deutliche Abstriche im Geschmack gemacht werden. Trinkt ihr nach dem Essen mit Vorliebe einen starken Espresso, legt jedoch keinen Wert auf Milchkaffeespezialitäten, ist eine einfache Espressomaschine eine gute Alternative.

Im Hinblick auf die Vielfalt der Kaffeespezialitäten, die auf Knopfdruck zubereitet werden können, ist und bleibt der Kaffeevollautomat jedoch alternativlos.

Fragen und Antworten rund um den Kaffeevollautomaten

Vor allem, wenn ihr euch zum ersten Mal mit einem Kaffeevollautomaten beschäftigt, kommen meist viele Fragen auf und die wichtigsten wollen wir euch hier in unserem Ratgeber bei Brigitte.de beantworten.

Worauf muss ich bei dem Mahlwerk achten?
Beim Mahlwerk des Kaffeevollautomaten kommt es vor allem darauf an, dass es individuell einstellbar ist. Der Mahlgrad der Bohnen hat Einfluss auf das Aroma und nicht nur die Geschmäcker sind verschieden, sondern unterschiedliche Kaffeebohnen können durchaus einen unterschiedlichen Mahlgrad erforderlich machen. Unterschiede gibt es beim Mahlwerk außerdem hinsichtlich der Bauart und des Materials. Bei der Bauart wird zwischen Kegelmahlwerk und Scheibenmahlwerk unterschieden. In den meisten Fällen ist ein Kegelmahlwerk verbaut.

Diese Mahlwerke nehmen wenig Platz in Anspruch und die Kaffeebohnen werden beim Zermahlen kaum erhitzt. Scheibenmahlwerke werden deutlich seltener eingesetzt, sie bieten jedoch den Vorteil, dass sie leiser sind als Kegelmahlwerke. Als Material wird in der Regel Keramik oder gehärteter Stahl genutzt. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Keramik ist absolut geschmacksneutral, doch gerät ein Fremdkörper zwischen die Kaffeebohnen, kann es zu Absplitterungen kommen. Gehärteter Stahl ist wesentlich robuster, erhitzt sich jedoch beim Mahlen stärker.

Welche Kaffeebohnen werden für den Kaffeevollautomaten benötigt?
Am besten für den Kaffeevollautomat geeignet sind aromatische Bohnen mit einer nicht zu hellen Röstung. Ihr solltet außerdem darauf achten, dass die Kaffeebohnen nicht zu ölhaltig sind, was sich am besten über das Röstprofil erkennen lässt.

Helle Röstungen wie die sogenannte Zimt Röstung sind eher nicht geeignet und lassen auf ölhaltige Bohnen schließen, während die italienische Röstung oder Espresso Röstung in der Regel gut für den Kaffeevollautomaten geeignet ist. Verzichten solltet Ihr außerdem auf aromatisierte Kaffeebohnen, denn sie können ebenso wie ölhaltige Bohnen das Mahlwerk verstopfen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, könnt ihr Kaffeebohnen wählen, die mit dem Hinweis „Für Vollautomaten geeignet“ versehen sind. Diese Bohnen könnt ihr bedenkenlos mit dem Kaffeevollautomaten nutzen.

Was hat es mit der Brühgruppe auf sich?
Kaffeevollautomaten VergleichDie Brühgruppe ist das Herzstück des Kaffeevollautomaten. In diesem Bauteil findet das eigentliche Brühen des Kaffees unter Druck statt. Damit der Kaffeevollautomat gut gereinigt werden kann, ist die Brühgruppe bei vielen Automaten entnehmbar. Andere Modelle setzen auf eine vollautomatische Selbstreinigung, die ihr als Nutzer jedoch nicht überprüfen könnt. Viele Besitzer eines Kaffeevollautomaten bevorzugen daher eine herausnehmbare Brühgruppe, die unter fließendem Wasser gereinigt werden kann.

Was ist der Unterschied zwischen Milchsystem und Milchaufschäumer?
Um Milchkaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino herzustellen, muss der Kaffeevollautomat mindestens über einen Milchaufschäumer verfügen. Bei diesem Milchaufschäumer wird die Milch in der Tasse aufgeschäumt und sie läuft nicht durch die Maschine, sondern der Milchaufschäumer stößt heißen Dampf aus, durch den die Milch aufgeschäumt wird.

Ist der Kaffeevollautomat hingegen mit einem Milchsystem ausgestattet, wird die Milch entweder über einen integrierten Milchbehälter oder über ein externes Gefäß angesaugt, erwärmt und bei Bedarf aufgeschäumt. Damit sich bei einem solchen Milchsystem keine gesundheitsschädlichen Keime bilden, ist es sehr reinigungsintensiv. Bei vielen Maschinen mit Milchsystem wird direkt nach der Nutzung eine automatische Reinigung durchgeführt. Ist dies nicht der Fall, muss das Milchsystem unbedingt täglich manuell gründlich gereinigt werden.

Wie viel Druck sollte der Kaffeevollautomat erzeugen?
Der optimale Druck für die Zubereitung eines Espresso liegt bei 9 bar. Diesen Anpressdruck sollte ein guter Kaffeevollautomat mitbringen. Dieser Wert darf jedoch nicht verwechselt werden mit dem Ausgangsdruck, der in der Regel bei etwa 15 bar liegen sollte, damit die erforderlichen 9 bar in der Brühkammer ankommen.

Braucht der Kaffeevollautomat einen Wasserfilter?
Viele Kaffeevollautomaten sind mit einem Wasserfilter ausgestattet. Dieser ist vor allem dann sinnvoll, wenn an eurem Wohnort sehr kalkhaltiges Wasser aus den Trinkwasserleitungen kommt. Auskunft über den Kalkgehalt des Trinkwassers erhaltet ihr bei eurem Wasserversorger, wo ihr die regionale Wasserhärte abfragen könnt. Je härter das Wasser, desto sinnvoller ist der Wasserfilter und desto seltener muss die Maschine entkalkt werden.

Welche Parameter können bei einem Kaffeevollautomat eingestellt werden?
Bei fast allen Kaffeevollautomaten lassen sich gewisse Parameter einstellen, mit denen ihr den Kaffee genau nach euren Vorlieben aufbrühen könnt. Welche Parameter genau eingestellt werden können, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. In der Regel lassen sich folgende Werte einstellen:

  1. Mahlgrad
  2. Wassermenge
  3. Kaffeemenge
  4. Temperatur

Was ist die Memory Funktion eines Kaffeevollautomats?
Über die Memory-Funktion könnt ihr die Einstellungen für euren Lieblingskaffee speichern, damit ihr sie nicht bei jeder Zubereitung neu eingeben müsst. Je nach Modell können bis zu 10 Einstellungen gespeichert werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Vollautomat und einer Espresso Maschine?
Der Unterschied zwischen einem Kaffeevollautomat und einer Espressomaschine liegt vor allem in der Funktionsweise. Zwar arbeiten beide Geräte anders als eine herkömmliche Kaffeemaschine mit Druck, doch eine Espressomaschine arbeitet nur halbautomatisch. Das zuvor frisch gemahlene Kaffeemehl wird bei der Espressomaschine in einen Siebträger gefüllt und anschließend wird heißes Wasser unter hohem Druck durch das Kaffeemehl gepresst.

Dies geschieht heute meist über eine elektrische Pumpe, echte Baristas verwenden aber nach wie vor Maschinen mit Handhebel, bei denen der Druck manuell erzeugt wird. Der Kaffeevollautomat hingegen arbeitet, wie bereits der Name sagt, vollautomatisch und ihr müsst nur Wasser und Bohnen einfüllen und die Maschine erledigt die ganze Arbeit allein. Dabei können je nach Modell neben Espresso auch Milchkaffeegetränke zubereitet werden.

Wartung und Pflege des Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomaten TestKaffeevollautomaten sind reinigungsintensive Geräte, insbesondere wenn sie über ein internes Milchsystem verfügen. Aber auch ohne internes Milchsystem müssen die Geräte regelmäßig und gründlich gereinigt werden, da es ansonsten schnell zu einer gesundheitsschädlichen Vermehrung von Bakterien kommen kann und sogar Schimmel kann entstehen. Einige Komponenten des Kaffeevollautomaten müssen täglich gereinigt werden, andere wöchentlich und bei wieder anderen ist eine monatliche Reinigung ausreichend.

Folgende Teile eures Kaffeevollautomaten solltet ihr täglich reinigen:

Der Wassertank
Den Wassertank solltet ihr einmal täglich unter fließendem Wasser ausspülen und anschließend gut abtrocknen. Das Wasser darf nicht zu lange im Behälter bleiben, da sich schnell Pilze und Bakterien ansiedeln können, sodass ihr euch angewöhnen solltet, den Wasserbehälter jeweils nach der letzten Nutzung des Tages zu reinigen und erst bei der nächsten Nutzung frisches Wasser einzufüllen. So benutzt ihr nicht aus Versehen Wasser, das bereits seit ein oder zwei Tagen in der Maschine steht.

Das Milchsystem
Ist euer Kaffeevollautomat mit einem internen Milchsystem ausgestattet, müssen alle milchführenden Teile unbedingt täglich gereinigt werden. Bei einigen Maschinen findet diese Reinigung automatisch nach jeder Nutzung statt, bei anderen müsst ihr selbst daran denken. Eine tägliche Reinigung ist hier wirklich unerlässlich, denn gerade Milchrückstände bieten einen idealen Nährboden für Keime, Bakterien, Schimmel und Pilze.

Der Milchaufschäumer
Ist eurer Kaffeevollautomat statt mit einem Milchsystem mit einem Milchaufschäumer ausgestattet, muss auch er täglich gereinigt werden. Auch hier bieten viele Maschinen eine automatische Reinigung an, bei der der Milchaufschäumer mit heißem Wasser durchgespült wird. Alternativ muss diese Reinigung manuell erfolgen.

Der Tresterbehälter
Im Tresterbehälter wird das verbrauchte, nasse Kaffeemehl aufbewahrt. Damit sich hier kein Schimmel bildet und keine Brutstätte für Bakterien entsteht, müsst ihr den Tresterbehälter täglich entleeren, auswaschen und gut trocknen.

Tropfschale und Auffanggitter
Auch die Tropfschale und das Auffanggitter sollten täglich mit Wasser gereinigt und anschließend getrocknet werden.

Kaffeeauslauf
Den Kaffeeauslauf solltet ihr ebenfalls täglich mit einem feuchten Lappen abwischen.

Automatische Reinigung
Sehr viele moderne Kaffeevollautomaten sind mit einem automatischen Reinigungssystem ausgestattet. Startet das Reinigungssystem nicht vollautomatisch, solltet ihr es einmal täglich laufen lassen.

Wöchentliche Reinigung

Eine wöchentliche Reinigung ist vor allem bei der Brühgruppe wichtig. Sie kann bei den meisten modernen Kaffeevollautomaten entnommen werden und ihr könnt sie unter fließendem Wasser abspülen. Nach der Entnahme der Brühgruppe könnt ihr auch den Innenraum der Maschine vorsichtig mit einem feuchten Lappen auswischen.

Bei diesen Reinigungsarbeiten solltet ihr vorher immer den Netzstecker ziehen.

KaffeevollautomatBei den Modellen, die eine Entnahme der Brühgruppe nicht erlauben, kann dieses Bauteil nur durch das maschineninterne Reinigungsprogramm gesäubert werden. Diese Reinigung solltet ihr ebenfalls mindestens einmal wöchentlich durchführen. Etwa einmal in der Woche solltet ihr auch den Bohnenbehälter des Kaffeevollautomaten reinigen. Dazu wird er feucht ausgewischt und danach gut getrocknet. Wichtig ist, dass ihr dabei das Kaffeefett vollständig entfernt.

Monatliche Wartungs- und Pflegearbeiten

Ist die Maschine nicht mit einem Wasserfilter ausgestattet, muss einmal monatlich eine Entkalkung stattfinden. Dazu solltet ihr einen speziellen Entkalker verwenden, der ausdrücklich für das Entkalken von Kaffeevollautomaten geeignet ist. Hausmittel wie Essig und ähnliches sollten eher nicht zum Einsatz kommen. Bei Kaffeevollautomaten, die mit einem Filtersystem ausgestattet sind, ist es wichtig, den Filter in entsprechenden Intervallen auszuwechseln. Einzelheiten dazu findet ihr in der Bedienungsanleitung eures Kaffeevollautomaten.

Weitere Wartungs- und Pflegearbeiten

In regelmäßigen Abständen solltet ihr Reinigungstabletten nutzen, um den Kaffeevollautomat zu reinigen. Die Tabletten lösen die Kaffeefette, die beim Mahlen und Pressen der Kaffeebohnen austreten und die sich im Mahlwerk und in den kleinen Sieben ansammeln und diese verstopfen können. Die Reinigungstabletten solltet ihr etwa alle 10 bis 14 Tage oder aber nach der Zubereitung von etwa 50 Tassen Kaffee benutzen.

Die äußerliche Reinigung des Kaffeevollautomaten sollte mit einem weichen, bei Bedarf feuchten Tuch erfolgen. Damit könnt ihr den Kaffeevollautomat abwischen und sauber halten, da sich dort leicht Fingerabdrücke, Staub und Schmutz ansammeln. Ein Mikrofasertuch ist besonders gut geeignet, um diese Rückstände zu beseitigen.

Zubehör für den Kaffeevollautomat

Der Handel bietet einiges an Zubehör für Kaffeevollautomaten an. Dazu gehören zum Beispiel Verschleißteile wie Schläuche, Dichtungen und ähnliches. Aber auch Tassen und Gläser sowie Tassenwärmer werden als Zubehör angeboten. Ist der Kaffeevollautomat kaputt, bietet der Handel viele Ersatzteile an, mit denen die Maschine wieder flott gemacht werden kann. Wenn ihr nicht über das notwendige technische Know-how verfügt, solltet ihr eine Reparatur jedoch besser dem Fachmann überlassen. Außerdem findet ihr im Handel viele Reinigungs- und Pflegemittel für Kaffeevollautomaten.

Das müsst ihr beim Kauf eines Kaffeevollautomaten beachten

Ein aromatischer Espresso oder leckere Milchkaffeespezialitäten auf Knopfdruck, das und vieles mehr bietet ein Kaffeevollautomat.

  • Der Kaffeevollautomat bietet unterschiedliche Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck
  • Geschmack und Aroma des Kaffees sind deutlich besser als beispielsweise bei Kapselmaschinen oder Padmaschinen
  • Im Vergleich mit Kapselmaschinen und Padmaschinen weist ein Kaffeevollautomat einen geringen Preis pro Tasse auf
  • Viele Parameter wie Mahlgrad, Temperatur und Kaffeestärke können eingestellt und oftmals gespeichert werden
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Reinigungsintensiv

Wichtige Kriterien für eure BonitätFür echte Kaffeeliebhaber bringt ein Kaffeevollautomat also viele Vorteile mit sich und durch den geringen Preis pro Tasse rechnet sich die Anschaffung insbesondere im Vergleich mit Pad- und Kapselmaschinen für Kaffee-Vieltrinker durchaus. Wenn ihr euch für den Kauf eines Kaffeevollautomaten entschieden hast, solltet ihr jedoch einige Dinge beachten, damit ihr mit dem neuen Gerät wirklich einen ungetrübten Kaffeegenuss erleben könnt. Die wichtigsten Faktoren, die ihr beachten müsst, wenn ihr einen Kaffeevollautomat kaufen möchtet, haben wir hier in unserem Ratgeber auf Brigitte.de für euch zusammengestellt.

Die Reinigung
Kaffeevollautomaten sind sehr reinigungsintensiv und sowohl der Gesundheit als auch des Geschmacks zuliebe müssen sie täglich gründlich gereinigt werden. Beim Kauf eines Kaffeevollautomaten solltet ihr daher unbedingt darauf achten, dass die Maschine mit einer vollautomatischen Reinigungs- und Entkalkungsfunktion ausgestattet ist und dass die Brühgruppe zur regelmäßigen Reinigung entnommen werden kann.

Mit oder ohne Milchsystem?
Wenn ihr gern Milchkaffeegetränke wie Latte Macchiato oder Cappuccino trinkt, muss der Kaffeevollautomat zur Zubereitung dieser Getränke über ein Milchsystem verfügen. Kaffeevollautomaten zur Zubereitung von Milchkaffegetränken werden in zwei Varianten angeboten: Mit einem internen Milchsystem, das die Milch aus einer integrierten Karaffe oder einem externen Behälter ansaugt, erwärmt und aufschäumt, oder aber mit einer Milchschaumdüse, die die Milch lediglich mit heißem Dampf aufschäumt, ohne dass sie durch die Maschine läuft.

Welcher Kaffeevollautomat für euch besser geeignet ist, hängt stark von euren persönlichen Vorlieben ab. Macht ihr euch eher wenig aus Milchkaffeespezialitäten, ist ein Milchaufschäumer in der Regel völlig ausreichend, und wenn ihr gar keine Milchkaffeegetränke zubereiten möchtet, könnt ihr sogar ganz darauf verzichten.

Für Liebhaber von Latte Macchiato & Co. sind Kaffeevollautomaten mit integriertem Milchsystem genau das Richtige. Bei diesen Geräten müsst ihr jedoch darauf achten, dass insbesondere die Reinigung des Milchsystems recht aufwendig ist und aus Gründen der Hygiene auf gar keinen Fall vernachlässigt werden darf. Viele Maschinen bieten daher eine Funktion an, bei der das Milchsystem vor und nach jeder Nutzung vollautomatisch durchgespült wird.

Die Größe der Maschine
Kaffeevollautomat TestKaffeevollautomaten bringen eine gewisse Größe mit und passen daher leider nicht ohne Weiteres in jede Küche. Insbesondere bei einer kleinen Küche und wenig Platz solltet ihr euch daher für eine kleinere Maschine entscheiden und darauf achten, dass alle wichtigen Komponenten wie beispielsweise der Wassertank, der Tresterbehälter und die Brühgruppe von vorn entnommen werden können. Vor dem Kauf solltet ihr auf jeden Fall in der Küche Maß nehmen, damit der neue Kaffeevollautomat auch wirklich an seinen geplanten Platz passt.

Die Bedienung
Moderne Kaffeevollautomaten bringen oft viele Einstellungsmöglichkeiten mit, mit denen ihr eure Kaffeegetränke ganz auf eure Vorlieben abstimmen könnt. Die Bedienung des Kaffeevollautomaten sollte jedoch nicht in eine Wissenschaft ausarten und einfach und intuitiv sein. Viele Kaffeevollautomaten bringen dafür ein großes Display oder praktische Drehregler mit.

Das Mahlwerk
Aromatischer Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen, das ist eins der Hauptargumente für den Kaffeevollautomaten. Dementsprechend muss das Gerät mit einem guten Mahlwerk ausgestattet sein, das verstellbar sein sollte, denn auch der Mahlgrad hat einen großen Einfluss auf das Aroma. Möchtet ihr laute Geräusche beim Mahlen der Bohnen vermeiden, ist ein Kaffeevollautomat mit Scheibenmahlwerk unter Umständen besser geeignet, denn diese Mahlwerke sind weniger laut als die häufiger verwendeten Kegelmahlwerke. Das Mahlwerk sollte aus 100 % Keramik oder gehärtetem Stahl bestehen.

Mit oder ohne Pulverkaffeefach
Zwar arbeitet der Kaffeevollautomat in erster Linie mit frisch gemahlenen Bohnen, doch unter Umständen kann es praktisch sein, wenn ein zusätzliches Fach für Pulverkaffee vorhanden ist. Damit könnt ihr beispielsweise entkoffeinierte Kaffeegetränke zubereiten.

Die Getränkevielfalt
Je nach Ausstattung kann ein Kaffeevollautomat unterschiedliche Getränke zubereiten. Espresso und Café Crema gehören dabei zur absoluten Grundausstattung. Um Milchkaffeespezialitäten wie Cappuccino und Latte Macchiato zuzubereiten, braucht der Kaffeevollautomat ein Milchsystem oder mindestens eine Milchschaumdüse. Viele Geräte sind außerdem in der Lage, Heißwasser zuzubereiten, mit dem Tee oder andere Heißgetränke aufgebrüht werden können, und einige Kaffeevollautomaten können sogar Schokoladengetränke zubereiten.

Leistung und Druck
Kaffeevollautomat VergleichDer Druck spielt eine wesentliche Rolle bei der Zubereitung des Kaffees im Kaffeevollautomat und ist mitverantwortlich für das gute Aroma. Der ideale Druck für einen Cappuccino beträgt 9 bar und damit dieser Anpressdruck in der Brühkammer ankommt, sollte der Ausgangsdruck bei etwa 15 bar liegen. Die Leistung eines Kaffeevollautomaten liegt in der Regel etwa bei 1.500 Watt.

Mit oder ohne Wasserfilter
Viele moderne Kaffeevollautomaten sind mit einem Wasserfilter ausgestattet. Er reduziert den Kalkgehalt im Wasser und verhindert, dass kleinste Schmutzpartikel in das wasserführende System gelangen. Insbesondere wenn aus eurer Wasserleitung hartes, kalkhaltiges Trinkwasser kommt, ist ein Kaffeevollautomat mit Wasserfilter die bessere Wahl. Den Härtegrad des Wassers könnt ihr bei eurem örtlichen Wasserversorger erfragen. Kaffeevollautomaten ohne Wasserfilter müssen etwa einmal monatlich entkalkt werden.

Fassungsvermögen des Wasserbehälters
Die meisten Kaffeevollautomaten haben einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen zwischen 1,2 Litern und 1,8 Litern. Ob ein kleinerer oder größerer Wassertank besser geeignet ist, hängt in erster Linie davon ab, wie oft der Kaffeevollautomat genutzt wird. Das Wasser sollte jedoch auf keinen Fall zu lange im Behälter stehen bleiben und täglich ausgetauscht werden. Das Fassungsvermögen des Wasserbehälters hat außerdem auch Einfluss auf die Größe der Maschine, sodass für kleine Küchen oftmals ein geringeres Fassungsvermögen besser geeignet ist.

Fassungsvermögen des Bohnenbehälter
Das Fassungsvermögen des Bohnenbehälters liegt bei den meisten Kaffeevollautomaten zwischen 200 und 300 Gramm. Manche Maschinen bieten einen Bohnenbehälter mit verschiedenen Fächern an, sodass ihr unterschiedliche Sorten von Kaffeebohnen einfüllen könnt.

Verstellbarer Kaffeeauslauf
Damit möglichst unterschiedliche Gefäße von der kleinen Espressotasse bis hin zum hohen Latte Macchiato Glas unter den Kaffeeauslauf gestellt werden können, sind viele Maschinen mit einem höhenverstellbaren Kaffeeauslauf ausgestattet. Insbesondere wenn ihr einen Latte Macchiato zubereiten möchtet, der nicht nur gut schmeckt, sondern auch optisch ansprechend aussieht, müsst ihr beim Kauf darauf achten, dass der Kaffeeauslauf ausreichend verstellbar ist, um ein Latte Macchiato Glas darunter zu stellen.

Gibt es einen Kaffeevollautomaten Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat im November 2017 einen Kaffeevollautomat Test durchgeführt. Bei diesem Test wurden insgesamt 38 Espressomaschinen getestet, darunter 33 Vollautomaten und fünf Siebträgermaschinen. Unter den Kaffeevollautomaten im Test der Stiftung Warentest waren Geräte der Marken De'Longhi, Jura, Krups, Melitta, Miele, Philips und Saeco.

30 der getesteten Kaffeevollautomaten waren mit einem automatischen Milchaufschäumer ausgestattet und die Testkriterien waren unter anderem Sicherheit, Zuverlässigkeit, Handhabung, Umwelteigenschaften und sensorische Beurteilung. Der Testsieger im Kaffeevollautomat Test der Stiftung Warentest ist aufgrund der Aktualität des Tests nur kostenpflichtig einsehbar.

Bereits in den Jahren 2016 und 2014 gab es einen Kaffeevollautomat Test der Stiftung Warentest, doch auch diese Testergebnisse, die in den aktuellen Test einfließen, sind nur gegen Gebühr freischaltbar. Aus diesem Grund können wir euch hier keine Testsieger und Testergebnisse aus dem Kaffeevollautomat Test der Stiftung Warentest vorstellen, doch ihr könnt gegen die entsprechende Gebühr alle Ergebnisse hier online abrufen.

Kaffeevollautomaten im Test bei Öko Test

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat im Dezember 2014 sechs Kaffeemaschinen mit Mahlwerk getestet. Um wirkliche Kaffeevollautomaten handelt es sich bei diesen Geräten der Marken Philips, AEG, Russell Hobbs, Cuisinart, Beem und Petra jedoch nicht und die Testergebnisse und Testsieger sind auch bei Öko Test nur gegen Gebühr abrufbar, sodass wir euch auch hier keine Ergebnisse vorstellen können. Den Test könnt ihr hier einsehen.

Sollte Ökotest in der Zukunft einen Kaffeevollautomat Test durchführen, werden wir euch hier auf Brigitte.de über alle Ergebnisse und Testsieger im Kaffeevollautomat Test informieren.

BRIGITTE.de Bestenliste: Die 6 besten Kaffeevollautomaten 2018

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat 10/2018 ca.
388€
Zum Angebot
2. Saeco Incanto HD8916/01 Kaffeevollautomat 10/2018 ca.
700€
Zum Angebot
3. Melitta Caffeo CI E970-101 Kaffeevollautomat 10/2018 ca.
679€
Zum Angebot
4. De'Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomat 10/2018 ca.
305€
Zum Angebot
5. De'Longhi Magnifica ESAM 3000.B Kaffeevollautomat 10/2018 ca.
264€
Zum Angebot
6. Krups EA8108 Kaffeevollautomat 10/2018 ca.
224€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf BRIGITTE.de:

Vergleichssieger auf BRIGITTE.de:

  • Philips EP5310/10 Kaffeevollautomat