8 praktische Overlock-Nähmaschinen im Vergleich – findet Eure beste Overlock-Nähmaschine für schöne Nähte – unser ultimativer Ratgeber von 2021

Overlock-Nähmaschinen sind bei Profi- und Hobbynäherinnen sehr beliebt. Aber auch Männer finden immer häufiger Gefallen am Schneidern und Nähen. Kleidungsstücke, Deko-Artikel oder die mittlerweile beliebten DIY-Projekte erfordern neben Geschick das entsprechende Equipment wie Nähmaschine und Overlock-Maschine. Während die Nähmaschine zum Kürzen oder Ändern von Kleidungsstücken verwendbar ist, kommt die Overlock zum Schneiden und gleichzeitigen Versäubern zum Einsatz. Sie bietet diverse Funktionen wie beispielsweise Fadenabschneider, Nadeleinfädler oder den Differentialtransport.

In unserem Vergleich stellen wir 8 Overlock-Nähmaschinen mit ihren Ausstattungsmerkmalen und Eigenschaften näher vor. Im anschließenden Ratgeber erläutern wir, worauf beim Kauf zu achten ist und was eine gute Overlock-Maschine auszeichnet. Wir informieren über die verschiedenen Arten der Geräte und Stiche sowie über die korrekte Wartung. Antworten auf häufige Fragen liefern wir in unseren FAQs. Abschließend gehen wir auf die Overlock-Nähmaschinen-Tests der bekannten Testredaktionen Stiftung Warentest und Öko-Test ein.

4 Overlock-Nähmaschinen im ausführlichen Vergleich

Gritzner 788 Overlock-Nähmaschine
Marke
Gritzner
Nähprogramme
Zehn Programme
Max. Stichbreite
7 Millimeter
Max. Stichlänge
4 Millimeter
Differentialtransport
Obermesser abschaltbar
Nählicht
Fadenschneider
Nadeleinfädler
Vorteile
Integrierter Abfallbehälter, fünf verschiedene Nähfüße
Gewicht
7 Kilogramm
Fäden
Zwei, drei oder vier Fäden
Nadeln
Eine oder zwei Nadeln
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon265,99€ Ebay268,99€
JUKI MO-654DE Overlock-Nähmaschine
Marke
JUKI
Nähprogramme
Keine Angabe
Max. Stichbreite
6 Millimeter
Max. Stichlänge
4 Millimeter
Differentialtransport
Obermesser abschaltbar
Nählicht
Fadenschneider
Nadeleinfädler
Vorteile
Mit Easy-Snap-on-Fuß, Staubhülle
Gewicht
7 Kilogramm
Fäden
Zwei Fäden
Nadeln
Eine Nadel
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon599,00€ Ebay679,00€
Baby Lock Enspire Overlock-Nähmaschine
Marke
Baby Lock
Nähprogramme
Sechs Programme
Max. Stichbreite
9 Millimeter
Max. Stichlänge
4 Millimeter
Differentialtransport
Obermesser abschaltbar
Nählicht
Fadenschneider
Nadeleinfädler
Vorteile
JET-AIR-Einfädelsystem, automatische Fadenspannung
Gewicht
8,9 Kilogramm
Fäden
Zwei, drei oder vier Fäden
Nadeln
Eine oder zwei Nadeln
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon998,00€ Ebay998,00€
Janome 8002D Overlock-Nähmaschine
Marke
Janome
Nähprogramme
Keine Angaben
Max. Stichbreite
Keine Angaben
Max. Stichlänge
4 Millimeter
Differentialtransport
Obermesser abschaltbar
Nählicht
Fadenschneider
Nadeleinfädler
Vorteile
Einfädelschema, 5 Jahre Garantie
Gewicht
Keine Angaben
Fäden
Drei oder vier Fäden
Nadeln
Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon419,00€ Ebay419,00€
Abbildung
Modell Gritzner 788 Overlock-Nähmaschine JUKI MO-654DE Overlock-Nähmaschine Baby Lock Enspire Overlock-Nähmaschine Janome 8002D Overlock-Nähmaschine
Marke
Gritzner JUKI Baby Lock Janome
Nähprogramme
Zehn Programme Keine Angabe Sechs Programme Keine Angaben
Max. Stichbreite
7 Millimeter 6 Millimeter 9 Millimeter Keine Angaben
Max. Stichlänge
4 Millimeter 4 Millimeter 4 Millimeter 4 Millimeter
Differentialtransport
Obermesser abschaltbar
Nählicht
Fadenschneider
Nadeleinfädler
Vorteile
Integrierter Abfallbehälter, fünf verschiedene Nähfüße Mit Easy-Snap-on-Fuß, Staubhülle JET-AIR-Einfädelsystem, automatische Fadenspannung Einfädelschema, 5 Jahre Garantie
Gewicht
7 Kilogramm 7 Kilogramm 8,9 Kilogramm Keine Angaben
Fäden
Zwei, drei oder vier Fäden Zwei Fäden Zwei, drei oder vier Fäden Drei oder vier Fäden
Nadeln
Eine oder zwei Nadeln Eine Nadel Eine oder zwei Nadeln Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon265,99€ Ebay268,99€ Amazon599,00€ Ebay679,00€ Amazon998,00€ Ebay998,00€ Amazon419,00€ Ebay419,00€

Weitere interessante Vergleiche findet ihr in der folgenden Übersicht

NähmaschineBügelbrettBügeleisenDampfbügelstation

1. Gritzner 788 Overlock-Nähmaschine mit Abfallbehälter und fünf Nähfüßen

Mit der Overlock-Nähmaschine 788 von Gritzner ist es möglich, mit einer oder zwei Nadeln zu nähen. Außerdem bietet das Modell zehn Nähprogramme. Dazu zählen unter anderem eine Vier-Fäden-Sicherheitsnaht sowie der Rollsaum. Letzteren kannst du laut Hersteller mit zwei, drei oder vier Fäden nähen, ohne die Stichplatte zu wechseln. Demnach sind dehnbare Trikotnähte für die Maschine kein Problem. Für einen flüssigen Transport während des Arbeitens soll der Differentialtransport sorgen.

Fünf Nähfüße und weiteres Zubehör: Zum Lieferumfang des Gerätes gehören fünf Nähfüße. Außerdem zählen Zubehörbox, Pinzette, Abdeckhaube, Nadeln, Schraubendreher und Garnstopper zum Zubehör.

Die Stichlänge ist bei der Overlock-Nähmaschine 788 individuell einstellbar. Dank des eingebauten Freiarms lassen sich bestimmte Stoffe gemäß Hersteller einfacher verarbeiten. Das Obermesser kann demnach bei Bedarf einfach versenkt werden. Mithilfe des elektronischen Fußanlassers bestimmen Anwender die gewünschte Geschwindigkeit beim Nähen. Bei maximaler Geschwindigkeit schafft die Maschine bis zu 1.300 Stiche in der Minute.

Die Gritzner Overlock bietet einen integrierten Abfallbehälter, der die abfallenden Stoffstücke beim Versäubern auffängt. Das Einfädeln hat der Hersteller eigenen Angaben zufolge dank farblich gekennzeichneter Fadenwege einfach gestaltet. Die maximale Stichbreite der Nähmaschine beträgt 7 Millimeter und die maximale Stichlänge liegt bei 4 Millimetern. Das Gewicht des Modells beträgt 7 Kilogramm.

Was ist eine Stichplatte? Eine Stichplatte ist der Bereich auf der Overlock-Nähmaschine, auf dem die Nadel durch den Stoff sticht. Es gibt Stichplatten in unterschiedlicher Dicke und für verschiedene Stiche sowie Materialien.

FAQ

Erhalte ich die Maschine mit bereits eingefädeltem Garn?

Laut Amazon-Nutzern sind die Fäden bei dem Modell bereits eingefädelt.

Hat die Overlock eine Beleuchtung?

Ja, die Maschine hat ein LED-Licht, das die Nähfläche gut ausleuchten soll.

Hat das Modell einen Fadenabschneider?

Gemäß Amazon-Kunden ist die Gritzner 788 Overlock-Nähmaschine nicht mit einem Fadenabschneider ausgestattet.

Kann ich das Obermesser abschalten?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge ist das Obermesser zum Deaktivieren nach links ausstellbar.

Welche Garantie erhalte ich auf die Overlock-Nähmaschine 788 von Gritzner?

Der Hersteller gewährt eine Garantie von 2 Jahren auf das Gerät.

2. Overlock-Nähmaschine MO-654DE von JUKI mit Easy-Snap-on-Fuß

Die JUKI MO-654DE Overlock-Nähmaschine ist nach Herstellerangaben ein kompaktes Einsteigermodell für Hobbynäherinnen und -näher. Die Maschine bietet eine Einfädelhilfe für den Untergreifer. Außerdem hat sie einen Differentialtransport sowie Einstellmöglichkeiten für Stichlänge und Stichbreite. Die Maschine bewältigt gemäß Hersteller sowohl dicke als auch dünne und elastische Stoffe. Ein hochbelastbares Unter- und Obermessersystem bearbeitet demnach problemlos die Stoffe.

Einfacher Nähfußwechsel sowie Multifunktionsfuß: Die JUKI Overlock ist mit dem Easy-Snap-on-Fuß ausgestattet. Das soll für einen einfachen und schnellen Wechsel der verschiedenen Overlockfüßchen sorgen. Der Multifunktionsnähfuß ermöglicht dem Hersteller zufolge neben Overlocknähten das Anbringen von Gummibändern, Pailletten und Bändern an den Nähstücken.

Um das Einfädeln und die eigenhändige Fadenspannung zu erleichtern, hat die MO-654DE Farbmarkierungen. Es ist möglich, die Stichlängeneinstellung bis zu 4 Millimetern zu variieren. Die Stichbreite ist bis zu 6 Millimetern einstellbar. Die Einstellung erfolgt per Drehknopf. Als weitere Ausstattungsmerkmale hat die Overlock von JUKI ein Nählicht zur Ausleuchtung der Nähfläche und ein Ober- und Untermesser, um Stoffkanten zu schneiden.

Was ist eine Overlock-Nähmaschine? Dieses Gerät bietet Näherinnen und Nähern die Möglichkeit, in einem Arbeitsschritt zu schneiden und zu versäubern. Dadurch fransen Stoffkanten nicht aus, sondern haben einen sauberen Abschluss. Die Doppelfunktion des Schneidens und Versäuberns macht die Overlock-Maschine aus. Zahlreiche weitere Informationen zur Handhabung und Funktionsweise der Overlock-Nähmaschine liefern wir in unserem Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.

Nutzer erhalten das Modell mit einer Staubhülle zur Abdeckung. Die Overlock-Nähmaschine hat eine Leistung von 15 Watt und bietet eine Nähgeschwindigkeit von bis zu 1.500 Stichen pro Minute. Zum Lieferumfang gehören unter anderem zwei Garnkonen, vier Fadenablaufscheiben und etwas Werkzeug. Der Hersteller gewährt eine Garantie von 2 Jahren auf die Overlock-Nähmaschine.

FAQ

Kann ich den Nähfuß in der Höhe verstellen?

Gemäß Hersteller erfolgt die Nähfußliftung in zwei Stufen und der Nähfuß kann bis maximal 5 Millimeter angehoben werden.

Erhalte ich zur JUKI MO-654DE Overlock-Nähmaschine eine deutsche Bedienungsanleitung?

Ja, zum Lieferumfang gehört eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache.

Kann ich das Schneidmesser selbst wechseln?

Nach Angaben des Verkäufers ist der Wechsel der Schneidmesser einfach und du kannst sie selbst wechseln.

Wie schwer ist das Modell?

Die Maschine hat ein Gewicht von 7 Kilogramm.

Muss ich die Overlock-Maschine warten lassen?

Laut Amazon-Nutzern ist die Overlock-Nähmaschine MO-654DE von JUKI wartungsfrei. Hin und wieder reichen demnach ein paar Tröpfchen Öl aus.

3. Baby Lock Enspire Overlock-Nähmaschine mit Jet-Air-Einfädelsystem

Mit der Overlock-Nähmaschine Enspire von Baby Lock ist das Nähen wahlweise mit einer oder zwei Nadeln und zwei, drei oder vier Fäden möglich. Neben der automatischen Fadenspannung hat die Maschine sechs Nähprogramme, einen Differentialtransport und verstellbare Stichbreiten und Stichlängen. Die Einstellung der Stichlänge erfolgt mit einem Stellknopf auf Werte zwischen 0,75 und 4 Millimetern.

Mithilfe des Jet-Air-Systems ist das Einfädeln laut Hersteller denkbar einfach: Du wählst den entsprechenden Greiferfaden aus und packst diesen in die Einfädelöffnung. Anschließend den Knopf drücken und der Faden zieht sich bis in die Greiferspitze durch.

Der Nähfuß ist zweistufig verstellbar und kann bis zu 8 Millimetern angehoben werden. Das soll mehr Freiraum bieten, um dickere Stoffe oder mehrere Stofflagen zu versäubern. Zum Bearbeiten von röhrenförmigen oder geschlossenen Kleidungsstücken lässt sich das Messer mit einem Schalter ausschalten. Das Messer soll so weit absenkbar sein, dass es als Führungshilfe dienen kann. Einige technische Daten der Baby Lock Overlock-Nähmaschine lauten wie folgt:

  • Gewicht: 8,9 Kilogramm
  • Stiche: 1.500 pro Minute
  • LED-Licht: Zur Ausleuchtung der Nähfläche
  • Zubehörfach: Unter anderem mit Pinzette, Nadeln und Ersatznadelschrauben
Wie viele Stichprogramme hat eine Overlock? Je nach Modell bieten die Geräte verschiedene Sticharten. Es ist möglich, die Stich- beziehungsweise Nähprogramme manuell oder per Programmsteuerung auszuwählen. Bei den Overlock-Nähmaschinen stehen meist sechs bis 14 Nähprogramme zur Verfügung.

FAQ

Ist der Stoffrestebehälter Bestandteil des Lieferumfangs?

Nein, gemäß Verkäuferangaben bei Amazon ist der Stoffrestebehälter separat zu erwerben.

Muss ich eine Einstellung ändern, um Rollsaum zu nähen?

Nach Angaben des Amazon-Verkäufers ist eine Nadel herauszunehmen, um die Einstellungen für den Rollsaum vorzunehmen.

Ist das Messer bei der Baby Lock Enspire Overlock-Nähmaschine abschaltbar?

Ja, es besteht die Möglichkeit, das Messer bei Bedarf mithilfe eines Schalters am Gerät auszuschalten.

Wie lange gewährt Baby Lock Garantie auf die Maschine?

Nutzer erhalten eine Garantie von 2 Jahren auf die Overlock-Nähmaschine Enspire von Baby Lock.

Wo kann ich die Maschine warten lassen?

Amazon-Kundenangaben zufolge nehmen niedergelassene Nähmaschinen- und Overlockmaschinen-Händler die Wartung vor.

4. Janome 8002D Overlock-Nähmaschine mit Rollsaumfunktion und 5 Jahren Garantie

Die Janome 8002D Overlock-Nähmaschine ist dem Hersteller zufolge ein Einsteigergerät, das einfach zu handeln ist und schöne Overlocknähte näht. Es hat demnach für verschiedenste Einsatzmöglichkeiten einen Differentialtransport und eine Rollsaumfunktion. Das Einfädeln der Fäden soll dank des Einfädelschemas relativ einfach sein. Es besteht wahlweise die Möglichkeit, mit drei oder vier Fäden zu arbeiten. Die dreifädige Variante eignet sich laut Hersteller zum Versäubern und die vierfädige Version hat demnach eine integrierte Sicherheitsnaht.

Lange Garantiezeit: Nach Herstellerangaben auf der Unternehmenswebseite gewährt Janome eine Garantie von 5 Jahren auf das Gerät.

Die Schnittbreite ist zwischen 3 und 5 Millimetern wählbar, während die Stichlänge maximal 4 Millimeter beträgt. Die Regler für die Stichlänge und den Differentialtransport sind außenliegend und nach Angaben des Herstellers gut zu bedienen. Die Overlock-Nähmaschine 8002D arbeitet mit maximal 1.200 Stichen pro Minute. Zum Gerät gehört folgendes Zubehör:

  • 2 x Schraubendreher
  • 1 x Pinzette
  • 1 x Nadelsatz
  • 1 x Netzkabel inklusive Fußanlasser
  • 1 x Bedienungsanleitung
Was ist ein Overlockstich? Bei einem Overlockstich oder einer Overlocknaht erfolgt das Vernähen von zwei Stoffstücken mit mehr als zwei Fäden. Mit einer Overlock-Nähmaschine ist es möglich, den Overlockstich in einem einzigen Arbeitsgang auszuführen und die Stoffe miteinander zu verbinden und gleichzeitig zu versäubern.

FAQ

Sind die Fäden bei Lieferung bereits eingefädelt?

Gemäß Amazon-Kunden ist die Janome 8002D Overlock-Nähmaschine mit weißem Garn bereits voreingefädelt.

Ist die Overlock-Nähmaschine 8002D von Janome mit einem ausschaltbaren Messer ausgestattet?

Ja, die Overlock hat ein ausschaltbares Obermesser.

Kann ich mit einem Freiarm nähen?

Laut Amazon-Kunden hat das Modell keinen Freiarm.

Hat die Overlockmaschine eine integrierte Beleuchtung?

Ja, die Maschine ist mit einer Beleuchtung am Nähfeld ausgestattet.

Wo finde ich das Einfädelschema?

Das Einfädelschema befindet sich hinter der Abdeckung.

5. Overlock-Nähmaschine L 450 von Bernina mit Fadenkontrolle und zwei LEDs

Bei der Bernina L 450 Overlock-Nähmaschine stehen 16 Stichmuster sowie ein stufenlos einstellbarer Differentialtransport für die verschiedenen Stoffarten und Stoffstärken zur Verfügung. Dank dieser Technik gehören laut Hersteller wellige Nähte der Vergangenheit an. Demnach ist es möglich, die Einstellung des Differentialtransports sowie die Stichlänge während des Nähvorgangs vorzunehmen. Das Modell ist mit zwei LED-Leuchten ausgestattet, die die Nähfläche gut ausleuchten sollen. Die Lampen befinden sich im Bereich der Greifer- und Nadelfäden.

Patentierte Fadenkontrolle: Die Overlock L 450 ermöglicht dem Hersteller zufolge aufgrund der patentierten Fadenkontrolle eine Zeit- und Arbeitsersparnis. Demnach ist es nur einmal erforderlich, die Fadenspannung einzustellen – selbst bei anschließend veränderter Schnittbreite und Materialstärke.

Die Vier-Faden-Overlock-Nähmaschine von Bernina ist mit farblich markierten Einfädelwegen ausgestattet, um das Einfädeln des Garns zu vereinfachen. Zusätzlich ist die Fadenführung im Greiferdeckel nochmals ersichtlich. Den Faden kannst du nach Herstellerangaben mit der Untergreifereinfädelautomatik einfach und schnell einfädeln. Als Unterstützung sollen zudem der offene, farbig markierte Fadenweg und die Handrad-Positionsanzeige dienen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Nähmaschine und einer Overlock-Maschine? Die Overlock-Maschine ist ein spezielles Gerät zum Abschneiden und direkten Versäubern der Stoffe. Das verhindert ein Ausfransen des Stoffes. Mit der „normalen“ Nähmaschine ist es je nach Ausstattung möglich, Knöpflöcher zu nähen, Bänder, Taschen oder Blenden anzunähen, mitten auf dem Stoff zu arbeiten oder Reißverschlüsse einzunähen.

Nutzer können zum Versäubern und Nähen zwischen zwei, drei oder vier Fäden wählen. Die Schnittbreite ist zwischen 3 und 9 Millimetern regulierbar. Mithilfe des Fußpedals ist es möglich, die Geschwindigkeit der Overlock-Maschine zu regulieren, die maximal 1.200 Stiche pro Minute beträgt.

FAQ

Eignet sich die Bernina L 450 Overlock-Nähmaschine für Strick- und Stretchstoffe?

Ja, gemäß Hersteller eignet sich die Maschine für diese beiden Stoffarten.

Wie lange gewährt Bernina eine Garantie auf die Maschine?

Die Herstellergarantie beträgt 2 Jahre.

Hat die Overlock-Maschine eine Freiarmfunktion?

Nein, die Overlock-Nähmaschine L 450 von Bernina hat keine Freiarmfunktion.

Kann ich bei der Maschine einen Fadenabschneider nutzen?

Ja, dieser befindet sich direkt an der Abdeckung des Geräts.

Ist die Maschine mit einem Stoffauffangbehälter versehen?

Ja, die Bernina Overlock hat einen Stoffauffangbehälter.

6. Veritas Elastica Overlock-Nähmaschine – Gerät für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Overlock-Nähmaschine Elastica von Veritas schneidet, kettelt und näht in einem Arbeitsschritt. Nahtabschlüsse und Bundnähte soll die Maschine bei verschiedenen Stoffarten sauber verarbeiten. Sie vernäht dem Hersteller zufolge dicke Stoffe wie Jeans, Mantelstoff oder Leder. Dafür hat er nach eigenen Angaben den Nadelstand relativ hoch angesetzt. Die Maschine ist mit zwei, drei oder vier Fäden nutzbar und eignet sich laut Hersteller für Nähanfänger und fortgeschrittene Näherinnen und Näher.

Die Nähfüße des Modells sollen einfach auszuwechseln sein. Die Geschwindigkeit der Overlock-Maschine kannst du zwischen 75 und 1.000 Stichen pro Minute elektronisch variieren und zudem zwischen zwölf Sticharten wählen. Das Messer ist bei Bedarf wegklappbar, sodass laut Hersteller die Möglichkeit besteht, mit der Maschine ausschließlich zu nähen. Weitere Ausstattungsmerkmale sind demnach folgende:

  1. Differentialtransport für eine gerade Führung der verschiedenen Stoffe und eine saubere Verarbeitung
  2. Auffangbehälter für abgeschnittene Stoffreste
  3. Individuell einstellbare Schnittbreite und Stichlänge
  4. Fadenabschneider als Ersatz der Schere
Über den Hersteller: Veritas wurde 1855 in Dresden gegründet und gehört zu den größten Nähmaschinenherstellern in Deutschland und Europa. Neben Nähmaschinen produziert und vertreibt das Unternehmen Overlock- und Stickmaschinen in den verschiedensten Ausführungen.

Für das Einfädeln hat die Elastica von Veritas farblich markierte Fadenführungen. Der Hersteller verspricht zudem Markennadeln von hoher Qualität sowie einen starken Motor. Diese Eigenschaften sorgen demnach für ein sehr gutes Nähergebnis sowie eine gleichbleibend hohe Durchstichkraft bei verschiedensten Stoffen und Materialien. Die Overlock-Nähmaschine kommt mit umfangreichem Zubehör. Unter dem Stoffauffangbehälter befindet sich ein Zubehörfach zur Aufbewahrung von Pinzetten, Schraubendrehern oder Obermesser.

FAQ

Ist der Nähfußdruck bei der Veritas Elastica Overlock-Nähmaschine einstellbar?

Gemäß Verkäuferangaben bei Amazon ist der Nähfußdruck einstellbar.

Sind Covernähte mit der Maschine möglich?

Nein, die Overlock-Nähmaschine Elastica von Veritas ist eine reine Overlock-Nähmaschine.

Hat das Gerät eine Freiarmfunktion?

Nein, bei der Maschine ist Freiarmnähen nicht möglich.

Bekomme ich eine Garantie auf die Overlock-Maschine?

Veritas gewährt eine Garantie von 3 Jahren auf das Gerät.

Erhalte ich bei der Lieferung eine Abdeckhaube?

Ja, zum Lieferumfang gehört eine Maschinenhaube zum Abdecken.

7. Overlock-Nähmaschine 4234D von Brother – zwei Nadeln mit eigenem Einfädler

Die Brother 4234D ist eine Zwei-, Drei- oder Vier-Faden-Overlock-Nähmaschine. Gemäß Hersteller liefert sie dank des Differentialtransports ein sehr gutes Nahtbild. Neben den Overlockstichen kannst du unter anderem einen Blindsaum, einen Rollsaum oder Flachnähte nähen. Eine Blindstichnaht ist von außen nicht als Naht erkennbar. Sie kommt häufig beim Säumen von Hosen, Röcken oder Kleidern zum Einsatz und wirkt sehr elegant.

Die Stichbreite ist bei dem Modell von 5 bis 7 Millimetern einstellbar. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Stichlänge einzustellen. Nach Herstellerangaben bearbeitet die Maschine nahezu alle Stoffarten. Dickere Stoffe werden demnach mithilfe des Differentialtransports über die Nähfläche geführt, um das gewünschte Nahtbild zu erhalten.

Nadeleinfädler für beide Nadeln: Die zwei Nadeln der Overlock von Brother sind jeweils mit einem eigenen Nadeleinfädler ausgestattet.

Bei der 4234D von Brother ist es möglich, den Nähfußandruck zu regulieren und das Obermesser bei Bedarf zu versenken. Außerdem kann das Nähen mit Freiarm erfolgen. Der Arbeitsbereich wird durch ein LED-Licht laut Hersteller gut ausgeleuchtet. Der von der Maschine abgeschnittene Stoff fällt in den Auffangbehälter. Er dient gleichzeitig als Aufbewahrungsfach für das Fußpedal. Die Maschine hat eine vierfarbig codierte Fadenführung, die das Einfädeln erleichtern soll.

Für wen eignet sich eine Overlock-Nähmaschine? Für Hobbyschneiderinnen und -schneider sowie Profi-Näherinnen und -Näher ist eine Overlock-Maschine eine sehr gute Ergänzung zur Nähmaschine. Der Vorteil einer solchen Maschine ist die Kombination mehrerer Arbeitsschritte.

Der Greifer des Modells ist mit einer Einfädelhilfe ausgestattet und die Teleskop-Fadenführung besteht aus Metall. Die Brother Overlock bietet dem Hersteller zufolge eine Sicherung des Fadens gegen Verdrehen. Zum einfachen Transport ist sie mit einem Tragegriff versehen und zum Schutz vor Staub gehört eine Abdeckhaube zum Lieferumfang. Eine DVD mit einer ausführlichen Bedienungsanleitung ist ebenfalls Zubehör der Overlock-Maschine.

FAQ

Welche Garantie gewährt Brother auf die Maschine?

Der Hersteller gewährt eine Garantie von 3 Jahren auf die Brother 4234D Overlock-Nähmaschine.

Kann ich Standard-Nähnadeln verwenden?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge ist es möglich, mit Standard-Nähnadeln zu arbeiten.

Kann ich mit dem Modell Biesen nähen?

Ja, laut Hersteller ist es möglich, mit der Overlock Biesen zu nähen. Das sind schmale, bis einen Zentimeter breite, abgesteppte Falten. Sie sind auf der rechten Stoffseite sichtbar und verlaufen dekorativ in Gruppen von drei oder mehr Biesen parallel – meist auf Blusen oder Hemden. Neben der Dekoration von Kleidungsstücken können Biesen dazu dienen, die Breite eines Nähstücks zu verringern.

Hat die Brother 4234D Overlock-Nähmaschine eine automatische Fadenspannung?

Nein, das Gerät ist nicht mit dieser Option ausgestattet.

Kann ich das Zubehör in der Maschine verstauen?

Die Brother Overlock hat ein Zubehörfach zur Aufbewahrung der Nähutensilien.

8. Singer Professional 5 Overlock-Nähmaschine mit zwölf Programmen und fünf Fäden

Die Overlock-Nähmaschine Professional 5 von Singer kann laut Hersteller nicht nur versäubern, schneiden und nähen, sondern bietet zwölf professionelle Stichprogramme. Dazu gehören unter anderem ein Doppelkettenstich, verschiedene Sicherheitsnähte, zwei Rollsäume, mehrere Covernähte und ein Drei-Faden-Flatlock. Nahezu alle Materialien soll die Maschine schneiden und versäubern können. Der Differentialtransport sorgt nach Herstellerangaben dafür, dass die verschiedenen Stoffarten und Stoffstärken sauber über die Nähfläche laufen.

Bis zu fünf Fäden auswählen: Du kannst wahlweise mit zwei, drei, vier oder fünf Fäden nähen. Der Hersteller verspricht die Möglichkeit von Sticharten, die sonst nur bei gekauften Kleidungsstücken zu finden sind.

Die Maschine ist mit drei Nadeln ausgestattet, sodass es möglich ist, mit einer, zwei oder drei Nadeln zu nähen. Außerdem soll das Gerät einfach zu bedienen sein. Das Einfädeln des Garns ist gemäß Hersteller aufgrund der farbig markierten Fadenwege sehr einfach. Das Obermesser ist bei Bedarf wegklappbar. Die Stichlänge ist von einem bis 4 Millimeter von außen einstellbar, die Nahtbreite kann zwischen 5 und 7 Millimetern variieren. Diese Features bietet die Maschine nach Herstellerangaben außerdem:

  • Einstellbarer Nähfußdruck
  • Automatische Fadenspannung
  • Nähgeschwindigkeit von bis zu 1.300 Stichen pro Minute
  • Extra hohe Nähfußposition
Was bedeutet Overlock? Der Begriff Overlock kommt aus dem Englischen – abgeleitet vom Verb „to lock“, was in der Übersetzung „sperren“ bedeutet. „Over“ als Bestandteil des Begriffes Overlock beutet, dass bei diesen Maschinen über einer Kante gearbeitet wird. Der Oberfaden ist bei der Overlock-Maschine gesperrt, während bei der „normalen“ Nähmaschine die Blockierung beim unteren Faden liegt.

FAQ

Muss ich immer mit fünf Garnkonen nähen?

Nein, es ist möglich, nur mit zwei Konen zu nähen.

Erhalte ich eine Garantie auf das Modell?

Ja, die Garantie beträgt 2 Jahre.

Welche Nadeln benötige ich für die Overlock-Nähmaschine Professional 5 von Singer?

Es reichen normale Nähnadeln für die Nähmaschine aus.

Ist das Modell eine Kombination aus Overlock und Coverlock?

Amazon-Kundenangaben zufolge handelt es sich bei der Singer Professional 5 Overlock-Nähmaschine um eine Kombination aus Overlock- und Coverlock-Maschine.

Hat die Maschine einen Auffangbehälter für Stoffreste?

Ja, das Modell ist mit einem Auffangbehälter ausgestattet.

Overlock-Nähmaschine TestWas ist eine Overlock-Nähmaschine?

Mit einer Overlock-Nähmaschine lassen sich mehrere Arbeitsschritte in einem Arbeitsgang durchführen. Es besteht die Möglichkeit, mit der Maschine zu schneiden, zu versäubern und zu nähen. Beim Schneiden werden überschüssige Nahtzugaben oder Stoffteile sauber abgeschnitten. Um ein Ausfransen zu verhindern, versäubert die Overlock-Maschine das Nähstück direkt. Das Ergebnis ist ein sauberer Abschluss.

Die Overlock-Maschine arbeitet mit mehreren Fäden. Das Minimum liegt bei drei Fäden und das Maximum bei den gängigen Overlockmaschinen beträgt fünf Fäden. In der Regel sind die meisten Overlocks mit zwei Nadeln ausgestattet, manche haben drei Nadeln.

Neben der Nähnadel ist ein kleines Messer integriert, das als Obermesser bezeichnet wird. Es schneidet den überschüssigen Stoff ab. Overlock-Nähmaschinen bieten den Vorteil, dass sie mehrere Arbeitsschritte in einem erledigen und eine sinnvolle Ergänzung zur Nähmaschine sind. Vor allem Vielnäherinnen und -näher profitieren häufig vom Einsatz einer Overlock-Maschine.

Von Profis bis zum Hobby-Bereich: Overlock-Maschinen wurden früher nur im industriellen und gewerblichen Bereich verwendet. Im Laufe der Jahre wurden die Maschinen erschwinglicher, weshalb heute viele Hobbynäherinnen und -näher auf die Overlock-Maschine als sinnvolle Ergänzung beim Nähen zurückgreifen.

Wie ist eine Overlock-Nähmaschine aufgebaut?

Der Aufbau der Overlocks ähnelt sich. Die wichtigsten Bestandteile sind folgende:

  • Im Garnrollenständer befinden sich die Garnkonen.
  • Durch den Galgenbaum werden die Fäden gezogen. Er soll ein gleichmäßiges Abrollen des Garns ohne Verknoten ermöglichen.
  • Mit den Spannungsscheiben ist es in der Regel möglich, die Spannung für jeden Faden individuell einzustellen.
  • Ein Rädchen sorgt für die Einstellung der Stichlänge.
  • Der Differentialtransport steuert – wenn vorhanden – die Transportgeschwindigkeit des Stoffes.
  • Unter dem Nähfuß mit den Nadeln wird der Stoff entlanggeführt.
  • Die Greifer stellen die Verknotung der Fäden und damit die Naht her.
  • Das Messer dient dem Abschneiden des Stoffes.
Wichtig: Für eine reibungslose Funktion der Overlock-Nähmaschine ist es wichtig, die Fäden genau und sorgfältig einzufädeln. Dazu dient in der Regel ein bestimmtes Farbkonzept. Einige Modelle bieten ein automatisches Einfädelsystem.

Wie funktioniert die Overlock-Nähmaschine?

Overlock-Nähmaschine VergleichDie Overlock-Maschine führt drei Arbeitsschritte in einem aus. Sie näht, schneidet ab und versäubert gleichzeitig die Schnittkanten. Overlocks arbeiten mit mehreren Nadeln und mehreren Fäden sowie zwei Messern. Es sind hauptsächlich diese Sticharten wählbar, die wir in einem der nachfolgenden Abschnitte näher erläutern:

  1. Rollsaum
  2. Kettenstich
  3. Savety-Naht
  4. Flatlock

Die Overlocks arbeiten mit mindestens zwei Nadeln und zwei Greifern. Letztere sind dafür zuständig, Fäden um die Stoffkante zu schlingen, um einen sauberen Nahtabschluss zu erhalten. Entsprechend der gewählten Stichart variiert die Anzahl der Nadeln und Fäden. Abhängig von der Anzahl der Garnkonen beziehungsweise Garnrollen ist das Nahtergebnis unterschiedlich. So sieht der Kettenstich mit drei Fäden anders aus als der Kettenstich mit fünf Fäden.

Die beiden Messer, das Untermesser und das Obermesser, schneiden den Stoff entsprechend ab. Das Obermesser lässt sich in der Regel bei Bedarf wegklappen, wenn das Abschneiden des Stoffs nicht erforderlich ist. Das Untermesser ist fest und verbleibt an seinem Platz. Die meisten Overlock-Maschinen verarbeiten die gängigen Stoffarten wie Jeansstoffe, Leder, Baumwolle, Jersey oder elastische Stoffe.

Weitere Funktionen möglich: Je nach Ausführung der Overlock-Maschine zeichnet sie sich durch verschiedene weitere Funktionalitäten aus. Dazu zählen der Differentialtransport oder die elektronische Geschwindigkeitsregulierung mit dem Fußpedal der Maschine.

Welche Stichlänge verwende ich für welche Näharbeiten?

Die Stichlänge ist bei den meisten Overlocks regulierbar und liegt in der Regel bei maximal 4 Millimetern. Mit etwas Erfahrung findest du heraus, welche Stichlänge sich für bestimmte Näharbeiten am besten eignet. Einige allgemeine Tipps sind folgende:

  • Für Garnkräuselungen eignet sich eine hohe Stichlänge.
  • Eine niedrige Stichlänge ist für stabile Nähte sinnvoll.
  • Eine erhöhte Stichlänge bietet sich bei festeren Materialien wie Kunstleder oder Wachstuch an, um ein Einreißen zu vermeiden.
  • Feine Stoffe erfordern für ein sauberes Nähen kleinere Stiche.
  • Elastisches Material benötigt möglichst dehnbare Stiche oder eine höhere Stichlänge.
Grundsätzlich gilt: Je länger der Stich, desto lockerer ist die Naht. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass eine geringere Stichlänge eine festere Naht zum Ergebnis hat.

Der Unterschied zwischen der Overlock-Nähmaschine und einer Nähmaschine

UnterschiedeDie Nähmaschine kommt zur Bearbeitung, Änderung und zur Erstellung von Kleidungsstücken, Gardinen oder Deko-Artikeln zum Einsatz. Während beispielsweise mit der „normalen“ Nähmaschine das Nähen von Knopflöchern oder das Einnähen von Reißverschlüssen möglich ist, kann dies die Overlock nicht. Letztere Maschine ist eine Ergänzung zur Nähmaschine, da sie nicht die Arbeiten einer Nähmaschine erledigen kann. Dafür erledigt die Overlock-Nähmaschine, wie bereits erläutert, mehrere Arbeitsschritte auf einmal.

Was kann die Overlock-Maschine nicht?

Eine Overlock-Nähmaschine ist kein Ersatz für die Nähmaschine, da sie die folgenden Näharbeiten nicht ausführen kann:

  • Knopflöcher nähen
  • Zickzack-Stiche
  • Reißverschlüsse einnähen
  • Nähte mitten im Stoff
  • Einfassungen nähen
  • Annähen von Blenden, Taschen oder Schrägbändern
  • Heften und Stopfen

Die Vor- und Nachteile der Overlock-Nähmaschine

Während die Nähmaschine die Grundausstattung von Profi- und Hobbynähern ausmacht, ist die Overlock-Nähmaschine nicht so häufig vertreten. Doch wer viel näht und Kleidungsstücke oder Gardinen ändert, schafft sich über kurz oder lang eine Overlock-Maschine an, um in einem Arbeitsgang zu schneiden, zu versäubern und zu nähen. Allerdings sind diese Maschinen recht teuer im Anschaffungspreis, weshalb du im Vorfeld den Kosten-Nutzen-Faktor abwägen solltest. Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, stellen wir im Folgenden die Vor- und Nachteile der Overlock-Nähmaschine gegenüber.

Die Vor- und Nachteile der Overlock-Nähmaschine

  • Mehrere Arbeitsschritte in einem
  • Saubere Nähte und Abschlusskanten
  • Mögliche Deko-Nähte
  • Verarbeiten von elastischen und dickeren Stoffen
  • Gleichzeitiges Vernähen mit mehreren Fäden
  • Relativ teuer in der Anschaffung
  • Etwas anspruchsvollere Bedienung
  • Etwas schwieriges Einfädeln
  • Eventuell spezielle Overlock-Nadeln nötig

Die Overlock-NähmaschineDie verschiedenen Arten der Overlock-Nähmaschinen

Bei den Maschinen gibt es zwei Arten:

  • Die klassische Overlock-Nähmaschine
  • Die Overlock-Coverlock-Nähmaschine

Der grundlegende Unterschied zwischen den beiden Arten ist der, dass das Nähen mit der Coverlock-Nähmaschine auch in der Mitte eines Stoffstückes oder Kleidungsstückes möglich ist.

Im Gegensatz zur klassischen Overlock-Maschine besitzt die Coverlock kein Messer, um den überstehenden Stoff abzuschneiden. Das heißt, die Coverlock-Maschine ist eine Versäum-Maschine. Die Maschine arbeitet mit bis zu drei Nadeln und eignet sich sehr gut für elastische und dehnbare Stoffe.

Wie die Overlock ist die Coverlock-Maschine ebenfalls mit einem Differentialtransport ausgestattet. Ein Unterschied der beiden Maschinen: Bei der Coverlock ist der Abstand zwischen den Nadeln verstellbar, bei der Overlock-Nähmaschine wird die Breite der Naht über die Einstellung der Stichart und Stichbreite reguliert.

Was ist Versäumen beziehungsweise Säumen? Beim Säumen erfolgt das ein- oder mehrfache Umschlagen des zu verarbeitenden Stoffes und es entsteht mit bestimmten Stichen ein sogenannter Saum. Das ist eine vernähte Stoffkante, die das Ausfransen des Stoffes verhindern soll.

Die verschiedenen Sticharten einer Overlock-Nähmaschine

Neben den für die Overlock-Maschine typischen Nahtarten gibt es Modelle, die weitere Nähte bieten. Nachfolgend die verschiedenen Sticharten der Overlock-Maschinen:

  • Die zweifädige Naht: Sie ist bei leichten Stoffen gut geeignet, ist allerdings nicht so haltbar wie die drei- oder vierfädigen Nähte.
  • Die dreifädige Naht: Diese Naht kommt vor allem zum Einsatz, wenn unterschiedliche Materialien zu versäubern sind. Zudem eignet sich diese Naht, um weniger beanspruchte Schließnähte zu nähen.
    Häufige Verwendung: Die dreifädige Naht finden wir häufig an den Nähten von Hemden, T-Shirts und Blusen.
  • Die vierfädige Naht: Diese Naht dient als Verbundnaht und ist als Vier-Faden-Überwendlichtnaht oder imitierte Sicherheitsnaht bekannt. Sie ist zum Versäubern und Zusammennähen von elastischen oder groben Stoffen und Materialien geeignet.
  • Die Flatlocknaht: Die flache Flatlocknaht wird mit zwei oder drei Fäden genäht und dient häufig als Falten-, Zier- oder Verbindungsnaht. Durch die Veränderung der Fadenspannung verändert die Naht ihr Aussehen.
  • Der Rollsaum: Dieser Saum ist in der Regel dreifädig, manchmal zweifädig. Mit der Naht lassen sich feine oder leichte Stoffe versäubern.
  • Die Safety-Naht: Die Safety-Naht ist eine Sicherheitsnaht, die sich aus zwei Fäden, einer zweifädigen Doppelkettenstichnaht oder einer dreifädigen Kantenversäuberungsnaht zusammensetzt.
  • Der Doppelkettenstich: Von unten sieht diese Naht aus wie eine Kette, deshalb der Name. Materialien wie Jeans oder Baumwollstoffe lassen sich damit zusammennähen.

Kaufkriterien – die wichtigen Faktoren beim Kauf einer Overlock-Nähmaschine

InformationBeim Kauf einer Overlock-Nähmaschine sind verschiedene Kriterien zu beachten. Dazu zählen unter anderem:

  1. Die Einfädelhilfe: Die meisten Overlock-Maschinen arbeiten mit drei oder vier Fäden. Diese einzufädeln, kann eine Herausforderung darstellen. Um das Einfädeln einfach zu gestalten, zeigen Hersteller farblich den korrekten Einfädelweg an der Maschine auf. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die Maschine diese farblichen Markierungen aufweist.
  2. Der Differentialtransport: Dieser verhindert, dass sich vor allem elastische und dünne Stoffe beim Nähen zusammenziehen und es zu Wellen in der Abschlussnaht kommt.
  3. Die Bedienbarkeit: Eine Bedienungsanleitung auf Deutsch oder Videos zum richtigen Umgang mit der Maschine sind von Vorteil. Zur leichten Bedienbarkeit trägt zudem bei, ob sich die Einstellungen einfach über Drehschalter vornehmen lassen oder ob der Hersteller die Vorgehensweise Schritt für Schritt einfach und verständlich beschreibt.
  4. Die einstellbare Fadenspannung: Eine integrierte Fadenspannautomatik verhindert, dass der Faden zu stramm gespannt oder zu locker ist. Das heißt, die Overlock-Maschine passt die Fadenspannung automatisch an das gewählte Programm an und verhindert die vorab genannte Problematik.
  5. Die Anzahl der Nadeln: Die meisten Overlocks arbeiten mit zwei Nadeln, einige mit drei oder mehr Nadeln. Es gilt: Je mehr Nadeln eine Overlock-Nähmaschine hat, desto fester und stabiler die Nähte.
  6. Die Anzahl der Fadenspulen: Bezeichnend für die Overlock-Maschinen sind die auf den Spulenträgern platzierten Fadenspulen. Durch die Anzahl der Fäden entstehen unterschiedliche Stichvarianten.
    Zwischen drei und fünf Spulen: Die meisten Overlocks sind mit drei oder vier Fadenspulen ausgestattet, manche arbeiten mit fünf Spulen.
  7. Overlock-Nähmaschine bestellenDie Anzahl der Stichprogramme: Je nach Gerät bietet die Overlock-Nähmaschine verschiedene Sticharten, um die Näharbeiten so einfach wie möglich sowie flexibel zu gestalten. Die Auswahl erfolgt entweder manuell oder per Programmsteuerung. Einfache Overlocks bieten in der Regel sechs Nähprogramme, höherwertige Maschinen teilweise bis zu 14 Programme.
  8. Die Aufspulautomatik: Mit dieser Funktion spult die Overlock den Unterfaden automatisch auf. Ein Feature, das dir die Handhabung vereinfacht.
  9. Das Messer: Mit dem Obermesser wird überflüssiger Stoff abgeschnitten. Doch nicht immer möchten Nutzer schneiden, sodass es sinnvoll ist, das Obermesser wegzuklappen oder zu deaktivieren. Die meisten Hersteller bieten bei ihren Maschinen diese Möglichkeit.
  10. Der Nähfuß: Nicht bei allen Overlock-Nähmaschinen besteht die Möglichkeit, den Nähfuß zu verstellen. Das ist jedoch ein sinnvolles Feature, wenn unterschiedliche Stoffe zu nähen sind. Vor allem bei dicken Stoffen ist ein höhenverstellbarer Nähfuß sehr hilfreich.
  11. Das Zubehör: Manche Hersteller liefern mit der Maschine verschiedene Nadeln, Werkzeuge für die Wartung und kleinere Reparaturen oder verschiedene Nähfüße. Welches Zubehör im Lieferumfang enthalten beziehungsweise separat zu erwerben ist, führen die Hersteller meist in ihren Produktbeschreibungen auf.
Für wen eignet sich die Overlock-Maschine? Nutzer, die regelmäßig nähen und Kleidungsstücke ändern, sind mit der Overlock-Nähmaschine gut beraten. Die Maschine ist die ideale Ergänzung zur Nähmaschine, um die Arbeiten an den Stoffrändern vorzunehmen. Vor allem zum Kürzen von Gardinen, Kleidungsstücken oder anderem Nähgut ist die Overlock-Nähmaschine eine gute Wahl.

Die Overlock-Maschine richtig pflegen und warten

Die Pflege und Wartung ist das A und O für die Lebensdauer und Funktionalität der Maschine. Bei einer seltenen Nutzung des Geräts verstaubt sie, was zu Störungen beim Schneiden, Nähen und Versäubern führen kann. Deshalb ist es sinnvoll, die Maschine regelmäßig zu säubern und zu pflegen. Wird die Maschine nicht benutzt, ist es sinnvoll, diese abzudecken. Eine entsprechende Staubhaube ist oftmals Bestandteil des Lieferumfangs.

Bitte beachten: Vor der Reinigung der Overlock-Nähmaschine ist es wichtig, das Gerät vom Stromkreis zu trennen.

Bei der regelmäßigen Reinigung ist es sinnvoll, Bauteile wie Spule, Nadel, Garn, Nähfuß, Garnrollenhalter oder Greifersystem abzunehmen. Staub- und Schmutzpartikel sind mit einem weichen, fusselfreien Tuch oder einem dünnen Pinsel entfernbar. Außerdem sind die Ritzen in der Maschine von Fadenresten und Flusen zu befreien. Das kann mit einem feinen Pinsel oder dem Staubsauger erfolgen.

Ein Wattestäbchen kann für die Reinigung der Bauteile und Ritzen ebenfalls zum Einsatz kommen. Nach der Reinigung des Geräts die Bauteile wieder an die entsprechenden Stellen setzen. Wichtig ist, dass sich keine losen Teile in der Overlock-Maschine befinden. Für die Außenreinigung ist ein fusselfreies, weiches Tuch ideal.

Vor Öl und Feuchtigkeit schützen: Die Overlock-Nähmaschine dürfen Nutzer keinesfalls ölen! Vor Feuchtigkeit ist die Maschine ebenfalls zu schützen.

FrageFAQ – häufig gestellte Fragen rund um die Overlock-Nähmaschine

Was kostet eine Overlock?

Für eine gute Overlock-Nähmaschine musst du mit einer Investition eines unteren dreistelligen Betrages rechnen. Zudem gibt es günstigere Modelle sowie weitaus teurere Geräte, die sich im oberen dreistelligen Bereich bewegen.

Gibt es eine Alternative zur Overlock?

Eine Overlock-Maschine ersetzt nicht die Nähmaschine und umgekehrt kann die Nähmaschine nicht die Arbeiten der Overlock-Nähmaschine durchführen. Um saubere und akkurate Nähte zu erhalten, sollten Profinäherinnen und -näher zu einer Overlock-Maschine greifen. Eine Alternative zur Overlock sind die Coverlock-Nähmaschinen, die wir in einem Abschnitt bereits näher vorgestellt haben.

Wie fädele ich bei der Overlock-Nähmaschine ein?

Das Einfädeln bei einer Overlock gestaltet sich vor allem für Einsteiger relativ schwierig. Die meisten Maschinen sind mit einer Einfädelhilfe ausgestattet, die farblich die Fadenführung kennzeichnet. Das soll für ein einfacheres Einfädeln der verschiedenen Fäden sorgen.

Hat die Stiftung Warentest einen Overlock-Nähmaschinen-Test durchgeführt?

Stiftung Warentest UrteilDie Stiftung Warentest, die die verschiedensten Produkttests durchführt, ist bei den Verbrauchern recht beliebt. Sie unterstützt sie in ihren Kaufentscheidungen und zeigt den einen oder anderen Makel auf. Gleichzeitig hebt die Testredaktion die guten Eigenschaften des getesteten Produkts hervor. Einen Overlock-Nähmaschinen-Test gibt es von der Testredaktion bisher nicht. Wenn das Verbraucherportal in der nächsten Zeit einen solchen Test durchführt, veröffentlichen wir an dieser Stelle das Testergebnis.

Allerdings hat die Stiftung Warentest Nähmaschinen auf ihr Können untersucht. Im April 2020 wurden insgesamt 13 Maschinen, darunter zwei Overlock-Maschinen, in die Testlabore geschickt. Die Preisspanne der Geräte: Zwischen 119 und 1.000 Euro. Getestet wurde, was die Nähmaschinen können und wie einfach oder schwer ihre Handhabung ist. Mehr zu dem Ergebnis des Nähmaschinen-Tests erfährst du hier. Der Beitrag ist gegen eine geringe Gebühr freischaltbar.

Gibt es einen Overlock-Nähmaschinen-Test bei Öko Test?

Öko Test unterstützt ebenfalls die Verbraucher in ihren Kaufentscheidungen. Das Verbraucherportal hat bisher keinen Overlock-Maschinen-Test durchgeführt. Sollten die Experten von Öko Test in der nächsten Zeit einen entsprechenden Test veröffentlichen, informieren wir auf dieser Seite über das Ergebnis.

Glossar

Automatische Fadenspannung

Diese Funktion der Overlock-Nähmaschine bietet die Möglichkeit, die Fadenspannung an den jeweiligen Stoff anzupassen. Jeder Stoff ist verschieden und jede Naht benötigt eine andere Fadenspannung. Die Einstellung der gewünschten Fadenspannung erfolgt in der Regel mit einem Handrad an der Maschine.

Coverstich

Das ist eine Naht, die bei vielen T-Shirt-Säumen zu finden ist. Der Coverstich oder die Covernaht sieht auf der Vorderseite aus wie zwei parallel zueinander verlaufende Nähte und auf der Rückseite wie ein Zickzackstich.

Differentialtransport

Vor allem feine und glatte Stoffe kräuseln sich beim Nähen zusammen. Das Ergebnis sind wellige Abschlüsse an Kleidungsstücken, die jedoch nur selten erwünscht sind. Der Differentialtransport sorgt dafür, dass die Stoffe so über die Nähfläche transportiert werden, dass sich keine Wellen bilden. Dafür wird die Transportgeschwindigkeit so geändert, dass der jeweilige Stoff gut gleitet und geschnitten, versäubert und genäht werden kann.

Fadenabschneider

Das ist eine Funktion der Overlock-Nähmaschine, die die Schere ersetzt. Nutzer tippen an der Maschine auf die entsprechende Vorrichtung und der Faden wird abgeschnitten.

Doppelkettenstich

Der Doppelkettenstich hat je einen Ober- und Unterfaden. Während sich der Oberfaden auf der Stoffoberseite befindet, liegt die Fadenverschlingung unter dem Stoff.

Flatlock

Das ist eine sehr flache Naht, die je nach Fadenspannung ihr Aussehen ändert und außerdem gut für eng anliegende Kleidung geeignet ist.

Freiarm

Mit der Freiarmfunktion können rundgeschlossene Kleidungsstücke wie Pullover, Hosenbeine oder Ärmel genäht werden. Der untere Arm der Overlock liegt frei und die Kleidungsstücke werden auf die Nähfläche gezogen.

Garnkone

Als Konengarn oder Garnkone wird jedes Garn bezeichnet, das sich auf einer Kone befindet. Konen haben die Form eines Kegels und ihr Durchmesser ist an beiden Enden unterschiedlich groß. Die Garnkonen sind innen hohl. Sie kommen auf die Garnrollenständer und drehen sich beim Nähen.

LED

Die Abkürzung steht für light emitting diode = Leuchtdiode. LEDs können Licht in diversen Farben liefern und gelten als sehr sparsam, langlebig und stoßfest.

Nähfuß

Diese Vorrichtung an der Nähmaschine dient dazu, den Stoff beim Nähen flach zu halten. Das Nähgut wird unter dem Nähfuß entlang geführt. Es gibt Allzweck-Nähfüße oder Modelle für spezielle Stiche und Anwendungen, beispielsweise für Reißverschlüsse, feinen Satinstoff, Rollsaum, Knopflöcher oder ähnliches.

Rollsaum

Bei einem Rollsaum ist die offene Schnittkante eines Stoffes so vernäht, dass sie sich einrollt. Erfolgt während der Kantenversäuberung eine Überdehnung des Stoffes, bilden sich leichte Wellen am Saum.

Schnittbreite

Die Schnittbreite gibt die Breite der Naht an. Die Einstellung erfolgt bei den meisten Maschinen über einen Drehknopf.

Sicherheitsnaht

Eine Sicherheits- oder Savety-Naht besteht aus mehreren Fäden und kann sich aus verschiedenen Nähten zusammensetzen. In einem Arbeitsgang werden zwei oder mehrere Kanten des Nähguts umstochen. Je nach Variante der Sicherheitsnaht eignet sie sich für leichte, elastische oder nicht dehnbare Stoffe.

Untergreifereinfädelautomatik

Mit dieser Automatik lässt sich der Faden schnell und einfach einfädeln.

Versäubern

Das ist eine Textiltechnik zum Schützen des Stoffs gegen Ausfransen. Eine andere Bezeichnung dafür ist Endeln. Beim Versäubern sieht das Nähstück auf der Außen- und Innenseite sauber vernäht aus.

Overlock-Nähmaschine Vergleich 2021 : Findet jetzt euren besten Overlock-Nähmaschine

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Gritzner 788 Overlock-Nähmaschine 01/2021 265,99€ Zum Angebot
2. JUKI MO-654DE Overlock-Nähmaschine 01/2021 599,00€ Zum Angebot
3. Baby Lock Enspire Overlock-Nähmaschine 01/2021 998,00€ Zum Angebot
4. Janome 8002D Overlock-Nähmaschine 01/2021 419,00€ Zum Angebot
5. Bernina L 450 Overlock-Nähmaschine 11/2020 719,00€ Zum Angebot
6. Veritas Elastica Overlock-Nähmaschine 11/2020 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Gritzner 788 Overlock-Nähmaschine
Nach oben