10 verschiedene Pelletöfen im Vergleich – für eine angenehme und wohlige Wärme im Wohnzimmer – unser Test bzw. Ratgeber 2021

Angesichts der steigenden Kosten für fossile Brennstoffe und der schadhaften Umweltbelastung steigt das Interesse an alternativen Heizmethoden. Der Pelletofen verbrennt Holzpellets, um die angenehme, anhaltende Wärme in einem Raum, im Heizkreislauf oder im gesamten Haus zu verbreiten. Mittlerweile gibt es vielfältige Möglichkeiten, über Zuschüsse den Kauf und die Installation der pelletgeführten Heizung günstiger zu gestalten. Vorher geht es um Entscheidungen im Hinblick auf den Schornstein, die Raumgröße, die Dämmung und die Heizleistung.

Im folgenden Vergleich stellen wir euch 10 Pelletofen-Modelle, ihre Vor- und Nachteile sowie die wichtigsten Kenngrößen ausführlich vor. Danach beantworten wir euch im Ratgeber die häufigsten Fragen zum Pelletofen und liefern praktische Beispiele, wie ihr die Heizleistung zuhause effizienter und nachhaltiger gestaltet. Zu guter Letzt werfen wir einen Blick auf die führenden Testportale wie Stiftung Warentest und Öko Test, um uns eine Meinung von den Fachleuten zum Pelletofen einzuholen.

4 nachhaltige Pelletofen im ausführlichen Vergleich direkt bei uns

DORO Pelletofen Brigitta micaceo
Marke
DORO
Wirkungsgrad
86,2 Prozent
Heizleistung
8 Kilowatt
Gewicht
95 Kilogramm
Maße
54,9 x 46,3 x 97,1 Zentimeter
Farbe
Schwarz
Material
Stahl
Fassungsvermögen
15 Kilogramm
Raumheizvermögen
60 bis 220 Kubikmeter
Brenndauer
k.A.
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen
Waldbeck Energiewende Pelletofen
Marke
Waldbeck
Wirkungsgrad
87,2 Prozent
Heizleistung
10 Kilowatt
Gewicht
95 Kilogramm
Maße
45,8 x 104 x 56 Zentimeter
Farbe
Schwarz, Grau
Material
Stahl und Gusseisen
Fassungsvermögen
18 Kilogramm
Raumheizvermögen
60 bis 250 Kubikmeter
Brenndauer
9 bis 30 Stunden
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon1129,99€ Ebay1129,99€ OttoPreis prüfen
NIBU-Tec Vittoria PBS Pelletofen
Marke
NIBU-Tec
Wirkungsgrad
92,4 Prozent
Heizleistung
7 bis 18 Kilowatt
Gewicht
250 Kilogramm
Maße
63,5 x 57 x 120 Zentimeter
Farbe
Champagner
Material
Stahl
Fassungsvermögen
22 Kilogramm
Raumheizvermögen
k.A.
Brenndauer
k.A.
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon3399,00€ EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen
Qlima Eleonora Pelletofen
Marke
Qlima
Wirkungsgrad
92,7 Prozent
Heizleistung
8,24 Kilowatt
Gewicht
82 Kilogramm
Maße
47 x 47,6 x 89,9 Zentimeter
Farbe
Rot
Material
Stahl
Fassungsvermögen
13 Kilogramm
Raumheizvermögen
k.A.
Brenndauer
8 bis 22 Stunden
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen
Abbildung
Modell DORO Pelletofen Brigitta micaceo Waldbeck Energiewende Pelletofen NIBU-Tec Vittoria PBS Pelletofen Qlima Eleonora Pelletofen
Marke
DORO Waldbeck NIBU-Tec Qlima
Wirkungsgrad
86,2 Prozent 87,2 Prozent 92,4 Prozent 92,7 Prozent
Heizleistung
8 Kilowatt 10 Kilowatt 7 bis 18 Kilowatt 8,24 Kilowatt
Gewicht
95 Kilogramm 95 Kilogramm 250 Kilogramm 82 Kilogramm
Maße
54,9 x 46,3 x 97,1 Zentimeter 45,8 x 104 x 56 Zentimeter 63,5 x 57 x 120 Zentimeter 47 x 47,6 x 89,9 Zentimeter
Farbe
Schwarz Schwarz, Grau Champagner Rot
Material
Stahl Stahl und Gusseisen Stahl Stahl
Fassungsvermögen
15 Kilogramm 18 Kilogramm 22 Kilogramm 13 Kilogramm
Raumheizvermögen
60 bis 220 Kubikmeter 60 bis 250 Kubikmeter k.A. k.A.
Brenndauer
k.A. 9 bis 30 Stunden k.A. 8 bis 22 Stunden
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen Amazon1129,99€ Ebay1129,99€ OttoPreis prüfen Amazon3399,00€ EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen OttoPreis prüfen

Weitere nützliche Produkte rund ums Heizen

Kaminofen

1. DORO Pelletofen Brigitta micaceo 8 Kilowatt – elektronisch und leistungsstark

Der DORO Brigitta Pelletofen verfügt über eine Heizleistung von 8 Kilowatt mit einem Wirkungsgrad von 86,2 Prozent und ist einer der Klassiker im Pelletofen-Vergleich. Alle Einzelteile sind komplett in Italien gefertigt ebenso wie die elektronischen Komponenten. Mit diesem Raumheizvermögen ist es ohne Probleme möglich, zwischen 60 und 220 Kubikmeter auf eine angenehme Wärme zu bringen. Ebenso komfortabel stellt sich die digitale Steuerung dar.

Die Heizleistung der Kaminöfen geben die Hersteller in Kilowatt (KW) an. Gemeinsam mit dem Wirkungsgrad bestimmt diese Angabe die Effizienz, mit der ein Ofen heizt. Die Basis für die Berechnungen bilden gedämmte Räume. Grundsätzlich veranschlagen die Hersteller eine Heizleistung von 1 bis 2 Kilowatt für einen Raum mit einer Größe von 10 Quadratmetern und einer Normhöhe von 2,40 Meter. Das kommt einem Rauminhalt von circa 25 Kubikmetern gleich. Diese Nennleistungen schwanken mit den äußeren Bedingungen. Ihr solltet die Heizleistung also an eure räumlichen Gegebenheiten anpassen.

Vom Gewicht her bringt der Ofen 95 Kilogramm auf die Waage und die Maße betragen 54,9 x 46,3 x 97,1 Zentimeter. Das Fassungsvermögen für Pellets beträgt 15 Kilogramm. Leider konnten wir auch über die Datenblätter des Herstellers keine Angaben zur Brenndauer finden. Zur Ausstattung gehört ein automatischer Zeitplaner, ein Überhitzungsschutz, eine automatische Abschaltung, ein automatisches Konvektionsgebläse sowie ein Vakuumsicherheitsschalter.

Was ist besser: Pelletofen oder Holzofen? In der Funktion sind der Kamin und der Pelletofen verschieden. Beide sorgen zwar für wohlige Wärme im Wohnraum. Sie gehen dabei aber unterschiedlich effizient vor. Bei dem Pelletofen gibt es einen Vorratsbehälter. Den Rest übernimmt das automatische Verbrennungssystem. Die Füllungen reichen mitunter mehrere Tage. Im direkten Vergleich müsst ihr den Holzofen per Hand befüllen, um von der Wärme zu profitieren. Ist das Kaminfeuer erloschen, erfolgt die Befüllung von Neuem. So macht es beim Kamin viel mehr Arbeit, für konstante Wärme zu sorgen, als es beim Pelletofen der Fall ist.

FAQ

Braucht der DORO Brigitta Pelletofen eine externe Luftzufuhr?

Dieses Modell verlangt eine Luftansaugung in der unmittelbaren Umgebung. Ein Lufteinlass ist nicht erforderlich.

Wo sitzt das Abgasrohr bei diesem Pelletofen?

Im unteren Teil des Ofens befindet sich das Rauchabzugsrohr.

Wie sind die Maße dieses Pelletofens?

Der Ofen kommt in der Tiefe auf 54,9 Zentimeter, in der Breite auf 46,3 Zentimeter und in der Höhe auf 97,1 Zentimeter. In diesen Maßangaben sind die Stellschrauben eingerechnet. Das vordere Display misst ungefähr 8 Zentimeter.

Hat der DORO Pelletofen ein Gebläse?

Ja. Der Ofen verfügt über eine elektrische Platine, die unter anderem als Ventilator fungiert. Dieser Ventilator sendet die heiße Luft und saugt den Rauch des Motors an. Im laufenden Betrieb läuft das Gebläse ununterbrochen.

Wie groß ist der Pellettank beim DORO Brigitta?

Der Behälter für die Holzpellets kommt auf ungefähr 15 Kilogramm. Hinzu kommt eine Ascheschublade in der Tür unter dem Kohlebecken. Beide Behältnisse müssen regelmäßig überprüft, gefüllt und gelehrt werden.

2. Waldbeck Energiewende Pelletofen für große Räume

Beim Waldbeck Energiewende Pelletofen handelt es sich nach Angaben des Herstellers um ein energieeffizientes Gerät. Die Nennwärmeleistung liegt bei 10 Kilowatt. Mit dem Pelletofen lassen sich Räume mit einer Größe von 60 bis 250 Kubikmeter beheizen. Dabei steht ein Vorratsbehälter von 18 Kilogramm zur Verfügung. Den stündlichen Verbrauch beziffert Waldbeck mit 0,6 bis 2 Kilogramm Pellets. Die Heizdauer soll ohne Nachfüllen 9 bis 30 Stunden betragen.

Was verbraucht ein Pelletofen? Laut Hersteller verbrauchen die Öfen unter Volllast für eine 10-Kilowatt-Kesselleistung in der Betriebsstunde 2 bis 2,5 Kilogramm Pellets. Bei einigen Öfen steigt der Verbrauch auf bis zu 3 Kilogramm pro Stunde. Läuft der Pelletofen unter Teillast, sinkt der Verbrauch der Pellets auf 600 bis 900 Gramm pro Stunde.

Dem Hersteller zufolge lässt sich mit dem Pelletofen klimaneutral heizen. Demnach hinterlässt der Waldbeck Energiewende mit umweltfreundlichen Restholzpellets kaum einen Carbon Footprint. Die Wärmeleistung beziffert der Hersteller mit 5 bis 10 Kilowatt Wärmeleistung. Das Gerät wird über das Controlpanel mit Display gesteuert. Alternativ steht euch eine Fernbedienung zur Verfügung.

Der Pelletofen stellt drei Betriebsmodi zur Verfügung: Manuell, ECO und ECO-Stop. Es lassen sich fünf Verbrennungsstufen und fünf Lüftungsgeschwindigkeiten einstellen. Die Reinigung soll leicht möglich sein, da es eine herausnehmbare Brennerschale und einen Aschekasten gibt. Zudem sind die Oberflächen aus Stahl und Gusseisen.

FAQ

Wie schwer ist der Waldbeck Energiewende Pelletofen?

Der Ofen wiegt 95 Kilogramm.

Wie hoch ist die Abgastemperatur beim Nemaxx Ofen?

Sie liegt über 105 Grad Celsius.

Was gehört zum Lieferumfang?

Neben dem Waldbeck Energiewende Pelletofen enthält die Lieferung die Ofenplatte und eine Bedienungsanleitung.

Welche Maße hat der Ofen?

Der Pelletofen misst 45,8 x 104 x 56 Zentimeter.

3. NIBU-Tech Vittoria PBS 7 bis 18 Kilowatt – wasserführender Pelletofen mit großem Pellettank

Der wasserführende Pelletofen Vittoria von NIBU-Tec kommt in der Nennwärmeleistung auf 7 bis 18 Kilowatt und auf einen Wirkungsgrad von 92,4 Prozent. Die NIBU-Tec GmbH ist ein regionaler Fachbetrieb aus Eisenach, der sich auf Kaminöfen und Pelletöfen spezialisiert hat. Dieses Modell wird komplett anschlussfertig ausgeliefert mit einem integrierten Pellettank, der über ein Fassungsvermögen von 22 Kilogramm verfügt. Auf den Ofen und alle Bauteile gibt es eine Garantie von 2 Jahren.

Ihr habt die Wahl zwischen zwei Farbtönen. Nach der bequemen Wochenprogrammierung läuft der Ofen vollautomatisch. Positiv schneiden der große Pellettank und die einfache Steuerung in den Bewertungen der Kunden ab. Das Verhältnis von Leistung und Preis kann ebenso überzeugen. Zudem besteht die Chance, den wasserführenden Pelletofen durch die staatliche Förderung günstiger zu machen. Ihr bekommt den NIBU-Tec Vittoria als wasserführenden Pelletofen komplett anschlussfertig mit einem Ausdehnungsgefäß, einer HE-Pumpe und einer programmierbaren Steuerung.

Wie funktioniert die BAFA-Förderung? Unter „Heizen mit erneuerbaren Energien“ listet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle die wichtigsten Voraussetzungen für den Antrag auf eine Förderung auf. Die BAFA unterstützt die Installation von umweltschonenden Heizsystemen, die auf nachwachsenden Rohstoffen basieren. Direkt auf der Website der BAFA gibt es eine Liste mit den Fördermöglichkeiten und den förderfähigen Biomasse-Anlagen.

FAQ

Ist der NIBU-Tec Vittoria für die Mehrfachbelegung geeignet?

Ja. Dieser Pelletofen ist merfachtauglich.

Wie laut ist der Pelletofen?

Tagsüber bleiben die Geräusche des Pelletofens im Hintergrund. Dieser Ofen soll leiser laufen als die meisten trockenen Pelletöfen.

Was brauche ich für den Pelletofen?

Für die Inbetriebnahme braucht ihr einen Schornstein, einen Speicher und ein Verbindungsstück. Je nach Bedarf empfiehlt sich ein Pufferspeicher oder ein Hygienespeicher.

Welche Rücklauftemperatur hat der Pelletofen?

Für den Vittoria Pelletofen empfiehlt sich eine Rücklauftemperaturanhebung von 45 Grad Celsius.

4. Qlima Eleonora 74s-line Pelletofen 8,24 Kilowatt mit smartem Heizthermostat

Der Qlima Eleonora Pelletofen 8,24 Kilowatt kommt aus Italien und punktet mit wertigen Bauteilen, einem großzügigen Sichtfenster und einer einfachen Bedienung. Mit dem Eleonore 74s-line hat Qlima einen Ofen auf den Markt gebracht, der sich mit einer Fernbedienung auf eure Lebensbedürfnisse einstellen lässt. Die effektive Leistung dieser Pelletöfen beträgt 8,24 Kilowatt. Im laufenden Betrieb verbraucht der Ofen mindestens 0,6 bis maximal 1,4 Kilogramm Pellets pro Stunde. Auf diesen Ofen gibt es eine Garantie von 2 Jahren auf herstellerbedingte Defekte. Das setzt eine fachgerechte Installation und regelmäßige Wartung voraus. Der große Pellettank ist für den dauerhaften Betrieb und eine Brenndauer von 22 Stunden ausgelegt, bevor ihr nachfüllen müsst.

Qlima Pelletöfen verfügen über ein smartes Zündsystem. Ihr drückt eine einzige Taste und nehmt damit den gesamten Ofen in Betrieb. Der Pelletkamin heizt, bis die gewünschte Temperatur im Raum erreicht ist. Dann reduziert sich die Leistung und sinkt auf ein Minimum. Für jede Woche stellt ihr die An- und Ausschaltzeiten für sieben Tage im Voraus ein. Auf Wunsch wechselt der Qlima Pelletofen in die „Schneckengeschwindigkeit“ und dehnt die Brenndauer aus.

FAQ

Erfüllt der Qlima Eleonora Pelletofen die EU-Norm?

Ja. Dieser Ofen entspricht der EN 14785 : 2006.

Wie sicher ist der Pelletofen?

Dieser Ofen verfügt über ein Alarmsystem, das auf übermäßigen Rauchdruck reagiert. Das System hält den Ofen unvermittelt an, um die Gefahr zu bannen.

Hat der Ofen eine Fernbedienung?

Ja. Mit der Fernbedienung stellt ihr die Temperatur und die Leistung des Ofens ein. Das soll die Steuerung vereinfachen.

Was passiert im Eco-Modus?

Ist dieser Modus aktiv, hält der Ofen die Temperaturen auf einem stabilen Niveau. Dabei passt der Qlima Eleonora Pelletofen die Temperatur alle 10 Minuten neu an, um sich allmählich der ursprünglichen Position zu nähern.

5. Edilkamin E669800 Slim-Line Pelletofen

In dem Edilkamin E669800 Slim-Line Pelletofen trifft ein modernes Design auf die Vorzüge der nachhaltigen, wirtschaftlichen Wärmeerzeugung. Das kompakte Raumwunder kommt auf eine Tiefe von 26 Zentimetern. Die Verbrennung erfolgt elektronisch und vollautomatisch, um das Maximum aus den Pellets herauszuholen. Außen umhüllt Keramik die Stahlverkleidung. Ergänzend habt ihr bei diesem Modell die Wahl zwischen einer roten und mattweißen Farbe. Der schwarze Siebdruck und die Verglasung der Front bilden einen runden Abschluss. Der Edilkamin E669800 Slim-Line verfügt über ein Raumthermostat, das für die gewünschte Temperatur sorgt.

Der 20-Liter-Pellettank sitzt an der Seite des Pelletheizgerätes und kombiniert eine Förderschnecke, die ausreichend Holzpellets zur Brennkammer transportiert. Dank Automatikzündung und Wochentimer läuft die Beheizung vollautomatisch und lässt sich auf euren Tages- und Arbeitsrhythmus in der Woche und an den Wochenenden einstellen. Lest über das Display alle Leistungsparameter ab und koordiniert effektiv die Rauchabzugsleistung und die Brennstoffzufuhr. Das sorgt für den optimalen Wirkungsgrad.

Außerdem besteht die Möglichkeit, den Edilkamin Pelletofen mit dem Tablet oder dem Smartphone anzusteuern. Dafür braucht ihr einen Internetzugang und das Kit WiFi LX. Zudem programmiert ihr den Pelletofen mit dem GSM-Modul Plus via SMS.

Wie oft sollte ich den Pelletofen reinigen? Am Anfang und am Ende der Heizsaison steht eine Reinigung des Pelletofens an. Dabei entfernt ihr Asche- und Rußrückstände. Zudem säubert ihr regelmäßig den Brenntopf im Heizkessel. Am besten verwendet ihr einen Staubsauger. Entfernt der Pelletkamin die Asche nicht automatisch, müsst ihr den Brennraum per Hand säubern. In den Herstellerangaben findet ihr die wichtigen Details zur Reinigung der Scheibenhinterlüftung.

FAQ

Wie hoch ist der Wirkungsgrad beim Edilkamin Slim-Line?

Der Wirkungsgrad kommt bei diesem Modell auf 94,1 Prozent.

Kann ich das Gebläse beim Slime-Line abstellen?

Nein. Es ist nicht möglich, das Gebläse abzustellen.

Wie stelle ich die deutsche Sprache bei diesem Pelletofen ein?

Über das Technikmenü stellt ihr die Sprache ein. Am besten wendet ihr euch an den Hersteller, wenn eine andere Sprache im Menü auftaucht.

Bekomme ich für den E669800 Pelletofen eine Förderung?

Es handelt sich um einen luftgeführten Pelletofen, für den es keine staatliche Förderung gibt.

6. Italiana Camini E768630 ITC Classica Pergamena-Pelletofen

Der Italiana Camini E768630 ITC Classica unterscheidet sich im Pelletofen-Vergleich in Bezug auf das Design, das eher klassisch gehalten ist. Der Ofen besteht aus Stahl, was eine überdauernde Haltbarkeit gewähren soll. Den Pelletofen gibt es mit Keramikverkleidungen in diversen Farben:

  • Bordeaux
  • Pergamena
  • Botticino
  • Guatemala Green
  • Wenge

Der Italiana Camini E768630 ITC Classica möchte auch mit seinen inneren Werten überzeugen und setzt auf innovative Technik. Die Nennleistung kommt auf 8 Kilowatt bei einem Wirkungsgrad von 90,1 Prozent. In dem Pelletofen verbrennen die Holzpellets vollautomatisch. Das Fassungsvermögen kommt auf 15 Kilogramm, wobei sich der Tank hinten am Ofen befindet. Über die Förderschnecke gelangen die Pellets in die Brennkammer.

Der ITC Classica integriert ein Raumthermostat und erlaubt individuelle Einstellungen, wie die Wochenprogrammierung und das automatische Ein- und Ausschalten. Oben auf dem Ofen sitzt das Bedienfeld, das ihr direkt ansteuert oder per Infrarot-Fernbedienung einstellt. Das GSM-Modul M erlaubt eine Fernsteuerung per SMS, Smartphone oder Tablet. Nach den Vorgaben der DIN EN 14785 und der Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe II gewährleistet dieser Pelletofen eine vollumfängliche Sicherheit und einen hohen Benutzerkomfort. Direkt beim Händler gibt es alle Zubehörteile und Verschleißteile, wie zum Beispiel die passenden Ofenrohre für den Anschluss.

FAQ

Wie viel Strom verbraucht der Italiana Camini E768630 ITC Classica?

Der Stromverbrauch liegt bei 400 Watt im Laufe der Anzündphase. Danach sinkt der Verbrauch auf 120 Watt.

Hat der Ofen eine externe Luftzufuhr?

Hinten und oben am Ofen befindet sich der Rauchabzug. Ihr könnt entscheiden, welcher Anschluss zum Raum passt.

Was ist der Unterschied zwischen dem Classica und dem Classica Plus?

Das Plus in der Modellbezeichnung verweist auf die Möglichkeit der Kanalisierung. In diesem Fall besteht die Chance, mit einem zusätzlichen Rohr warme Luft in einen Nebenraum zu leiten. Diese Kanalisierung schaltet ihr über das Menü dazu.

Ist das Gebläse beim Italiana Ofen regelbar?

Ihr könnt den Pelletofen im Automatikmodus und in den drei Leistungsstufen betreiben.

7. Extraflame X1282701 Luisella Pelletofen Nero

Der Extraflame X1282701 Luisella Pelletofen Nero ist einer der dekorativsten Öfen im Vergleich und punktet mit der Energieklasse A+. Die Materialqualität geht auf ein aufwendiges Herstellungsverfahren zurück. Der Wirkungsgrad von 91 Prozent und die Erfüllung aller gesetzlichen Sicherheitsanforderungen bilden die wesentlichen Vorteile des Pelletofens der Marke Extraflame.

Holt euch mit diesem Gerät die Wärme und einen guten Bedienkomfort in die eigenen vier Wände. Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang auch die praktische Bedienung über das verbaute Display, wobei als eine Alternative dazu auch die 5-tastige Fernbedienung zu erwähnen ist. Somit kann die Zündung dann besonders einfach gesteuert werden, was ebenfalls auf den Abbrand zutrifft, welcher individuell zu regeln ist.

Wann macht der Kauf eines Pelletofens Sinn? Viele Bauherren von Passivhäusern und Niedrigenergiehäusern entscheiden sich für eine pelletgeführte Heizung. Der nachhaltige Energiebedarf verlangt nach einem kompakten Pelletofen. Nur die Pelletheizung ist als zentrales Heizungssystem geeignet. Ein- oder Zweifamilienhäuser profitieren von der Pelletheizung und einer gleichmäßigen Verteilung der Wärme über die Wasserleitungen.

FAQ

Ist der Extraflame X1282701 Luisella Pelletofen Nero WLAN-fähig?

Leider nicht. Setzt ihr eine solche Funktion voraus, so legt euch am besten auf eine der Alternativen aus diesem kompakten Vergleich fest.

Wie hoch ist der hintere Rauchrohranschluss?

Dieser ist mittig integriert und 37,8 Zentimeter hoch.

Welche Pellets sind für diesen Ofen gut geeignet?

Laut den Angaben des Herstellers sind die Pellets der DIN Plus Klasse A1 oder A2 mit einem Durchmesser von 6 Millimetern hiermit kombinierbar.

8. Pelletofen Extraflame Ketty mit automatischer Pelletzufuhr

Der Extraflame Ketty Pelletofen bringt es auf eine Gesamtleistung von 6,3 Kilowatt bei einem beheizbaren Volumen von 180 Kubikmetern. Im Lieferumfang ist ein Rohranschluss mit einem Durchmesser von 80 Millimetern enthalten. Der Wirkungsgrad von 86 Prozent und die Heizleistung von 2,4 Kilowatt bis 6,3 Kilowatt korrelieren mit einem effizienten Stundenverbrauch von 0,6 bis 1,5 Kilogramm. Das gewährleistet in Räumen von 180 Kubikmetern eine wohlige Wärme. Die Verbrennungstechnik punktet mit Primär- und Sekundärluft und einem stabilen Brennraum aus Gusseisen.

Der Wochenprogrammierer nimmt euren Stunden- und Arbeitsplan auf. Das Thermostat hält die gewünschte Temperatur auf einem gleichmäßigen Niveau unter Anwendung einer effektiven Pelletzufuhr. Der Pelletbehälter fasst 15 Kilogramm und die Förderschnecke bringt die richtige Menge Pellets in den Brennraum. Zusätzlichen Schutz gewährleistet das Sicherheitsthermostat, das in Ausnahmefällen zum Einsatz kommt. Die Abgastemperatur liegt bei 200 Grad Celsius und die Stellfläche kommt auf 46 x 88 x 51 Zentimeter.

Was kostet der Umbau von der Öl- auf eine Pelletheizung? Wer sich mit einem neuen Pelletkessel ausstatten möchte, muss zwischen 15.000 und 18.000 Euro investieren. Da spielt es keine Rolle, welche Heizung ihr vorab benutzt habt. Hinzu kommen Kosten für eine Sanierung der Schornsteine. Diese sind an die Voraussetzungen der Pelletheizungen anzugleichen.

FAQ

Erfüllt der Extraflame Ketty Pelletofen die DIN-Anforderungen?

Der Ofen entspricht den gesetzlichen Mindestanforderungen, die der DIN EN 14785 zugrunde liegen. Hinzu kommen die Zulassung nach Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen für die Schweiz und die Bundesimmissionsschutzverordnung Stufe II.

Wie leere ich die Asche aus dem Brennraum?

Der Brennraum lässt sich aus dem Ofen ziehen. Ihr solltet nur in erkaltetem Zustand die Asche herausholen.

Wie hoch ist die Leistung des Pelletofens?

Die Nennleistung kommt auf 300 Watt.

Welchen Durchmesser hat der Rauchrohranschluss?

Ihr benötigt ein Rauchrohr mit einem Durchmesser von 80 Millimetern.

9. Eva Stampaggi 98016 – 20 Camilla Pelletofen 5,16 Kilowatt – der sparsame Klassiker

Der Eva Stampaggi 98016 bringt kompakte 40 Kilogramm auf die Waage und findet auf 54,7 x 26,5 x 70 Zentimetern einen geeigneten Platz im Raum. Der lackierte Stahl und das funktionale Design machen den Camilla zum Pelletofen für kleine Räume, wobei das Heizvolumen von 40 bis zu 100 Quadratmetern reicht. Der Pelletofen gehört zu den sparsamen Modellen von Eva Stampaggi. Dieser Qualitätsofen heizt unabhängig von der Raumluft und sollte dank der robusten Materialien über Jahre zuverlässige Dienste leisten. Auf der Förderschnecke wandern die Holzpellets hin zum Brenntiegel. Über das Thermostat bestimmt der Camilla Pelletofen die aktuelle Raumtemperatur.

Wie oft muss die Wartung des Pelletofens erfolgen? Im Vergleich bleibt in einem Pelletofen relativ wenig Asche zurück. Der Ofen muss regelmäßig gewartet und kontrolliert werden. Mindestens einmal im Jahr überprüft der Schornsteinfeger Ofen und Abluftrohre. Diese Wartung ist gesetzlich geregelt.

FAQ

Hat der Eva Stampaggi 98016 einen seitlichen Anschluss?

Alle Pelletöfen haben einen Anschluss an der Seite und auf der Rückseite.

Handelt es sich um einen luftgeführten Pelletofen?

Ja. Der Ofen verzichtet auf eine Wasserführung.

Wie hoch ist der Stromverbrauch bei diesem Ofen?

Beim Anzünden verbraucht das Modell 320 Watt und im laufenden Betrieb 120 Watt.

Wie lang reicht eine Ladung Holzpellets?

In den Eva Stampaggi Pelletofen passt ein Drittel der üblichen Sackware. Bei einem 50 Quadratmeter-Raum sollte diese Menge für die nächsten 10 bis 12 Stunden ausreichen.

10. WAMSLER Pelletofen PO 59 mit 16-Liter-Tank und Gebläse-Unterstützung

Der WAMSLER PO 59 Pelletofen verfügt über einen 16-Liter-Tank, ein Anzeigenfeld und einen gusseisernen Brennertopf. In Abhängigkeit von der Leistungsstufe transportiert die Förderschnecke die passende Menge Brennstoffe. Dank der Mikroprozessoren kann der PO 59 die Brennstoffmenge auf den Vorgang der Verbrennung exakt abstimmen. Ihr nutzt vier Zeiteinstellungen, die sich beliebig programmieren lassen. Die WAMSLER Gebläse-Unterstützung gewährleistet eine gleichmäßige Wärmeverteilung bei einer Wärmeleistung von 6 Kilowatt. Der WAMSLER PO 59 Pelletofen wiegt 94 Kilogramm auf 95 x 45,5 x 43 Zentimetern und hat einen Rohrstutzen-Durchmesser von 80 Millimetern.

Wie kann ich den Pelletofen programmieren? Viele Hersteller wie WAMSLER haben in den Benutzerkomfort investiert. Neben dem Raumthermostat stehen diverse Betriebsmodi zur Auswahl, die aus einem Pelletofen einen smarten Verbrenner machen. Ob Komfort, Normal oder Eco: Vorab legt ihr die Raumtemperaturen und die Zeiten fest. So arbeitet der Pelletofen abgestimmt auf euren Alltag und kann das Maximum aus den Holzpellets herausholen.

FAQ

Wie laut ist der WAMSLER PO 59 mit 16-Liter-Tank?

Das kommt auf eure Empfindungen an. Laut Kundenbewertungen ist der Ofen deutlich zu hören.

Wie hoch ist das Raumheizvermögen beim Pelletofen?

Das Raumheizvermögen kommt auf 300 Kubikmeter. So lassen sich recht große Räume mit Wärme versorgen.

Hat der WAMSLER Pelletofen ein Raumthermostat?

Ja. Das batteriebetriebene Thermostat lässt sich einfach anschließen. Danach können die Sensoren die Raumtemperatur messen und die Heizleistung daraufhin abstimmen.

Wie viele Zeiteinstellungen kann ich bei diesem Pelletofen vornehmen?

Der Ofen kombiniert vier Einstellungen für die Zeit. Programmiert den PO 59 nach euren Maßstäben und nutzt in diesem Zusammenhang die Gebläse-Unterstützung.

Was ist ein Pelletofen?

Als Alternative zum Kamin kombiniert der Pelletofen den beliebten Kaminbausatz mit einer alternativen Form der Beheizung für eine Immobilie. Nicht zuletzt die lukrativen Fördermöglichkeiten durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau und durch die Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle haben dazu geführt, dass viele Eigenheimbesitzer über den Kauf eines Pelletofens nachdenken. Zudem ergeben sich staatliche Fördermittel bei der Modernisierung oder bei Neubauten, wenn ihr euch für eine Pelletheizung entscheidet.

Der Pelletofen ist kein gewöhnlicher Kaminofen. Er ist eigens für die Verbrennung von Holzpellets entwickelt worden. Die modernen Pelletöfen arbeiten vollautomatisch und orientieren sich bei der Raumtemperatur an der Umgebung.

Pelletofen TestWie funktioniert ein Pelletofen?

Der Pelletofen wird nicht mit gewöhnlichem Kaminholz, sondern mit Pellets beheizt. Diese bestehen aus Holzabfällen und Sägespänen. Die Reststoffe pressen die Hersteller in längliche Formen, die im direkten Vergleich viel günstiger sind als fossile Brennstoffe. Der Pelletkaminofen-Einsatz verwendet einen Brenner, der sich um die Verbrennung der Holzpellets kümmert.

Es macht einen Unterschied, ob ihr den Ofen nur in einem Raum aufstellt oder in der gesamten Wohnung auf eine größere Anlage zurückgreift. Entsprechend groß fällt der Vorratsbehälter aus. Je nach Temperatur dosiert der Ofen automatisch die Pelletmenge.

  1. Über eine Förderschnecke oder ein Laufband gelangen die Brennstifte in den Brenner.
  2. Ein Zündgebläse entzündet das Brennmaterial:
  3. Ein Saugebläse steuert elektrisch die Luftzufuhr, damit der Verbrennungsvorgang aufrecht erhalten bleibt.
  4. Bei diesem Prozess entstehen Abgase, deren Wärme an das Heizungswasser geht. Dafür sorgt der Wärmeübertragung.
  5. Dank eines ausgefeilten Wärmeverteilungssystems kann die Wärme gleichmäßig auf die gesamte Wohnung verteilt werden. In diesem Zusammenhang erfolgt die Aufbereitung von warmem Wasser.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Pelletofens?

Ausgehend von einer Vorratskammer bringt die Pelletheizung die Holzschnitzel in den Brennraum. Dabei heizt der Ofen mit so vielen Pellets, wie für die gewünschte Raumtemperatur notwendig sind. Das erhöht die Effektivität der smarten Öfen. Im Vergleich zum gewöhnlichen Kaminofen spart ihr Lagerraum, da die gepressten Pellets weniger Fläche einnehmen als die Holzscheite für den Kamin. Zur Lagerung reichen Kisten oder Säcke in einem Vorratsraum für den Ofen.

Nachteilig empfinden einige Verwender das fehlende Kamingefühl und das prasselnde Feuer, das beim Pelletofen ausbleibt. Aufgrund ihres geringen Eigengewichts von knapp 10 Prozent verbrennen die Pellets im Ofen nahezu geräuschlos – einige Öfen erzeugen ein leichtes Summen. Außerdem kosten Pelletöfen in der Installation und Anschaffung wesentlich mehr als ein normaler Kaminofen oder eine Öl- sowie Gasheizung.

Vorteile & Nachteile der Pelletöfen:

  • Energieeffizient und sparsam im Betrieb
  • Wasserführende Pelletöfen werden durch staatliche Zuschüsse günstiger
  • Stabile, günstige Preise für Holzpellets
  • Für jeden Raum geeignet
  • Ausbau zur Pelletheizung in Altbauen möglich
  • Relativ kostspielig in der Installation und Anschaffung
  • Wartung durch Fachmann und Abnahme durch Schornsteinfeger notwendig
  • Das prasselnde Kaminofen-Feeling fehlt beim Pelletheizgerät

Was ist ein luftgeführter Pelletofen?

Im Gegensatz zum wassergeführten Pelletofen arbeitet der luftgeführte Ofen mit heißer Luft. Die Gesamtheizleistung verbleibt im Raum, in dem sich der Ofen befindet. Durch eine intelligente und effektive Luftzirkulation lassen sich so Treppenhaus und Flur mit beheizen. Gibt es die Möglichkeit, Kanalisierungen nachzurüsten, könnt ihr angrenzende Räume durch einen luftgeführten Pelletofen beheizen.

Achtung: Vorhandene Abluftsysteme solltet ihr über Druckdosen oder einen Kontaktschalter wegschalten. Damit vermeidet ihr ein Eindringen gefährlicher Gase in den jeweiligen Aufstellraum.

Pelletofen VergleichWas wiegt ein Pelletofen?

Beim Kauf eines Pelletofens entscheidet nicht nur der Wirkungsgrad, sondern auch das Gewicht. Je nach Material und Ausstattung erreichen die Öfen ein stattliches Gewicht, das nicht selten bis auf 100 Kilogramm hinaufgeht. Das solltet ihr unbedingt bei der Installation und beim Kauf einplanen. Bestellt ihr einen Pelletofen beim Fachhändler im Internet, fällt ein Sperrgutzuschlag an. Diesen gilt es, zum Kaufpreis hinzuzurechnen. Auch beim Transport vom Fachhandel in der Nähe nach Hause solltet ihr mit dem hohen Gewicht planen.

Kaufberatung: Welche Pelletöfen sind die besten?

Wer nach dem besten Pelletofen sucht, sollte die passenden Modelle in den Vergleich stellen. Schlussendlich bilden Kaufkriterien eine Hilfestellung, wenn es darum geht, sich für den passenden Ofen zu entscheiden. Schließlich ist nicht jeder Pelletofen für jedes Haus geeignet. Wenn ihr euch mit dem Gedanken tragt, in eine nachhaltige Beheizung der gesamten Immobilie zu investieren, solltet ihr die Beratung eines Fachmannes in Anspruch nehmen.

Die folgenden Kriterien spielen beim Kauf eines Pelletofens eine Rolle:

  • Heizleistung und Wirkungsgrad
  • Bedienung
  • Maße und Gewicht
  • Material und Design
  • Sicherheit
  • Speicher

Das solltet Ihr WissenWelche Heizleistung braucht der neue Pelletofen?

In einem ersten Punkt widmen wir uns der Heizleistung der Pelletöfen im Vergleich. Nur so findet ihr den passenden Ofen für eure Quadratmeterzahl. Die Heizleistung wird in Kilowatt (KW) angegeben und lässt sich auf das Haus oder die Wohnung umschlagen. Generell solltet ihr einen Pelletofen nicht überdimensionieren.

Viel hilft nicht immer viel. Effizienter ist es, den Kamin auf den Raum anzupassen. Wer nur 30 Quadratmeter zur Verfügung hat, sollte keinen 8-Kilowatt-Pelletofen kaufen. Die Hersteller veranschlagen pro Kilowattstunde circa 4 Kubikmeter Raum. Würde ein 8-Kilowatt-Ofen für die nächsten 3 Stunden brennen, sollten Sie knapp 100 Kubikmeter mit sauerstoffreicher Luft versorgen.

Nicht jeder Schornstein ist für einen Pelletofen geeignet. Gewährleistet der Raum keine ausreichende Zufuhr von Verbrennungsluft, müsst ihr für eine zusätzliche Luftzuführung sorgen. Nur ein geschulter und erfahrener Schornsteinfeger kann vorab feststellen, ob sich euer Schornstein überhaupt für den gewünschten Pelletofen eignet.

Entscheidend für eine hohe Lebensdauer ist belastbares Material und eine tadellose Verarbeitung. Mit dem Neukauf eines Ofens geht oftmals eine 1- bis 2-jährige Garantie auf herstellerbedingte Defekte einher. Einige der hochpreisigen Marken bieten eine kostenlose Wartung in den ersten Jahren an.

Die Ausstattungen und Funktionen bilden ebenso wichtige Kriterien beim Pelletofen-Kauf. So hat eine Zuluftsteuerung Einfluss auf den Brennraum und die Verbrennungsluft. Regelt der Ofen diese automatisch, minimiert das den Aufwand im Umgang mit dem Pelletofen. Darüber hinaus punkten die Modelle mit einer integrierten Scheibenreinigung in der Tür.

Pelletöfen TestWie wirkt sich das Raumheizvermögen auf den Ofen aus?

Neben der Heizleistung und der Qualität der Holzpellets, die im Ofen verbrennen, spielt die Wärmedämmung des Hauses eine beachtenswerte Rolle. Das Raumheizvermögen steht in Verbindung mit den Quadratmetern und der vorhandenen Dämmung. Demnach beschreibt das Raumheizvermögen die Leistung, mit der ein Ofen einen Raum beheizt. Eine praktische Faustformel sind 0,1 Kilowattstunden Heizleistung für einen Quadratmeter Wohnfläche.

Wer nach einem Pelletofen für eine 40-Quadratmeter-Stube sucht, benötigt einen 4-Kilowatt-Ofen. Hierbei könnt ihr nach oben aufrunden. Diese Werte orientieren sich an einer ordentlichen Isolierung. Wer in einer eher mäßig isolierten Immobilie wohnt, sollte mit einem Fachmann die Leistung der Öfen nach oben kalkulieren.

Aufbau: Woraus besteht ein Pelletofen?

Hier macht es einen Unterschied, ob wir es mit einem wasserführenden oder einem luftführenden Pelletofen zu tun haben. Bei den luftführenden Modellen gibt es einen Vorratsbehälter, den ihr regelmäßig mit Pellets füllt. Die anfallende Asche fällt in die Aschekammer, die ihr regelmäßig leert. Über einen Kanal gelangt die frische Luft in die Heizkammer.

Ähnlich ist der Aufbau der wasserführenden Pelletöfen. Hier kommt ein Wärmetauscher oder eine Wassertasche zum Einsatz. Über die Wärme, die bei der Verbrennung entsteht, lässt sich das Wasser erwärmen. Eine Pumpe transportiert es in den Wasserkreislauf. Für zusätzliche Wärme sorgen die heiße Sichtscheibe und der Rost der Brennkammer.

Praktisch bei vielen der Öfen ist ein Pufferspeicher. Produziert ein Ofen mehr Wärme, als er benötigt, landet diese Energie in dem Speicher. Bei Bedarf kann er die überschüssige Wärme zu einem späteren Zeitpunkt abgeben. So ist es möglich, den Pelletofen auf Volllast laufen zu lassen, ohne kostbare Wärme zu verschwenden.

Wer den Pelletofen noch dazu mit eine Solarthermie-Anlage kombiniert, senkt nachhaltig seine Heizkosten. Dabei sei angemerkt, dass die Investition in diese komplexen Anlagen äußerst kostspielig ist. Sie sollte auf Jahre angelegt sein.

UnterschiedeWelche Pelletofen-Arten gibt es?

  • Einzelofen: Dieser Pelletofen beheizt einen Raum. Je nach System lässt sich die Wärme auf benachbarte Räume übertragen. Ähnlich arbeiten Pelletofen und Pelletheizung. Schließlich sind beide in den Kreislauf der Zentralheizung integriert. Ihr kommt dem Ganzen nahe, wenn ihr den Pelletkessel als den großen Bruder des Pelletofens anseht. Der Ofen befindet sich zumeist in zentralen Räumen, wie dem Wohnzimmer und der Küche. Über die Sichtscheibe gibt der Ofen Wärme an die Umgebung ab und integriert einen Luftkanal, um die Wärme auf andere Räume zu übertragen.
  • Wasserführender Pelletofen: Dieser Ofen hat eine Wassertasche. Ihr habt die Möglichkeit, den Pelletofen in den Wasserkreislauf zu integrieren. Das wirkt sich positiv auf die Kosteneinsparungen der Zentralheizung aus. Fallen die Temperaturen, übernimmt der Pelletofen die Beheizung. Bis zu 80 Prozent der Wärme aus einem Holzpelletofen lässt sich in das heimische Heizsystem integrieren.
  • Pelletheizung: Das gesamte System verschiedener Pelletöfen, die miteinander verbunden sind, werden als Pelletheizung bezeichnet. Oftmals sind die Öfen mit einem Pelletlager verbunden. Das Herzstück der Heizung ist der Pelletkessel, der den gesamten Verbrennungsvorgang übernimmt.

FrageHäufige Fragen rund um Pelletöfen

Wie heiß wird ein Pelletofen?

Durch einen Wirkungsgrad von mehr als 90 Prozent unterstützen Pelletgeräte die Zentralheizung. Bei der Platzierung und Auswahl der Öfen solltet ihr auf die Hitzeentwicklung in der direkten Umgebung achten. Wasserführende und luftführende Brennfenster und Griffe sollten eine angenehme Wärme halten, um keine Verbrennungen zu riskieren. Leben Kinder und Haustiere im Haushalt, solltet ihr den Ofen mit einem Kaminschutz abschirmen.

Wie lang brennt der Pelletofen?

Der pelletgeführte Ofen brennt in Abhängigkeit von der Dauerleistung und der Raumgröße. So ist davon auszugehen, dass ein 6-Kilowatt-Pelltöfen für 25 Kilogramm Pellets circa 18,4 Stunden braucht, während ein 10-Kilowatt-Ofen dafür nur 11 Stunden benötigt. In Verbindung damit stehen die Volllast und die Teillast. Diese Komponenten wirken sich maßgeblich auf die Brenndauer der Pelletöfen aus.

Was kostet ein Pelletofen mit einer Wassertasche?

Bei diesem Modell haben wir es mit einem wasserführenden Pelletofen zu tun. Die Anschaffungskosten rangieren deutlich über den gewöhnlichen Heizsystemen. Damit gehört die Pelletheizung zu den kostspieligsten Heizsystemen, die nur noch von Wärmepumpen übertroffen werden. Etwa die Hälfte der Kosten entfallen allein auf den Heizkessel. Dann könnt ihr auch von einer nachhaltigen Effizienz der Nachrüstungen beim Neubau oder bei der Umrüstung von Altgeräten profitieren. Hier besteht die Chance, auf wasserführende Pelletöfen Förderungen bis zu 8.000 Euro im Rahmen einer Komplettausrüstung vom Staat zu erzielen.

Welche Pelletöfen werden gefördert?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kurz BAFA – ist in Deutschland die Anlaufstelle für die Basisförderung der Pelletöfen. Zuschüsse gibt es für einen Ofen mit Wasserwärmetauscher oder mit Wassertasche. In der Basisförderung macht das 2.000 Euro aus. Voraussetzung ist eine Nennleistung von 5 bis 25 Kilowatt. Steigt die Nennleistung bis zu 100 Kilowatt gibt es pro weitere Kilowattstunde 80 Euro obendrauf. Ihr kommt also bei einer Basisförderung auf maximal 3.600 Euro.

Zusätzlich zu dieser Förderung gibt es den Effizienzbonus und den Kombinationsbonus. Letzteren erhaltet ihr beim Anschluss der Pelletöfen an das Wärmenetz. Der Zuschuss beträgt 500 Euro. Erfüllt die Immobilie die Anforderungen an ein Effizienzhaus, erhöht sich die Basisförderung nochmals um 50 Prozent. Es lohnt sich, einen Blick auf die Webseite der BAFA zu werfen. Ein erfolgreicher Antrag kann den Kauf eines Pelltofens wesentlich günstiger gestalten.

Was kostet ein Pelletofen?

Vor dem Kauf der Pelletheizung solltet ihr die Kostenpunkte genau durchkalkulieren. Nur dann lässt sich wirklich errechnen, wann sich die Anschaffung eines Pelletofens amortisiert hat. Im Vergleich zu den fossilen Heizsystemen liegt die Pelletheizung in der Anschaffung über der Gasheizung und der Ölheizung. Geht es um die laufenden Kosten, sinken die Ausgaben. Hierbei lohnt es sich, den Pelletofen in den Vergleich zu stellen, um seine Wirtschaftlichkeit besser beurteilen zu können.

Beim Kauf müsst ihr nicht nur mit Kosten für den Pufferspeicher und den Kessel rechnen. Die Installation, der Lagerraum für die Pellets und die Fördertechnik sowie eventuelle Baumaßnahmen lassen die Preise für die Installation weiter ansteigen.

In den Bereich der Betriebskosten in Verbindung mit einem Pelletofen fallen die Ausgaben für die Beschaffung der Brennstoffe. Im direkten Vergleich steigen die Preise für Gas und Öl unaufhaltsam, während Pelletpreise relativ stabil zwischen 4,6 und 4,9 Cent pro Kilowattstunde bleiben.

Wer schließt den Pelletofen an?

Wer auf Nummer sicher gehen will, beauftragt eine Installationsfirma mit dem Anschluss des Ofens. Nur wenn eine sachgerechte Montage vorgenommen wird, könnt ihr später eure Garantieansprüche geltend machen. Zudem fällt und steht die Zustimmung des Schornsteinfegers mit einem korrekt installierten Pelletofen. Bei einigen Herstellern findet ihr Ansprechpartner und Fachleute in eurer Nähe, die den Anschluss übernehmen.

Wer kann einen Pelletofen reparieren?

Die Reparatur und Wartung solltet ihr von einem Fachmann erledigen lassen. Viele Betriebe, die sich um die Installation kümmern oder Heizungsbauer bieten im Portfolio Wartungsverträge. Ohne Ersatzteile sind Kosten von 80 bis 100 Euro pro Jahr für die Wartung realistisch. Der Schornsteinfeger kontrolliert nur die Emissionswege und sorgt dafür, dass die Abgaswege frei bleiben. Je nach Region kommen die Schornsteinfeger ein bis zweimal im Jahr vorbei. Das führt zu weiteren Kosten in Höhe von 100 bis 200 Euro. Diese Kosten entstehen unabhängig von dem Heizverfahren.

Pelletöfen VergleichWie viel kosten Pellets?

Für den Kauf eines Pelletofens sind die laufenden Fixkosten entscheidend. So seid ihr darauf angewiesen, immer wieder neue Pellets einzukaufen, um den Ofen zu betreiben. Grundsätzlich lässt sich davon ausgehen, dass ein Kilogramm Holzpellets einem halben Liter Heizöl in der Leistung gleichkommen. Gehen wir nun von dem Durchschnittsverbrauch der meisten Einfamilienhäuser aus, kommen wir auf 22.500 Kilowattstunden jedes Jahr. Diese Menge entspräche 4,5 Tonnen Holzpellets. Nun kommt es beim Kauf der Pellets jedes Jahr zu leichten Schwankungen. Durchschnittlich ist davon auszugehen, dass bei einer höheren Abnahmemenge Pellets der Preis für 1 Kilogramm sinkt und bei ungefähr 240 Euro pro Tonne ankommt. Das macht bei einer Bestellmenge von 5 Tonnen einen jährlichen Preis von 1.200 Euro.

Pelletofen: Wie oft kommt der Schornsteinfeger?

Alle Vorschriften und Anforderungen in Verbindung mit dem Schornsteinfeger findet ihr in der Verordnung über die Klärung und Überprüfung von Feuerstätten. Einen Unterschied macht die Form des Brennstoffes und der technische Standard.

  • Raumluftabhängige Feuerstätten müssen einmal im Jahr überprüft werden.
  • Bei den raumluftunabhängigen Feuerstätten reicht eine Wartung alle 2 Jahre aus.
  • Kehrarbeiten werden einmal bis dreimal im Jahr notwendig. Hierbei kommt es auf die Intensität der Nutzung an.

Grundsätzlich ist von einer jährlichen Überprüfung des Schornsteinfegers die Rede. Er nimmt den neu installierten Pelletofen ab und wird automatisch mit euch einen Termin vereinbaren. Im Prinzip könnt ihr nichts falsch machen.

Welcher Pelletofen ist für die Mehrfachbelegung geeignet?

Bei der Mehrfachbelegung von Feuerstätten sollte der Pelletofen nicht über einen offenen Feuerraum verfügen. Auch bei einer gebläseunterstützten Verbrennungsluftzufuhr ist es nicht erlaubt, die Feuerstätte mehrfach zu belegen. Demnach ist eine Mehrfachbelegung ausschließlich mit Pelletöfen möglich, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Die Geräte befinden sich im gleichen Aufstellungsraum.
  • Die Kennlinie der Gebläse ist identisch oder ähnlich.
  • Die Geräteleistung der Öfen ist identisch.

Der beste PelletofenPelletofen: Welcher Schornstein passt?

Da der Pelletofen mit einem hohen Wirkungsgrad einhergeht, passt er nicht zu jedem gewöhnlichen Schornstein. Seine Abgastemperatur liegt deutlich unter dem normalen Kamin. So landen zugleich weniger Abgase im Schornstein und mehr Wärme im Wohnraum. Der deutlichste Nachteil ist der ausbleibende Kamineffekt. Möchtet ihr alle Verbrennungsgase vollständig aus dem Kaminofen abführen, sollte vorher eine Schornsteinberechnung erfolgen, die genau auf den Ofen zugeschnitten ist.

Ein Fachmann berechnet den Durchmesser des Schornsteins für den Ofen und für die Pellets. Dieser ist oftmals deutlich kleiner und schmaler als der für den Kaminofen. Der stärkere Zug transportiert die Abgase auf schnellstem Wege zum Schornsteinkopf. Grundsätzlich ist es möglich, einen Pelletofen an den normalen Schornstein anzuschließen. Dennoch sind vorher eine Reihe von Bedingungen abzuklären.

Die aufsteigenden Abgase im Schornstein sollten nicht den Taupunkt unterschreiten. Das ist die Temperatur bei der Rauch zu Tröpfchen verdampft. Würde das im Schornstein passieren, bilden sich mit der Zeit feuchte Ablagerungen, die zu Rußbrand und gefährlichen Korrosionen führen können. Die gesamte Schornsteinanlage sollte die zulässige W3G-Norm erfüllen. Das entspricht der Korrosionswiderstandsklasse 3 und der Kondensatbeständigkeitsklasse W.

Welchen Kamindurchmesser für Pelletofen auswählen?

Fachleute empfehlen für pelletbetriebene Öfen einen Schornstein aus Edelstahl mit einem Durchmesser von 80 oder von 113 Millimetern. Dabei gilt es, das Rauchgasrohr aus dem Ofen mit einzuberechnen, damit auch der Schornsteinfeger seine Zustimmung gibt. Über den vergleichsweise geringen Durchschnitt erzeugt der Edelstahlschornstein den notwendigen Förderdruck.

An die oben beschriebene Schornsteinanlage lassen sich später keine anderen Feuerstätten anschließen. Dieser Querschnitt wäre für einen normalen Kaminofen zu klein. Wer sich für Edelstahl als Schornstein entschieden hat, sollte beim Pelletofen bleiben.

Welche Abgastemperatur ist beim Pelletofen zu erwarten?

Die normalen Abgastemperaturen starten bei 120 Grad Celsius und können bis zu 180 Grad Celsius reichen. Direkt nach der Aufstellung der Öfen sollte die Abgastemperatur im Betrieb gemessen werden. Im Durchschnitt ist die Abgastemperatur bei den Pelletöfen deutlich niedriger als beim Ofen, den ihr mit Holzscheiten heizt. Das wirkt sich auf die Berechnung des Schornsteins aus. Durch die niedrigen Abgastemperaturen steigt die Effizienz. So erreichen die Abgase schneller den Taupunkt und kondensieren eher. Um eine gefährliche Versottung zu vermeiden, solltet ihr frühzeitig mit speziellen Edelstahlschornsteinen planen.

Welcher Kaminquerschnitt für Pelletöfen? Bei der Installation solltet ihr unbedingt darauf achten, dass der Schornstein luftdicht ist. Andernfalls entweichen Rauchgase und stören durch weitere Luftzüge den Sog des Kamins. Von daher ist der Austritt in ausreichender Höhe anzubringen. Verläuft der Schornstein in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Fenstern, verursacht das in den meisten Fällen eine Geruchsbelästigung. Eine gleichmäßigere Zugwirkung ist bei höheren Kaminaustritten zu erwarten.

Die folgenden Schornsteine sind für einen Pelletofen geeignet:

  • Gemauerter Schornstein
  • Dreischaliger Schornstein
  • Schamott-Innenrohr
  • Doppelwandiger Edelstahlschornstein

Rechteckige Schornsteinquerschnitte kommen auf eine Weite von mindestens 13,5 × 13,5 Zentimeter. Das entspricht bei einem runden Querschnitt einem Durchmesser von 13 Zentimetern. Liegt der Kaminschornstein außen, sollte er sicher an der Wand befestigt sein und über eine bessere Wärmeisolierung verfügen. Über die Auswahl eines passenden Kamin-Querschnittes vermeidet ihr unnötige Wärmeverluste. Würden die Rauchgase zu schnell abkühlen, verrußt der Schornstein und macht die Pelletheizung oder den Pelletofen schnell ineffizient.

Gibt es einen Pelletofen-Test der Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest UrteilSelbstverständlich haben sich die Experten der Stiftung Warentest mit nachhaltigen Heizformen auseinandergesetzt. Das Hauptaugenmerk lag beim letzten Pelletofen-Test auf dem Vergleich zwischen Kaminöfen und pelletgeführten Öfen. Dabei standen 14 Kaminöfen im Preisbereich von 200 bis 9.000 Euro auf dem Prüfstand. Nur zwei der klassischen Kaminöfen erhielten eine gute Bewertung. Bei der Untersuchung der Pellets wirkt sich die Dosierung der gepressten Brennstoffe in Pillenform effizient aus. So kommen Pelletheizungen und Öfen auf eine gute Energieeffizienz und nachhaltige Umwelteigenschaften. Aber auch hier ist die Preisspanne groß und reicht von 200 bis 9.000 Euro.

Leider geht sehr viel Energie aus dem Schornstein in die Luft. Im Praxistest konnten nur die kostspieligen Pelletgeräte mit einem Warmwasseranschluss überzeugende Wirkungsgrade erzielen. Alle anderen Modelle fielen durch den Effizienztest, da sie jede Menge Energie aus dem Schornstein blasen. Die häufigsten Fehler passieren Verbrauchern beim Ofenkauf und der Auswahl einer zu hohen Heizleistung. Eine gut gemeinte Fehlentscheidung rächt sich. Hat sich die Luft unangenehm überhitzt, bleibt euch nichts weiter übrig, als die Fenster aufzureißen und die Energie nach draußen zu entlassen. Auch hier konnten Pelletöfen mit Wasseranschluss punkten, gerade wenn sie die Raumluft an einen Warmwasserspeicher abgeben.

Wie umweltfreundlich sind die Pelletöfen im Test? Heizen mit Holz ist klimaneutral. Bei der Verbrennung entweicht meist genau so viel Kohlendioxid, wie auch der Baum für sein Wachstum verbraucht und aus der Atmosphäre filtert. Diese Menge würde der Baum nach seinem Absterben und Zersetzen durch Pilze und Bakterien freisetzen. Demnach lässt sich die Energiegewinnung als klimaneutral beschreiben. Im Test war nicht jeder Ofen umweltfreundlich. So haben einige Modelle Abwertungen in Bezug auf die Qualität und in der Umweltverträglichkeit erhalten. 12 Öfen im Test konnten gute Umweltleistungen erzielen, aber nur ein Ofen mit Staubfilter hat wirklich umweltfreundlich verbrannt.

Durch den Automatikbetrieb und die exakte Dosierung der Holzpellets gewährleisten die smarten Öfen eine bessere Verbrennung, ohne den Raum zu überhitzen. Das Einzige was fehlt, ist das Kaminofen-Feeling, da sich die meisten Hersteller durch einen kleineren Brennraum eine große Frontscheibe sparen. Der Anschluss an das Wassersystem und das Aufheizen der Speicher soll einfach vonstatten gehen. Bedarfsgerecht lässt sich ein Temperaturfühler für die automatische Beheizung einbinden.

Gibt es bei Öko Test einen Pelletofen-Test?

Urteil von ÖKO TestKeine Frage: Die Experten bei Öko Test haben sich auf nachhaltige und umweltfreundliche Alternativen spezialisiert. Da darf ein ausgiebiger Ratgeber und Pelletofen-Test nicht fehlen. Auch wenn Kaminofen und Pelletofen sich zum Verwechseln ähnlich sehen, gehen sie auf grundlegend unterschiedliche Verfahren zurück. Ganz so einfach ist die Installation eines Pelletofens nicht. Für die wohnlichen Individualisten empfehlen die Tester Pelletöfen mit einer Luftführung. Diese lassen sich am ehesten mit einem Kaminofen vergleichen.

Sie kommen auf eine Nennleistung von bis zu 15 Kilowatt, die sie allein im Aufstellraum verströmen. Es kommt auf das Fassungsvermögen der Vorratsbehälter an, wie häufig die Nutzer die Pellets nachfüllen. Die Bedienung stellt sich als recht einfach und unkompliziert dar. An dem Thermostat stellt ihr die gewünschte Temperatur ein. Im nächsten Moment zündet das Heizelement und transportiert über eine Förderschnecke die Pellets in den Brennraum. Einige Modelle benötigen ein Zusatzgebläse, wenn die warme Luft die Nebenräume heizen soll.

Dieser Komfort hat aber auch Nebenwirkungen: Das Flammenbild, das durch ein Gebläse unterstützt wird, ist viel technologischer und eigentlich auch lauter als die urige Atmosphäre am Lagerfeuer. Aus diesem Grund entscheiden sich mehr Hersteller für den natürlichen Zug der Verbrennungsluft. Die Experten von Öko Test raten Verbrauchern, sich die Zuschüsse von Bund und Ländern zu sichern, um den Kauf und die Installation der teureren wassergeführten Pelletöfen günstiger zu gestalten. Beim Ofen-Kauf ist nämlich eine pauschale Förderung vonseiten des Staates möglich. Diese Öfen erwärmen nicht nur die Raumluft, sondern auch das Heizwasser, das später zum Duschen verwendet wird.

Holzpellets im Test: Worauf beim Kauf achten?

Bei dieser Gelegenheit haben sich die Tester über die kleinen Holzpellets hergemacht und 2017 einen Holzpellet-Test durchgeführt. Die Holzstifte gehen als Sackware an die Verbraucher und wurden von den Experten im Labor untersucht. Die Zulassung haben die Brennstoffe seit 1996 in Deutschland. Jedes Jahr verbrauchen wir circa 2,1 Millionen Tonnen Pellets. In den Grundstoffen bestehen die Pressholzstifte aus Spähnen, Restholz und Sägemehl. Seit 2014 gibt es eine internationale Norm, die nach drei verschiedenen Klassen geregelt ist. A1 ist der höchsten Qualität zugeordnet und sollte im Privathaushalt Verwendung finden.

Im Praxistest konnten fast alle Holzpellets mit einer soliden Qualität überzeugen. Gerade die anerkannten und namhaften Hersteller können ihre anfängliche Beschaffenheit sackweise durchhalten. Ärgerlich ist die Erkenntnis, dass viele bei den Heizwerten übertreiben. Hier solltet ihr beim Kauf und Einsatz wohl etwas großzügiger vorgehen.

Pelletofen Vergleich 2021 : Findet jetzt euren besten Pelletofen

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. DORO Pelletofen Brigitta micaceo 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
2. Waldbeck Energiewende Pelletofen 09/2021 1129,99€ Zum Angebot
3. NIBU-Tec Vittoria PBS Pelletofen 03/2019 3399,00€ Zum Angebot
4. Qlima Eleonora Pelletofen 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. Edilkamin E669800 Slim-Line Pelletofen 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
6. Italiana Camini E768630 ITC Classica Pergamena-Pelletofen 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • DORO Pelletofen Brigitta micaceo
Nach oben