14 unterschiedliche Rasensamen im Vergleich – für einen besonders dichten Rasen – unser Test bzw. Ratgeber 2020

Ein gepflegter Rasen, der im satten Grün erstrahlt, erfreut einfach jedes Auge. Ein gepflegter Rasen wertet jedes Grundstück auf und bietet ideale Bedingungen fürs Spielen, Toben und dafür, sich im frischen Grün auszuruhen. Ob Spielplatz, Garten oder ein Sportplatz – eine Rasenfläche ist ein toller Untergrund für Aktivitäten aller Art. Allerdings ist eine schöne Rasenfläche oft mit Arbeit verbunden – und je nach Rasen kann es mehr oder weniger Arbeit sein, die ihr in die Pflege investiert.

Wollt ihr einen pflegeleichten Rasen haben, der jeder Widrigkeit trotzt und ohne viel Aufwand gut aussieht, dann sind bereits die Rasensamen, die ihr zum Aussäen benutzt, von großer Bedeutung. Wir wollen euch bei der Suche nach der perfekten Rasensaat helfen und führen einen umfangreichen Rasensamen-Vergleich durch. Auch informieren wir euch über die wichtigsten Regeln beim Einpflanzen und Pflegen des Rasens. Schließlich werden wir euch zeigen, ob die Stiftung Warentest und Öko Test bereits einen Rasensamen-Test zu bieten haben.

4 Rasensamen im ausführlichen Vergleich für einen robusten Rasen

Saatzucht Bardowick Rasensamen für Schattenrasen
Inhalt
10 kg
Max. Fläche
400 m2
Typ
Erst- und Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten
Aussaatstärke
30-40 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Dürreresistent & Wassersparend
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 38,69€ Preis prüfen
WOLF-Garten 3826020 – Turbo-Nachsaat Rasensamen
Inhalt
500 g
Max. Fläche
25 m2
Typ
Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten
Aussaatstärke
20 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Sichere Keimung & wenig Schnittgutanfall
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 5,99€ 10,16€
KAS – Sport- und Spielrasen Rasensamen
Inhalt
10 kg
Max. Fläche
400 m2
Typ
Erst- und Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten
Aussaatstärke
25-30 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Geringe Bodenansprüche, pflegeleichter Rasen
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen Preis prüfen
EXPONA Profi Rasen Rasensamen
Inhalt
2,5 kg
Max. Fläche
100 m2
Typ
Erst- und Nachsaat
Standort
Sonne
Aussaatstärke
40 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Anpflanz-Tipps & Online Profi-Rasenratgeber
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 34,90€ 27,45€
Abbildung
Modell Saatzucht Bardowick Rasensamen für Schattenrasen WOLF-Garten 3826020 – Turbo-Nachsaat Rasensamen KAS – Sport- und Spielrasen Rasensamen EXPONA Profi Rasen Rasensamen
Inhalt
10 kg 500 g 10 kg 2,5 kg
Max. Fläche
400 m2 25 m2 400 m2 100 m2
Typ
Erst- und Nachsaat Nachsaat Erst- und Nachsaat Erst- und Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten Sonne & Schatten Sonne & Schatten Sonne
Aussaatstärke
30-40 g/m2 20 g/m2 25-30 g/m2 40 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Dürreresistent & Wassersparend Sichere Keimung & wenig Schnittgutanfall Geringe Bodenansprüche, pflegeleichter Rasen Anpflanz-Tipps & Online Profi-Rasenratgeber
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
38,69€ Preis prüfen 5,99€ 10,16€ Preis prüfen Preis prüfen 34,90€ 27,45€

Auch diese Vergleiche bieten euch nützliche Infos rund um die Rasenpflege

RasenmäherElektro-RasenmäherAkku-RasenmäherMähroboterRasensprengerGartenschlauch

1. Saatzucht Bardowick Rasensamen für Schattenrasen

Als erstes Rasensamen-Produkt in unserem großen Vergleich wollen wir euch Rasensamen des Herstellers Saatzucht Bardowick vorstellen. 10 Kilogramm bekommt ihr mit dieser Saatmischung und könnt damit eine Fläche bis zu 350 Quadratmetern begrünen. Die Empfehlungen des Herstellers für diesen Rasensamen liegt dabei bei 30 bis 50 Gramm Samen pro Quadratmeter. Weiterhin gibt der Hersteller an, dass ihr die Saatmischung sowohl für die Erstaussaat als auch als Nachsaat verwenden könnt.

Bei dieser Rasensamen-Mischung handelt es sich um einen sogenannten Schattenrasen. Das bedeutet, dass die Gräser auch mit wenig Sonnenschein zurechtkommen und trotzdem sehr gut wachsen. Auch dürreresistent sind die Gräser, sodass es in der Regel nicht schlimm ist, wenn es mal etwas weniger Regen gibt.

Zu den weiteren Merkmalen des Rasensamens von Saatzucht Bardowick zählt die Trittfestigkeit. Als Nutzrasen für Spielplätze oder Sportflächen ist der Rasen also bestens geeignet. Auch die hohe Keimfähigkeit nennt der Hersteller als eine Eigenschaft dieser Rasensaat. Schneller Wuchs und starke Gräser sind die Folge. Alles in allem bekommt ihr mit den Saatzucht Bardowick Rasensamen ein Saatgut, das widerstandsfähige Gräser hervorbringt, die auch unter widrigen Bedingungen gut gedeihen und den Belastungen des Alltags standhalten.

Wie lange lassen sich die Rasensamen aufbewahren? Wenn ihr die Saat an einem trockenen, lichtgeschützten Ort unterbringt, werden die Samen mindestens 1 Jahr einwandfrei sein. Liegen sie noch länger herum, dann könnt ihr einen Keimtest durchführen und herausfinden, ob die Saat noch zu gebrauchen ist.

FAQ

Ab wann sollte ich diesen Rasen am besten aussäen?

Wichtig ist, dass das Aussäen nach dem letzten Frost des Winters erfolgt. Würde es nach dem Säen frostig werden, würden viele der Samen absterben und nicht keimen.

Wie sieht die genaue Zusammensetzung der Mischung aus?

Laut Hersteller sehen die Mischverhältnisse und die enthaltenen Grassamen Arten so aus:

  • 0,5 Prozent HS Borvina
  • 15 Prozent DW Mathilde
  • 10 Prozent WR Evora
  • 30 Prozent DW Prana
  • 10 Prozent RSA Maxima1
  • 30 Prozent RS Greenfront

Ist der Saatzucht Bardowick Rasensamen auch für sonnige Flächen geeignet?

Ja, auch mit stärkerer Sonneneinstrahlung kommt der Rasen gut zurecht. So ist es im Grunde euch überlassen, wo ihr das Saatgut ausstreut.

Kann ich das Saatgut auch noch im kommenden Jahr verwenden?

Bei sachgemäßer Lagerung ist es kein Problem, die Saatzucht Bardowick Rasensamen auch noch im kommenden Jahr auszusäen. Allerdings solltet ihr für alle Fälle einen Keimtest durchführen und sichergehen, dass ihr euch die Arbeit des Aussäens nicht umsonst macht.

2. WOLF-Garten 3826020 – Turbo-Nachsaat Rasensamen

Auch die Rasensamen von WOLF-Garten haben es in unseren Vergleich geschafft. In diesem Fall ist es in erster Linie eine Rasen-Nachsaat, die wir uns nachschauen wollen. Damit korrigiert ihr zum Beispiel ungleichmäßigem Wuchs oder füllt kahle Stellen auf der Rasenfläche aus. 500 Gramm Rasensaat bekommt ihr mit dieser Verpackung. Je nachdem, wie dicht ihr den Rasen bepflanzen wollt, reicht die Nachsaat für bis zu 25 Quadratmeter.

Es handelt sich hierbei um eine sogenannte Turbo-Nachsaat, die besonders schnelle Wuchsergebnisse bietet. Der schnelle Wuchs ist dem Keimbeschleuniger geschuldet, der in der Samenmischung enthalten ist. Um bis zu 30 Prozent schneller wachsen diese Gräser im Vergleich zu herkömmlichen Rasensamen. Außerdem sollen es bis zu 20 Prozent mehr gekeimte Pflanzen sein, die aus der Samenmischung entstehen.

Zu den Eigenschaften der WOLF-Garten 3826020 Turbo-Nachsaat Rasensamen gehört nicht nur die schnelle, sondern auch noch die gleichmäßige Keimung. Der entstandene Rasen ist sowohl trittfest als auch besonders belastbar. Zudem hat dieser Rasensamen nach der Keimung einen vergleichsweise geringen Schnittgutanfall – häufig mähen müsst ihr die Grashalme also nicht. Ihr könnt den Rasen auch als Nutzrasen verwenden, auf dem ihr picknicken, spielen oder euch entspannen könnt.

FAQ

Könnten diese Rasensamen bei Verzehr gefährlich sein?

Nein, alle Bestandteile der Saatmischung sind völlig ungiftig. Dies bestätigen auch die Nutzer, deren Haustiere die Rasensamen gefressen haben.

Kann ich den WOLF-Garten 3826020 Turbo-Nachsaat Rasensamen auch an einem schattigen Platz säen?

Laut Kundenbewertungen wachsen die Gräser der Rasensamen von WOLF-Garten auch wunderbar an Flächen, die nicht viel Sonnenlicht abbekommen.

Warum wächst der Rasen bei diesem Saatgut schneller?

WOLF-Garten hat diese Rasensamen-Mischung auf Basis der sogenannten BioActive-Methode zusammengestellt. Dabei handelt es sich um das Zusammenspiel unterschiedlicher Mikroorganismen, die in der Mischung enthalten sind und eine Art Schutzfilm um die Wurzel der Gräser bilden. Das Übrige erledigt der Keimbeschleuniger aus Meeresalgen.

Wann ist die beste Zeit, um diese Rasensamen auszusäen?

Die ideale Zeit für die Anwendung der Rasensaat ist laut Hersteller die Zeit zwischen April und Oktober.

3. KAS – Sport- und Spielrasen Rasensamen – 10 Kilogramm für bis zu 400 Quadratmeter

Die dritte Rasensamen-Mischung in unserem Vergleich ist der Sport- und Spielrasen von KAS. Dieser Hersteller steht für Qualitätsprodukte, die ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten – und auch im Falle dieser Rasensamen sieht dies nicht anders auch. 10 Kilogramm Rasensamen bekommt ihr mit dieser Mischung und diese Menge reicht für bis zu 400 Quadratmeter. Da es sich um einen Spiel- und Sportrasen handelt, ist die Mischung mit Grassamen-Sorten bestückt, aus denen strapazierfähiger und resistenter Rasen erwächst.

Diese Rasensamen-Sorten sind in der KAS-Mischung enthalten:

  • 8 Prozent Festuca rubra rubra – Dipper
  • 45 Prozent Lolium perenne – Prana
  • 25 Prozent Lolium perenne – Nui
  • 20 Prozent Lolium perenne – Temprano
  • 2 Prozent Poa pratensis – Geronimo

Je nach Pflanzenart keimen die Samen innerhalb von 7 bis 21 Tagen. In dieser Zeit ist es wichtig, den Boden feucht zu halten und nicht zuzulassen, dass die Samen austrocknen. Ist der Rasen voll ausgewachsen, könnt ihr euch über eine Rasenfläche freuen, die jeden Spaß mitmacht und dem Besitzer lange Freude bereiten wird.

Auf die Aussaatmenge kommt es an: Wie viele Quadratmeter Fläche ihr mit einer Packung Rasensaat begrünen könnt, kommt auch darauf an, wie ihr die Menge der Samen aufteilt. Je nach Produkt gibt der Hersteller die Mengen vor, die pro Quadratmeter zu verteilen sind. Wollt ihr einen dichteren Wuchs haben, dann braucht ihr natürlich eine größere Menge und dementsprechend weniger Gesamtfläche wird abgedeckt.

FAQ

Wie sieht es mit der Keimdauer bei dem KAS Sport- und Spielrasen aus?

In der Mischung sind verschiedene Grassamen-Sorten enthalten, die unterschiedliche Keimzeiten aufweisen. Nach 21 Tagen ist auch der letzte Grashalm gekeimt.

Kann ich diese Rasensamen auch als Nachsaat nutzen?

Ja, auch zum Nachbegrünen und Ausbessern unschöner Stellen eignet sich diese Rasensaat.

Kann ich die Rasensamen-Mischung von KAS für schattige Plätze benutzen?

Ja, die Gräser, die aus der Saat erwachsen, kommen in der Regel auch mit wenig Sonnenlicht zurecht.

Wie viele Rasensamen benötige ich für einen Quadratmeter Fläche?

Laut Hersteller liegt der empfohlene Verbrauch bei 25 bis 30 Gramm pro Quadratmeter. Je mehr ihr ausstreut, desto dichter ist der Rasen, der entsteht.

4. Expona Profi Rasen Rasensamen – Mischung für alle Gartenböden

Eine weitere gute Rasensaat hat es in unseren Rasensamen-Vergleich geschafft. In diesem Fall handelt es sich um ein Produkt des Herstellers Expona und die Menge, die ihr bei dieser Mischung bekommt, beträgt 2,5 Kilogramm. Mit diesem Profi-Rasen verspricht Expona eine Rasenfläche, die trittfest und robust ist und sich daher ideal als Sport- und Spielrasen eignet. Aus der Saat entsteht ein schnell wachsender Rasen, sodass ihr in wenigen Wochen eine sattgrüne Rasenfläche bekommt.

Weiterhin verspricht Expona mit dieser Rasensamen-Mischung, dass sie auf allen Gartenböden keimt und dass dabei gleichmäßiger Wuchs gewährleistet ist. Die Kundenmeinungen zeigen, dass sich der Hersteller mit diesem Versprechen nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt hatte und der Rasen schnell und gleichmäßig wächst. Ursprünglich war diese Saatmischung für den Garten- und Landschaftsbau gedacht und ist noch nicht lange für den Privatgebrauch erhältlich.

Die Expona Profi Rasenmischung ist RSM-zertifiziert. Das bedeutet, dass sowohl die einzelnen Sorten als auch die Mischung an sich in Labortests überzeugen konnte. Mit einem solchen Zertifikat könnt ihr sicher sein, dass ihr ein Qualitätsprodukt bekommt, das sich bereits in der Praxis bewähren konnte.

Wenn ihr euch für diese Rasensaat entscheidet, könnt ihr euch noch über einige praktische Tipps rund um die Aussaat freuen. Einige wertvolle Hinweise sind bereits auf der Packung aufgedruckt und dort findet ihr auch einen Link, mit dem ihr einen Online-Ratgeber aufruft, mit dem ein schöner Rasen noch einfacher gelingt.

FAQ

Warum sind nicht alle Areale der Rasenfläche vollständig bewachsen?

Es kann viele Gründe geben, die dafür verantwortlich sind, dass die Keimung nicht wie gewünscht abläuft. Einer dieser Gründe ist die ungenügende Vorbereitung des Bodens. Sorgt dafür, dass der Boden ein wenig gelockert ist und streut die Samen nicht einfach auf die Erde.

Wann kann ich die Rasensamen ausstreuen?

Von Frühjahr bis in den Herbst hinein könnt ihr die Samen aussäen.

Braucht der Rasen viel Sonne?

Der Expona Profi-Rasen ist vor allem für sonnige Plätze gedacht. Das bedeutet, dass ihr die Saatgut-Mischung nicht unbedingt dort ausstreuen solltet, wo es sehr schattig ist.

Wie sieht es mit der Zusammensetzung dieser Rasensamen-Mischung aus?

Die Rasensaat besteht zu 50 Prozent aus deutschem Weidelgras und zu 50 Prozent aus Wiesenrispe.

5. Classic Green Rasensamen Mischung – belastbarer Rasen mit geringen Ansprüchen

Auch der Hersteller Classic Green hat es mit seinen Rasensamen in unseren Vergleich geschafft. Als Premium Rasensamen bezeichnet Classic Green diese Mischung und ihr bekommt mit diesem Paket die Menge von 10 Kilogramm. Bis zu 400 Quadratmetern könnt ihr mit dieser Mischung begrünen und bekommt einen belastbaren Rasen, der wenig Ansprüche hat. Es ist ein schnell wachsender Rasen, den ihr hier erhaltet und innerhalb weniger Wochen habt ihr eine schöne, tiefgrüne Fläche vor eurer Haustür.

Classic Green bietet mit dieser Rasensamen-Mischung folgende Grassamen-Sorten:

  • 60 Prozent Deutsches Weidelgras in zwei Sorten – lolium perenne
  • 10 Prozent Rotschwingel – festuca rubra rubra
  • 30 Prozent Welsches Weidelgras – lolium multiflorum

Hierbei handelt es sich um keinen klassischen Spiel- und Sportrasen, denn die Grashalme dieser Mischung sind nicht ganz so robust wie bei einem klassischen Nutzrasen. Fußball solltet ihr auf dieser Rasenfläche also nicht unbedingt spielen. Zum Picknicken und regelmäßigen Betreten ist sie dagegen gut geeignet. Die Herstellung dieser Mischung von Classic Green erfolgt ausschließlich in Deutschland. Ihr erhaltet somit Qualität „Made in Germany“.

FAQ

Für welche Flächen ist dieser Rasen geeignet?

Es ist weniger ein klassischer Sport- und Spielrasen, den ihr hier bekommt. Idealerweise wird diese Rasensamen-Mischung zum Beispiel für Böschungsrasen und als Straßenbegleitgrün genutzt. Doch auch in eurem Garten kann die Saatgut-Mischung gute Arbeit leisten.

Muss ich diesen Rasensamen nach dem Aussäen düngen?

Ja, es ist von Vorteil, den Boden nach der Aussaat mit Dünger zu behandeln. Der Classic Green Rasensamen verträgt dabei alle Arten von Düngern.

Welche Fläche kann ich mit der Menge von 10 Kilogramm begrünen?

Bis zu 400 Quadratmetern Rasen könnt ihr mit dieser Mischung erhalten. Wenn ihr auf besonders dichten Wuchs Wert legt und daher mehr Samen pro Quadratmeter ausstreut, kann es sein, dass es nicht ganz 400 Quadratmeter werden.

Wann ist es am besten, diesen Rasen auszusäen?

Am besten eignet sich für eine Aussaat das späte Frühjahr bzw. der frühe Herbst. In dieser Zeit ist es in der Regel nicht zu kalt und nicht zu heiß für die Samen.

6. GF Sport Rasensamen – bis zu 400 Quadratmetern begrünen

Der Hersteller GF Grass hat es ebenfalls in unseren Vergleich geschafft – und das aufgrund der hochwertigen Rasensamen, die der Hersteller mit dieser Mischung anbietet. Auch hier gibt es die Menge von 10 Kilogramm, sodass ihr den ganzen Garten oder den gesamten Spielplatz mit einer schönen Rasenfläche versehen könnt. Je nach Dichte des Ausstreuens reicht diese gute Rasensaat für eine Fläche von bis zu 400 Quadratmetern. Die Samenmischung stammt vom Produzenten EuroGrass, der über jahrzehntelange Erfahrung verfügt und sich in erster Linie durch die hohe Qualität seiner Produkte auszeichnet.

Dies sieht auch bei diesem Spiel- und Sportrasen nicht anders aus. Diese Mischung ist zum Zweck entwickelt worden, einen Rasen zu erschaffen, der sowohl trittfest ist als auch wenig Pflege braucht. Ob Kinder, Sportler oder Tiere – wer sich auf dieser Rasenfläche austoben möchte, kann dies nach Herzenslust tun. Auch eine schnelle Keimung sowie gleichmäßigen Wuchs verspricht der Anbieter mit den GF Grass Sport Rasensamen und die Kundenmeinungen geben dem Hersteller Recht.

Wie kann ich einen Keimtest durchführen? Vor allem, wenn ihr die Rasensaat bereits eine Weile besitzt, ist es empfehlenswert, vor der Aussaat einen Keimtest durchzuführen. Dazu nehmt ihr ein Stück Küchenrolle und legt sie zusammen mit der Saat und etwas warmem Wasser in eine Schale. Lasst die Schale einige Tage stehen und zwar an einem Ort, in dem es möglichst nicht kühler als 10 Grad ist. Innerhalb weniger Tage müsstet ihr die ersten Halme sprießen sehen. Ist auch nach 1 Woche nichts zu sehen, dann wird mit den Rasensamen nicht alles in Ordnung sein.

FAQ

Wann ist die beste Zeit, um die Rasensaat auszusäen?

Die wohl wichtigste Voraussetzung ist es, dass der Boden nicht kälter als 10 Grad sein sollte. Wenn ihr die Samen im Sommer anpflanzt, stellt außerdem sicher, dass der Boden gut mit Feuchtigkeit versorgt ist und dass die Samen nicht austrocknen.

Wie lange sind diese Rasensamen ungefähr haltbar?

Laut Hersteller tritt bei richtiger Lagerung selbst nach 1 Jahr noch kein nennenswerter Keimverlust ein. Für euch bedeutet das, dass ihr die Samen, die vom diesjährigen Aussäen übrig sind, auch kommendes Jahr noch verwenden könnt und ihr euch keine neue Rasensaat kaufen müsst.

Kommt diese Mischung auch mit schattigen Plätzen klar?

In diesem Fall lautet die Empfehlung, lieber Rasensamen zu wählen, die speziell für Schattenplätze geeignet sind. Auch in schattigen Plätzen würde diese GF Sport Rasensaat wachsen, doch wohl eher nicht so stark und schnell wie an sonnigen Plätzen.

Lassen sich die Samen auch mit einem Streuwagen verteilen?

Ja, sowohl mit der Hand als auch mit dem Streuwagen lassen sich die Rasensamen gut verteilen.

7. WOLF-Garten 3825020 – Sport- und Spiel-Rasen

Eine weitere Ausführung der WOLF-Garten Rasensamen wollen wir uns im Vergleich genauer anschauen. Diesmal ist es ein 2,5 Kilogramm Beutel, der für eine Fläche von bis zu 125 Quadratmetern ausreicht. Da es sich um einen Sport- und Spielrasen handelt, ist dieser trittfest und belastbar. Der Nutzrasen ist dazu da, um tobende Kinder, Fußballspiele und ausgedehnte Picknicks ohne Schäden auszuhalten.

Der WOLF-Garten 3825020 – Sport- und Spiel-Rasen ist ein Schattenrasen. Das bedeutet, dass auch wenig Sonnenlicht der Qualität des Rasens nicht ausmacht. Natürlich gedeiht der Rasen auch an sonnigen Plätzen, doch viel Sonneneinfall ist nicht nötig. Auch in puncto Gartenböden ist diese Rasensaat weitgehend anspruchslos. Laut Hersteller soll die Saat auf allen Böden gut gedeihen.

Auch die schnelle, gleichmäßige Keimung hebt WOLF-Garten bei dieser Samenmischung hervor. Nach 3 bis 4 Wochen ist der Rasen voll ausgewachsen. Eine Rasendichte bis zu 60.000 Trieben pro Quadratmeter entsteht bei diesen Premium Rasensamen im Idealfall, sodass ihr euch nicht nur auf einen schönen, sondern auch auf einen vollen Rasen freuen könnt.

FAQ

Wann ist die ideale Aussaatzeit für den WOLF-Garten 3825020 – Sport- und Spiel-Rasen?

Von April bis Oktober könnt ihr euren Rasen anlegen, wobei der Hersteller die Monate Mai und September als ideale Anwendungszeit angibt.

Wie lange dauert es, bis der Rasen voll ausgewachsen ist?

Je nach Wetterlage, Pflege und Bodenqualität kann es bis zu 4 Wochen dauern, bis das Wachstum abgeschlossen ist. In der Regel sind es aber etwa 3 Wochen, die ihr auf eure Rasenfläche warten müsst.

Welche Menge bekomme ich bei diesen Rasensamen?

2,5 Kilogramm sind in dieser Packung enthalten.

Wächst der Rasen auch an Orten mit wenig Sonne?

Ja, es handelt sich um einen Schattenrasen, der auch ohne viel Sonnenlicht bestens gedeiht.

8. Expona Regenerations-Rasensamen für Korrekturen

Auch diese Regenerations-Rasensamen von Expona wollen wir uns in unserem Vergleich näher anschauen. Mit diesem Produkt bekommt ihr eine Rasensaat-Mischung, die speziell für Regenerationen der Rasenfläche entwickelt wurde. Wenn ihr also vergilbte oder kahle Stellen in eurem Rasen entdeckt, ist diese Rasen-Nachsaat perfekt, um die Rasenfläche wieder in vollem Glanz erstrahlen zu lassen. Ausgestreut wird das Saatgut mithilfe der praktischen Einsaat-Öffnung, mit der das Verteilen besonders effektiv und gleichmäßig gelingt.

Es handelt sich bei diesen Expona Profi Rasen um ein RSM-zertifiziertes Produkt, bei dem ihr euch der hohen Qualität sicher sein könnt. Die Menge von einem Kilogramm, die in der Packung enthalten ist, reicht für eine Fläche von 40 Quadratmetern. Zu den Merkmalen, die der Hersteller bei dieser Rasenmischung hervorhebt, gehört der geringe Schnittgutanfall sowie das positive Wuchsverhalten des Rasens.

Aus den Expona Profi-Rasen Regenerations-Rasensamen entstehen Pflanzen, die robust sind und auch stärkerer Beanspruchung standhalten. Somit ist es ein robuster Nutzrasen, den ihr vor euch habt. Für den Garten, aber auch für Sportareale und Spielplätze lässt sich diese Saatgut-Mischung einsetzen. Lange müsst ihr auch nicht warten, bis der Rasen voll ausgewachsen ist – innerhalb von etwa 3 bis 4 Wochen ist der volle Wuchs erreicht und ihr könnt die Grashalme mit eurem Rasenmäher auf die gleiche Länge stutzen.

RSM-Rasenmischungen – Qualität auf einen Blick erkennen: Wer ganz sicher sein will, auch wirklich Premium-Rasensamen vor sich zu haben, sollte nach der Bezeichnung „RSM“ Ausschau halten. Diese Abkürzung steht für „Regelsaatmischung“ und eine solche Kennzeichnung bedeutet, dass es sich um eine Mischung handelt, die bereits einem Test unterzogen wurde. Die Forschungsgesellschaft für Landesentwicklung Landschaftsbau e.V. Bonn nahm eine solche Prüfung vor und testete dabei Wachstum, Langlebigkeit, Belastbarkeit sowie die Gleichmäßigkeit des Wuchses.

FAQ

Aus welchen Grassamen-Sorten besteht die Mischung?

In dieser Profi-Rasensamen-Mischung von Expona ist zu 100 Prozent Deutsches Weidelgras in verschiedenen Sorten enthalten.

Wie viel Fläche kann ich mit den Rasensamen begrünen?

Die Menge von einem Kilogramm, die ihr mit dieser Rasenmischung bekommt, reicht für eine Fläche bis zu 40 Quadratmetern aus.

Welche Menge bekomme ich mit diesem Produkt?

Bei den Expona Regenerations-Rasensamen beträgt die Menge, die im Päckchen enthalten ist, ein Kilogramm.

Ist in dieser Rasenmischung auch Dünger enthalten?

Nein, mit Dünger ist der Rasensamen von Expona nicht versetzt. Diesen müsst ihr also selbst besorgen.

9. WOLF-Garten 3820040 – Premium-Rasensamen

Wer einen guten Rasen kaufen möchte, sollte auf jeden Fall auch die Rasensamen von WOLF-Garten bei der Suche berücksichtigen. Der Hersteller WOLF-Garten ist lange für seine Qualitäts-Rasenmischungen bekannt und nicht anders sieht es bei dieser Rasenmischung aus. Der Premium Rasen, den ihr hier bekommt, ist vielseitig einsetzbar und passt sich flexibel euren Anforderungen und den meisten Rahmenbedingungen an.

Sowohl in der Sonne als auch im Schatten gedeiht der Rasen prächtig und die besondere Schattenverträglichkeit hebt der Hersteller bei diesem Produkt explizit hervor. Es bleibt also euch allein überlassen, wo ihr den Rasen säen wollt – die Rasensamen von WOLF-Garten machen bei jedem Vorhaben mit. Und ist der Rasen erst einmal ausgewachsen, bekommt ihr den perfekten Nutzrasen zum Toben und Spielen.

Auch die WOLF-Garten 3820040 – Premium-Rasensamen sind mit den KEIM-FIX-Zusätzen versehen, die eine bis zu 30 Prozent schnellere Keimung erzielen. Die Dichte des Wuchses gibt WOLF-Garten mit 100.000 Trieben pro Quadratmeter an. Dies ist ein eindrucksvoller Wert und ein solcher Rasen wird selbst hohen Ansprüchen genügen.

Mit dieser Premium-Mischung verspricht der Hersteller einen robusten Rasen und Gräser, die voller Vitalität sind. Die spezielle Zusammensetzung sowie die Beimischung der neuartigen Rasen-Züchtung mit dem Namen „Supra“ sorgen dafür, dass der Rasen extrem belastbar ist, bei allen Rahmenbedingungen bestens gedeiht und sehr wenig Schnittgutanfall erzeugt. Die Kundenmeinungen geben diesen Versprechen Recht, sodass ihr mit diesen WOLF Rasensamen alles richtig macht.

FAQ

Welche Menge bekomme ich bei diesen Rasensamen?

In der Packung sind 2 Kilogramm Rasensamen enthalten

Welche Fläche kann ich mit dieser Menge begrünen?

Je nachdem, wie sparsam oder freigiebig ihr beim Aussäen seid, reicht der Inhalt der Packung zur Begrünung bis zu 100 Quadratmetern.

Lässt sich der WOLF-Garten – Premium-Rasensamen auch an schattigen Orten anpflanzen?

Ja, auch mit wenig Sonnenlicht kommt diese Premium Rasenmischung bestens zurecht.

Kann ich den Rasensamen auch als Nachsaat nutzen?

Ja, auch fürs Ausbessern von Rasenflächen ist diese Rasenmischung von WOLF-Garten ideal.

10. COMPO SAAT After Moos Rasen Rasensamen – auch für widrige Bedingungen

Dieses Saatgut kommt laut Hersteller auch mit ganz besonders widrigen Bedingungen zurecht. So sind die COMPO SAAT After Moos Rasensamen gut geeignet, um kahle Stellen im Rasen auszubessern, die nach Moosbewuchs entstanden sind. Eine weitere bemerkenswerte Eigenschaft dieser Saatgut-Mischung ist die Tatsache, dass die Samen auch bei einer Bodentemperatur von 5 Grad gut keimen. Eine solch niedrige Temperatur bewältigen die wenigsten Rasenmischungen.

In der Rasenmischung von COMPO SAAT ist unter anderem ein natürlicher Keimbeschleuniger enthalten. Dieser soll die Wurzelbildung fördern und die Keimung beschleunigen. Eine weitere Besonderheit dieser Rasenmischung ist, dass sich die Samen nach dem Aussäen grün verfärben. Damit werden sie nicht von Vögeln erkannt und auch nicht gefressen.

Auch der Kalk, der in der Saatmischung enthalten ist, sorgt für ideale Wachstumsbedingungen. Außerdem macht der Kalk den Boden weniger anfällig für Moosbewuchs. Die Menge von 1 Kilogramm bekommt ihr mit dieser Saatgut-Mischung und die Menge reicht für etwa 50 Quadratmeter. Das Aussäen gelingt mit der seitlich angebrachten Öffnung ganz einfach und gleichmäßig.

Wie muss ich den Boden vor der Aussaat vorbereiten? Der Boden ist das Fundament der Rasenfläche und mit der Qualität des Untergrunds steigt oder sinkt auch die Qualität des Rasens. Lockert den Boden in jedem Fall auf und entfernt dazu auch Pflanzen und Gräser, die dort zuvor wuchsen. Eine Tiefe von etwa 10 bis 15 Zentimetern solltet ihr dabei auflockern. Vor allem, wenn die Auflockerung sehr tief war, müsst ihr anschließend noch warten, bis sich der Boden wieder ein wenig absetzt. Dies kann durchaus einige Tage dauern. Zum Schluss noch Steine, restliche Wurzeln und große Klumpen entfernen und schon kann es mit dem Säen losgehen.

FAQ

Handelt es sich hierbei um einen Schattenrasen?

Nein, diese Rasensamen vom COMPO SAAT brauchen sonnige Plätze, damit die Gräser gut gedeihen können.

Welche Fläche kann ich mit diesem Saatgut begrünen?

Bis zu 50 Quadratmetern Rasen bekommt ihr mit einem Päckchen Rasensamen.

Gibt es für diese Mischung eine RSM-Zertifizierung?

Nicht die Mischung an sich, sondern die Grassamen-Sorten, die in der Rasenmischung von COMPO SAAT enthalten sind, haben eine RSM-Zertifizierung erhalten.

Wann kann ich dieses Saatgut aussäen?

Da eine kontinuierliche Bodentemperatur von 5 Grad für diese Rasensamen ausreicht, eignet sich die Zeit von April bis Oktober für eine Aussaat.

11. CLASSIC GREEN Rasensaat Sport und Spiel Rasensamen

Eine weitere Classic Green Rasensamen-Mischung hat es in unseren Vergleich geschafft. Dieses Mal ist es ein klassischer Sport- und Spielrasen, den der Hersteller hier anbietet. 10 Kilogramm sind in der Packung enthalten und diese Menge reicht für etwa 400 Quadratmeter. Der Rasen, der aus der Mischung heranwächst, ist trittfest und belastbar. Vor allem für den heimischen Garten eignet sich das Saatgut, doch auch auf Sportplätzen und Spielplätzen kann die Rasenmischung zu Einsatz kommen.

So sieht die Zusammensetzung dieser Rasensamen von Classic Green aus:

  • 20 Prozent Deutsches Weidelgras – lolium perenne Sorte 1
  • 30 Prozent Deutsches Weidelgras – lolium perenne Sorte 2
  • 20 Prozent Rotschwingel – festuca rubra rubra Sorte 1
  • 15 Prozent Rotschwingel – festuca rubra rubra Sorte 2
  • 5 Prozent Wiesenrispe – poa pratensis
  • 10 Prozent Rotschwingel – festuca rubra commutata

Die Grassamen-Sorten, die bei den Classic Green Sport- und Spiel-Rasensamen enthalten sind, sind zertifiziert und in Deutschland hergestellt. Ihr bekommt hier also ein echtes Qualitätsprodukt, das mit hoher Wahrscheinlichkeit hält, was es verspricht. Das können auch die Nutzer, die den Rasen gekauft haben, auf ganzer Linie bestätigen. Vergleichsweise pflegebedürftig ist diese Rasensaat-Mischung, doch der Aufwand wird mit einem robusten, dichten und sattgrünen Rasen belohnt, der euch lange Freude breiten wird.

FAQ

Gibt es bei dieser Mischung eine RSM-Zertifizierung?

Die Rasensamen-Sorten dieser Saatgut-Mischung haben ein RSM-Zertifikat.

Welche Fläche lässt sich mit 10 Kilogramm begrünen?

Das kommt darauf an, wie ihr beim Säen vorgeht. Die Maximalfläche, die ihr mit der Classic Green Rasensamen-Mischung begrünen könnt, liegt bei 400 Quadratmetern.

Kann ich die Classic Green Rasensamen-Mischung auch als Nachsaat benutzen?

Auch wenn es sich bei diesen Rasensamen nicht speziell um eine Nachsaat handelt, könnt ihr das Saatgut zum Ausbessern unschöner Stellen verwenden.

Handelt es sich um einen Schattenrasen?

Ja, es ist ein spezieller Schattenrasen, den ihr hier bekommt. Auch ohne viel Sonnenschein können die Gräser gut gedeihen.

12. KAS – Berliner Tiergarten Rasensamen für schnelles Wachstum

Die Berliner Tiergarten Rasensamen-Mischung gehört zu den bekanntesten Mischungen im Bereich der heimischen Gärten. Ein solcher Rasen zeichnet sich durch ein schnelles Wachstum aus sowie dadurch, dass er pflegeleicht und dabei sehr robust ist. Innerhalb von 3 Wochen nach der Aussaat sind die letzten Gräser gekeimt und einige Tage später ist der Rasen auch schon voll ausgewachsen. Ganz egal, ob ihr eine Fläche komplett neu begrünen wollt oder Ausbesserungen vornehmt – die Rasensamen von KAS sind für alle Anforderungen geeignet.

Die Berliner Tiergarten Rasensamen von KAS sind sowohl für den Gartenbereich als auch für Spiel- und Sportplätze gut geeignet. Viel Sonne braucht die Rasensamen-Mischung dabei nicht, denn es handelt sich um einen Schattenrasen, der auch unter widrigen Bedingungen gut gedeihen kann. 10 Kilogramm bekommt ihr hier und eine Fläche bis zu 400 Quadratmetern lässt dich damit begrünen.

Tipp fürs Aussäen: Achtet darauf, für die Aussaat einen windstillen Tag auszuwählen. Andernfalls können die leichten Samen einfach davonfliegen und das war es dann mit einer gleichmäßigen Rasenfläche.

FAQ

Kommt die Berliner Tiergarten Rasensamen-Mischung auch mit schattigen Orten zurecht?

Ja, auch ohne viel Sonnenschein können die Rasensamen gut gedeihen.

Wie viele Kilogramm bekomme ich hier?

Im Beutel dieser Rasenmischung sind 10 Kilogramm Rasensamen enthalten.

Kann diese Saatmischung auch als Nachsaat eingesetzt werden?

Sowohl für die Erstaussaat als auch für die Nachsaat sind die Berliner Tiergarten Rasensamen von KAS geeignet.

Wie sieht es mit der Keimdauer bei dieser Rasenmischung aus?

Je nach Rasensamen-Sorte keimen die Gräser dieser Saatgut-Mischung innerhalb von 7 bis 21 Tagen.

13. Greenfield Loretta Superrasen Rasensamen – schnell keimend und belastbar

Mit den Loretta Rasensamen von Greenfield bekommt ihr eine besonders ergiebige Mischung. Bis zu 500 Quadratmetern könnt ihr mit der Menge von 10 Kilogramm begrünen. „Superrasen“ nennt Greenfield diese Rasenmischung und dies bedeutet, dass es hier um Rasensamen geht, die jeder Belastung standhalten und schnell keimen. Die feinblättrigen Gräser haben eine tiefgrüne Färbung und verwandeln jeden Garten in eine grüne Oase.

Hier ein Überblick über die Zusammensetzung der Loretta Rasenmischung:

  • 20 Prozent Lolium perenne 1 – Deutsches Weidelgras
  • 30 Prozent Lolium perenne 2 – Deutsches Weidelgras
  • 10 Prozent Lolium perenne 3 – Deutsches Weidelgras
  • 15 Prozent Festuca rubra trichophylla – Rotschwingel
  • 15 Prozent Festuca rubra commutata – Rotschwingel
  • 10 Prozent Poa pratensis – Wiesenrispe

Dieser Nutzrasen kann im heimischen Garten aber auch für Spiel- und Sportplätze eingesetzt werden. Auch als Nachsaat können die Greenfield Loretta Rasensamen fungieren, sodass ihr den Einsatzzweck flexibel bestimmt. Auch als Schattenrasen ist dieses Saatgut geeignet, was die Spanne der Möglichkeiten zusätzlich erweitert.

FAQ

Kann diese Rasenmischung mit anderen Sorten vermischt werden?

Es ist nicht zu empfehlen, verschiedene Mischungen miteinander zu vermischen. Die Samen in jeder Mischung sind bestens aufeinander abgestimmt. Würdet ihr eine andere Mischung hinzugeben, kann es sein, dass viele Samen nicht keimen oder nicht gut wachsen, weil die Keimlinge untereinander konkurrieren würden.

Welche Fläche kann ich maximal mit dem Loretta Rasensamen von Greenfield begrünen?

Bis zu 500 Quadratmetern könnt Ihr mit Rasen bepflanzen, wenn ihr euch für diese Saatgut-Mischung entscheidet.

Handelt es sich hierbei um einen Schattenrasen?

Ja, der Rasen, der aus diesen Samen wächst, kommt auch gut ohne viel Sonnenschein zurecht.

Kann ich den Rasen auch sehr kurz mähen?

Ja, auch Kurzschnitte verträgt dieser Rasen sehr gut.

14. HomeGreen Rasensamen – Rasen-Nachsaat für sattgrüne Flächen

Die letzten Rasensamen aus unserem Vergleich stammen von HomeGreen. Mit diesem Produkt bekommt ihr eine Rasen-Nachsaat, mit der sich unschöne Rasenstellen im Nu in dicht bewachsene, sattgrüne Flächen verwandeln. Es handelt sich um eine besonders kleine Menge von 500 Gramm, sodass es bei dieser Rasensamen-Mischung vor allem um Korrekturarbeiten geht. Eine große Rasenfläche werdet ihr damit nicht bekommen. Für maximal 27 Quadratmeter reicht die Menge der Grassamen.

In der Saatmischung ist die Rasensorte Lorlium Perenne L. – Boxer – enthalten. Zu den Merkmalen dieses Saatguts gehören eine schnelle Keimung und eine hohe Keimungsrate. Sowohl im Frühjahr als auch im Herbst könnt ihr diese Rasensamen aussäen und euch auf schöne Wuchsergebnisse freuen. Auch für diese Mischung gilt, wie für die meisten anderen Samen in unserem Vergleich, dass der Boden nicht kälter als 10 Grad sein darf, bevor ihr mit dem Aussäen beginnt.

Rasensamen oder Rasen-Nachsaat? Klassische Rasensamen nehmt ihr, wenn ihr eine Fläche zum ersten Mal begrünen wollt. Nachsaat ist eher für Korrekturen und vergilbte Stellen auf dem Rasen gedacht. Meist ist die Nachsaat daher auch in kleineren Mengen erhältlich, da damit eben keine allzu großen Flächen behandelt werden müssen.

FAQ

Wie sieht es mit der Zusammensetzung der HomeGreen Rasensamen aus?

Bei diesem HomeGreen Rasensamen erhaltet ihr zu 100 Prozent die Grassamen der Sorte Lorlium Perenne L. –Boxer.

Kann dieser Rasen auch an schattigen Plätzen wachsen?

Ja, selbst mit wenig Sonnenlicht kommt der Rasen von HomeGreen bestens zurecht.

Welche Menge Rasensamen ist hier enthalten?

Ihr bekommt bei diesem Produkt die Menge von 500 Gramm.

Wie oft muss ich den Boden bewässern?

Nach der Aussaat solltet ihr die Erde mehrmals am Tag mit Wasser beregnen. Nachdem die Keimung erfolgt ist, reicht eine einzige Bewässerung pro Tag.

Rasensamen TestWas sind Rasensamen überhaupt und wofür sind sie da?

Rasensamen benötigt ihr, wenn ihr eine bestimmte Fläche mit Rasen versehen wollt. Es kann sich um das Grundstück vor euren Haus handeln, um einen Sportplatz oder um einen Bereich in eurem Garten. Rasensaat ist in Beuteln oder Kartons erhältlich und je nach Produkt sind die Mengen und die enthaltenen Rasensamen-Sorten unterschiedlich.

Mit den handelsüblichen Rasensamen bekommt ihr eine Mischung aus unterschiedlichen Grassamen-Sorten, wobei es bei den einzelnen Sorten und der Zusammensetzung der Samen unendlich viele Möglichkeiten gibt.

Welche Sorten in welchen Anteilen in der Rasensamen-Mischung enthalten sind, sagt auch etwas darüber aus, wie robust, pflegeleicht, langlebig und auch wie schön der Rasen sein wird.

Nicht nur bei der Zusammensetzung, sondern auch bei der Qualität der Rasensaat gibt es teils deutliche Unterschiede. Auch die Qualität der Mischung sagt natürlich etwas darüber aus, wie viel Freude ihr mit euren Rasen haben werdet.

Was ist der Unterschied zwischen Rasensamen und einer Nachsaat? Der Unterschied dieser Rasensaat-Varianten ist schnell erklärt. Die klassischen Rasensamen werden für eine Fläche genutzt, die bislang noch nicht mit Rasen bedeckt war. Für eine Erstbepflanzung also. Eine Rasen Nachsaat ist dagegen fürs Korrigieren ungleichmäßig gewachsener Rasenbereiche gedacht und ist meist in einer kleineren Menge erhältlich als die klassische Rasensaat. Es gibt aber auch Rasensamen, bei denen sowohl die Erstaussaat als auch die Nachsaat möglich sind. Die entsprechenden Infos entnehmt ihr der Beschreibung auf der Verpackung.

Worin können sich Rasenflächen unterscheiden?

Schon gewusst?Je nachdem, was ihr mit eurer Grünfläche vorhabt, solltet ihr die verschiedenen Rasenvarianten kennen. Sie alle haben nämlich einen anderen Daseinszweck und auch andere Anforderungen, was die Umgebung und die Rahmenbedingungen angeht. Wir stellen euch die gängigsten Arten von Rasen vor und zeigen euch, was sie ausmacht:

  • Sport- und Spielrasen: Ein solcher Rasen ist eindeutig ein Nutzrasen. Also solcher, der es auch mit Belastungen und ungünstigen Außenbedingungen aufnehmen kann. Diese Rasenvariante ist am häufigsten vertreten und ist in vielen Ausführungen erhältlich. Die Gräser, die aus einer solchen Mischung wachsen, sind schnellwachsend, robust und trittfest. Auch wird sich ein solcher Rasen besonders schnell regenerieren. Das schnelle Wachstum hat aber nicht nur Vorteile, denn einen solchen Rasen müsst ihr vergleichsweise häufig mähen.
  • Schattenrasen: Sogar noch ein wenig robuster als der Spielrasen sind Schattengräser. Wie der Name bereits vermuten lässt, können solche Rasensamen auch an Plätzen ausgesät werden, die nicht oft von Sonnenlicht verwöhnt werden. Zu den weiteren Vorteilen einer solchen Rasenmischung gehört außerdem die Tatsache, dass sich die Gräser ausgezeichnet gegen Unkraut behaupten können.
  • Blumenwiese: Bei Blumenwiesen werden den Grassamen noch Blumensamen hinzugemischt. Auch hier gibt es die unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten bei der Zusammensetzung. Zu den Vorteilen einer Blumenwiese gehört ihr buntes Aussehen. Zu den Nachteilen zählt auf der anderen Seite die Tatsache, dass eine Blumenwiese nur bedingt als Nutzrasen geeignet ist, da die Blumen weniger belastbar sind als die Gräser.
  • Zierrasen: Ein solcher Rasen ist im Grunde nur zum Angucken da. Die Gräser, die aus solchen Mischungen wachsen, sind zartblättrig und vergleichsweise anspruchsvoll. Einen solchen Rasen könnt ihr zwar betreten, aber nicht übermäßig belasten.

Welche Vor- und Nachteile haben Rasensamen?

Da ein Rasen nicht nur schön aussieht, sondern auch einer Pflege bedarf, sollte ein solcher Untergrund gut durchdacht sein. Vielleicht kommen für euch andere Bodenbeläge wie Kies, Torf, Stein oder gar ein Rollrasen mehr in Frage. Um euch die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, haben wir die Vor- und Nachteile von Rasensamen auf einen Blick zusammengestellt.

  • Eine Rasenfläche sieht schön aus und verleiht jedem Grundstück eine entspannende Atmosphäre
  • Ein Rasen ist der ideale Untergrund zum Spielen für Kinder, für sportliche Aktivitäten und für ein Picknick im Garten
  • Rasensamen kosten weniger als die meisten anderen Untergründe
  • Rasensaat hat in der Regel gleichmäßigere Ergebnisse zur Folge als es zum Beispiel beim Rollrasen der Fall ist
  • Rasensamen sind außerdem einfacher zu transportieren und lassen sich bequemer aufbewahren als die meisten anderen Bodenbeläge
  • Geht es um den Vergleich mit einem Rollrasen, so sind Rasensamen außerdem umweltfreundlicher
  • Eine Rasenfläche ist pflegeaufwendiger als die meisten anderen Untergründe
  • Eine ungleichmäßige Verteilung der Saat hat auch ungleichmäßig gewachsenen Rasen zur Folge
  • Eine Rasenfläche ist außerdem empfindlicher als es zum Beispiel Kies, Steine oder Sand
  • Es dauert vergleichsweise lange, bis der Boden mit einer dichten Rasenfläche bewachsen ist

Welche Grassamen-Sorten finden sich in einer Mischung?

Rasensamen VergleichWie bereits erwähnt, gibt es in puncto Zusammensetzung im Grunde keine Grenzen. Es gibt allerdings durchaus bestimmte Gräser, die bestimmte Eigenschaften aufweisen und aus diesem Grund besser für bestimmte Einsatzzwecke geeignet sind. Diese Rasensorten sind in den gängigsten Mischungen zu finden:

  • Nutzrasen: Die Hautkomponente solcher Rasensamen-Mischungen stellt in der Regel die Sorte „Deutsches Weidelgras“ dar. Solches Gras ist nicht anspruchsvoll und zugleich sehr belastbar. Zu den Weidelgras-Sorten, die häufig in Samenmischungen vorkommen, gehören zum Beispiel Shagall, Mondiall und Barrage. Neben Weidelgras kommt auch das Wiesen-Rispengras in Sport- und Spielrasen-Mischungen vor und dabei überwiegend Grassamen-Sorten wie Compact oder Liberator.
  • Schattenrasen: In solchen Saatgut-Mischungen finden sich häufig Grassorten wie Wiesen-, Hain- und Läger-Rispengras. Zu den häufigsten Rispengras-Sorten in Rasensamenmischungen gehören dabei Linare, Julius, Mustang, Aida und Wrangler. Rotschwingel-Gräser stellen ebenfalls eine häufige Komponente in Schattenrasen dar.
  • Zierrasen: Geht es um den Zierrasen, dann dürfen Rotschwingel-Samen nicht fehlen. Sehr häufig kommen dabei Sorten wie Bargreen, Bossanova oder Samantha zum Einsatz. Soll das Ziergras auch ein wenig Trittfestigkeit haben, dann wird noch ein wenig Deutsches Weidelgras beigemischt.

Rasensamen kaufen – darauf kommt es an

Wie vielseitig Rasenmischungen sein können, haben wir euch bereits gezeigt. Dass sich ein Fehlkauf bei fertig gewachsenem Rasen nicht so einfach ausbügeln lässt, haben wir ebenfalls deutlich gemacht. Daher ist es wichtig, sich für eine Rasensaat zu entscheiden, die zu euren Ansprüchen und den äußeren Gegebenheiten passt. Habt ihr also beschlossen, Rasensaat zu kaufen, gibt es einige Faktoren, die ihr bei der Wahl beachten solltet.

Auf das solltet ihr achtenWelche Rahmenbedingungen sind vorhanden?

Stellt euch die Frage, mit welchen Umständen euer Rasen zurechtkommen muss. Wie viel Sonne wird die Rasenfläche abbekommen? Wie windig und nass wird es in der Regel sein? Die äußeren Umstände sind von Bedeutung, wenn es um die Rasensorten geht, die ihr euch aussucht. Je widriger die äußeren Bedingungen sind, desto robuster sollte euer Rasen sein.

Wofür wollt ihr den Rasen nutzen?

Soll es ein Zierrasen oder eine Blumenwiese sein, die in erster Linie für die schönen Anblicke da ist? Oder soll es ein Rasen sein, den ihr regelmäßig betreten und nutzen wollt? Je mehr und je häufiger eine Rasenfläche genutzt wird, desto belastbarer sollten die Rasensorten sein, die sich in der Mischung befinden. Achtet darauf, dass die Rasensamen-Mischung deutlich als Nutzrasen ausgewiesen ist.

Wie viel Zeit habt ihr für die Pflege des Rasens?

Natürlich braucht eine Zier- und Blumenwiese mehr Pflege als ein Sport- und Spielrasen. Selbst die beste Rasensaat hat keine Chance zu gedeihen, wenn sie nicht die Pflege bekommt, die sie braucht. Ein Nutzrasen muss meist seltener gemäht und seltener gegossen werden als es bei den anspruchsvolleren Rasensamen-Sorten der Fall ist. Einfach nachlesen, wie viel Aufwand notwendig ist und anschließend entscheiden, ob ihr diesen Aufwand auf euch nehmen wollt.

Darum sollte es bei Rasensamen immer ein Qualitätsprodukt sein

Die allermeisten Menschen schauen beim Einkaufen auch immer auf den Preis der Produkte, die sie haben wollen. So ist natürlich auch bei Rasensamen die Versuchung groß, ein möglichst günstiges Produkt zu kaufen. Natürlich bedeutet preiswert nicht gleich minderwertig, doch bei besonders niedrigen Preisen ist immer Vorsicht angesagt. Bei Rasensamen spielt Qualität eine besonders wichtige Rolle und wenn ihr euch für ein Produkt entscheidet, stellt sicher, dass es ein guter Rasensamen ist, den ihr vor euch habt.

Rasensamen, die sehr günstig sind, haben in vielen Fällen einen hohen Anteil an Futtergrassorten. Ein solcher Rasen wächst sehr schnell und sieht auf den ersten Blick auch sehr schön aus. Allerdings nimmt schnell wachsender Rasen anderen Rasensorten die Sonne weg und verdrängt diese auch mit der Zeit aufgrund der ausgeprägten Wurzelbildung. Ist dies der Fall, entstehen auf der Rasenfläche kahle Stellen und vorbei ist es mit einem ansehnlichen Rasen. Außerdem kommt der Umstand hinzu, dass sich in solche Kahlstellen mit Vorliebe Wildpflanzen wie zum Beispiel der Löwenzahn ansiedeln. Diese sind sehr schwer zu entfernen und sind sie einmal da, werdet ihr sie nur mit viel Mühe und Arbeit wieder los.

Eine Rasenfläche, die aus minderwertigen Rasensamen gewachsen ist, könnt ihr nicht einfach schnell umtauschen, wie es zum Beispiel bei einem Nassrasierer oder bei einer Waschmaschine der Fall wäre. Seid ihr mit dem Ergebnis nicht zufrieden, wird es nicht einfach sein, den Rasen wieder herauszureißen und neue Saat anzupflanzen. Ihr müsst vielmehr auf das nächste Jahr warten, um den Rasen neu auszusäen. Und bis es soweit ist, werdet ihr euch jeden Tag über den unschönen Rasen ärgern. Also am besten gleich eine gut überlegte Wahl treffen und sich über einen schönen, sattgrünen Rasen freuen.

Rasensamen aussäen – so geht ihr am besten vor

Der beste RasensamenRasen säen will gelernt sein und wenn ihr ohne Vorbereitung loslegt, werden die Ergebnisse fast sicher unzufriedenstellend sein. Es ist nämlich wichtig, den Boden gut vorzubereiten, die Rasensamen richtig zu verteilen und den Boden bis zur Keimung gut zu pflegen. Wir zeigen euch, wie ihr beim Rasen säen am besten vorgehen solltet.

Den Boden vorbereiten:

  • Lockert die Erde, die ihr begrünen wollt, sorgfältig auf. Dies ist zum Beispiel mit einem Spaten oder einer Hacke möglich.
  • Entfernt Steine, Wurzeln und Unkraut.
  • Zieht nun einen Rechen über die Fläche, um den aufgelockerten Boden wieder ein wenig zu ebnen.
  • Lasst die Erde nun einige Tage ruhen, bevor es mit der Aussaat losgehen kann.

Die Rasensamen verteilen:

  • Lest zunächst nach, welche Menge der Hersteller eurer Rasensamen-Mischung für die Fläche von 1 Quadratmeter empfiehlt.
  • Messt diese Menge ab und verteilt sie mit Schwungbewegungen gleichmäßig über die Fläche.
  • Sind die Grassamen verteilt, geht noch einmal mit einem Rechen über die gesamte Fläche – und zwar einmal in Quer- und einmal in Längsrichtung. Damit sorgt ihr für eine noch gleichmäßigere Verteilung.

Vor allem in der ersten Zeit nach der Aussaat ist eine regelmäßige Bewässerung unverzichtbar. Mehrmals am Tag solltet ihr die Rasenfläche bewässern und euch dazu am besten einen Rasensprenger zulegen. Sind die ersten Grashalme zu sehen, könnt ihr das Gießen seltener gestalten. Im Sommer ist tägliche Bewässerung auch bei einem fertig gewachsenen Rasen nötig.

Auch die Rasenpflege ist wichtig – so bleibt euer Rasen noch lange schön

Ist der Rasen bereits gut gewachsen, bedeutet es nicht, dass eure Arbeit nun getan ist. Auch weiterhin müsst ihr euch um eure Rasenfläche kümmern, wenn ihr wollt, dass sie eine lange Zeit gut aussieht. Vor allem, wenn die Gräser noch nicht vollständig ausgewachsen sind, solltet ihr darauf achten, dass sich kein Unkraut breitmacht und dieses nach dem Auftauchen schnell entfernen. Andernfalls könnte es passieren, dass das Unkraut die Gräser verdrängt und der Rasen unschön wird.

Das erste Mal mähen könnt ihr den Rasen, wenn er etwa eine Länge von 8 bis 10 Zentimetern erreicht hat. Nachdem ihr den Rasen das erste Mal geschnitten habt, ist es Zeit, den Dünger einzusetzen. Die Gräser beginnen nämlich, sich untereinander zu verzweigen und bilden auf diese Weise eine noch dichtere, vollere Rasenfläche.

Die wichtigsten Fragen zu Rasensamen auf einen Blick:

  1. Rasensamen bestellenWann soll ich die Rasensamen aussäen? Das kommt in erster Linie auf die Rasensamen-Mischung an, die ihr vor euch habt. Ein robuster Sportrasen kann früher im Jahr ausgesät werden als zum Beispiel ein Zierrasen. Auf jeder Saatgut-Packung findet ihr die entsprechenden Infos für das jeweilige Produkt. Eines gilt es allerdings bei allen Saatmischungen zu beachten: Wartet ab, bis der letzte Frost des beginnenden Jahres vorbei ist und pflanzt die Samen, wenn der Frühling vor der Tür steht.
  2. Ab wann keimt Rasensamen? Das hängt ganz davon ab, um welche Rasensamen-Sorten es sich handelt. Einige Samen sind nach 1 Woche gekeimt, bei anderen kann es bis zu 3 Wochen dauern. Soll es unbedingt ein schnell wachsender Rasen sein, dann achtet auf die entsprechenden Kennzeichnungen auf den Verpackungen.
  3. Wann benutze ich die Nachsaat bei Rasensamen? Eine Rasen-Nachsaat ist in erster Linie für Schönheitskorrekturen gedacht. Dies ist zum Beispiel notwendig, wenn bestimmte Stellen auf der Rasenfläche nicht gleichmäßig gewachsen sind oder wenn es gar kahle Stellen auf der Fläche gibt. Auch um die Dichte des Rasenwuchses zu erhöhen, eignet sich die Nachsaat sehr gut.
  4. Wann muss ich die Rasensamen gießen? Wenn ihr die Rasensamen verteilt habt, ist es wichtig, dass der Boden stets feucht bleibt. Daher solltet ihr den Rasen bis zur Keimung 3 bis 4 Mal täglich etwa 10 Minuten lang bewässern. Ein ausgewachsener Rasen braucht nicht mehr so viel Wasser, doch vor allem im Sommer solltet ihr darauf achten, dass die Grashalme nicht austrocknen.
  5. Müssen Rasensamen gedüngt werden? Bei einigen Rasensamen-Mischungen ist bereits ein Dünger enthalten. Solche Mischungen stellen allerdings eher die Ausnahme dar, sodass ihr euch einen Dünger beschaffen solltet. Mithilfe eines Düngers wächst der Rasen noch kräftiger und dichter.
  6. Was sind RSM-Rasensamen? Als RSM-Rasensamen gelten solche, die von der Forschungsgesellschaft für Landesentwicklung Landschaftsbau e.V. überprüft wurden. Dabei kann die RSM-Zertifizierung sowohl einzelnen Rasensamen Sorten als auch die gesamte Mischung betreffen. Wenn ihr eine RSM-Mischung vor euch habt, könnt ihr euch in der Regel sicher sein, dass ihr ein Qualitätsprodukt bekommt.

Gibt es einen Rasensamen-Test der Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest UrteilEinen Test von 41 Saatgut-Mischungen für einen robusten Rasen hat die Stiftung Warentest im März 2019 durchgeführt. Leider konnten nur 20 Samenmischunen vollständig überzeugen. Hier zeigt sich, dass ihr bei der Auswahl besonderes Augenmerk auf die Eigenschaften der Mischungen legen solltet. Noch einfacher wird es mit unserem Rasensamen-Vergleich, aber auch mit den Testergebnissen für Samenmischungen, die ihr gegen einen geringen Obolus abfragen könnt.

Mit dem Thema Rasen und Garten hat sich die Stiftung Warentest schon bei anderen Gelegenheiten befasst und dabei auch den einen oder anderen Test durchgeführt. So könnt ihr euch zum Beispiel ansehen, was die Stiftung Warentest zu Rasenmähern sagt und welche Testergebnisse es in Bezug auf Mähroboter gibt. Auch Gartenbewässerungssysteme haben sich die Tester der Stiftung bereits angesehen und einen entsprechenden Testbericht geschrieben.

Gibt es einen Rasensamen-Test von Öko Test?

Auch von der Öko Test können wir euch aktuell keinen Rasensamen-Test präsentieren. Solche Produkte hat Öko Test noch nicht unter die Lupe genommen. Doch auch hier gibt es durchaus den einen oder anderen rasenbezogenen Test zu entdecken. So hat sich Öko Test bereits Rollrasen angeschaut und sich ebenfalls mit Rasenmähern befasst. Auch organische Dünger wurden bereits einem Test unterzogen. Sollte in Zukunft ein Grassamen-Test durchgeführt werden, erfahrt ihr dies hier bei uns.

Rasensamen Vergleich 2020 : Findet jetzt euren besten Rasensamen

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Saatzucht Bardowick Rasensamen für Schattenrasen 03/2019 38,69€ Zum Angebot
2. WOLF-Garten 3826020 – Turbo-Nachsaat Rasensamen 02/2019 5,99€ Zum Angebot
3. KAS – Sport- und Spielrasen Rasensamen 05/2020 Preis prüfen Zum Angebot
4. EXPONA Profi Rasen Rasensamen 05/2019 34,90€ Zum Angebot
5. Classic Green Rasensamen Mischung 02/2019 35,31€ Zum Angebot
6. GF Sport Rasensamen 02/2019 36,85€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Saatzucht Bardowick Rasensamen für Schattenrasen
Nach oben