12 verschiedene Pre-Nahrungen für Babys im Vergleich – findet eure beste Pre-Nahrung – unser Test bzw. Ratgeber 2021

Stillen oder nicht stillen – bei der Beantwortung dieser Frage scheiden sich die Geister. Dabei hat die sogenannte Pre-Nahrung, die auch als Anfangsmilch für Säuglinge ab der Geburt bekannt ist, durchaus ihre Daseinsberechtigung. Nicht jede Mutter hat ausreichend Milch, was gerade bei Mehrlingen zum Problem werden kann. Manche Mütter haben ihr Stillvermögen komplett durch eine Schönheitsoperation oder Vorerkrankung verloren. Auch dann muss ein Muttermilchersatz her. Wieder andere Mamas möchten unterwegs lieber nicht stillen, sondern komfortabel auf Pre-Milchpulver zurückgreifen. Eins haben Mütter jedoch gemein: Die Gesundheit und das Wohlbefinden ihres Babys liegen ihnen am Herzen.

Daher soll es nicht eine x-beliebige Milchnahrung für den eigenen Nachwuchs sein. Ein umfassender Pre-Nahrungen-Vergleich bietet sich demnach vor dem Kauf an. Im Juli 2021 zeigt euch der nachfolgende Ratgeber einige wichtige Eckdaten zu der Milchnahrung 12 bekannter Marken auf. Sowohl die Stiftung Warentest als auch Öko Test haben der Babynahrung auf den Zahn gefühlt. Im zweiten Abschnitt dieser Informationsseite könnt ihr somit nicht nur viele nützliche Qualitätskriterien, sondern auch mehr über die Urteile dieser renommierten Prüfinstitute in Erfahrung bringen.

4 nahrhafte Pre-Nahrungen im ausführlichen Vergleich

Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch
Probiotisch
Bio-Qualität
Auf Basis von Kuhmilch
Ab der Geburt geeignet?
Zum Zufüttern geeignet
Glutenfrei
Mit LC-Fettsäuren
Packungsgröße
4 x 800 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen Ebay101,00€
Bebivita PRE Anfangsmilch
Probiotisch
Bio-Qualität
Auf Basis von Kuhmilch
Ab der Geburt geeignet?
Zum Zufüttern geeignet
Glutenfrei
Mit LC-Fettsäuren
Packungsgröße
4 x 500 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen Ebay24,95€
HiPP Milchnahrung 1 Bio Anfangsmilch
Probiotisch
Bio-Qualität
Auf Basis von Kuhmilch
Ab der Geburt geeignet?
Zum Zufüttern geeignet
Glutenfrei
Mit LC-Fettsäuren
Packungsgröße
4 x 600 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon30,35€ EbayPreis prüfen
Milupa milumil Pre Anfangsmilch
Probiotisch
Bio-Qualität
Auf Basis von Kuhmilch
Ab der Geburt geeignet?
Zum Zufüttern geeignet
Glutenfrei
Mit LC-Fettsäuren
Packungsgröße
600 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon12,39€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch Bebivita PRE Anfangsmilch HiPP Milchnahrung 1 Bio Anfangsmilch Milupa milumil Pre Anfangsmilch
Probiotisch
Bio-Qualität
Auf Basis von Kuhmilch
Ab der Geburt geeignet?
Zum Zufüttern geeignet
Glutenfrei
Mit LC-Fettsäuren
Packungsgröße
4 x 800 Gramm 4 x 500 Gramm 4 x 600 Gramm 600 Gramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
AmazonPreis prüfen Ebay101,00€ AmazonPreis prüfen Ebay24,95€ Amazon30,35€ EbayPreis prüfen Amazon12,39€ EbayPreis prüfen

Auch diese Vergleiche bieten euch wichtige Infos rund um hochwertige Babyprodukte

BabynahrungStillkissenWindeleimerBabyphoneBabywippeBabyschaleBuggy

1. Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch – im Viererpack mit je 800 Gramm pro Packung

Wenn ihr Pre-Nahrung auf Vorrat bestellen möchtet, erhaltet ihr die Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch bei diesem Artikel im praktischen Vorratspack. Es sind vier Dosen zu je 800 Gramm Pre-Nahrung enthalten. Die Anfangsmilch könnt ihr ab der Geburt nutzen. Das einzige Kohlenhydrat, welches in dieser Babynahrung zu finden ist, ist ebenfalls Lactose. In Anlehnung an den Namen dieser Anfangsmilch hat der Hersteller auf seine Pronatura-Rezeptur gesetzt. Dies bedeutet für euch folgendes:

  • Mit LCP-Milupan: Langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • Patentierte GOS/FOS: Eine spezielle Ballaststoffmischung, die ihr in dieser Form nur bei der Marke Aptamil vorfindet

Falls ihr zum ersten Mal Pre-Nahrung für euren Nachwuchs anrühren möchtet, gibt es auf der Verpackungsseite eine praktische Dosierungshilfe. Abhängig vom Alter des Kindes könnt ihr dort nicht nur einen Blick auf die Menge der Flaschenmahlzeiten pro Tag werfen. Vielmehr könnt ihr herausfinden, wie viel Wasser ihr mit wie vielen Löffeln der Pre-Nahrung der Marke Aptamil mischen solltet, um ein Fläschchen für euren Nachwuchs zuzubereiten.

Wie lange soll ich mein Baby mit Pre-Nahrung füttern? Wenn es darum geht, wie lange ihr euer Baby mit Pre-Nahrung füttern solltet, scheiden sich die Geister. Aptamil bietet zum Beispiel auch Aptamil 1 Babynahrung an, die euer Kind besser sättigen soll. Ab einem Alter von 6 Monaten aufwärts besteht die Möglichkeit, auf Aptamil 2 Milchpulver umzusteigen. Viele Hebammen empfehlen jedoch, dass ihr euer Baby und Kleinkind grundsätzlich nur mit Pre- und mit keiner anderen Milchnahrung füttern solltet, da diese der Muttermilch am ähnlichsten ist.

Weitere Zubereitungshinweise findet ihr ebenso auf der Packungsseite. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung verrät euch unter anderem, welche Temperatur das Wasser für die Flaschenmilch haben sollte. Auch die Nährwertangaben sind im Detail auf der Umverpackung zu finden. Diese Milch, die ihr bis zum Ende des Stillalters nutzen könnt, setzt als Hauptzutat auf demineralisiertes Molkepulver. Verschiedene Öle, wie zum Beispiel Raps- und Fischöl, sind ebenso mit von der Partie, um die erforderliche Nährstoffmischung für euren Nachwuchs zu erreichen.

Im Umgang mit den insgesamt 3,2 Kilogramm Säuglingsnahrung gilt es zu bedenken, dass ihr das Produkt trocken und vor Wärme geschützt lagern solltet. Sobald ihr eine Dose angebrochen habt, ist es wichtig, dass ihr diese in einem Zeitraum von maximal 3 Wochen aufbraucht. Ebenso ist es essentiell, dass ihr die Pre-Nahrung zu jeder Mahlzeit frisch zubereitet und Nahrungsreste auf keinen Fall zu einem späteren Zeitpunkt wiederverwendet. Hinsichtlich möglicher Allergene solltet ihr zu dem getrockneten Milchpulver folgende Informationen kennen, wobei 100 Milliliter der trinkfertigen Nahrung 66 Kalorien enthalten:

  • Enthält Milch und Sojabohnen
  • Glutenfrei
  • Frei von Konservierungsstoffen
  • Kein Zusatz von Aromen
  • Keine Farbstoffzusätze enthalten

FAQ

Wie lange reicht eine Packung der Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch ungefähr für euer Baby aus?

Das ist stark davon abhängig, wie viel euer Baby trinkt. Einige Eltern vor euch haben berichtet, dass sie mit einer Dose der Pre-Milch rund 2 Wochen auskommen.

Wie lange ist die Pre-Milch nach der Bestellung noch haltbar?

Das hängt davon ab, wann ihr eure Bestellung für diese Pre-Milch aufgebt. Ihr könnt jedoch davon ausgehen, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum mehrere Monate in der Zukunft liegen wird.

Kann ich diese Babynahrung ab der Geburt verwenden?

Ja, das ist möglich, da es sich ausdrücklich um Pre-Nahrung für Säuglinge im ersten Lebensabschnitt handelt.

Warum befindet sich auf der Packung das Logo von Milupa?

Aptamil ist eine Marke der Firma Milupa, welche Flaschenmilchnahrung unter verschiedenen Markennamen für euren Nachwuchs im Angebot hat.

2. Bebivita PRE Anfangsmilch mit 500 Gramm Milchpulver je Packung

Bei der Bebivita PRE Anfangsmilch könnt ihr frei entscheiden, ob ihr nur eine einzelne Packung oder den Viererpack bestellen wollt. Pro Packung sind 500 Gramm Anfangsmilch in dem Paket enthalten, die als Kohlenhydrate lediglich Lactose enthält. Die Pre-Milch dieser bekannten Marke bietet sich wahlweise zum Zufüttern, aber auch als alleinige Flaschennahrung an. Eine Dosierungshilfe findet ihr auf der Packungsrückseite vor. Dort könnt ihr ablesen, wie viel abgekochtes Wasser ihr mit wie vielen Messlöffeln Milchpulver zu welcher Menge an trinkfertiger Nahrung vermengen solltet.

Die empfohlene Menge an Flaschenmahlzeiten pro Tag könnt ihr der Verpackungsrückseite ebenfalls entnehmen.

  • 1. bis 2. Woche
  • 3. bis 4. Woche
  • 2. Monat
  • 3. Monat
  • 4. Monat
  • Ab dem 5. Monat

Die wichtigsten Sicherheitshinweise und Zubereitungstipps fasst die Verpackungsrückseite für euch zusammen. Von der optimalen Trinktemperatur bis hin zu der Anweisung, die Milchnahrung niemals in der Mikrowelle zu erhitzen, könnt ihr euch als Eltern so auf einen Blick umfassend informieren. Die Nährwertangaben pro 100 Milliliter trinkfertiger Nahrung hat die Marke Bebivita seitlich auf den Karton aufgedruckt. Der Kaloriengehalt dieser Menge an Milchnahrung beträgt 67 Kalorien. Neben zahlreichen Vitaminen und weiteren Nährstoffen setzt sich das Produkt vor allem aus diesen Zutaten zusammen:

  • Entrahmte Milch
  • Molkenerzeugnis
  • Pflanzliche Öle
  • Lactose
  • Soja-Lecithine als Emulgator

Den in Deutschland geltenden Qualitätsstandards wird diese Säuglingsmilchnahrung gerecht. Da Sojabohnen und Milch in dem Produkt zu finden sind, eignet sich diese Pre-Nahrung nicht für Babys mit einem entsprechenden Allergieverdacht. Ein Messlöffeln zum korrekten Dosieren des Milchpulvers liegt jeder einzelnen Packung bei, damit ihr die Babynahrung umgehend für euren Säugling verwenden könnt.

FAQ

Sind LCPs in dieser Anfangsmilch enthalten?

Nein, die Bebivita PRE Anfangsmilch kommt ohne diesen Inhaltsstoff aus.

Wie lange ist die Milch nach dem Kauf haltbar?

Laut den Berichten einiger Kunden vor euch könnt ihr von einer Haltbarkeit zwischen mehreren Monaten und über einem Jahr ausgehen.

Wie viel Milchzucker enthält die Pre-Milch pro 100 Gramm?

Die Nährwertangaben des Herstellers beziffern diesen Wert mit 57 Gramm.

Welche Vitamine stecken in der Bebivita PRE Anfangsmilch?

Diese Babynahrung enthält die Vitamine A, B6, B12, C, D, E und K.

Sind Fluoride in der Milch zu finden?

Ja, wobei der Anteil an Fluoriden mit 0,1 Milligramm pro 100 Gramm extrem gering ausfällt.

3. HiPP Milchnahrung 1 Bio Anfangsmilch mit LCP-Omega 3 und 6

Auch die HiPP Milchnahrung 1 Bio Anfangsmilch könnt ihr ab der Geburt für euer Baby verwenden. Laut Hersteller handelt es sich um ein altersgerechtes und sättigendes Milchpulver, welches die Firma an die Ernährungsbedürfnisse für Kinder bis zu einem Alter von 6 Monaten angepasst hat. Zum Zufüttern zu Muttermilch lässt sich dieses Produkt ebenso verwenden wie als alleinige Flaschennahrung. Bei der Produktion der Pre-Milch stellt die renommierte Firma HiPP sicher, dass dabei nur streng kontrollierte Zutaten aus einer Bio-Produktion zum Einsatz kommen.

LCP ist einer der wichtigsten Inhaltsstoffe des Produkts, auf den euch der Hersteller direkt auf der Vorderseite der Verpackung hinweist. Dabei handelt es sich um mehrfach ungesättigte, langkettige Fettsäuren. Ebenso brüstet sich das Unternehmen damit, dass der Greenpeace Einkaufsratgeber zum Thema „Essen ohne Gentechnik“ dieses Produkt als „empfehlenswert“ eingestuft hat. Wie bei vielen anderen Marken für Pre-Nahrung auch, umfasst die Verpackungsrückseite dieses Produkts die folgenden Informationen:

  • Anwendungshinweise
  • Zubereitung
  • Dosierung
  • Trinkmenge
  • Wichtige Sicherheitshinweise

Auf den Seiten der Umverpackung könnt ihr zusätzlich die Zusammensetzung und die Zutaten der Babymilch nachlesen, während der Hersteller die Vorteile auf der anderen Verpackungsseite übersichtlich zusammengetragen hat. Dazu solltet ihr wissen, dass diese Pre-Milch ökologisch verpackt wurde. Das sollt bedeuten, dass der CO2-Ausstoß vom Hersteller verringert wurde, während sich alle Komponenten der Verpackung getrennt voneinander entsorgen lassen.

Die Druckfarben, die Verwendung finden, sind mineralölfrei und wurden anstatt dessen auf Basis von Pflanzenölen erzeugt. Das bewährte FSC-Siegel gibt an, dass die Materialien für den Karton der Umverpackung aus verantwortungsvollen Quellen stammen. Bei diesem speziellen Angebot handelt es sich im Übrigen um einen Viererpack, wobei pro Packung 600 Gramm Anfangsmilch enthalten sind. 100 Milliliter der zubereiteten Milch enthalten 69,07 Kalorien.

Warum geben die Hersteller von Pre- und Anfangsmilch auf der Verpackung ihres Produkts an, dass Stillen das Beste für euer Baby ist, so wie es auch die Marke HiPP tut? Das hat einen ganz einfachen Grund. Denn die geltende Gesetzgebung sieht dies so vor. Da sich die Welt der Wissenschaft darüber einig ist, dass Stillen die optimalste Form der Ernährung für euer Baby darstellt, darf Pre-Nahrung zum Beispiel nicht in Werbeflyern beworben werden. Dieses Verbot soll zu einer möglichst hohen Stillquote beitragen.

FAQ

Wie schnell muss ich die HiPP Milchnahrung 1 Bio Anfangsmilch aufbrauchen?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum findet ihr auf der Verpackung vor. Sobald ihr den Folienbeutel geöffnet habt, solltet ihr das darin enthaltene Milchpulver allerdings binnen eines Zeitraums von 3 Wochen verbrauchen.

Welche potentiellen Allergene sind in dem Milchpulver für Babys enthalten?

Sowohl Fischöl als auch Milch gehören zu den Inhaltsstoffen dieser Säuglingsnahrung, die bei einigen Kindern allergische Reaktionen hervorrufen können.

Wie viele Kohlenhydrate sind in der Pre-Milch?

Pro 100 Milliliter angerührter Milch sind 8,1 Gramm Kohlenhydrate enthalten.

Handelt es sich um ein Bio-Produkt?

Ja, die Marke HiPP hat Milchnahrung in Bio-Qualität für euch im Angebot, was ihr an dem EU-Logo für ökologische Landwirtschaft erkennen könnt.

4. Milupa milumil Pre Anfangsmilch mit patentierten Ballaststoffmischung GOS/FOS

Laut Hersteller eignet sich die Milupa milumil Pre Anfangsmilch für Kinder im Alter von 0 bis 6 Monaten. Dieses Lebensmittel wurde auf der Basis von Kuhmilch hergestellt. Die Lieferung enthält eine Dose mit 600 Gramm löslichem Pulver. Das Produkt enthält die patentierte Ballaststoffmischung GOS/FOS.

Ein Dosierlöffel liegt jeder Dose bei. Auch eine Dosierungsanleitung stellt der Hersteller den Eltern zur Verfügung. Dieses Produkt eignet sich zum Zufüttern oder als alleinige Milchnahrung und Stillersatz. Allerdings weist der Hersteller darauf hin, dass Stillen die beste Ernährung für ein Baby ist.

Einige der wichtigsten Nährstoffangaben zu dieser Babynahrung aus dem Hause Milupa fasst die nachfolgende Übersicht für euch zusammen. Diese Werte verstehen sich pro 100 Milliliter:

  • Kalorien: 66
  • Fett: 3,4 Gramm
  • Kohlenhydrate: 7,3 Gramm
  • Ballaststoffe: 0,6 Gramm

FAQ

Ist in der Milupa milumil Pre Anfangsmilch Palmöl enthalten?

Ja, Palmöl ist in diesem Produkt enthalten.

Enthält die Dose einen Löffel?

Ja, ihr erhaltet den passenden Messlöffel zusammen mit dieser Babynahrung.

Welche Menge kann der Dosierlöffel aufnehmen?

Der in der Packung enthaltene Dosierlöffel der Milupa milumil Pre Anfangsmilch fasst 4,5 Gramm Pulver.

Enthält das Produkt LCPs?

Ja, die Anfangsmilch von Milupa beinhaltet langkettige, mehrfach ungesättigte Omega-3- und -6-Fettsäuren.

5. Holle Bio-Anfangsmilch 1 auf Ziegenmilchbasis in der 400-Gramm-Packung

Die Holle Bio-Anfangsmilch 1 auf Ziegenmilchbasis ist eine Säuglingsmilchnahrung, die dem Hersteller zufolge aus biologischer Ziegenmilch hergestellt wird. Dabei werden die Ziegen den Angaben zufolge nach den Vorgaben des biologischen Landbaus (EU-Bio-Recht) gehalten. Die Hauptzutaten dieses Produkts stammen aus Österreich und den Niederlanden.

Die Zubereitung erfolgt laut Holle schnell und einfach. Das Milchpulver wird mit abgekochtem Wasser, das auf circa 50 Grad Celsius abgekühlt ist, geschüttelt. Mit diesem Produkt erhalten Sie 400 Gramm der Anfangsmilch. Laut Hersteller ist ein Umstieg von jeder anderen Milchnahrung auf die Holle Bio-Anfangsmilch 1 auf Ziegenmilchbasis möglich. Das Füttern mit dieser Anfangsmilch ist ab dem ersten Lebenstag bis etwa zum sechsten Lebensmonat möglich. Das Produkt sollte kühl und trocken gelagert werden.

FAQ

Wie lange reicht eine Packung der Holle Bio-Anfangsmilch 1 auf Ziegenmilchbasis ungefähr aus?

Amazon-Kundenangaben zufolge hält eine Packung etwa 5 Tage, wenn nur diese Milch gefüttert wird. Bei nur einer Portion am Tag soll die Packung etwa 3 bis 4 Wochen reichen. Dies ist allerdings vom jeweiligen Lebensmonat des Kindes abhängig.

Bis wann ist die Babynahrung haltbar?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum lässt sich an der Umverpackung entnehmen. Sobald ihr einen Folienbeutel geöffnet habt, solltet ihr dessen Inhalt in nicht mehr als 2 Wochen aufbrauchen.

Wo wird die Milchnahrung produziert?

Die Holle Bio-Anfangsmilch 1 auf Ziegenmilchbasis wird in der Schweiz hergestellt, wobei die Hauptzutaten aus Österreich und den Niederlanden stammen.

Handelt es sich um Fertigmilch oder Pulver?

Wenn ihr euch für diese Babynahrung entscheidet, erhaltet ihr getrocknetes Pulver, welches ihr dann zusammen mit aufgekochtem, ausreichend warmem, jedoch nicht zu heißem Wasser zu Flaschenmilch anrühren könnt.

6. HiPP Pre Bio ComBiotik Babynahrung aus natürlichen Milchsäurekulturen

Die HiPP Pre Bio ComBiotik Babynahrung soll laut Hersteller ab der Geburt für einen gesunden Start ins Leben sorgen. Als Kohlenhydrate findet sich nur Lactose in dieser Milch, die auch LCP Omega 3 und 6 enthält. Den Anforderungen des deutschen Gesetzgebers wird die Babynahrung gerecht und enthält daher alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und anderen Nährstoffe. Wertvolle GOS-Ballaststoffe sind in dem Produkt außerdem zu finden.

Die Abkürzung „GOS“ steht für Galactooligosaccharide, die aus Lactose gewonnen werden. Diese Ballaststoffe sollen gut für die Verdauung eures Babys sein.

Diese Bio-Säuglingsnahrung könnt ihr laut Hersteller so viel und oft füttern, wie es eurem Baby behagt. Nichts desto trotz findet ihr auf der Verpackungsrückseite eine Empfehlung zur Trinkmenge und Dosierung vor, wie es auch für die anderen Pre-Nahrungen aus dem großen Vergleich auf dieser Seite üblich ist. Zudem wurde dieses Produkt nicht nur in Deutschland hergestellt, sondern auch vom Hersteller ökologisch verpackt, was alle umweltbewussten Eltern umso mehr freuen dürfte.

Auch bei diesem Artikel sind Fisch und Milch die Allergene, ohne welche die Bio-Säuglingsnahrung nicht auskommt. Pro Packung sind 600 Gramm getrocknetes Milchpulver enthalten. Dieser Artikel entspricht nicht nur der EG-Öko-Verordnung, sondern die deutsche Firma HiPP hat bei den Inhaltsstoffen bewusst auf Gentechnik verzichtet. Je 100 Milliliter fertige Flaschenmilch konsumiert euer Baby rund 66,2 Kalorien. Ein Messlöffel ist mit von der Partie und der Hersteller liefert euch alle benötigten Informationen für den Umgang mit dieser Säuglingsmilch auf der Verpackung.

FAQ

Wie lange reichen vier Packungen der HiPP Pre Bio ComBiotik Babynahrung ungefähr aus?

Dies hängt davon ab, ob sich euer Baby ausschließlich von der Milchnahrung ernährt oder ihr zufüttert. Einige Eltern vor euch haben berichtet, dass diese Menge für ihr Kind für 4 bis 6 Wochen ausreichend ist.

Bis wann ist die Babynahrung haltbar?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum könnt ihr der Umverpackung entnehmen. Nach dem Kauf ist diese Pre-Nahrung mindestens mehrere Monate haltbar. Sobald ihr einen Folienbeutel geöffnet habt, solltet ihr dessen Inhalt in nicht mehr als 3 Wochen aufbrauchen.

Wo wird die Milchnahrung produziert?

Die HiPP Pre Bio ComBiotik Babynahrung wird in Deutschland hergestellt

Handelt es sich nun um Fertigmilch oder Pulver?

Wenn ihr euch für diese Babynahrung entscheidet, erhaltet ihr getrocknetes Milchpulver, welches ihr dann zusammen mit aufgekochtem, ausreichend warmem, jedoch nicht zu heißem Wasser zu Flaschenmilch anrühren könnt.

7. Bebivita 1 Anfangsmilch in einer streng kontrollierten Verarbeitungsqualität

Die Bebivita 1 Anfangsmilch ist laut Verpackung angenehm sämig, sättigt gut und eignet sich als alleinige Flaschenmilch sowie zum Zufüttern. Dieses streng kontrollierte Produkt entspricht der Qualitätsgarantie des Herstellers. Sie besagt, dass sich nur sorgfältig ausgesuchte Zutaten, welche die regelmäßigen Kontrollen der Firma bestanden haben, in dem Milchpulver befinden. Während der Produktion findet laut Hersteller eine fortwährende Überprüfung statt, um die geltenden deutschen Qualitätsstandards einzuhalten.

Die Umverpackung der Milchnahrung umfasst die üblichen Informationen:

  • Wichtige Hinweise
  • Dosierung
  • Sicherheitshinweise
  • Zubereitung
  • Zusammensetzung
  • Zutaten

Ohne Gentechnik kommt auch diese Flaschenmilch aus. 100 Gramm Milchpulver sind von den folgenden Nährwerten gekennzeichnet: 513,6 Kalorien, 25,6 Gramm Fett, 60 Gramm Kohlenhydrate und 10,7 Gramm Eiweiß. Neben verschiedenen Vitaminen und anderen wichtigen Nährstoffen sind entrahmte Milch, teilentmineralisiertes Süßmolkenpulver, Maisstärke und pflanzliche Öle als wichtigste Inhaltsstoffe dieses Produkts zu nennen.

FAQ

Kann ich die Bebivita 1 Anfangsmilch verwenden anstatt zu stillen?

Ja, das ist möglich. Allerdings gilt Stillen als am gesündesten für euer Baby, weshalb die Empfehlung lautet, dass ihr euer Kind zunächst rein mit Muttermilch ernähren solltet, sofern euch dies möglich ist.

Wie viele Packungen Anfangsmilch bekomme ich?

Ihr könnt euch für einen Lieferumfang von einer, vier oder fünf Packungen zu je 500 Gramm Babynahrung entscheiden.

Kann ich auch Leitungswasser zur Zubereitung der Babynahrung nehmen?

Das ist durchaus möglich, wobei ihr das Wasser dazu abkochen solltet.

Ab wann kann ich die Bebivita 1 Anfangsmilch verwenden?

Dieses Produkt könnt ihr ab der Geburt eures Säuglings nutzen.

8. Humana Pre Anfangsmilch mit LCP und GOS

Um die gesunde Entwicklung eures Babys zu unterstützen, enthält die Humana Pre Anfangsmilch LCP-Fettsäuren und GOS-Ballaststoffe, die auch in einigen anderen Produkten aus dem großen Pre-Nahrungen Vergleich auf dieser Seite zu finden sind. Reine Lactose liefert die Kohlenhydrate bei dieser streng kontrollierten Anfangsmilch. 100 Gramm dieses Milchpulvers sind mit nur 489 Kalorien vergleichsweise kalorienarm. Der Nährstoffmix dieser Pre-Milch gestaltet sich pro 100 Gramm wie folgt:

  • 23,7 Gramm Fett
  • 56,6 Gramm Kohlenhydrate
  • 3,7 Gramm Ballaststoffe
  • 10,5 Gramm Eiweiß
  • 0,36 Gramm Salz

Pro Packung erhaltet ihr 700 Gramm Säuglingsmilchnahrung, die sich auf zwei Beutel mit je 350 Gramm Milchpulver verteilen. Ob zum Zufüttern oder als Muttermilchersatz, dieses Produkt könnt ihr genauso nutzen wie auch die anderen Pre-Nahrungen auf dieser Seite. Die gängigen Anwendungstipps und Nährstoffangaben befinden sich außerdem auf der Verpackung. Gut 5,2 Liter Babymilch könnt ihr mit der Humana Pre Anfangsmilch zubereiten, was circa 52 Fläschchen entspricht. Auf Basis dieser Information könnt ihr euch ausrechnen, wie lange ihr mit einer Packung auskommen werdet.

Bei der Herstellung der Milchnahrung hat sich das Unternehmen bewusst für regionale Milch entschieden. Aus diesem Grund arbeitet Humana mit 29 regionalen Bauern, die als Familienbetriebe tätig sind, zusammen. Über 600 Kontrollen stehen bei dieser Marke laut Hersteller für eine wissenschaftlich geprüfte Qualität. Die Milchbetriebe, mit denen das Unternehmen kooperiert, haben sich verpflichtet, sich an folgende Vorgaben zu halten:

  • GVO-freie Fütterung
  • Artgerechte Tierhaltung
  • Zertifizierung durch ein unabhängiges Unternehmen
  • Die Höfe produzieren das Grundfutter für ihre Tiere selbst

Weder genetisch veränderte Soja noch Mais werden an die Milchkühe, aus deren Milch später diese Babynahrung wird, verfüttert. Laut Hersteller übernimmt das Unternehmen durch diese Maßnahme „Verantwortung für die Welt von morgen.“ Im Übrigen hat sich die Firma entsprechend der Norm DIN ISO 14001 zertifizieren lassen und arbeitet in diesem Zusammenhang daran, ihren Wasser- und Energieverbrauch im Rahmen der Produktion fortwährend zu reduzieren, was ebenfalls gut für die Umwelt ist.

FAQ

Bei vielen Milchnahrungssorten verfärbt sich die Farbe des Stuhlgangs. Ist dies bei diesem Produkt auch so?

Laut den Erfahrungen einiger Käufer vor euch sollte dies nicht der Fall sein.

Unser Kind mag seine Milch lieber kalt. Kann ich die Humana Pre Anfangsmilch daher auch mit kaltem Wasser anrühren?

Besser ist es, wenn ihr die Milch mit warmem Wasser anrührt und sie anschließend vor dem Verzehr abkühlen lasst. Dieses Vorgehen empfiehlt sich, da sich das Milchpulver in heißem oder warmem Wasser schlichtweg besser auflöst.

Sind tierische Öle in diesem Produkt enthalten?

Ja, Fischöl ist eine der Zutaten dieser Babynahrung

Welche pflanzlichen Öle enthält diese Babymilch?

Palm-, Raps- und Sonnenblumenöl gehören zu den Inhaltsstoffen dieses Produkts.

9. HiPP Pre HA Combiotik Anfangsmilch auf Basis allergenarmer Proteine

Laut Hersteller wurde die HiPP Pre HA Combiotik Anfangsmilch dem Vorbild der Muttermilch nachempfunden. Sie ist nicht nur probiotisch, sondern enthält GOS-Ballaststoffe aus Lactose und LCP Omega 3 und 6. Von der Geburt an könnt ihr die hypoallergene Anfangsnahrung für euer Baby zum Zufüttern oder Ersatz für natürliche Muttermilch verwenden. Der Packungsinhalt beläuft sich auf 500 Gramm Milchpulver, wobei ihr auch einen Zweier-, Vierer- oder Sechserpack kaufen könnt.

Dass dieses Babymilchpulver hypoallergen ist, zeigt die Abkürzung „HA“ an. Das allergenarme Eiweiß entsteht durch eine spezielle Proteinspaltung. Da Milcheinweiß Allergien auslösen kann, kann dies für einige Kinder enorm wichtig sein. Wird das Eiweiß jedoch aufgespalten, so bleiben nur kleine Bausteine des potentiellen Allergieauslösers übrig, worauf der Körper tendenziell weniger stark reagiert.

Wie Muttermilch auch, stellt Milchzucker die einzige Form von Kohlenhydraten dar, die in dieser Pre-Nahrung zu finden ist. Aus diesem Grund gilt sie laut Hersteller als leicht verdaulich. 100 Milliliter der angerührten Milch enthalten circa 66 Kalorien. Die probiotischen Milchsäurekulturen dieses Produkts sollen sich zudem positiv auf die Darmflora auswirken.

FAQ

Wo wird die HiPP Pre HA Combiotik Anfangsmilch hergestellt?

Die Produktion dieser Pre-Nahrung erfolgt in Deutschland.

Wie lange ist die HA-Anfangsmilch haltbar?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum liegt bei der Bestellung generell mehrere Monate in der Zukunft.

Wie viel Kohlenhydrate sind in der Milch?

100 Milliliter der Flaschenmilch enthalten 6,9 Gramm Kohlenhydrate.

Wie viel Zucker ist in der Anfangsmilch?

In dieser Pre-Nahrung befindet sich nur Milchzucker und keine andere Form von Zucker. 6,7 Gramm Zucker sind es pro 100 Milliliter angerührter Milch.

10. Nestlé BEBA PRO HA-PRE-Säuglings-Anfangsnahrung im Sechserpack mit 800 Gramm pro Dose

Auch die Nestlé BEBA PRO HA-PRE-Säuglings-Anfangsnahrung soll das Allergierisiko gegen Milcheiweiß minimieren. Der Hersteller gibt an, dass diese Pre-Nahrung, die ihr ab der Geburt an euer Baby verfüttern könnt, auf die Ernährungsbedürfnisse eures Säuglings individuell abgestimmt wurde. Das Unternehmen bezeichnet das Produkt zudem als leicht verträglich und auf eine gesunde Entwicklung eures Babys ausgelegt. Je Dose sind 800 Gramm des hypoallergenen Milchpulvers enthalten, wobei es sich bei diesem Artikel um einen Sechserpack handelt.

Folgende Inhaltsstoffe machen diese Milch aus:

  • Langkettige, mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren namens LCP
  • Hydrolysiertes Eiweiß
  • Pflanzliche Öle und Fischöl
  • Diverse Vitamine und Mineralstoffe

Zur Lagerung der Milchnahrung gibt der Hersteller an, dass ihr diese bei maximal 25 Grad Celsius Umgebungstemperatur sowie möglichst trocken lagern solltet. Die vegetarische Milch, die in Deutschland produziert wurde, entspricht der EG-Öko-Verordnung. 100 Milliliter angerührter Milch gehen mit einem Nährwert von 66,92 Kalorien einher. Sobald ihr die Milchpulverdose geöffnet habt, ist diese genauso schnell wie auch von den anderen Marken aus dem Babynahrung Vergleich auf dieser Seite empfohlen zu verbrauchen. Die wiederverschließbare Dose sorgt dafür, dass ihr das Milchpulver sicher und praktisch aufbewahren könnt.

FAQ

Wie lange kann ich meinem Baby die Nestlé BEBA PRO HA-PRE-Säuglings-Anfangsnahrung geben?

Dieses Produkt wurde für die ersten 6 Lebensmonate eures Babys konzipiert. Anschließend bietet der Hersteller eine passende Folgemilch an.

Bei welcher Temperatur sollte ich diese Milch an mein Baby verfüttern?

Die ideale Trinktemperatur beträgt rund 37 Grad Celsius.

Ist die Verpackung wiederverschließbar?

Ja, die Dose, in der sich die Pre-Nahrung befindet, verfügt über einen Deckel und ist somit wiederverschließbar.

Kann ich reguläres Leitungswasser für die Zubereitung dieser Milchnahrung verwenden?

Ja, das ist möglich, wobei ihr das Trinkwasser aus Sicherheitsgründen zuvor im Wasserkocher aufkochen solltet.

11. Aptamil Proexpert HA-Pre-Anfangsmilch – allergenarm inklusive der FOS-/GOS-Ballaststoffmischung

Auch diese Aptamil Proexpert HA-Pre-Anfangsmilch in der praktischen 800-Gramm-Box ist als allergenarm zu bezeichnen. Die wichtige LCP-Fettsäure ist in diesem Produkt genauso enthalten wie eine patentierte Ballaststoffmischung namens GOS/FOS. Diese Inhaltsstoffe sollen die gesunde Entwicklung eures Babys begünstigen. Reine Lactose und keine anderen Kohlenhydrate sind in dieser Milchnahrung zu finden.

Die weiteren Produkteigenschaften gleichen ebenfalls den Angeboten der anderen Hersteller aus dem großen Vergleich. Die potentiellen Allergene, die in dieser Babynahrung enthalten sind, lauten wie folgt: Sojabohnen, Fischöl und Milch, wobei das Milchallergierisiko durch die spezielle Eiweißspaltung sehr gering ist. Die Tipps zur korrekten Lagerung, Zubereitung und dem zügigen Aufbrauchen im Anschluss an den Anbruch der Packung gelten gleichermaßen für diesen Artikel. Die glutenfreie Anfangsmilch ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und geht mit einem Kalorienwert von 65,725 Kalorien pro 100 Milliliter zubereiteter Milch einher.

Obwohl es sich um eine allergenarme Pre-Nahrung handelt, hat der Hersteller einen expliziten Warnhinweis herausgegeben. Dieser besagt, dass ihr die Milchnahrung nicht für euer Baby nutzen solltet, wenn eine Kuhmilcheiweißallergie bereits besteht oder es einen erheblichen Allergieverdacht gibt. Sofern Symptome auftreten, die auf solch eine Allergie auf diese Pre-Nahrung hinweisen könnten, ist der Gang zum Arzt unerlässlich. Für diese eher seltenen Fälle wird inzwischen auch Pre-Nahrung auf Basis von Ziegen- anstatt Kuhmilch angeboten.

FAQ

Wie viel Milchpulver bekomme ich?

Jede Packung enthält 800 Gramm Milchpulver.

Wie oft kann ich meinem Baby die Aptamil Proexpert HA-Pre-Anfangsmilch geben?

Die Milch könnt ihr eurem Baby nach Bedarf und damit genauso oft wie Muttermilch verabreichen.

Kann mein Baby von der Aptamil Proexpert HA-Pre-Anfangsmilch zu dick werden?

Da nur Lactose und keine anderen Kohlenhydrate in dem Milchpulver enthalten sind, sollte dies nicht passieren. Immerhin gibt der Hersteller an, dass ihr diese Milch nach Bedarf an euer Baby verfüttern könnt. Wichtig ist dabei, dass ihr erkennt, wann euer Baby satt ist und keine Milch mehr möchte. Kleine Babys neigen eigentlich nicht dazu, bei ihrem Milchkonsum über die Stränge zu schlagen.

Ist diese Milch hypoallergen?

Ja, es handelt sich um eine Pre-Milch des Typs HA, was bedeutet, dass die in der Milchnahrung enthaltenen Eiweißbausteine speziell gespalten wurden.

12. Milupa milumil HA-Pre-Anfangsnahrung speziell für allergiegefährdete Babys

Die Produktbeschreibung der Milupa milumil HA-Pre-Anfangsnahrung weist sehr viele Ähnlichkeiten mit ihren Vorgängern auf. Die hypoallergene HA-Milch enthält nur Lactose, LCP-Fettsäuren sowie eine spezielle Ballaststoffkombination aus Galacto- und Fructo-Oligosacchariden, den sogenannten GOS und FOS. Ein praktischer Messlöffel, der rund 4,6 Gramm Pre-Nahrung fassen kann, ist im Lieferumfang enthalten. Die wichtigsten Angaben für alle Eltern findet ihr außerdem auf der Umverpackung vor.

Die Dosierungsangabe ist auch für Kinder, die älter als 6 Monate sind, noch ausreichend detailliert. Die Zubereitungsanleitung hat der Hersteller sogar Schritt für Schritt bebildert. Zudem besteht die Verpackung aus recyceltem Karton und der innere Folienbeutel dieses Produkts wurde unter einer Schutzatmosphäre verpackt. Glutenfrei ist die Babynahrung zudem, was der Gesetzgeber ohnehin so vorsieht, damit die Flaschenmilch auch bei Zöliakie verträglich ist. Eine der Besonderheiten dieses Angebots besteht darin, dass die Firma Milupa rund um die Uhr eine gebührenfreie Mütterberatung per Telefon anbietet.

FAQ

Welche Öle sind in der Milupa milumil HA-Pre-Anfangsnahrung enthalten?

Neben Fischöl sind es vor allem pflanzliche Öle wie Sonnenblumen-, Raps-, Kokosnuss-, Palm- und Einzelleröl, die in diesem Produkt zu finden sind.

Ist diese Milch vegan?

Nein, es handelt sich um ein vegetarisches Produkt, da sowohl die in dem Milchpulver enthaltene Lactose als auch das Molkenproteinkonzentrat aus Kuhmilch gewonnen werden.

Wie viele Kalorien haben 100 Milliliter des angerührten Produkts?

Dieser Wert beläuft sich auf 65,725 Kalorien.

Sind Farbstoffe oder Konservierungsstoffe in der Babynahrung enthalten?

Nein, dieses Produkt kommt laut Hersteller ohne derartige Zusätze aus.

Was ist mit Pre-Nahrung gemeint?

Muttermilch gilt als die natürlichste und gesündeste Babynahrung. Nicht alle Mütter sind jedoch dazu in der Lage, ihr Baby voll oder überhaupt zu stillen. Daher muss ein künstlicher Ersatz her, welcher der natürlichen Muttermilch hinsichtlich seiner Zusammensetzung stark ähnelt. Damit ist Pre-Nahrung gemeint, deren Inhaltsstoffe der Gesetzgeber streng regelt. Die meisten Pre Babynahrungen basieren auf Kuhmilch. Auf jeden Fall muss eine Pre-Milch glutenfrei sein.

Was sind Gluten? Dabei handelt es sich um einen Sammelbegriff für eine Mischung aus verschiedenen Proteinen, die sich in den Samen mancher Getreidearten, so vor allem Weizen, wiederfinden. Gluten ist auch als Klebereiweiß bekannt. Allerdings wäre dieser Inhaltsstoff in Babynahrung problematisch, da die sogenannte Zöliakie, sprich eine Glutenunverträglichkeit, ein ernsthaftes Krankheitsbild darstellt. Ohne Gluten ist Pre-Milch somit für eine größere Anzahl an Babys bekömmlich.

Während nicht jede Pre-Babynahrung mit einer Bio-Qualität besticht, sieht der Gesetzgeber vor, dass Farbstoffe und Aromen in diesem Produkt nichts zu suchen haben. Gleiches gilt auch für Konservierungsstoffe und andere künstliche Zusätze. Auch die Mineralstoff- und Vitaminkonzentration ist gesetzlich genau geregelt, damit die Baby Pre-Nahrung den Nährstoffbedarf eures Sprösslings möglichst optimal abdeckt. Diese Nährstoffzusammensetzung soll dafür sorgen, dass eure Kinder nahezu genauso gut wie beim Stillen mit Muttermilch versorgt werden.

Zu 100 Prozent ist eine Pre-Anfangsmilch, die ihr als getrocknetes Pulver käuflich erwerben könnt, nicht mit Muttermilch zu vergleichen, wenngleich die Nährstoffzusammensetzung der beiden Milchsorten sehr ähnlich ausfällt. Daher wird der Rat eurer Hebamme und eures Kinderarztes lauten, euer Baby so viel und so lange wie möglich zu stillen. Immerhin befinden sich in Muttermilch auch wichtige Antikörper, die eurem Baby einen gewissen Nestschutz vor Krankheiten verschaffen.

Wichtige Inhaltsstoffe von Pre-Nahrung

Pre-Nahrung TestLactose ist der wichtigste Inhaltsstoff von Pre-Nahrung. Milchzucker stellt bei den Produkten aus dem großen Vergleich auf dieser Seite die zentrale Kohlenhydratequelle für euer Baby dar. Immerhin benötigt ein Säugling ausreichend Kalorien in Form von Kohlenhydraten, um an Gewicht zulegen und fleißig wachsen zu können. Hinzu kommt, dass pflanzliche Öle sowie Fischöl in vielen dieser Produkte enthalten sind. Bei den pflanzlichen Ölen stehen diese Sorten im Vordergrund:

  • Palmöl
  • Rapsöl
  • Sonnenblumenöl
  • Teilweise auch Kokosöl

Bei den sogenannten LCP-haltigen Ölen handelt es sich um spezielle langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Damit sich das Gehirn und das Sehvermögen eures Babys wie vorgesehen entwickeln können, ist diese Zutat unerlässlich. GOS- und FOS-Ballaststoffe, die ebenfalls auf der Basis von Lactose gewonnen werden, sollen gut für die Verdauung sein und sind daher in vielen, jedoch nicht in allen Pre-Nahrungen zu finden. Welche Vitamine und Mineralstoffe in den meisten Pre-Milchsorten enthalten sind, verrät die folgende Auflistung:

  • Calcium – zum Beispiel als Carbonat
  • L-Tyrosin
  • Kalium als Chlorid oder Citrat
  • Natriumchlorid und/oder -jodid
  • Eisen- und Zinksulfat
  • Niacin
  • Magnesiumcarbonat
  • Folsäure
  • Mangansulfat
  • Kupfersulfat
  • Vitamine: A, B1, B2, B6, B12, C, D, E, K
Für das Jahr 2020 hat der Gesetzgeber eine weitere Änderung bei den Inhaltsstoffen von Pre-Säuglingsnahrung verabschiedet. DHA, eine mehrfach ungesättigte Fettsäure, muss dann in wesentlich höheren Konzentrationen in Pre-Nahrung fürs Baby zu finden sein. Auch diese Fettsäuren dienen der Entwicklung des Gehirns und des Sehvermögens.

Auf das solltet ihr achtenAb wann HA-Pre-Nahrung verfüttern?

Bei HA-Pre-Nahrung handelt es sich um eine besondere Form der Pre-Babymilch. Die Abkürzung „HA“ in HA-Nahrung bedeutet nichts anderes als „hypoallergen.“ Kuhmilcheiweiß ist ein potentielles Allergen. Daher wird die Pre-HA-Nahrung nicht auf Basis von Kuhmilch, sondern zum Beispiel auf Basis von Ziegenmilch hergestellt. Das soll das Allergierisiko abschwächen.

Allerdings macht es durchaus Sinn, wenn ihr mit eurem Kinderarzt Rücksprache haltet, bevor ihr auf HA-Pre-Nahrung zurückgreift. Pre-HA-Milch kostet immerhin deutlich mehr als reguläre Pre-Nahrung. Daher ist HA-Babynahrung vor allem für Eltern interessant, deren Baby tatsächlich allergiegefährdet ist. Das kann auch bei eurem Säugling der Fall sein, wenn ihr selbst von der besagten Allergie betroffen seid. Einige Eltern entscheiden sich auch dann für diese Art von Säuglingsmilch, wenn die Mutter komplett auf das Stillen verzichtet, wenngleich dies kein Muss ist.

Nur weil bei eurem Säugling ein Allergierisiko besteht, heißt dies längst nicht, dass euer Baby diese Allergie auch entwickeln muss. Daher ist das Verfüttern von HA-Babymilch in den meisten Fällen eine reine Vorsichtsmaßnahme. Um jedoch sicherzugehen, dass euer Baby nicht schon kurz nach der Geburt an den Folgen einer Milcheiweißallergie leiden muss, bietet sich das Verfüttern der HA-Pre-Milch an.
Beim Blick auf das Label einer Pre-Nahrung auf der Basis von Ziegenmilch werdet ihr womöglich feststellen, dass in dieser Flaschenmilch dennoch ein geringer Anteil an Kuhmilcherzeugnissen erhalten ist. Bei der HA-Milch werden die entsprechenden Eiweiße in derart kleine Bruchstücke aufgespalten, dass keine negativen Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt eures Kinds zu erwarten sein sollten. Wer sich jedoch sicher ist, dass bei dem eigenen Kind eine Kuhmilchallergie vorliegt, der wird eine HA-Milch mit den aufgespaltenen Eiweißen nicht verwenden können. Dann seid ihr in der Apotheke auf der Suche nach einer Spezialnahrung für nachgewiesene Allergiker-Babys besser aufgehoben.

Ab wann Pre-Nahrung verwenden?

Im Gegensatz zu Folgemilch könnt ihr Pre-Nahrung für euren Säugling ab der Geburt verwenden. Dabei tut ihr als werdenden Mutter gut daran, euch schon vor der Geburt zu überlegen, ob ihr grundsätzlich stillen möchtet oder nicht. Ob ihr ausreichend Milch produzieren werdet und sich die Stillbeziehung mit eurem Baby wie gewünscht einpendelt, wisst ihr zwar erst nach der Geburt. Wenn sich Frau jedoch sicher ist, dass sie auf keinen Fall stillen möchte, sollte sie dies dem Personal im Krankenhaus mitteilen. Dann erhält sie eine Tablette, die den Milcheinschuss, der sonst im Anschluss an die Geburt zu erwarten ist, verhindert.

Ab wann keine Pre-Nahrung mehr füttern?

Ab wann solltet ihr von Pre-Nahrung auf 1 umstellen? Folgemilch in den Varianten 1, 2 oder 3 bieten die meisten Hersteller von Babynahrung an. Wie lange ihr die Pre-Nahrung an euer Baby verfüttern könnt, entnehmt ihr am besten der Verpackung des jeweiligen Produkts. Dort findet ihr Informationen vor, die entweder besagen, dass diese Milch den Nährstoffbedarf eures Babys nur während der ersten 6 Lebensmonate oder während der kompletten Stillzeit deckt. Eine pauschale Aussage für alle Arten von Pre-Nahrung ist demnach nicht möglich.

Auch wenn manche Hersteller sich wünschen würden, dass ihr ihre Folgemilch kauft, sprechen sich einige Hebammen und Kinderärzte dafür aus, ausschließlich Pre- und keine andere Babymilch zu verwenden. Im Vergleich zur Folgemilch 1, 2 und 3 ist die Pre-Variante der Muttermilch nämlich am ähnlichsten.

Pre-Nahrungen Test und VergleichDie Frage „Ab wann Pre-Nahrung absetzen?“ kommt bei vielen Eltern auf, die das Gefühl haben, dass ihr Baby von der Flaschenmilch nicht mehr richtig satt wird. Generell ist es so, dass die Stillabstände im Laufe der Zeit größer werden. Euer Baby trinkt größere Mengen und ist somit länger satt, während ein frisch geborener Säugling nur sehr kleine Mengen trinken kann und daher schneller wieder Hunger hat. Wenn ihr irgendwann feststellt, dass die Stillabstände doch wieder kleiner werden, kann dies ein Indiz dafür sein, dass die Milch euer Baby nicht mehr satt genug macht.

Im Alter von 4 bis 6 Monaten findet für viele Babys ohnehin der Beikoststart statt. Das bedeutet, dass ihr einzelne Mahlzeiten nach und nach durch Babybrei ersetzt, der euer Baby länger satt halten soll. Der Umstieg von Pre- auf Folgemilch ist daher nicht zwingend erforderlich. Häufig dauert es gar nicht lange, bis ein Baby nur noch morgens und abends die Flasche bekommt und tagsüber Brei zu sich nimmt.

Dies hängt jedoch von eurer Philosophie als Eltern ab, da ihr euch nicht unbedingt für Brei entscheiden müsst. Vielmehr besteht die Möglichkeit, euer Baby nach und nach an ganz reguläres Essen zu gewöhnen, welches ihr im ersten Lebensjahr jedoch nicht salzen solltet, um die Niere eures Kindes zu schonen.

Falls ihr den Wechsel von Pre-Nahrung zu Folgemilch 1 vollziehen wollt, ist es sinnvoll, mit eurer Hebamme oder eurem Kinderarzt Rücksprache zu halten. Denn bei Pre-Babymilch ist das Risiko einer Überfütterung meist nicht gegeben. Saccarose befindet sich jedoch in der einen oder anderen Folgemilch. Daher kann es beim Umstieg auf dieses Produkt passieren, dass euer Kind schneller oder stärker an Gewicht zulegt, als dies im Rahmen einer gesunden Entwicklung wünschenswert ist. Im Vergleich zu Folgemilch 1 enthält Folgemilch 2 häufig noch mehr Zucker sowie einen höheren Eiweißgehalt. Nur weil ihr diese Nahrung prinzipiell ab dem 5. Monat an euer Baby verfüttern könnt, heißt dies somit nicht, dass sich dieses Vorgehen empfiehlt.

Pre-Nahrung oder Folgemilch? Die wichtigsten Fakten im direkten Vergleich

Wer immer noch unschlüssig ist, kann auf dieser Stelle auf einen Blick erkennen, wie viele Argumente für Pre-Nahrung sprechen:

  • Ist der Muttermilch am ähnlichsten
  • Enthält nur Milchzucker und keinen Industriezucker
  • Quasi kein Risiko der Überfütterung, sodass ihr eurem Baby diese Milch nach Bedarf, sprich wie beim Stillen auch, verabreichen könnt
  • Von der Geburt und nicht erst ab einem späteren Lebensmonat geeignet
  • Kann teilweise während der gesamten Stillzeit an euer Baby verfüttert werden
  • Höhere Preise als für Folgemilch und weniger Rabatte
  • Eine nicht ausreichende oder zu kurze Sättigung kann bei älteren Babys zum Problem werden

Pre-Nahrung – worauf sollte ich beim Kauf dringend achten?

Pre-Nahrung VergleichWenn es die beste Pre-Nahrung für euer Baby sein soll, nehmt ihr euch am besten die Zeit für einen individuellen Produktvergleich. Dabei gibt das Allergierisiko eures Babys Ausschlag, ob ihr euch für eine reguläre oder eine HA-Anfangsmilch entscheiden solltet. Darüber hinaus sind diese Qualitätsmerkmale von Bedeutung:

  • Ohne Gentechnik
  • Möglichst in Bio-Qualität
  • Mit LCP-Fettsäuren und DHA
  • Herstellungsort nach Möglichkeit in Deutschland
  • Frei von Schadstoffen
  • Die Babymilch sollte möglichst leicht bekömmlich sein
  • Am besten eine ähnlich dünnflüssige Konsistenz wie Muttermilch
  • Nach Möglichkeit in einer wiederverschließbaren Packung
  • Am besten mit Dosierlöffel
  • Glutenfrei
  • Frei von Zusätzen
  • Eine möglichst umweltfreundliche Verpackung
  • Die Liste der Inhaltsstoffe, da es leichte Unterschiede zwischen den einzelnen Herstellern gibt
  • Die Kalorienbilanz kann bei verschiedenen Produkten ebenfalls variieren
  • Bis zu welchem Alter der Hersteller sein Produkt empfiehlt

Dass alle wichtigen Informationen zu der Babymilch, ihren Inhaltsstoffen und der Zubereitung auf der Kartonumverpackung von Pre-Nahrung zu finden sind, ist Standard. Allerdings solltet ihr ganz genau hinschauen, wenn ihr die Pre-Milch auch nach dem 6. Monat für euer Baby verwenden möchtet. Bei einigen Herstellern fehlen die Angaben, wie das getrocknete Milchpulver in diesem Lebensabschnitt eures Babys zu dosieren ist, komplett.

Auch ein Preisvergleich ist sinnvoll. Das gilt gerade dann, wenn ihr große Mengen des Milchpulvers benötigt, da ihr euer Baby nur mit Flaschennahrung ernähren wollt. Dabei macht es Sinn, den Preis pro 100 Gramm auszurechnen, um so die Kosten leichter vergleichen zu können. Die Packungsgrößen können von Hersteller zu Hersteller zwischen 400 und 800 Gramm variieren. Tipp: Bei größeren Packungsgrößen ist es ratsam, wenn im Inneren zwei Folienbeutel mit jeweils der Hälfte des Milchpulvers zu finden sind. Dann habt ihr länger Zeit, um die gesamte Menge aufzubrauchen.

Welche Marken bieten Pre-Nahrung an?

Bei eurem Vergleich ist euch mit einem Überblick der Marken für Pre-Nahrung, die hierzulande als die wichtigsten Hersteller gelten, sicherlich sehr geholfen. Werft daher am besten einen Blick auf die nachfolgende Liste:

  • Beba Pre/Beba HA-Pre-Babymilch aus dem Hause Nestlé
  • HiPP HA-Pre/HiPP Pre-Nahrung
  • Milasan Pre
  • Aptamil Pre/Aptamil Pre HA
  • Humana Pre-Milch
  • Bebivita Pre/Bebivita Pre HA
  • Bambinchen Säuglingsnahrung
  • Töpfer Babymilch
  • Milupa Anfangsmilch

Häufige Fragen zum Thema Pre-Nahrung

FrageAb wann Pre-Nahrung zufüttern?

Bevor ihr damit beginnt, Pre-Nahrung zuzufüttern, ist es sinnvoll, wenn ihr erst eine Hebamme oder einen Kinderarzt um Rat bittet. Vor allem eure Hebamme kann euch womöglich den einen oder anderen Tipp geben, damit es mit dem Stillen doch noch besser klappt. Sofern ihr von einem Fachmann geraten bekommt, dass euer Baby auch Flaschenmilch benötigt, ist es wichtig, dass ihr euch an diese Empfehlung haltet. Nur dann ist eine ausreichende Kalorien- und Nährstoffversorgung eures Babys sichergestellt.

Wann Pre-Nahrung wechseln?

Sofern ihr das Gefühl habt, dass euer Baby eine bestimmte Sorte Pre-Milch nicht verträgt, ist ein Wechsel angebracht. Ansonsten tut ihr gut daran, bei einer Sorte zu bleiben. Der Verdauungstrakt eures Babys funktioniert noch nicht so wie bei einem Erwachsenen. Daher solltet ihr ihn durch einen unnötigen Wechsel der Flaschenmilch nicht überlasten. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, immer mindestens eine Packung Pre-Nahrung in Reserve bereitzuhalten. Dann kommt ihr gar nicht erst in die missliche Situation, dass ihr eine andere Sorte verwenden müsst, nur weil euer Vorrat aufgebraucht ist.

Wie kann ich Pre-Nahrung zubereiten?

Sofern ihr nicht in einem Haushalt mit Bleirohren lebt, könnt ihr reguläres Leitungswasser für die Zubereitung der Milchflaschen verwenden. Falls ihr dennoch lieber abgefülltes Wasser kaufen möchtet, muss dieses zwingend den folgenden Hinweis als Aufdruck auf dem Etikett umfassen: „Zur Zubereitung von Babynahrung geeignet.“ Dies ist nicht bei jedem Wasser der Fall, da einige Wässerchen am Markt schlichtweg zu viel Natrium enthalten.

Die Verwendung eines Wasserfilters ist bei dem Wasser, was ihr für die Babynahrung verwenden wollt, zu meiden. Sonst kann es im schlimmsten Fall passieren, dass dadurch zusätzliche Keime in die Pre-Milch eures Babys gelangen, mit denen ihr als Eltern zwar problemlos umgehen könnt, während das Immunsystem eures Säuglings viel stärker reagieren könnte.

Die beste Pre-NahrungBevor ihr die benötigte Wassermenge aus dem Wasserhahn abfüllt, ist es sinnvoll, das Wasser kurz laufen zu lassen. Denn ein Teil des Wassers steht eine Zeit lang in dem Wasserrohr, sodass sich Keime bilden können. Anschließend gehört das Wasser in den Wasserkocher, da es wichtig ist, dass ihr Babyflaschennahrung warm zubereitet. Dann löst sich das getrocknete Milchpulver besser auf. Das weitere Vorgehen zeigt euch die nachfolgende Anleitung auf:

  1. Sicherstellen, dass eure Hände sauber sind
  2. Die benötigte Wassermenge in die Flasche geben, nachdem ihr das Wasser aufgekocht habt, und den Füllstand auf Augenhöhe kontrollieren
  3. Abwarten, bis eine Temperatur von 40 bis 60 Grad Celsius erreicht ist
  4. Das Milchpulver so wie auf der Anleitung beschrieben dosieren – der Messlöffel sollte dabei gestrichen voll sein
  5. Das Milchpulver in die Flasche geben
  6. Die Flasche verschließen, damit ihr diese schütteln könnt
  7. Das fertige Fläschchen erst bei einer Trinktemperatur von 37 Grad Celsius an euer Baby verfüttern

Wasser kocht bei einer Temperatur von 100 Grad Celsius. Dementsprechend heiß ist das Wasser, wenn es aus dem Wasserkocher kommt. Daher müsstet ihr anschließend recht lange abwarten, bis die ideale Trinktemperatur für Säuglingsmilch erreicht ist. So viel Geduld hat euer Baby meist nicht. Aus diesem Grund tut ihr gut daran, wenn ihr kaltes und frisch aufgekochtes Wasser in der Flasche mischt, um die ideale Temperatur zu erreichen.

Welches Mischverhältnis das richtige ist, lässt sich durch ein wenig Experimentieren, wenn euer Baby gerade keinen Hunger hat, leicht für die jeweilige Flaschengröße herausfinden. Außerdem könnt ihr auf der Innenseite eures Handgelenks testen, ob die Milch auch wirklich nicht zu heiß für euer Baby ist. Wartet am besten ab, bis sich die meisten der Luftbläschen vom Schütteln aufgelöst haben, bevor ihr eurem Baby seine heiß ersehnte Flasche gebt. Unterwegs könnt ihr Milchnahrung auch mit warmen Wasser aus einer Thermosflasche frisch zubereiten.

37 Grad Celsius ist im Übrigen ungefähr die Temperatur, die auch Muttermilch hat. Diese Temperatur ist für euer Baby besonders bekömmlich, was besonders dann gilt, wenn ihr zufüttert und euer Säugling daher die besagte Temperatur von der Muttermilch gewohnt ist. Einige Babys reagieren zudem mit Bauchschmerzen, wenn ihre Nahrung zu kalt ist.

Warum gehört Pre-Nahrung nicht in die Mikrowelle?

Pre-Nahrung gehört vor allem deshalb nicht zum Erwärmen in die Mikrowelle, da es in diesem Küchengerät passieren kann, dass die Milch ungleichmäßig warm wird. Somit besteht ein Verbrennungsrisiko, wenn die Milch anschließend nicht ausreichend durchgeschüttelt wird, bevor ihr sie eurem Baby zum Trinken gebt. Außerdem wäre die Versuchung für einige Eltern vielleicht groß, Milchreste in der Mikrowelle aufzuwärmen. Dies sollte jedoch auf keinen Fall geschehen. Pre-Nahrung verfüttert ihr besser immer nur frisch, da sich in alter Milch, die aufgewärmt wird, viele Keime, die schädlich für euer Baby sind, befinden können.

Wie viel Pre-Nahrung braucht mein Kind pro Tag?

Wie viele Fläschchenmahlzeiten ungefähr der Norm entsprechen, könnt ihr auf der Umverpackung der jeweiligen Pre-Nahrung in Erfahrung bringen. Grundsätzlich könnt ihr euer Baby nach Bedarf mit der Anfangsmilch füttern. Als Faustregel gilt, dass euer Baby einen Bedarf von 150 Millilitern Milchnahrung pro 1 Kilogramm, die das Kind auf die Waage bringt, hat.

Welches Produkt ist der Pre-Nahrungen-Testsieger der Stiftung Warentest?

Das solltet Ihr WissenDer aktuelle Pre-Nahrungen Test der Stiftung Warentest stammt aus dem Sommer 2016. Acht der getesteten Babymilchprodukte schnitten gut ab. Einmal mussten die Tester die Note „Mangelhaft“ vergeben. Dreimal gab es die Note „Befriedigend.“ Die detaillierten Testergebnisse sind gegen eine geringe Gebühr direkt bei der Stiftung Warentest erhältlich. Vier Pre-Nahrungen für allergiegefährdete Babys haben die Tester auf den Prüfstand gestellt.

Zu welchem Urteil kommt Öko Test im Pre-Nahrungen-Test?

Wenn ihr herausfinden wollt, welchen Pre-Nahrungen Testsieger Öko Test gekürt habt, müsst ihr für diese Information ebenfalls direkt bei dem unabhängigen Prüfinstitut bezahlen. Von 16 getesteten Produkten haben sich nur zwei Produkte als empfehlenswert gezeigt. Der Test wurde im Mai 2021 zuletzt aktualisiert.

Was kann Greenpeace zu eurem Pre-Nahrungen-Test beitragen?

Greenpeace hat nicht direkt einen Pre-Nahrungen-Testsieger benannt. Vielmehr hat sich die Organisation vor allem die Frage gestellt, welche Pre-Nahrung gentechnikfrei verarbeitet wurde. Humana und HiPP haben in den Augen des Teams von Greenpeace am besten abgeschnitten.

Pre-Nahrung Vergleich 2021 : Findet jetzt eure beste Pre-Nahrung

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
2. Bebivita PRE Anfangsmilch 12/2019 Preis prüfen Zum Angebot
3. HiPP Milchnahrung 1 Bio Anfangsmilch 10/2020 30,35€ Zum Angebot
4. Milupa milumil Pre Anfangsmilch 10/2020 12,39€ Zum Angebot
5. Holle Bio-Anfangsmilch auf Ziegenmilchbasis 10/2020 12,57€ Zum Angebot
6. HiPP Pre Bio ComBiotik Babynahrung 03/2019 62,95€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Aptamil Pronutra Pre Anfangsmilch
Nach oben