Euer kostenloser Konsumkredit Vergleich mit Niedrig-Zins

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 100% transparent und kostenlos
  • Niedrige Zinsen für euch
  • TÜV-geprüfte Sicherheit
  • Schnelle Auszahlung

Konsumentenkredit Vergleich 2019 – Jetzt Konsumkredite vergleichen und Niedrig-Zins sichern

Unter dem Begriff Konsumentenbegriff verbergen sich ganz allgemein Finanzierungen, die an private Haushalte ausgereicht werden. Grundsätzlich können Konsumkredite in unterschiedlichen Formen vereinbart werden, dazu zählen neben dem Dispokredit auch Darlehenskonten und vor allem Ratenkredite. Ihr werdet im Internet zahlreiche Angebote unter dieser Kategorie finden, die sich meist auf Ratenkredite beziehen – hier die wichtigsten Punkte zur Orientierung.

Der Konsumentenkredit – vielfältig einsetzbar und unkompliziert zu vereinbaren

Sie werden unter zahlreichen Namen angeboten: Privatkredite, Allzweckkredit, Konsumkredit – dem Grundsatz nach verbirgt sich dahinter ein Ratenkredit, der zu den Verbraucherdarlehen zählt und typischerweise in gleichbleibenden Monatsraten zurückzuzahlen ist. Diese Kredite werden in der Regel zur freien Verwendung ausgegeben, um die unterschiedlichsten Anschaffungen realisieren zu können. Die Bandbreite reicht von ausgesprochen kleinen Kreditbeträgen und kurzen Laufzeiten zur Überbrückung finanzieller Engpässe bis hin zu beträchtlichen Summen, die über zehn Jahre zurückgezahlt werden.

  • Kreditsummen von 200 bis 25.000 Euro
  • Laufzeiten von wenigen Tagen bis zu 120 Monaten
  • Bonität reicht als Sicherheit aus

Alternativ können Konsumentenkredite auch zweckgebunden ausgereicht werden, so zählen beispielsweise Autofinanzierungen, die Privatpersonen aufnehmen, in diese Kategorie. Allerdings stehen euch zur Finanzierung eines Fahrzeuges zwei Wege offen:

  • Ihr nehmt einen Ratenkredit zur freien Verwendung auf, lasst euch das Geld auf euer Konto auszahlen, erhaltet den Fahrzeugbrief ausgehändigt und bezahlt das Fahrzeug bar – was natürlich Rabatte einbringt.
  • Ihr entscheidet euch für einen zweckgebundenen Autokredit, bei dem der Fahrzeugbrief bei der Bank hinterlegt wird – ihr erhaltet günstigere Kreditkonditionen, seid jedoch nicht Eigentümer des Fahrzeuges.

Anforderungen an Sicherheiten bei einem Konsumkredit

Anforderungen an einen KonsumentenkreditGrundsätzlich zählen bei Konsumentenkrediten nämlich eure Bonität und das Einkommen: Die Differenz zwischen regelmäßigen Einnahmen und laufenden Kosten muss zur Rückzahlung des Konsumentenkredites sicher ausreichen. Werden höhere Kreditbeträge benötigt, werden die Anbieter zusätzliche Sicherheiten, wie beispielsweise die Eintragung einer Grundschuld oder die Abtretung von pfändbaren Teilen des Gehalts, eine zusätzliche Bürgschaft oder die Einbindung eines zweiten Kreditnehmers, fordern. Ebenso wichtig kann dann eine Restschuldversicherung, die im Todesfall, bei Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit des Kreditnehmers greift, werden.

Eine Bonitätsprüfung ist bei deutschen Kreditgebern obligatorisch, in der Regel wird eine entsprechende Auskunft bei der SCHUFA, Creditreform oder Bürgel abgefragt. Dort werden zu jeder natürlichen Person Informationen gespeichert, die weit über eure Anschrift hinausgehen: Sämtliche Kontoverbindungen, Kredit- und Ratenzahlungsverträge sowie Kreditkarten werden hier registriert. Sollte es zu Unregelmäßigkeiten in den Zahlungen kommen, erfolgen Eintragungen, die zu einem Scoring-Wert verarbeitet werden. Daraus können wiederum andere Banken, aber auch Handels- und Dienstleistungsunternehmen Rückschlüsse auf eure Kreditwürdigkeit ziehen – und Finanzierungsanträge erschwert annehmen oder ablehnen.

Fakt ist:

  1. Als Sicherheit für Konsumentenkredite dient euer Einkommen – eine gute Bonität vorausgesetzt.
  2. Zusätzliche Sicherheiten sind erst ab einer gewissen Höhe erforderlich.
  3. Infrage kommen Abtretungen von Gehaltsteilen, eine Bürgschaft oder die Einbindung eines zweiten Kreditnehmers.
  4. Grundsätzlich muss der Kreditbetrag zur frei bleibenden Liquidität passen.

Höhe eines Konsumentenkredites ohne zusätzliche Sicherheiten

Vom Grundsatz her sind Konsumentenkredite also Blankokredite: Sie werden bis zu einem bestimmten Limit ohne zusätzliche Sicherheiten vereinbart. Die Kredithöhe orientiert sich dann ausschließlich an euren regelmäßigen Einnahmen. Einige Banken setzen beispielsweise das Dreifache des Gehalts an, andere gehen noch etwas höher, ohne weitere Sicherheiten zu verlangen. Bis zu dieser Grenze wird das Risiko eines Kreditausfalls als relativ gering eingeschätzt. So kann ein Arbeitnehmer in einer unbefristeten Festanstellung und mit einem Netto-Gehalt von 2.000 Euro in der Regel ohne Probleme einen Konsumkredit von 6.000 Euro aufnehmen. Ist dieser zum Beispiel in 72 gleichbleibenden Monatsraten zurückzuführen, ergibt sich daraus eine monatliche Belastung von rund 80 Euro zuzüglich Zinsen.

Da die Zinsen für Konsumkredite durchaus schwanken können, solltet ihr unbedingt einen Kreditvergleich nutzen, um die aktuellen Angebote effektiv gegenüberstellen zu können. Kreditanbieter nutzen nämlich regelmäßig Rabatt-Aktionen, um neue Kunden zu akquirieren – davon könnt ihr durchaus profitieren.

Der Konsumentenkredit und seine Vorteile

Der Konsumentenkredit und seine VorteileEiner der größten Vorteile wird euch überzeugen: Die Konsumentenkredite werden relativ schnell bearbeitet und ausgezahlt, sodass ihr euch auch größere Wünsche ohne Probleme erfüllen könnt – die Verwendung ist in der Regel frei. Da bis zu einer gewissen Grenze keine Sicherheiten zu stellen sind, eröffnet ein solcher Ratenkredit doch einen komfortablen finanziellen Spielraum. Und doch solltet ihr sorgsam mit diesem Instrument umgehen, um die Zuverlässigkeit in der Rückzahlung nicht zu riskieren. Die monatlichen Raten sollten also zu euren Überschüssen passen, die sich aus Einnahmen und Ausgaben ergeben. Dann könnt ihr das Potenzial eines Konsumkredits clever ausschöpfen: Da ihr den Kreditbetrag auf euer Konto überwiesen bekommt, könnt ihr nämlich als Barzahler auftreten und entsprechende Rabatte aushandeln – zumindest, solange ihr den Ratenkredit bei einer unabhängigen Bank aufnehmt und nicht bei der Partnerbank des jeweiligen Händlers.

Fakt ist:

  1. Konsumentenkredite sind schnell verfügbar.
  2. Sie müssen nicht für einen bestimmten Zweck verwendet werden.
  3. Ihr könnt eure Anschaffungen bar bezahlen und eventuelle Nachlässe erreichen.

Wichtige Kriterien beim Vergleich von Konsumentenkrediten

Bevor ihr euch für einen Anbieter entscheidet, solltet ihr die aktuellen Konditionen vergleichen – nicht nur die effektiven Jahreszinsen, um unter dem Strich an den Finanzierungskosten zu sparen, sondern vor allem die vertraglichen Details. Seriöse Kreditgeber eröffnen euch nämlich die Möglichkeit, den Ratenkredit an euren Bedarf anzupassen:

  • Sondertilgungen
    Sieht der Anbieter diese Möglichkeit kostenlos vor, könnt ihr außerordentliche Geldeingänge, beispielsweise Weihnachts- oder Urlaubsgeld, direkt auf das Kreditkonto einzahlen. Damit spart ihr Zinsen und kommt schneller zum Ziel.
  • Vorzeitige Rückzahlung
    Sind die Geldeingänge so groß, dass ihr euren Konsumkredit komplett zurückzahlen könnt, sollte diese Möglichkeit ebenfalls kostenlos gegeben sein. Einige Kreditgeber haben für diese Fälle Sperrfristen vorgesehen oder berechnen Vorfälligkeitsentschädigungen, die jedoch vom Gesetzgeber begrenzt wurden.
  • Ratenpausen
    Wir es finanziell einmal eng, solltet ihr Pausen für die Monatsraten vereinbaren können. Seriöse Anbieter räumen hier ein bis zwei Monate ein, sodass euer Spielraum wieder größer wird.
  • Ratenanpassung
    Könnt ihr die monatlichen Raten nach unten oder auch nach oben verändern, eröffnet euch das eine komfortable Flexibilität: Haben sich eure Einkommensverhältnisse verändert, könnt ihr dem optimal Rechnung tragen.
Nicht nur die Kosten sind bei einem Kreditvertrag wichtig, sondern auch die vertraglichen Details. Je besser ihr den Konsumkredit an eure Bedürfnisse anpassen könnt, umso leichter fällt euch die zuverlässige Rückzahlung.

Die Zinskosten bei einem Konsumkredit

Die Zinskosten bei einem KonsumkreditZum Schutz der Verbraucher sieht die Preisangabenverordnung (PAngVO) einige Regeln vor: Einerseits müssen alle Kreditkosten in den effektiven Jahreszinssatz einfließen – zusätzliche Gebühren oder Kosten, wie beispielsweise für die Bearbeitung oder Prüfung der Unterlagen, dürfen die Kreditgeber nicht mehr berechnen. Damit wird der effektive Jahreszins zum wichtigen Vergleichskriterium. Grundsätzlich wird die Höhe des Zinssatzes vom jeweiligen Anbieter festgelegt, der sich wiederum am allgemeinen Zinsniveau orientiert. Für dieses zeichnet die Europäische Zentralbank (EZB) verantwortlich, die mit ihrer Währungspolitik die Wirtschaft im Währungsraum unterstützen soll. Trotzdem variieren die Konditionen, wie ihr schnell im Kreditvergleich feststellen werdet. Ihr könnt also vorübergehende Rabattaktionen, mit denen die Banken neue Kreditkunden anwerben wollen, ausnutzen.

Andererseits wirken sich aber auch eure Bonität sowie eure finanziellen und persönlichen Verhältnisse auf die Höhe der Zinsen aus: Im Gegensatz zu den Banken, die einen Zinssatz festschreiben, gibt es Anbieter mit bonitätsabhängigen Konditionen. Diese erkennt ihr an der Zinsspanne, die statt eines festen Prozentsatzes im Vergleich ausgewiesen wird. Naturgemäß ist es schwierig, diese Angebote in einen Kreditvergleich einzubeziehen. Wollt ihr nicht erst eine Konditionsanfrage starten, die euch verbindlich zu den Konditionen Auskunft gibt, die euch eingeräumt werden, könnt ihr die Beispielrechnung nutzen: Hier wird ein durchschnittlicher Zinssatz angegeben, den zwei Drittel der Kreditnehmer genehmigt bekommen. Allerdings heißt das noch nicht, dass auch ihr diese Konditionen angeboten bekommt.

Dazu müssten sich die Kreditgeber zunächst einen Überblick zu eurer Kreditwürdigkeit verschaffen: Zum einen nutzen sie dazu die Bonitätsauskunft, die sich auf euer Zahlungsverhalten in der Vergangenheit bezieht. Zum anderen werten die Banken euer Budget aus, indem sie die regelmäßigen Einnahmen den laufenden Kosten gegenüberstellen. Für die Lebenshaltungskosten werden Pauschalbeträge pro Haushaltsmitglied angesetzt. Je höher der Überschuss ausfällt, desto besser die Chancen für günstige Konditionen. Daraus resultiert, dass ihr mit relativ niedrigen monatlichen Raten bessere Karten habt, allerdings steigen die Ausfallrisiken aus Bankensicht mit der Länge der Laufzeit – es gilt also, einen guten Kompromiss zu finden.

Die Zinsen für einen Konsumentenkredit können bonitätsabhängig oder bonitätsunabhängig vereinbart werden – und lassen sich entsprechend schwer vergleichen. Nutzt dazu entweder die Beispielrechnung, die in den Ergebnislisten eines Kreditvergleichs ausgewiesen werden müssen, oder stellt eine Konditionsanfrage. Nur diese ist nämlich verbindlich.

Wichtige Fragen zum Konsumkredit

Können Verbraucher Einfluss auf die Zinshöhe nehmen?

Schon gewusst?Durchaus: Ihr könnt eure Kreditwürdigkeit verbessern, indem ihr beispielsweise einen zweiten Kreditnehmer benennt, sofern ihr mit diesem in einem Haushalt lebt. Allerdings haftet ihr dann beide für die Kreditraten, darüber sollten sich alle Beteiligten klar sein. Die Bank honoriert diese zusätzlichen Sicherheiten in der Regel mit besseren Konditionen – alternativ könnt ihr eine höhere Kreditsumme aufnehmen und euch länger mit der Rückzahlung Zeit lassen.

Für welche Anschaffung ist ein Konsumentenkredit geeignet?

Konsumkredite empfehlen sich, wenn ihr den Betrag flexibel verwenden wollt, wie beispielsweise für größere Anschaffungen oder zur Umschuldung, wenn ihr teurere Finanzierungen und Ratenzahlungen zusammenfassen und ordnen wollt. Weniger sinnvoll ist jedoch der Einsatz als Sanierungskredit, hier eignet sich die klassische Baufinanzierung. Für diese trägt die Bank eine Grundschuld ins Grundbuch ein, was die Konditionen ausgesprochen günstig macht. Aber auch andere zweckgebundene Alternativen, wie beispielsweise eine Autofinanzierung, können eine sinnvolle Alternative zum Konsumkredit sein, wobei hier zunächst alle Optionen geprüft werden sollten. Sind die auf den Autokauf zugeschnittenen Kredite günstiger in Bezug auf die Zinsen, müsst ihr den Fahrzeugbrief dafür bei der Bank hinterlegen oder Gehaltsteile abtreten. Hier lohnt sich die Gegenrechnung mit einem gängigen Konsumkredit, denn werdet ihr sofort Eigentümer des Fahrzeuges.

Sind bestimmte Voraussetzungen für einen Konsumkredit zu erfüllen?

Ja, bei all den anbieterabhängigen Unterschieden gibt es doch Gemeinsamkeiten. Um einen Konsumentenkredit zu beantragen, solltet ihr

  • mindestens 18 Jahre alt sein,
  • ein regelmäßiges Monatseinkommen aus einem unbefristeten Arbeitsverhältnis, das seit mindestens drei Monaten besteht, beziehen,
  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung und
  • euren Hauptwohnsitz in Deutschland haben sowie
  • ein Konto bei einer deutschen Bank vorweisen können.

Als Arbeitnehmer müsst ihr in der Regel Kopien eurer letzten drei Lohn- und Gehaltsabrechnungen einreichen sowie die Kontoauszüge der letzten zwei bis drei Monate. Bei Bedarf benötigt ihr noch euren Arbeitsvertrag, sollte aus den Einkommensunterlagen nicht hervorgehen, dass dieser unbefristet ist und bereits seit mehr als drei Monaten besteht.

Selbstständige haben im Gegensatz zu Arbeitnehmern deutlich umfangreichere Unterlagen einzureichen, um den Kreditgeber von ihren Einkünften zu überzeugen. Infrage kommen Gewinn- und Verlustrechnungen, Bilanzen, betriebswirtschaftliche Auswertungen und Steuerbescheide der letzten drei Jahre.

Wie findet ihr am besten den zu euch passenden Konsumentenkredit?

Ihr solltet in jedem Fall einen fundierten Kreditvergleich nutzen, um euch zu den aktuellen Konditionen zu orientieren. Die Handhabung ist ausgesprochen einfach:

  1. Ihr gebt die gewünschte Kreditsumme ein.
  2. Dann stellt ihr die Laufzeit so ein, dass die monatlichen Raten zu eurem Budget passen.
  3. Zum Schluss wählt ihr den Verwendungszweck aus – bis hin zur freien Verwendung.

Schon könnt ihr den Kreditvergleich starten und erhaltet sofort eine Ergebnisliste mit all den Anbietern, die den von euch gesuchten Kredit übernehmen würden. Nun ist es an euch, die Konditionen und vertraglichen Details der Konsumentenkredite zu vergleichen. Im Bedarfsfall nehmt ihr direkt Kontakt mit dem Kreditgeber auf, um alle anstehenden Fragen zu klären. Die Beantragung kann dann gleich aus dem Vergleichsrechner erfolgen.

Wie lange dauert die Bearbeitung des Antrags auf Konsumkredit?

Das hängt von den Abläufen beim jeweiligen Anbieter ab: Eine Vorab-Entscheidung erhaltet ihr in der Regel ausgesprochen schnell, allerdings müssen die in den Online-Formularen gemachten Angaben durch geeignete Unterlagen bestätigt werden. Müssen dazu noch Papierdokumente per Post verschickt und das PostIdent-Verfahrungen zur obligatorischen Identifizierung genutzt werden, dauert die Bearbeitung naturgemäß länger, als wenn alle Schritte digitalisiert sind. Immer mehr Kreditgeber optimieren ihre Prozesse, sodass ihr teilweise sogar die Unterschrift auf dem Kreditvertrag digital leisten und die Identifizierung mithilfe der Webcam durchführen könnt. Unter dem Strich heißt das: Der Konsumentenkredit kann in einer Spanne von wenigen Tagen bis einigen Wochen zur Auszahlung kommen.

Der Konsumentenkredit – flexible Finanzierungsform für Privatpersonen

Mit einem Konsumkredit könnt ihr eure Wünsche erfüllen, auch wenn die euer Budget sprengen sollten: Grundsätzlich werden Konsumentenkredite als Ratenkredite zur freien Verwendung eingeräumt. Die Bandbreite an Kreditsummen ist ausgesprochen groß, sie reicht von kleinvolumigen Überbrückungskrediten bis hin zu Finanzierungen über größere Summen und einer Laufzeit von bis zu zehn Jahren. Einige zweckgebundenen Kreditvarianten gehören ebenfalls in diese Kategorie, wie beispielsweise die Autofinanzierung – und das in verschiedenen Ausführungen.

Um hier die richtige Entscheidung zu treffen, solltet ihr genau recherchieren und dazu einen fundierten Kreditvergleich einsetzen. Beachtet die unterschiedlichen Herangehensweisen der Kreditgeber an die Zinsen: Bieten die einen bonitätsunabhängigen an, legen sich andere erst nach der Prüfung eurer finanziellen und persönlichen Verhältnisse fest. Je besser ihr im Vorfeld vergleicht, desto günstiger könnt ihr euer Vorhaben finanzieren – und das macht sich unter dem Strich bemerkbar.