13 verschiedene mobile Klimaanlagen im Vergleich – für eine kühle Wohnung durch ein Klimagerät – unser Test bzw. Ratgeber 2020

In den USA sind Klimaanlagen nicht nur in Shopping Malls und in Bürogebäuden gang und gäbe. Viele private Wohnhäuser verfügen ebenfalls über einen Air Conditioner. Dies ist in Deutschland hingegen nur selten der Fall. Rekordtemperaturen im Sommer sorgen hierzulande regelmäßig dafür, dass Ventilatoren restlos ausverkauft sind. Dabei könnte eine mobile Klimaanlage ganz einfach für die nötige Abkühlung sorgen. Dass sich diese Geräte in fast allen Räumen einsetzen lassen, macht sie für euren Privathaushalt so interessant.

Es gibt durchaus gewichtige Unterschiede zwischen den verschiedenen Klimageräten. Nachts bei einer laut brummenden Klimaanlage noch ruhig zu schlafen, wird den meisten Menschen eher schwerfallen. Fürs Schlafzimmer muss es daher unbedingt ein leises Klimagerät sein. Auf welche Kriterien kommt es beim Kauf außerdem an? Im weiteren Verlauf verrät euch der große mobile Klimaanlagen Vergleich im Monat September 2020, welche Qualitätskriterien ihr berücksichtigen solltet. Zudem machen wir euch darauf aufmerksam, ob die Stiftung Warentest bereits einen Test für mobile Klimaanlagen durchgeführt hat.

4 leistungsstarke mobile Klimaanlagen im ausführlichen Vergleich

TROTEC 1210002006 mobiles Klimagerät PAC 2010 E
Kühlleistung
7.200 BTU
Funktionen
Kühlen, Ventilator, Luftentfeuchter
Energieeffizienzklasse
A
Maximale Raumgröße
65 Kubikmeter
Abmessungen
38 x 37 x 77 Zentimeter
Gewicht
24 Kilogramm
Fernbedienung
Timer
Zum Angebot
Erhältlich bei 449,95€ 395,00€
De'Longhi Pinguino PAC N82 ECO Silent mobiles Klimagerät
Kühlleistung
9.400 BTU
Funktionen
Kühlen, Ventilator, Luftentfeuchter
Energieeffizienzklasse
A
Maximale Raumgröße
80 Kubikmeter
Abmessungen
80,5 x 44,9 x 39 Zentimeter
Gewicht
30 Kilogramm
Fernbedienung
Timer
Zum Angebot
Erhältlich bei 446,90€ 333,00€
ARGO Relax mobiles Klimagerät
Kühlleistung
10.000 BTU
Funktionen
Kühlen, Entfeuchten
Energieeffizienzklasse
A
Maximale Raumgröße
Keine Angabe
Abmessungen
34 x 39,4 x 78 Zentimeter
Gewicht
27 Kilogramm
Fernbedienung
Timer
Zum Angebot
Erhältlich bei 498,00€ Preis prüfen
Inventor Cool mobile Klimaanlage
Kühlleistung
8.800 BTU
Funktionen
Kühlen, Ventilator, Luftentfeuchter
Energieeffizienzklasse
A
Maximale Raumgröße
Keine Angabe
Abmessungen
34,5 x 30 x 79 Zentimeter
Gewicht
24 Kilogramm
Fernbedienung
Timer
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen 350,13€
Abbildung
Modell TROTEC 1210002006 mobiles Klimagerät PAC 2010 E De'Longhi Pinguino PAC N82 ECO Silent mobiles Klimagerät ARGO Relax mobiles Klimagerät Inventor Cool mobile Klimaanlage
Kühlleistung
7.200 BTU 9.400 BTU 10.000 BTU 8.800 BTU
Funktionen
Kühlen, Ventilator, Luftentfeuchter Kühlen, Ventilator, Luftentfeuchter Kühlen, Entfeuchten Kühlen, Ventilator, Luftentfeuchter
Energieeffizienzklasse
A A A A
Maximale Raumgröße
65 Kubikmeter 80 Kubikmeter Keine Angabe Keine Angabe
Abmessungen
38 x 37 x 77 Zentimeter 80,5 x 44,9 x 39 Zentimeter 34 x 39,4 x 78 Zentimeter 34,5 x 30 x 79 Zentimeter
Gewicht
24 Kilogramm 30 Kilogramm 27 Kilogramm 24 Kilogramm
Fernbedienung
Timer
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
449,95€ 395,00€ 446,90€ 333,00€ 498,00€ Preis prüfen Preis prüfen 350,13€

Weitere praktische Produkte für euer Raumklima

VentilatorTurmventilatorLuftbefeuchterLuftentfeuchterLuftreinigerInfrarotheizungHeizlüfter

1. TROTEC 1210002006 mobiles Klimagerät PAC 2010 E für Räumlichkeiten bis zu 65 Kubikmetern

Das mobile TROTEC 1210002006 PAC 2010 E Klimagerät wird von dem Hersteller als wahres Raumwunder bezeichnet. Räumlichkeiten von einer Größe bis zu 65 Kubikmetern kann dieses Gerät angenehm kühl halten. Gleichzeitig lässt sich die mobile Klimaanlage dank ihren kompakten Abmessungen von 38 mal 37 mal 77 Zentimetern platzsparend unterbringen. 24 Kilogramm ist diese Klimaanlage der Marke TROTEC schwer.

Während der Hersteller die maximale Kühlkapazität mit 2,1 Kilowatt angibt, könnt ihr nicht nur in den Genuss einer Kühlfunktion kommen. Eine Entfeuchtungs- und Belüftungsfunktion stehen zur Verfügung. Das Automatikgebläse wurde zudem mit drei Gebläse-Stufen ausgestattet, wobei ihr die Ausblasrichtung eurem Bedarf entsprechend einstellen könnt.

Dank des Membrantasten-Bedienfelds könnt ihr das 3-in-1-Klimagerät kinderleicht bedienen. Das Bedienfeld befindet sich gut erreichbar an der Geräteoberseite. Eine Infrarot-Fernbedienung ergänzt den Lieferumfang. Sofern die Fernsteuerung nicht in Gebrauch ist, könnt ihr die Fernbedienung in der rückseitigen Halterung parken. Auch dieser Funktionsumfang und die nachfolgenden technischen Details zeichnen dieses Markengerät aus:

  • Timer
  • Sleep-Funktion
  • Luftfilter zum Herausnehmen, der sich leicht reinigen lässt
  • Luftleistung: Maximal 320 Kubikmeter pro Stunde
  • Entfeuchtungsleistung: Bis zu 1 Liter pro Stunde
  • Maximale Leistungsaufnahme: 0,8 Kilowatt
  • Kältemittel: R410A
  • Schalemission: 63 Dezibel
  • Länge des Abluftschlauchs: 1,5 Meter
  • Durchmesser des Abluftschlauchs: 142 Millimeter
Bedenkt bei diesem Klimagerät unbedingt, dass ein flüsterleiser Betrieb nicht möglich ist. Die Geräuschkulisse einer normalen Unterhaltung bei Zimmerlautstärke beläuft sich auf ungefähr 55 Dezibel. Laut Hersteller beträgt der Schallemissionswert dieser mobilen Klimaanlage deutlich lautere 63 Dezibel.

Wie sehr ihr die Temperatur absenken wollt, ist euch überlassen. Die niedrigste mögliche Temperatureinstellung beziffert der Hersteller mit 16 Grad Celsius. Sofern ihr die Kühlung eingeschaltet habt, läuft der Entfeuchtungsmodus gleichzeitig mit. Alternativ habt ihr die Möglichkeit, nur den Entfeuchtungsmodus zu nutzen. Somit kann euch eure neue Klimaanlage im Winter sehr gute Dienste leisten, falls während der Heizperiode große Wassermengen an euren Fenstern kondensieren.

2. Mobiles Klimagerät De'Longhi Pinguino PAC N82 ECO Silent mit Fernbedienung

Dank der mitgelieferten Fernbedienung stellt euch das mobile Klimagerät De'Longhi Pinguino PAC N82 ECO Silent einen hohen Nutzerkomfort in Aussicht. Die Temperatureinstellung könnt ihr laut dem Hersteller alternativ über das Bedienfeld im oberen Bereich der Klimaanlage vornehmen. Die moderne Klimaanlage in Weiß verfügt über eine zusätzliche Entfeuchtungsfunktion und auch eine Ventilationsfunktion. Sie ist den Angaben des Herstellers zufolge für Raumgrößen bis zu 80 Kubikmetern geeignet. Das 44,9 x 39 x 80,5 Zentimeter große Klimagerät ist den Angaben zufolge 30 Kilogramm schwer.

Um herauszufinden, ob diese Klimaanlage für eure Raumgröße ausreicht, könnt ihr die Quadratmeteranzahl des jeweiligen Raums mit seiner Höhe multiplizieren. Dann wisst ihr, wie viel Kubikmeter Luft der Raum fasst und welche Art von Klimagerät ihr benötigt.

Hierbei handelt es sich um eine vergleichsweise energieeffiziente Klimaanlage. Dieses Gerät gehört der Energieeffizienzlasse A an und geht mit einer Nennleistung von 2,4 Kilowatt einher. Der Stromverbrauch im Kühlbetrieb beläuft sich auf 0,9 Kilowattstunden, sodass ihr die Verbrauchskosten leicht ausrechnen könnt.

Bei diesem Klimagerät gibt der Hersteller einen Schallleistungspegel von 63 Dezibel an. Bei einer herkömmlichen Klimaanlage ist es so, dass das Kondenswasser in einem Behälter gesammelt wird. Im Unterschied dazu verfügt eine Luft-Luft-Kühlungsanlage wie diese über ein Kondenswasser-Recycling-System, welches den besagten Behälter nahezu überflüssig macht. Eure neue DeLonghi-Klimaanlage gewinnt das Kondensat zurück. Anschließend kommt das Kondenswasser zum Einsatz, um den Verflüssiger zu kühlen. Nur eine kleine Menge an Kondensat bleibt jetzt noch übrig.

Dieses Modell hat eine Entfeuchtungs-Funktion für bis zu 32 Liter pro Tag. Bei der Ventilations-Funktion könnt Ihr auf drei verschiedene Stufen zurückgreifen. Außerdem ist ein automatisches Fehlerdiagnose-System verbaut. Neben der schon erwähnten LCD-Fernbedienung profitiert ihr hier auch von einem digitalen 12-Stunden-Timer und einem Raumthermostat.

3. ARGO Relax mobiles Klimagerät – sparsam dank der Energieeffizienzklasse A

Das mobile ARGO Relax Klimagerät präsentiert sich in einer modernen, schnörkellosen Optik in Weiß. Die Abmessungen der kompakten Klimaanlage betragen 34 mal 39,4 mal 78 Zentimeter. Das Gewicht gibt der Hersteller mit 27 Kilogramm an, sodass ihr die Klimaanlage bei Bedarf leicht im Raum bewegen könnt. Dazu tragen auch die multidirektionalen Laufräder bei. Ein Haltegriff ist für den sicheren Transport vorhanden.

Bei dieser Klimaanlage handelt es sich nicht um ein reines Klimagerät. Zusätzlich ist eine Entfeuchtungsfunktion vorhanden. Die Möglichkeit, dass das Kondensat im Rahmen der Entfeuchtung fortwährend abgeführt wird, besteht.

Neben dem digitalen Bedienfeld und dem LED-Display gehört die Fernbedienung samt Staufach zu den wichtigsten Gerätefeatures. Das Staufach befindet sich im Bereich der Geräterückwand. Von dem programmierbaren Digital-Timer könnt ihr genauso profitieren wie von dem Auto-Restart-Kühlmodus. Somit kann das Gerät die gewünschte Raumtemperatur fortwährend halten, ohne dass ein dauerhafter Kühlbetrieb notwendig ist.

Die Kühlklappen lassen sich vertikal und horizontal verstellen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, zwischen drei Geschwindigkeitsstufen für eine angenehme Kühlung auszuwählen. Ein Luftfilter ist vorhanden. Diesen könnt ihr leicht entnehmen, um dem Filter der Hygiene wegen in regelmäßigen Abständen zu säubern.

Die Verbrauchsleistung des Geräts beläuft sich auf circa 1 Kilowatt. Der benötigte Abluftschlauch ist in dem mitgelieferten Zubehör enthalten. Die Kühlleistung des Geräts beträgt 10.000 BTU pro Stunde. 10.000 BTU entsprechen 2930,71 Watt, was wiederum mit 2,93 Kilowatt gleichzusetzen ist.

Mithilfe der Fernbedienung könnt ihr von den folgenden Funktionen Gebrauch machen:

  • Cool
  • Dry
  • Fan
  • X-Fan
  • Sleep
  • Lock
  • Speed
Was bedeutet die Bezeichnung „BTU“ im Zusammenhang mit Klimaanlagen? BTU steht für „British Thermal Unit.“ Dabei handelt es sich um eine Energie-Einheit. Da der BTU-Wert die Kühlleistung pro Stunde angibt, sollte dieser Wert bei großen Räumen möglichst hoch ausfallen. Da sich der BTU-Wert auch in Watt und Kilowatt umrechnen lässt, geben einige Hersteller die Kühlleistung gleich in Kilowatt an.

4. Inventor Cool mobile Klimaanlage – sparsam dank der Energieeffizienzklasse A

Die mobile Inventor Cool Klimaanlage stellt euch eine Kühlleistung von 8.800 BTU pro Stunde in Aussicht. Ein umweltfreundlicher Betrieb ist dank der Energieeffizienzklasse A möglich. Das 24 Kilogramm schwere Gerät kann auch mit seinem modernen Design punkten. Die vier robusten Transportrollen stellen sicher, dass ihr das Klimagerät bei Bedarf kinderleicht bewegen könnt.

Den 24-Stunden-Timer könnt ihr bequem über das benutzerfreundliche Display programmieren. Eine ebenso praktische Fernbedienung ist außerdem mit von der Partie. Insgesamt habt ihr die Wahl zwischen drei Modi, die ihr wie folgt einstellen könnt:

  • Kühlen
  • Entfeuchten
  • Ventilation

Drei Ventilations-Einstellungen könnt ihr nach Belieben auswählen. Damit sich die mobile Inventor Cool Klimaanlage komfortabel in euren Wohnraum integrieren lässt, ist ein 1,7 Meter langer Abluftschlauch zusammen mit drei Adaptern im originalen Lieferumfang enthalten. Der Durchmesser des Schlauchs beläuft sich auf 150 Millimeter.

Während die Leistung des Inventor Cool Klimageräts 900 Watt beträgt, gibt der Hersteller die Abmessungen mit 34,5 mal 30 mal 79 Zentimetern an. Der Geräuschpegel beläuft sich auf 54 Dezibel. Somit könnt ihr das Klimagerät besonders leise im Schlafzimmer betreiben. Ein eigener Schlafmodus ist sogar vorhanden.

Der Schlafmodus stellt nicht nur sicher, dass ihr auch bei einer eingeschalteten Klimaanlage noch gut schlafen könnt. Vielmehr sorgt dieser Modus gleichzeitig für spürbare Energieeinsparungen bei dem Betrieb der Klimaanlage über Nacht. Das digitale Menü lässt sich dermaßen einfach handhaben, dass ihr in eurem Wohnraum schon bald für eine kühle Wohlfühlatmosphäre auf Knopfdruck sorgen könnt.

Bei dieser Klimaanlage könnt ihr eure Wohlfühltemperatur flexibel einstellen. Wählt dazu eure Wunschtemperatur zwischen 16 und 30 Grad Celsius individuell aus.

5. SUNTEC mobiles Klimagerät IMPULS 2.0+ – 3-in-1-Gerät auch zum Ventilieren und Entfeuchten

Das mobile SUNTEC Klimagerät IMPULS 2.0+ ist für Räume mit einer Größe von bis zu 60 Kubikmetern perfekt geeignet. Dieser Wert entspricht ungefähr einer zweidimensionalen Raumgröße von 25 Quadratmetern. Das strahlend weiße 3-in-1-Gerät stellt euch den folgenden Funktionsumfang in Aussicht:

  1. Kühlen
  2. Entfeuchten
  3. Ventilieren

Unabhängig davon, für welchen dieser Modi ihr euch entscheidet, könnt ihr von einer beeindruckenden Leistung ausgehen. Die Kühlleistung beläuft sich auf 2,1 Kilowatt, während die Entfeuchtungsleistung gut 1 Liter Wasser pro Stunde beträgt. Die Kühlleistung von 7.000 BTU geht bei diesem Gerät zudem mit einer lobenswerten Energieeffizienzklasse von A einher. Somit könnt ihr das mobile SUNTEC Klimagerät IMPULS 2.0+ vergleichsweise stromsparend und umweltfreundlich betreiben.

Die Temperatureinstellung lässt sich individuell zwischen 16 und 31 Grad Celsius einstellen, während ihr euch auf die Timer-Funktion ebenso berufen könnt. Auch einen Frostschutz hat der Hersteller in diese moderne Klimaanlage in Weiß integriert. Die Steuerung kann nicht nur über das LED-Display erfolgen. Eine Fernbedienung gehört zum originalen Lieferumfang. Die zwei benötigten AAA-Batterien müsst ihr allerdings separat erwerben.

Über Leichtlaufrollen verfügt das Klimagerät bereits. Somit könnt ihr die Klimaanlage bequem im Raum verschieben. Der für den Betrieb erforderliche Abluftschlauch ergänzt den originalen Lieferumfang. Die Länge des Schlauchs misst rund 1,5 Meter. 22 Kilogramm ist die 32 mal 73 mal 36 Zentimeter große Klimaanlage schwer.

Die Kabellänge von 1,9 Metern dürfte für den Hausgebrauch ausreichend sein. Angesichts der Geräuschkulisse von 65 Dezibel ist dieses Klimagerät leider nur bedingt für den Betrieb im Schlafzimmer geeignet. Der Hersteller gibt an, dass sich dieses mobile Klimagerät für Raumgrößen zwischen 25 und 34 Quadratmetern anbietet.

6. TROTEC Aircooler mobiles Klimagerät PAE 10 mit Timer

Das mobile TROTEC Aircooler Klimagerät stellt euch, genau wie viele andere Modelle aus dem großen mobilen Klimaanlagen Vergleich auch, drei Funktionen in nur einem Gerät in Aussicht. Dieses praktische Gadget könnt ihr gleichermaßen als Klimaanlage, Ventilator und Entfeuchter nutzen. Das moderne Design in Schwarz-Weiß stellt sicher, dass sich das TROTEC Aircooler Klimagerät hervorragend in euer Wohnkonzept einfügt.

Zu den nennenswerten Besonderheiten dieses Geräts zählt die Tatsache, dass ihr unter der Verwendung von Eiswürfeln oder wiederverwendbare Kühlakkus für eine verbesserte Kühlleistung sorgen könnt.

Die schlanke Bauweise kommt euch zu Gute. Somit findet sich selbst in kleinen Räumen das passende Plätzchen für dieses innovative Klimagerät. Der Timer gehört ebenso zu den praktischen Funktionen wie die drei Gebläsestufen. Ein Filter ist außerdem vorhanden, damit ihr mittelgroße Räume nicht nur angenehm temperieren könnt. Vielmehr soll der Betrieb dieses Geräts auch ein besseres Raumklima nach sich ziehen.

Um euch die besagte Lufterfrischung zu bescheren, setzt dieses Gerät auf die sogenannte Honeycomb-Technologie. Das Gerät entzieht der Raumluft die Wärme, bevor die kalte Luft wieder zurück in den Raum gelangt. In der freien Natur erfüllen Flüsse und Seen eine ähnliche Aufgabe. Dieses Prinzip macht das Klimagerät der renommierten Marke TROTEC so effizient. Bei einem Stromverbrauch von 70 Watt ist ein umweltfreundlicher Betrieb ohne Probleme möglich.

Nicht nur der geringe Stromverbrauch ist gut für die Umwelt. Immerhin kommt diese Klimaanlage ohne chemische Kühlmittel aus. Das schont die Umwelt zusätzlich. Wasser kommt als Kühlflüssigkeit zum Einsatz. Das Fassungsvermögen des Wassertanks beläuft sich auf 4 Liter. Pro Stunde werden rund 0,4 Liter Wasser verbraucht. Somit reicht es vollkommen aus, wenn ihr den Tank einmal am Tag nachfüllt.

Eine Wasserfüllstandanzeige ist vorhanden. Damit sich die kühle Luft wie gewünscht im Raum verteilt, könnt ihr zwischen drei Lüftungsgeschwindigkeiten auswählen. Nutzt außerdem den hilfreichen Timer, um einzuprogrammieren, wann sich das Klimagerät an- und ausschalten soll. Dann sind eure Wohnräume zum Beispiel angenehm kühl, wenn ihr von der Arbeit nach Hause kommt. Das Einschlafen wird euch dank dieser Technologie an heißen Sommerabenden bedeutend leichter fallen.

Selbst die Ausblasrichtung könnt ihr bei diesem Gerät individuell justieren. Automatische Schwenkbewegungen könnt ihr zuschalten, indem ihr den Swing-Modus aktiviert. Somit könnt ihr abhängig von der Wetterlage immer eine möglichst komfortable Einstellung für ein angenehmes Raumklima wählen.

Dieses Gerät ist nicht nur dazu in der Lage, eure Raumluft zu kühlen. Durch den Verdunstungsfilter entfernt das Klimagerät Bakterien und Viren zeitgleich aus der Luft. Dies ist für eure Gesundheit klar von Vorteil.

Aufgrund der verschiedenen Modi, die weit über das reine Abkühlen eurer Räume hinausgehen, bietet sich die mobile TROTEC Aircooler Klimaanlage das ganze Jahr über als praktischer Haushaltshelfer an. Das 1,8 Meter lange Stromkabel, die wendigen Transportrollen und das leichte Eigengewicht von 5 Kilogramm sprechen bei diesem Gerät für sich.

Gerade im Winter könnt ihr davon profitieren, dass sich die Luftfeuchtigkeit mit diesem Gerät erhöhen lässt. Eure Haut und Schleimhäute werden es euch danken. Eine höhere Luftfeuchtigkeit ist zudem gut zur Erkältungsvorbeugung. Mit einer Luftmenge bis zu 300 Kubikmetern kommt dieses vielseitige Kühlgerät problemlos pro Stunde klar.

7. TROTEC Klimagerät PAC 3500 X

Von dem Hersteller TROTEC haben wir euch hier auf dieser Seite bereits ein empfehlenswertes Klimagerät für den mobilen Einsatz vorgestellt. Falls dieses Modell jedoch nicht für euch geeignet sein sollte, so prüft bitte die Eigenschaften vom PAC 3500 X, das ein wenig besser ausgestattet ist.

Dieses hochwertig verarbeitete Klimagerät bietet eine Kühlkapazität von bis zu 3,4 Kilowatt, wodurch sich eine maximale Luftleistung von 373 Kubikmeter pro Stunde ergibt. Die Entfeuchtungskapazität gibt der Hersteller mit insgesamt 1,5 Liter pro Stunde an. Außerdem handelt es sich um ein mobiles Klimagerät mit der Energieeffizienzklasse A, das für Räume bis zu 115 Kubikmeter geeignet ist. Die Geräuschentwicklung liegt bei 65 Dezibel.

Dieses einfach zu bedienende 3-in-1-Klimagerät zeichnet sich vor allem durch den guten Automatikbetrieb aus, wodurch es sich um einen komfortablen Selbstläufer dreht. Jederzeit können also die gewünschten Zieltemperaturen von euch erreicht werden, was wirklich praktisch ist und einen wichtigen Vorteil im Vergleich zu anderen Modellen aus diesem Vergleich der Bestseller darstellt.

Außerdem überzeugt das Monoblock-Klimagerät PAC 3500 X aus dem Hause TROTEC noch mit einigen weiteren Funktionen. In diesem Zusammenhang ist vor allem die Rede von der Timer- und Sleep-Funktion. Außerdem lassen sich die Luftfilter besonders einfach entnehmen und recht leicht reinigen.

Besonders angenehm sind des Weiteren die drei unterschiedlichen Gebläsestufen und die individuell einstellbare Ausblasrichtung bei diesem mobilen Klimagerät.

8. Syntrox 3 in 1 Mobiles digitales Klimagerät mit Fernbedienung zur Klimatisierung von Büro- oder Privaträumen

Das Syntrox 3 in 1 Mobiles digitales Klimagerät bietet sich nach Angaben des Herstellers für Büroräume und Privaträume an, wobei es keine Angaben zu geeigneten Raumgrößen gibt. Zusätzlich zu der Kühlfunktion stellt euch das weiße Klimagerät eine Luftentfeuchter– und Ventilator-Funktion in Aussicht. Ihr habt dabei die Wahl, wie ihr die Feuchtigkeit über den Abluftschlauch nach außen leiten möchtet:

  1. Wanddurchbruch
  2. Durchs Fenster mit dem praktischen Fensteraufsatz

Die Nennkühlleistung beziffert der Hersteller mit 2,6 Kilowatt. Der stündliche Verbrauch beläuft sich den Angaben zufolge auf eine Kilowattstunde. Somit ist das Gerät der Energieeffizienzklasse A zuzuordnen. Der Hersteller setzt dabei auf das Kältemittel R290. Es ist von einer Schalleistung von höchstens 65 Dezibel auszugehen. Die Länge des Abluftschlauchs beträgt 1,5 Meter. Die 25 Kilogramm schwere Klimaanlage ist 305 mal 383 mal 752 Millimeter groß.

Stellt euch bei diesem Gerät nicht nur auf eine Kühlleistung von 9000 BTU, sondern auch auf einen angenehmen Benutzerkomfort ein. Indem ihr das intuitive LED-Bedienfeld nutzt, könnt ihr die mobile Klimaanlage genauso programmieren wie mittels der mitgelieferten Fernbedienung.

9. Carlo Milano Klimagerät für bis zu 40 Quadratmeter große Räume

Der Hersteller empfiehlt das mobile Carlo Milano Klimagerät für eine Raumgröße bis zu 40 Quadratmetern oder 70 Kubikmetern. Die Designer-Klimaanlage stellt euch eine Kühlleistung von 9.000 BTU pro Stunde in Aussicht und die Geräuschentwicklung wird mit 62 Dezibel angegeben. Das 3-in-1-Gerät könnt ihr ebenso gut als Ventilator oder als Luftentfeuchter nutzen und ihm daher das ganze Jahr über eine Vielfalt an Funktionen abgewinnen.

Die Bedienung ist bequem über das LCD-Display oder per Fernbedienung möglich. Maximal 300 Kubikmeter Luft bewegt das Gerät pro Stunde. Einen Luftfilter gibt es im Sinne eines noch angenehmeren Raumklimas außerdem. Diesen solltet ihr in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen. Die Temperatureinstellung könnt ihr nach Bedarf zwischen 17 und 30 Grad Celsius vornehmen.

Das weiße Klimagerät wird von einem Stromverbrauch von 1 Kilowattstunde gekennzeichnet. Die Abmessungen der mobilen Klimaanlage lauten 48 mal 52 mal 43,5 Zentimeter. 25 Kilogramm ist das Gerät schwer, dessen Lieferumfang folgende Komponenten neben dem Gerät selbst umfasst: Fernbedienung, Blende, Abluftschlauch sowie eine deutsche Bedienungsanleitung. Zwei AA-Batterien sind für die Fernbedienung von Nöten.

Sofern ihr die Raumluft-Entfeuchtungs-Funktion nutzen wollt, könnt ihr euch auf eine Entfeuchtung von bis zu 19 Litern pro Tag einstellen. Der Verbrauch des Geräts hält sich gleichzeitig in Grenzen, da die mobile Klimaanlage der Energieeffizienzklasse A angehört.

Zu den weiteren nennenswerten Besonderheiten dieses Klimageräts zählt neben dem 24-Stunden-Timer auch der Schlaf-Modus. Somit ist ein extraleiser Betrieb in der Nacht möglich. Die rollende Klimaanlage können Sie noch dazu bequem an den gewünschten Verwendungsort schieben.

10. GREE mobile Klimaanlage Shiny mit 9.000 BTU Kühlleistung

Die mobile GREE Klimaanlage Shiny gewährleistet eine Kühlleistung von 9.000 BTU pro Stunde. Die sparsame Klimaanlage ist dank der Energieeffizienzklasse A wunderbar dazu geeignet, um Räume mit einer Größe bis zu 32 Quadratmetern angenehm zu kühlen, ohne dass dabei ein übermäßiger Stromverbrauch entsteht. Das Kondenswasser wird bei diesem Gerät recycelt, sodass ihr den Kondensatbehälter nicht ständig ausleeren müsst.

Das weiße Klimagerät lässt sich bequem per Fernbedienung bedienen. Die gewünschte Temperatur könnt ihr zwischen 16 und 30 Grad Celsius individuell einstellen. Vier Ventilationsstufen stehen für ein noch angenehmeres Raumklima zur Auswahl. Der Schlafmodus und der praktische Timer stellen sicher, dass die gewünschte Temperatur immer genau zum richtigen Zeitpunkt vorherrscht. Ein Carbon-Luftfilter sichert euch die Einhaltung der nötigen Hygienestandards zu.

Der maximale Schalleistungspegel beläuft sich auf 63 Dezibel. Ein Abluftschlauch nach draußen wird für den Betrieb der mobilen GREE Klimaanlage Shiny benötigt. Ohne den Schlauch betragen die Abmessungen des modernen Klimageräts 780 mal 290 mal 370 Millimeter. Die aktuelle Temperatureinstellung könnt ihr an dem Display im oberen Gerätebereich ganz einfach ablesen. Dort lässt sich wahlweise nur der Ventilator ohne eine Kühlfunktion einschalten.

11. Monzana mobile Klimaanlage für ein angenehmes Raumklima

Die mobile Monzana Klimaanlage könnt ihr nicht nur als Luftkühler verwenden. Vielmehr bietet sich das 4-in-1-Gerät auch als Luftreiniger, Ionisator mit Luftbefeuchtung sowie als Ventilator an. Zwischen den folgenden drei Leistungsstufen könnt ihr auswählen:

  • Niedrig
  • Mittel
  • Hoch

Hinzu kommen drei Luftstrom-Varianten, sodass ihr die folgenden Einstellungen ebenso vornehmen könnt: Natur, Schlaf oder Normal. Der 2-Stunden-Timer ist nicht die einzige nennenswerte Besonderheit. Um einen noch besseren Kühleffekt zu erzielen, lässt sich das Gerät auch mit Eiswürfeln oder regulären Kühlakkus betreiben.

Gleichzeitig hat der Hersteller auf einen sparsamen Wasser- und Energieverbrauch viel Wert gelegt. Ein hohes Maß an Nutzerkomfort ist garantiert. Die Eis- und Wassertanks lassen sich zum Beispiel einfach aus dem Gerät herausnehmen und somit im Nu befüllen. Eine nützliche Wasserstandsanzeige ist vorhanden, wobei sich das Fassungsvermögen des Tanks auf 7 Liter beläuft.

Der Wasser- und Staubfilter stellen sicher, dass nur saubere Luft in den Raum gelangt. Dies wirkt sich auf das Raumklima positiv aus. Dank des Griffs und der Rollen könnt ihr die mobile Monzana Klimaanlage beliebig im Raum bewegen. Aufwendig installieren müsst ihr das Klimagerät nicht, sodass der Betrieb sofort starten kann.

Gut 400 Kubikmeter Luft kann das Gerät pro Stunde im Raum verteilen. Sofern die Klimaanlage aus dem Hause Monzana auch als Luftbefeuchter zum Einsatz kommt, beträgt der Wasserverbrauch pro Stunde 1 Liter. 6,7 Kilogramm ist das 280 mal 312 mal 700 Millimeter große Klimagerät in Schwarz-Weiß schwer. Zwei Kühlakkus sind im Lieferumfang der Klimaanlage enthalten.

12. DeLonghi PAC AN112 mobiles Klimagerät mit einer Kühlleistung von 11.000 BTU pro Stunde

Das mobile DeLonghi PAC AN112 Klimagerät besticht mit seiner Kühlleistung von bis zu 11.000 BTU pro Stunde. Dies entspricht einem Wert von 2,9 Kilowatt. Für Räume mit einer Größe bis zu 110 Kubikmetern ist dieses stromsparende Klimagerät in Schwarz-Weiß somit bestens geeignet. Die Klimaanlage von DeLonghi gehört der Energieeffizienzklasse A+ an.

Auch Allergiker kommen bei diesem Gerät auf ihre Kosten. Immerhin ist ein Staubfilter vorhanden.

30 Kilogramm ist das 44,9 mal 39,5 mal 75 Zentimeter große Klimagerät schwer. Die maximal zu erwartende Geräuschkulisse gibt der Hersteller mit 63 Dezibel an. Ein 24-Stunden-Timer sind bei diesem Gerät genauso selbstverständlich wie eine benutzerfreundliche Fernbedienung. Die gewünschte Temperatureinstellung könnt ihr ebenso gut über das LED-Display vornehmen. Neben einem Timer stehen drei unterschiedlich starke Ventilationsstufen zur Auswahl.

Dieses mobile Klimagerät setzt auf ein Luft-Luft-System. Das soll bedeuten, dass ein Kondenswasser-Recycling-System bereits in das Klimagerät integriert wurde. Die Real-Feel-Technologie gehört zu den weiteren Besonderheiten. Somit ist das Gerät dazu in der Lage, eine automatische Anpassung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Sinne von mehr Wohlbefinden vorzunehmen.

Überdies setzt die mobile DeLonghi PAC AN112 Klimaanlage auf ein natürliches Kühlmittel namens R290. Dieses Mittel wirkt sich in keiner Weise negativ auf die Umwelt aus. Dank der schlanken Bauform passt sich dieses dezente Klimagerät auch an euer Wohnkonzept problemlos an.

13. oneConcept CTR 1 Klimagerät in Schwarz

Das mobile oneConcept CTR Klimagerät hat das Zeug zu einem Hingucker in eurem Wohnraum. Dafür ist dank der eleganten Optik in tiefem Schwarz gesorgt. Neben dem Design stand ein möglichst hoher Nutzerkomfort bei der oneConcept Klimaanlage ebenso im Vordergrund. Daher verfügt das Gerät zum Beispiel über praktische Transportrollen. Das 7 Kilogramm schwere und 29,5 mal 38,8 mal 81,5 Zentimeter große Klimagerät könnt ihr wahlweise als Ventilator nutzen. Der Geräuschpegel liegt bei leisen 50 Dezibel.

Die Lamellen des oneConcept CTR Klimageräts lassen sich bequem verstellen. Somit könnt ihr die Richtung des Luftstroms individuell festlegen. Eine Energiesparfunktion und eine Zeitschaltuhr sind gleichermaßen mit von der Partie. Indem ihr die Ionen-Funktion aktiviert, habt ihr die Möglichkeit, eure Raumluft aufzufrischen. Die besagten Funktionen könnt ihr wahlweise komfortabel per Fernbedienung steuern. Um die gewünschte Kühlleistung zu erreichen, verfügt das Gerät über einen praktischen Abluftschlauch.

Die sparsame Leistung von 65 Watt stellt euch die Klimaanlage bei der Verwendung der Luftbefeuchtungs- und Luftreinigungsfunktion gleichermaßen in Aussicht. Der Wasserverbrauch pro Stunde beläuft sich bei der Luftbefeuchtung auf 1 Liter. Der Luftdurchsatz von 400 Kubikmetern pro Stunde bedeutet, dass das Gerät für kleine bis mittelgroße Raumgrößen zu empfehlen ist.

Auch diese Vorteile sprechen für sich:

  • Verdunster mit Honigwabenstruktur für mehr Effizienz
  • Zwei Kühlakkus werden mitgeliefert – Betrieb auch mit Eiswürfeln möglich
  • Drei Leistungsstufen von niedrig bis hoch
  • Timer für bis zu 9 Stunden
  • Herausnehmbarer Wassertank für bis zu 8 Liter Wasser
  • Wasserfilterungssystem und Wasserstandanzeige
  • Seitliche Zug- und Transportgriffe
  • Inklusive Staubfilter
  • Kabellänge von 1,5 Metern

Wie funktioniert eine mobile Klimaanlage?

Klimagerät TestWer ein mobiles Klimagerät kaufen möchte, sollte wissen, dass das grundsätzliche Funktionsprinzip dieser Geräte dem eines Kühlschranks gleicht. Daher kommt ein spezielles Kühlmittel zum Einsatz. Dieses Kühlmittel entzieht der Luft die unangenehme Wärme. Die abgekühlte Luft gibt das Klimagerät dann an den Raum ab, um für erträglichere Temperaturen zu sorgen.

In die meisten mobilen Klimaanlagen haben die Hersteller einen Thermostat integriert. Dieser misst die Raumtemperatur. Fällt diese zu hoch aus, dann schaltet sich das Klimagerät automatisch ein. Das Gerät kühlt den Raum genau so lange, bis die gewünschte Temperatur erneut erreicht wurde.

Bei der Abkühlung der Raumluft entsteht warme Abluft. Diese muss nach draußen ins Freie gelangen, damit euch ein kühles Raumklima auch weiterhin sicher ist. Daher benötigen die meisten mobilen Klimageräte einen Standort am Fenster. Dort kann die warme Luft über den Abluftschlauch nach draußen geleitet werden.

Der Abkühlvorgang sorgt dafür, dass die Luft an Feuchtigkeit verliert. Daher bildet sich Konsenswasser. Dieses Wasser kann wahlweise bei der Kühlung des Kühlmittels verwendet werden. Dann handelt es sich um eine sogenannte Luft-Wasser-Kühlung. Alternativ landet das Kondensat in einem speziellen Auffangbehälter, den ihr regelmäßig leeren müsst.

Verschiedene Arten von Klimageräten

beste Mobile KlimaanlageWer eine Klimaanlage mobil nutzen möchte, verwendet diese wahrscheinlich nur wenige Wochen oder Monate im Jahr. Die Installation einer festen Klimaanlage lohnt sich in solch einem Fall kaum. Nichts desto trotz gehen fest installierte Klimaanlagen, die zum Beispiel in Unternehmen mit Server-Räumen zum Einsatz kommen, mit einigen handfesten Vorteilen einher.

Sie können zwar nicht flexibel bewegt werden. Allerdings fällt der Stromverbrauch deutlich niedriger aus. Während es sich bei fest installierten Klimaanlagen um Splitgeräte handelt, sind mobile Klimaanlagen als Monogeräte erhältlich. Splitgeräte sind die klassischen Klimaanlagen, die über eine Innen- und Außeneinheit verfügen.

Bei den mobilen Klimaanlagen handelt es sich hingegen um ein Innengerät, welches mit einem Abluftschlauch gepaart wurde. Mitunter verfügen die Geräte auch über einen Zuluftschlauch, wenngleich dieser Gerätetyp im großen mobile Klimaanlagen Vergleich an dieser Stelle nicht von Bedeutung war. Zu den mobilen Monoblock-Klimaanlagen lassen sich folgende Vor- und Nachteile festhalten:

  • Keine dauerhafte, feste Installation erforderlich
  • Flexibel in den verschiedensten Räumen zu nutzen
  • Gut beweglich dank der praktischen Rollen
  • Überall dort, wo es ein Fenster und Strom gibt, komfortabel zu betreiben
  • Häufig auch als Luftbe- oder Luftentfeuchter sowie als Raumlufterfrischer zu verwenden
  • Einfache Inbetriebnahme
  • Vergleichsweise günstiger Preis
  • Nicht so energieeffizient wie eine fest installierte Klimaanlage
  • Ein recht hohes Eigengewicht bis zu 40 Kilogramm und mehr
  • Durch den Kompressor häufig sehr laut
Der Abluftschlauch eines mobilen Klimageräts kann die warme Luft durch ein gekipptes oder geöffnetes Fenster, welches entsprechend abgedichtet wurde, nach außen leiten. Ein Wanddurchbruch ist jedoch zu bevorzugen. Denn dann kann die warme Luft von außen nicht zurück in das Gerät gelangen, wie das bei dem Abluftschlauch der Fall ist.

Was taugen mobile Klimaanlagen?

Mobile Klimaanlage VergleichWas bringen mobile Klimaanlagen wirklich? Selbstverständlich sind mobile Klimageräte dazu in der Lage, für ein viel angenehmeres Raumklima zu sorgen, als dies mit einem einfachen Ventilator möglich ist. Nichts desto trotz ist dies nur bei einem relativ hohen Stromverbrauch möglich. Auch wenn ihr euch für eine mobile Klimaanlage der Energieeffizienzklasse A entscheidet, fällt der Verbrauchswert bedeutend höher aus als bei einem fest installierten Gerät.

Dies ist unter anderem auf den Abluftschlauch zurückzuführen. Durch den Abluftschlauch könnt ihr eure mobile Klimaanlage zwar flexibel einsetzen. Allerdings kann so auch warme Luft von außen wieder nach innen gelangen. Somit muss das Klimagerät den Raum stärker kühlen, als wenn die warme Luft komplett draußen bleiben würde. Ein mobiles Klimagerät bietet sich daher am besten für einen kurzfristigen Einsatz, wie zum Beispiel nur im Sommer, an.

Mobile Klimaanlage – was beachten beim Kauf?

Das solltet Ihr WissenDie beste mobile Klimaanlage für eure Wohnung sollte demnach eine möglichst gute Energieeffizienz vorweisen können, da dies auf einen möglichst niedrigen Stromverbrauch hinweist. Zudem ist dies auch für die Umwelt von Vorteil. Daher ist zudem ein Kühlmittel zu bevorzugen, welches den Treibhauseffekt nicht zusätzlich anheizt. Einige mobile Klimageräte verfügen außerdem über einen speziellen Eco-Modus.

Wenn ihr ein Klimagerät mobil nutzen möchtet, bieten sich ein möglichst langer Abluftschlauch, seitliche Transportgriffe und praktische, stabile Transportrollen ebenso an. Vor allem solltet ihr die Kühlleistung nicht außer Acht lassen. Diese geben die Hersteller entweder in Kilowatt oder BTU an, wobei eine Umrechnung zwischen diesen beiden Einheiten möglich ist. Wenn ihr eine mobile Klimaanlage kaufen möchtet, gilt es außerdem, auf diese Kriterien zu achten:

  • Für welche Raumgröße die Zimmer Klimaanlage geeignet ist – meist gemessen in Kubikmetern
  • Die Farbe und das Design
  • Kundenbewertungen zu dem jeweiligen Gerät
  • Die mobile Klimaanlage Kosten im Vergleich
  • Wie laut oder leise die Klimaanlage ist – vor allem für die Nutzung im Schlafzimmer von Bedeutung
  • Die Kühlart: Luft- oder Luft-Wasser-Kühlung
  • Mit Thermostat und Timer?
  • Zusatzfunktionen: Be- oder Entfeuchten, Luftauffrischung
  • Mit Fernbedienung oder ohne
  • Auch als reiner Ventilator zu nutzen – dann auf die Anzahl der Ventilationsstufen achten
  • Abmessungen
  • Gewicht
  • Einstellbarer Temperaturbereich – meist von 16 bis 30 Grad Celsius
Ob eine kleine Klimaanlage ausreicht oder ihr eine größere Klimaanlage mit einer kraftvolleren Kühlleistung benötigt, hängt nicht nur von der Raumgröße ab. Immerhin spielt auch die Isolierung eures Wohnraums eine Rolle. Je schlechter ein Raum isoliert ist, desto mehr heizt er sich im Sommer auf. Dies gilt für kleine und große Räume gleichermaßen. Kellerräume sind tendenziell kühler als Räume im Dachgeschoss. Diese Standortfaktoren sind daher beim Kauf unbedingt zu berücksichtigen.

Auf der Suche nach einer Klimaanlage für zuhause wünscht ihr euch womöglich eine portable Klimaanlage für euer Schlafzimmer. Denn dort kann euch ein Raumklimagerät das Einschlafen bei heißen Sommeraußentemperaturen merklich erleichtern. Doch viele kleine Klimageräte sind sehr laut. Achtet daher beim Kauf auf die Geräuschemission und entscheidet euch am besten für eine Raum Klimaanlage mit einem speziellen Nachtmodus.

Welche mobile Klimaanlage ist die beste? Diese Marken warten auf euch.

Mobile Klimaanlage TestWenn ihr auf einen möglichst attraktiven mobile Klimaanlage Preis hofft, ist ein detaillierter Preisvergleich sinnvoll. Ein Klimaanlage Standgerät halten viele renommierte Marken für euch bereit. Beispielsweise könnt ihr eine Haus Klimaanlage oder eine Standklimaanlage für eure Wohnung von folgenden Herstellern kaufen:

  • AEG
  • Whirlpool
  • Comfee
  • Suntec
  • AxAir
  • DeLonghi
  • Stiebel Eltron
  • Einhell
  • Fondis
  • Heller
  • Remko
  • LG
  • Klarstein
  • Gree

Was besagt der mobile Klimaanlage-Test der Stiftung Warentest?

FrageAuf der Suche nach eurem mobile Klimaanlage Testsieger kann euch die Stiftung Warentest unter die Arme greifen. Einen eigenen mobile Klimageräte-Test hat das Prüfinstitut bisher zwar nicht durchgeführt. Wenn ihr eine mobile Klimaanlage fürs Schlafzimmer oder eine tragbare Klimaanlage für einen beliebigen anderen Raum sucht, kann euch die Stiftung Warentest jedoch weiterhelfen, da der allgemeine Klimageräte-Test vier Mono- und sechs Splitgeräte umfasst hat. Viermal vergaben die Tester im Mai 2020 das Testurteil „gut.“ Die Testergebnisse sind aktuell nur gegen eine Gebühr erhältlich. Somit könnt ihr gegen Bezahlung prüfen, welche transportable Klimaanlage sich für euch lohnen könnte.

Gibt es einen Klimageräte-Test von Öko Test?

Bis dato hat Öko Test keinen mobile Klimaanlage Test veröffentlicht. Falls das Prüfinstitut in Zukunft etwas zu der Suche nach eurem mobile Klimaanlage Testsieger beitragen kann, könnt ihr dies jedoch hier in Erfahrung bringen.

mobile Klimaanlage Vergleich 2020 : Findet jetzt eure beste mobile Klimaanlage

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. TROTEC 1210002006 mobiles Klimagerät PAC 2010 E 12/2018 449,95€ Zum Angebot
2. De'Longhi Pinguino PAC N82 ECO Silent mobiles Klimagerät 01/2020 446,90€ Zum Angebot
3. ARGO Relax mobiles Klimagerät 12/2018 498,00€ Zum Angebot
4. Inventor Cool mobile Klimaanlage 12/2018 Preis prüfen Zum Angebot
5. SUNTEC mobiles Klimagerät IMPULS 2.0+ 12/2018 299,00€ Zum Angebot
6. TROTEC Aircooler mobiles Klimagerät PAE 10 07/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • TROTEC 1210002006 mobiles Klimagerät PAC 2010 E
Nach oben