11 unterschiedliche Kaminöfen im Vergleich – für angenehme Wärme zu Hause – unser Test und Ratgeber 2020

Ein behaglich prasselndes Kaminfeuer, während draußen das typische deutsche Winter-Schmuddelwetter herrscht, das ist für viele der Inbegriff der Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden. Einen offenen Kamin sucht man in den meisten deutschen Wohnzimmern allerdings vergeblich, doch umso öfter trifft man auf die flexiblen und einfach nachzurüstenden Kaminöfen. Diese auch als Schwedenöfen bekannten Holzöfen bieten eine einfache Möglichkeit, den Traum vom gemütlichen Kaminfeuer im eigenen Wohnzimmer wahr werden zu lassen.

Ebenso groß wie die Beliebtheit der Kaminöfen ist das Angebot im Handel. Wir stellen euch in unserem ausführlichen Vergleich 11 Kaminöfen im Einzelnen vor. In unserem Ratgeber lest ihr unter anderem, was ihr rund um den Kaminofen wissen müsst, welche Gesetze und Bestimmungen beim Betrieb eines Kaminofens eingehalten werden müssen und was ihr beim Kauf beachten solltet. Außerdem präsentieren wir euch die Testsieger aus dem Kaminofen-Test der Stiftung Warentest und auch bei Öko Test haben wir uns zum Thema Kaminofen umgesehen.

4 effiziente Kaminöfen im ausführlichen Vergleich hier bei uns

Thermia Olympus E Kaminofen
Hersteller
Thermia
Abmessungen
105,7 x 57,3 x 46,9 Zentimeter
Gewicht
112 Kilogramm
Material
Stahl
Maße des Feuerraums
41,0 x 27,5 x 28,5 Zentimeter
Heizleistung
7 kW
Raumheizvermögen
148 Kubikmeter
Brennstoffe
Scheitholz
Sichtfenster
Holzfach
Backfach
Aschekasten
Farbe
Grau
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 549,00€ Preis prüfen
Justus Kaminofen Diego
Hersteller
Justus
Abmessungen
124,8 x 44,5 x 44,5 Zentimeter
Gewicht
212 Kilogramm
Material
Speckstein
Maße des Feuerraums
46 x 33 x 33 Zentimeter
Heizleistung
6 kW
Raumheizvermögen
124 Kubikmeter
Brennstoffe
Scheitholz
Sichtfenster
Holzfach
Backfach
Aschekasten
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 1474,00€ 1473,00€
Hark 4040396004905 Opera-B Kaminofen
Hersteller
Hark
Abmessungen
113 x 47 x 53 Zentimeter
Gewicht
213 Kilogramm
Material
Speckstein
Maße des Feuerraums
34 x 50 x 30 Zentimeter
Heizleistung
7 kW
Raumheizvermögen
143 Kubikmeter
Brennstoffe
Scheitholz, Braunkohlebriketts, Steinkohle
Sichtfenster
Holzfach
Backfach
Aschekasten
Farbe
Schwarz/Grau
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 1574,35€ 1369,00€
Haas+Sohn Pico 286.12 ST Kaminofen
Hersteller
Haas+Sohn
Abmessungen
88,2 x 49,5 x 38,3 Zentimeter
Gewicht
115 Kilogramm
Material
Stahl
Maße des Feuerraums
25 x 35 x 27 Zentimeter
Heizleistung
5 kW
Raumheizvermögen
Keine Angabe
Brennstoffe
Scheitholz, Holzbriketts
Sichtfenster
Holzfach
Backfach
Aschekasten
Farbe
Anthrazit
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen Preis prüfen
Abbildung
Modell Thermia Olympus E Kaminofen Justus Kaminofen Diego Hark 4040396004905 Opera-B Kaminofen Haas+Sohn Pico 286.12 ST Kaminofen
Hersteller
Thermia Justus Hark Haas+Sohn
Abmessungen
105,7 x 57,3 x 46,9 Zentimeter 124,8 x 44,5 x 44,5 Zentimeter 113 x 47 x 53 Zentimeter 88,2 x 49,5 x 38,3 Zentimeter
Gewicht
112 Kilogramm 212 Kilogramm 213 Kilogramm 115 Kilogramm
Material
Stahl Speckstein Speckstein Stahl
Maße des Feuerraums
41,0 x 27,5 x 28,5 Zentimeter 46 x 33 x 33 Zentimeter 34 x 50 x 30 Zentimeter 25 x 35 x 27 Zentimeter
Heizleistung
7 kW 6 kW 7 kW 5 kW
Raumheizvermögen
148 Kubikmeter 124 Kubikmeter 143 Kubikmeter Keine Angabe
Brennstoffe
Scheitholz Scheitholz Scheitholz, Braunkohlebriketts, Steinkohle Scheitholz, Holzbriketts
Sichtfenster
Holzfach
Backfach
Aschekasten
Farbe
Grau Schwarz Schwarz/Grau Anthrazit
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
549,00€ Preis prüfen 1474,00€ 1473,00€ 1574,35€ 1369,00€ Preis prüfen Preis prüfen

Weitere Produkte, mit denen ihr das Raumklima in euren Wohnräumen beeinflusst

PelletofenMobile KlimaanlageVentilatorTurmventilatorLuftbefeuchterLuftentfeuchterLuftreiniger

1. Thermia Olympus E Kaminofen mit rundem Stahlkorpus

Der Thermia Olympus E Kaminofen ist ein Kaminofen aus Stahl mit einem runden Korpus. Dank seiner Bauweise passt er sich optimal in den Raum ein. Durch eine halbrunde, 45 mal 33,2 Zentimeter große Sichtscheibe in der Panoramatür könnt ihr das gemütliche Flackern der Flammen beobachten und volles Kamin-Feeling genießen. Eine Scheibenspülung mit Sekundärluftzufuhr sorgt dafür, dass die Sichtscheibe rußfrei gehalten wird, damit euer Blick auf das Feuer nicht getrübt wird. Den Kaminofen von Thermia befeuert ihr mit Holzscheiten, welche eine maximale Länge von 26 Zentimetern haben dürfen.

Was hat es mit der Scheibenspülung auf sich? Die meisten modernen Kaminöfen sind mit einer Sichtscheibe ausgestattet, sodass ihr nicht nur die behagliche Wärme, sondern auch den Blick in die Flammen genießen könnt. Eine sogenannte Scheibenspülung verhindert, dass das Sichtfenster von innen verrußt und sorgt obendrein dafür, dass ihr die Scheibeninnenseite nur gelegentlich putzen müsst.

Der Thermia Kaminofen hat eine Nennwärmeleistung von 7 Kilowatt und ein Raumheizvermögen von 148 Kubikmetern. Mit einem Wirkungsgrad von 80,3 Prozent wandelt er einen großen Teil der eingesetzten Energie in Wärme um. Damit könnt ihr im Winter effizient zuheizen und einiges an Heizkosten einsparen. Der Kaminofen ist zugelassen entsprechend der zweiten Stufe der Bundesimmissionsschutzverordnung, sodass ihr ihn in Deutschland unbefristet betreiben könnt. Überdies ist das Modell von Thermia mit einem praktischen Holzfach und einem Aschebehälter zur einfachen Reinigung ausgestattet.

FAQs

Wird der Ofen von außen sehr heiß?

Ja, der Stahlkorpus des Thermia Kaminofens wird auch von außen heiß.

Ist ein Abgasrohr im Lieferumfang enthalten?

Nein, das notwendige Abgasrohr müsst ihr separat kaufen.

Ist der Thermia Olympus E Kaminofen auch für den Betrieb in Passivhäusern, Niedrigenergiehäusern oder anderen sehr gut isolierten Gebäuden geeignet?

Nein, in diesen Häusern benötigt ihr einen raumluftunabhängigen Kaminofen, der Frischluft von außen ansaugt. Der Thermia Olympus E Kaminofen ist nicht mit einem dafür erforderlichen Anschluss für eine externe Luftzufuhr ausgestattet.

Handelt es sich bei diesem Kaminofen von Thermia um einen Dauerbrandofen?

Nein, dieser Kaminofen ist kein Dauerbrandofen, denn er hat keine Zulassung für die Verbrennung von Kohle. Es handelt sich um einen Zeitbrandofen mit einer Zulassung für die Verbrennung von Holz.

2. Justus Kaminofen Diego

Mit dem Kaminofen Justus Diego seid ihr ebenfalls optimal ausgestattet, wenn ihr nach einem Modell sucht, das sich mit einer Top-Verarbeitung auszeichnet und noch einige weitere Vorteile zu bieten hat. So dreht es sich hierbei nämlich um einen Kaminofen, der aus Speckstein hergestellt wurde.

Dieser Kaminofen verfügt über den Zusatz „wärmePlus“. Dies bedeutet, dass der Hersteller Justus eine spezielle Speichermasse integriert hat. Insofern profitiert ihr also je nach der Form der Aufladung über eine Wärmeabgabe über bis zu 13 Stunden, nachdem das Feuer bereits erloschen ist. Gerade in puncto Effizienz dreht es sich also um einen besonders empfehlenswerten Kaminofen.

Hier einige weitere Daten zum Justus Kaminofen Diego:

  • Nennleistung: 6 Kilowatt
  • Energieeffizienzklasse: A+
  • Anschlussmöglichkeit: oben
  • Gewicht Speicherstein W+: 60 Kilogramm
  • Raumheizvermögen: bis 124 m³
  • Abgastemperatur: 273 ° C

Ein Dauerbetrieb über 24 Stunden stellt bei diesem Modell ebenso überhaupt kein Problem dar. Benutzt diesen Ofen also ganz einfach solange ihr möchtet, wobei niemals Schäden jeglicher Art bei euch zu erwarten sind.

FAQs

Welche Vorteile bietet das Material Speckstein?

Aufgrund diesem Material speichert der Kaminofen die Wärme besonders lange.

Welches Raumheizvermögen bietet der Justus Kaminofen Diego?

Laut den Angaben des Herstellers aus dem Datenblatt beträgt das Raumheizvermögen bis 124 Kubikmeter.

Wie groß ist der Mindestabstand nach hinten zur Wand?

Dieser beträgt insgesamt 20 Zentimeter.

3. Hark 4040396004905 Opera-B Kaminofen mit Steinkohle-Zulassung

Bei dem Hark 4040396004905 Opera-B Kaminofen handelt es sich um einen Dauerbrandofen mit Steinkohle-Zulassung. In diesem Kaminofen könnt ihr sowohl Scheitholz als auch Braunkohle oder Steinkohle wie Anthrazit Nuss als Brennstoff nutzen. Das unterscheidet diesen Kaminofen von Hark von vielen anderen Kaminöfen, die nur als Zeitbrandofen für den Brennstoff Holz zugelassen sind.

Welche Brennmaterialien kann ich in einem Kaminofen verfeuern? Bei einem Kaminofen denken die meisten von euch sicher in erster Linie an ein gemütlich prasselndes Holzfeuer. In einem Kaminofen könnt ihr jedoch auch Briketts und Kohle verfeuern. Für das Verbrennen von Steinkohle benötigt der Ofen allerdings eine spezielle Zulassung als Dauerbrandofen.

Der Kaminofen und Dauerbrandofen von Hark besteht aus Speckstein. Über ein großes Sichtfenster habt ihr die Flammen immer im Blick. Zusätzlich ist dieser Ofen mit einem praktischen Warmhaltefach samt Glasscheibe ausgestattet. Dort könnt ihr im Winter Tee, andere Getränke oder Speisen warmhalten. Der Hark Kaminofen hat eine Heizleistung von 7 Kilowatt und einen Wirkungsgrad von 81,4 Prozent. Er entspricht den Anforderungen der zweiten Stufe der Bundesimmissionsschutzverordnung und erfüllt damit alle aktuellen Vorgaben.

FAQs

Welche Maße hat der Brennraum des Hark 4040396004905 Opera-B Kaminofens?

Der Brennraum hat die Maße von 34 x 50 x 30 Zentimetern. Er ist mit einer Gussmulde für die Verbrennung von Steinkohle ausgestattet.

Hat der Kaminofen von Hark einen Aschekasten?

Ja, der Ofen ist mit einem Aschekasten ausgestattet. Er befindet sich hinter der unteren Klappe und kann einfach herausgezogen werden.

Ist dieser Kamin raumluftunabhängig?

Nein, dieser Kaminofen von Hark ist nicht raumluftunabhängig.

Hat der Ofen auch einen hinten liegenden Rohranschluss?

Ja, dieser Kaminofen ist oben und hinten mit einem Rohranschluss ausgestattet.

4. Haas+Sohn Pico 286.12 ST Kaminofen mit Schamotte-Brennraumauskleidung

Der Haas+Sohn Pico 286.12 ST Kaminofen hat eine Heizleistung von 5 Kilowatt. Sein Wirkungsgrad beträgt 81,3 Prozent und er hat damit genügend Leistung, um auch größere Räume zu beheizen. Seine Heizleistung wird unterstützt durch die hochwertige Schamotte-Brennraumauskleidung, die für eine saubere und sparsame Verbrennung und extrem schnelle Aufheizzeiten sorgt. Der eckige Kaminofen von Haas+Sohn ist zugelassen für Holzbriketts und Scheitholz mit einer maximalen Länge von 33 Zentimetern. Er hat einen Stahlkorpus und eine Verkleidung aus Naturstein.

Welche Eigenschaften haben die Materialien von Kaminöfen? Das Material, aus dem der Kaminofen besteht, spielt nicht nur in optischer Hinsicht eine Rolle. Es hat auch Auswirkungen auf die Wärmespeicherung. Kaminöfen aus Stahl speichern kaum Wärme und kühlen nach dem Ausbrennen des Feuers relativ schnell aus. Verkleidungen aus Speckstein oder Naturstein speichern die Wärme hingegen und geben auch nach dem Ausbrennen noch behagliche Wärme ab.

Der Kaminofen von Haas und Sohn entspricht den aktuellen Anforderungen der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2. Er ist mit einem Sichtfenster aus hochtemperaturfestem Keramikglas mit Scheibenspülung ausgestattet und lässt damit einen ungetrübten Blick auf die Flammen zu. Der Ofen hat eine herausnehmbare Aschelade, die die Reinigung besonders einfach macht. Außerdem ist er mit einem praktischen Holzfach versehen.

FAQs

Wo befinden sich die Anschlussmöglichkeiten für den Ofen?

Das Rauchrohr könnt ihr bei diesem Kaminofen oben oder hinten anschließen.

Kann ich mit diesem Kamin auch Kohle verfeuern?

Nein, der Haas+Sohn Pico 286.12 ST Kaminofen ist kein Dauerbrandofen. Er ist geeignet für das Verfeuern von Scheitholz und Holzbriketts.

Hat dieser Kaminofen eine externe Luftzufuhr?

Nein, es handelt sich bei diesem Ofen um keinen raumluftunabhängigen Kaminofen mit externer Luftzufuhr.

Wie groß ist die maximale Brennstoffmenge bei diesem Ofen?

Ihr könnt bei diesem Ofen etwa zwei Holzscheite mit einem Gewicht von 1,5 bis 2 Kilogramm oder ein Holzbrikett mit einem Gewicht von 1,5 Kilogramm verfeuern.

5. Justus Texas Kaminofen mit Speckstein-Verkleidung

Der Justus Texas Kaminofen ist ein eckiger Kaminofen mit einem Korpus aus Stahl und einer Verkleidung aus Specksteinkeramik. Er hat eine Heizleistung von 6 Kilowatt und einen Wirkungsgrad von 81,7 Prozent. Sein Raumheizvermögen liegt damit bei 124 Kubikmetern. Ihr könnt mit diesem Kaminofen von Justus Scheitholz mit einer Länge zwischen 25 und 40 Zentimetern sowie Braunkohlebriketts verfeuern. Der Kaminofen ist für einen 24-Stunden-Dauerbetrieb geeignet und eignet sich daher ideal zum Zuheizen.

Kann ein Kaminofen die Zentralheizung ersetzen? Ein Kaminofen kann die Zentralheizung unterstützen oder sogar ersetzen. Auch wenn ihr den Kaminofen im Winter nur als Zusatzheizung nutzt, könnt ihr einiges an Heizkosten einsparen. Soll der Kaminofen die Zentralheizung ersetzen, ist ein wasserführender Kamin am besten geeignet.

Der Justus Kaminofen ist mit einem großen, eckigen Sichtfenster mit Scheibenspülung ausgestattet. Er hat ein Holzfach und über dem Brennraum ein praktisches, offenes Warmhaltefach. Dort ist genügend Platz für eine Teekanne, sodass der Winter mit diesem Kaminofen noch behaglicher wird. Der Ofen entspricht den Anforderungen der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2 und durch die Möglichkeit zum Dauerbetrieb ist er besonders umweltschonend.

FAQs

Sind die notwendigen Anschlussrohre im Lieferumfang enthalten?

Nein, der Lieferumfang umfasst nur den Ofen selbst. Die notwendigen Anschlussrohre müsst ihr separat kaufen.

Hat der Justus Texas Kaminofen eine externe Frischluftzufuhr?

Nein, der Ofen ist nicht raumluftunabhängig und hat daher keine externe Frischluftzufuhr.

Bietet der Ofen eine hintere Anschlussmöglichkeit für das Rauchabzugsrohr?

Nein, bei dem Justus Texas Kaminofen könnt ihr das Rauchabzugsrohr nur oben anschließen.

Ist der Kaminofen für eine Mehrfachbelegung geeignet?

Ja, dieser Kaminofen ist aufgrund seiner selbstschließenden Tür für eine Mehrfachbelegung des Schornsteins geeignet.

6. La Nordica Gemma Forno Kaminofen mit Backfach

Der La Nordica Gemma Forno Kaminofen ist ein Kaminofen aus Speckstein in außergewöhnlicher Retro-Optik. Er hat einen Korpus aus Gusseisen und ist mit Specksteinplatten verkleidet. Eine Besonderheit dieses Kaminofens von La Nordica ist das Backfach, in dem ihr Speisen zubereiten könnt. Es hat eine Größe von 28 x 22 x 28 Zentimetern und eignet sich zum Backen und Garen. Oben auf dem Kaminofen befindet sich außerdem eine kleine Gussplatte, die ihr nutzen könnt, um Getränke warmzuhalten.

In früheren Zeiten gab es oft nur eine Wärmequelle im Haus, mit der gleichzeitig geheizt und gekocht wurde. Dieses Prinzip übernehmen einige moderne Kaminöfen und bieten ein Backfach an. Die Temperaturen im Backfach sind für das Backen und Garen von Speisen ausreichend, doch in der Regel gibt es keine Möglichkeit zur Temperaturregelung.

Der La Nordica Kaminofen hat eine Gesamtleistung von 7 Kilowatt bei einem Wirkungsgrad von 85,3 Prozent. Damit hat er eine Raumheizleistung von 200 Kubikmetern. Er ist geeignet für das Verbrennen von Scheitholz mit einer Länge von bis zu 25 Zentimetern und Holzbriketts. Durch die 22 x 22 Zentimeter große Sichtscheibe mit Scheibenspülung habt ihr immer einen Blick auf das Feuer. Auch das Backfach ist mit einer Sichtscheibe ausgestattet. Durch den Rüttelrost und den Aschekasten lässt sich der Kaminofen leicht reinigen. Er entspricht der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2 und verfügt über ein CE-Zeichen.

FAQs

Kann ich in dem La Nordica Gemma Forno Kaminofen Kohle verbrennen?

Bei diesem Kaminofen handelt es sich um einen Zeitbrandofen mit einer Zulassung für Scheitholz und Holzbriketts. Bei dem Verbrennen von Kohle würde es zu Schäden im Brennraum kommen, da der Ofen dafür nicht ausgelegt ist.

Eignet sich die obere Gussplatte zum Kochen?

Nein, die Platte ist nur zum Warmhalten von Getränken geeignet.

Aus welchem Material besteht der Brennraum dieses Ofens?

Der Brennraum besteht komplett aus Gusseisen.

Wie viel Grad erreicht das Backfach?

Im Backfach können Temperaturen von bis zu 200° Celsius erreicht werden.

7. Caminos Kaminofen PRESTIGE Comfort 2.0 – Speicherofen mit Automatik

Bei dem Caminos Kaminofen PRESTIGE Comfort 2.0 handelt es sich um einem Speicherofen mit Automatik. Dank der integrierten Steuerung wird die Luftmenge, die zum Holz geleitet wird, optimal geregelt, was für euch eine Ersparnis an Holz und somit Geld bedeutet. Verwendet ihr Braunkohle oder Anthrazit Nuss Nummer 3, ist der PRESTIGE Speicherofen als Dauerbrandofen und damit als Alleinheizung zugelassen. Der 187 Kilogramm schwere Kaminofen von Caminos kommt mit einem Korpus aus gussgrauem Stahl daher und fügt sich aufgrund seines ansprechenden Designs gut in jedes Wohnambiente ein. Die Abmessungen betragen 113,5 x 56 x 44 Zentimeter, sodass ihr diesen Kaminofen auch bei wenig Platz bequem aufstellen könnt.

Ein paar interessante Fakten rund um den Kaminofen PRESTIGE von Caminos:

  • Luftregulierung: Automatik für Holz und Kohle
  • Rauchrohrabgang: Oben
  • Für Dauerbetrieb geeignet
  • Nennwärmeleistung: 7 Kilowatt
  • Holzauflagemenge: 2 Kilogramm pro Stunde
  • Wirkungsgrad: 80 Prozent
  • Raumheizvermögen: 148 Quadratmeter
  • BImSchV: Stufe 2

Der Hersteller gibt den Feuerraum, der mit Speichersteinen verkleidet ist, in der Höhe mit 32 Zentimetern, in der Breite mit 26 Zentimetern und in der Tiefe mit 44 Zentimetern an. Damit könnt ihr den Ofen mit Holzscheiten in der maximalen Länge von 27 Zentimetern bestücken. Dank der Sichtscheibe in der Größe von 41 x 32,5 Zentimetern ist das Feuer gut sichtbar. Die Tür mit einer 2-fachen Türverriegelung ist selbstschließend und entspricht damit der Bauart 1. Der Durchmesser des Abgasstutzens soll 150 Millimeter betragen. Ist der Abgasstutzen in eurem Wohnraum kleiner, solltet ihr unbedingt vorher mit dem zuständigen Schornsteinfeger darüber reden, ob der Caminos Kaminofen PRESTIGE Comfort 2.0 bei euch gesetzeskonform angeschlossen werden kann.

FAQ

Wie groß ist der benötigte Rohranschluss für den Caminos PRESTIGE Kaminofen?

Laut Verkäufer muss der Rohranschluss 150 Millimeter betragen.

Wie funktioniert die Automatik des Caminos Kaminofens und benötige ich einen Stromanschluss?

Einen Stromanschluss benötigt ihr nicht. Die Automatik für Kohle wird über eine Bimetallfeder verstellt, die auf Temperatur reagiert.

Erfüllt der PRESTIGE Kaminofen von Caminos die Mindestanforderungen nach der BImSchV Stufe 2 für Deutschland?

Ja, das Modell erfüllt diese Anforderungen.

Verfügt dieser Kaminofen über eine selbstreinigende Scheibe?

Ja, der Caminos PRESTIGE verfügt über eine Scheibenspülung, sodass die Scheibe sauber bleibt. Dennoch müsst ihr diese ab und an manuell reinigen.

8. Justus 6531 42 Usedom 5 Kaminofen mit Sandstein-Verkleidung

Der Justus 6531 42 Usedom 5 Kaminofen ist ein schwarzer Stahlkamin mit einer Verkleidung aus hellem Sandstein. Der Brennraum besteht aus Vermiculite und wird mit einer massiven Gusseisentür geschlossen. In die Tür ist ein großes Sichtfenster mit Prismaglas eingearbeitet, das diesem Kaminofen eine individuelle Note verleiht. Das Fenster hat eine integrierte Scheibenspülung, sodass ihr es von innen nicht reinigen müsst.

Was ist der Unterschied zwischen der Bauart 1 und Bauart 2? Bei Kaminöfen gibt es zwei grundsätzlich unterschiedliche Bauarten. Öfen der Bauart 1 dürfen nur bei geschlossener Tür betrieben werden. Sie sind dazu mit einer selbstschließenden Feuerraumtür ausgestattet. Öfen der Bauart 2 können als offener Kamin oder mit geschlossener Tür betrieben werden. Möchtet ihr einen Schornstein mehrfach belegen und mehrere Kamine anschließen, ist das nur mit Kaminöfen der Bauart 1 möglich. Weitere Informationen findet ihr in unserem Ratgebertext.

Dieser Kaminofen von Justus hat eine Nennleistung von 5 Kilowatt. Damit beheizt ihr bis zu 88 Kubikmetern Raum. Der Ofen kann mit Raumluft betrieben werden, doch bei Bedarf habt ihr die Möglichkeit, ein Rohr für die Nutzung von Außenluft anzuschließen. Damit ist der Justus Kaminofen Usedom auch optimal für den Betrieb in sehr gut isolierten Gebäuden geeignet. Der Ofen ist für das Verbrennen von Holz gedacht und ihr könnt ihn im 24-Stunden-Dauerbetrieb nutzen. Ein praktisches Holzfach, eine Aschelade und ein temperierter Türgriff gehören ebenfalls zur Ausstattung des Ofens.

FAQs

Kann ich mit dem Justus 6531 42 Usedom 5 Kaminofen Kohle verfeuern?

Nein, es handelt sich bei diesem Ofen um keinen Dauerbrandofen mit Steinkohle-Zulassung.

Sind die notwendigen Anschlussrohre im Lieferumfang enthalten?

Nein, die Anschlussrohre müsst ihr separat kaufen.

Entspricht dieser Ofen von Justus den Anforderungen der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2?

Ja, dieser Kaminofen erfüllt alle aktuellen Anforderungen.

Ist der Kaminofen auch für die Nutzung in Österreich oder der Schweiz zugelassen?

Ja, dieser Kaminofen von Justus hat auch die notwendigen Zulassungen für einen Betrieb in Österreich oder der Schweiz.

9. La Nordica Super Junior freistehend mit einem Brennraum aus Gusseisen 

Mit dem La Nordica Super Junior Kaminofen könnt ihr dank der Nennleistung von 5 Kilowatt ein Raumvolumen von 143 Kubikmetern beheizen. Der Ofen bringt ein Gewicht von circa 59 Kilogramm auf die Waage und bringt es auf Maße von 77,1 x 36 x 41,9 Zentimetern. Damit handelt es sich um ein recht kleines Modell, welches ihr auch in kleinen Wohnräumen aufstellen könnt. Der Super Junior verfügt über eine Verkleidung aus mattem emailliertem Stahl, während der Brennraum, die Kochplatte und die Türen aus hochwertigem Gusseisen gefertigt sind. Dieser Materialmix lässt diesen La Nordica Kaminofen in jedem Wohnambiente gut aussehen. Hervorzuheben ist die Abdeckplatte mit der enthaltenen Kochplatte, die ihr zum Warmhalten und Kochen benutzen könnt.

Durch die selbstverschließende Tür reiht sich dieser Ofen in die Bauart 1 ein. Die Handhabung des Super Junior ist dank des Aschefachs, über das ihr unkompliziert die Brennrückstände entleeren könnt, einfach. Weitere Features dieses Schwedenofens sind das Rüttelrost, welches ihr von außen bedient, die integrierte Scheibenspülung für einen stets ungetrübten Blick auf die Flammen sowie die Zufuhr von Primär- und Sekundärluft, wodurch der Verbrennungsprozess optimal gesteuert wird. Der Wirkungsgrad dieses Kaminofens liegt bei immerhin 79,5 Prozent.

Weitere Produktmerkmale im Überblick:

  • Brennraum: 20,6 x 28 x 26 Zentimeter
  • Brennraumeinsatz: Gusseisen
  • Brennstoff: Holz
  • Rauchrohranschluss: 120 Millimeter oben
  • Seitenverkleidung aus Emaille
  • Erfüllt die BImSchV Stufe 2
  • Zulassung für die Schweiz nach VKF
  • Zulassung für Österreich nach 15a B-VG
  • Bauart 1 mit selbstschließender Tür
Wie bei allen baulichen Veränderungen in Bezug auf die Heizung solltet ihr vor dem Kauf mit eurem zuständigen Schornsteinfegermeister Kontakt aufnehmen und den Einbau der Feuerstelle prüfen lassen. In jedem Fall solltet ihr vor der ersten Befeuerung der Feuerstelle den Bezirksschornsteinfegermeister eine Abnahme durchführen lassen. Achtet auch auf die angegebenen und erforderlichen Sicherheitsabstände in Bezug auf brennbare Materialen, die zum Beispiel bei diesem Modell mit 50 Zentimetern nach allen Seiten angegeben sind.

FAQ

Kann ich mit dem La Nordica Super Junior Kaminofen tatsächlich 143 Kubikmeter beheizen?

Nach den Aussagen bisheriger Nutzer ist das ohne Weiteres möglich. Möchtet ihr in Bezug auf eine angenehme Strahlungswärme sichergehen, sollte der Raum vielleicht nicht über die maximal mögliche Größe verfügen.

Verfügt dieser Kaminofen von La Nordica über eine Scheibenspühlung?

Ja und diese funktioniert offenbar recht gut. Kleinere Verunreinigungen könnt ihr mit etwas feuchtem Zeitungspapier und etwas Asche im Handumdrehen reinigen.

Aus welchem Material besteht der Innenraum dieses Kaminofens?

Lässt sich die Tür des Kaminofens von La Nordica gut schließen?

Ja, aufgrund der guten Verarbeitung schließt die Ofentür sehr gut.

10. Wamsler Jupiter Kaminofen für kleinere Räume

Der Wamsler Jupiter Kaminofen ist ein kompakter Kaminofen, der gut geeignet ist für das Beheizen kleinerer Räume. Er hat eine Heizleistung von 6,4 Kilowatt und einen Wirkungsgrad von 80 Prozent. Damit bietet dieser kleine und schlichte Kaminofen aus Ofenstahl eine gute Heizleistung für bis zu 132 Kubikmeter. Ein Sichtfenster mit den Maßen 30 x 30 Zentimeter sorgt dafür, dass ihr nicht nur die behagliche Wärme des Feuers spürt, sondern auch den Blick in die Flammen genießen könnt. Dank der Scheibenspülung müsst ihr die Scheibe von innen nicht reinigen. Der Kaminofen ist für einen 24-Stunden-Dauerbetrieb geeignet und ihr könnt Scheitholz, Holzbriketts und Braunkohlebriketts verbrennen.

Was ist Scheitholz? Als Brennstoff für den Kaminofen wird sehr oft Scheitholz verwendet. Dabei handelt es sich um Stammholz-Abschnitte mit einer Länge von 25 bis 40 Zentimetern, die in Längsrichtung gespalten wurden.

Der Kaminofen von Wamsler hat eine selbstschließende Feuerraumtür und ist damit zur Mehrfachbelegung des Schornsteins geeignet. Er ist mit einer integrierten Rostreling und einem verzinkten Aschekasten ausgestattet und lässt sich daher leicht reinigen. Ein Holzfach und ein Warmhaltefach komplettieren die Ausstattung. Der Ofen entspricht den Anforderungen der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2 und erfüllt damit alle aktuellen Normen für den Betrieb eines Kaminofens in Deutschland.

FAQs

Handelt es sich bei dem Wamsler Jupiter Kaminofen um einen Dauerbrandofen?

Nein, der Ofen ist ein Zeitbrandofen, der für die Brennstoffe Holz und Briketts zugelassen ist. Ein Dauerbrandofen hat zusätzlich eine Zulassung für das Verbrennen von Steinkohle.

Welches Scheitholz passt in den Brennraum?

In den Brennraum passt Scheitholz mit einer Länge bis zu 25 Zentimetern.

Kann das Rauchabzugsrohr bei diesem Ofen auch an der Rückseite angeschlossen werden?

Nein, der Anschluss des Rauchabzugsrohrs ist bei diesem Ofen nur oben möglich.

Kann ich diesen Ofen zum Heizen mit Holzpellets nutzen?

Nein, Holzpellets könnt ihr in diesem Kaminofen nicht verfeuern. Der Ofen hat eine Zulassung für Scheitholz und Braunkohlebriketts.

11. Justus Reno R Kaminofen mit externer Luftzufuhr

Der Justus Reno R Kaminofen ist ein raumluftunabhängiger Ofen mit Specksteinverkleidung. Dank der externen Luftzufuhr eignet er sich ideal für Passivhäuser, Niedrigenergiehäuser und andere sehr gut isolierte Gebäude. Der Ofen hat eine Nennwärmeleistung von 6 Kilowatt und beheizt bei einem Wirkungsgrad von 80,2 Prozent bis zu 124 Kubikmeter. Der Kaminofen von Justus ist zugelassen für die Verbrennung von Scheitholz und Braunkohlebriketts. Er ist für den Dauerbetrieb geeignet und ihr könnt ihn zeitlich unbegrenzt befeuern.

Kann ich einen Kaminofen nachträglich in meine Wohnräume einbauen? Anders als ein offener Kamin ist ein Kaminofen in der Regel nicht fest verbaut. Er lässt sich daher gut nachträglich einbauen. Notwendig ist dazu lediglich ein geeigneter Schornstein.

Eine Besonderheit bei diesem Kaminofen von Justus ist die Brennstoffautomatik. Sie sorgt für eine optimale Dosierung der Verbrennungsluft und gewährleistet immer eine perfekte Verbrennung. Der Ofen ist mit dem Justus Safe-Verschlusssystem ausgestattet und schließt die Tür durch ein hydraulisches System dichter als eine herkömmliche Mehrfachverriegelung. Der Kaminofen ist mit einem Holzfach und einem Aschekasten ausgestattet und entspricht den aktuellen Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2.

FAQs

Auf welcher Höhe liegt der hintere Rauchabzug des Ofens?

Die Mitte des Rauchabzugs liegt bei 872 Millimetern.

Welchen Durchmesser muss das Aluflexrohr für die Belüftung haben?

Das Rohr sollte einen Durchmesser von 100 Millimetern haben.

Ist der Anschlussstutzen für die externe Zuluft bereits vormontiert?

Nein, der Stutzen ist nicht vormontiert und auch nicht im Lieferumfang enthalten. Ihr müsst ihn separat bestellen.

Ist bei dem Justus Reno R Kaminofen ein Rauchrohr im Lieferumfang enthalten?

Nein, das Rauchrohr ist nicht im Lieferumfang enthalten. Ihr müsst es separat bestellen.

Was ist ein Kaminofen?

Kaminofen TestIn Deutschland gehören sie mittlerweile fest zum Einrichtungsstandard – Kaminöfen, die im Winter für Wärme und Behaglichkeit sorgen. Anders als ein fest vermauerter, offener Kamin lassen sich die Kaminöfen leicht nachrüsten und ihr könnt euch ohne großen Aufwand ein gemütlich prasselndes Kaminfeuer in die gute Stube holen.

Kaminöfen gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen. Hinsichtlich der Größe, der Optik und der Heizleistung bietet der Handel viele unterschiedliche Modelle an, sodass ihr für alle Anforderungen den passenden Kaminofen finden könnt. Ein großer Unterschied zum offenen Kamin besteht nicht nur darin, dass ihr den Kaminofen leicht nachrüsten und beim Umzug aus einer Mietwohnung sogar mitnehmen könnt, sondern auch in der Bau- und Wirkweise.

Die meisten Kaminöfen, die auch als Schwedenöfen bezeichnet werden, sind mit einer geschlossenen Brennkammer ausgestattet und haben eine Tür, die beim Betrieb geschlossen gehalten werden muss. Große Sichtfenster in der Brennkammer-Tür sorgen dafür, dass ihr die Behaglichkeit des Kaminfeuers auch optisch genießen könnt.

Viele Kaminöfen gehören zur sogenannten Bauart A1. Diese Öfen dürfen nur mit geschlossener Tür betrieben werden. Daher sind sie mit einer selbstschließenden Tür ausgestattet. Kamine der Bauart A2 hingegen können offen oder geschlossen verwendet werden.

Wie funktioniert der Kaminofen?

FrageDamit das Feuer im Kamin brennen kann, wird ausreichend Sauerstoff benötigt. Dem Kaminofen muss also ständig Luft zugeführt werden. Dies geschieht in der Regel auf drei verschiedene Arten über die

  1. Primäre Luftzufuhr
  2. Sekundäre Luftzufuhr
  3. Tertiäre Luftzufuhr

Wichtigster Faktor, um das Feuer am Leben zu erhalten, ist in diesem System die primäre Luftzufuhr. Sie strömt von unten in den Feuerraum und sorgt für eine gleichmäßige Verbrennung der genutzten Brennstoffe. Die sekundäre Luftzufuhr erfolgt von oben. Sie sorgt unter anderem in Form der Scheibenspülung für eine klare Sicht auf die Flammen. Zusammen mit der tertiären Luftzufuhr, die dem Brennraum von hinten zugeführt wird, gewährleistet sie außerdem eine möglichst rückstandslose Nachverbrennung der Abgase.

Maßgeblichen Anteil an diesem System hat der sogenannte Kamineffekt. Erwärmte Luft ist leichter als kalte Luft und steigt nach oben. Aufgrund dieses physikalischen Prinzips ziehen die heißen Abgase durch den Schornstein ab. Dadurch entsteht ein Unterdruck in der Brennkammer, der dafür sorgt, dass frische Luft angesaugt und dem Feuer zugeführt wird.

Kamine können raumluftabhängig oder raumluftunabhängig arbeiten. Raumluftunabhängige Kaminöfen werden mit einem zusätzlichen Wanddurchbruch und einem Frischluftstutzen nach außen installiert. Anders als raumluftabhängige Kaminöfen beziehen sie die für die Verbrennung notwendige Luft ausschließlich von außen.

Diese unterschiedlichen Arten von Kaminöfen gibt es

Kaminofen VergleichDer Handel bietet Kaminöfen in vielen verschiedenen Varianten an. Kaminöfen werden in runder oder eckiger Form angeboten, mit unterschiedlich gestalteten Sichtfenstern und Extras wie einem Backfach oder einem Holzfach. Hinsichtlich dieser Merkmale bleibt es in erster Linie euren persönlichen Vorlieben und Anforderungen überlassen, für welches Modell ihr euch entscheidet.

Andere Eigenschaften der Kaminöfen haben jedoch direkte Auswirkungen auf die Heizleistung, sodass ihr im Vorfeld entscheiden solltet, welche Heizeigenschaften euch wichtig sind.

Was soll der Kaminofen leisten?

Kaminöfen lassen sich grob in drei Kategorien aufteilen:

  • Heizkamin
  • Speicherkamin
  • Wasserführender Kamin

In vielen deutschen Wohnstuben ist vor allem der Heizkamin anzutreffen. Er dient in erster Linie zum Zuheizen an kalten Wintertagen und soll eine behagliche Atmosphäre erzeugen. Er ersetzt keine Zentralheizung und ist das Feuer erloschen, fallen auch die Temperaturen im Raum recht schnell ab.

Möchtet ihr am Morgen noch ein warmes Wohnzimmer vorfinden, obwohl der Kamin über Nacht nicht gebrannt hat, ist ein Speicherkamin genau das Richtige. Speicherkamine sind mit Wärmespeichern ausgestattet, die auch nach dem Erlöschen des Feuers noch Wärme abgeben. Diese Wärmespeicher können sich in Form einer Verkleidung aus Materialien wie Keramik oder Speckstein außen am Kamin befinden, es können jedoch auch wärmespeichernde Elemente im Kamin verbaut sein.

Möchtet ihr das Zentralheizungssystem durch einen Kaminofen ergänzen oder gar ersetzen, ist ein wasserführender Kamin das Mittel der Wahl. Er wird an den Heizungskreislauf angeschlossen und unterstützt so auch die Warmwasserbereitung und die Zentralheizung.

Dauerbrandofen oder Zeitbrandofen?

Kaum eine Einstufung bei Kaminöfen sorgt so sehr für Verwirrung wie die Einteilung in Zeitbrandöfen und Dauerbrandöfen. Bei dieser Einstufung handelt es sich nicht etwa um eine Einschränkung der Betriebszeit des Kaminofens. Die meisten hochwertigen Kaminöfen sind durchaus für einen Dauerbetrieb geeignet, was bedeutet, dass ihr sie bei entsprechender Befeuerung mit Brennmaterialien 24 Stunden am Tag nutzen könnt.

Als Dauerbrandöfen sind vor allem wasserführende Kaminöfen konzipiert, die das Zentralheizungssystem unterstützen oder sogar ersetzen sollen.

Die Begriffe Dauerbrand oder Zeitbrand beziehen sich also nicht auf die mögliche Betriebszeit, sondern sie stehen in Zusammenhang mit den zugelassenen Brennstoffen. Die meisten Kaminöfen sind für das Verbrennen von Scheitholz, Holzbriketts oder Braunkohle vorgesehen. Bei diesen Öfen handelt es sich um sogenannte Zeitbrandöfen. Damit ein Ofen eine Zulassung für das Verbrennen von Steinkohle bekommt, muss er die Kriterien eines Dauerbrandofens erfüllen.

Das bedeutet, er muss in der Lage sein, bei einer vorgegebenen Nennwärmeleistung die Glut über einen Zeitraum von mindestens 4 Stunden zu halten. Nur so kann Steinkohle effektiv als Brennstoff für den Kaminofen genutzt werden. Ein Zeitbrandofen, der vorrangig für das Verbrennen von Scheitholz geeignet ist, muss die Glut hingegen nur über einen Zeitraum von 45 Minuten bei vorgegebener Nennwärme halten.

Ob ein Ofen ein Dauerbrandofen oder ein Zeitbrandofen ist, hängt also einzig und allein damit zusammen, ob er eine Steinkohle-Zulassung hat oder nicht. Mit der möglichen Betriebsdauer des Kaminofens hat dieser Begriff nichts zu tun.

Wenn ihr Steinkohle in einem Zeitbrandofen verfeuert, der keine Kohle-Zulassung hat, wird das Feuer zum einen nicht gut brennen, da die Brennkammer nicht für das Verbrennen von Steinkohle ausgestattet ist. Zum anderen wird der Ofen über kurz oder lang Schaden nehmen. Im Umkehrschluss werdet ihr mit einem Dauerbrandofen keine optimalen Verbrennungswerte erzielen, wenn ihr Scheitholz verbrennt.

Offene oder geschlossene Brennraumtür

Kaminöfen TestEine weitere wichtige Unterscheidung liegt in der Bauart des Kaminofens. Unterschieden wird zwischen Bauart 1 und Bauart 2, auch bekannt als A1 oder A2. Ein Kaminofen der Bauart 1 darf nur mit geschlossener Feuerraumtür betrieben werden. Aus diesem Grund ist der Kaminofen A1 mit einer selbstschließenden Tür ausgestattet. Kaminöfen der Bauart 2 dürft ihr sowohl bei offener als auch bei geschlossener Tür betreiben.

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Ein großer Vorteil der Kaminöfen der Bauart 1 liegt darin, dass bei diesen Öfen eine Mehrfachbelegung des Schornsteins möglich ist. So können im Mehrfamilienhaus mehrere Kaminöfen der Bauart 1 an einen Schornstein angeschlossen werden oder ihr könnt in eurem Eigenheim in mehreren Räumen einen Kamin der Bauart 1 installieren. Kaminöfen der Bauart 2 benötigen hingegen immer einen eigenen Schornstein. Eine Mehrfachbelegung ist nicht möglich.

Ein weiterer Vorteil der Kaminöfen mit selbstschließender Tür ist es, dass Rauchgase oder Funkenflug nicht in den Wohnraum gelangen können, wie dies bei einem offenen Kamin möglich wäre. Das Unfall- und Brandrisiko wird damit vermindert.

Insbesondere in sehr gut isolierten Gebäuden wie in Passivhäusern oder Niedrigenergiehäusern sind mitunter nur Kaminöfen der Bauart 1 mit selbstschließender Tür zugelassen. Diese Vorschrift soll ausschließen, dass dem Raum zu viel Luft entzogen wird und dass ein Unterdruck entsteht, durch den der Rauch in den Raum strömt.

Doch auch der Kamin der Bauart 2 hat seine Vorteile. Das Nachlegen der Brennstoffe ist einfacher, da ihr die Tür nicht die ganze Zeit aufhalten müsst und bei einem offenen Kamin kommt die behagliche und romantische Stimmung des Feuers erst so richtig zur Geltung. In großen und ausreichend belüfteten Räumen spricht daher nichts gegen einen Kaminofen der Bauart 2.

Die Heizleistung des Kaminofens

InformationEines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des passenden Kaminofens ist die Heizleistung. Sie wird in Kilowatt angegeben. Die Heizleistung steht in engem Zusammenhang mit dem Raumheizvermögen und beide Werte sind wichtig, um sicherzustellen, dass ihr mit dem Kaminofen die gewünschte Fläche gut beheizen könnt, ohne sie zu überheizen. Dabei kommt es natürlich auch auf den geplanten Einsatz des Kaminofens an. Ein Kaminofen, der die Zentralheizung aktiv unterstützen oder gar ersetzen soll, muss eine andere Heizleistung aufweisen als ein Kaminofen, der nur dazu gedacht ist, an kalten Wintertagen für zusätzliche Wärme und Behaglichkeit zur sorgen.

Doch wie ermittelt ihr die richtige Heizleistung des Kaminofens? Dazu sind vor allem zwei Werte maßgeblich:

  • Die Größe des Raums, der geheizt werden soll
  • Die Isolierung der Räume

Während sich die Raumgröße leicht ermitteln lässt, sind die Isolierung und Dämmung eines Wohngebäudes in der Regel sehr individuelle Werte. Möchtet ihr die notwendige Heizleistung eures Kaminofens genau bestimmen lassen, lohnt es sich daher durchaus, den Energiebedarf von einem Fachmann berechnen zu lassen.

Insbesondere bei einem wasserführenden Kaminofen, der nicht nur zum gelegentlichen Zuheizen genutzt werden soll, empfiehlt es sich, den Energiebedarf im Vorfeld von einem Energieberater ermitteln zu lassen.

Um selbst einen groben Anhaltswert zu errechnen, findet ihr im Internet zahlreiche Tabellen, die anhand des Baujahrs einen Energiebedarf pro Quadratmeter angeben.

Bei energetisch sanierten Gebäuden solltet ihr euch nach dem Datum der Sanierung und nicht nach dem Baujahr richten.

Einfluss auf das Raumheizvermögen hat außerdem der Wirkungsgrad des Kaminofens. Er gibt an, zu wie viel Prozent die eingesetzte Energie in Wärme umgesetzt wird. Bei einem Zeitbrandofen, der mit Scheitholz befeuert wird, beträgt der Wirkungsgrad in der Regel um die 80 Prozent. Die restlichen 20 Prozent gehen über die Abgase verloren.

Gesetze und rechtliche Bestimmungen

Kaminöfen VergleichWenn ihr einen Kaminofen installieren möchtet, müsst ihr einige gesetzliche Bestimmungen einhalten. Dazu gehören vor allem die Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2. Die Stufe 2 ist am 1. Januar 2015 in Kraft getreten und sie gibt vor, welche Abgas-Grenzwerte die nach diesem Stichtag installierten Kaminöfen einhalten müssen. Dabei geht es insbesondere um die ausgestoßenen Mengen an Kohlenmonoxid und Feinstaub.

Ältere Kaminöfen sind von diesen Vorschriften nicht betroffen, sofern sie die Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung der Stufe 1 erfüllen. Die Stufe 1 trat im Jahr 2010 in Kraft und Kaminöfen, die die dort festgeschriebenen Vorgaben erfüllen, dürft ihr unbefristet weiter betreiben. Problematisch wird es jedoch bei älteren Kaminöfen, die vor 2010 installiert wurden und nicht den Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung der Stufe 1 entsprechen. Sie müssen entweder nachgerüstet werden oder dürfen unter Umständen gar nicht mehr genutzt werden. Genauere Informationen erhaltet ihr von eurem Schornsteinfeger.

Der Schornsteinfeger ist auch euer Ansprechpartner nach der Installation eines neuen Kaminofens. Er muss den Ofen abnehmen und neben den Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung überprüft er, ob der Ofen ordnungsgemäß installiert wurde und ob bei der Installation alle erforderlichen Abstände zu brennbaren Materialien eingehalten wurden. Nur wenn dies der Fall ist, erhaltet ihr einen sogenannten Feuerstättenbescheid.

Ähnlich wie beim TÜV für das Auto können bei der Installation des Kaminofens Mängel festgestellt werden. Sie müssen innerhalb einer gesetzten Frist beseitigt werden. Kommt ihr dieser Verpflichtung nicht nach, können hohe Geldbußen auf euch zukommen.

Auf das solltet ihr achtenDarauf müsst ihr beim Betrieb eines Kaminofens achten

Kaminöfen werden sehr heiß und daher müsst ihr bei der Installation eines Kaminofens gewisse Brandschutzvorgaben einhalten. Sie betreffen insbesondere die Abstände, die ihr an den Seiten und an der Rückwand einhalten müsst. Die genauen Werte findet ihr jeweils in der Betriebsanleitung des Ofens. Innerhalb dieser Abstände dürfen sich keine Vorhänge, Möbelstücke oder anderen brennbaren Gegenstände befinden.

Darüber hinaus muss auch der Fußboden in den meisten Fällen vor der Hitze geschützt werden. Dazu wird meist eine Bodenplatte aus einem nicht brennbaren Material verwendet. Sie muss an den Seiten in der Regel mindestens 30 Zentimeter und vorn mindestens 50 Zentimeter größer sein als die Stellfläche des Kaminofens. Genaue Angaben entnehmt ihr auch hier wieder der Betriebsanleitung oder ihr lasst euch von eurem Schornsteinfeger beraten.

Ebenso dürft ihr natürlich keine brennbaren Gegenstände auf dem Kamin oder direkt vor dem Kamin platzieren. In der Glut können Temperaturen von mehr als 1.000 Grad erreicht werden und alle brennbaren Materialien, die draußen mit dem Kaminofen in Berührung kommen, können potentiell Feuer fangen und einen Wohnungsbrand auslösen.

Nicht vernachlässigen dürft ihr beim Betrieb eines Kaminofens die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung. Kohlenmonoxid ist ein hochgiftiges und geruchloses Gas, das unter anderem bei der Verbrennung von Holz oder Kohle entsteht. In der Regel zieht es mit den Abgasen über den Schornstein ab, doch wenn der Abzug gestört ist, kann Kohlenmonoxid in die Atemluft gelangen. Beim Einatmen verhindert es die Aufnahme von Sauerstoff im Blut und es kann bereits nach kurzer Zeit und in relativ geringen Mengen zu einer tödlichen Vergiftung führen. Beim Betrieb eines Kaminofens ist es daher immer ratsam, einen CO-Melder zu installieren.

Habt ihr einen CO-Melder installiert und gibt dieser Alarm, müsst ihr die Räume sofort verlassen. Ruft die Feuerwehr und wartet, bis sie die CO-Werte in den Räumen gemessen haben. Es ist sehr gefährlich, nach einem Alarm im Haus zu bleiben oder zurückzugehen, um nach dem Rechten zu sehen, da Kohlenmonoxid geruchlos und geschmacklos ist. Ihr könnt eine Kohlenmonoxid-Anreicherung in der Luft ohne Messgeräte daher nicht feststellen und ab einer bestimmten Konzentration tritt bereits nach wenigen Atemzügen Bewusstlosigkeit ein.

FAQ – Fragen und Antworten rund um den Kaminofen

Pfeil nach RechtsWas bedeutet Dauerbrand ?

Der Begriff Dauerbrand zeigt an, dass ein Kaminofen eine Zulassung für die Verbrennung von Steinkohle hat. Er hat nichts mit der Betriebsdauer zu tun.

Welche Brennstoffe kann ich in meinem Kaminofen verbrennen?

Die meisten Kaminöfen sind Zeitbrandöfen, die für die Verbrennung von Scheitholz oder Holzbriketts zugelassen sind. Mitunter könnt ihr in diesen Öfen auch Braunkohlebriketts verbrennen. Für das Verbrennen von Steinkohle benötigt der Kaminofen eine spezielle Zulassung.

Kann ich mehr als einen Kamin an den Schornstein anschließen?

Bei Kaminöfen der Bauart 1 mit selbstschließender Tür könnt ihr bis zu drei Öfen an einen Schornstein anschließen.

Wie trocken muss das Holz sein, damit ich es im Kaminofen verfeuern kann?

Macht ihr euer Kaminholz selbst, muss es mindestens 2 Jahre lagern. Frisches Holz hat einen Wassergehalt von 50 Prozent und auch nach 1 Jahr liegt die Restfeuchte noch bei 30 Prozent. Kaminholz sollte jedoch eine Restfeuchte von 12 bis 15 Prozent haben. Beim Verbrennen von feuchterem Holz sinkt nicht nur der Wirkungsgrad des Kaminofens, sondern der Ofen kann auch beschädigt werden oder es kann im schlimmsten Fall zu einem Kaminbrand kommen.

Kann ich einen Kaminofen auch ohne Schornstein betreiben?

Nein, das nicht möglich. Ein Schornstein ist immer notwendig, damit die Abgase abziehen können. Ist kein Schornstein vorhanden, muss er nachgerüstet werden, wenn ihr einen Kaminofen betreiben möchtet.

Habt ihr keine Möglichkeit, einen Schornstein zu installieren, möchtet aber trotzdem nicht auf ein offenes Feuer im Wohnraum verzichten, bietet sich als Alternative unter Umständen ein Bioethanol-Kamin an. Bioethanol-Kamine benötigen weder einen Anschluss noch einen Schornstein. Die oft in einem modernen Design gestalteten Kamine können daher frei im Raum aufgestellt werden. Sie bieten eine gute Heizleistung, die jedoch nur von kurzer Dauer ist und schnell verpufft, sobald das Bioethanol ausgebrannt ist.

Was sind die Vorteile eines raumluftunabhängigen Kaminofens?

Die meisten Kaminöfen ziehen die für die Verbrennung notwendige Luft aus dem Raum, in dem sie aufgestellt sind. In kleinen Räumen oder in besonders gut isolierten Räumen kann es dadurch jedoch zu einem Sauerstoffmangel kommen. In diesen Fällen empfiehlt sich ein raumluftunabhängiger Kaminofen. Er ist etwas aufwändiger zu installieren, da ein zusätzliches Rohr nach außen gelegt werden muss.

Das müsst ihr beim Kauf eines Kaminofens beachten

Zugegeben, ein wenig Arbeit verursacht der Kaminofen. Ihr müsst ihn regelmäßig reinigen, den Aschekasten entleeren und Holz nachlegen, um das Feuer am Leben zu halten. Doch dafür bietet er ein unschlagbar gemütliches Ambiente und eine angenehme Wärme.

  • Mit dem Kaminofen spart ihr Heizkosten
  • Das Feuer verbreitet eine behagliche Atmosphäre
  • Einen Kaminofen könnt ihr beim Umzug einfach mitnehmen
  • Der Kaminofen eignet sich gut zum Nachrüsten und er kann ganz einfach nachträglich eingebaut werden, wenn ein Schornstein vorhanden ist
  • Bei Kaminöfen der Bauart 1 ist eine Mehrfachbelegung des Schornsteins problemlos möglich
  • Moderne Kaminöfen sind sicher und umweltverträglich
  • Ihr benötigt Platz zum Lagern des Kaminholzes
  • Ist kein Schornstein vorhanden, kommen höhere Anschaffungskosten auf euch zu
  • Die Wartung und Pflege des Kaminofens erfordern ein wenig Arbeit
  • Bei Kaminöfen ohne Speicherelemente kühlen die Räume nach dem Ausbrennen des Feuers schnell aus
  • Ihr müsst regelmäßig Holz oder andere Brennstoffe nachlegen

Damit ihr den passenden Kaminofen für eure Bedürfnisse wählt, müsst ihr beim Kauf einiges beachten. Die wichtigsten Kaufkriterien haben wir hier für euch zusammengestellt.

Die Heizleistung

Die meisten Kaminöfen haben eine Heizleistung von 5 bis 7 kW. Für die meisten Räume ist das durchaus ausreichend, wenn ihr den Kaminofen hauptsächlich zum Zuheizen im Winter nutzen möchtet. Bei kleineren und besonders gut isolierten Räumen solltet ihr darauf achten, dass ihr euch nicht für einen überdimensionierten Kaminofen entscheidet, da die Räume sonst schnell überheizt werden.

Der beste KaminofenDie Wärmespeicherung

Kaminöfen mit einem Korpus aus Stahl sind in der Regel nicht in der Lage, die Wärme länger zu speichern. Möchtet ihr vermeiden, dass der Raum nach dem Ausbrennen des Feuers allzu schnell auskühlt, solltet ihr euch für einen Kaminofen mit Wärmespeicher entscheiden.

Die Bauart

Möchtet ihr mehr als einen Kaminofen an einen Schornstein anschließen, müsst ihr euch für einen Kaminofen der Bauart 1 mit selbstschließender Tür entscheiden. Ein Kaminofen der Bauart 1 empfiehlt sich auch bei kleinen und besonders gut isolierten Räumen

Die Brennstoffe

Das klassische Kaminfeuer ist ein prasselndes Holzfeuer. Für die Verbrennung von Scheitholz sind alle Zeitbrandöfen zugelassen. Möchtet ihr Steinkohle für besonders effektives Heizen verwenden, benötigt ihr einen Dauerbrandofen.

Die Bundesimmissionsschutzverordnung

Achtet unbedingt darauf, dass der Kaminofen den Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2 entspricht. Ohne diese Zulassung dürft ihr den Kaminofen in Deutschland nicht installieren lassen.

Die Luftzufuhr

Bei der Luftzufuhr habt ihr die Wahl zwischen Raumluft und Außenluft. In kleinen Räumen oder in besonders gut isolierten Räumen solltet ihr euch für einen raumluftunabhängigen Kaminofen entscheiden, der die Luft von außen anzieht.

Die Ausstattung

Ausstattungsmerkmale wie eine Scheibenspülung, ein luftdurchströmter Griff und ein Holzfach gehören bei modernen Kaminöfen zum Standard. Ob ihr euch für ein Modell mit Backfach oder Wärmefach entscheidet oder darauf verzichtet, ist eine rein individuelle Entscheidung.

Kaminöfen im Test bei der Stiftung Warentest

Stiftung Warentest UrteilDie Stiftung Warentest hat zuletzt im Jahr 2011 einen Kaminofen-Test durchgeführt. In diesem Test wurden unter anderem zwölf Kaminöfen unter die Lupe genommen, die Holzscheite als Brennstoff nutzen. Bei den anderen sieben Öfen im Test handelte es sich zum Teil um wasserführende Kaminöfen oder um Öfen, die mit anderen Brennstoffen wie Holzpellets oder Stückholz befeuert werden.

Bemängelt wurden im Test vor allem der geringe Wirkungsgrad, die fehlende Möglichkeit zur Temperaturregulierung sowie die enttäuschende Umweltbilanz. Alles in allem also kein wirklich positives Ergebnis für die Kaminöfen, sodass es nicht weiter verwundert, dass die Testsieger von Hark und Haas nur mit dem Qualitätsurteil „Gut“ und der Wertnote 2,3 abschnitten. Zwei Kaminöfen wurden sogar mit „Mangelhaft“ bewertet und der Rest befand sich mit der Wertnote „Befriedigend“ im Mittelfeld.

Nicht außer Acht lassen darf man bei diesem Test jedoch, dass er nicht gerade aktuell ist und dass sich in der Zwischenzeit durch das Inkrafttreten der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe 2 einiges geändert hat. Sollte die Stiftung Warentest daher in der Zukunft einen erneuten Kaminofen-Test durchführen, werden wir euch hier darüber informieren. Bis dahin könnt ihr die Ergebnisse des Tests aus dem Jahr 2011 hier nachlesen.

Kaminofen- Test von Öko Test

Im September 2017 hat sich Öko Test mit dem Thema Kaminofen befasst. In einem fünfseitigen Ratgeber, den ihr hier kostenpflichtig freischalten könnt, setzen sich die Öko Tester mit Holzöfen auseinander. Bereits aus dem Jahr 2012 stammt ein älterer Ratgeber, der sich vor allem mit den Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung und den daraus resultierenden Konsequenzen für Kaminöfen befasst. Dieser Ratgeber muss ebenfalls kostenpflichtig freigeschaltet werden und ihr findet ihn hier. Einen konkreten Kaminofen-Test hat die Zeitschrift Öko Test bisher nicht durchgeführt. Wir werden euch natürlich hier über alle Testergebnisse und Testsieger informieren, wenn Öko Test in der Zukunft einen Kaminofen Test veröffentlicht.

Kaminofen Vergleich 2020: Findet jetzt euren besten Kaminofen

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Thermia Olympus E Kaminofen 02/2019 549,00€ Zum Angebot
2. Justus Kaminofen Diego 08/2019 1474,00€ Zum Angebot
3. Hark 4040396004905 Opera-B Kaminofen 05/2019 1574,35€ Zum Angebot
4. Haas+Sohn Pico 286.12 ST Kaminofen 02/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. Justus Texas Kaminofen 02/2019 605,88€ Zum Angebot
6. La Nordica Gemma Forno Kaminofen 02/2019 1296,73€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Thermia Olympus E Kaminofen