Die 11 besten Kindersitze im Vergleich – bequemes und vor allem sicheres Sitzen eurer Kinder – 2018 Test und Ratgeber

Kindersitze müssen vor allem eins sein: Sicher. Natürlich spielt auch der Komfort eine entscheidende Rolle. Das gilt gerade dann, wenn ihr mit eurem Nachwuchs längere Strecken mit dem Auto zurücklegen wollt. Von einem verlässlichen Seitenaufprallschutz über das Design des Autositzes bis hin zu dessen 3-Punkt-Gurt gibt es viele Faktoren, die gewissenhafte Eltern bei der Suche nach dem passenden Autokindersitz am besten im Hinterkopf behalten.

Dabei greift euch der große Kindersitz Vergleich auf BRIGITTE.de unter die Arme. Hier erfahrt ihr im November 2018, welche Qualitätskriterien einen hochwertigen und verlässlichen Kindersitz ausmacht. Außerdem könnt ihr euch im Detail darüber informieren, was es mit den verschiedenen Kindersitz Gruppen auf sich hat. Warum ein Reboarder für euer Kind womöglich Sinn macht, erfahrt ihr nachfolgend ebenso.

Die besten 4 Kindersitze im ausführlichen Vergleich auf BRIGITTE.de

Britax Römer EVOLVA 123 Autositz
Ausrichtung
Vorwärts
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Besonderheiten
Seitenaufprallschutz, wahlweise mit einer verstellbaren Sitzbreite, verstellbare Sitzposition, mit Getränkehalter, Made in Britain
Mit Isofix erhältlich?
Auch ohne Isofix zu verwenden?
Farbvarianten
Neun
Altersklasse
9 Monate bis 12 Jahre
Gewicht
7,7 kg
Gewichtsbegrenzung
9 bis 36 kg
Kindersitz-Gruppe
1/2/3
Abmessungen
72 x 50 x 52 cm
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
110€
ca.
145€
Cybex Silver Pallas-fix Autositz
Ausrichtung
Vorwärts
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Besonderheiten
Auszeichnung durch Auto Bild („sehr gut“), mit Fangkörper, verstellbare Liegeposition, Seitenaufprallschutz, waschmaschinengeeigneter Bezug, Sommerbezug erhältlich, energieabsorbierende Schale
Mit Isofix erhältlich?
Auch ohne Isofix zu verwenden?
Farbvarianten
Sechs
Altersklasse
9 Monate bis 12 Jahre
Gewicht
7 kg
Gewichtsbegrenzung
9 bis 36 kg
Kindersitz-Gruppe
1/2/3
Abmessungen
43,5 x 47 x 71,5 cm
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
215€
ca.
155€
Cybex Silver Solution X-fix Autositz
Ausrichtung
Vorwärts
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Besonderheiten
Abnehmbarer, waschmaschinengeeigneter Bezug, Sommerbezug optional erhältlich, 3-fach neigbare und 11-fach verstellbare Kopfstütze, integrierter Seitenaufprallschutz, neigungsverstellbare Rückenlehne
Mit Isofix erhältlich?
Auch ohne Isofix zu verwenden?
Farbvarianten
Sechs
Altersklasse
3 bis 12 Jahre
Gewicht
7 kg
Gewichtsbegrenzung
15 bis 36 kg
Kindersitz-Gruppe
2/3
Abmessungen
41 x 47 x 64 cm
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
105€
ca.
99€
Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz
Ausrichtung
Vorwärts
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Besonderheiten
Sicherheitsgurte aus dem hause Sabelt, verstärkte Polsterung im Lendenwirbelbereich, stoßdämpfende Schultergurte, Rückenlehne kann einfach entfernt werden, abnehmbare Basis kann später als Sitzerhöhung genutzt werden
Mit Isofix erhältlich?
Auch ohne Isofix zu verwenden?
Farbvarianten
Fünf
Altersklasse
9 Monate bis 12 Jahre
Gewicht
3,22 kg
Gewichtsbegrenzung
9 bis 36 kg
Kindersitz-Gruppe
1/2/3
Abmessungen
38 x 42 x 62 cm
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
56€
ca.
60€
Abbildung
Modell Britax Römer EVOLVA 123 Autositz Cybex Silver Pallas-fix Autositz Cybex Silver Solution X-fix Autositz Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz
Ausrichtung
Vorwärts Vorwärts Vorwärts Vorwärts
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Besonderheiten
Seitenaufprallschutz, wahlweise mit einer verstellbaren Sitzbreite, verstellbare Sitzposition, mit Getränkehalter, Made in Britain Auszeichnung durch Auto Bild („sehr gut“), mit Fangkörper, verstellbare Liegeposition, Seitenaufprallschutz, waschmaschinengeeigneter Bezug, Sommerbezug erhältlich, energieabsorbierende Schale Abnehmbarer, waschmaschinengeeigneter Bezug, Sommerbezug optional erhältlich, 3-fach neigbare und 11-fach verstellbare Kopfstütze, integrierter Seitenaufprallschutz, neigungsverstellbare Rückenlehne Sicherheitsgurte aus dem hause Sabelt, verstärkte Polsterung im Lendenwirbelbereich, stoßdämpfende Schultergurte, Rückenlehne kann einfach entfernt werden, abnehmbare Basis kann später als Sitzerhöhung genutzt werden
Mit Isofix erhältlich?
Auch ohne Isofix zu verwenden?
Farbvarianten
Neun Sechs Sechs Fünf
Altersklasse
9 Monate bis 12 Jahre 9 Monate bis 12 Jahre 3 bis 12 Jahre 9 Monate bis 12 Jahre
Gewicht
7,7 kg 7 kg 7 kg 3,22 kg
Gewichtsbegrenzung
9 bis 36 kg 9 bis 36 kg 15 bis 36 kg 9 bis 36 kg
Kindersitz-Gruppe
1/2/3 1/2/3 2/3 1/2/3
Abmessungen
72 x 50 x 52 cm 43,5 x 47 x 71,5 cm 41 x 47 x 64 cm 38 x 42 x 62 cm
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
110€
ca.
145€
ca.
215€
ca.
155€
ca.
105€
ca.
99€
ca.
56€
ca.
60€

Weitere interessante Produktvergleiche rund um euer Kind

BuggyKinderwagenBabyphone

1. Britax Römer EVOLVA 123 Autositz für Kinder von 9 bis 36 Kilogramm

Beim Britax Römer EVOLVA 123 Autositz handelt es sich um einen langfristigen Begleiter für euer Kind. Schließlich gehört dieser Autositz der Kindersitzgruppe 1/2/3 an, sodass ihr den Sitz ab einem Gewicht von 9 Kilogramm bis zu einem maximalen Gewicht von 36 Kilogramm verwenden könnt. Ob in blau, schwarz, rot oder grau, auch das optisch ansprechende Design und die Farbvielfalt sprechen für sich.

Wenn ihr den Sitz ab einem Alter von 9 Monaten bis zu einem Alter von rund 12 Jahren nutzen wollt, ist die verstellbare Sitzbreite gleichermaßen von Vorteil. Dank SICT und Isofix lässt sich der Sitz zudem sicher in euer Auto integrieren. Abhängig vom Körpergewicht eures Kindes könnt ihr den Sitz entweder mit dem 5-Punkt-Gurt oder einem praktischen 3-Punkt-Gurt nutzen.

Selbstverständlich lässt sich dieser Sitz, der für eine hochwertige Qualität Made in Britain steht, flexibel in die meisten Fahrzeugmodelle integrieren. Das Eigengewicht des Sitzes beläuft sich auf 7,7 Kilogramm, während die Sitzabmessungen wie folgt zu beziffern sind: 48 mal 48 mal 86 Zentimeter.

Die hohe Rückenlehne und die speziellen Schulterpolster tragen dazu bei, dass euer Kind möglichst optimal geschützt ist. Selbstverständlich nutzt der Hersteller eine eigene Crashtest-Anlage, um ein möglichst hohes Maß an Sicherheit zu garantieren. Natürlich lässt sich die Sitzhöhe denkbar einfach an die Köpergröße eurer Kinder anpassen.

Zudem gibt es zwei Halterungen, sodass Getränke und Snacks bequem in dem Sitz Platz finden. Auch die gut gepolsterten Seiten sind von Vorteil. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um einen Reboarder, sondern um einen nach vorne ausgerichteten Sitz, der auf Wunsch mitwächst.

2. Cybex Silver Pallas-fix Autositz der Gruppe 1/2/3

Genau wie der erste Sitz aus dem großen Kindersitz Vergleich auf BRIGITTE.de kann auch der Cybex Silver Pallas-fix Autositz euer Kind sehr lange begleiten. Immerhin ist er der Kindersitz Gruppe 1/2/3 zuzuordnen. Der Sitz ist in sechs verschiedenen Farbvarianten wahlweise mit oder ohne Isofix erhältlich.

Natürlich könnt ihr die Sitzbezüge bei Bedarf waschen. Dies ist bei 30 Grad möglich, damit euer Autokindersitz wieder strahlend sauber wird.

Die Qualität „Engineered in Germany“ spricht für sich. Auch von der Fachzeitschrift Auto Bild wurde der Autositz aus dem Hause Cybex in der Vergangenheit bereits als „sehr gut“ bewertet, was euch als Eltern ein gutes Gefühl bescheren dürfte. Dabei kann der 7 Kilogramm schwere Sitz ab einem Körpergewicht von 9 Kilogramm und bis zu einem Gewicht von 36 Kilogramm verwendet werden.

Dass der 43,5 mal 47 mal 71,5 Zentimeter große Sitz aus Polyester verarbeitet wurde, macht ihn so pflegeleicht. Auch der tiefenverstellbare Fangkörper kann zu einem hohen Maß an Sicherheit beitragen. Gleiches gilt für die folgenden Features, mit denen dieser Autokindersitz in den Augen vieler Eltern punkten kann:

  • 3-fach in der Neigung verstellbare Kopfstütze
  • Spezieller Seitenaufprallschutz
  • Liegeposition einhändig einstellbar
  • Einfach zum Kindersitz der Gruppe 2/3 für Kinder ab 3 Jahren umzubauen
  • Rückenlehne, die ebenfalls in der Neigung verstellt werden kann
  • Einfach im Auto zu befestigen – auch ohne Isofix über den Fahrzeugsicherheitsgurt
  • Abnehmbarer Bezug, der in die Waschmaschine gegeben werden kann

Wer möchte, kann sich optional einen Sommerbezug für diesen Autositz zulegen. Dies sorgt angesichts der großen Hitze, die im Sommer meist vorherrscht, für noch mehr Komfort bei eurem Nachwuchs.

3. Cybex Silver Solution X-fix Autositz für Kinder ab 3 Jahren

Der hochwertig verarbeitete, stabile Cybex Silver Solution X-fix Autositz stellt euch eine lange Nutzungsdauer in Aussicht. Immerhin könnt ihr diesen Autositz, der in gleich sechs verschiedenen Farbvarianten angeboten wird, ab einem Alter von 3 bis 12 Jahren verwenden. Allerdings sollte euer Kind maximal 36 und mindestens 15 Kilogramm auf die Waage bringen, wenn ihr diesen Sitz nutzen wollt.

Natürlich ist auch der Cybex Silver Solution X-fix Autositz für Fahrzeuge mit und ohne eine Isofix-Vorrichtung geeignet. Achtet beim Kauf lediglich darauf, dass ihr euch passend zu eurem Fahrzeug für das benötigte Sitzmodell entscheidet. Dass viele Eltern aus gutem Grund auf diesen Sitz vertrauen, belegen die folgenden Auszeichnungen ganz eindeutig:

  1. reddot Design Award – Gewinner im Jahr 2009
  2. Bewertung „sehr gut“ durch Auto Bild im 09/2008
  3. Einstufung als„empfehlenswert“ von Auto, Motor und Sport (03/2010)

Für ein hohes Maß an Sicherheit verfügt dieser Sitz nicht nur über eine 3-fach neigbare sowie eine 11-fach verstellbare Komfortkopfstütze. Vielmehr wurde auch ein spezieller Seitenaufprallschutz bereits in den Sitz integriert. Auch die Rückenlehne lässt sich bei Bedarf in ihrer Neigung verstellen. Das komfortable Sitzkissen wird eurem Nachwuchs darüber hinaus sicherlich sehr zusagen.

Sofern ihr den Kindersitz auch ohne Isofix in eurem Fahrzeug installieren wollt, lässt sich dieser ganz einfach über den Fahrzeug-Sicherheitsgurt befestigen. Der Bezug lässt sich natürlich abnehmen und bei maximal 30 Grad in der Maschine waschen. Auch bei diesem Sitz habt ihr die Möglichkeit, optional einen Sommersitzbezug zu erwerben. Diese Eckdaten solltet ihr zu diesem Kindersitz außerdem kennen:

  • Gewicht: 7 Kilogramm
  • Bezugsmaterial: 100 Prozent Polyester
  • Abmessungen: 41 mal 47 mal 64 Zentimeter
Die energieabsorbierende Schale ist bei diesem Kindersitz als weitere Besonderheit zu nennen. Schließlich kann durch die flexible Materialstruktur ein besonders hohes Maß an Sicherheit garantiert werden. Sollte es zu einem Unfall kommen, so wirken die Aufprallkräfte hauptsächlich auf die Schale ein. Somit ist euer Kind bestens geschützt.

Auf Wunsch könnt ihr zusätzlich zu diesem Sitz auch den passenden Flaschenhalter kaufen. Dies hat sich gerade bei langen Autofahrten, bei denen eure Kinder sicherlich irgendwann Durst kriegen werden, bewährt. Dabei lässt sich dieser Autositz nicht nur denkbar einfach handhaben, sondern er findet auch in vielen Kleinwagen ganz bequem Platz.

4. Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz in 5 verschiedenen Farbvarianten

Der Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz der Gruppe 1/2/3 begleitet eure Kinder ab einem Gewicht von 9 Kilogramm. Dabei habt ihr die Wahl zwischen fünf verschiedenen Farbvarianten. Eine komfortable und vor allem sichere Autofahrt ist auch dank der Kopfstütze, die sich bequem in der Höhe verstellen lässt, möglich. Die seitlichen Stützen schützen nicht nur den Kopf, sondern auch die Schultern von eurem Kind.

Zudem wurde die Polsterung im Bereich der Lendenwirbelsäule verstärkt, um euch einen noch besseren Schutz zu bieten. Die stoßdämpfenden Schultergurte sind spätestens dann, wenn ihr gezwungen seid, eine Vollbremsung hinzulegen, von Vorteil. Der Kindersitz aus Kunststoff und Polyester kann bis zu einem Gewicht von 36 kg verwendet werden. Seine Abmessungen betragen 38 mal 42 mal 62 Zentimeter bei einem Gewicht von nur 3,22 Kilogramm.

Natürlich wird dieser Sitz den Auflagen der Sicherheitsbestimmung ECE R44/04 gerecht. Schließlich ist dies ein Muss, damit dieser Autositz in der EU überhaupt verkauft und genutzt werden darf.

Sofern ihr den Sitz für Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren nutzen wollt, könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr die Rückenlehne dazu entfernen wollt oder nicht. Dies ist ab einem Gewicht von 22 Kilogramm möglich. Natürlich lässt sich der Sitz einfach montieren und bei Bedarf auch auseinander nehmen. Die Bezüge könnt ihr ebenso abnehmen und sie schonend in der Maschine waschen.

Der 5-Punkt-Sicherheitsgurt wurde von der italienischen Marke Sabelt hergestellt. Dass es sich bei diesem Unternehmen um einen der Hauptproduzenten für Sicherheitsgurte im Motorsportbereich handelt, ist für euch beim Kauf von diesem Kindersitz mit Sicherheit ebenso von Vorteil. Die zweiseitigen Einlagen für Kleinkinder machen diesen Sitz ganz besonders pflegeleicht.

Eine Isofix-Vorrichtung ist im Übrigen nicht erforderlich, damit ihr diesen Sitz mit eurem Auto nutzen könnt. Selbst in euren Kleinwagen sollte sich dieser Markenkindersitz denkbar einfach integrieren lassen.

5. Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz für Kinder von 9 bis 18 Kilogramm

Den Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz könnt ihr ab einem Gewicht von 9 Kilogramm im Anschluss an die Babyschale für euer Kind nutzen. Dieser Sitz ist für ein Körpergewicht von 9 bis 18 Kilogramm zugelassen und gehört demnach der Kindersitz Gruppe 1 an. Acht verschiedene Farbvarianten sorgen dafür, dass euch dieser Sitz auch rein optisch ausgesprochen gut zusagen dürfte. Die folgenden Einzelheiten solltet ihr zu dem Kindersitz der renommierten Marke Maxi-Cosi wissen:

  • Gewicht: 8,8 Kilogramm
  • Abmessungen: 57,5 mal 44,5 mal 72 Zentimeter
  • Material: 48 Prozent Polyester und 52 Prozent Baumwolle (Bezug) und 100 Prozent Polyester (Füllung)
  • 3-Punkt-Gurt-Installation kinderleicht möglich

Dieser Kindersitz eignet sich circa ab dem 9 Lebensmonat bis zu einem Alter von 4 Jahren. Dabei gilt es jedoch, die Gewichtsbegrenzungen zu bedenken und den Sitz nur solange zu nutzen, wie euer Kind zwischen 9 und 18 Kilogramm wiegt. Die spezielle Basis sorgt dafür, dass euer Nachwuchs von einer höheren Sitzposition profitieren kann. Somit entgeht ihm nichts.

Selbstverständlich lässt sich bei diesem Autositz auch eine besonders komfortable Ruheposition für euer Kind einstellen. Dass ihr den Sitz korrekt in eurem Auto installiert habt, bestätigt ein Blick auf die praktische Farbanzeige. Somit könnt ihr euch auf der sicheren Seite wissen.

Das Schutzkonzept wurde bei diesem Sitz noch dazu optimiert. Somit könnt ihr euer Kind sowohl bei einem Front- als auch bei einem seitlichen Aufprall noch besser geschützt wissen. Das Easy-out-Hosenträger-Gurtsystem kann zu dem hohen Benutzerkomfort im Umgang mit diesem Autositz ebenso beitragen. Ihr habt dabei die Wahl, welche der fünf komfortablen Ruhe- oder Sitzpositionen ihr für euren Nachwuchs einstellen wollt.

Die Kopfstütze und auch die Gurte von eurem Sitz lassen sich gleichzeitig von vorne verstellen. Auch das erleichtert euch das Handling ungemein. Dass der Sitz in Europa hergestellt wurde, spricht ebenso für seine Qualität. Auf dieses separat erhältliche Zubehör könnt ihr auf Wunsch ebenso setzen:

  • Sommerbezug
  • Sonnenschutz
  • Pocket-Becherhalter
Wenn ihr einen Kindersitz sucht, bei dem die Isofix-Installation ohne Probleme möglich ist, werdet ihr von diesem Sitz Abstand nehmen wollen. Dieser Kinderautositz kann nur mit einem normalen Autogurt befestigt werden. Bei vielen anderen Modellen aus dem großen Kindersitz Vergleich auf BRIGITTE.de sind hingegen beide Befestigungsmöglichkeiten gegeben, sodass es sich dabei um ein wichtiges Kaufkriterium handelt.

6. Safety 1st Road Safe Kindersitz der Gruppe 2/3

Der weich gepolsterte Safety 1st Road Safe Kindersitz steht wahlweise in schwarz, schwarz-blau oder in rot für euren Nachwuchs zur Verfügung. Für einen besonders hohen Nutzerkomfort lässt sich das Kopfteil bei diesem Kindersitz sechsfach in der Höhe verstellen. Mit eurem Standard-3-Punkt-Autogurt lässt sich der Sitz zudem kinderleicht in euer Auto integrieren.

Noch dazu kann die Rückenlehne in zwei verschiedenen Positionen verstellt werden. Bei Bedarf kann der Bezug selbstverständlich abgenommen und in der Maschine bei 30 Grad gewaschen werden. Bei einem Gewicht von nur 2,85 Kilogramm ist der Sitz vergleichsweise leicht. Seine Abmessungen betragen 65 mal 41 mal 39 Zentimeter.

Diesen Autokindersitz solltet ihr erst dann nutzen, wenn euer Kind ein Körpergewicht von mindestens 15 Kilogramm erreicht hat. Bis zu einem Gewicht von maximal 36 Kilogramm lässt sich der Sitz bequem verwenden.

Die weiche Polsterung und die komfortablen Armlehnen sorgen selbst bei langen Wegstrecken dafür, dass eure Kinder es sehr bequem haben werden. Dabei besteht der Außenbezug zu 100 Prozent aus Polyester, während sich die Füllung aus 82 Prozent Polyurethan und aus 18 Prozent Polyester zusammensetzt. Natürlich entspricht auch dieser Sitz der ECE R44/04 Sicherheitsnorm, die in der EU für Kindersitze vorgeschrieben ist.

Bitte bedenkt dabei, dass die Nutzung bei diesem Sitz nur in Fahrtrichtung möglich ist. Die Höhe des Sitzes kann natürlich gemäß eurem Bedarf verstellt werden. Mit einer Isofix-Basis lässt sich der Sitz hingegen leider nicht nutzen.

7. KIDUKU Autokindersitz für Kinder von 1 bis 12 Jahren

Wenn ihr einen Kindersitz sucht, der euren Nachwuchs möglichst lange begleiten kann, stellt der KIDUKU Autokindersitz womöglich die richtige Wahl dar. Immerhin ist dieser Autositz der Gruppe 1/2/3 zuzuordnen. Dies soll bedeuten, dass ihr den Sitz bereits ab einem Körpergewicht von 9 Kilogramm bis zu einem Gewicht von maximal 36 Kilogramm verwenden könnt. Sechs verschiedene Farbvarianten sorgen dafür, dass euch dieser Sitz auch rein optisch sehr gut zusagen dürfte.

Die Sicherheitsnorm ECE R44/04 müssen alle Kindersitze, die in der EU zum Einsatz kommen sollen, erfüllen. Auch dieser Autositz wird den Ansprüchen dieser Norm natürlich gerecht.

Für ein hohes Maß an Sicherheit und einen möglichst hohen Nutzerkomfort wurde dieser Sitz mit einem 5-Punkt-Sicherheitsgurt ausgestattet. Somit lässt sich der Autositz bequem an die Größe von eurem Kind anpassen. Natürlich kann der Sitz mit Hilfe des regulären Sicherheitsgurts in eurem Fahrzeug befestigt werden, sodass keine Isofix-Vorrichtung von Nöten ist.

Für noch mehr Komfort lässt sich der Sitzbezug bei Bedarf entfernen. Diesen könnt ihr anschließend komfortabel in der Maschine waschen – allerdings nur bei einer Maximaltemperatur von 30 Grad Celsius. Der mitwachsende Sitz für eure Kids verfügt darüber hinaus über bequem gepolsterte Brustgurte, sodass eure Kinder selbst bei einer Vollbremsung noch komfortabel sitzen. Wenn ihr euch für einen Sitz mit einer verstellbaren Rückenlehne interessiert, ist dieses Modell für euch allerdings nicht die richtige Wahl.

8. Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kindersitz der Gruppe 1

Der schmucke Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kindersitz gehört der Gruppe 1 an. Das bedeutet, dass ihr diesen Sitz ab einem Gewicht von 9 bis maximal 18 Kilogramm verwenden könnt. In einem Alter von ungefähr 9 Monaten sollte euer Kind also schwer genug sein, um in diesem Sitz sicher Platz nehmen zu können. Anschließend könnt ihr diesen Sitz bis zu einem Alter von rund 4 Jahren für euren Nachwuchs nutzen.

Der sichere und stabile Kindersitz wird in sieben verschiedenen Farbvarianten angeboten. Er ist wahlweise sowohl ohne als auch mit Kopfpolster erhältlich. Über euren regulären 3-Punkt-Gurt lässt sich der Sitz, der 6,95 kg auf die Waage bringt, bequem in eurem Fahrzeug befestigen. Die Abmessungen des Kindersitzes belaufen sich auf 57,5 mal 48 mal 62,5 Zentimeter.

Gut geschützt ist euer Kind vor allem deshalb, da dieser Sitz mit einer stoßabsorbierenden Kopfstütze ausgestattet wurde. Außerdem gibt es das seitliche Side-Protection-System für noch mehr Sicherheit. Insgesamt vier verschiedene Ruhepositionen stehen darüber hinaus für euch zur Auswahl. Damit ihr euer Kind kinderleicht in dem Sitz platzieren und es auch wieder ganz einfach aus dem Sitz herausnehmen könnt, sind ein paar praktische Gurthaken vorhanden. Das Easy-in-Gurtsystem hat sich in der Praxis bewährt.

9. Britax Römer KIDFIX SL SICT Autositz ab einem Gewicht von 15 Kilogramm

Da der Britax Römer KIDFIX SL SICT Autositz der Kindersitz Gruppe 2/3 angehört, könnt ihr diesen Sitz ab einem Körpergewicht von 15 Kilogramm nutzen. Mehr als 36 Kilogramm sollte euer Kinder allerdings nicht wiegen, wenn ihr diesen Sitz gerne verwenden möchtet. Neun verschiedene Farbvarianten stehen für euch zur Auswahl, wobei ihr euch grundsätzlich zwischen diesen Sitzmodellen entscheiden könnt:

  • Mit SICT und Isofix
  • Black Series mit Isofix
  • Black Series mit Isofix und SICT
  • Black Series ohne Isofix
  • Mit Isofix
  • Ohne Isofix

Ihr allein könnt also entscheiden, ob ihr diesen Sitz Made in Germany über eure regulären Gurte oder mittels einer speziellen Isofix-Vorrichtung an eurem Fahrzeug befestigen wollt. Sofern ihr euch für das SICT-Feature entscheidet, kommt dieser Sitz auch mit einem flexiblen Seitenaufprallschutz ausgestattet zu euch nach Hause. Dabei trägt die hohe Rückenlehne ebenso zu dem verlässlichen Seitenaufprallschutz bei.

Zu dem 6,7 Kilogramm schweren Kindersitz solltet ihr außerdem wissen, dass sich seine Abmessungen auf 45 mal 49 mal 66 Zentimeter belaufen. Die verstellbare, ergonomische Kopfstütze trägt außerdem dazu bei, dass eure Kinder von mehr Komfort und Sicherheit profitieren können. Der Sitz Made in Germany wurde von dem Hersteller mittels der firmeneigenen Crashtest-Anlage zudem auf Herz und Nieren überprüft.

Noch dazu werden die Stoffe und Bezüge für die Sitze der Marke allesamt in Europa hergestellt. Darüber hinaus hat sich Britax ausdrücklich für eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen großen Marken aus der Automobilindustrie entschieden. Ob Mercedes-Benz, Volvo oder Porsche, durch diese Kooperation kann für ein besonders hohes Maß an Sicherheit gesorgt werden.

10. Maxi-Cosi Rodi XP Fix mitwachsender Kinderautositz in 9 verschiedenen Farben

Der Maxi-Cosi Rodi XP Fix ist ein mitwachsender Kinderautositz, der wahlweise mit oder ohne Isofix angeboten wird. Dabei habt ihr die Wahl und könnt euch für oder gegen den praktischen Pocket-Becherhalter entscheiden. Der hochwertige Markensitz bringt bei Abmessungen von 27 mal 68 mal 46 Zentimeter 4,3 Kilogramm auf die Waage und kann wahlweise bequem mit eurem 3-Punkt-Gurt in eurem Auto befestigt werden. Wenn ihr euer Kind mit diesem Sitz sicher und komfortabel transportieren wollt, darf sich dessen Eigengewicht jedoch nicht auf mehr als 36 Kilogramm belaufen. Der Sitz wird ab einem Alter von circa 3,5 Jahren empfohlen.

Selbstverständlich war die renommierte Marke bei diesem Kindersitz durch und durch auf einen möglichst hohen Nutzerkomfort bedacht. Das bedeutet für euch, dass ihr den Bezug bei Bedarf bequem abnehmen könnt. Dieser lässt sich problemlos in der Maschine waschen. Allerdings darf die Temperatur dabei nicht mehr als 30 Grad Celsius betragen.

Der Autokindersitz der Gruppe 2/3 hat eurem Nachwuchs selbstverständlich einen sicheren Seitenaufprallschutz zu bieten. Dadurch werden die Hüfte, der Kopf und der Lendenbereich eurer Kinder besonders gut geschützt. Die Rückenlehne und die Kopfstütze könnt ihr kinderleicht in der Höhe regulieren und so an euren Bedarf anpassen. Dabei variiert auch die Gurteinstellung, damit der Gurt immer sicher und bequem an genau der richtigen Stelle sitzt.

Ihr wollt euren Kinderautositz häufiger zwischen verschiedenen Fahrzeugmodellen wechseln? Dann dürftet ihr euch brennend für diesen Sitz interessieren. Immerhin ist der sichere Autositz besonders leicht und kann somit bequem von einem Fahrzeug zum anderen bewegt werden.

Bei diesem Kindersitz ist im Übrigen eine Installation in Fahrtrichtung vorgesehen. Beim Kauf von diesem speziellen Autokindersitz solltet ihr allerdings bedenken, dass er über keine eigene Liegefunktion verfügt. Sofern ihr besonders viele lange Autofahrten mit eurem Nachwuchs plant, ist dies womöglich eines der Features, was euch besonders wichtig ist.

11. Kinderkraft SAFETYFIX ISOFIX Kindersitz von 9 bis 36 Kilogramm

Den Kinderkraft SAFETYFIX ISOFIX Kindersitz könnt ihr bereits ab einem Körpergewicht von 9 Kilogramm für den sicheren Transport von eurem Nachwuchs verwenden. Maximal sollte euer Kind 36 Kilogramm wiegen, wenn ihr euren Sohn oder eure Tochter in diesem Sitz der Gruppe 1/2/3 transportieren wollt. Drei verschiedene, geschlechtsneutrale Farbvarianten stehen beim Kauf von diesem sicheren und verlässlichen Kindersitz für euch zur Auswahl.

Natürlich lässt sich dieser Autositz mittels der speziellen Isofix-Vorrichtung besonders sicher in eurem Auto installieren. Der 5-Punkt-Sicherheitsgurt sorgt gleichzeitig für mehr Sicherheit und Komfort. Die EU-Zulassung R44/04 liegt für diesen Autositz für eure Kids natürlich ebenso vor. Während sich das Gewicht des Kindersitzes auf 6,88 kg beläuft, misst der Sitz 48 mal 44 mal 77 Zentimeter. Auch diese vorteilhaften Features hat euch euer neuer Markenkinderautositz zu bieten:

  • Abnehmbarer, waschbarer Bezug
  • Verstellbare Kopfstütze
  • Praktischer Sitzverkleinerer

Die Schultersitzgurte wurden nicht nur angenehm weich gepolstert, sondern im Sinne von mehr Sicherheit auch rutschfest verarbeitet. Die Rückenlehne lässt sich zudem mit nur einem Knopfdruck justieren. Dass der Bezugstoff aus einem atmungsaktiven, leinenartigen Material besteht, hat sich in den Augen vieler Eltern ebenso bewährt.

Autositz für Kinder kaufen: Welcher Kindersitz ist Pflicht?

Autokindersitz TestEine Babyschale fürs Auto ist genauso Pflicht wie ein Kindersitz für Kinder, die jünger als 12 Jahre alt und noch keine 150 Zentimeter groß sind. Die deutsche Straßenverkehrsordnung sieht also vor, dass ihr zur Sicherheit von eurem Nachwuchs unbedingt auf den passenden Kindersitz setzen müsst. Dabei hat jedes Land seine ganz eigenen Bestimmungen. Dass in den anderen Ländern Europas andere Regeln gelten, zeigt ein Blick auf die nachfolgende Liste der Kindersitz-Vorschriften ganz klar:

  • Schweiz: Kindersitz bis zum vollendeten 12. Lebensjahr oder eine Körpergröße von 1,5 Metern
  • Niederlande: Autositz bis zum vollendeten 18. Lebensjahr oder bis zu einer Größe von 1,35 Metern
  • Österreich: 1,5 Meter/ 14 Jahre
  • Dänemark: Autokindersitz bis zu einer Größe von 1,35 Metern erforderlich
  • Frankreich: Bis zu einem Alter von 10 Jahren nur auf dem Rücksitz, mit einem geeigneten Kindersitz auch auf dem Beifahrersitz
  • Italien: Bis zu einer Größe von 1,5 Metern
  • Tschechische Republik: Die gleiche Regelung wie in Deutschland und in der Schweiz auch

Eine Babyschale und ein Kindersitz fürs Auto sind deshalb Pflicht, da der 3-Punkt-Sicherheitsgurt im Auto für Erwachsene ausgelegt ist. Kindern bietet er hingegen im Fall eines Unfalls keinen ausreichenden Schutz. Selbst ein Auto Kindersitz kann keinen perfekten Schutz garantieren. Allerdings sorgt ein Kinderautositz, der korrekt befestigt wurde und zu der Größe von eurem Nachwuchs passt, dafür, dass euer Kind so wenig Schaden wie möglich nehmen wird.

Die verschiedenen Kindersitz Gruppen geben dabei an, welcher Autositz fürs Kind ab welchem Alter oder Gewicht geeignet ist. Bei einem Kindersitz ab 6 Monaten handelt es sich meist noch um eine Babyschale. Schließlich können Kinder in diesem Alter noch nicht eigenständig aufrecht sitzen. Ein Autokindersitz für ältere Kinder stellt später meistens nur noch eine Kindersitzerhöhung dar. Im Laufe der Zeit fallen die Rücken- und Armlehnen schlichtweg weg.

Wenn eure Kinder fast schon groß genug sind, um ohne einen Kindersitz im Auto Platz zu nehmen, reicht eine einfache Sitzerhöhung schließlich aus. Sie sorgt dafür, dass der reguläre 3-Punkt-Gurt von eurem Auto ihnen einen ausreichenden Schutz bietet. Bei einem Kindersitz fürs Baby sowie bei einem Kindersitz ab 1 Jahr kommt hingegen ein 5-Punkt-Gurt für mehr Sicherheit zum Einsatz.

Kindersitz – was kommt nach der Babyschale?

Bei einem Autositz fürs Baby handelt es sich zunächst immer um eine Babyschale. In diesem Baby Autositz liegt das Kind, meist halbwegs aufrecht. Es gibt jedoch auch Baby Autositze, die sich komplett in eine Liegeposition bringen lassen. Diese sind allerdings meist recht teuer und eher die Ausnahme als die Regel.

Wenn ihr einen Babysitz fürs Auto kaufen möchtet, solltet ihr bedenken, dass ihr teilweise die Möglichkeit habt, diesen Sitz auch auf euer Kinderwagengestell zu klicken. Dies ist zum Beispiel auf Reisen sehr praktisch. Daher stellt ihr beim Kauf am besten sicher, dass es einen entsprechenden Kindersitz Adapter für euren Kinderwagen gibt. Schließlich müssen der Kindersitz und der Kinderwagen kompatibel sein.

Im Anschluss an die Babyschale folgt ein Kindersitz ab 9 Kilogramm. Dabei kann es sich um einen Reboarder Kindersitz handeln, wobei dies kein Muss ist. Was genau einen Reboarder Kindersitz auszeichnet, erfahrt ihr im nächsten Absatz im Detail. So viel können wir jedoch bereits vorwegnehmen: Wenn ihr euch für ein Reboarder Kindersitz entscheidet, wird dieser Sitz entgegen der Fahrtrichtung in eurem Auto installiert, genau wie es auch bei der Babyschale für euer Kind der Fall ist.

bester KindersitzOb ihr eure Babyschale oder euren Reboarder auch auf dem Beifahrersitz verwenden dürft, gilt es im Einzelnen zu prüfen. Dies ist beispielsweise bei vielen Babyschalen möglich. Allerdings gilt diese Regelung nur dann, wenn der Beifahrer-Airbag ausgeschaltet wird, damit euer Kind bei einem möglichen Unfall nicht durch den Airbag zu Schaden kommen kann. Wann welcher Kindersitz sinnvoll ist, erklärt die nachfolgende Liste näher:

  • Gruppe 0/ 0+: Rückwärts gerichtete Babyschale
  • Gruppe 1: Rückwärts gerichteter Reboarder oder vorwärts gerichteter Kindersitz mit 5-Punkt-Gurt
  • Gruppe 2/3: Kindersitz mit Rückenlehne und normalem 3-Punkt-Gurt oder Sitz ohne Rückenlehne mit regulären Gurt (jeweils vorwärts gerichteter Autositz)

Doch ab wann könnt ihr einen Kindersitz der Gruppe 1 verwenden? Ab wann ist ein Kindersitz der Gruppe 2/3 sinnvoll? Und ab wann empfiehlt sich ein Kindersitz der Gruppe 3? Ab wann ihr einen regulären Kindersitz nach der Babyschale verwenden solltet, hängt vor allem von der Art der Babyschale ab. Es gibt Babyschalen, die nur für ein Maximalgewicht von 10 Kilogramm geeignet sind. Sie könnt ihr bis zu einem Kindesalter von einem Jahr und einer Körpergröße von 75 Zentimetern nutzen.

Sofern der Kindersitz der Gruppe 0+ angehört, ist er bis 13 Kilogramm zugelassen. Diesen Sitz könnt ihr bis zu einem Alter von rund 2 Jahren sowie einer Körpergröße von bis zu 90 Zentimetern verwenden. Bei einem Kindersitz bis 13 Kilogramm handelt es sich demnach um einen 0+ Autositz, während ihr einen Kindersitz der Gruppe 1 wie folgt nutzen könnt:

  • Meist von 9 bis 18 Kilogramm
  • Körpergröße: zwischen 75 und 100 Zentimetern
  • Altersempfehlung: Rund 1 bis 4,5 Jahre
Ob ihr euch nun für einen Kindersitz ab 15 Kilogramm, einen Kindersitz ab 3 oder für einen Kindersitz der Gruppe 2 interessiert, ihr solltet wissen, dass vor allem die Größenangabe von Bedeutung ist. Wenn euer Kind sehr groß gewachsen ist, solltet ihr daher schon früher zu einem Kindersitz für ältere Kinder wechseln, als es die Altersangabe der Hersteller eigentlich vorsieht. Schließlich entscheidet die Größe über die Sicherheit im Umgang mit einem Kindersitz.

Ein Kindersitz der Gruppe 2 ist meist für ein Gewicht von 15 bis 25 Kilogramm zugelassen, sodass Kinder zwischen 3,5 und 7 Jahren darin Platz nehmen können. Größer als 125 Zentimeter sollte euer Kinder allerdings nicht sein. Zu den Kindersitzen der Gruppe 3 solltet ihr wissen, dass diese von 25 bis 36 Kilogramm belastet werden können. Sie sind für Kinder von 7 bis 12 Jahren gedacht, die nicht größer als 1,5 Meter sind.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Kindersitzen am Markt, die mitwachsen. Wenn ihr solch einen Autokindersitz kaufen wollt, handelt es sich häufig um einen Kindersitz bis 36 Kilogramm. Dieser Kindersitz lässt sich meist in der Höhe und Breite verstellen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, die Rücken- und Armlehnen im Laufe der Zeit zu entfernen. Genau wie bei einem Kindersitz der Gruppe 3 auch, bleibt von dem einstigen Baby Kindersitz dann nur noch ein Sitzkissen übrig.

Wenn ihr solch einen Kindersitz für das Auto anschafft, habt ihr also über viele Jahre etwas davon. Wollt ihr solch einen Kindersitz kaufen, so solltet ihr jedoch wissen, dass es sich dabei meist nicht um einen Reboarder handelt. Welche mitwachsenden Kindersitze überhaupt für euch und euren Nachwuchs zur Auswahl stehen, verrät ein Blick auf die nachfolgende Liste:

  1. Kindersitz der Gruppe 0/1 oder 0+/1: von 0 bis 18 Kilogramm, bis 5 Jahre, die Kinder dürfen nicht größer als 100 Zentimeter sein
  2. Kindersitz der Gruppe 1/2: Gewicht zwischen 9 und 25 Kilogramm, Alter zwischen 1 und 7 Jahren, Körpergröße zwischen 72 und 125 Zentimetern
  3. Kindersitz der Gruppe 1/2/3: Gewicht von 9 bis 36 Kilogramm, für Kinder von 1 bis 12 Jahren, Körpergröße von 75 bis 150 Zentimetern
  4. Sitz der Gruppe 2/3: für Kinder, die zwischen 15 und 36 Kilogramm wiegen, zwischen 3,5 und 12 Jahren alt und zwischen 95 und 150 Zentimetern groß sind

Warum lohnt es sich, einen Reboarder Kindersitz zu kaufen?

Ein Reboarder Kindersitz – was ist das eigentlich? Und warum wird ein Kindersitz, der rückwärts gerichtet ist, für Kinder unter 4 Jahren empfohlen? Nachdem ihr nun wisst, welcher Kindersitz für welches Gewicht geeignet ist, stellt sich die Frage, was es mit einem Reboarder auf sich hat. Vor allem die Ausrichtung entgegen der Fahrtrichtung zeichnet diesen Sitz aus.

Durch diese Ausrichtung ist von einer höheren Fahrsicherheit für euren Nachwuchs auszugehen. Wir haben die Vor- und Nachteile von einem Reboarder Autositz für euch nachfolgend zusammengetragen. Diese Details sollen euch als wichtige Entscheidungshilfe auf der Suche nach dem passenden Autositz für euren Nachwuchs dienen.

  • Bei einem Aufprall wird der Körper von eurem Kind gegen den Sitz gedrückt
  • Der Nacken von eurem Kind wird bei einem Reboarder weniger belastet
  • Euer Kind ist das Rückwärtsfahren bereits von seiner Babyschale gewohnt
  • Das Kind kann einen tollen Ausblick durch die Seiten- und Heckscheibe sowie mit Hilfe eines Rücksitzspiegels genießen (dieser Spiegel ermöglicht auch den Blickkontakt zu dem Elternteil am Steuer)
  • Meist werden höhere Kosten für einen Reboarder als für einen vorwärts ausgerichteten Kindersitz fällig
  • Aufgrund der Größe nur bedingt für kleinere Wagen geeignet

Autokindersitz mit Isofix oder ohne?

Kindersitz VergleichDarf es für euch ein Isofix Kindersitz sein oder interessiert ihr euch für einen regulären Autositz für Kinder, der mittels des vorhandenen 3-Punkt-Gurts in eurem Fahrzeug installiert wird? Einen Kindersitz mit Isofix könnt ihr natürlich überhaupt nur dann verwenden, wenn eine spezielle Isofix-Vorrichtung in eurem Auto vorhanden ist. Dies ist gerade bei älteren Fahrzeugmodellen jedoch nicht immer der Fall.

Inzwischen ist diese Schnittstelle allerdings in so gut wie allen neuen Fahrzeugen zu finden. Bei Isofix handelt es sich noch dazu um ein weltweit einheitliches System. Dies ist zum Beispiel bei längeren Urlaubsreisen im Ausland von Vorteil. Generell gelten Isofix Autositze als deutlich sicherer. Dies hat einen ganz einfachen Grund.

Schließlich sorgt die Isofix Vorrichtung dafür, dass der Kindersitz mit der Karosserie von eurem Fahrzeug verbunden wird. Die Halteösen dafür befinden sich zwischen der Sitzlehne und der Sitzfläche. Dort lässt sich der Kindersitz mit ein bisschen Geschick einhaken. Zusätzlich wird der Sitz mit einem Stützfuß fixiert. Dieser stützt den Sitz von unten ab. Den Stützfuß gilt es im Fußraum zu platzieren.

Bei einigen Fahrzeugmodellen sollte kein Isofix-Stützfuß zum Einsatz kommen. Denn beim VW Caddy sowie dem Ford Galaxy, dem Peugeot Partner, dem VW Touran und einigen weiteren Fahrzeugmodellen befindet sich ein Staufach im Boden. Das macht den Boden nicht stabil genug für einen derartigen Stützfuß.

Da ein Stützfuß nicht immer zum Einsatz kommen kann, gibt es einige Kindersitze mit Isofix, die über eine sogenannte Top Tether Vorrichtung verfügen. Diese zusätzliche Sicherung kommt dann anstelle von dem Stützfuß zum Einsatz. Dieser dritte Haltegurt wird im oberen Sitzbereich eingehakt. Nicht in allen Fahrzeugen ist die entsprechende Vorrichtung jedoch vorhanden.

Ihr interessiert euch für einen Kindersitz mit Isofix? Dann solltet ihr gerade beim Transport von mehreren Kindern bedenken, dass ihr häufig nur maximal zwei Isofix Kindersitze auf der Rückbank eures Fahrzeugs installieren könnt. Bei anderen Kindersitzen habt ihr unter Umständen hingegen auch die Möglichkeit, drei Kindersitze nebeneinander zu nutzen.

Warum solltet ihr keinen gebrauchten Kindersitz kaufen?

Kindersitz TestGünstige Autositze, die noch dazu sicher sind, werdet ihr mit viel Glück im Sale abstauben können. Ob es nun ein Kindersitz ab 4 Jahren oder ein Kindersitz bis 15 Kilogramm sein soll, wenn ein günstiger Kindersitz her muss, denken viele Eltern womöglich über den Kauf von einem gebrauchten Kindersitz nach. Nicht nur bei einem Kindersitz ab 3 Jahren habt ihr die Möglichkeit, durch einen mitwachsenden Kindersitz Geld zu sparen.

Vielmehr bieten viele Eltern ihre ausrangierten Kindersitze preiswert gebraucht an. Allerdings gibt es durchaus jede Menge kritische Stimmen, die gegen einen gebrauchten Kindersitz sprechen. Das hat vor allem damit zu tun, dass ihr nicht sicher sein könnt, dass dieser Sitz noch nie in einen Unfall verwickelt war. Vielleicht hat der Autositz einen Defekt, von dem ihr schlichtweg nichts wisst.

Das bedeutet, dass ihr die Sicherheit eures Nachwuchses unter Umständen empfindlich aufs Spiel setzt. Außerdem ist ein gebrauchter Sitz vielleicht schon so alt, dass er gar nicht mehr verwendet werden darf. Schließlich gilt die Prüfnorm ECE 44/04 für alle Sitze in der EU. Ihr würdet mit einem zu alten Sitz also sogar gegen das Gesetz verstoßen.

Wenn ihr auf einen gebrauchten Sitz zurückgreifen wollt, tut ihr daher gut daran, wenn es sich um ein Modell aus dem Verwandten- oder Bekanntenkreis handelt. Dann könnt ihr besser nachvollziehen, ob der Sitz tatsächlich noch einwandfrei und funktionstauglich ist. Darauf solltet ihr in diesem Zusammenhang achten:

  • Die Bedienungsanleitung sollte noch vorhanden sein
  • Der Sitzkörper sollte frei von Bruchstellen, Rissen und Verformungen sein
  • Auch die Gurte dürfen keine Risse, Ausfaserungen oder Quetschspuren aufweisen
  • Sofern es Gurtpolster gibt, müssen diese noch vorhanden sein
  • Das Gurtschloss muss noch tadellos funktionieren und sicher einrasten (Absplitterungen sind ein absolutes No-Go)
  • Der Sitz darf maximal für die Anzahl von Jahren verwendet werden, welche der Hersteller angegeben hat

Bester Kindersitz – welche Kriterien sind beim Kauf von Bedeutung?

Achtet auf folgendes!Wie bereits angesprochen, müsst ihr als Eltern eine Grundsatzentscheidung treffen. Dabei habt ihr die Wahl zwischen mitwachsenden Kindersitzen und Kindersitzen, die nur einer der bereits vorgestellten Gruppen zuzuordnen sind. Bei Kindersitzen der Gruppe 1 habt ihr außerdem die Wahl zwischen der vorwärts und rückwärts ausgerichteten Variante. Ein Reboarder gilt dabei als sicherer. Zudem könnt ihr euch für einen Autokindersitz mit oder Isofix entscheiden. Diese Kriterien behaltet ihr ebenfalls am besten im Hinterkopf, wenn ihr einen eigenen Kindersitz Vergleich anstellen wollt:

  • Für welche Körpergröße der Kindersitz geeignet ist
  • Design
  • Materialverarbeitung
  • Mit einem waschbaren, abnehmbaren Bezug
  • Ob ein Sommerbezug separat erhältlich ist
  • Der Hersteller
  • Der Preis und das Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Die Art der Befestigung – bei einem Isofix Sitz zum Beispiel mit Standfuß oder mit Top Tether
  • Mit Getränke- und/ oder Snackhalterung
  • Dass der Sitz der aktuell geltenden Norm für Kindersitze (ECE-R 44) entspricht
  • Mit einem seitlichen Aufprallschutz
  • Höhenverstellbare Rückenlehne und Kopfstütze
  • Einfachheit der Bedienung
  • Abmessungen (schließlich muss der Sitz auch in euer Auto passen)
  • Das Eigengewicht von eurem neuen Kindersitz
  • Mit 5-Punkt-Anschnallgurt?
  • Ausreichend gepolsterte, rutschfeste Sitzgurte
  • Mit Fangtisch für mehr Sicherheit?
  • Herstellungsland: Am besten Made in EU oder Germany für mehr Sicherheit
  • Kundenbewertungen und unabhängige Prüfurteile zu dem jeweiligen Kindersitz
  • Ein möglichst hoher Komfort
Ihr könnt längst nicht bei allen Kindersitzen am Markt unterschiedliche Sitz- und Liegepositionen einstellen. Wenn ihr viele längere Autofahrten plant, ist genau das jedoch sinnvoll. Achtet daher darauf, inwiefern euch euer neuer Kindersitz Favorit eine Liegeposition zu bieten hat, damit eure Kids bei längeren Strecken bequem in ihrem Autositz schlafen können.

Ein Kindersitz muss in der Summe also viel leisten. Neben dem Aussehen und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis sind auch der Komfort, die Verarbeitungsqualität und vor allem die Fahrsicherheit von Bedeutung. Darüber hinaus muss euer neuer Kindersitz zu eurem Auto passen. Daher können wir auf BRIGITTE.de keine allgemeingültige Kindersitz Empfehlung aussprechen. Vielmehr sollen euch die genannten Kriterien dabei behilflich sein, eigenständig das passende Modell für euren Bedarf zu finden.

Diese Autokindersitz Marken stehen zur Auswahl

Jetzt Sofortkredit online auswählen und beantragenAuf der Suche nach einem sicheren und verlässlichen Kindersitz erwarten euch vor allem die folgenden Marken:

  • Maxi-Cosi
  • Cybex
  • Britax Römer
  • KIDDY
  • Safety 1st
  • kk KinderKraft
  • Nania Kindersitz
  • GT
  • XOMAX

Was besagt der Kindersitz Test der Stiftung Warentest?

FrageDer Kindersitze Test der Stiftung Warentest ist euch auf der Suche nach eurem Kindersitz Testsieger natürlich behilflich. Dieser Autositz Test hat 460 verschiedene Modelle der unterschiedlichen Kindersitz Gruppen auf den Prüfstand gestellt. Neben dem Sicherheitsproblem weist das Institut auch auf das erklärte Schadstoffproblem vieler Kindersitze hin. Daher tut ihr gut daran, den detaillierten Testbericht an dieser Stelle als gebührenpflichtige PDF-Datei anzufordern. So könnt ihr prüfen, wie empfehlenswert euer Kindersitz Favorit wirklich ist.

Was ist das Ergebnis aus dem Kindersitz Test von Öko Test?

Einen Babyschale Test oder einen Auto Kindersitz Test hat Öko Test zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung noch nicht durchgeführt. An dieser Stelle verrät euch das Institut jedoch, wo ihr den Kindersitz am sichersten in eurem Auto installieren könnt. Sollte Öko Test Kindersitze im Test in Zukunft überprüfen, so erfahrt ihr es natürlich bei uns.

Welches sind die Kindersitz Testsieger des ADAC?

Der ADAC hat seinen neuesten Kindersitz Test im Herbst 2018 durchgeführt. Dabei hat der Automobilclub 18 verschiedene Kindersitze untersucht, die allen Größen sowie Gewichtsklassen zuzuordnen waren. Gleich 11 Modelle haben immerhin mit „gut“ abgeschnitten. Der KIDDY Evo-Liuna i-Size Isofix Kindersitz konnte sogar mit „sehr gut“ glänzen. Kein anderer Sitz wurde derart exzellent vom ADAC benotet. Die detaillierten Testergebnisse erwarten euch hier. Verschiedene Filtermöglichkeiten stehen zur Verfügung, damit ihr die Ergebnisse aus dem Autokindersitz Test vom ADAC komfortabel durchstöbern könnt.

BRIGITTE.de Bestenliste: Die 6 besten Kindersitze 2018

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Britax Römer EVOLVA 123 Autositz 10/2018 ca.
110€
Zum Angebot
2. Cybex Silver Pallas-fix Autositz 10/2018 ca.
215€
Zum Angebot
3. Cybex Silver Solution X-fix Autositz 10/2018 ca.
105€
Zum Angebot
4. Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz 10/2018 ca.
56€
Zum Angebot
5. Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz 10/2018 ca.
161€
Zum Angebot
6. Safety 1st Road Safe Kindersitz 10/2018 ca.
38€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf BRIGITTE.de:

Vergleichssieger auf BRIGITTE.de:

  • Britax Römer EVOLVA 123 Autositz