Euer kostenloser Kreditvergleich mit Niedrig-Zins

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 100% transparent und kostenlos
  • Niedrige Zinsen für euch
  • TÜV-geprüfte Sicherheit
  • Schnelle Auszahlung

Kreditrechner 2019 – Jetzt online Zinsrechner nutzen und Niedrig-Zins sichern

Ihr könnt online auf ihn zugreifen und ganz selbstverständlich nutzen, zeigt er euch doch in Sekundenschnelle auf, wie ein Kredit konkret aussehen könnte: Der Kreditrechner absolviert komplexe Berechnungen, vergleicht und rankt die Ergebnisse – und das in Sekundenschnelle. Was alles dahinter steckt und wie ihr am besten die optimale Kreditrate berechnen könnt, dazu findet ihr im folgenden Wissenswertes übersichtlich zusammengestellt.

Der Kreditrechner – Excel, Formeln und vieles mehr

Online Kreditrechner sind zwischenzeitlich gängige Instrumente, die zahlreiche Funktionen erfüllen. Abhängig von der Art des Kredites sind verschiedene Eingaben notwendig, die die Eckdaten des Kredites umreißen, um zu einem Ergebnis zu gelangen. Sucht ihr einen Ratenkredit, sind dies zum Beispiel lediglich:

  • die gewünschte Kreditsumme
  • die Laufzeit
  • der Verwendungszweck

Bei allen Kreditvarianten, die in diese Kategorie fallen, stehen nämlich einige Kriterien von vornherein fest:

  1. Die Zinsen werden für die gesamte Laufzeit festgelegt.
  2. Damit bleiben auch die Raten bis zur kompletten Rückzahlung gleich.
  3. Selbst Sondertilgungen oder eine vorzeitige Rückzahlung sind meist erlaubt.
  4. Die Laufzeit ist übersichtlich.

Anders stellt sich die Situation dar, wollt ihr beispielsweise eine Immobilie finanzieren. Einerseits werden Immobilienfinanzierungen in der Regel über eine längere Laufzeit vereinbart, was das Thema Zinsbindung in den Vordergrund rückt. Je länger ihr nämlich die aktuellen Konditionen in Anspruch nehmen wollt, desto höher steigt der Zinssatz – und das aus gutem Grund. Die Banken gleichen so das Risiko aus, dass das allgemeine Zinsniveau sich im Laufe der Zinsbindung erhöhen und sie dadurch Verluste generieren könnten. Andererseits werden die Raten nach speziellen Formeln berechnet. Der Tilgungsanteil steigt im Laufe der Zeit, obwohl die Rate während der Zinsbindungsfrist gleich bleibt: Jede Tilgung verringert die Zinslast, damit vergrößert sich der zur Tilgung verwendete Anteil der Monatsrate sukzessive, während der Zinsanteil abnimmt.

Schon vor diesem Hintergrund wird klar, dass ein Kreditrechner komplexe Berechnungen durchführen muss, um zu einem verlässlichen und verbindlichen Ergebnis zu kommen. Auch wenn der Ratenkredit bei Weitem nicht so kompliziert ist, sind die zu erledigenden Rechenoperationen nicht zu unterschätzen. Ein Beispiel soll dies verdeutlichen:

Ihr sucht einen Kredit über 10.000 Euro, die ihr im Laufe von fünf Jahren zurückzahlen wollt. Einfach gesagt, ihr müsstet pro Jahr 2.000 Euro zurückführen – zuzüglich Zinsen. Bei einem effektiven Jahreszins von 5 Prozent müssten im ersten Jahr 500 Euro Zinsen gezahlt werden. Im zweiten Jahr stehen aber nur noch 8.000 Euro offen, sodass auch die Zinslast auf 400 Euro sinkt – und doch bleibt die Ratenhöhe für die gesamte Laufzeit gleich. Es geht also nicht nur darum, die Zinsen für den Kredit zu berechnen, sondern auch die Raten über die gesamte Laufzeit zu kalkulieren.

Moderne Kreditrechner bewältigen Berechnungen, deren Komplexität von der Art des gewünschten Kredits abhängt. Sie ersparen euch darüber hinaus einen immensen Rechercheaufwand.

Moderne Online Kreditrechner – Konfigurationsmöglichkeiten inklusive

Kreditrechner: Online Zinsen berechnenWenn ihr eine Finanzierung berechnen wollt, eröffnet euch der Kreditrechner einen interessanten Gestaltungsspielraum: Das erste Ergebnis sollte lediglich eine Orientierung darstellen, nutzt die Möglichkeiten, die variablen ganz nach Bedarf zu verändern. Beim Ratenkredit sind das nur die Kreditsumme und die Laufzeit, der Verwendungszweck wirkt sich erst in zweiter Linie aus. Ihr könnt also Betrag und Laufzeit im Kreditrechner so verändern, dass eine Monatsrate herauskommt, die optimal zu euren Möglichkeiten passt.

In einigen Fällen unterscheiden sich die Konditionen in Abhängigkeit davon, wofür ihr die Finanzierung berechnen wollt: Ein Autokredit kann beispielsweise im Vergleich zum frei verwendbaren Ratenkredit günstiger ausfallen, wenn ihr den Fahrzeugbrief als Sicherheit an die Bank übergebt. Das ist nicht zwangsläufig so und will gut überlegt sein. Nutzt ihr nämlich einen Ratenkredit, um beim Autohändler als Barzahler aufzutreten, könnt ihr attraktive Rabatte aushandeln, die unter dem Strich den größeren Vorteil bringen. Auch für diese Abwägungen könnt ihr den Kreditrechner clever einsetzen.

Deutlich komplexer sind die Kreditrechner für Immobiliendarlehen aufgebaut, was schon der höheren Anzahl an variablen Größen geschuldet ist. Ihr könnt nämlich einerseits die effektive Kredithöhe unter Einbeziehung der Nebenkosten berechnen, aber auch wichtige Faktoren, wie zum Beispiel

  • die Darlehenshöhe,
  • die Laufzeit,
  • die anfängliche Tilgung,
  • die Dauer der Zinsbindung,
  • die Höhe für Sondertilgungen,

verändern, um zum optimalen Ergebnis zu kommen. All diese Variablen verändern die Zinsberechnung für den Kredit, die Laufzeit, die Raten und damit die Gesamtfinanzierungskosten.

Fakt ist:
Ihr könnt den Kreditratenrechner geschickt einsetzen, um die optimale Konfiguration für eure Finanzierung zu ermitteln. Verändert dazu einfach die variablen Größen solange, bis das Ergebnis zu euren Vorstellungen passt.

Darlehen berechnen und aktuelle Angebote vergleichen

Der Kreditzinsrechner für Ratenkredite greift darüber hinaus auf die Zinssätze zurück, die aktuell von den eingebundenen Anbietern eingeräumt werden. Mit einem Wort: Ihr erhaltet direkt einen Überblick zum derzeitigen Markt, ohne selbst aufwendig recherchieren zu müssen. Die Anbieter liefern ihre Konditionen an den jeweiligen Kreditratenrechner, dessen Betreiber wiederum für die regelmäßige Aktualisierung sorgt. Für euch bedeutet das, ihr könnt euch eine Menge Arbeit sparen. Ihr erhaltet nicht nur die aktuellen Sollzinsen und den effektiven Jahreszins ausgewiesen, sondern auch gleich die monatliche Rate ausgerechnet. Allerdings unterscheiden sich die Angebote hier gravierend:

Bonitätsabhängige vs. bonitätsunabhängige Kreditkonditionen

Unterschiede zwischen bonitätsabhängig und bonitätsunabhängigAuf den oberen Plätzen findet ihr in der Ergebnisliste des Kreditratenrechners Angebote, die im Vergleich zum Rest deutlich günstiger erscheinen – zumindest auf den ersten Blick. Hierbei handelt es sich um Kreditgeber, die ihre Konditionen erst nach der Prüfung eurer finanziellen und persönlichen Verhältnisse festlegen – bonitätsabhängig. Die im Kreditrechner verwendeten Zinssätze beziehen sich daher auf den unteren Zinssatz einer Zinsspanne und damit auf eine erstklassige Bonität, die selten der Realität entspricht. In der Praxis können sich die Konditionen nämlich bis zum Maximalwert, den ihr kleingedruckt in der Ergebnisliste findet, erhöhen.

Im Vergleich dazu muten die bonitätsunabhängigen Anbieter zunächst ungünstiger an, der Blick auf die Details wird euch jedoch das Gegenteil aufzeigen: Bei jedem einzelnen Angebot ist eine Beispielrechnung aufgeführt. Die ist insbesondere bei bonitätsabhängigen Konditionen interessant, sie bezieht sich nämlich auf die Kreditzinsen, die zwei Dritteln der Antragsteller effektiv eingeräumt werden. Damit erhaltet ihr eine fundierte Vergleichsgrundlage an die Hand, die ihr zur Gegenüberstellung nutzen solltet. So vermeidet ihr böse Überraschungen.

Fakt ist:
Bonitätsabhängige Konditionen rechnen sich nur, wenn ihr über eine exzellente Bonität verfügt – die Realität sieht jedoch oft genug anders aus. Zur Orientierung könnt ihr aber eine Konditionsabfrage starten und mit den bonitätsunabhängigen Angeboten vergleichen.

Alles in einem: Finanzierung berechnen und Anbieter selektieren

Eine weitere Funktion sollte nicht unterschätzt werden: Banken spezialisieren sich und decken unterschiedliche Marktsegmente ab. Sucht ihr beispielsweise einen Kleinkredit über 1.000 Euro, werdet ihr bei den meisten klassischen Kreditgebern vergeblich anfragen. Auch diesen Aufwand spart euch der Kreditrechner für Ratenkredite. Passt nämlich ein vorgegebenes Kriterium nicht zum Leistungsspektrum einer Bank, fällt die aus der Ergebnisliste heraus. Es bleiben im Prinzip nur die Anbieter übrig, mit denen sich ein ernsthaftes Gespräch lohnt.

Solltet ihr kein Ergebnis erhalten, modifiziert eure Anfrage einfach solange, bis ein Anbieter verfügbar ist.

Allerdings taugen die nackten Zahlen nicht als solide Entscheidungsgrundlage, hier spielen weitere Faktoren wichtige Rollen. Dazu zählen zum Beispiel folgende Fragen:

  • Sind Sondertilgungen kostenlos möglich?
  • Ist die vorzeitige Gesamttilgung kostenlos möglich?
  • Ist eine Ratenpause kostenlos möglich?
  • Kann der Kredit zur Umschuldung oder Ablösung bestehender Verträge genutzt werden?
  • Wird der Kredit auch an Selbstständige ausgereicht?
  • Führt die Kreditanfrage zur Verschlechterung der Bonität?

All diese Aspekte entscheiden darüber, wie hochwertig die Bedingungen für einen Ratenkredit tatsächlich sind. Es nützt euch nichts, wenn ihr einen günstigen Zinssatz vereinbart, ihr im Ernstfall aber nicht flexibel tilgen könnt. Hier ist etwas Aufwand durchaus sinnvoll. Da die Kreditdetails im Kreditratenrechner leicht zu finden sind, könnt ihr eure Auswahl relativ leicht treffen.

Ein Kredit sollte zu den konkreten Bedürfnissen passen – und das nicht nur in puncto Zinssatz. Angesichts der Vielfalt an Anbietern könnt ihr also Preis und Leistung ganz nach euren Prämissen abwägen.

Sinn oder Unsinn: Restschuld- oder Ratenversicherung abschließen oder nicht?

Einige Kreditgeber bieten diese Absicherung an, ohne dass sie darauf bestehen könnten – das sei gleich vorweg genommen. Geschützt wird die Ratenzahlung, solltet ihr beispielsweise euren Job verlieren, lange arbeitsunfähig sein oder sterben. Hier variieren die Versicherungsbedingungen allerdings deutlich: Während einige Anbieter die Arbeitslosigkeit nicht absichern, greifen andere diese als Leistungsfall auf. In jedem Fall werdet ihr jedoch mit drastischen Wartezeiten rechnen müssen, der Versicherungsschutz greift also erst nach geraumer Zeit.

Sobald Banken eine Restschuldversicherung verlangen, müssen die Kosten dafür in den effektiven Jahreszins einfließen. Alle anderen Angebote sind freiwilliger Natur.

Darüber hinaus sind die Versicherungsbeiträge relativ hoch, wenn ihr auf eure Belange zugeschnittene des privaten Versicherungsmarktes damit vergleicht. Das ist auch logisch: Die Restschuld- oder Ratenversicherung kennt keine Gesundheitsprüfung, wie ihr sie beispielsweise beim Abschluss einer Berufsunfähigkeits- oder Risikolebensversicherung absolvieren müsst. Seid ihr krank oder erkennt die Gesellschaft andere Risiken, lehnt sie den Antrag ab oder nimmt ihn nur zu höheren Beiträgen an. Dieses Instrumentarium des Risikomanagements fehlt bei der Restschuld- oder Ratenversicherung, es erhalten also auch die Personen Versicherungsschutz, die auf dem Versicherungsmarkt abgelehnt würden.

Fakt ist:

  • Ist es möglich, organisiert die Absicherung der Ratenzahlung mit individuellen Verträgen, also Risikolebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung.
  • Ist euch der Zugang verwehrt, dann könnt ihr auf eine Ratenschutz- oder Restschuldversicherung zurückgreifen. Auch wenn sie teuer ist, bietet sie doch Schutz.
  • Verschafft euch aber in jedem Fall einen guten Überblick zu den Bedingungen und Leistungskriterien.

Online Kreditrechner – der direkte Weg zum Kredit

Längst sind die Online Kreditrechner deutlich mehr als ein Rechentool: Sie sind zur Drehscheibe zur gesamten Kreditbeantragung avanciert. Ihr könnt also deutlich mehr damit anstellen, als die optimale Kreditvariante zu ermitteln und die effektiven Kreditzinsen zu berechnen. Mit einem Klick werdet ihr nämlich zum ausgewählten Anbieter weitergeleitet und könnt direkt eine Kreditanfrage initiieren. Um schnellstmöglich zum Erfolg zu kommen, bereitet ihr am besten folgende Unterlagen vor:

  1. einen gültigen Ausweis, aus dem die aktuelle Meldeadresse hervorgeht
  2. Einkommensnachweise, die den Beginn des Arbeitsvertrags enthalten
  3. oder alternativ den Arbeitsvertrag
  4. eine Übersicht zu euren regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben
  5. eine Aufstellung laufender Verbindlichkeiten, wie beispielsweise weitere oder abzulösende Kredite

Seid ihr so gerüstet, kann es losgehen:

Wählt einen Anbieter aus und lasst euch direkt zu den Online Formularen weiter leiten. Hier werden nicht nur alle für eine Entscheidung relevanten Informationen abgefragt, ihr gebt auch die Zustimmung zur Einholung einer Bonitätsauskunft. Das wird direkt aus dem Kreditrechner heraus erledigt – innerhalb weniger Sekunden erhält der Kreditgeber den Score-Wert übermittelt. Sobald ihr alle Schritte durchlaufen habt, liegt schon ein Ergebnis vor. Ihr wisst also in kürzester Zeit, ob und zu welchen Konditionen euch der Anbieter den gewünschten Kredit einräumen würde.

Ab diesem Punkt gehen die Wege etwas auseinander, auch wenn sie alle zu einem Ziel führen:

  • Dokumente
    Die von euch in den Online Formularen gemachten Angaben müssen mit den aufgeführten Dokumenten belegt werden. Einige Banken und Finanzdienstleister haben ihre Abläufe bereits so weit digitalisiert, dass ihr die Unterlagen fotografieren oder scannen und direkt hochladen könnt, andere erwarten nach wie vor den Postversand.
  • Identifizierug
    Ebenso unterschiedlich sind die Verfahren zur Identifizierung eurer Person, wie sie das Geldwäschegesetz vorschreibt. Einerseits hat sich das PostIdent-Verfahren bewährt: Ihr erhaltet ein Formular per E-Mail zugeschickt. Mit diesem Dokument und eurem gültigen Ausweis sucht ihr eine Postfiliale auf, wo ein Mitarbeiter den Abgleich vornimmt. Alternativ werden aber auch VideoIdent-Verfahren eingesetzt, sodass ihr bequem an eurem Rechner alle Schritte erledigen könnt: Kamera einschalten, Ausweis neben euch ins Bild halten – fertig.
  • Vertragsunterzeichnung
    Selbst die Unterschrift auf dem Kreditvertrag kann elektronisch erfolgen – zumindest bei einigen Anbietern. Ansonsten druckt ihr den Kreditvertrag, der euch per Mail geschickt wird, einfach aus, unterzeichnet ihn und übergebt ihn dem Postmitarbeiter, der das PostIdent-Verfahren durchführt.

Es liegt auf der Hand, dass die Bearbeitungszeit für euren Kredit von den genutzten Verfahren abhängt: Ist der gesamte Prozess digitalisiert, dauert es bis zur Auszahlung im Optimalfall nur Stunden, während die Postwege natürlich eingerechnet werden müssen.

Fakt ist:
Ein Online Kreditrechner fungiert längst als Plattform zur Kreditvermittlung: Von hier aus werden alle notwendigen Schritte zur Vorabprüfung, aber auch zur Beantragung des gewünschten Darlehens eingeleitet.

Online Kreditratenrechner – clever recherchieren und günstig finanzieren

Auch wenn sich die Kreditrechner durchaus in Abhängigkeit von der Finanzierungsform unterscheiden, haben sie doch alle ein Ziel: Ihr könnt nicht nur den gewünschten Kredit bis ins Detail berechnen und modifizieren, sondern auch gleich die jeweiligen Bedingungen effektiv miteinander vergleichen. So verändert sich eventuell eure Entscheidung, sollten die Rahmenbedingungen nicht so komfortabel sein, wie das bei einem Mitbewerber der Fall ist. In jedem Fall spart euch der Rechner eine Menge Aufwand – bis hin zur Beantragung des Kredites, die ihr gleich mit erledigen könnt. Nutzt das Potenzial des Kreditrechners clever aus, denn ihr könnt unter dem Strich sparen – und zwar Zeit und Geld.