Die 12 besten Plattenspieler im Vergleich – für alle Liebhaber der Schallplatten-Technik – 2021 Test und Ratgeber

Für wahre Musikliebhaber gehört der Plattenspieler auch heute noch zur Grundausstattung. Das einzigartige Hörgefühl der altmodischen Datenträger kann einfach kein Computer ersetzen. Aus diesem Grund werden bis heute aktuelle Musiktitel auf Schallplatten gepresst, obwohl CDs und Mp3-Dateien viel effizienter sind. Außerdem sind Plattenspieler auch viel genutzte Werkzeuge von DJs und Entertainern, um ihren Fans ein einzigartiges Klangerlebnis zu vermitteln. Zudem umweht einen Plattenspieler in unserer technologisierten Welt stets ein Hauch von Nostalgie.

Im Laufe der Jahre haben sich Schallplattenspieler stets weiterentwickelt. Viele moderne Technologien erleichtern euch die Bedienung oder verbessern die Klangqualität. Um euch einen ersten Überblick über das derzeitige Angebot zu verschaffen, haben wir insgesamt zwölf Plattenspieler für euch verglichen. Anschließend lest ihr in unserem Ratgeber, welche unterschiedlichen Arten von Plattenspielern es gibt und worauf ihr beim Kauf eines solchen Geräts unbedingt achten solltet. Seid ihr neugierig, ob die Stiftung Warentest einen Plattenspieler-Test durchgeführt hat, erfahrt ihr das ebenso.

Die besten 4 Schallplattenspieler im ausführlichen Vergleich

1 by one Schallplattenspieler 471DE-0002
Hersteller
1 by one
Gewicht
3,2 Kilogramm
Abmessungen
43 x 35,3 x 15,8 Zentimeter
Farbe
Naturholz
USB-Ports
Direkt/-Riemenantrieb
Riemenantrieb
Plattenteller
k.A
Plattentellerauflage
k.A
Eingebaute Lautsprecher
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon59,99€ EbayPreis prüfen
Dual DTJ 301.1 USB DJ-Plattenspieler
Hersteller
Dual
Gewicht
5,36 Kilogramm
Abmessungen
53,4 x 42,8 x 21,6 Zentimeter
Farbe
Schwarz, Silber
USB-Ports
Direkt/-Riemenantrieb
Direktantrieb
Plattenteller
Aluminium
Plattentellerauflage
Filz
Eingebaute Lautsprecher
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon170,76€ EbayPreis prüfen
Karcher KA 8050 Plattenspieler
Hersteller
Karcher
Gewicht
2,4 Kilogramm
Abmessungen
28,8 x 31,7 x 14,3 Zentimeter
Farbe
Silber-Braun
USB-Ports
Direkt/-Riemenantrieb
k.A
Plattenteller
k.A
Plattentellerauflage
k.A
Eingebaute Lautsprecher
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon44,99€ Ebay39,00€
Sony PS-LX 300 USB-Plattenspieler
Hersteller
Sony
Gewicht
3,3 Kilogramm
Abmessungen
36,0 x 9,5 x 42,0 Zentimeter
Farbe
Schwarz
USB-Ports
Direkt/-Riemenantrieb
Riemenantrieb
Plattenteller
k.A
Plattentellerauflage
Gummi
Eingebaute Lautsprecher
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon649,99€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell 1 by one Schallplattenspieler 471DE-0002 Dual DTJ 301.1 USB DJ-Plattenspieler Karcher KA 8050 Plattenspieler Sony PS-LX 300 USB-Plattenspieler
Hersteller
1 by one Dual Karcher Sony
Gewicht
3,2 Kilogramm 5,36 Kilogramm 2,4 Kilogramm 3,3 Kilogramm
Abmessungen
43 x 35,3 x 15,8 Zentimeter 53,4 x 42,8 x 21,6 Zentimeter 28,8 x 31,7 x 14,3 Zentimeter 36,0 x 9,5 x 42,0 Zentimeter
Farbe
Naturholz Schwarz, Silber Silber-Braun Schwarz
USB-Ports
Direkt/-Riemenantrieb
Riemenantrieb Direktantrieb k.A Riemenantrieb
Plattenteller
k.A Aluminium k.A k.A
Plattentellerauflage
k.A Filz k.A Gummi
Eingebaute Lautsprecher
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon59,99€ EbayPreis prüfen Amazon170,76€ EbayPreis prüfen Amazon44,99€ Ebay39,00€ Amazon649,99€ EbayPreis prüfen

1. 1 by one Schallplattenspieler 471DE-0002 – mit Bluetooth- und Plug & Play-Kompatibilität

Das erste Produkt in unserem Plattenspieler Vergleich ist der 1 by one Schallplattenspieler 471DE-0002, der sich preislich im Bereich der oberen Mittelklasse bewegt. Dementsprechend eignet sich dieses Gerät vor allem für diejenigen unter euch, die schon erste Erfahrungen mit Plattenspielern gesammelt haben. Während der Nutzung stehen euch mit diesem Plattenspieler drei Geschwindigkeiten zur Verfügung – 35, 45 und 78 Umdrehungen pro Minute. Somit ist es euch möglich, alle Arten von Schallplatten abzuspielen.

Dank der Vinyl-to-MP3-Aufnahmefunktion seid ihr mit dem 1 by one Schallplattenspieler 471DE-0002 in der Lage, eure liebsten Schallplatten zu digitalisieren und sie per MP3-Format auf ein beliebiges Abspielgerät (zum Beispiel Smartphone oder MP3-Player) zu übertragen. Durch die Bluetooth- und Plug & Play-Kompatibilität könnt ihr außerdem alle gebräuchlichen Wiedergabegeräte mit dem Plattenspieler verbinden.

Die eingebauten Stereo-Lautsprecher sind eine Alternative, wenn ihr mit eurem Plattenspieler auch mobil sein möchtet. Allerdings bieten Sie keine Sound-Qualität wie eine vollwertige Anlage.

Das Modell 471DE-0002 von 1 by one ist in einem schicken und zeitlosen Retro-Design gehalten und wird damit zum Blickfang in jedem HiFi-Setup. Das Gewicht des Geräts beträgt 5,1 Kilogramm und die Abmessungen liegen bei 43 x 35,3 x 15,8 Zentimetern.

2. Dual DTJ 301.1 USB DJ-Plattenspieler – mit Magnet-Tonabnehmer-System audio-technica

Weiter geht es mit dem Dual DTJ 301.1 USB DJ-Plattenspieler, der sich preislich in der absoluten Königsklasse bewegt. Damit richtet sich das Produkt vor allem an DJs oder die wirklich Musikbegeisterten unter euch. Ein besonderes Feature bei diesem Gerät ist die Diamantnadel, die stets für ein optimales Sound-Erlebnis sorgt. Allerdings bietet euch der Plattenspieler mit 33 und 45 Umdrehungen pro Minute nur zwei verschiedene Geschwindigkeiten, weshalb sich mit diesem Gerät leider keine Schellackplatten abspielen lassen.

Dank der zuverlässigen direkten Antriebsart (ohne Riemen) eignet sich das Produkt auch für professionelle Auftritte. Zudem habt ihr bei diesem Plattenspieler ebenfalls die Möglichkeit, eure alten Platten in ein aktuelles MP3-Format zu verwandeln. Die notwendige Software stellt der Hersteller kostenlos zum Download parat.

Das Magnet-Tonabnehmer-System audio-technica AT-3600 ermöglicht es dem Tonarm, mit einer voreingestellten Auflagekraft zu arbeiten.

Mit seiner schwarz-silbernen Farbgebung macht der USB-Plattenspieler von Dual insgesamt einen edlen und modernen Eindruck. Ein zusätzliches Highlight stellt die beleuchtete Nadel dar. Das Gerät bringt ein Gewicht von 5,4 Kilogramm auf die Waage und die Abmessungen belaufen sich auf 53,4 x 42,8 x 21,6 Zentimeter.

3. Karcher KA 8050 Plattenspieler – mit altmodischer Retro-Optik

Als nächstes beschäftigen wir uns in unserem Plattenspieler Vergleich mit dem Karcher KA 8050 Plattenspieler. Hier haben wir zum ersten Mal ein Gerät aus den unteren Preisklassen, das sich vor allem für diejenigen unter euch eignet, die sich erstmalig mit Plattenspielern auseinandersetzen möchten. Auch dieses Modell besitzt mit 33 sowie 45 Umdrehungen pro Minute zwei unterschiedliche Geschwindigkeiten, weshalb es sich nicht zum Abspielen von Schellackplatten eignet.

Durch den manuellen Tonarmlift ist es bei diesem Plattenspieler möglich, die Nadel sehr präzise auf eine bestimmte Stelle aufzulegen. Die Auto-Stopp-Funktion wird euch die Bedienung des Plattenspielers erleichtern und schont zusätzlich die Nadel. Mit dem modernen Line-Out-Anschluss ist es euch leicht möglich, weitere Lautsprecher an das Gerät anzuschließen.

Die beiden integrierten Lautsprecher mit einer Ausgangsleistung von 2 mal 1,5 Watt ermöglichen euch auch eine mobile Nutzung eures Plattenspielers.

Das Traditionsunternehmen Karcher zeigt mit dem Karcher KA 8050 Plattenspieler, dass sich ein günstiger Preis und eine ansprechende Optik nicht immer ausschließen. Auf den ersten Blick wirkt der Plattenspieler etwas wie ein alter VHS-Recorder und überzeugt somit vor allem Liebhaber des Retro-Looks. Das Gewicht fällt mit 2,4 Kilogramm vergleichsweise leicht aus. Auch die Abmessungen sind mit 28,8 x 31,7 x 14,3 Zentimetern sehr kompakt gehalten.

4. Sony PS-LX 300 USB-Plattenspieler – vollautomatisierter Plattenspieler mit Digitalisierungs-Software

Das nächste Produkt in unserem Plattenspieler Vergleich ist der Sony PS-LX 300 USB-Plattenspieler. Hierbei handelt es sich wieder um einen Plattenspieler aus der oberen Mittelklasse, der sich eher für erfahrene Nutzer eignet. Auch hier findet ihr mit 33 und 45 Umdrehungen pro Minute wieder nur zwei verschiedene Geschwindigkeiten, die euch das Abspielen von Schellackplatten leider verwehren.

Zum Schutz der Platten und zur Schonung der Nadel ist dieser Plattenspieler vollautomatisiert. Für einen besonders guten Klang ist die Nadel bei diesem Plattenspieler aus Diamant gefertigt. Zudem wird dieses Gerät mithilfe eines Riemenantriebs betrieben, was zwar eine beliebte, jedoch nicht sehr zuverlässige Methode ist. Somit eignet sich der Sony PS-LX 300 USB-Plattenspieler vor allem für den privaten Gebrauch. Dank mitgelieferter Bearbeitungs-Software könnt ihr eure liebsten Schallplatten digitalisieren und auf verschiedenen Endgeräten anhören.

Die im Lieferumfang enthaltene Bearbeitungs-Software ist nur mit Windows kompatibel .

Auch was die Optik des Plattenspielers betrifft, weiß der Hersteller Sony zu überzeugen. In seinem schwarzen Gehäuse macht das Gerät einen schlichten, aber eleganten Eindruck und bringt mit 3,3 Kilogramm ein überschaubares Gewicht auf die Waage. Die Abmessungen liegen bei 36 x 9,5 x 42 Zentimetern.

5. Dual DT 210 USB-Schallplattenspieler – mit Diamantnadel und Phono-Vorverstärker

Kommen wir nun zu einem weiteren Produkt des Herstellers Dual – dem Dual DT 210 USB-Schallplattenspieler. Aufgrund des gehobenen Preises handelt es sich hierbei wieder um einen Plattenspieler für die echten Musikenthusiasten unter euch. Die Diamantnadel sorgt dabei für einen beeindruckenden Sound. Wie bei bisher fast allen Geräten, könnt ihr mit den Geschwindigkeiten von 33 und 45 Umdrehungen pro Minute leider keine Schellackplatten mit diesem Plattenspieler abspielen.

Durch den Riemenantrieb ist dieses Modell eher für den privaten Gebrauch geeignet als für professionelle Auftritte. Auch dieser Plattenspieler bietet euch die Möglichkeit, eure Schallplatten zu digitalisieren. Die dafür notwendige Software bekommt ihr kostenlos im Internet. Zudem ist es euch durch den umschaltbaren Phono-Vorverstärker leicht möglich, zusätzliche Lautsprecher anzuschließen.

Wie beim ersten Plattenspieler von Dual, steht euch auch hier wieder das Magnet-Tonabnehmer-System zur Verfügung. Diese Technologie sorgt dafür, dass der Tonarm mit einer voreingestellten Druckkraft arbeitet und der Tonarmlift gedämpft wird.

Der Dual DT 210 USB-Schallplattenspieler weist ein recht schlichtes Design auf. Wahlweise ist das Gerät in Schwarz oder Silber erhältlich. Das Gewicht dieses Modells fällt mit 2,75 Kilogramm vergleichsweise gering aus. Die Abmessungen belaufen sich auf 34,8 x 36 x 9,5 Zentimeter.

6. Hyundai Plattenspieler HY-106PLK – mit zwei integrierten Stereo-Lautsprechern

Das nächste Produkt in unserem Plattenspieler Vergleich ist der Hyundai Plattenspieler HY-106PLK und stammt aus dem absoluten Einsteigerbereich. Damit bietet dieses Produkt eine hervorragende Möglichkeit, in die Welt der Plattenspieler hineinzuschnuppern. Bei diesem Modell stehen euch drei verschiedene Geschwindigkeiten zur Verfügung – 33, 45 oder 78 Umdrehungen pro Minute. Damit könnt ihr alle handelsüblichen Arten von Schallplatten anhören.

Dank integriertem AUX-Eingang könnt ihr an diesen Plattenspieler auch weitere Musikquellen anschließen wie zum Beispiel Smartphones oder MP3-Player. Durch den Line-Out-Ausgang habt ihr es außerdem leicht, externe Verstärker, Lautsprecher oder Kopfhörer anzukoppeln. Mithilfe des USB-Ports und des SD-Eingangs habt ihr außerdem die Möglichkeit, die vom Plattenspieler wiedergegebene Musik direkt aufzunehmen.

Die zwei integrierten Stereo-Lautsprecher mit einer Leistung von 2,52 Watt ermöglichen euch eine flexible Nutzung eures Plattenspielers.

Das erste, was an dem Hyundai Plattenspieler HY-106PLK auffällt, ist sein besonderer Aufbau, der an einen Koffer erinnert. Dadurch erhält dieser Plattenspieler eine besondere persönliche Note und lässt sich außerdem leicht transportieren. Die Abmessungen des Plattenspielers belaufen sich auf 35 x 30 x 13,5 Zentimeter. Das Gewicht fällt mit 2,3 Kilogramm recht leicht aus, was euch ebenfalls beim Transport zugutekommt.

7. Camry Plattenspieler-Kompaktanlage – mit drei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen

Weiter geht es in unserem Plattenspieler Vergleich mit der nostalgischen Camry Plattenspieler-Kompaktanlage aus Holz, die mehrere Geräte vereint. Dieses Gerät richtet sich vor allem an Liebhaber und stammt preislich aus den oberen Regionen. Der integrierte Plattenspieler bietet euch mit 33, 45 und 78 Umdrehungen pro Minute wieder drei Geschwindigkeitsstufen. Das bedeutet, dass ihr die etwas veralteten Schellackplatten mit diesem Gerät auch hören könnt.

Mithilfe der eingebauten Stereo-Lautsprecher, die über eine RMS-Power von 5 Watt verfügen, könnt ihr dieses Modell auch ohne externe Lautsprecher benutzen. Neben einem Plattenspieler ist auch ein CD-Player, ein MP3-Player und einen Kassettenspieler in der Anlage verbaut. Das Gerät verfügt außerdem über eine Aufnahmefunktion, die mit USB-Sticks arbeitet. Der integrierte AUX-Eingang ermöglicht euch den Anschluss von vielen weiteren Endgeräten. Die mitgelieferte Fernbedienung wird euch die Nutzung des Geräts stark erleichtern.

Diese Anlage verfügt sogar über eine Radio-Funktion, die sowohl FM-, als auch LW-Signale empfängt und euch somit ein breites Spektrum bietet.

Optisch kann die Camry Plattenspieler-Anlage vor allem Nostalgiker begeistern. Denn sie wirkt wie direkt den goldenen Zwanzigern entrissen. Mit ihren Abmessungen von 51 x 33 x 22 Zentimetern nimmt sie auch gar nicht so viel Platz in Anspruch. Das Gewicht fällt mit 6,4 Kilogramm verhältnismäßig schwer aus. Schließlich handelt es sich hierbei auch um mehrere Geräte in einem.

8. Musitrend Plattenspieler – spielt auch altmodische Schellackplatten

Der Musitrend Plattenspieler bewegt sich vom Preis her im absoluten Niedrigpreissegment und ist damit eine gute Wahl für den Einstieg in den Kosmos der Plattenspieler. Durch die drei verfügbaren Geschwindigkeiten von 33, 45 und 78 Umdrehungen pro Minute könnt ihr mit diesem Plattenspieler alle Arten von Schallplatten hören.

Mittels des integrierten Stereo-Lautsprechers seid ihr mit diesem Gerät nicht länger auf externe Lautsprecher angewiesen. Aufgrund seines Riemenantriebs eignet sich dieser Plattenspieler allerdings eher für den privaten Gebrauch als für professionelle DJs. Für einen noch vielseitigeren Musikgenuss verfügt der Musitrend Plattenspieler über einen AUX-Eingang und einen Klinken-Ausgang, was euch verschiedene Verbindungsmöglichkeiten mit anderen Geräten eröffnet. Einer Digitalisierung eurer Lieblingsplatten steht auch bei diesem Gerät nichts im Wege.

Ein besonderes Highlight an diesem Modell ist die Bluetooth-Schnittstelle zur kabellosen Wiedergabe eurer Musik von Smartphones oder Tablets.

Auch optisch kann der Plattenspieler von Musitrend überzeugen. Denn auch hier erinnert das Design des Plattenspielers wieder an einen Koffer, was dem Gerät auf jeden Fall eine interessante Optik verleiht und außerdem den Transport erleichtert. Die Abmessungen von 32,5 x 26,9 x 12,5 Zentimetern und das Gewicht von 3,5 Kilogramm fallen überschaubar aus.

9. MEDION E64065 Schallplattenspieler – mit Auto-Stopp-Funktion

Unser nächstes Produkt stammt von dem bekannten Hersteller Medion, der neben diesem Plattenspieler viele weitere günstige Elektronikartikel vertreibt. Auch der MEDION E64065 Schallplattenspieler zeichnet sich durch seinen günstigen Preis aus, der euch einen leichten Einstieg in den Bereich der Plattenspieler ermöglicht. Was die Abspielgeschwindigkeit betrifft, bietet euch dieses Gerät mit 33, 45 und 78 Umdrehungen pro Minute alle gängigen Möglichkeiten.

Der Plattenspieler wird mithilfe eines Riemens betrieben und ist in der Lage, eure Schallplatten ohne zusätzliche Software oder die Verbindung mit einem Computer zu digitalisieren. Auch eine manuelle Titeltrennung könnt ihr bei diesem Gerät ohne Computer durchführen. Die Auto-Stopp-Funktion sorgt außerdem dafür, dass eure Schallplatten und die Nadel eures Plattenspielers geschont werden.

Durch die eingebauten Lautsprecher, die über eine Leistung von jeweils 5 Watt verfügen, ist euch eine flexible Nutzung eures Plattenspielers gewährleistet.

Optisch folgt der MEDION E64065 Schallplattenspieler einem klaren Retro-Stil und kann damit viele Liebhaber ansprechen. Mit den Abmessungen von 35,6 x 13,2 x 26,2 Zentimetern und einem Gewicht von 2,6 Kilogramm fällt das Gerät insgesamt recht durchschnittlich aus.

10. auna Jerry Lee Retro-Plattenspieler – mit internem Lautsprecher und Riemenantrieb

In unserem Plattenspieler Vergleich geht es nun mit dem auna Jerry Lee Retro-Plattenspieler weiter. Preislich bewegt sich dieses Gerät in der Einsteigerklasse. Euch stehen bei diesem Modell die üblichen drei Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung – 33, 45 und 78 Umdrehungen pro Minute. Somit kommt ihr auch in den Genuss der etwas veralteten Schellackplatten.

Durch den Riemenantrieb des Plattenspielers eignet sich dieser eher für den stationären Gebrauch im Wohnzimmer. Als DJ solltet ihr lieber auf einen Plattenspieler mit direktem Antrieb setzen. Die Digitalisierung eurer Lieblingsplatten gestaltet sich mit dem auna Jerry Lee Retro-Plattenspieler recht unkompliziert. Mithilfe der Line-Ausgänge könnt ihr problemlos externe Lautsprecher anschließen.

Durch die internen Lautsprecher könnt ihr eure liebsten Schallplatten auch ohne zusätzliche Geräte anhören.

Dieser Plattenspieler verfügt über einen sehr stimmigen Retro-Stil. Dabei habt ihr mit Braun, Hellbraun, Schwarz-Weiß oder Weiß-Rot vier verschiedene Farbgebungen zur Auswahl. Die Abmessungen des Plattenspielers belaufen sich auf 27,5 x 35,5 x 11,5 Zentimeter und das Gewicht beträgt 2,5 Kilogramm.

11. audio-technica AT-LP120USBHCBK Plattenspieler – mit direktem Antrieb und Pitch-Control

Das vorletzte Produkt in unserem Plattenspieler Vergleich ist der audio-technica AT-LP120USBHCBK Plattenspieler. Was den Preis angeht, ordnet sich dieses Modell in die oberen Regionen ein, wodurch es sich eher für erfahrene Nutzer eignet. Mit den drei Geschwindigkeitsstufen von 33, 45 und 78 Umdrehungen pro Minute kommt ihr in den Hörgenuss aller gängigen Arten von Schallplatten.

Dank des direkten Antriebs kann dieser Plattenspieler besonders durch seine Zuverlässigkeit überzeugen. Das Gerät ist also auch eine gute Wahl für DJs oder diejenigen, die es werden wollen. Durch die integrierte Pitch-Control ist euch sogar eine individuelle Anpassung der hohen Töne möglich. Mithilfe des zuschaltbaren eingebauten Vorverstärkers könnt ihr den audio-technica AT-LP120UBSHCBK außerdem leicht an externe Geräte anschließen. Zudem verfügt der Tonarm für einen höchstmöglichen Nutzungskomfort über eine weiche Dämpfungskontrolle.

Mithilfe der Stroboskop-Geschwindigkeitsanzeige habt ihr immer einen guten Überblick über eure Schallplatten.

Auch optisch macht der Plattenspieler von audio-technica einen grundsoliden Eindruck. Das Gerät ist wahlweise in Schwarz oder Silber zu haben. Die Abmessungen fallen mit 15,5 x 45 x 12,7 Zentimetern recht durchschnittlich aus. Das Gewicht ist mit 10,6 Kilogramm jedoch verhältnismäßig schwer.

12. Dual DT 400 USB-Plattenspieler – in Schwarz oder Silber erhältlich

Das letzte Produkt in unserem Plattenspieler Vergleich stammt wieder aus dem Hause Dual. Der Dual DT 400 USB-Plattenspieler ist in den oberen Preisklassen zu finden. Da es sich hierbei um einen vollautomatischen Plattenspieler mit Riemenantrieb handelt, ist das Produkt jedoch auch für Einsteiger eine gute Wahl. Allerdings stehen euch hier nur zwei Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung – 33 und 45 Umdrehungen pro Minute. Auf Schellackplatten müsst ihr also verzichten, wenn ihr euch für dieses Gerät entscheidet.

Die Digitalisierung eurer alten Schallplatten könnt ihr bei diesem Plattenspieler leicht bewerkstelligen. Die dafür nötige Software ist im Lieferumfang enthalten und sowohl mit Windows, als auch mit MAC kompatibel. Durch den integrierten Vorverstärker könnt ihr unkompliziert weitere externe Geräte an den Dual DT 400 USB-Plattenspieler anschließen.

Das Magnet-Tonabnehmer-System AT-3600 sorgt für eine besonders lange Lebensdauer der Nadel.

Was das Design betrifft, hat sich der Hersteller für eine recht schlichte Variante entschieden. Wahlweise ist das Gerät in Schwarz oder Silber erhältlich. Die Abmessungen liegen bei 12 x 43,5 x 38 Zentimetern. Das Gewicht fällt mit 4,0 Kilogramm etwa schwerer aus als bei den meisten anderen Produkten in unserem Vergleich.

Der klassische Schallplattenspieler

Schallplattenspieler VergleichTrotz des modernen MP3-Formats und der vielen Streamingdienste erleben Plattenspieler innerhalb der letzten Jahre eine wahre Renaissance. Immer mehr Leute möchten den unverfälschten Sound einer Schallplatte genießen und sind deshalb auf der Suche nach einem passenden, qualitativ hochwertigen Plattenspieler.

Nun stellt sich euch bestimmt die Frage, welche Vorteile euch ein Plattenspieler zu bieten hat und worauf ihr beim Neukauf achten solltet. Diese Fragen möchten wir im folgenden Beitrag beantworten.

Was macht einen Plattenspieler aus?

Viele Musikliebhaber haben das Bedürfnis, ihre Lieblingsmusik nicht nur in digitaler Form auf ihrem Smartphone oder Computer zu hören, sondern diese auch in physischer Form in ihren Händen halten zu können. Aus diesem Grund nimmt der Absatz von Plattenspielern stetig zu, obwohl es sich eigentlich um eine veraltete Technik handelt.

Diesen Trend haben die Musikproduzenten natürlich längst erkannt, weshalb Neuveröffentlichungen bekannter Künstler meist nicht nur als CD oder MP3-Datei erhältlich sind, sondern auch in Form von Schallplatten. Wenn ihr euch einen neuen Plattenspieler besorgt, könnt ihr nicht nur das eine oder andere Fundstück vom Flohmarkt hören, sondern auch ganz aktuelle Titel.

Viele Plattenspieler sind mit Lautsprechern ausgestattet. Diese sind jedoch meistens nicht besonders leistungsfähig, weshalb wir euch für den Betrieb in den eigenen vier Wänden zu externen Lautsprechern raten würden.

Wenn man Liebhaber von Schallplatten fragt, was sie an den altmodischen Datenträgern so begeistert, lautet die Antwort meist: der unverfälschte Klang. Zudem ist es auch oft das Gefühl, ein Stück Musik in der Hand zu halten. Es ist eben etwas anderes, sich eine Schallplatte ins Regal zu stellen, als nur auf den Download-Button zu drücken. Bei vielen Nutzern von Plattenspielern kommt es zu einer richtigen Sammelleidenschaft, die den Musikgenuss auf eine ganz andere Ebene bringt.

Wie funktioniert ein Plattenspieler?

Die Funktionsweise eines Plattenspielers ist relativ simpel. Dieser besitzt eine Nadel, mit der er die auf der Schallplatte befindlichen Rillen abtastet. Dadurch entstehen Schwingungen, die der Schallplattenspieler zunächst in elektrische Signale und nach einer Entzerrung und Verstärkung schließlich in hörbare Töne umwandelt. Die Nadel besteht entweder aus Metall, Diamant oder Saphir. Wichtig ist, dass es sich um ein sehr hartes Material handelt.

Die Nadel ist am sogenannten Tonarm befestigt, der durch ein Gegengewicht oder mithilfe einer einstellbaren Feder ausbalanciert wird. Die Drehgeschwindigkeit des Plattentellers könnt ihr je nach Schallplatte individuell anpassen. Aktuelle Modelle spielen eure Schallplatten mit einer Geschwindigkeit von 33 oder 45 Umdrehungen pro Minute ab.

Manche Modelle sind auch in der Lage, die alten Schellackplatten abzuspielen, die eine deutlich höhere Drehgeschwindigkeit besitzen (meistens 78 Umdrehungen pro Minute). Hierbei handelt es sich allerdings um eine veraltete Form der Schallplatte, die so nicht mehr produziert wird. Für Liebhaber von alten Platten ist diese Funktion jedoch Gold wert.

Die unterschiedlichen Typen des Plattenspielers und wie ihr sie unterscheiden könnt

Plattenspieler werden schon seit geraumer Zeit hergestellt und haben sich immer weiterentwickelt. Hier den Überblick zu behalten, ist gar nicht so leicht. Mit dem folgenden Abschnitt möchten wir euch dabei unterstützen.

Manuelle Plattenspieler

Manuelle Plattenspieler lassen sich ausschließlich von Hand bedienen. Das bedeutet, den Tonarm samt Nadel müsst ihr selbst auf die Schallplatte setzen. Manche Modelle besitzen jedoch einen kleinen Hebel, mit den ihr dann die Nadel auf die gewünschte Position absenken könnt.

  • Leichtes Anhalten sowie Vor- und Zurückspulen des Songs
  • Aufgrund der wenigen Funktionselemente sehr leicht zu bedienen
  • Es besteht die Gefahr, dass die Nadel ungebremst auf die Platte fällt
  • Die Platte könnte endlos lange weiterlaufen, wenn ihr vergesst, den Plattenspieler auszustellen

Halbautomatische Plattenspieler

Bei einem halbautomatischen Plattenspieler spart ihr euch einen Schritt zum Abspielen eurer Lieblingsmusik. Ihr müsst die Nadel zu Beginn zwar noch selbst auflegen, aber zum Ende des Liedes wird der Schallplattenspieler die Nadel selbstständig hochfahren und beim Großteil der Modelle sogar wieder in die Startposition bringen.

  • Leichtes Anhalten sowie Vor- und Zurückspulen des Songs
  • Es besteht ein geringeres Risiko für Schäden an der Nadel oder den Schallplatten
  • Hohe Vibrationsrate aufgrund der zusätzlich verbauten Teile

Vollautomatischer Plattenspieler

Bei vollautomatischen Plattenspielern geht die Bedienung besonders leicht von der Hand. Ihr schaltet den Plattenspieler an, drückt auf den Start-Knopf und schon geht’s los. Sowohl Tonarm als auch Tonnadel werden komplett selbstständig in Position gebracht.

Nach dem Abspielen der Schallplatte wird die Nadel wieder in ihre Startposition geführt und der Plattenspieler schaltet sich aus.
  • Ideal für Einsteiger
  • Sehr geringer Verschleiß
  • Etwas störanfälliger
  • Noch höhere Vibrationsrate aufgrund von weiteren Bauteilen

Der Antrieb des Plattenspielers

UnterschiedeEin weiteres Unterscheidungsmerkmal von Plattenspielern ist die Art des Antriebs. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen Direkt-, Riemen- und Reibradantrieb. Im folgenden Abschnitt möchten wir euch beide Arten etwas genauer erklären.

Schallplattenspieler mit Riemenantrieb

Diese Art des Antriebs hat einen etwas umfangreicheren Aufbau. Geräte mit einem direkten Antrieb haben eine Motor-Spindel, die mit einem flachen Gummiriemen verbunden ist – daher auch die Bezeichnung. Bei günstigen Modellen ist die Motor-Spindel meist unter dem Plattenteller versteckt. Ein Merkmal von qualitativ hochwertigen Plattenspielern ist, dass diese am Rand des Gehäuses zu finden ist.

Die Vor- und Nachteile eines Plattenspielers mit Riemenantrieb im Vergleich zu einem direkt angetriebenen Gerät haben wir nochmal übersichtlich für euch aufgelistet:

  • Gute Tonqualität durch die Entkopplung des Plattentellers vom Motor
  • Wenig Störgeräusche
  • Ideal für die stationäre Nutzung
  • Der Wechsel zwischen den Geschwindigkeiten ist etwas langsamer
  • Mit Riemenantrieb könnt ihr nicht Scratchen (Hin- und Herbewegen der Schallplatte, besonders wichtig für DJs)
  • Ebenso könnt ihr kein Pitching betreiben (Tonhöhenveränderung)
  • Etwas störanfälliger als direkt angetriebene Plattenspieler

Schallplattenspieler mit Direktantrieb

Schallplattenspieler TestBei dieser Antriebsart handelt es sich um die bevorzugten Modelle von DJs. Bei einem direkt angetriebenen Plattenspieler befindet sich der Motor direkt unter dem Plattenteller. Nur bei sehr kostenintensiven Modellen befindet sich die Antriebs-Spindel neben dem Teller. Diese Antriebsmethode hat sich vor allem durch ihre Zuverlässigkeit bewährt.

Schallplattenspieler mit Reibradantrieb

Plattenspieler dieser Antriebsart verfügen über sogenannte Reibräder, die den Plattenteller von unten in Bewegung setzen. Diese bieten euch den Vorteil, dass sie höhenverstellbar sind und sich die Geschwindigkeit individuell anpassen lässt. Das könnt ihr euch in etwa wie die Schaltmechanik eines Fahrrads vorstellen.

In der Praxis werden diese Modelle aber seit Beginn der 80er Jahre nicht mehr hergestellt. Das liegt vor allem an der schlechteren Tonqualität, die durch die unvermeidbare Schwingung der Räder zustande kommt.

Plattenspieler aus unterschiedlichen Preiskategorien

Der Markt hält eine schier endlose Zahl an verschiedenen Plattenspielern bereit, was euch die Auswahl natürlich nicht leichter macht. Grundsätzlich können wir zwischen Einsteigergeräten und High-End-Modellen unterscheiden. Die Produkte aus der zweiten Kategorie sind vor allem für DJs gedacht. Denn wer seinen Plattenspieler professionell nutzen möchte, hat natürlich ganz andere Anforderungen an die Technik und den Umfang der Funktionen.

Einsteiger-Modelle

Als Einsteiger ist man mit einem vollautomatischen Schallplattenspieler immer gut beraten. Hier reicht euch ein einziger Druck auf den Start-Knopf, damit die Nadel sich auf die Platte setzt und die Musik abspielt. Achtet außerdem auch bei günstigen Produkten darauf, dass diese über einen USB-Anschluss verfügen. So könnt ihr auch ältere Platten digitalisieren und sie auf eurem Computer oder Smartphone speichern.

Zahlreiche Schallplattenspieler besitzen zwar einen USB-Port, aber das allein reicht für eine Digitalisierung eurer Schallplatten nicht aus. Eine weitere Voraussetzung ist eine kompatible Software, die jedoch nicht immer im Kaufpreis enthalten ist. In unserem Plattenspieler Vergleich findet ihr jedoch einige Produkte, deren Software ihr kostenlos dazu erhaltet.

High-End-Modelle

Die sogenannte Pitching-Funktion ist für viele DJs ein wichtiges Werkzeug. Plattenspieler mit dieser Eigenschaft sind mit einem zusätzlichen Regler ausgerüstet, mit dem ihr die hohen Töne individuell beeinflussen könnt. Ähnlich wichtig ist auch die Beleuchtung der Nadel, damit ihr den Tonarm auch bei den schlechten Lichtverhältnissen im Club gut erkennen könnt.

Außerdem solltet ihr darauf achten, dass das Gerät mit einem direkten Antrieb ohne Riemen betrieben wird. Denn diese Antriebsweise ist zuverlässiger und ermöglicht euch das typische Scratching.

Darauf solltet ihr beim Kauf eines Plattenspielers achten

Auf das solltet ihr achtenUm schließlich einen Plattenspieler zu finden, der euren Ansprüchen gerecht wird, solltet ihr auf die folgenden Punkte achten:

  1. Die Art des Antriebs
  2. Manuell, halbautomatisch oder vollautomatisch
  3. Die Geschwindigkeit des Schallplattenspielers
  4. Funktionsumfang des Plattenspielers
  5. Anschlussmöglichkeiten und Schnittstellen
  6. Das Material

Die Art des Antriebs

Wie bereits erwähnt, verfügen Plattenspieler entweder über einen Direkt- oder einen Riemenantrieb. Für den stationären Gebrauch ist ein Modell mit Riemenantrieb vollkommen ausreichend. Für DJs sind sie aufgrund der höheren Störanfälligkeit jedoch nicht geeignet. Welche Art des Antriebs ihr bevorzugen solltet, hängt also ganz von euren Anforderungen ab.

Manuell, halbautomatisch oder vollautomatisch

Die vollautomatischen Plattenspieler eignen sich besonders für Einsteiger, da sie sich sehr leicht bedienen lassen. Falls ihr jedoch die Möglichkeit haben möchtet, etwas ins Geschehen einzugreifen, empfiehlt sich ein halbautomatisches oder manuelles Gerät.

Die Geschwindigkeit des Schallplattenspielers

Die im Handel geläufigen Langspielplatten, die auch häufig als LPs bezeichnet werden, haben einen Durchmesser von 30 Zentimetern und drehen sich innerhalb von 60 Sekunden 33 Mal um sich selbst. Eine kleine Single-Platte dreht sich mit 45 Umdrehungen pro Minute etwas schneller. Der Großteil der im Handel erhältlichen Plattenspieler besitzt einen Schalter, mit dem ihr zwischen diesen beiden Geschwindigkeiten wechseln könnt.

Wenn ihr die etwas älteren Schellackplatten hören möchtet, braucht ihr einen Plattenspieler mit einer Geschwindigkeit von 78 Umdrehungen pro Minute. In unseren Plattenspieler Vergleich findet ihr einige Geräte, die diese Fähigkeit besitzen.

Funktionsumfang des Plattenspielers

bester PlattenspielerWie viele Funktionen euer neuer Plattenspieler haben sollte, hängt ebenfalls ganz von euren eigenen Anforderungen ab. Dinge wie die Pitch-Funktion oder eine beleuchtete Nadel klingen zwar interessant, bringen dem durchschnittlichen Nutzer aber keinen Mehrwert.

Anschlussmöglichkeiten und Schnittstellen

Falls ihr in eurer Wohnung keine laute Musik hören könnt, solltet ihr darauf achten, dass euer neuer Plattenspieler einen Kopfhöreranschluss mitbringt. Ebenfalls ist ein USB-Port für die Digitalisierung eurer Platten nützlich. Auch AUX-Anschluss und Klinkenstecker sind nicht zu vernachlässigen, da ihr hier einen Vorverstärker und externe Lautsprecher anschließen könnt.

Das Material

Bei weniger hochwertigen Schallplattenspielern aus den unteren Preiskategorien besteht der Plattenteller oftmals aus einem leicht verformbaren Kunststoff. Diese Geräte besitzen meist keine lange Lebensdauer und auch ihre Tonqualität fällt oft mager aus, da das Material leicht in Schwingung gerät. Wesentlich besser eignen sich Schallplattenspieler, die einen Teller aus Gummi oder Aluminium haben.

Praktisches Zubehör für euren Plattenspieler

Schon gewusst?Wenn ihr euch einen Plattenspieler kaufen wollt, solltet ihr auch ein paar Zubehörteile im Hinterkopf haben. Mit einer Plattenbürste, Stabilisatoren oder einem Vorverstärker eröffnen sich euch gleich ganz andere Möglichkeiten.

Die Plattenbürste

Die Oberfläche einer Schallplatte ist äußerst staubanfällig. Zudem sind die Rillen derart fein, dass ihr den Staub nur sehr schwer mit einem normalen Staubtuch entfernen könnt. Daher ist besonders dieses Hilfsmittel wichtig.

Bei Plattenbürsten handelt es sich um einen kurzen Stab, an dem entweder Karbon- oder Naturhaare befestigt sind. Einige Modelle haben auch einen Kopf aus Stoff wie zum Beispiel Seide oder Samt. Die Bürste selbst besteht entweder aus Plastik oder Holz.

Oberflächlicher Staub und leichte Verunreinigungen könnt ihr mithilfe der Plattenbürste leicht entfernen. Sitzt der Staub jedoch fest in den Rillen, hilft nur noch eine Plattenreinigungsmaschine. Solche Geräte sind jedoch nicht gerade günstig.

Eine Plattenbürste benutzt ihr wie folgt: Legt die Schallplatte auf den Plattenspieler und startet das Gerät, ohne die Nadel aufzulegen. Stattdessen setzt ihr sanft die Bürste auf die inneren Rillen und führt sie langsam nach außen. Danach die Platte abspielen und das Ergebnis überprüfen.

Je nach Material der Bürste kann es dazu kommen, das sich die Schallplatte statisch auflädt. Dann wird noch mehr Staub angezogen und die Platte lässt sich nur noch schwer aus ihrer Hülle ziehen. In diesem Fall solltet ihr den Zeitraum der Reinigung möglichst kurz gestalten

Plattenspieler VergleichNach der Reinigung steckt ihr die Platte nicht mehr in die alte Hülle, sondern nutzt lieber neue Innenhüllen, weil sich in älteren Papierhüllen schnell viel Staub ansammelt.

Plattengewichte

In älteren Schallplatten sind häufig kleine Wellen zu finden, die dazu führen, dass die Nadel springt oder die Platte gar nicht erst richtig abgespielt wird. Mit einem Plattengewicht könnt ihr diese Alterserscheinung ausgleichen und die Platte ist wieder wie neu.

Die meisten Plattengewichte wiegen um die 750 Gramm und müssen auf den Dorn der Plattenmitte gesetzt werden. Da sie eurem Plattenspieler im Betrieb generell etwas mehr Stabilität verleihen, bieten Hersteller dieses Hilfsmittel auch oft unter der Bezeichnung „Stabilisator“ an. Vor allem leichte Plattenspieler neigen zu einem unruhigen Betrieb, wobei das Plattengewicht Abhilfe schaffen kann.

Wenn sich die Verformung eurer Schallplatte am Rand befindet, ist das Plattengewicht möglicherweise nicht hilfreich.

Vorverstärker

Auch bei Plattenspielern aus den oberen Preisklassen kann es vorkommen, dass sie den Sound nur leise wiedergeben. In diesem Fall kann ein Verstärker Abhilfe schaffen. Allerdings sind aktuelle Verstärker nur recht selten mit dem bei Plattenspielern üblichen Phono-Anschluss ausgerüstet. In diesem Fall könnt ihr einfach einen Vorverstärker zwischenschalten und euer Problem ist gelöst.

Plattenspieler TestBekannt ist dieses Gerät auch unter den Bezeichnungen PreAmp oder Phono-Vorverstärker. Dabei müsst ihr den Plattenspieler an den Vorverstärker anschließen und diesen dann per AUX-Kabel mit dem eigentlichen Verstärker verbinden.

Die Lagerung eurer Schallplatten

Nicht einmal der hochwertigste Plattenspieler kann euch einen angenehmen Klang verschaffen, wenn eure Schallplatten in keinem einwandfreien Zustand sind. Die richtige Lagerung einer Schallplatte hat wesentlichen Einfluss auf ihre Lebensdauer und Sound-Qualität. Daher solltet ihr auf die folgenden Punkte achten:

  • Eure Schallplatten solltet ihr niemals direkt in das Cover stecken, da die Innenseiten meistens rau sind und viel Staub beherbergen. Nutzt stattdessen eine Innenhülle.
  • Lagert eure Schallplatten immer mit der Hüllenöffnung nach oben, damit sie nicht herausfallen.
  • Schallplatten auf keinen Fall zu hoch stapeln. Als Faustregel gilt: Nie mehr als 20 Platten übereinander.
  • Ihr solltet eure Schallplatten stets vor Wärme schützen, da sie zu Verformungen führt. Dachböden und Heizungen sind dementsprechend zu meiden

Gibt es einen Plattenspieler-Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat erst im Januar 2018 einen Plattenspieler-Test durchgeführt. Als Testsieger konnte sich dabei der Rega Planar 2 behaupten, der besonders durch seine einfache, aber trotzdem hochwertige Konstruktion überzeugen konnte. In Deutschland ist dieses Gerät für etwa 520 Euro zu haben.

Leider steht der Plattenspieler-Test der Stiftung Warentest nicht frei zur Verfügung. Dieser ist in der Januar-Ausgabe 2018 im Magazin der Stiftung Warentest erschienen, das für 5,70 Euro erhältlich ist.

FrageWie viele Produkte im Test unter die Lupe genommen wurden, gibt die Stiftung Warentest in ihrer Meldung nicht preis. Auch die Testkriterien bleiben ein Geheimnis. Falls ihr dennoch einen Blick in den Plattenspieler Test der Stiftung Warentest werfen möchtet, findet ihr diesen hier.

Gibt es einen Plattenspieler-Test von Öko Test?

Von Öko Test gibt es derzeit leider keinen entsprechenden Plattenspieler-Test. Falls sich an dieser Tatsache etwas ändert, werden wir unseren Vergleich natürlich aktualisieren, damit ihr immer auf dem neuesten Stand seid. Es lohnt sich also, gelegentlich wieder hier vorbeizuschauen.

Plattenspieler Vergleich 2021 : Findet jetzt euren besten Plattenspieler

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. 1 by one Schallplattenspieler 471DE-0002 01/2021 59,99€ Zum Angebot
2. Dual DTJ 301.1 USB DJ-Plattenspieler 01/2019 170,76€ Zum Angebot
3. Karcher KA 8050 Plattenspieler 01/2019 44,99€ Zum Angebot
4. Sony PS-LX 300 USB-Plattenspieler 01/2019 649,99€ Zum Angebot
5. Dual DT 210 USB-Schallplattenspieler 01/2019 94,99€ Zum Angebot
6. Hyundai Plattenspieler HY-106PLK 01/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • 1 by one Schallplattenspieler 471DE-0002
Nach oben