12 unterschiedliche Mini-PCs im Vergleich – kleine Wunder mit starker Ausstattung – Unser Test bzw. Ratgeber 2021

In der Computertechnik und Unterhaltungselektronik geht der Trend zu immer kleineren Geräten und auch vor dem klassischen PC macht diese Entwicklung nicht halt. Prägten jahrelang große und klobige Desktop-Tower-PCs das Bild auf und unter deutschen Schreibtischen, geht der Trend heute auch beim PC zum Kleinformat. Etwa die Größe einer externen Festplatte oder eines Buches haben die modernen Mini-PCs, die auf immer mehr Schreibtischen und auch in Wohnzimmern zu finden sind. Als Office-PC im Büro oder im Homeoffice machen die kleinen Rechner eine richtig gute Figur und sorgen bei den klassischen Büroanwendungen für ausreichend Rechenleistung. Aber auch im Multimedia-Bereich, als Alternative zu einem HTPC oder einer TV-Box, schlagen sich die Mini-PCs gut.

Wir haben für euch 12 verschiedene Mini-PCs herausgesucht und im Detail verglichen. In unserem ausführlichen Ratgeber erfahrt ihr unter anderem, welche Vorteile die kleinen Rechner mitbringen, wie sie sich von einem herkömmlichen Desktop-PC und einem Notebook unterscheiden und was ihr beim Kauf eines Mini-PCs beachten müsst. Zusätzlich haben wir uns bei der Stiftung Warentest und bei Öko Test umgesehen und dort nach einem Mini-PC-Test gesucht.

4 hochwertige Mini-PCs im ausführlichen Vergleich

CSL Narrow Box Ultra HD Compact 32 GB SSD Mini-PC
Abmessungen
12,1 × 12,1 × 2,6 Zentimeter
Gewicht
Keine Angabe
Prozessor
Intel Celeron N3450
Prozessorgeschwindigkeit
Bis 2,2 Gigahertz
Prozessorkerne
4
Arbeitsspeicher
4 Gigabyte RAM
Festplatte
32 Gigabyte SSD
Grafikkarte
Intel HD Graphics 500
Betriebssystem
Windows 10 Home, 64 Bit
Anschlüsse
USB 3.0, HDMI, Ethernet, VGA, Audio-Ausgang
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen
Orbsmart AW-08 Mini-PC
Abmessungen
12 x 2,4 x 12 Zentimeter
Gewicht
275 Gramm
Prozessor
Intel Celeron N3450
Prozessorgeschwindigkeit
2.20 Gigahertz
Prozessorkerne
4
Arbeitsspeicher
4 Gigabyte RAM
Festplatte
32 Gigabyte eMMC
Grafikkarte
Intel HD Graphics 500
Betriebssystem
Windows 10 Home, 64 Bit
Anschlüsse
USB 3.0, HDMI 1.4, VGA, Gigabit-LAN, Audio-Ausgang
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen
Minis Forum Mini PC
Abmessungen
13,6 x 12 x 4,6 Zentimeter
Gewicht
860 Gramm
Prozessor
Intel Core i5-5257U
Prozessorgeschwindigkeit
Bis 3,1 Gigahertz
Prozessorkerne
2
Arbeitsspeicher
8 Gigabyte RAM
Festplatte
256 Gigabyte M.2 SSD
Grafikkarte
Intel Iris Graphics 6100
Betriebssystem
Windows 10 Pro, 64 Bit
Anschlüsse
USB 3.0, USB-C, HDMI, Mini DP, Ethernet, SD-Karte
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen
MegaComputerWorld 4 GB RAM Mini-PC
Abmessungen
7 x 18,5 x 24,5 Zentimeter
Gewicht
Keine Angabe
Prozessor
Intel Celeron J3455
Prozessorgeschwindigkeit
Bis 2,3 Gigahertz
Prozessorkerne
4
Arbeitsspeicher
4 Gigabyte RAM
Festplatte
240 Gigabyte SSD
Grafikkarte
Intel HD Grafik
Betriebssystem
Windows 10 Pro, 64 Bit
Anschlüsse
USB 3.0, USB 2.0, HDMI, VGA
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon359,00€ Ebay349,00€ OttoPreis prüfen
Abbildung
Modell CSL Narrow Box Ultra HD Compact 32 GB SSD Mini-PC Orbsmart AW-08 Mini-PC Minis Forum Mini PC MegaComputerWorld 4 GB RAM Mini-PC
Abmessungen
12,1 × 12,1 × 2,6 Zentimeter 12 x 2,4 x 12 Zentimeter 13,6 x 12 x 4,6 Zentimeter 7 x 18,5 x 24,5 Zentimeter
Gewicht
Keine Angabe 275 Gramm 860 Gramm Keine Angabe
Prozessor
Intel Celeron N3450 Intel Celeron N3450 Intel Core i5-5257U Intel Celeron J3455
Prozessorgeschwindigkeit
Bis 2,2 Gigahertz 2.20 Gigahertz Bis 3,1 Gigahertz Bis 2,3 Gigahertz
Prozessorkerne
4 4 2 4
Arbeitsspeicher
4 Gigabyte RAM 4 Gigabyte RAM 8 Gigabyte RAM 4 Gigabyte RAM
Festplatte
32 Gigabyte SSD 32 Gigabyte eMMC 256 Gigabyte M.2 SSD 240 Gigabyte SSD
Grafikkarte
Intel HD Graphics 500 Intel HD Graphics 500 Intel Iris Graphics 6100 Intel HD Grafik
Betriebssystem
Windows 10 Home, 64 Bit Windows 10 Home, 64 Bit Windows 10 Pro, 64 Bit Windows 10 Pro, 64 Bit
Anschlüsse
USB 3.0, HDMI, Ethernet, VGA, Audio-Ausgang USB 3.0, HDMI 1.4, VGA, Gigabit-LAN, Audio-Ausgang USB 3.0, USB-C, HDMI, Mini DP, Ethernet, SD-Karte USB 3.0, USB 2.0, HDMI, VGA
Farbe
Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen Amazon359,00€ Ebay349,00€ OttoPreis prüfen

Weitere praktische Artikel rund um das Thema Computer

TintenstrahldruckerPC-LautsprecherGaming-PCMikrofonHeadset

1. CSL Narrow Box Ultra HD Compact 32 GB SSD Mini-PC mit Ultra HD-Auflösung

Der CSL Narrow Box Ultra HD Compact 32 GB SSD Mini-PC eignet sich sehr gut als Media-Center im Wohnzimmer oder als leistungsstarker Arbeitspartner für Office, Internet und andere Anwendungen im Büro. Mit Abmessungen von nur 12,1 × 12,1 × 2,6 Zentimetern bietet der Mini-PC von CSL eine große Rechenleistung in einem kleinen Gehäuse. Der kleine Computer ist ausgestattet mit einem leistungsstarken Intel Celeron N3450 Prozessor mit vier Kernen und einer Geschwindigkeit von bis zu 2.200 Megahertz.

Er bietet einen Arbeitsspeicher von 4 Gigabyte DDR3-RAM, mit dem die meisten Anwendungen flüssig laufen. Durch die 32 Gigabyte eMMC Festplatte mit SSD-Speicher, die ihr bei Bedarf erweitern könnt, steht euch nicht nur genügend Speicherplatz für eure Daten zur Verfügung, sondern ihr profitiert durch den SSD-Speicher von einem sehr schnellen Programm-Start.

Was bedeutet SSD? Die Abkürzung SSD steht für Solid-State-Disk und bezeichnet eine besonders schnelle Festplattentechnologie. Anders als herkömmliche HDD-Festplatten arbeitet ein SSD-Speicher nicht mechanisch, sondern elektronisch mit flash-basierten Speicherchips. SSD-Speichermedien sind robuster und schneller als herkömmliche HDD-Speicher und arbeiten darüber hinaus geräuschlos.

Der Mini-PC von CSL ist mit einer Intel HD Graphics 500 Grafikkarte mit Intel Quick Sync Video und Intel Clear Video HD Technology ausgestattet. Über einen HDMI-Anschluss oder einen VGA-Anschluss verbindet ihr den Mini-PC mit einem Monitor oder Fernsehgerät. Über HDMI könnt ihr dabei Auflösungen bis hin zu Ultra HD 4K mit 3840 x 2160 Pixeln erreichen und Fernsehen und Filme in Top-Qualität genießen. Der Mini-PC verfügt außerdem über Bluetooth, WLAN, drei USB 3.0-Schnittstellen, eine Ethernet-Schnittstelle und einen Audio-Ausgang.

FAQ

Ist bei dem CSL Narrow Box Ultra HD Compact 32 GB SSD Mini-PC eine Erweiterung auf 8 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher möglich?

Nein, eine Erweiterung auf 8 Gigabyte RAM ist nicht möglich.

Ist im Lieferumfang ein HDMI-Kabel enthalten?

Ja, ein HDMI-Kabel wird mitgeliefert.

Was für eine Festplatte benötige ich, um die Speicherkapazität zu erhöhen?

Zur Speicher-Erweiterung könnt ihr eine M.2 2242 Sata-SSD Festplatte nutzen. Andere Festplatten können in diesem Mini-PC nicht verbaut werden.

Kann ich diesen Mini-PC am Monitor anbringen?

Ja, das ist möglich. Eine passende VESA-Halterung ist im Lieferumfang enthalten.

2. Orbsmart AW-08 Mini-PC ohne Lüfter

Der Orbsmart AW-08 Mini-PC zeichnet sich unter anderem durch einen sehr geringen Stromverbrauch von nur etwa 6 bis 7 Watt im laufenden Betrieb aus. Das kleine Gerät ist sehr flexibel und ihr könnt es ganz nach Bedarf als Multimedia-PC im Wohnzimmer oder als Office-PC im Büro oder Homeoffice einsetzen. Durch die geringen Maße von nur 12 x 12 x 2,4 Zentimetern findet der Orbsmart Mini-PC überall dort Platz, wo ihr ihn benötigt. Ein leistungsstarker Quadcore Intel Celeron N3450 Prozessor mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,2 Gigahertz sorgt in Kombination mit einem Arbeitsspeicher von 4 Gigabyte RAM dafür, dass der Mini-PC auch für anspruchsvollere Anwendungen genügend Rechenleistung bietet.

Ab wann ist ein PC ein Mini-PC? Eine klare Definition darüber, ab welcher Größe ein PC ein Mini-PC ist, gibt es nicht. Oftmals sind die leistungsstarken, kleinen Computer jedoch nicht größer als ein herkömmliches Buch oder eine externe Festplatte. Im Vergleich zu einem Desktop-PC, aber auch im Vergleich zu einem Notebook, sind die Geräte daher deutlich kleiner und platzsparender. In der Regel sind sie in einem quadratischen Format gehalten und nur wenige Zentimeter hoch.

Der Mini-PC von Orbsmart ist mit einer passiven Kühlung ausgestattet und kann daher auf einen Lüfter verzichten. Dadurch ist der kleine Rechner im Betrieb lautlos und störende Lüftergeräusche gehören der Vergangenheit an. Der Mini-PC ist mit einer 64 Bit Windows 10 Home Vollversion ausgestattet, die bereits vorinstalliert ist. Für kabellose Verbindungen stehen euch sowohl WLAN im modernen ac-Standard als auch Bluetooth 4.0 zur Verfügung. Zusätzlich ist der Mini-PC mit einem Gigabit-LAN-Anschluss, einem HDMI-1.4-Anschluss, einem VGA-Anschluss, drei USB 3.0-Schnittstellen und einem 3,5 Millimeter Audio-Ausgang ausgestattet. Darüber hinaus ist ein SD-Kartenslot enthalten, um den Speicherplatz um bis zu 512 Gigabyte zu erweitern.

FAQ

Kann ich auf dem Orbsmart AW-08 Mini-PC Linux installieren?

Nein, die Installation von Linux als Betriebssystem ist nicht möglich.

Kann ich den Arbeitsspeicher bei diesem Mini-PC aufrüsten?

Nein, eine Aufrüstung auf mehr als 4 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher ist nicht möglich.

Kann ich anstelle von Windows 10 auch Windows 7 auf dem Gerät nutzen?

Nein, das ist nicht möglich. Der Mini-PC kann nur mit dem Betriebssystem Windows 10 genutzt werden.

Kann ich zwei Monitore an den Mini-PC anschließen?

Wenn ihr sowohl den HDMI- als auch den VGA-Anschluss nutzt, ist das möglich.

3. Minis Forum Mini PC mit Windows 10 Pro

Der mit dem Betriebssystem Windows 10 Pro ausgestattet Mini-PC des Herstellers Minis Forum könnte ebenfalls für euch infrage kommen, sofern ihr ein kompaktes Gerät sucht, welches sich mit einer soliden Verarbeitung sowie mit einem schnellen Prozessor von Intel auszeichnet. So kommt hierbei der Intel Core i5-5257U zum Einsatz, der für klassische Officeprogramme gut geeignet ist.

Wieso ist der Mini-PC so klein und trotzdem so leistungsstark? Anders als bei einem herkömmlichen Desktop-PC sind die Komponenten, die in einem Mini-PC verbaut sind, deutlich kleiner, sodass er auch mit einem deutlich kleineren Gehäuse auskommt. Oftmals werden in Mini-PCs Prozessoren genutzt, die auch in Tablets zum Einsatz kommen und die Grafikkarte ist meist direkt als Chip auf die CPU aufgesetzt. Weiterer Platz wird durch den SSD- oder andere Flash-Speicher gespart. Ein sehr wichtiges Kriterium ist auch die Kühlung. Die meisten Mini-PCs werden passiv gekühlt, sodass kein Platz für einen Lüfter benötigt wird.

Der Hersteller verbaut ebenfalls 8 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher sowie eine M.2 SSD-Festplatte mit einer Speicherkapazität von 256 Gigabyte. 2,5 Zoll große SSD werden aber auch unterstützt, sodass ihr diesen Rechner auf Wunsch auch individuell erweitern könnt, was den zur Verfügung stehenden Speicher betrifft. WLAN kann ebenfalls genutzt werden. Es stehen aber auch Anschlüsse zur Verfügung, um eine kabelgebundene Internetverbindung mit dem Minis Forum Mini PC in der Praxis umsetzen zu können.

Sehr interessant ist ebenfalls, dass dieses Gerät den Anschluss von bis zu drei Bildschirmen unterstützt: Per HDMI, Mini-Displayport und USB-C. Dies spart eine Menge Zeit und Effizienz, wenn ihr dieses Modell für den Einsatz in einem Büro eingeplant haben solltet. Ansonsten punktet der Minis Forum Mini PC mit einem lüfterlosen Design. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass je nach Anwendung und Programm keinerlei Lüfter für euch zu hören sind. Dies hängt damit zusammen, dass das effizient gestaltete System auch nur besonders wenig Hitze produziert.

FAQ

Unterstützt der Minis Forum Mini PC Bluetooth?

Bluetooth in der Version 5.0 ist ebenfalls vorhanden, sodass eine reibungslose Datenübertragung erfolgen kann.

Kann der Speicher auch mit einer Micro SD Karte erweitert werden?

Ja. Dies ist problemlos möglich.

Welche Vorteile bietet der Prozessor von Intel?

Hierbei handelt es sich um einen Dualkernprozessor des Markenherstellers Intel, der den Vorteil einer besonders effizienten Laufleistung bietet.

Ist eine zusätzliche Grafikkarte verbaut?

Nein. Bei einem Mini-PC für diesen Preis könnt ihr dies nicht erwarten. Es handelt sich um eine dedizierte Grafik, die hier zum Einsatz kommt.

4. MegaComputerWorld 4 GB RAM Mini-PC mit WLAN-Stick

Der MegaComputerWorld 4 GB RAM Mini-PC ist mit 7 x 18,5 x 24,5 Zentimetern nicht größer als ein Buch und passt auf jeden Schreibtisch. Ausgestattet ist er mit einem Intel Quadcore J3455 Prozessor mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,3 Gigahertz und einem Arbeitsspeicher von 4 Gigabyte DDR3 RAM. In Sachen Rechenleistung muss sich der Mini-PC von MegaComputerWorld also auch vor deutlich größeren Geräten nicht verstecken. Dank der 240 Gigabyte SSD-Festplatte steht euch in dem kleinen Gehäuse auch genügend Platz für eure Daten zur Verfügung und ihr profitiert von einem sehr schnellen Programmstart beim Betriebssystem und anderen Anwendungen.

Jeder, der regelmäßig am Computer arbeitet, kennt die Lüftergeräusche, die mitunter durchaus störend sein können. Mini-PCs werden in aller Regel passiv gekühlt und kommen daher ohne Lüfter aus. Nicht nur kann das Gehäuse dadurch sehr klein gehalten werden, sondern die Geräte arbeiten auch sehr leise oder sogar völlig lautlos und störende Lüftergeräusche gehören der Vergangenheit an.

Der MegaComputerWorld Mini-PC ist mit einem Intel HD 500 Grafik-Chip mit HDMI- und VGA-Anschluss ausgestattet. Er wird mit dem Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit geliefert, das bereits installiert und aktiviert ist, sodass ihr direkt loslegen könnt. Zur kabellosen Einbindung in euer Netzwerk ist im Lieferumfang ein WLAN-Stick enthalten. Um externe Geräte zu verbinden, stehen euch unter anderem zwei USB 2.0-Schnittstellen und 3 USB 3.0-Schnittstellen zur Verfügung, von denen eine gut erreichbar an der Front des Gehäuses platziert ist. Dort befinden sich außerdem ein Cardreader und ein USB-C-Anschluss.

FAQ

Kann ich den Arbeitsspeicher beim MegaComputerWorld 4 GB RAM Mini-PC erweitern?

Ja, es steht euch dafür ein zweiter Slot zur Verfügung.

Ist der Mini-PC mit internen Lautsprechern ausgestattet?

Nein, der Mini-PC hat keine internen Lautsprecher. Ihr könnt aber über den HDMI-Anschluss Ton wiedergeben oder über den 3,5 Millimeter Audio-Ausgang externe Lautsprecher anschließen.

Ist im Lieferumfang ein HDMI-Kabel enthalten?

Nein, der Lieferumfang umfasst den Mini-PC selbst, ein Stromkabel und einen WLAN-Stick.

Hat der Mini-PC einen LAN-Anschluss?

Ja, der Mini-PC hat einen Gigabit-LAN-Anschluss.

5. Apple Mac mini Mini-PC mit 500-Gigabyte-HDD

Auch die Apple-Fans unter euch müssen nicht auf einen Mini-PC verzichten. Der Apple Mac mini Mini-PC ist mit einem leistungsstarken Intel Dual-Core i5 Prozessor mit zwei Kernen und einer Geschwindigkeit von 1,4 Gigahertz ausgestattet, der auch in großen Desktop-Tower-Computern und Notebooks verbaut wird. Auf schnellen SSD-Speicher müsst ihr bei dem Apple Mini-PC jedoch leider verzichten. Dafür steht euch eine 500 Gigabyte HDD Festplatte zur Verfügung, auf der genügend Platz für jede Menge Daten ist.

Welcher Prozessor ist der richtige für einen Mini-PC? Der Prozessor ist das Herzstück eines jeden Computers. Die meisten Mini-PCs sind mit einem Intel Prozessor ausgestattet. Die preisgünstigeren AMD-Prozessoren kommen nur bei wenigen Mini-PCs zum Einsatz. Der Prozessor ist ausschlaggebend für die Geschwindigkeit des Mini-PCs und sollte daher mit Bedacht gewählt werden. Mehr Informationen dazu, welcher Prozessor für euren Mini-PC am besten geeignet ist, findet ihr im Ratgeber.

Der Mini-PC von Apple hat 4 Gigabyte RAM und ist mit einem Intel HD Graphics 5000 Chip ausgestattet. Der kleine Computer hat ein 802.11ac WLAN-Modul, mit dem ihr ihn ganz einfach kabellos in euer Heimnetzwerk einbindet. Zusätzlich steht euch ein Ethernet-Anschluss zur Verfügung, um den Mini-PC mit dem Router zu verbinden. Der Apple Mac mini hat vier USB 3.0-Anschlüsse sowie Bluetooth 4.0.

FAQ

Hat der Apple Mac mini Mini-PC einen HDMI- und einen VGA-Anschluss?

Der Mini-PC von Apple ist nur mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet. Ein VGA-Anschluss ist nicht vorhanden.

Kann ich den Arbeitsspeicher bei dem Apple Mini-PC aufrüsten?

Nein, es ist nicht möglich, mehr Arbeitsspeicher einzubauen.

Kann ich die Apple Magic Maus mit dem Mini-PC nutzen?

Ja, das ist problemlos möglich.

Ist der Apple Mini-PC mit Monitoren von LG oder Samsung kompatibel?

Ja, ihr könnt jeden Bildschirm anschließen, der eine HDMI-Schnittstelle hat.

6. Beelink U55 Mini-PC mit UHD-Video-Wiedergabemöglichkeit

Mit einem Gewicht von nur 263 Gramm ist der Beelink U55 Mini-PCein echtes Leichtgewicht. Das geringe Gewicht und die Abmessungen von nur 12,4 x 11,3 x 4,1 Zentimetern machen das kleine Gerät sehr flexibel, sodass ihr es ganz nach Bedarf sowohl als TV-Box im Wohnzimmer oder als Office-Computer im Arbeitszimmer einsetzen könnt. Der Intel-Broadwell-Prozessor hat zwei Kerne mit einer Geschwindigkeit von jeweils 2,00 Gigahertz. Außerdem stehen 8 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung, womit der Mini-PC gut zum Multitasking geeignet ist.

Wie viel Arbeitsspeicher braucht mein Mini-PC? Damit Programme und Anwendungen flüssig laufen und ihr auch mehrere Anwendungen gleichzeitig nutzen könnt, sollte ein Mini-PC mindestens 2 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher haben. In der Regel ist stehen euch jedoch mindestens 4 Gigabyte, bei einigen Mini-PCs sogar 8 Gigabyte RAM zur Verfügung.

Die interne Festplatte bietet 256 Gigabyte Speicher. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, den Speicherplatz durch eine SD-Karte zu erweitern, sodass ein gutes Maß an Speicherplatz zur Verfügung steht. Für die Grafik sorgt der Intel HD Graphics 5500 Chip. Mit diesem ist per HDMI eine Videowiedergabe in UHD-Auflösung möglich, sodass ein Einsatz des Mini-PCs von Beelink als TV-Box möglich ist.

FAQ

Wird der Beelink U55 Mini-PC mit einem vorinstallierten Betriebssystem geliefert?

Ja, der Mini-PC wird mit vorinstalliertem Windows 10 geliefert.

Wie kann ich Peripherie-Geräte wie Maus und Tastatur an den Mini-PC anschließen?

Maus und Tastatur können per USB oder Bluetooth verbunden werden.

Ist der Mini-PC mit einem Akku ausgestattet?

Nein, der Mini-PC läuft über Netzstrom.

Ist in dem Mini-PC ein Lüfter verbaut?

Ja, dieses Gerät hat einen Lüfter.

7. CSL Narrow Box Ultra HD Compact 256-Gigabyte-SSD-Mini-PC mit WLAN

Der CSL Narrow Box Ultra HD Compact 256-Gigabyte-SSD-Mini-PC eignet sich sehr gut als Media-Center und TV-Box und lässt sich an einen Monitor, Fernseher oder Beamer anschließen. Mit einer Ultra HD-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixeln genießt ihr Filme und Serien von Streaming-Anbietern wie Netflix, Sky-Ticket, Prime Video oder Maxdome in höchster Qualität. Dafür sorgt die integrierte Intel HD Graphics 500 mit H.265/HEVC/VP9-Hardwarebeschleunigung und auch der Sound kommt dank eines integrierten OnBoard 5.1 Controllers nicht zu kurz.

Aber auch auf dem Schreibtisch macht der Mini-PC von CSL mit seinem leistungsstarken 4-Kern Intel Celeron Prozessor mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,2 Gigahertz und 4 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher eine gute Figur. Da der Mini-PC passiv gekühlt wird, arbeitet er völlig geräuschlos und ihr werdet weder im Büro noch im Wohnzimmer von störenden Lüftergeräuschen abgelenkt.

Wenn ihr euer Notebook oder euren großen Desktop-PC gegen einen Mini-PC austauscht, macht sich das auch bei den Stromkosten bemerkbar. Mini-PCs sind sehr sparsam im Verbrauch und kommen oft mit einem Zehntel des Stromverbrauchs eines Notebooks aus. Im Vergleich mit einem Desktop-PC ist die Einsparung oft sogar noch größer.

Der CSL Mini-PC ist mit einer schnellen 256 Gigabyte SSD-Festplatte ausgestattet. Er hat ein integriertes WLAN-Modul im ac-Standard und bietet mit HDMI, Bluetooth, USB 3.1, Ethernet und einem Audio-Ausgang eine hohe Konnektivität. Der Mini-PC wird mit vorinstalliertem Betriebssystem Windows 10 Home 64 Bit geliefert. Im Lieferumfang ist außerdem ein HDMI-Kabel enthalten, sodass ihr nach dem Auspacken direkt loslegen könnt.

FAQ

Was sind die genauen Abmessungen des CSL Narrow Box Ultra HD Compact 256 GB SSD Mini-PCs?

Der Mini-PC hat die Maße 121 × 121 × 26 Millimeter.

Kann ich den internen Speicher bei diesem Mini-PC erweitern?

Ja, ihr könnt den Speicher mit einer zweiten M.2 SSD-Festplatte erweitern.

Wird der Ton bei dem Mini-PC ausgeschaltet, wenn Kopfhörer angeschlossen werden?

Wenn Kopfhörer an den Audio-Ausgang angeschlossen werden, wird die Tonausgabe über HDMI automatisch gestoppt.

Kann ich den Arbeitsspeicher auf 8 Gigabyte RAM erweitern?

Nein, das ist nicht möglich.

8. AWOW AL34 Mini-PC mit 8 Gigabyte RAM

Mit 8 Gigabyte RAM und einem Quad-Core Intel Celeron N3450 Prozessor mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,2 Gigahertz bietet der AWOW AL34 Mini-PC ausreichend Rechenleistung für das Homeoffice oder ein kleines Büro. Er eignet sich auch sehr gut als Media-Center oder als Basis für die digitale Sicherheit und Überwachung. Kleinere Abstriche müsst ihr bei diesem Gerät höchstens bei der Speicherkapazität machen, die im Lieferzustand 128 Gigabyte beträgt. Ihr habt jedoch die Möglichkeit, den Speicher mit einer SD-Karte, einem USB-Stick oder einer externen USB-Festplatte zu erweitern. Alternativ bietet der AWOW AL34 Mini-PC die Möglichkeit, eine zusätzliche 2,5 Zoll SSD-, M.2- oder HDD- Festplatte mit bis zu 2 Terabyte  Speicherkapazität einzubauen.

Wie viel internen Speicher benötigt mein Mini-PC? Wie viel internen Speicher ihr benötigt, ist sehr individuell und hängt von euren Nutzungsgewohnheiten ab. Die meisten Mini-PCs bieten mindestens 32 Gigabyte Speicher. Darüber hinaus habt ihr in aller Regel die Möglichkeit, externe Speichermedien wie eine USB-Festplatte, einen USB-Stick oder eine SD-Karte zu nutzen, um die Speicherkapazität zu erhöhen. Bei einigen Mini-PCs könnt ihr den Speicherplatz auch mit einer zweiten Festplatte vergrößern.

Der AWOW AL34 Mini-PC wird mit vorinstalliertem Windows 10 Home 64 Bit geliefert. Er hat zwei HDMI-Anschlüsse sowie mehrere USB-Schnittstellen. In euer Netzwerk bindet ihr den Mini-PC entweder per Dual-Band-WLAN oder über die Gigabit-LAN-Schnittstelle ein.

FAQ

Kann ich an den AWOW AL34 Mini-PC zwei Bildschirme anschließen?

Ja, das ist problemlos möglich. Dazu stehen euch zwei HDMI-Anschlüsse zur Verfügung.

Wie wird die zweite Festplatte in den Mini-PC eingesetzt?

An der Unterseite des Mini-PCs schraubt ihr den Deckel ab. Dort wird die zweite Festplatte eingesetzt.

Hat der Mini-PC Bluetooth?

Ja, eine Bluetooth-Schnittstelle ist vorhanden.

Unterstützt das Gerät die 4K-Auflösung?

Ja, laut Hersteller ist die 4K-Auflösung kein Problem.

9. MegaComputerWorld 8-Gigabyte-RAM-Mini-PC mit DVD-Brenner

Der MegaComputerWorld 8-Gigabyte-RAM-Mini-PC bietet euch nicht nur eine hohe Rechenleistung, sondern auch eine gute Ausstattung, die das Gerät zu einem voll tauglichen Office-PC macht. Aufgrund seiner geringen Abmessungen kann sich der Mini-PC mit Leichtigkeit hinter seinen großen Kollegen verstecken, aber hinsichtlich seiner Leistungen hat er das in keiner Weise nötig. Der Mini-PC ist ausgestattet mit einem leistungsstarken Intel J3455 Quadcore Prozessor.

Die CPU-Geschwindigkeit beträgt bis zu 2,3 Gigahertz. Mit einem 8-Gigabyte-DDR3-RAM-Arbeitsspeicher ist der Mini-PC von MegaComputerWorld auch größeren Aufgaben gewachsen und gut für Multitasking geeignet. Eine 240 Gigabyte SSD-Festplatte bietet genügend Platz für eure Daten und sorgt für einen schnellen Programmstart beim Betriebssystem und anderen Anwendungen. Bei der Auslieferung ist auf dem Mini-PC Windows 10 Pro 64 Bit vorinstalliert.

Auf den meisten Mini-PCs ist Windows 10 bereits vorinstalliert. Für private Anwender macht es dabei keinen wirklichen Unterschied in der Praxis, ob es sich um die Windows 10 Home oder die Professional Edition handelt. Näheres zu dem Betriebssystem für euren Minicomputer lest ihr im Ratgeberteil.

Der MegaComputerWorld Mini-PC ist mit einer Intel HD 500 Grafikkarte mit bis zu 512 MB Speicher und HDMI- und VGA-Schnittstellen ausgestattet. Euch stehen außerdem drei USB 2.0-Schnittstellen und drei USB 3.0-Schnittstellen zur Verfügung. Der Mini-PC hat außerdem einen DVD-Brenner, mit dem ihr CDs und DVDs abspielen und erstellen könnt.

FAQ

Hat der MegaComputerWorld 8 GB RAM Mini-PC integrierte Lautsprecher?

Nein, es sind keine integrierten Lautsprecher vorhanden. Ihr könnt integrierte Lautsprecher des Bildschirms über den HDMI-Anschluss nutzen oder externe Lautsprecher über den 3,5 Millimeter Audio-Ausgang anschließen.

Wie gelange ich bei diesem Mini-PC ins BIOS, um von einer CD zu booten?

Ins BIOS gelangt ihr, indem ihr beim Start die Taste F11 drückt.

Wie leise ist dieser Mini-PC?

Der Mini-PC arbeitet ohne Lüfter und ist daher im Betrieb sehr leise und so gut wie gar nicht zu hören.

Kann ich den Mini-PC auch auf die Seite legen ohne die mitgelieferten Standfüße zu nutzen?

Ja, das ist problemlos möglich.

10. MegaComputerWorld Mini Slim Ultrasilent Mini-PC mit 480-Gigabyte-SSD

Der MegaComputerWorld Mini Slim Ultrasilent Mini-PC bietet euch mit einer Speicherkapazität von 480 Gigabyte SSD-Speicher viel Platz für eure Daten. Auch sonst bringt der Mini-PC alles mit, was ihr bei einem Office-PC oder einem Media-Center für das Wohnzimmer benötigt. Ein leistungsstarker Intel J4205 Prozessor mit vier Kernen und einer Geschwindigkeit von bis zu 2,6 Gigahertz sorgt in Verbindung mit 8 Gigabyte DDR3 RAM Arbeitsspeicher für eine ausreichend schnelle Rechenleistung für alle Office- und Multimedia-Anwendungen. Dank des SSD-Speichers starten sowohl das per Electronic Software Delivery enthaltene Betriebssystem Windows 10 Professional als auch alle anderen Anwendungen und Programme mit hoher Geschwindigkeit.

Das Betriebssystem ist bei den meisten Mini-PCs entweder vorinstalliert oder per Electronic Software Delivery im Lieferumfang enthalten. In diesem Fall könnt ihr euch die Software direkt von einem Server herunterladen. Physische Kopien in Form von CDs werden eher selten mitgeliefert.

Der Mini-PC von MegaComputerWorld ist unter anderem mit einem HDMI-Anschluss und einem VGA-Anschluss ausgestattet. Über den HDMI-Anschluss ist eine Wiedergabe mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz und einer 4K-Auflösung möglich. Der Mini-PC hat außerdem einen DVD-Brenner und einen Cardreader sowie USB 3.0 Anschlüsse und eine USB-C-Schnittstelle. Das Gerät arbeitet ohne Lüfter und ist daher im Betrieb lautlos.

FAQ

Kann ich den MegaComputerWorld Mini Slim Ultrasilent Mini-PC so einstellen, dass er automatisch hochfährt, wenn er mit dem Stromnetz verbunden wird?

Ja, die entsprechenden Einstellungen könnt ihr im BIOS vornehmen.

Kann ich den Mini-PC in mein WLAN-Netz einbinden?

Ja, zu diesem Zweck ist ein WLAN-Stick im Lieferumfang enthalten.

Wo befindet sich der USB-C-Anschluss?

Der USB-C-Anschluss befindet sich an der Front des Gehäuses.

Wie groß ist dieser Mini-PC?

Die Maße dieses Mini-PCs sind 70 x 185 x 245 Millimeter.

11. Suncall Mini-PC mit 8 Gigabyte RAM

Der Suncall Mini-PC eignet sich mit seinem Arbeitsspeicher von 8 Gigabyte RAM und einem Intel Quad-Core Prozessor mit einer Geschwindigkeit von maximal 1,92 Gigahertz gut als TV-Box oder als einfacher Office-Computer. Der Mini-PC unterstützt eine 4K-UHD-Auflösung und bietet daher bei Filmen und Serien ein gutes Bild. Der Speicherplatz ist mit 128 Gigabyte etwas spärlich, doch er lässt sich mit einer 2,5-Zoll SATA SSD oder HDD erweitern. Alle weiteren notwendigen Anschlüsse für externe Speichererweiterungen, wie ein SD-Kartenslot und USB-Schnittstellen, sind vorhanden.

Bei einem Mini-PC müsst ihr ebenso wie bei einem Desktop-PC oder Notebook auf die notwendigen Anschlussmöglichkeiten achten. Zum Standard gehören ein HDMI-Anschluss sowie zeitgemäße USB 3.0 oder USB-C-Schnittstellen.

Der Mini-PC von Suncall lässt sich über ein integriertes WLAN-Modul ganz einfach in euer Heimnetz einbinden. Alternativ könnt ihr dafür den Ethernet-Anschluss nutzen. Der Mini-PC ist außerdem ausgestattet mit Bluetooth 4.2, zwei USB 2.0-Schnittstellen, zwei USB 3.0-Anschlüsse, einem HDMI-Anschluss, einem VGA-Anschluss und einer Kopfhörerbuchse.

FAQ

Lässt sich der Arbeitsspeicher bei dem Suncall Mini-PC aufrüsten?

Nein, eine Aufrüstung des Arbeitsspeichers auf mehr als 8 Gigabyte RAM ist nicht möglich.

Kann ich diesen Mini-PC nutzen, um damit Bilder in Photoshop zu bearbeiten?

Das ist grundsätzlich möglich.

Lassen sich zwei Bildschirme an den Mini-PC anschließen?

Ja, ihr könnt über den HDMI-Anschluss und den VGA-Anschluss jeweils einen Bildschirm anschließen.

Ist Windows 10 bereits auf dem Mini-PC vorinstalliert?

Ja, Windows 10 ist vorinstalliert und startet bei der ersten Inbetriebnahme automatisch.

12. Ankermann-PC BRIX NUC Mini-PC mit Windows 10 Pro

Der Ankermann-PC BRIX NUC Mini-PC ist mit einem Quad-Core Intel Celeron D Prozessor mit 1,6 h Gigahertz ausgestattet. Mit 8-Gigabyte-DDR3-SDRAM Arbeitsspeicher eignet sich dieser Mini-PC auch für anspruchsvollere Anwendungen und Programme und ist daher ein idealer Office-Computer. Ebenso gut ist der lautlose, kleine Rechner auch als TV-Box oder Multimedia-Center geeignet. Dank dem 240 Gigabyte großen SSD-Speicher habt ihr viel Platz für eure Daten und profitiert bei diesem Speichermedium von einem schnellen Programmstart beim Betriebssystem und allen Anwendungen.

Mitunter werden Mini-PCs ohne Festplatte und Arbeitsspeicher angeboten. Das hat den Vorteil, dass ihr euch die fehlenden Komponenten ganz nach euren Anforderungen aussuchen könnt. Ein wenig Computer Know-how ist dazu jedoch erforderlich, vor allem, wenn ihr den Mini-PC anschließend selbst zusammenbauen möchtet.

Der Mini-PC von Ankermann wird mit betriebsfertig installiertem Windows 10 64 Bit mit Lizenzkey geliefert. Er ist ausgestattet mit einem Cardreader für microSD-Karten, einem integrierten WLAN-Adapter und Bluetooth 4.0. Die vorhandenen Anschlüsse umfassen unter anderem einen Gigabit-LAN-Anschluss, zwei 3,5 Millimeter Klinke-Anschlüsse, einen VGA-Anschluss und einen HDMI-Anschluss.

FAQ

Wie viele Bildschirme kann ich an den Ankermann-PC BRIX NUC Mini-PC anschließen?

Ihr könnt zwei Bildschirme anschließen, einen über den HDMI-Anschluss und einen über den VGA-Anschluss.

Sind im Lieferumfang eine Tastatur und eine Maus enthalten?

Nein, Maus und Tastatur sind nicht im Lieferumfang enthalten. Ihr müsst sie separat erwerben.

Kann ich den Arbeitsspeicher bei diesem Mini-PC erweitern?

Ja, der Arbeitsspeicher lässt sich auf insgesamt 3 x 8 Gigabyte RAM erweitern.

Lässt sich bei dem Mini-PC eine Grafikkarte nachrüsten?

Ja, es ist möglich, eine passende Grafikkarte einzubauen.

Was ist ein Mini-PC?

Ein Mini-PC ist ein Computer, der mit einem sehr kleinen Gehäuse auskommt. Vor allem im Bereich der klassischen Office-PCs dominierte lange Zeit der Desktop-Tower das Bild. In diesen großen Computern steckt jede Menge Power und Rechenleistung und es ist genügend Platz für alle erforderlichen Komponenten wie Mainboard, Prozessor, Festplatte und Grafikkarte. Zusätzlich sind die Tower in der Regel mit optischen Laufwerken, wie einem DVD-Brenner, ausgestattet und auch nicht fehlen dürfen die Lüfter, die die CPU kühlen und vor Überhitzung schützen.

Einer der ersten Computer der Welt, der in Amerika gebaute ENIAC, hatte ein Gewicht von 27 Tonnen und maß 10 x 17 Meter. Vorgestellt wurde dieser riesige Computer im Februar 1946.

Heute gehören Smartphones und Tablet längst zum Alltag, doch einen vollwertigen PC können die mobilen Geräte nicht ersetzen. Aber auch im Bereich der PCs gibt es keine zwingenden Gründe mehr, große und klobige Tower-Gehäuse zu füllen, da auch in diesem Bereich der technische Fortschritt greift und immer kleiner werdende Komponenten genutzt werden.

Ein Mini-PC kommt mit einem kleinen Mainboard aus und hat als CPU oft einen Prozessor, der auch in Tablets Verwendung findet. Weiteren Platz spart die Grafikkarte, die in den meisten Fällen als Chip direkt auf den Prozessor aufgesetzt ist. Ein Flash-Speicher oder 2,5 Zoll SSD-Module sorgen für genügend internen Speicher. Diese Komponenten finden in einem Gehäuse Platz, das nicht viel größer ist als ein Buch oder eine externe Festplatte.

Es gibt keine konkrete Definition, ab wann ein PC als Mini-PC bezeichnet werden kann. Im Computer-Jargon heißen die kleinen Mini-Rechner Small Form Factor oder SFF und ihre Größe reicht etwa von den Ausmaßen eines Schuhkartons bis hin zur Größe eines USB-Sticks.

Mini-PC TestAusschlaggebend für die Größe eines Mini-PCs ist in erster Linie die Größe des Mainboards. Dabei werden vier Größen unterschieden:

  • Mini-ITX mit einer Größe von 170 x 170 Millimetern
  • Nano–ITX mit einer Größe von 120 x 120 Millimetern
  • Pico-ITX mit einer Größe von 72 x 100 Millimetern
  • Mobile-ITX mit einer Größe von 45 x 75 Millimetern

Im Vergleich dazu ist ein herkömmlicher Tower-Computer mit einem Mainboard im E-ATX-Format mit der Größe 305 × 330 Millimeter ausgestattet.

Das eigentliche Problem, wenn es darum geht, die Größe eines PCs zu reduzieren, sind jedoch nicht die durch den technischen Fortschritt immer kleiner werdenden Komponenten. Probleme bereitete lange Zeit vor allem die Wärmeentwicklung, der in einem herkömmlichen Tower-Gehäuse, aber auch in den meisten Notebooks, mit Lüftern entgegengewirkt wird. Diese Lüfter nehmen jedoch viel Platz weg und ermöglichten es dadurch lange Zeit nicht, den PC in einem kleinen Gehäuse unterzubringen. Der technische Fortschritt bringt jedoch auch hier eine Lösung und die meisten Mini-PCs arbeiten lüfterlos mit einer passiven Kühlung. Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass die kleinen Rechner lautlos und ohne die störenden Lüftergeräusche arbeiten.

Desktop-PC, Notebook oder Mini-PC – das sind die Unterschiede

Ein Mini-PC ist ein vollwertiger Computer und unterscheidet sich von einem herkömmlichen Desktop-PC im Tower-Format vor allem durch seine Größe. Er ist wesentlich kleiner und platzsparender als seine großen Kollegen und die lüfterlosen Geräte zeichnen sich außerdem durch einen sehr leisen bis nahezu lautlosen Betrieb aus. Mit den störenden Lüftergeräuschen eines herkömmlichen Desktop-PCs ist beim Mini-PC also ein für allemal Schluss.

Ein weiterer Unterschied zum Desktop-Tower-PC besteht darin, dass in den meisten Mini-PCs keine Grafikkarte verbaut ist. Stattdessen wird oft ein platzsparender Grafik-Chip genutzt, der weniger leistungsstark ist als eine hochwertige Grafikkarte.

Ist euch auch bei einem Mini-PC eine gute Grafikleistung wichtig, weil ihr den kleinen Rechner zum Gamen nutzen möchtet, solltet ihr euch nach einem Modell umsehen, das die Möglichkeit bietet, nachträglich eine leistungsstarke Grafikkarte einzusetzen. Diese Option bieten nicht viele Mini-PCs, aber bei einigen Modellen ist es möglich.

Kleine Abstriche müsst ihr auch in Sachen Leistung und Schnelligkeit machen, denn Programme, die eine besonders hohe Rechenleistung erfordern, laufen auf einem Mini-PC unter Umständen langsamer als auf einem High-Performance Desktop-Tower. Diesem Umstand könnt ihr jedoch zu einem großen Teil entgegenwirken, indem ihr den Prozessor und den Arbeitsspeicher euren Anforderungen anpasst.

Noch größer sind die Unterschiede, wenn ihr den Mini-PC mit einem Notebook vergleicht. Hier ist der entscheidende Unterschied, dass es sich bei dem Mini-PC nicht um ein mobiles Gerät handelt, das ihr ohne weiteres mitnehmen und an unterschiedlichen Orten einsetzen könnte. Dazu fehlt es dem Mini-PC vor allem an einem Display und Eingabegeräten wie Maus und Tastatur. Ohne entsprechende Eingabegeräte und einen externen Bildschirm lässt sich der Mini-PC anders als ein Notebook nicht nutzen.

Für welche Arbeiten ist der Mini-PC geeignet?

Mini-PC VergleichEin Mini-PC kann in vielen Bereichen einen herkömmlichen Desktop-PC oder ein Notebook durchaus ersetzen. Er eignet sich gut für die folgenden Arbeiten und Anwendungen.

  1. Office-Anwendungen
  2. Surfen im Internet
  3. Schreiben und Abrufen von E-Mails
  4. Einfache Bildbearbeitung
  5. Multimedia-Anwendungen

Eher nicht geeignet sind die Mini-PCs für Programme, die eine sehr hohe Rechenleistung benötigen oder zum Spielen aufwendiger Computerspiele. Einfache, ältere Spiele laufen auf den kleinen Rechnern zwar meist problemlos, doch aktuelle Spiele-Blockbuster überfordern den Grafikprozessor des Mini-PCs und laufen nur sehr ruckelig oder gar nicht.

Neben den alltäglichen Arbeiten im Büro ist ein Mini-PC gut geeignet, um eine TV-Box oder einen Home Theater Personal Computer zu ersetzen. Eine 4K UHD-Auflösung ist für die meisten Mini-PCs kein Problem und mit einem Fernseher oder Beamer verbunden, könnt ihr damit Medieninhalte in guter Qualität streamen.

Die kleinen Rechner sind oft so ausgestattet, dass ihr sie direkt an der Vesa-Halterung eures TV-Geräts oder an der Rückseite des Monitors befestigen könnt. Dadurch spart ihr noch mehr Platz und der Mini-PC steht nicht im Weg herum.

Vorteile des Mini-PCs

Ein Mini-PC bringt viele Vorteile mit sich, die weder ein Desktop-Tower-PC noch ein Notebook bieten können. Er ist klein, platzsparend und handlich und bietet euch, anders als ein Notebook, die Möglichkeit, Peripheriegeräte, wie Bildschirm und Eingabegeräte, selbst zu wählen und nach euren Bedürfnissen und Anforderungen zusammenzustellen. Doch das ist längst nicht alles, was der Mini-PC zu bieten hat.

  • Der Mini-PC ist platzsparend und lässt sich überall gut unterbringen
  • Lüfterlose Geräte mit SSD-Speicher arbeiten sehr leise bis absolut lautlos und störende Lüftergeräusche und ratternde mechanische Festplatten gehören der Vergangenheit an
  • Der Mini-PC bietet schnelle Ladezeiten des Betriebssystems und der Anwendungen, wenn er mit einem SSD-Speicher ausgestattet ist
  • Mini-PCs haben einen sehr geringen Stromverbrauch und im Vergleich zu Notebooks und Desktop-PCs fallen deutlich geringere Betriebskosten an
  • Der Anschaffungspreis ist im Vergleich zu einem Notebook oder einem Desktop-PC meist geringer
  • Vor allem die Grafikkarte lässt bei einem im Mini-PC oft zu wünschen übrig und anspruchsvolle Computerspiele laufen nur schlecht oder gar nicht
  • Der Festplattenspeicher ist oft geringer als bei einem Desktop-PC oder Notebook
  • Je nach verbautem Prozessor und Arbeitsspeicher müsst ihr bei der Leistung und Geschwindigkeit mehr oder weniger große Abstriche machen

Die wenigen Nachteile, die die Mini-PCs mit sich bringen können, lassen sich vermeiden, indem ihr euren Mini-PC nach euren eigenen Anforderungen und Bedürfnissen selbst zusammenstellt. Nachrüstungen mit mehr Speicher oder Arbeitsspeicher sind oft möglich und auch eine leistungsstarke Grafikkarte könnt ihr bei einigen Modellen nachrüsten. Alternativ werden Mini-PCs als sogenannte Barebones angeboten, die nur aus dem Gehäuse und dem Mainboard bestehen. Alle weiteren Komponenten, wie Prozessor, Arbeitsspeicher und Grafikkarte, könnt ihr mit dem notwendigen Know-how selbst zusammenstellen und verbauen.

Fehlt euch das Know-how, euren Mini-PC selbst zusammenzubauen, bieten einige Händler einen Konfigurator an, mit dessen Hilfe ihr euch euren eigenen Mini-PC zusammenstellen und bauen lassen könnt.

Zubehör für den Mini-PC

Beste Mini-PCsWichtigstes Zubehör für den Mini-PC sind ein Bildschirm und Eingabegeräte wie Maus und Tastatur. Je nachdem, wie ihr den Mini-PC einsetzen möchtet, könnt ihr ihn an einen Monitor oder ein TV-Gerät anschließen. Darüber hinaus wird im Handel weiteres praktisches Zubehör für den Mini-PC angeboten. Dazu gehören unter anderem:

SSDs und mechanische Festplatten

Viele Mini-PCs bieten euch die Möglichkeit, den vorhandenen Speicherplatz durch den Einbau einer zusätzlichen Festplatte zu erhöhen. Der Einbau ist in der Regel nicht schwierig und kann auch mit geringem Know-how bewältigt werden.

Arbeitsspeicher

Auch der Arbeitsspeicher kann oft zugekauft und nachgerüstet werden. Stellt jedoch vorher unbedingt sicher, dass euer Mini-PC diese Option bietet.

Externer Speicher

Möchtet ihr keine zusätzliche Festplatte einbauen oder bietet euer Mini-PC diese Möglichkeit nicht, habt ihr die Möglichkeit, externe Speichermedien zu nutzen. Der Handel bietet dafür insbesondere drei Varianten an:

  1. USB-Speichersticks
  2. Externe USB-Festplatten
  3. SD-Speicherkarten

Wenn ihr eine SD-Karte als externen Speicher verwenden möchtet, müsst ihr darauf achten, dass euer Mini-PC mit einem entsprechenden Cardreader ausgestattet ist. Für einen USB-Stick oder eine externe USB-Festplatte ist nur eine USB-Schnittstelle erforderlich.

InformationWLAN-Sticks

Ein integriertes WLAN-Modul ist nicht bei allen Mini-PCs enthalten. Ihr könnt einen WLAN-Stick nutzen, um den Mini-PC drahtlos mit dem Internet zu verbinden.

Halterungen

Um noch mehr Platz zu sparen, habt ihr die Möglichkeit, manche Mini-PCs direkt am TV-Gerät oder am Monitor zu befestigen. Auch eine Befestigung an der Wand oder unter der Schreibtischplatte ist möglich. Passende Halterungen dafür sind im Handel erhältlich.

Kabel

Kabel und Adapter sind ebenfalls ein notwendiges Zubehör für einen Mini-PC. Stromkabel sind in der Regel im Lieferumfang enthalten. Im Handel erhaltet ihr als Zubehör unter anderem HDMI-Kabel oder HDMI zu VGA Adapter.

FAQ Fragen und Antworten rund um den Mini-PC

Was ist ein Barebone?

FrageAls Barebone oder auch X-PC werden Computer gezeichnet, die nicht aus allen notwendigen Komponenten bestehen und daher noch nicht vollständig aufgebaut sind. Ein Mini-PC als Barebone besteht oftmals nur aus dem Gehäuse und dem Mainboard. Alle anderen Komponenten, wie den Prozessor, Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher oder SSD und die Grafikeinheit könnt ihr bei einem Barebone ganz nach euren Bedürfnissen und Anforderungen zusammenstellen. So erhaltet ihr einen Mini-PC mit eurer Wunschkonfiguration, der ganz individuell für eure Nutzungszwecke zusammengestellt ist. Auf diese Weise könnt ihr euch einen Mini-PC zum Beispiel so konfigurieren, dass ihr ihn als Gaming-PC nutzen könnt.

Fehlt euch die notwendige Expertise, um einen Barebone selbst zusammenzubauen, habt ihr die Möglichkeit, die Komponenten in einem Konfigurator zusammenzustellen und den Computer von einem Fachmann zusammenbauen zu lassen. Diese Option bieten viele Händler und Hersteller an.

Welche Rolle spielt die passive Kühlung?

Mini-PCs arbeiten oft mit einer passiven Kühlung, wodurch sie deutlich leiser sind als Desktop-PCs oder Notebooks mit Lüfter. Die Lüftergeräusche werden von vielen Nutzern als störend empfunden, aber noch wichtiger bei einem Mini-PC ist die Platzersparnis, die sich durch eine passive Kühlung ergibt. Der Verzicht auf eine Kühlung durch Lüfter trägt viel dazu bei, dass die Minirechner in einem so kleinen Gehäuse untergebracht werden können.

Die passive Kühlung bei einem Mini-PC erfolgt meist über eine Kühlplatte und sogenannte Heatpipes, die die Wärme aufnehmen und durch die Luftzirkulation abtransportieren. Wichtig ist, dass die Kühlfläche ausreichend groß ist, um den Prozessor zu kühlen.

Achtet bei der Auswahl des Standorts für euren Mini-PC auf eine ausreichende Luftzirkulation. Einen Standort, an den keine Luft gelangt, solltet ihr vermeiden.

Was bedeutet HTPC?

HTPC ist die Abkürzung für Home Theater Personal Computer und bezeichnet ein Multimedia-Center für das Wohnzimmer. Der HTPC besteht überwiegend aus PC-Komponenten und dient dazu, verschiedene Medienformate wie Filme oder Musik abzuspielen. Da der HTPC aus Computer-Komponenten besteht, könnt ihr ihn auch nutzen, um Filme, Serien, Audiodateien und andere Medien-Formate zu speichern und zu verwalten. Über einen HTPC könnt ihr mit entsprechenden Peripheriegeräten CDs, DVDs, Blu-rays und Inhalte von anderen Speichermedien wiedergeben.

Über eine Anbindung mit dem Internet empfangt ihr digitales Fernsehen und nutzt Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Video oder gebt Inhalte von YouTube oder anderen Plattformen wieder. Musik könnt ihr über Spotify oder Amazon ebenfalls streamen. Mini-PCs eigenen sich sehr gut für den Einsatz als HTPC.

Das müsst ihr beim Kauf eines Mini-PCs beachten

Mini-PCs TestWenn ihr einen Mini-PC kaufen möchtet, müsst ihr vor allen Dingen darauf achten, dass die einzelnen Komponenten für eure Nutzungsabsichten geeignet sind. Seid ihr auf der Suche nach einem preiswerten Büro-PC für einfache Office-Anwendungen, auf dem keine anspruchsvollen Programme mit hoher Rechenleistung laufen müssen, liegt ihr mit einem im Mini-PC ebenso richtig wie bei einer Nutzung als Multimedia-PC für das Wohnzimmer. Die folgenden Faktoren solltet ihr beim Kauf beachten:

Der Prozessor

Der Prozessor ist das Herzstück eines jeden Computers. Das gilt natürlich auch für den Mini-PC. Die Wahl des richtigen Prozessors hat daher oberste Priorität beim Kauf eines Mini-PCs.

Die meisten Mini-PCs sind mit einem Intel-Prozessor ausgestattet. AMD-Prozessoren sind bei den kleinen Rechnern noch eher selten. Oftmals werden Prozessoren verwendet, die auch in einem Tablet zum Einsatz kommen. Sie sind jedoch langsamer als Prozessoren, die für Desktops entworfen worden, auch wenn sie unter Umständen mehr Kerne oder eine höhere Taktfrequenz haben. Sich als Laie unter den verschiedenen Prozessoren zurechtzufinden und den richtigen auszuwählen, ist mitunter nicht ganz einfach. Die folgende Faustregel kann euch helfen, den passenden Prozessor für euren Mini-PC zu finden:

  • Die Buchstaben Y, U, M oder H an der letzten Stelle der Intel-Prozessor-Bezeichnung deuten auf einen langsameren Prozessor der Atom-Produktreihe für Mobilgeräte wie Tablets hin
  • Ein fehlender Buchstabe oder die Buchstaben K, R, S oder T deuten auf schnellere und leistungsstärkere Prozessoren der Core i5- oder Core i7-Generation hin, die in Desktops und Notebooks verbaut werden
  • Ein Celeron-Prozessor ist das Zwischenstück zwischen den langsameren Prozessoren der Intel-Atom Produktreihe und den leistungsstärkeren Core i5 und Core i7 Prozessoren
Mit einem Celeron-Prozessor trefft ihr bei einem Mini-PC in der Regel eine gute Wahl. Möchtet ihr den Mini-PC nur als Office-PC für einfache Anwendungen nutzen, ist auch ein Atom-Prozessor ausreichend. Möchtet ihr mit dem Mini-PC aktuelle Computerspiele spielen oder andere anspruchsvolle Anwendungen ausführen, solltet ihr auf einen Core i5 und Core i7 Prozessor zurückgreifen.

Der Festplattenspeicher

Beim Festplattenspeicher kommt es bei einem Mini-PC sowohl auf das Speichermedium als auch auf die Speicherkapazität an. Die Speicherkapazität sollte mindestens 64 Gigabyte betragen. Das bieten viele Mini-PCs an, einige haben jedoch auch nur eine Speicherkapazität von 32 Gigabyte. Da Windows allein schnell mehr als 15 GB belegt, ist bei so wenig Speicherplatz schon durch das Betriebssystem die Hälfte der Speicherkapazität weg. Viele Mini-PCs bieten auch deutlich mehr Speicherkapazität an als 64 Gigabyte oder ihr habt die Möglichkeit, den Speicher durch externe Speichermedien zu vergrößern.

Bei der Art des Speichermediums solltet ihr darauf achten, dass es sich um SSD-Speicher handelt. Zwar ist eMMC-Speicher preisgünstiger und die Speichermodule sind kleiner, aber SSD-Speicher ist deutlich schneller und bietet dadurch große Vorteile.

Auf das solltet ihr achtenDer Arbeitsspeicher

Das absolute Minimum an Arbeitsspeicher bei einem Mini-PC sind 2 Gigabyte RAM. Die meisten Mini-PCs bieten jedoch 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, was für die normale Nutzung als Office-PC ausreicht und auch Multitasking zulässt. Für anspruchsvollere Anwendungen sind 6 bis 8 Gigabyte Arbeitsspeicher besser geeignet.

Die Grafikleistung

Die Grafikleistung ist der wunde Punkt bei den meisten Mini-PCs. Wirklich relevant ist das jedoch nur dann, wenn ihr beispielsweise grafisch anspruchsvolle, aktuelle Computerspiele spielen oder aufwendige Bildbearbeitungen durchführenden möchtet. Bei der Nutzung als reiner Office-PC oder als Multimedia-Gerät im Wohnzimmer sind die verbauten Grafikchips in der Regel völlig ausreichend. Braucht ihr eine höhere Grafikleistung, solltet ihr euch für einen Mini-PC entscheiden, den ihr mit einer Grafikkarte aufrüsten könnt.

Die Kühlung

Viele Mini-PCs werden passiv gekühlt und benötigen daher keinen Lüfter. Entscheidet ihr euch für einen lüfterloses Modell, bekommt ihr nicht nur einen besonders kleinen Mini-PC, sondern ihr habt den Vorteil, dass das Gerät sehr leise oder sogar völlig lautlos arbeitet, da die störenden Lüftergeräusche entfallen.

Die Anschlüsse

Der Mini-PC sollte möglichst moderne USB-Schnittstellen mit dem Standard USB 3.0 oder USB-C mitbringen. Darüber hinaus gehört Bluetooth 4.0 ebenso zum Standard wie ein HDMI-Anschluss. Möchtet ihr den Mini-PC vor allem zum Streamen von Medien-Inhalten nutzen, kann auch ein Mini-DisplayPort nicht schaden. Ein Klinkenstecker für externe Lautsprecher oder Kopfhörer sowie ein LAN-Kabel-Anschluss sollten ebenfalls vorhanden sein. Möchtet ihr den Mini-PC kabellos in eurer Netzwerk einbinden, müsst ihr auf ein integriertes WLAN-Modul achten. Ist kein WLAN integriert, könnt ihr euch auch mit einem WLAN-Stick behelfen.

Das Betriebssystem

In der Regel ist auf einem Mini-PC Windows 10 in der 64 Bit Ausführung als Home Edition oder Professional Edition vorinstalliert. Einige Geräte bieten die Möglichkeit, alternativ Linux zu installieren.

Weitere Kaufkriterien

Manche Mini-PCs könnt ihr direkt am Fernsehgerät oder am Monitor befestigen. Möchtet ihr dadurch noch mehr Platz sparen, achtet beim Kauf darauf, dass der Mini-PC diese Option mitbringt. Benötigt ihr ein DVD-Laufwerk oder einen Cardreader, solltet ihr ebenfalls darauf achten, dass der Mini-PC damit ausgestattet ist.

Mini-PCs im Test bei der Stiftung Warentest

Stiftung Warentest UrteilAus dem Oktober 2016 stammt ein Mini-PC-Test der Stiftung Warentest. Getestet wurden dabei 11 Mini-PCs, unter anderem von Acer, Apple, Asus, Dell und Lenovo. Die Testkriterien umfassten die Rechenleistung, die Handhabung, die Umwelteigenschaften und die Vielseitigkeit der kleinen Rechner. Wirklich überzeugen konnte die Tester im Jahr 2016 kein Gerät, denn der Testsieger unter den Mini-PCs, der Fujitsu Esprimo Q556, brachte es nur auf das Qualitätsurteil Gut mit der Wertnote 1,9.

Drei weitere Mini-PCs von Dell, Lenovo und Apple wurden ebenfalls mit dem Qualitätsurteil Gut und Wertnoten zwischen 2,2 und 2,3 bewertet. Die restlichen Mini-PCs erreichten maximal das Qualitätsurteil Befriedigend, zwei Geräte von Asus und Trekstor schnitten sogar nur mit Ausreichend ab. Alle Einzelheiten und Testergebnisse findet ihr hier.

Seit 2016 hat sich im Bereich der Mini-PCs viel getan. Die Geräte im Test entsprechen nicht mehr unbedingt den heutigen Standards, was die technische Ausstattung betrifft, sodass der Mini-PC-Test der Stiftung Warentest nur noch sehr eingeschränkt Gültigkeit hat. Sollte die Stiftung Warentest den Test in der Zukunft aktualisieren oder einen neuen Mini-PC-Test veröffentlichen, werden wir euch hier darüber informieren.

Gibt es einen Mini-PC-Test von Öko Test?

Öko Test hat bisher leider noch keine Mini-PCs getestet. Daher können wir euch an dieser Stelle keine Testsieger oder Testergebnisse vorstellen. Sollten die Öko Tester in der Zukunft einen Mini-PC-Test durchführen, werden wir euch hier natürlich darüber informieren.

Mini-PC Vergleich 2021 : Findet jetzt euren besten Mini-PC

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. CSL Narrow Box Ultra HD Compact 32 GB SSD Mini-PC 11/2019 Preis prüfen Zum Angebot
2. Orbsmart AW-08 Mini-PC 04/2019 Preis prüfen Zum Angebot
3. Minis Forum Mini PC 07/2021 Preis prüfen Zum Angebot
4. MegaComputerWorld 4 GB RAM Mini-PC 07/2021 359,00€ Zum Angebot
5. Apple Mac mini Mini-PC 04/2019 Preis prüfen Zum Angebot
6. Beelink U55 Mini-PC 07/2020 299,89€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • CSL Narrow Box Ultra HD Compact 32 GB SSD Mini-PC
Nach oben