Die 12 besten Kondenstrockner im Vergleich – für die perfekt getrocknete Wäsche – 2019 Test und Ratgeber

Ihr habt es manchmal eilig und wollt eure liebsten Kleidungsstücke möglichst schnell nach dem Waschen wieder tragen? Dann führt kein Weg an einem elektrischen Wäschetrockner vorbei. Dabei sind Kondenstrockner für ihre besonders kurzen Trocknungszeiten bekannt. Oder wollt ihr öfter Wäsche einfach nur auffrischen? Auch das ist mit dem passenden Trockner gar kein Problem. Modelle mit Knitterschutz erleichtern zusätzlich das Bügeln der Wäsche.

Ein Kondenstrockner kann euch viel Arbeit sparen bei der Wäschepflege. Im Vergleich mit einer Wäscheleine oder der Lufttrocknung auf dem Wäscheständer ist diese Art der Trocknung allerdings teurer. Daher tut ihr gut daran, euch für einen energieeffizienten Kondensationstrockner zu entscheiden. Welchen Qualitätsmerkmalen ein Wäschetrockner außerdem gerecht werden sollte, verrät euch der große Kondenstrockner-Vergleich im Oktober 2019!

Die besten 4 Kondenstrockner im ausführlichen Vergleich

Siemens WT46G400 iQ500 Kondenstrockner
Fassungsvermögen
8 Kilogramm
Energieeffizienzklasse
B
Geräuschemission
65 Dezibel
Typ
Freistehend
Farbe
Weiß
Gewicht
43 Kilogramm
Abmessungen
63,6 x 59,8 x 84,2 Zentimeter
Knitterschutz
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Besonderheiten
Restlaufanzeige, Schontrommel, Sonder- und Kurzprogramme, 40-Minuten-Schnelltrockenprogramm, akustisches Signal beim Programende, autoDry-Funktion
Jährlicher Stromverbrauch
561 Kilowattstunden
Frontlader
Mengenautomatik
Besonders schonende Trocknung
Zum Angebot
Erhältlich bei 479,26€ 631,50€
Siemens WT46E103 iSensoric iQ300 Kondenstrockner
Fassungsvermögen
7 Kilogramm
Energieeffizienzklasse
B
Geräuschemission
66 Dezibel
Typ
Freistehend
Farbe
Weiß
Gewicht
41 Kilogramm
Abmessungen
62,5 x 59,8 x 84,2 Zentimeter
Knitterschutz
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Besonderheiten
Akustisches Signal beim Programmende, zahlreiche Sonderprogramme, 40-Minuten-Schnelltrocken-Programm, Anti-Vibrations-Design
Jährlicher Stromverbrauch
497 Kilowattstunden
Frontlader
Mengenautomatik
Besonders schonende Trocknung
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen Preis prüfen
Gorenje D740B Kondenstrockner
Fassungsvermögen
7 Kilogramm
Energieeffizienzklasse
B
Geräuschemission
65 Dezibel
Typ
Freistehend
Farbe
Weiß
Gewicht
38 Kilogramm
Abmessungen
60 x 60 x 85 Zentimeter
Knitterschutz
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Besonderheiten
Restlaufanzeige, LED-Display, Einhand-Programmwahlknopf, Sonderprogramme – auch für Wolle, reversierende Trommel, große Turöffnung, Signal für den Kondenswasserbehälter, automatische Programmunterbrechung bei geöffneter Tür
Jährlicher Stromverbrauch
504 Kilowattstunden
Frontlader
Mengenautomatik
Besonders schonende Trocknung
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen Preis prüfen
AEG T65170AV Kondenstrockner
Fassungsvermögen
7 Kilogramm
Energieeffizienzklasse
C
Geräuschemission
60 Dezibel
Typ
Freistehend
Farbe
Weiß
Gewicht
29 Kilogramm
Abmessungen
63 x 60 x 85 Zentimeter
Knitterschutz
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Besonderheiten
XXL-Türöffnung, 30-Minuten-Schnellprogramm, Wollpflege für flauschig weiche Wolle, Reversierautomatik
Jährlicher Stromverbrauch
512 Kilowattstunden
Frontlader
Mengenautomatik
Besonders schonende Trocknung
Zum Angebot
Erhältlich bei 332,00€ 333,00€
Abbildung
Modell Siemens WT46G400 iQ500 Kondenstrockner Siemens WT46E103 iSensoric iQ300 Kondenstrockner Gorenje D740B Kondenstrockner AEG T65170AV Kondenstrockner
Fassungsvermögen
8 Kilogramm 7 Kilogramm 7 Kilogramm 7 Kilogramm
Energieeffizienzklasse
B B B C
Geräuschemission
65 Dezibel 66 Dezibel 65 Dezibel 60 Dezibel
Typ
Freistehend Freistehend Freistehend Freistehend
Farbe
Weiß Weiß Weiß Weiß
Gewicht
43 Kilogramm 41 Kilogramm 38 Kilogramm 29 Kilogramm
Abmessungen
63,6 x 59,8 x 84,2 Zentimeter 62,5 x 59,8 x 84,2 Zentimeter 60 x 60 x 85 Zentimeter 63 x 60 x 85 Zentimeter
Knitterschutz
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Besonderheiten
Restlaufanzeige, Schontrommel, Sonder- und Kurzprogramme, 40-Minuten-Schnelltrockenprogramm, akustisches Signal beim Programende, autoDry-Funktion Akustisches Signal beim Programmende, zahlreiche Sonderprogramme, 40-Minuten-Schnelltrocken-Programm, Anti-Vibrations-Design Restlaufanzeige, LED-Display, Einhand-Programmwahlknopf, Sonderprogramme – auch für Wolle, reversierende Trommel, große Turöffnung, Signal für den Kondenswasserbehälter, automatische Programmunterbrechung bei geöffneter Tür XXL-Türöffnung, 30-Minuten-Schnellprogramm, Wollpflege für flauschig weiche Wolle, Reversierautomatik
Jährlicher Stromverbrauch
561 Kilowattstunden 497 Kilowattstunden 504 Kilowattstunden 512 Kilowattstunden
Frontlader
Mengenautomatik
Besonders schonende Trocknung
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
479,26€ 631,50€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 332,00€ 333,00€

Weitere interessante Produkte zum Waschen & Trocknen eurer Wäsche

WärmepumpentrocknerWäschetrocknerWaschtrocknerWaschmaschineWäschespinne

1. Siemens WT46G400 iQ500: Kondensationstrockner für bis zu 8 Kilogramm Wäsche

Mit einem Fassungsvermögen von 8 Kilogramm bietet sich der WT46G400 iQ500 von Siemens hervorragend für Mehrpersonenhaushalte an. Dabei gehört der weiße Frontlader der Energieeffizienzklasse B an und hat euch gute, jedoch keine sehr guten Verbrauchswerte zu bieten. Die Abmessungen des elektrischen Wäschetrockners betragen 63,6 mal 59,8 mal 84,2 Zentimeter; er bringt 43 Kilogramm auf die Waage. Dieses Gerät kommt ohne eine Wärmepumpe aus.

Der jährliche Stromverbrauch beläuft sich auf circa 561 Kilowattstunden, wobei euer Nutzerverhalten über den tatsächlichen Verbrauch entscheidet. Die Geräuschemission gibt der Hersteller mit 65 Dezibel an. Die Standardfeatures sind vorhanden, darunter ein bedienerfreundliches Display, ein verlässlicher Feuchtigkeitssensor und ein Knitterschutz.

Zudem könnt ihr von der Startverzögerung und der praktischen Endzeitvorwahl profitieren. Eine Schontrommel und eine Kindersicherung zeichnen den Siemens WT46G400 iQ500 ebenso aus wie ein Kurzprogramm. Somit werden kleine Mengen an Wäsche noch schneller trocken. Das akustische Signal zum Programmende und die Trommelbeleuchtung sind weitere Pluspunkte.

Das softDry-Trommelsystem ist besonders sanft zu eurer Wäsche. Damit ist für einen gleichmäßigen Luftstrom und eine gleichbleibende Temperatur gesorgt.

Dieser Luftkondensations-Wäschetrockner kann eure Wäsche dank des Schnelltrockenprogramms nicht nur in 40 Minuten trocknen, er verhindert zugleich, dass eure Wäsche einläuft. Verschiedene Sonderprogramme stehen für eine besonders faserschonende Trocknung zur Verfügung. Ein Beispiel dafür ist das Outdoor-Programm, das sich bestens für Sport- und Outdoor-Funktionstextilien eignet.

2. Siemens WT46E103 iSensoric iQ300: Kondenstrockner mit Knitterschutz

Wenn ihr eure Wäsche möglichst faltenarm trocknen möchtet, bietet sich der Siemens WT46E103 iSensoric iQ300 an. Denn dieser Kondenstrockner für bis zu 7 Kilogramm Wäsche verfügt über einen verlässlichen Knitterschutz. Wie die meisten anderen Wäschetrockner dieser Bauart ist er mit der Energieeffizienzklasse B ausgestattet. Das entspricht einem hochgerechneten Jahresverbrauch von 497 Kilowattstunden, da bei diesem Trocknermodell keine Wärmepumpe vorhanden ist.

Ihr müsst euch auf eine vergleichsweise laute Geräuschkulisse einstellen: Der Geräuschpegel beträgt bei einer regulären Unterhaltung in Zimmerlautstärke rund 55 Dezibel. Mit 66 Dezibel ist dieser Trockner deutlich lauter.

Neben dem praktischen Knitterschutz hat der Hersteller den freistehenden weißen Frontlader mit einem Feuchtigkeitssensor sowie mit einer Schontrommel ausgestattet. Diverse Kurz- und Sonderprogramme stehen zur Auswahl, damit ihr eure Wäsche so schonend und schnell wie möglich trocknen könnt. Sobald der Trockengang beendet ist, ertönt ein akustisches Signal. Die Abmessungen betragen 62,5 mal 59,8 mal 84,2 Zentimeter. 41 Kilogramm ist der Wäschetrockner schwer.

Wenn ihr eure Wäsche in Windeseile trocken möchtet, steht euch dieses Markengerät kompetent zur Seite: Mit dem 40-Minuten-Schnelltrockenprogramm könnte ihr eure Wäsche schnell wieder tragen.

Die sensorgesteuerte autoDry-Technologie schützt laut Hersteller eure Wäsche vor dem Einlaufen, während sie dank der softDry-Trommel besonders schonend trocknen wird. Einen hohen Benutzerkomfort stellt die praktische Touch-Bedienung sicher. Bei diesem Haushaltshelfer hat sich Siemens für das bewährte Anti-Vibration-Design entschieden. Damit kommt es während des Trockenvorgangs zu weniger Vibrationen und Geräuschen.

3. Gorenje D740B: Kondenstrockner in Weiß

Mit 60 mal 60 mal 85 Zentimetern entspricht der Gorenje D740B den Abmessungen, die für diese Art von elektrischem Wäschetrocknern üblich sind. Maximal 7 Kilogramm Wäsche könnt ihr mit diesem Gerät ohne Wärmepumpe der Energieeffizienzklasse B pro Durchgang trocknen. Dabei ist mit einem Verbrauchswert von 504 Kilowattstunden zu rechnen. Abhängig davon, wie häufig ihr euren Wäschetrockner verwendet, müsst ihr allerdings beim Stromverbrauch von Abweichungen nach oben oder unten ausgehen.

Die Geräuschemission hat der Hersteller mit 65 Dezibel angegeben, was dem üblichen Wert für diese Geräteart entspricht. Neben einem praktischen Timer ist ein hilfreicher Knitterschutz bei dem weißen Frontlader genauso vorhanden wie eine nützliche Restlaufanzeige. Somit wisst ihr genau, wann der Trockengang eurer Wäsche beendet sein wird. Mit einem Gewicht von 38 Kilogramm handelt es sich um einem vergleichsweise leichten Wäschetrockner.

Das informative LED-Display und ein zentraler Einhand-Programmwahlknopf stellen einen hohen Nutzerkomfort sicher. Neben den Standardprogramm zum Trocknen von Baumwolle oder pflegeleichter Wäsche könnt ihr zudem auf folgende Programmoptionen zurückgreifen:

  • Wolle
  • Mix
  • Sanft/Empfindlich
  • Bettwäsche-/ XL-Programm
  • Hemden/Blusen
  • Diverse Zeitprogramme
Gerade beim Trocknen von Textilien aus Wolle ist es unerlässlich, dass ihr euch für das passende Programm entscheidet. Wolle neigt im Trockner schnell zum Schrumpfen.

Während sich der Türöffnungswinkel auf 180 Grad beläuft, könnt ihr euch auf eine komfortable Türöffnung mit einem Durchmesser von 35 Zentimetern einstellen. Das Fassungsvermögen des Kondenswasserbehälters misst rund 4,2 Liter. Zur schonenden Wäschetrocknung trägt die verzinkte, reversierende Trommel bei. Sobald ihr die Türe des Geräts öffnet, wird das Trockenprogramm automatisch unterbrochen.

Wenn der Kondenswasserbehälter voll ist, ertönt ein Signal. Dann ist es Zeit, den Behälter zu leeren.

4. AEG T65170AV: Kondenstrockner der Energieeffizienzklasse C

Leider schneidet der AEG T65170AV im großen Kondenstrockner-Vergleich hinsichtlich seiner Energieeffizienzklasse relativ schlecht ab. Die Zuordnung zur Klasse C bedeutet für euch in der Praxis, dass ihr von einem Verbrauch von ungefähr 512 Kilowattstunden pro Jahr ausgehen solltet, was entsprechend hohe Energiekosten nach sich zieht.

Mit dem 63 mal 60 mal 85 Zentimeter großen AEG-Wäschetrockner ohne Wärmepumpe könnt ihr bis zu 7 Kilogramm Wäsche in einem Durchgang schonend und knitterarm trocknen. Das freistehende Gerät geht mit einer Geräuschemission von 64 Dezibel einher und wurde von AEG mit einem Kurzprogramm, verschiedenen Sonderprogrammen, dem praktischen Knitterschutz und der optionalen Startzeitverzögerung ausgestattet. Ein akustisches Signal zum Programmende ist ebenfalls vorhanden. Gerade einmal 29,2 Kilogramm ist dieser Wäschetrockner schwer.

Bei diesem AEG-Trockner sorgt die OptiSense-Technologie dafür, dass das Gerät die Programmdauer optimal an die Wäschemenge anpasst. Nicht nur die Beladungsmenge, sondern auch die Restfeuchte erkennt der elektrische Wäschetrockner automatisch, um während des Trockenvorgangs Zeit und Energiekosten zu sparen.

Indem ihr die Zeitvorwahl-Funktion nutzt, könnt ihr sicherstellen, dass eure Wäsche genau zum gewünschten Zeitpunkt fertig ist. Dabei solltet ihr unbedingt das passende Programm zum Trocknen eurer Textilien auswählen. Die Reversierautomatik verspricht ein knitterarmes Ergebnis. Selbst Strickwaren könnt ihr mit diesem Trockner auflockern und trocknen.

Sofern ihr euch für die Startzeitvorwahl entscheidet, könnt ihr eure Wäsche mit einer Vorlaufzeit von 3, 6 oder 9 Stunden trocknen.

Auch die quadratische, extragroße Türöffnung sorgt für einen hohen Benutzerkomfort. Standardmäßig befindet sich der Türanschlag links, ihr könnt ihn aber bei Bedarf wechseln. Für Baumwolle, Mischgewebe und Co. könnt ihr komfortabel zwischen den folgenden Programmoptionen auswählen:

  1. Schranktrocken
  2. Starktrocken
  3. Extratrocken
  4. Bügeltrocken
  5. Kurzzeitprogramm/30 Minuten
  6. Sensitivprogramm
  7. Schontrocknen bei niedriger Temperatur

Der verlängerte Knitterschutz dürfte sich in der Praxis bezahlt machen: Wenn ihr die Wäsche nicht sofort nach Programmende aus dem Trockner nehmen könnt, ist sichergestellt, dass diese nicht allzu viele Knitterfalten bilden kann. Weitere Pluspunkte:

  • Restzeitanzeige
  • Wasserhärte-Programmierung
  • Verstellbare Füße
  • Laufzeit bei voller Befüllung: nur 115 Minuten
  • Unterschiebbar bei einer Nischenhöhe von 85 Zentimetern
  • Säulenfähig unter Verwendung eines Zwischenbausatzes
  • Leistung: 2600 Watt

5. Bosch WTG86400 Serie 6: Kondenstrockner für maximal 8 Kilogramm Wäsche

Wenn ihr euch den Bosch WTG86400 Serie 6 zulegen möchtet, habt ihr die Wahl zwischen einer Glas- und einer Kunststofftür. Für welche Variante ihr euch entscheidet, wirkt sich auf den Preis aus. Mit diesem Modell könnt ihr maximal 8 Kilogramm Wäsche pro Durchgang schonend trocknen.

Die wichtigsten Eigenschaften des Geräts:

  • Abmessungen: 63,6 mal 59,8 mal 84,2 Zentimeter
  • Energieeffizienzklasse: B
  • Zu erwartender Energieverbrauch pro Jahr: 561 Kilowattstunden
  • Gewicht des Wäschetrockners: rund 40 Kilogramm
  • EasyClean-Filter
Bei dem Verbrauchswert handelt es sich lediglich um eine Hochrechnung, die in diesem Fall auf 160 Trocknerzyklen im Standard-Baumwollprogramm basiert und von einer vollständigen Befüllung ausgeht. Sofern dies nicht eurem tatsächlichen Nutzerverhalten entspricht, wird euer Verbrauchswert variieren.

Der freistehende Wäschetrockner in Weiß geht mit einem Geräuschemissionswert von 65 Dezibel einher. Dies ist für die meisten Trockner dieser Art ein üblicher Wert. Damit ihr eure Wäsche möglichst stromsparend trocknen könnt, hat der Hersteller den Trockner mit einem Feuchtigkeitssensor ausgestattet. Eine Restlaufanzeige gehört ebenso zu den Standardfeatures des Geräts wie ein Knitterschutz.

Nehmt auch die Startzeitverzögerung und den Knitterschutz in Anspruch, damit eure Wäsche genau dann trocken wird, wenn es euch am besten passt. Die Schontrommel schützt eure Wäsche. Außerdem ist eine Kindersicherung zum Schutz eurer Kinder vorhanden. Wenn ihr auf eines der Kurzprogramme zurückgreift, könnt ihr jede Menge Zeit sparen. Der Frontlader verfügt über diverse Sonderprogramme und eine eine Trommelbeleuchtung.

Damit eure Wäsche nicht zu viele Knitterfalten bilden kann, nehmt diese am besten kurz nach Ende des Programms aus dem Trockner. Ein akustisches Signal weist euch darauf hin.

Die wichtigsten Spezialprogramme sind vorhanden, darunter das Mixprogramm, das warme und kalte Zeitprogramm sowie die Sonderprogramme: Wolle finish, Daunen, Extra kurz 40, Shirt 15 und Sportswear. Den Knitterschutz könnt ihr für bis zu 120 Minuten nach dem Programmende nutzen. Über die TouchControl-Tasten könnt ihr folgende Einstellungen vornehmen:

  • Schon
  • Signal
  • Knitterschutz
  • Endzeitvorwahl
  • Programmdauer
  • Start/Pause
  • Trocknungsgrad-Feinjustage
  • 24-Stunden-Endzeitvorwahl

6. Miele TDA 150 Kondenstrockner mit akustischem Programmende-Signal

Der weiße Miele TDA 150 ist ein Frontlader für bis zu 7 Kilogramm Wäsche pro Trockengang. Die Abmessungen von 65 mal 66 mal 94 Zentimetern sind mit den Maßen vieler Geräte in dieser Klasse vergleichbar. Die Energieeffizienzklasse B bedeutet für euch, dass ihr von einem Jahresverbrauch von rund 494 Kilowattstunden Strom ausgehen könnt.

63 Dezibel beträgt die Geräuschemission des Trockners, der über eine umweltfreundliche Eco-Funktion sowie ein bedienerfreundliches Display verfügt. Überdies hat der Hersteller das 47 Kilogramm schwere Gerät mit einem praktischen Knitterschutz ausgestattet.

Damit die Wäsche möglichst faltenfrei aus dem Trockner kommt, ertönt zum Programmende ein akustisches Signal.

Zudem wirbt Miele damit, dass dieses Gerät eure Wäsche auf den Punkt genau, aber eben auch nicht zu trocken trocknet. Somit könnt ihr eure Wäsche leichter bügeln. Darüber hinaus schont der Trockner die Fasern eurer Textilien.

Dank Fragrance Dos kommt eure Wäsche angenehm duftend aus dem Trockner. Dass der Hersteller von A bis Z auf einen hohen Nutzerkomfort bedacht ist, zeigt neben der Schontrommel die integrierte Kondenswasserableitung. Dies macht das Entleeren eines Kondenswasserbehälters überflüssig.

Dank der praktischen Restzeitanzeige behaltet ihr die wichtigsten Informationen im Blick und wisst genau, wann der nächste Trockengang beendet sein wird. Die Kalksensorik hat sich ebenfalls bewährt. Diese spezielle Technologie sorgt dafür, dass selbst bei sehr kalkhaltigem Wasser sichergestellt ist, dass eure Wäsche schnellstmöglich trocken wird. Der Sensor stimmt die Prozessdauer individuell ab.

Die Kondensationswirkung gewährleistet, dass die Umgebung des Trockners angenehm bleibt. Somit könnt ihr dieses Gerät auch in euren Wohnräumen aufstellen. Zudem wurde der Trockner auf eine Lebensdauer von 20 Jahren hin überprüft. Somit könnt ihr bei durchschnittlich fünf Trockenprogrammen pro Woche von einer hohen Langlebigkeit profitieren. Auch diese Features zeugen von der hohen Qualität des Geräts:

  • Perfekt ausgeleuchtete Schontrommel
  • Türanschlag rechts und links montierbar
  • Smarte Trommelreversierung, um Knitterfalten zu vermeiden
  • Großzügige rechteckige Türöffnung

7. Beko DCU 7330 N: Kondenstrockner mit Sensortrocknung und LED-Beleuchtung

Wie die meisten anderen Geräte aus dem Kondenstrockner-Vergleich gehört der Beko DCU 7330 N der Energieeffizienzklasse B an. Ihr könnt von einem durchschnittlichen Verbrauch von 504 Kilowattstunden Strom jährlich ausgehen. Die Abmessungen betragen 84,6 mal 59,7 mal 56,8 Zentimeter. Den 65 Dezibel lauten Frontlader könnt ihr für maximal 7 Kilogramm Wäsche pro Trockengang nutzen.

Für einen hohen Benutzerkomfort sorgen die sparsame LED-Beleuchtung, ein Knitterschutz sowie die praktische Sensortrocknung. 33,5 Kilogramm ist der weiße Frontlader schwer. Angesichts der 15 Programme, über die ihr bei diesem Beko-Kondensationstrockner verfügen könnt, sollte sich für jede Textilie die passende Einstellung finden lassen. Eine Reihe von Sport- und Expressprogrammen könnt ihr neben diversen Zusatzfunktionen nutzen. Die Einstellung nehmt ihr über das bedienerfreundliche Display vor.

Auch die elektronische Feuchtmessung macht den Beko zu einem exzellenten Haushaltshelfer, ebenso die Startzeitvorwahl bis zu 24 Stunden. Die AuqaWave-Schontrommel ist ein großer Pluspunkt, da die Wäsche darin schonend und faserfreundlich getrocknet wird. Ein weiterer Vorteil ist die elektronische Feuchtmessung des Trockners: Ihr müsst weder die Temperatur einstellen noch Angst haben, dass eure Wäsche ungleichmäßig trocknet. Außerdem ist die Einstellung des gewünschten Trocknungsgrads bequem auf Knopfdruck möglich.

Die Knitterschutzphase startet automatisch nach dem Programmende; die reversierenden Trommelbewegungen tragen ebenfalls zum Knitterschutz bei. Eine Besonderheit stellt das BabyProtect-Programm dar, das eine effiziente Trocknung sicherstellt, sodass sich in der feuchten Wäsche kaum Keime oder Bakterien bilden. Dies ist nicht nur für euren Nachwuchs, sondern auch für Allergiker ein wesentlicher Vorteil.

8. AEG T6DB40370: Kondenstrockner mit Schontrommel und Reversierautomatik

Da der AEG T6DB40370 der Energieeffizienzklasse B zuzuordnen ist, beläuft sich der jährliche Stromverbrauchswert auf ungefähr 504 Kilowattstunden. Allerdings kann dieser Wert abhängig von eurem tatsächlichen Nutzerverhalten variieren. Auch in diesen Trockner passen 7 Kilogramm Wäsche, wobei der Geräuschemissionswert vergleichsweise laute 65 Dezibel beträgt. Viele Standardfeatures sind auch bei diesem weißen Frontlader vorhanden:

  1. Benutzerfreundliches Display
  2. Knitterschutz
  3. Restlaufanzeige
  4. Startzeitvorwahl
  5. ProSense-Technologie
  6. Umweltfreundliche XXL-ProTex-Schontrommel
  7. Wechselbarer Türanschlag
  8. Reversierautomatik

Damit auf die Mengenautomatik des 37 Kilogramm schweren Kondenstrockners Verlass ist, verfügt er über intelligente Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren, die die benötigte Trocknungsdauer individuell berechnen. Somit fällt die jeweilige Programmdauer so kurz wie möglich aus. Der inkludierte Knitterschutz wird von der reversierenden Trommel sogar verstärkt, während die großzügig geschnittene Türöffnung das Befüllen und Leeren kinderleicht macht.

Das Fassungsvermögen des oben links befindlichen Kondensatbehälters beläuft sich auf gut 4,66 Liter. Ob Starktrocken, Bügeltrocken, Extratrocken oder Schranktrocken, ihr könnt aus einer Reihe von Programmen speziell für Misch- und Baumwollgewebe auswählen. Außerdem sind folgende Anzeigen vorhanden:

  • Wärmetauscher
  • Sieb
  • Behälter
  • Restzeit

Besonders in Regionen mit sehr hartem, kalkhaltigem Wasser ist die Wasserhärteprogrammierung des Markentrockners ein Riesenvorteil. Verstellbare Füße zeichnen das Gerät ebenso aus. Sofern der passende Zwischenbausatz zum Einsatz kommt, ist der Trockner säulenfähig. Die gute Qualität erkennt ihr unter anderem an der verzinkten Trommel.

Zu den weiteren Highlights gehört der ÖkoFlow-Filter. Mithilfe dieser Technologie arbeitet der Hersteller auf einen konstant niedrigen Energieverbrauch hin. Der Filter soll für freie Luftwege und damit zu einer gleichmäßigen, möglichst stromsparenden Trockenleistung sorgen.

9. Zanussi ZDP7202PZ: Kondenstrockner für 1 bis 7 Kilogramm Wäsche

504 Kilowattstunden Strom verbraucht der Zanussi ZDP7202PZ durchschnittlich pro Jahr; das Gerät gehört der Energieeffizienzklasse B an. 1 bis 7 Kilogramm Wäsche könnt ihr pro Durchgang mit diesem Kondenstrockner bei einer Geräuschkulisse von 65 Dezibel trocknen. Das freistehende Gerät hat von der Startzeitverzögerung über den Knitterschutz bis hin zur intelligenten Beladungserkennung jede Menge Komfort zu bieten.

Eine Restlaufanzeige ist genauso vorhanden wie ein bedienerfreundliches Display. Für die Sicherheit eurer Kids ist dank der Kindersicherung gesorgt. Sonder- und Kurzprogramme könnt ihr zur Genüge auswählen, während ein akustisches Signal zum Programmende ertönt. Dann könnt ihr eure Wäsche umgehend aus dem Trockner entnehmen, damit Knitterfalten erst gar keine Chance haben.

Rund 37 Kilogramm ist der weiße Frontlader schwer. Wie lange der Trockenvorgang jeweils dauern soll, habt ihr selbst in der Hand. Das stellen die verschiedenen Zeitprogramme sicher, wobei sich das Bügelquick-Programm anbietet, wenn ihr eure Wäsche noch leichter und schneller bügeln möchtet. Die Trommelreversierung trägt hingegen zum verlässlichen Knitterschutz bei.

10. Gorenje D 845 B: Kondenstrockner mit 24-Stunden-Startzeitvorwahl

Dank seiner 24-stündigen Startzeitvorwahl passt sich der Gorenje D 845 B an eure Lebensumstände an. Somit habt ihr die Möglichkeit, den 60 mal 60 mal 85 Zentimeter großen Trockner bis zu einen Tag im Voraus zu programmieren, damit eure Wäsche zum gewünschten Zeitpunkt trocken wird. In das Gerät der Energieeffizienzklasse B passen maximal 8 Kilogramm Wäsche pro Durchgang.

Bei diesem Gorenje-Trockner solltet ihr von einem vergleichsweise hohen Verbrauchswert von 559 Kilowattstunden pro Jahr ausgehen. Den Geräuschemissionswert gibt der Hersteller mit 65 Dezibel an. Von der Beladungserkennung über die Restlaufanzeige bis hin zum Feuchtigkeitssensor sind die wichtigsten Features vorhanden. Das Gerät ist nicht unterbaufähig.

Bei diesem Trockner ist eine Kindersicherung vorhanden, was längst nicht bei jedem der vorgestellten Modelle der Fall ist.

Zahlreiche Sonderprogramme stehen für die verschiedensten Textilarten zur Auswahl, während der Knitterschutz und das akustisches Signal zum Programmende Hand in Hand gehen. Ihr könnt die Knitterfaltenbildung deutlich reduzieren, indem ihr die Wäsche so zeitnah wie möglich aus dem Gerät entnehmt.

Der 38 Kilogramm schwere Frontlader in Weiß stellt euch einen zentralen Einhand-Programmknopf für einen hohen Benutzerkomfort in Aussicht. Das LED-Display und die automatische Standby-Abschaltung gehören zu den weiteren Produktvorteilen. Die verzinkte reversierende Trommel, der 4,2 Liter große Kondensatbehälter, der große Türöffnungswinkel und die großzügige XL-Türöffnung machen das Gerät zu einem benutzerfreundlichen Haushaltshelfer. Ihr müsst nur noch eines der folgenden Programme auswählen:

  • Super trocken
  • Abkühlen
  • Zeitprogramme – 30, 60 oder 90 Minuten
  • Baumwolle – es stehen vier verschiedene Trocknungsgrade zur Auswahl
  • Pflegeleicht mit zwei Trockengraden
  • Mix – ebenfalls mit zwei Trockengraden
  • Empfindlich/Sanft
  • Blusen/Hemden
  • Wolle
  • Bettwäsche-XL-Programm
  • Wolle

Die Liste der Sicherheitssysteme, die der Hersteller in diesen Trockner integriert hat, ist ausgesprochen lang. Sobald ihr die Tür des Geräts öffnet, kommt es zu einer automatischen Programmunterbrechung. Ein Fehlerdiagnosesystem ist neben einem Überhitzungsschutz vorhanden.

Sobald ihr das Flusensieb reinigen solltet, ertönt ein Signal. Auch für den vollen Kondenswasserbehälter gibt es ein eigenes Signal.

11. Beko DC 7130 N: Kondenstrockner mit Kindersicherung

Dank der Kindersicherung und der maximalen Wäschemenge von 7 Kilogramm pro Durchgang kann der Beko DC 7130 N Familien gute Dienste leisten. Der freistehende weiße Frontlader stellt euch einen jährlichen Stromverbrauch von 504 Kilowattstunden in Aussicht. Dies entspricht der Energieeffizienzklasse B. Die Geräuschemission des Trockners beziffert Beko mit rund 65 Dezibel.

Eine Programmablaufanzeige gehört neben dem automatischen Knitterschutz zu den nennenswerten Produktvorteilen. Dabei bringt der weiße Kondenstrockner 32,5 Kilogramm auf die Waage. Neben einer 3-, 6- oder 9-stündigen Starzeitvorwahl könnt ihr von der nachfolgenden Programmauswahl profitieren:

  1. Koch-/Buntwäsche
  2. Pflegeleicht
  3. Sport
  4. Auffrischen
  5. BabyProtect
  6. Jeans
  7. Feinwäsche/Hemden
  8. Express 35 Minuten
  9. Zeitprogramm 10, 30 und 60 Minuten
Bei den meisten Wäschetrocknern befindet sich der Kondenswasserbehälter im oberen Gerätebereich. Dies ist bei diesem Trockner nicht der Fall. Stellt daher unbedingt sicher, dass ihr den Kondenswasserbehälter unten regelmäßig leert.

Wahlweise habt ihr die Möglichkeit, den unterbaufähigen Trockner in eine Wasch-Trocken-Säule zu integrieren und somit platzsparend unterzubringen. Ebenso praktisch sind die LED-Anzeigen, die euch darauf hinweisen, wann ihr das Sieb reinigen oder den Kondensatbehälter leeren solltet.

Dieser Trockner setzt auf die bewährte FlexySense-Technologie. Die elektronische Feuchtemessung stellt sicher, dass das Gerät die Trocknungszeit automatisch auf den Punkt genau reguliert. Zudem könnt ihr von der Auswahl verschiedener Trocknungsgrade profitieren. Darüber hinaus wird eure Wäsche besonders gleichmäßig trocken.

Während die reversierenden Trommelbewegungen und der automatische Knitterschutz das Bügeln erleichtern, wissen auch Allergiker diesen Trockner zu schätzen. Dies ist vor allem auf das BabyProtect-Programm zurückzuführen; es wirkt einer Keim- und Bakterienbildung bei feuchter Wäsche entgegen. Für Familien mit Kindern und Allergiker ist dies ein großer Vorteil.

12. AEG T8DE76585: Kondenstrockner mit Einlaufschutz

Das letzte Gerät aus dem großen Kondenstrockner-Vergleich stellt euch eine exzellente Energieeffizienz in Aussicht. Die Zuordnung zur Energieeffizienzklasse A++ geht mit einem jährlichen Stromverbrauchswert von rund 235 Kilowattstunden einher. 8 Kilogramm Wäsche könnt ihr mit dem 66,5 mal 60 mal 85 Zentimeter großen Kondenstrockner AEG T8DE76585 mit Wärmepumpe pro Durchgang trocknen.

Die Geräuschemission beträgt 66 Dezibel, während der Kondensbehälter mit einem Fassungsvermögen von 5,28 Litern glänzen kann. Von der LED-Beleuchtung bis hin zur praktischen Kindersicherung sind viele wichtige Sicherheits- und Komfortfeatures vorhanden. Dies gilt auch für eine praktische Mengenautomatik für knitterarme Wäsche, die auf den Punkt genau energiesparend getrocknet wird. Seine Programme steuert der umweltfreundliche Frontlader in Weiß allesamt elektronisch.

Dieser 49 Kilogramm Trockner unterstützt euch bei der Wäschepflege. Das AbsoluteCare-System stellt sogar sicher, dass ihr Wollpullover ohne Einlaufen trocknen könnt. Die schonende Trocknung sorgt dafür, dass Outdoor-Textilien ihre speziellen Funktionseigenschaften beibehalten. Dies ist zum Beispiel bei Regenjacken, Wanderhosen und Sportfunktionskleidung ein großer Vorteil. Sogar Seide behält ihre Form. Laut Hersteller könnt ihr mit dem T8DE76585 Textilien aus Seide noch knitterärmer als an der Luft trocknen. Der gut abgedichtete ÖkoFlow-Filter wirkt sich der positiv auf den Energieverbrauch aus.

Kondensationstrockner – was ist das?

bester KondenstrocknerWer einen elektronischen Wäschetrockner kaufen möchte, kann sich zwischen einem Wärmepumpentrockner, einem Kondensationstrockner ohne Wärmepumpe, einem Ablufttrockner oder einem Waschtrockner, sprich Waschmaschine und Trockner in einem, entscheiden. Abluft- und Kondensationstrockner unterscheiden sich hinsichtlich ihres Funktionsprinzips.

Bei einem Wäschetrockner mit Abluft ist es nämlich so, dass die Feuchtigkeit über eine Leitung oder ein Rohr nach außen geleitet werden muss. Daher kann solch ein Trockner nicht in jedem beliebigen Raum stehen. Eine Ableitung ist bei einem Kondensationstrockner hingegen nicht von Nöten. Bei einem Kondenswäschetrockner kondensiert die Feuchtigkeit aus der Wäsche schlichtweg in einem Behältnis.

Diesen Behälter gilt es regelmäßig zu leeren, damit der Wäschetrockner wie vorgesehen funktionieren kann. Dabei könnt ihr sowohl einen Kondenstrockner mit Wärmepumpe als auch einen einfachen Kondenstrockner kaufen. Diese Wäschetrockner Kondenstrockner unterscheiden sich vor allem hinsichtlich ihrer Energieeffizienz. Schließlich ist ein Wäschetrockner mit Wärmepumpe von einem deutlich niedrigeren Stromverbrauch gekennzeichnet.

Ein Trockner mit Wärmepumpe braucht allerdings länger, um eure Wäsche komplett zu trocknen, als dies bei einem regulären Kondensationstrockner ohne diese Pumpe der Fall ist. Wer einen Wäschetrockner günstig kaufen möchte, sollte ebenso zwischen einem Trockner mit oder ohne Wärmepumpe abwägen. Immerhin ist ein Wärmepumpentrockner zunächst in der Anschaffung teurer. Die anschließenden Verbrauchskosten fallen jedoch niedriger aus.

Wärmepumpentrockner versus einfache Kondensationstrockner

Wer einen Kondenstrockner der Energieeffizienzklasse A oder A+++ sucht, wird sich für einen Wärmepumpentrockner entscheiden. Ohne eine Wärmepumpe ist ein Kondenstrockner regulär nur in der Energieeffizienzklasse B oder C angesiedelt. Daher handelt es sich bei einem Wärmepumpentrockner sozusagen um die stromsparende Weiterentwicklung eines Kondensationstrockners.

Bei diesen Geräten kommt kein regulärer Kondensator zum Einsatz. Vielmehr wurde diese Komponente durch eine Wärmepumpe ersetzt. Dass eine Wärmepumpe Wäsche derart effizient trocknen kann, liegt am Funktionsprinzip:

  1. Zunächst wärmt die Wärmepumpe die Außenluft auf.
  2. Die warme Luft trocknet die Wäsche, indem sie die Feuchtigkeit aus den Textilien aufnimmt.
  3. Die feuchte Luft wird dann zur kühlen Seite der Wärmepumpe geleitet.
  4. Dann kondensiert der Wasserdampf.
  5. Das warm-feuchten Abkühlen der Luft setzt Energie frei.
  6. Diese Energie nutzt die Wärmepumpe, um die Luft für den Trockenvorgang zu erwärmen.

Somit lässt sich leicht nachvollziehen, warum ein Wärmepumpentrockner im Vergleich zu einem Kondenstrockner mit einem ungefähr halb so hohen Stromverbrauch einhergeht. Die Tatsache, dass ein Wärmepumpentrockner länger zum Trocknen eurer Wäsche braucht, ist auf die niedrigeren Temperaturen im Vergleich zu einem reinen Kondensationstrockner zurückzuführen. Dies geht jedoch mit einem handfesten Vorteil einher: Schließlich schonen die niedrigeren Temperaturen eure Wäsche!

Ob sich ein Wärmepumpentrockner für euren Haushalt lohnt, ist vor allem von eurem Nutzerverhalten abhängig. Je häufiger ihr den Trockner nutzt, desto schneller macht sich diese Anschaffung in Form der niedrigeren Stromkosten pro Trockengang bezahlt. Single- oder Haushalte, die ihren Trockner nur selten verwenden, fahren hingegen auch mit einem günstigeren Kondenstrockner gut.

Welche Art von Kondenstrockner am besten zu euch und euren Bedürfnissen passt, bleibt somit eine persönliche Entscheidung. Dennoch wollen wir euch mit folgender Übersicht eine praktische Entscheidungshilfe an die Hand geben.

Die Vor- und Nachteile der günstigeren Kondenstrockner ohne Wärmepumpe im Detail:

  • Eure Wäsche wird in weniger Zeit trocken
  • Geringerer Anschaffungspreis im Vergleich zu Trocknern mit Wärmepumpe
  • Für Wenignutzer und Single-Haushalte zu empfehlen
  • Kann in jedem beliebigen Raum ohne Abluftleitung nach draußen aufgestellt werden
  • Erhöhter Stromverbrauch verbunden mit höheren Kosten
  • Nicht gut für die Umwelt, da die Energieeffizienzklassen B oder C bei diesen Geräten Standard sind
  • Eure Textilien werden angesichts der höheren Temperaturen stärkeren Belastungen ausgesetzt

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Kondenstrockners?

Schon gewusst?Wie bereits angesprochen, hängt die Antwort auf diese Frage davon ab, ob es sich um einen Kondenstrockner mit oder ohne Wärmepumpe handelt. Wer einen Kondenstrockner günstig kauft, zahlt später beim Stromverbrauch drauf. Während ein AEG-Wäschetrockner mit Wärmepumpe häufig einen Verbrauch von gerade einmal 250 oder weniger Kilowattstunden pro Jahr vorweisen kann, beläuft sich der Verbrauch eines Trockners ohne diese energiesparende Pumpe auf 500 bis 550 Kilowattstunden und mehr.

Was kostet ein Kondenstrockner?

Die Antwort auf diese Frage ist ebenfalls davon abhängig, für welche Art von Trockner ihr euch entscheidet. Günstige Trockner ohne Wärmepumpe sind zum Teil schon für unter 400 Euro erhältlich. Ein Kondenstrockner-Angebot mit Wärmepumpe könnt ihr bereits ab circa 600 Euro nutzen. Gerade bei einer regelmäßigen Nutzung dieser Trockner macht sich ein Gerät mit Wärmepumpe schnell bezahlt.

Was spricht für einen Kondenstrockner?

Kondenstrockner VergleichOb ihr euch nun für einen AEG-Trockner entscheidet oder einen Miele-Trockner kaufen wollt: Was spricht überhaupt dafür, einen Trockner günstig anzuschaffen anstatt eure Wäsche ganz regulär auf der Leine zu trocknen? Wer keinen Wäschekeller hat, wird nur allzu gut wissen, wie lästig es ist, Wäsche in der eigenen Wohnung zu trocknen. Immerhin habt ihr dann mit einer entsprechend hohen Luftfeuchtigkeit zu kämpfen.

Zudem dauert es viel länger, bis eure Wäsche an der Luft trocken wird. Daunenjacken oder Federbetten lassen sich in einem Trockner zudem viel leichter und materialschonender trocknen als an der Luft. Im Trockner werden diese Textilien wieder schön fluffig.

Sich in ein warmes Handtuch oder in warme Bettwäsche, die gerade aus dem Trockner kommt, zu kuscheln, ist ein wahrer Segen. Auch ohne den Einsatz von Weichspüler werden eure Textilien im Trockner noch dazu wieder angenehm weich. Handtücher, die ohne Weichspüler auf der Leine zum Trocknen aufgehängt werden, sind hingegen häufig unangenehm hart und kratzig.

Wer nicht gerne bügelt, wird einen Wäschetrockner ebenso zu schätzen wissen. Immerhin kommen die Kondensationstrockner der modernen Generation einheitlich mit einem Knitterschutz daher. Das soll bedeuten, dass ihr eure Textilien so besonders knitterfrei trocknen könnt. Ein akustisches Signal zum Programmende ist sehr praktisch. Dann könnt ihr die Textilien umgehend aus dem Trockner entnehmen, damit sich keine weiteren Falten bilden können, wenn sich die Trommel nicht mehr dreht.

Die meisten Kondensationstrockner am Markt gehen mit einer Schontrommel und einem Knitterschutz einher. Wenn ihr eure Wäsche nicht sofort nach dem Programmende aus dem Gerät entnehmen könnt, achtet ihr am besten auf einen verlängerten Knitterschutz. Dann dreht sich die Trommel auch nach dem Programmende noch ab und zu, damit Knitterfalten keine Chance haben.

Im Übrigen könnt ihr euren Trockner nicht nur zum Trocknen eurer Wäsche, Heimtextilien und Co. nutzen. Vielmehr könnt ihr einige Textilien, wie zum Beispiel Anzüge, die ihr sonst womöglich nur chemisch reinigen lassen dürftet, auf diesem Weg auch auffrischen. Mitunter habt ihr überdies die Möglichkeit, den gewünschten Duft beim Trockenvorgang für noch mehr Frische hinzuzufügen.

Für Allergiker und Haushalte mit kleinen Kindern sind Wäschetrockner ebenso von Vorteil. Nasse Wäsche ist nämlich ein gefundenes Fressen für Bakterien und Keime. Dagegen kommt ein Wäschetrockner mit seiner effizienten Wäschetrocknung an. Bei der langsameren Lufttrocknung können sich die Keime und Co. deutlich stärker ausbreiten. Dies kann auch für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem zu einem handfesten Problem werden.

Welche Kondenstrockner sind gut? Diese Kriterien zählen beim Kauf

Auf das solltet ihr achtenWer einen Kondenstrockner günstig kaufen will, kann sich zwischen einem Trockner als Toplader oder als Frontlader entscheiden. Nach einem Kondenstrockner als Toplader werdet ihr jedoch etwas länger suchen müssen, da günstige Kondenstrockner von den renommierten Markenherstellern meist als Frontlader gebaut werden. Auch der Hersteller spielt beim Kauf eine Rolle. Gleiches gilt für den Preis.

Bei eurem Preisvergleich solltet ihr nicht nur zwischen einem Trockner mit oder ohne Wärmepumpe unterscheiden. Aufgrund der Gerätegröße und des Gewichts der gängigen Kondensationstrockner ist es ebenso sinnvoll, die Kosten für die Anlieferung im Hinterkopf zu behalten. Dabei sollte die Lieferung bis an den Aufstellungsort und nicht nur bis zur Bordsteinkante erfolgen.

Die Abmessungen des Geräts sowie die Fragen, ob euer neuer Kondenstrockner unterbaufähig oder stapelbar ist, dürften ebenso eine Rolle spielen. Das Gewichts des Geräts ist ebenso zu berücksichtigen wie die nachfolgenden Qualitätsmerkmale:

  • Art und Anzahl der Programme
  • Farbe und Design
  • Energieeffizienzklasse und jährlicher Stromverbrauch
  • Geräuschemission
  • Größe und Form der Türöffnung – eckig oder rund, XL-Öffnung zum leichteren Befüllen, etc.
  • Mit Schontrommel
  • Trommelbeleuchtung – am besten eine stromsparende LED-Beleuchtung
  • Mit Reversierautomatik oder ohne
  • Knitterschutz – am besten ein verlängerter Knitterschutz
  • Fassungsvermögen des Kondensatbehälters
  • Einfache Bedienung – zum Beispiel per Display oder mit einem Einhand-Bedienknopf
  • Start- und Endzeitvorwahl
  • Mit Duft-Option?
  • Mit Bullauge aus Glas oder einer Tür aus Metall
  • Eine hochwertige Verarbeitung im Sinne einer möglichst hohen Langlebigkeit
Das maximale Fassungsvermögen des jeweiligen Wäschetrockners dürfte beim Kauf eine entscheidende Rolle spielen. Die gängigen Kondenstrockner können 6, 7 oder 8 Kilogramm Wäsche pro Durchgang trocknen. Je häufiger ihr euren Trockner nutzen wollt, desto größer sollte dieser Wert ausfallen.

Welche Sonderprogramme für euch beim Kauf eines Kondensationstrockners besonders interessant sind, hängt davon ab, welche Textilien ihr häufig mit eurem Trockner trocknen möchtet. So gibt es zum Beispiel Spezialprogramme für Wolle und Funktionstextilien, damit diese nicht einlaufen beziehungsweise ihre besonderen Funktionseigenschaften auch nach dem Trockengang noch beibehalten. Dies ist zum Beispiel bei Outdoor-Sportbekleidung sehr hilfreich.

Nicht jeder Trockner informiert euch über das Programmende, indem ein akustisches Signal ertönt. Dies ist jedoch sehr praktisch, damit ihr die noch warme Wäsche umgehend knitterfrei aus dem Trockner entnehmen könnt. Außerdem gibt es Trockner, die euch ebenfalls anzeigen, wann das Flusensieb zu reinigen oder der Kondensatbehälter zu leeren ist.
Allergiker und Menschen, die es häufig eilig haben, sollten ebenfalls auf die verfügbaren Trocknerprogramme achten. Schließlich sorgt ein besonders effizientes Trocknen dafür, dass sich weniger Keime auf der feuchten Wäsche bilden können. Dies ist für Allergiker von Vorteil, während effiziente Kurzprogramme für eine blitzschnelle Wäschetrocknung sorgen.

Welcher Kondenstrockner ist zu empfehlen? Diese Marken warten auf euch

Kondenstrockner TestOb ihr nun einen Toplader-Trockner, eine Wäscheschleuder, einen Mini-Trockner für Singles, Waschmaschine und Trockner in einem oder nach einem Abluft- Wäschetrockner sucht, der Markenvergleich ist überaus sinnvoll. Wäschetrockner von AEG und vielen anderen renommierten Marken stehen in mehreren Varianten für euch bereit. Ob es nun ein Trockner mit Abluft oder mit Wärmepumpe sein soll, am besten wendet ihr die eben genannten Qualitätskriterien bei eurem individuellen Markenvergleich an. Diese Hersteller schicken ihre Kondenstrockner ins Rennen:

  • AEG
  • Siemens
  • Beko
  • Bosch
  • Comfee
  • Gorenje
  • Hoover
  • Amica
  • Bauknecht
  • Zanussi
  • Indesit
  • Samsung
  • Miele
  • Blomberg

Was besagt der Kondenstrockner-Test der Stiftung Warentest?

FrageAuf der Suche nach eurem Kondenstrockner Testsieger könnte der allgemeine Wäschetrockner-Test der Stiftung Warentest für euch interessant sein. Insgesamt hat das Prüfinstitut sich bereits mit 92 Trocknermodellen im Detail auseinandergesetzt. Bei 84 Modellen handelte es sich um Kondensationstrockner mit Wärmepumpe. Lediglich acht Kondenstrockner ohne Wärmepumpe standen auf dem Prüfstand.

Da der Test erst im September 2018 erschienen ist, sind die detaillierten Testergebnisse an dieser Stelle nur gegen Gebühr verfügbar. Getestet hat die Stiftung Warentest dabei Trockner in den verschiedensten Preisklassen für unter 540 bis zu 2.230 Euro. Sie gibt zudem die Stromkosten an, die diese Geräte über einen Zeitraum von 10 Jahren hinweg verursachen. Immerhin kann dies auch ein wichtiges Kaufkriterium bei der Wahl des geeigneten Wäschetrockners darstellen.

Gibt es einen Kondenstrockner-Test von Öko Test?

Einen derartigen Trockner-Test hat Öko Test bisher nicht durchgeführt und kann euch bei der Suche nach eurem Kondenstrockner-Testsieger daher nicht helfen. Sofern sich dies in Zukunft ändern sollte, könnt ihr euch darüber an dieser Stelle detailliert informieren.

Kondenstrockner Vergleich 2019: Findet jetzt euren besten Kondenstrockner

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Siemens WT46G400 iQ500 Kondenstrockner 12/2018 479,26€ Zum Angebot
2. Siemens WT46E103 iSensoric iQ300 Kondenstrockner 12/2018 Preis prüfen Zum Angebot
3. Gorenje D740B Kondenstrockner 12/2018 Preis prüfen Zum Angebot
4. AEG T65170AV Kondenstrockner 12/2018 332,00€ Zum Angebot
5. Bosch WTG86400 Serie 6 Kondenstrockner 12/2018 448,00€ Zum Angebot
6. Miele TDA 150 Kondenstrockner 12/2018 762,99€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Siemens WT46G400 iQ500 Kondenstrockner