Die 14 besten Reboarder im Vergleich – für die sichere Autofahrt eurer Kinder – 2019 Test und Ratgeber

Bei einem Frontalzusammenstoß möchtet ihr euer Kind mit Sicherheit möglichst gut vor den verheerenden Folgen eines Verkehrsunfalls geschützt wissen. Daher darf es kein x-beliebiger Kindersitz sein. Mit einem Reboarder, in dem euer Kind rückwärts in eurem Auto mitreist, könnt ihr gerade bei kleinen Kindern für einen deutlich sichereren Schutz sorgen als bei einem vorwärts ausgerichteten Kindersitz. Wenngleich Reboarder vergleichsweise teuer in der Anschaffung und nur bis zu einem Alter von ungefähr 4 Jahren geeignet sind, möchten die meisten Eltern dieses Mehr an Sicherheit schlichtweg nicht missen. Zudem gibt es Reboarder, die mitwachsen und sich anschließend vorwärtsgerichtet montieren lassen.

Da ein Reboarder somit eine vergleichsweise kostspielige Investition in die Sicherheit eurer Kinder darstellt, wollt ihr beim Kauf garantiert nichts dem Zufall überlassen. Aus genau diesem Grund stellt euch der nachfolgende Reboarder-Vergleich im April 2019 nicht nur eine Reihe von rückwärts gerichteten Kindersitzen vor. Vielmehr habt ihr die Möglichkeit, euch über die wichtigsten Qualitätsmerkmale bei dieser Art von Kinderautositz zu informieren. Findet außerdem heraus, was der ADAC und die Stiftung Warentest zu eurer Suche nach einem sicheren Reboarder beitragen können. Somit lässt sich die ideale Kaufentscheidung für euch und eure Familie deutlich leichter treffen!

Die besten 4 Reboarder im ausführlichen Vergleich

Cybex Gold Sirona M2 i-Size Reboarder
Ab der Geburt geeignet?
Mit ISOFIX
Mit Stützfuß
Mit 5-Punkt-Gurt
Mit Neugeborenen-Einlage
Gewichtsbegrenzung
0 bis 18 kg
Kindersitzgruppe
0+/1
Abmessungen
72 x 44 x 66 cm
Gewicht
14 kg
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 409,95€ 329,90€
Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz
Ab der Geburt geeignet?
Mit ISOFIX
Mit Stützfuß
Mit 5-Punkt-Gurt
Mit Neugeborenen-Einlage
Gewichtsbegrenzung
9 bis 18 kg
Kindersitzgruppe
1
Abmessungen
61 x 45 x 53 cm
Gewicht
6 kg
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 304,90€ 159,90€
Britax Römer First Class Plus Autositz
Ab der Geburt geeignet?
Mit ISOFIX
Mit Stützfuß
Mit 5-Punkt-Gurt
Mit Neugeborenen-Einlage
Gewichtsbegrenzung
0 bis 18 kg
Kindersitzgruppe
0+/1
Abmessungen
59 x 45 x 65 cm
Gewicht
8,4 kg
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 150,21€ 130,00€
Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz
Ab der Geburt geeignet?
Mit ISOFIX
Mit Stützfuß
Mit 5-Punkt-Gurt
Mit Neugeborenen-Einlage
Gewichtsbegrenzung
9 bis 18 kg
Kindersitzgruppe
1
Abmessungen
57,5 x 44,5 x 72 cm
Gewicht
8,75 kg
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 187,80€ 139,90€
Abbildung
Modell Cybex Gold Sirona M2 i-Size Reboarder Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz Britax Römer First Class Plus Autositz Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz
Ab der Geburt geeignet?
Mit ISOFIX
Mit Stützfuß
Mit 5-Punkt-Gurt
Mit Neugeborenen-Einlage
Gewichtsbegrenzung
0 bis 18 kg 9 bis 18 kg 0 bis 18 kg 9 bis 18 kg
Kindersitzgruppe
0+/1 1 0+/1 1
Abmessungen
72 x 44 x 66 cm 61 x 45 x 53 cm 59 x 45 x 65 cm 57,5 x 44,5 x 72 cm
Gewicht
14 kg 6 kg 8,4 kg 8,75 kg
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
409,95€ 329,90€ 304,90€ 159,90€ 150,21€ 130,00€ 187,80€ 139,90€

Weitere interessante Produktvergleiche rund um euer Kind

BabyschaleBuggyKinderwagenBabyphoneKindersitz

1. Cybex Gold Sirona M2 i-Size Reboarder für Kinder von 0 bis 18 Kilogramm

Den Cybex Gold Sirona M2 i-Size Reboarder könnt ihr bereits ab der Geburt für euer Baby verwenden. Immerhin ist dieser Autositz für Kinder der Gewichtsklasse von 0 bis 18 Kilogramm zugelassen. Dies entspricht der Autositzgruppe 0+/1. Ob in Schwarz, Blau oder in Pink, der moderne Kindersitz steht in verschiedenen Farbvarianten für Jungen und Mädchen zum Kauf bereit. Mehr als 105 Zentimeter sollte euer Kind im Übrigen nicht groß sein, wenn es in diesem Sitz Platz nehmen soll. Die meisten Kinder erreichen diese Körpergröße in einem Alter von circa 4 Jahren.

Auf der Suche nach dem passenden Kindersitz für euren Nachwuchs werdet ihr euch sicherlich fragen, was es mit den verschiedenen Kindersitz Gruppen auf sich hat. Dazu solltet ihr wissen, dass die Gruppe 0/0+ ausschließlich rückwärts gerichtete Babyschalen umfasst. Der Gruppe 1 sind rückwärts gerichtete Reboarder sowie vorwärts ausgerichtete Kindersitze, die über einen 5-Punkt-Gurt verfügen, gleichermaßen zuzuordnen. Sitze der Gruppe 2/3 verfügen entweder über eine Rückenlehne und einen normalen 3-Punkt-Gurt oder ihr könnt eure Kinder in solch einem vorwärts gerichteten Sitz jeweils ohne eine Rückenlehne ganz regulär anschnallen.

Die benötigte Base zur Installation des Autositzes in eurem Fahrzeug ist selbstverständlich mit von der Partie. Die Tatsache, dass dieser Sitz die Note „gut“ der Stiftung Warentest erhalten hat, dürfte euch ebenso beeindrucken. Gleiches gilt auch für den integrierten Seitenaufprallschutz. Das sogenannte LSP-System stellt sicher, dass eure Kids bei einem seitlichen Aufprall noch besser geschützt sind. Immerhin nehmen sie in einem Sitz mit einer energieabsorbierenden Schale Platz.

Der Norm UN R 129 entspricht der Kindersitz außerdem. Das bedeutet, dass der Reboarder offiziell für das rückwärts gerichtete Fahren im deutschen Straßenverkehr zugelassen ist. Auch auf den Komfort der kleinen Insassen war der Hersteller selbstverständlich bedacht. Dies zeigt sich nicht nur an der Neugeborenen-Einlage. Diese könnt ihr aus dem Sitz herausnehmen, um sie entweder hygienisch zu waschen oder Platz für größere Kinder zu schaffen.

Auch diese Features sorgen für mehr Fahrkomfort:

  • 12-fach höhenverstellbare Kopfstütze
  • Einhändige Sitz- und Liegeverstellung
  • Hilfreiche Gurthalter

Auch die Installation dieses Reboarders dürfte euch denkbar einfach von der Hand gehen. Dafür ist dank der praktischen Ein-Blick-Installation mit Hilfe der bewährten ISOFIX-Technologie gesorgt. Bei diesem Sitz habt ihr zudem die Option, ab einer Körpergröße von 76 Zentimetern und einem Alter von 16 Monaten selbst zu entscheiden, ob ihr den Sitz lieber vorwärtsgerichtet nutzen wollt. Auf Wunsch könnt ihr euch optional für das folgende Zubehör entscheiden: Getränkehalter sowie einen luftig leichten Sommerbezug für heiße Tage.

Bei dem sogenannten ISOFIX-System handelt es sich um ein als sehr sicher geltendes Befestigungssystem für Kindersitze in eurem Auto, welches ihr zudem leicht bedienen könnt. Dabei kommt es zu einer starren Verbindung zwischen dem Kindersitz und der Karosserie eures Fahrzeugs. PKWs mit ISOFIX verfügen zu diesem Zweck auf der Fahrzeugrückbank über Metallbügel, an denen ihr euren Kindersitz befestigen könnt. Der Name ISOFIX leitet sich von der Norm ISO 13216 ab, der dieses System entspricht.

Dass sich der Sitz bei Bedarf so leicht reinigen lässt, ist auf die Materialverarbeitung des Bezugs zurückzuführen. Dieser besteht aus pflegeleichtem Polyester. Während der Sitz 14 Kilogramm wiegt, betragen seine Abmessungen 72 mal 44 mal 66 Zentimeter. Ein 5-Punkt-Gurt sorgt dafür, dass euer Nachwuchs sicher und komfortabel in dem Sitz Platz nehmen kann. Wenngleich sich der Sitz ab der Geburt eignet, solltet ihr bedenken, dass Frühchen mit einer Körpergröße von weniger als 45 Zentimetern nichts in diesem Sitz zu suchen haben.

FAQ

Passt der Cybex Gold Sirona M2 i-Size Reboarder auf die Josie Base?

Die passende Base ist bei diesem Kindersitz im originalen Lieferumfang enthalten. Laut Hersteller könnt ihr diesen Reboarder nur mit der geeigneten i-Size Base verwenden.

Kann ich den Sitz bequem drehen, um mein Kind in den Autositz zu setzen?

Dieser Reboarder lässt sich nicht um 90 Grad drehen. Allerdings habt ihr die Möglichkeit, den Autositz sowohl rückwärts- als auch bei älteren Kindern vorwärtsgerichtet in eurem Fahrzeug zu installieren.

Umfasst dieser Sitz einen Fangkörper?

Nein, bei diesem Sitz gibt es keinen Fangkörper, dafür aber einen 5-Punkt-Gurt.

Muss mein Auto zwingend über ISOFIX verfügen, damit ich diesen Sitz nutzen kann?

Ja, dies ist ein Muss. Anders lässt sich der Cybex Gold Sirona M2 i-Size Reboarder nicht in eurem Fahrzeug installieren.

Kann ich den Sitz auch für zwei Fahrzeuge nutzen – einmal mit und einmal ohne Base?

Nein, ihr könnt den Sitz immer nur zusammen mit der Base verwenden. Die Installation des Reboarders in eurem Auto gestaltet sich jedoch dermaßen einfach, dass es kein Problem sein sollte, den Sitz in einem Auto auszubauen, um diesen in ein anderes Fahrzeug einzubauen.

2. Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz ab einem Körpergewicht von 9 Kilogramm

Im Gegensatz zu dem Vorgängermodell aus dem großen Reboarder Vergleich könnt ihr den Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz nicht ab der Geburt eures Kindes verwenden. Dieser Kindersitz ist erst für Kinder ab einem Gewicht von 9 bis maximal 18 Kilogramm zugelassen. Bei diesem Sitz, den ihr in sechs Farbvarianten shoppen könnt, habt ihr die Wahl, ob ihr diesen mit oder ohne die passende ISOFIX-Station bestellen wollt. Ohne solch eine Station könnt ihr den 6 Kilogramm schweren Autositz allerdings nicht verwenden.

Die Abmessungen des Sitzes gibt der Hersteller mit 61 mal 45 mal 53 Zentimetern an. Sowohl die Füllung als auch der Bezug der Polsterung bestehen zu 100 Prozent aus Polyester. Das macht diesen Autositz so pflegeleicht. Auch bei diesem Modell sorgt ein 5-Punkt-Gurt für die Sicherheit eurer Kinder. Den mitwachsenden Gurt und die höhenverstellbare Kopfstütze könnt ihr mit wenigen Handgriffen an die Körpergröße eurer Kids anpassen, um für mehr Komfort und Sicherheit zu sorgen.

Damit ihr den Sitz garantiert sicher in eurem Auto installiert habt, gibt es eine praktische Sicherheitsanzeige. Sie weist euch mittels eines optischen sowie über ein Tonsignal darauf hin, ob der Sitz korrekt auf der Base installiert wurde. Das Easy-in-Gurtsystem stellt sicher, dass ihr euren Nachwuchs in diesem Sitz im Nu anschnallen könnt. Außerdem könnt ihr euch zwischen fünf Sitz- und Ruhepositionen entscheiden. Somit kann eurer Kind in dem Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz gerade bei längeren Autofahrten bequem schlafen.

Falls ihr den Kindersitz und die Base nicht als Set kaufen möchtet, solltet ihr darauf achten, dass ihr euch für die passende Basisstation für euren Autokindersitz entscheidet. Immerhin bietet die Marke Maxi-Cosi eine große ISOFIX-Base-Vielfalt an. Für diesen Kinderautositz der Gruppe 1 ist eine FamilyFix Base erforderlich.

FAQ

Ist der Sitz ausreichend hoch, damit mein Kind aus dem Fenster schauen kann?

Dies hängt davon ab, wie alt und groß euer Kind ist. Die meisten Kinder sollten in diesem Kinderautositz spätestens ab einem Alter von rund 15 Monaten aus dem Fenster schauen können.

Kann ich den Sitz auch ohne die Base im Auto befestigen?

Ja, ihr könnt den Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz auch nur mit dem regulären Gurt eures Fahrzeugs befestigen.

Ab wann kann ich mein Kind in diesen Sitz setzen?

Euer Kind sollte mindestens 9 Kilogramm wiegen, bevor ihr von eurer Babyschale auf den Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz umsteigt. Außerdem sollte euer Kind unabhängig von seinem Gewicht dazu in der Lage sein, seinen Kopf selbst stabil zu halten.

Kann ich den Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz mit einer beliebigen Base verwenden?

Nein, um den Sitz in eurem Auto zu installieren, benötigt ihr eine FamilyFix Base.

3. Britax Römer First Class Plus Autositz ab der Geburt bis maximal 18 Kilogramm zugelassen

Der Britax Römer First Class Plus Autositz reiht sich in die Kindersitzgruppe 0+/1 ein. Das soll bedeuten, dass ihr diesen Autositz ab der Geburt bis zu einem Alter von rund 4 Jahren oder einem Gewicht von 18 Kilogramm nutzen könnt. Dieses Produkt Made in Britain steht in acht Farben für euch zur Auswahl. Somit könnt ihr euch für ein Modell passend zu eurem Geschmack entweder für Jungen oder für Mädchen entscheiden. Der Neugeborenen-Einsatz sorgt für eine ergonomische und komfortable Liegeposition, solange euer Kind noch sehr klein ist. Später könnt ihr diese Einlage einfach aus dem Sitz herausnehmen.

Das interaktive Gurtsystem greift die „Click and Safe“-Technologie auf, damit ihr euch sicher sein könnt, dass ihr euer Kind wie vorgesehen angeschnallt habt. Da ihr den Britax Römer First Class Plus Autositz über den Anschnallgurt eures Fahrzeugs in eurem Auto einbauen könnt, passt dieses Modell zu den meisten Automobilen. Rückwärts gerichtet solltet ihr diesen Sitz ab der Geburt bis zu einem Körpergewicht von 13 Kilogramm in eurem Auto installieren. Die vorwärtsgerichtete Verwendung ist hingegen von 9 bis 18 Kilogramm zulässig. Der Sitz selbst wiegt 8,4 Kilogramm.

Die Abmessungen des Reboarders, der ohne einen Sommerbezug bei euch ankommt, betragen 59 mal 45 mal 65 Zentimeter. Die verstellbare Sitzposition geht mit einem besonders hohen Reisekomfort für euren Nachwuchs einher. Im Übrigen arbeitet die Marke Britax Römer eng mit der Automobilindustrie zusammen und führt eigene Crashtests durch, um sicherzugehen, dass dieser Sitz in Sachen Komfort und Sicherheit allen Erwartungen gerecht wird.

Bei einigen Reboardern habt ihr die Möglichkeit, diese um 90 Grad zu drehen. Dies sorgt dafür, dass ihr euer Kind noch komfortabler in den Sitz einsteigen lassen oder es darin platzieren könnt. Bei diesem Sitz fehlt dieses Feature allerdings.

FAQ

Hat der Reboarder einen Bügel, damit ihr euer Kind in diesem Sitz tragen könnt?

Nein, ein derartiger Bügel fehlt bei diesem Sitz. Ohnehin ist es nicht empfehlenswert, euer Kind in einem Reboarder zu tragen. Wenn ihr euer Baby in seinem Autokindersitz tragen wollt, dann ist dies meist nur im ersten Lebensjahr oder bis kurz nach dem ersten Geburtstag mittels einer Babyschale möglich.

Kann mein Kind in diesem Sitz auch rückwärts fahren, wenn es mehr als 13 Kilogramm wiegt?

Im Prinzip ist dies möglich, wobei der Hersteller dieses Vorgehen nicht empfiehlt. Bei schwereren Kindern kann die Gewichtsverteilung beim Rückwärtsfahren im Falle eines Umfalls zum Problem werden. Daher empfiehlt der Hersteller, den Sitz ab einem Gewicht von 13 Kilogramm vorwärtsgerichtet für euer Kind zu montieren.

Kann ich den Sitz auch mit einer ISOFIX-Station in meinem Auto montieren?

Nein, der reguläre Sicherheitsgurt in eurem Auto ist für die Sitzmontage vollkommen ausreichend.

Kann ich den Sitz auch auf dem Beifahrersitz montieren?

Dies ist möglich. Allerdings müsst ihr dann unbedingt sicherstellen, dass ihr den Beifahrer-Airbag ausgeschaltet habt.

Könnt ihr den Britax Römer First Class Plus Autositz um 90 Grad drehen?

Der Sitz ist nicht um 90 Grad drehbar. Allerdings haben viele Eltern vor euch berichtet, dass das Platzieren eurer Kinder in diesem Autositz dennoch komfortabel möglich ist.

4. Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz der Gruppe 1

Da eure Kinder bei einem Gewicht von 9 bis 18 Kilogramm in dem Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz Platz nehmen können, gehört dieser Autositz der Kindersitzgruppe 1 an. Bei dem stylischen Kindersitz in mehr als zehn Farbvarianten könnt ihr zwischen verschiedenen Ausstattungsmerkmalen auswählen. So habt ihr zum Beispiel die Möglichkeit, euch für einen Sitz mit Sonnenverdeck, mit einem praktischen Pocket-Becherhalter, mit einem Sommerbezug oder mit einem Rücksitzschoner zu entscheiden. 8,75 Kilogramm ist dieses Modell schwer.

Die Abmessungen des Autositzes betragen 57,5 mal 44,5 mal 72 Zentimeter. Von dem Bezug über das Futter bis hin zu dem Sitzverkleinerer hat der Hersteller auf Polyester gesetzt, sodass auf den hohen Hygienestandard bei diesem Kindersitz Verlass ist. Die Marke Maxi-Cosi gibt an, dass ihr diesen Sitz ab circa 9 Monaten bis zu einem Alter von 4 Jahren nutzen könnt. Es gibt jedoch auch Kinder, die im Alter von 9 Monaten noch längst keine 9 Kilogramm auf die Waage bringen. Daher solltet ihr lieber sichergehen, dass eure Kids dieses Körpergewicht bereits erreicht haben, bevor ihr sie mit dem Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz durch die Gegen chauffiert.

Über einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt verfügt dieses Modell genauso wie über einen Seitenschutz mit seinen tief gepolsterten Kanten. Vier Sitzpositionen stehen zur Verfügung, die sich laut Hersteller denkbar einfach einstellen lassen. Den gut gepolsterten und waschbaren Bezug könnt ihr bei Bedarf im Nu abnehmen, um diesen im Handumdrehen in der Maschine zu reinigen. Das Easy-out-Gurtsystem bedeutet für euch, dass ihr eure Kids extrem einfach aus diesem Sitz befreien könnt. Die mehrstufig verstellbaren Ruhe- und Sitzpositionen gehören genauso zu den erklärten Produktvorteilen wie die zentrale Gurtverstellung.

Außerdem kommt ihr im Anschluss an den Kauf in den Genuss der nachfolgenden Vorzüge:

  1. Gleichzeitige Höhenverstellung der Kopfstütze und des Hosenträgergurts
  2. Bezug abnehmbar, ohne dass ihr das Gurtsystem demontieren müsst
  3. Keine Base erforderlich – Installation mit einem 3-Punkt-Gurt möglich
Die ISOFIX-Installation eines Kinderautositzes gilt als besonders sicher. Denn dann stellt ihr eine starre Verbindung zwischen eurem Kindersitz und der Fahrzeugkarosserie her. Nicht alle Fahrzeuge verfügen jedoch über die nötigen ISOFIX-Vorrichtungen. Daher gibt es auch Kinderautositze, die ihr nur mit dem normalen Sicherheitsgurt in eurem Fahrzeug befestigen könnt. Somit müsst ihr nicht gleich ein neues Auto kaufen, nur weil ihr euer Kind mit eurem PKW sicher von A nach B transportieren wollt.

FAQ

Macht es Sinn, den Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz zu kaufen, wenn ich öfter zwischen zwei Autos hin und her wechseln will?

Der Wechsel zwischen zwei Fahrzeugen sollte mit diesem Sitz kein Problem darstellen. Immerhin könnt ihr den Kinderautositz mit eurem normalen Sicherheitsgurt in eurem Auto montieren, was euch schnell von der Hand gehen sollte.

Brauche ich eine Base für diesen Autositz?

Nein, ihr könnt den Sitz einfach mit dem regulären Sicherheitsgurt in eurem Fahrzeug nutzen.

Kann ich den Sitz in einem Fernbus mit einem Beckengurt nutzen?

Nein, ihr benötigt einen regulären Sicherheitsgurt, damit euer Kind sicher in diesem Sitz reisen kann. Ein Beckengurt allein ist nicht ausreichend.

Kann ich den Bezug waschen?

Ja, ihr könnt den Bezug abnehmen und diesen waschen. Um den Bezugstoff zu schonen, wascht ihr diesen am besten per Handwäsche.

Ist dieser Kindersitz zum leichteren Einsteigen drehbar?

Nein, dieser Sitz lässt sich nicht um 90 Grad drehen. Ohnehin könnt ihr einen Autokindersitz überhaupt nur dann drehen, wenn dieser über eine entsprechende Base verfügt. Meist handelt es sich dabei um ISOFIX-Kindersitze.

5. Cybex Gold Sirona S i-Size Autositz – ab der Geburt für euer Kind geeignet

Den Cybex Gold Sirona S i-Size Autositz könnt ihr ab der Geburt für euer Kind verwenden. Das Gewicht eures Nachwuchses sollte die Grenze von 18 Kilogramm allerdings nicht überschreiten, wenn ihr den Cybex Reboarder im Straßenverkehr sicher nutzen wollt. Somit ordnet sich der Autositz in die Gruppe 0+/1 ein. Mehr als zehn Farbvarianten stehen zur Auswahl, wobei ihr euch gegen einen Aufpreis sogar für das Ferrari-Sondermodell entscheiden könnt. Laut der Stiftung Warentest hat dieser Sitz mit der Note „gut“ abgeschnitten. Ihr könnt den Autositz bis zu einer Körpergröße von rund 105 Zentimetern verwenden.

Die meisten Reboarder-Hersteller geben das Alter, bis zu dem ihr euer Kind in dem jeweiligen Sitz platzieren könnt, genauso an wie die maximale Größe und das Maximalgewicht. Bedenkt dabei bitte, dass das Alter zu vernachlässigen ist, wenn euer Kind viel größer/kleiner oder viel schwerer/leichter ist. Bei diesem Sitz geht der Hersteller davon aus, dass ihr diesen bis zu einem Alter von circa 4 Jahren nutzen könnt. Es kann jedoch passieren, dass kleine, zierliche Kinder auch mit 5 Jahren noch in den Sitz passen.

Nicht nur der praktische 360-Grad-Drehmechanismus sticht als lobenswerter Produktvorteil hervor. Vielmehr verfügt dieser Autositz über das LSP-Seitenaufprallschutzsystem für noch mehr Fahrsicherheit. Die Energiereduktionstechnologie soll den Nacken eurer Kinder im Fall eines Aufpralls zusätzlich schützen. Außerdem hat sich der Hersteller bei diesem Modell aus dem großen Reboarder Vergleich für die DDC-Fahrtrichtungskontrolle und eine energieabsorbierende Schale entschieden.

Der 360-Grad-Drehmachanismus ist für euch als Eltern vor allem dann von Vorteil, wenn ihr ohnehin mit Rückenproblemen zu kämpfen habt. Immerhin könnt ihr euer Kind somit deutlich rückenschonender in dem Sitz platzieren. Nicht nur der Ein-, sondern auch der Ausstiegsvorgang fällt demnach erheblich komfortabler aus. Die Sitz- und Lieferverstellung könnt ihr mit einer Hand vornehmen, während sich auch die Kopfschütze in der Höhe verstellen lässt. Auf einen praktischen Gurthalter hat der renommierte Markenhersteller außerdem gesetzt.

Kinderleicht installieren könnt ihr den Cybex Gold Sirona S i-Size Autositz noch dazu in eurem Auto. Dies ist dank der ISOFIX-Technologie spielerisch möglich. Bis euer Kind aus diesem Sitz herausgewachsen ist, könnt ihr diesen rückwärts gerichtet verwenden. Optional habt ihr jedoch die Möglichkeit, den Sitz ab einem Alter von circa 16 Monaten und einer Körpergröße von rund 76 Zentimetern auch vorwärtsgerichtet zu montieren.

Darüber hinaus könnt ihr dieses Zubehör wahlweise separat erwerben:

  1. Sommerbezug
  2. Getränkehalter

15 Kilogramm ist dieser robuste Reboarder, dessen Bezug aus pflegeleichtem Polyester besteht, schwer. Die Sitzabmessungen beziffert die Marke mit 71 mal 43 mal 63 Zentimetern. Im Übrigen lässt sich der Wechsel zwischen der vorwärts- und rückwärts gerichteten Sitzposition bei diesem Kinderautositz deutlich leichter vollziehen als bei den Modellen der Konkurrenz. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ihr den Sitz nicht nur um 90, sondern um ganze 360 Grad drehen könnt. Der Sitz, der erst ab einer Körpergröße von 45 Zentimetern zu empfehlen ist, verfügt über einen Stützfuß, der im Fußraum Platz findet und für noch mehr Sicherheit steht.

FAQ

Ist die ISOFIX-Base mit dabei?

Ja, die Base gehört zum originalen Lieferumfang.

Gibt es bei dem Cybex Gold Sirona S i-Size Autositz einen magnetischen Gurthalter?

Nein, dieses Feature ist erst ab der Platinum-Kollektionslinie erhältlich, wohingegen dieser Sitz der Gold-Kollektion angehört.

Kann ich den Sitz auf dem Beifahrersitz montieren?

Dies ist möglich, sofern es dort eine ISOFIX-Halterung gibt. Allerdings solltet ihr den Beifahrer-Airbag zur Sicherheit eurer Kinder während der Fahrt dann unbedingt ausschalten.

Wie alt muss mein Kind circa sein, um die Vorwärtsposition zu nutzen?

Euer Kind kann bis zu einem Alter von 4 Jahren rückwärts fahren. Rund 15 Monate sollte euer Nachwuchs alt sein, um vorwärts in dem Cybex Gold Sirona S i-Size Autositz Platz nehmen zu können.

6. Joie Spin 360 Autositz für Kinder ab 9 Kilogramm

Der Joie Spin 360 Autositz reiht sich ebenfalls in die Gewichtsklasse von 9 bis 18 Kilogramm und die Autositzgruppe 0+/1 ein. Ob in Rot, Grau oder Schwarz, rein optisch wird der Kindersitz in eurem PKW zu einem stylischen Hingucker. Das Produkt selbst ist 12 Kilogramm schwer und 35 mal 55 mal 10,8 Zentimeter groß. Außerdem könnt ihr auch diesen Sitz um 360 Grad drehen. Das erleichtert euch nicht nur das Ein- und Aussteigen. Vielmehr könnt ihr somit zwischen einer rückwärts- und vorwärtsgerichteten Fahrposition wechseln.

Laut Hersteller handelt es sich bei dem Joie Spin 360 Autositz um einen der kompaktesten seiner Art. Mittels der ISOFIX-Halterung könnt ihr diesen Sitz sicher und schnell in eurem Auto montieren. Dank der handlichen Abmessungen dürfte dies selbst in kleineren Fahrzeugen kein Problem sein. Ein Stützfuß sorgt für die sichere Verankerung des Reboarders, während ihr euer Kind mit dem üblichen 5-Punkt-Gurt anschnallen könnt. Ein innovativer Seitenaufprallschutz ist ebenso mit von der Partie.

Der Seitenaufprallschutz hat sich zum gängigen Standard bei vielen Reboardern entwickelt. Das LSP-Seitenaufprallschutzsystem werdet ihr bei diesem Modell allerdings nicht vorfinden. Denn hinter dieser Technologie steckt die Marke Cybex. Die Abkürzung „LSP“ steht für „linearer Seitenaufprallschutz.“ Dieser Schutz soll die Wucht eines Aufpralls reduzieren und das Verletzungsrisiko somit minimieren.

FAQ

Hat der Sitz eine Liegeposition?

Ja, wenn der Sitz rückwärts ausgerichtet ist, erinnert die Liegeposition an die einer Babyschale.

Wie hoch ist die Rückenlehne, wenn die Kopfschütze sich in der höchstmöglichen Einstellung befindet?

Wenn ihr die Kopfstütze so hoch wie möglich einstellt, ist die Rückenlehne rund 60 Zentimeter lang.

Ist die Basisstation bei dem Sitz mit dabei?

Ja, ihr erhaltet den Joie Spin 360 Autositz zusammen mit der ISOFIX-Base.

Aus welchem Material ist der Sitz?

Der Sitz besteht aus Kunststoff und Metall. Der Bezug besteht aus Kunstfasern.

Kann ich mein Kind vorwärts in den Sitz setzen und diesen anschließend zum Reboarder umdrehen?

Dies ist bei dem Joie Spin 360 Autositz dank der 360-Grad-Drehung möglich.

7. Britax Römer Dualfix Autositz für Kinder bis zu einem Gewicht von 18 Kilogramm

Der Britax Römer Dualfix Autositz für Kinder ist bis zu einem Gewicht von 18 Kilogramm zugelassen. Ihr könnt euer Kind ab der Geburt mit diesem Sitz transportieren. Ob in Blau, Rot, Pink oder Grau, insgesamt stehen sechs Farbvarianten für die unterschiedlichsten Geschmäcker zur Auswahl. Einer der entscheidenden Vorzüge dieses Modelle ist die 360-Grad-Drehfunktion. Somit könnt ihr diesen Sitz wahlweise vorwärts- oder rückwärts gerichtet nutzen.

Auch das Ein- und Aussteigen wird euch somit deutlich leichter fallen. Dreht den Sitz einfach zur geöffneten Tür, damit ihr euren Nachwuchs komfortabel in dem Sitz platzieren und euer Kind im Handumdrehen anschnallen könnt. Da es sich um einen Reboarder handelt, kann euer Sprössling in diesem Autositz sogar bis zum vierten Lebensjahr rückwärts fahren. Damit auch ältere Kinder von einer ergonomischen, komfortablen Liegeposition profitieren können, lässt sich der Neugeborenen-Einsatz herausnehmen. Für den kinderleichten Einbau ist das ISOFIX-System zuständig.

Zu noch mehr Sicherheit trägt der Frontalaufprallschutz entscheidend bei. Der Sitz der Gruppe 0+/1 ist 14,7 Kilogramm schwer und von Abmessungen von 63 mal 45 mal 53 Zentimetern gekennzeichnet. Um euer Kind bequem und sicher anschnallen zu können, greift ihr bei diesem Sitz auf einen praktischen 5-Punkt-Gurt zurück. Dass es sich um ein Qualitätsprodukt handelt, zeigt nicht nur der Umstand, dass dieser Sitz in Deutschland designt und entwickelt worden ist.

Vielmehr sprechen auch die nachfolgenden Produkteigenschaften für sich:

  • 90 Prozent der Produktion erfolgt in Deutschland
  • Enge Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie im Sinne von noch höheren Sicherheitsstandards
  • Eigene Crashtest-Anlage für ein Mehr an Sicherheit
  • Gepolsterte Kopfstütze und Schultergurte, die sich spielerisch verstellen lassen
  • Weich gepolsterte, tiefe Seitenwangen als zusätzlicher Verletzungsschutz im Fall eines Unfalls
  • Spezielle Schulterpolster, welche die Kräfte im Fall eines frontalen Aufpralls gleichmäßig verteilen
  • Mehrfach verstellbare Ruheposition
  • ISOFIX-System mit Stützfuß

FAQ

Passt der Britax Römer Dualfix Autositz auch in einen Kleinwagen, wie zum Beispiel meinen Polo?

Sofern ihr den Reboarder auf der Rückbank eures PKWs montiert, sollte dies kein Problem sein.

Erhalte ich den Autositz zusammen mit der Neugeborenen-Einlage?

Ja, diese Einlage ist im originalen Lieferumfang enthalten. Sobald euer Kind zu groß für die Einlage geworden ist, könnt ihr diese bequem aus dem Sitz herausnehmen.

Kann ich den Sitz drehen?

Ja, der Britax Römer Dualfix Reboarder verfügt über einen 360-Grad-Drehmechanismus. Somit habt ihr die Möglichkeit, diesen Sitz nicht nur vorwärts- und rückwärts gerichtet zu verwenden, sondern diesen auch um 90 Grad zu drehen, damit ihr eure Kinder leichter in ihrem Autositz platzieren und anschnallen könnt.

Muss ich den Stützfuß verwenden?

Aus Sicherheitsgründen ist dies ein Muss. Andernfalls würde der Sitz im Fall eines Unfalls über keine ausreichende Verankerung verfügen.

Stört der Stützfuß irgendwie?

Durch den Stützfuß habt ihr nicht die Möglichkeit, den Vordersitz ganz nach hinten zu schieben. Allerdings könnt ihr somit sichergehen, dass der Autositz mit eurem Kind bei einem Unfall an Ort und Stelle bleibt.

8. Kinderkraft SAFETYFIX Kindersitz der Autositzgruppe 1/2/3

Der Kinderkraft SAFETYFIX Kindersitz eignet sich für Kinder, die zwischen 9 und 36 Kilogramm wiegen. Somit reiht sich der Autositz in die Kindersitzgruppe ECE 1/2/3 ein. Ob in Dunkelblau, Schwarz oder Grau, der gut gepolsterte Sitz macht auch rein optisch viel her. Zur Befestigung in eurem Fahrzeug könnt ihr nicht nur auf die ISOFIX-, sondern auch auf die sogenannte Top-Tether-Technologie zurückgreifen.

Wenn ihr einen ISOFIX-Kindersitz für euren Nachwuchs nutzt, ist es meist nicht ausreichend, wenn ihr diesen nur in die ISOFIX-Ösen einhängt. Zusätzlich ist eine weitere Verankerung von Nöten. Diese kann entweder in Form eines Stützfußes oder der Top-Tether-Technologie zum Einsatz kommen. Beim Top-Tether-System findet ein zusätzlicher Haltegurt Verwendung, der mittels der Rückenlehne über einen weiteren Verankerungspunkt, der sich im Kofferraum oder auf der Hutablage eures PKWs befindet, befestigt wird. Diese zusätzliche Befestigung ist vor allem bei vorwärtsgerichteten Kindersitzen vorgesehen, wenngleich auch einige Reboarder über dieses Features verfügen.

Ein 5-Punkt-Sicherheitsgurt darf auch bei diesem Modell aus dem großen Vergleich nicht fehlen. Dieser Kindersitz, für den die EU-Zulassung R44/04 vorliegt, ist 6,68 Kilogramm schwer und von Abmessungen von 48 mal 44 mal 77 Zentimetern gekennzeichnet. Neben einem Sitzverkleinerer für jüngere und somit meist auch kleinere Kinder verfügt der Autositz über einen waschbaren Bezug und eine verstellbare Kopfstütze für noch mehr Fahrkomfort. Den Bezug wascht ihr am besten bei nicht mehr als 30 Grad Celsius von Hand, damit ihr euch möglichst lange an dem Kinderkraft SAFETYFIX Kindersitz erfreuen könnt.

FAQ

Ist der Kinderkraft SAFETYFIX Kindersitz 44 Zentimeter breit oder tief?

Dieser Wert gibt die Breite dieses Autositzes an.

Kann ich den Sitz auch ohne ISOFIX verwenden?

Aus Sicherheitsgründen empfiehlt der Hersteller, dass ihr diesen Sitz nur zusammen mit der ISOFIX-Technologie nutzt. Sofern ihr ein kleines Kind in den Sitz setzt, könnt ihr euren Nachwuchs ohne die ISOFIX-Technologie gar nicht in dem Autositz anschnallen.

Wie lange sollte ich mein Kind mit dem 5-Punkt-Gurt anschnallen?

Solange euer Kind noch in den 5-Punkt-Gurt passt, ist es am sichersten, wenn ihr euren Nachwuchs auf diese Art und Weise und nicht mit dem regulären Gurt eures Fahrzeugs anschnallt.

Welchen Zweck erfüllt das Rädchen, welches sich ganz unten am Sitz befindet?

Über dieses Rädchen könnt ihr die Position der Rückenlehne individuell anpassen und den Sitz somit in eine komfortable Schlafposition für euren Nachwuchs bringen.

9. Maxi-Cosi MiloFix Reboarder mit Isofix für Kinder bis 18 Kilogramm

Den Maxi-Cosi MiloFix Kindersitz könnt ihr für Kinder ab 0 bis 18 Kilogramm verwenden. Somit entspricht der Reboarder der Kinderautositzgruppe 0+/1. Beim Kauf dieses Produkts habt ihr die Wahl, ob ihr euch nur für den Kindersitz oder für den nachfolgenden Zubehörumfang entscheiden wollt: Pocket-Becherhalter für die Getränke eurer Kinder, Rücksitzschoner zum Schutz eurer Autositze, Sonnenverdeck oder Sommerbezug für heiße Sommertage. Diesen Sitz, den ihr bis zu einem Alter von circa 4 Jahren einsetzen könnt, gibt es in mehr als zehn Farbvarianten.

Im Sinne einer möglichst hohen Fahrsicherheit für euren Nachwuchs lässt sich der Sitz länger rückwärts gerichtet einsetzen. Dies ist bis zu einem Alter von 15 bis 18 Monaten möglich. Dass ihr diesen Autositz sicher und stabil in eurem Fahrzeug fixieren könnt, habt ihr der praktischen ISOFIX-Halterung zu verdanken. Dank der nützlichen Sitzbasis könnt ihr den Sitz im Nu drehen, was besonders beim Ein- und Aussteigen von Vorteil ist.

Den Bezug könnt ihr bei diesem Sitz bequem abnehmen und diesen bei 30 Grad waschen, um so für die nötige Hygiene zu sorgen. Der Maxi-Cosi MiloFix Autositz selbst ist im Übrigen 11,5 Kilogramm schwer. Seine Abmessungen beziffert die bekannte Kindersitz-Marke mit 57 mal 44 mal 66,5 Zentimetern. Ohne einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt geht es bei diesem Baby- und Kleinkindersitz nicht. Das Easy-in-Gurtsystem und die verstellbare Kopfstütze für mehr Komfort und Sicherheit sollten an dieser Stelle ebenso Erwähnung finden.

Dass ihr die Kopfstütze und das Gurtsystem gleichzeitig verstellen könnt, wird euch das Leben als Eltern leichter machen. Damit ihr mit eurem Kind möglichst komfortabel mit dem Auto unterwegs sein könnt, könnt ihr aus verschiedenen Ruhe- und Sitzpositionen auswählen. Ein Side-Protection-System ist als zusätzlicher Schutz gegen seitliche Aufprälle vorhanden.

Inwiefern unterscheiden sich ein 3- und ein 5-Punkt-Gurt? Zunächst einmal solltet ihr wissen, dass ein 5-Punkt-Gurt zum sicheren Transport von Babys und Kleikindern im Auto ein Muss ist. Während ein 3-Punkt-Gurtsystem nur zweimal über die Schultern und einmal zwischen den Beinen durchläuft, gibt es bei einem 5-Punkt-Gurt noch zwei seitliche Stränge. Dies sorgt für mehr Sicherheit bei einem Aufprall oder einer abrupten Bremsung, da euer Kind mit solch einem Gurt mehr Halt hat und die Kräfte des Aufpralls sich so gleichmäßiger verteilen können.

FAQ

Wie kann ich den Sitz in meinem Auto befestigen?

Die Montage des Maxi-Cosi MiloFix Reboarders erfolgt über das bewährte ISOFIX-System. Neben den ISOFIX-Haken ist der Sitz auch über ein Top-Tether-System zu befestigen. Außerdem gibt es eine Kontrollanzeige, die euch darauf hinweist, falls ihr den Sitz nicht korrekt montiert haben solltet. Somit könnt ihr euch mit einem Blick auf der sicheren Seite wissen.

Brauche ich noch eine zusätzliche Base oder nicht?

Nein, der Maxi-Cosi MiloFix Reboarder wird komplett samt der nötigen ISOFIX-Vorrichtungen an euch ausgeliefert.

Kann ich den Maxi-Cosi Reboarder auch ohne ISOFIX nutzen?

Nein, die ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Kann ich den Autositz auch aus meinem Fahrzeug herausnehmen, um mein Kind darin zum Beispiel beim Einkaufen im Laden zu tragen?

Nein, dies ist nicht möglich. Wenn ihr euer Kind in seinem Kindersitz tragen möchtet, könnt ihr dies nur im Säuglings- und Kleinkindalter in einer Babyschale tun.

Kann ich den Kindersitz auch auf dem Beifahrersitz montieren?

Dies ist nur dann möglich, wenn euer Auto auch auf dem Beifahrersitz über die nötige ISOFIX-Vorrichtung verfügt.

10. CYBEX GOLD Sirona M2 i-Size Autositz für Kinder von 0 bis 18 Kilogramm

Auch bei dem CYBEX GOLD Sirona M2 i-Size Autositz handelt es sich um einen Sitz, der euer Kind eine Weile begleiten wird. Immerhin ist dieses Produkt der Kindersitzgruppe 0+/1 für ein Körpergewicht von 0 bis 18 Kilogramm zugelassen. Ob in Schwarz oder Blau, zur Sicherheit eurer Kids ist es bei diesem Autositz selbstverständlich, dass eure Kinder rückwärts in eurem Auto mitfahren. Die Kopfstützte lässt sich 11-fach in der Höhe verstellen, damit dieser Sitz mit eurem Nachwuchs mitwächst. Die Gurtführung hat der Hersteller für mehr Komfort ebenfalls bereits in die Kopfstütze integriert.

Ein linearer, seitlicher Aufprallschutz ist vorhanden. Somit schützt der 14,8 Kilogramm schwere Reboarder eure Kinder nicht nur bei einem frontalen Zusammenstoß besser. Im Sinne eines möglichst hohen Hygienestandards bestehen der Bezug und die Polsterung bei diesem 67,5 mal 27 mal 43 Zentimeter großen Sitz zu 100 Prozent aus Polyester. Neben der ISOFIX-Befestigung zeichnet den formschönen Reboarder auch ein 5-Punkt-Gurtsystem aus. Bis zu einem Alter von rund 4 Jahren oder einer Körpergröße von 105 Zentimetern kann euer Kind rückwärts gerichtet in eurem Fahrzeug mitfahren, wenn ihr auf den CYBEX GOLD Sirona M2 i-Size Autositz zurückgreift.

Dabei gibt der Hersteller an, dass er das neuartige, intelligente Design so konzipiert hat, dass selbst größere Kinder in den Genuss von mehr Beinfreiheit kommen können. Das erhöht den Sitzkomfort erheblich. Zudem sollte selbst der Einbau in einen Kleinwagen laut Hersteller kein Problem darstellen. Die Liege- und Sitzverstellung lässt sich bei diesem Reboarder sogar einhändig vornehmen, was euch den täglichen Umgang mit diesem Autositz entscheidend erleichtern dürfte.

Sofern ihr diesen Sitz bereits ab der Geburt für euren Nachwuchs nutzt, solltet ihr sicherstellen, dass ihr euch nicht für eine zu senkrechte Sitzposition entscheidet. Diese wird für sehr junge Babys, die sich selbst noch nicht aufrechthalten und noch nicht eigenständig sitzen können, nicht empfohlen. Aus diesem Grund weisen Babyschalen beispielsweise eine entsprechende Rückenneigung auf.

Sofern ihr möchtet, dass euer Kind nicht mehr entgegen der Fahrtrichtung mit euch mitreist, solltet ihr bedenken, dass die Vorwärtsausrichtung bei diesem Reboarder erst ab einem Alter von 16 Monaten und einer Köpergröße von mindestens 76 Zentimetern vorgesehen ist. Der europaweiten Kindersitzverordnung ECE R-129 kommt der Reboarder nach. Dank des praktischen Klicksystems, könnt ihr den Wechsel zwischen der rückwärtigen und vorwärts ausgerichteten Position im Nu durchführen.

FAQ

Ist der Neugeborenen-Einsatz bei diesem Modell schon dabei?

Ja, damit ihr den Sitz ab dem Zeitpunkt der Geburt eures Kindes nutzen könnt, erhaltet ihr den entsprechenden Einsatz zusammen mit diesem Baby- und Kleinkinderautositz.

Ist es möglich, den Sitz auch ohne ISOFIX in eurem Fahrzeug zu montieren?

Dies ist aus Gründen der Sicherheit leider nicht der Fall.

Ist ein Fangkörper bei diesem Sitz mit dabei?

Nein, der CYBEX GOLD Sirona M2 i-Size Autositz kommt ohne einen Fangkörper aus. Der 5-Punkt-Gurt sorgt für die nötige Sicherheit.

Lässt sich der Sitz um 90 Grad drehen, damit ich mein Kind leichter in dem Sitz platzieren kann?

Nein, dem ist nicht so. Allerdings haben viele Eltern vor euch, die den CYBEX GOLD Sirona M2 i-Size Autositz bereits gekauft haben, berichtet, dass sich das Ein- und Aussteigen unproblematisch gestaltet.

11. Osann Jet Grey Melange Isofix Kindersitz für Kinder bis zu einem Alter von 4 Jahren

Der Osann Jet Grey Melange Isofix Kindersitz wirkt mit seiner grauen Optik und weichen Polsterung bereits rein optisch extrem ansprechend. Zudem eignet sich dieser Reboarder nicht nur ab der Geburt, sondern bis zu einem Alter von rund 4 Jahren. Allerdings sollte euer Kind das zulässige Mindestgewicht von 18 Kilogramm nicht überschreiten, wenn ihr auf diesen Sitz zurückgreifen möchtet. Der Sitz der Gruppe 0+/1 wiegt selbst 13,5 Kilogramm und lässt sich ab einem Gewicht von 9 Kilogramm nicht mehr nur entgegen der Fahrtrichtung nutzen. Sobald euer Nachwuchs dieses Körpergewicht erreicht hat, kann euer Kind auf Wunsch auch nach vorne schauend in eurem Auto mitreisen.

Neben der ISOFIX-Basis ergänzt eine Neugeborenen-Einlage den originalen Lieferumfang bei diesem Kinderautositz. Zusätzlich zu dem Airflow-System für eine angenehme Belüftung ist eine mehrfach höhenverstellbare Kopfstütze für möglichst viel Komfort vorhanden. Vier Ruhepositionen könnt ihr zudem einstellen, während euer Kind mit dem 5-Punkt-Gurt sicher angeschnallt ist. Somit deckt dieser Autositz die wichtigsten Features ab, die ihr von einem Reboarder für euer Kind wohl erwarten würdet.

FAQ

Lässt sich der Osann Jet Grey Melange Isofix Kindersitz um 90 oder 360 Grad drehen?

Nein, eine Drehvorrichtung ist nicht vorhanden. Allerdings hat der Hersteller den Sitz so konzipiert, dass sich das Ein- und Aussteigen dennoch unproblematisch gestalten sollte.

Wie schwer darf mein Kind maximal sein, wenn ich diesen Kindersitz verwenden möchte?

Euer Kind darf nicht mehr als 18 Kilogramm wiegen. Achtet unbedingt darauf, dass euer Kind selbst bei einem geringeren Gewicht nicht schon zu groß für den Sitz geworden ist.

Kann mein Kind in dem Sitz auch vorwärts fahren?

Bei diesem Reboarder habt ihr die Möglichkeit, dass euer Kind ab einem Gewicht von 9 Kilogramm auch in Fahrtrichtung in eurem Auto mitfahren kann.

Ist ISOFIX ein Muss, wenn ich auf den Osann Jet Grey Melange Isofix Kindersitz zurückgreifen will?

Ja, diesen Sitz könnt ihr nur mittels einer ISOFIX-Vorrichtung und nicht unter Verwendung des regulären Sitzgurts sicher in eurem Fahrzeug montieren.

12. Maxi-Cosi AxissFix Kindersitz – um 360 Grad drehbar für mehr Komfort

Beim Maxi-Cosi AxissFix Kindersitz könnt ihr euch auf jede Menge Fahrt- und Anwenderkomfort einstellen. Immerhin könnt ihr den Sitz um 360 Grad drehen, was euch beim Ein- und Aussteigen eurer Kinder aus diesem Reboarder eine große Hilfe sein wird. Der Sitz steht nicht nur in drei Farbvarianten zur Verfügung, sondern bietet sich bei einer Körpergröße von 61 bis 105 Zentimetern für euer Kind an. Somit könnt ihr auf diesen Autokindersitz im Alter von 4 Monaten bis 4 Jahren zurückgreifen. Sowohl das Gurtsystem als auch die 7-fach höhenverstellbare Kopfstütze lassen sich zeitgleich an die Körpergröße eurer Kids anpassen.

Damit euer Kind bequem im Maxi-Cosi AxissFix Kindersitz Platz nehmen kann, könnt ihr aus vier Sitz- und Ruhepositionen auswählen. Dass es sich laut Hersteller um einen Deluxe-Sitz handelt, könnt ihr an der besonders weichen Polsterung erkennen. Der Sitz selbst ist bei Abmessungen von 71 mal 44,5 mal 57,5 Zentimetern 12,2 Kilogramm schwer. Nicht nur mittels der ISOFIX-, sondern auch dank der verlässlichen Top-Tether-Technologie könnt ihr den Sitz sicher in eurem Fahrzeug installieren. Somit könnt ihr ein Hin- und Herrutschen des Kindersitzes im Sinne von mehr Sicherheit verhindern.

Nicht alle Reboarder eignen sich gleich lange dafür, euer Kind darin rückwärts gerichtet reisen zu lassen. Auch wenn euer Kind möglichst lange entgegen der Fahrtrichtung im Auto mitfahren sollte, ist dies bei diesem Sitz nur bis zu einer Körpergröße von 87 Zentimetern oder einem Alter von rund 2 Jahren möglich. Andere Anbieter aus dem großen Vergleich bieten euch Reboarder an, in denen euer Kind bis zum Alter von 4 Jahren rückwärts gerichtet sitzen kann.

FAQ

Muss ich den Top-Tether-Haken in meinem Auto montieren oder kann ich den auch weglassen?

Wenn ihr euch für den Maxi-Cosi AxissFix Kindersitz entschieden habt, muss die Montage über den Top-Tether-Haken und das ISOFIX-System erfolgen. Sonst kann die Sicherheit eurer Kinder nicht gewährleistet werden. Stellt daher unbedingt sicher, dass ihr die Top-Tether-Gurtbänder über die Rücksitzlehne führt und diese an der dafür vorgesehenen Stelle befestigt.

Kann ich den Neigungswinkel der Basis bei diesem Sitz anpassen?

Dies ist leider nicht möglich.

Ist die Unterbaubasis bei diesem Sitz bereits inbegriffen.

Ja, die Basis ist mit dabei. Das könnt ihr auch an dem Produktnamen erkennen, da die Bezeichnung „AxissFix“bei diesem Sitz auf die inkludierte ISOFIX-Vorrichtung verweist.

Kann ich die ISOFIX-Basis auch mit einem anderen Kindersitz oder eine Babyschale nutzen?

Nein, das ist leider nicht möglich, da die Basis fest in den Maxi-Cosi AxissFix Kindersitz integriert wurde.

Lässt sich der Autositz für kleinere Kinder auch in eine Liegeposition umklappen?

Dies ist nur bedingt möglich. Die 30-prozentige Liegeposition sollte für Kinder ab 4 Monaten jedoch ausreichend sein.

13. Maxi Cosi Pearl One i-Size Reboarder für Kinder mit einem Gewicht von 9 bis 18 Kilogramm

Den Maxi Cosi Pearl One i-Size Reboarder könnt ihr nicht bereits ab der Geburt euer Kinder verwenden. Vielmehr ist der Autositz erst ab einem Gewicht von mindestens 9 Kilogramm für die Nutzung freigegeben. Mehr als 18 Kilogramm sollte euer Sprössling allerdings auch nicht wiegen, wenn ihr ihn oder sie mit diesem Sitz von A nach B chauffieren möchtet. Der Hersteller gibt an, dass sich dieses Produkt für Kleinkinder zwischen 6 Monaten und 4 Jahren eignet. Dies entspricht einer Körpergröße von rund 67 bis 105 Zentimetern.

Folgende Ausstattungsvarianten stehen beim Kauf für euch zur Auswahl:

  1. i-Size Basisstation
  2. Mit ISOFIX-Station
  3. Mit Pocket-Becherhalter
  4. Mit Rücksitzschoner
  5. Mit Sommerbezug
  6. Mit Sonnenverdeck

Sofern ihr den rückwärts gerichteten Kindersitz ohne die passende ISOFIX-Station kauft, solltet ihr sichergehen, dass ihr die Maxi-Cosi FamilyFix One iSize ISOFIX-Basisstation bereits zur Hand habt. Somit stellt die renommierte Marke Maxi-Cosi sicher, dass ihr nicht für jeden Kindersitz eine neue Basis kaufen müsst, sondern diese mit verschiedenen Sitzen der gleichen Marke verwenden könnt. Bei diesem Sitz ist laut Hersteller nicht nur für einen verbesserten Schutz von Hals und Kopf gesorgt, sondern euer Kind kann in dem Maxi Cosi Pearl One i-Size Reboarder auch bis zu einer Größe von 105 Zentimetern oder einem Alter von rund 4 Jahren rückwärts Platz nehmen.

Der innovative Gurt bleibt offen, bis ihr euer Kind angeschnallt habt. Somit könnt ihr euer Kind in Sekundenschnelle anschnallen, damit die Fahrt umgehend losgehen kann. Außerdem verfügt dieser Autokindersitz über vier komfortable Ruhe- und Sitzpositionen, aus denen ihr frei nach Belieben auswählen könnt. Ohne die passende ISOFIX-Basisstation ist der 61 mal 47,5 mal 50 Zentimeter große Kindersitz 7,2 Kilogramm schwer. Neben der ISOFIX-Vorrichtung kommt bei diesem Modell auch ein Stützfuß zum Einsatz, damit das Produkt noch sicherer in eurem Auto sitzt.

Bei der Montage eines Reboarders in eurem Auto können euch viele Fehler unterlaufen. Das kann im Fall eines Unfalls mit verheerenden Folgen für euren Nachwuchs einhergehen. Nichts desto trotz müsst ihr euren Kindersitz nicht unbedingt von einem Fachmann in eurem Auto installieren lassen. Immerhin hat die Marke Maxi-Cosi vorgesorgt. Bei diesem Sitz ist eine praktische Installationsanzeige vorhanden, an deren drei grünen Leuchten ihr erkennen könnt, dass ihr den formschönen Sitz korrekt eingebaut habt. Leuchtet die rote Leuchte auf, müsst ihr hingegen noch einmal Hand anlegen, damit der Autositz auch wirklich sicher in eurem PKW verankert ist.

FAQ

Handelt es sich um einen ISOFIX-Autositz?

Ja, den Maxi Cosi Pearl One i-Size Reboarder könnt ihr nur unter der Verwendung der passenden ISOFIX-Basis sicher in eurem Auto installieren. Dabei entscheidet ihr selbst, ob ihr den Autositz mit Basis kaufen möchtet oder diese von eurem anderen Kindersitz womöglich noch zur Hand habt.

Kann ich den Sitz auch vorwärts nutzen?

Nein, dies ist nicht möglich, da es sich bei diesem Modell um einen reinen Reboarder handelt, den ihr nicht in Fahrtrichtung in eurem Auto installieren könnt.

Passt der Sitz auf die 2way fix Basisstation?

Ja. Dies ist allerdings nur der Fall, solange ihr den Sitz entgegen der Fahrtrichtung montiert.

Ab welchem Alter kann ich den Sitz für mein Baby nutzen?

Euer Kind sollte mindestens 6 Monate alt sein, bevor ihr auf den Maxi Cosi Pearl One i-Size Reboarder zurückgreift.

14. Mycarsit COSMO Kindersitz in vier Farben erhältlich

Den gut gepolsterten Mycarsit COSMO Kindersitz könnt ihr in vier Farbvarianten shoppen. Der Sitz der Kindersitzgruppe 0/1 eignet sich für Kinder mit einem Gewicht von 0 bis 18 Kilogramm. Fünf Ruhe- und Sitzpositionen stehen bei diesem Modell genauso zur Verfügung wie ein seitlicher Aufprallschutz. Ab der Geburt könnt ihr diesen Sitz somit für eine sichere Fahrt für euren Nachwuchs verwenden. Mehr als 18 Kilogramm darf euer Sprössling allerdings nicht wiegen, wenn sie oder er sich in diesen Sitz, welcher der Norm ECER44/04 entspricht, setzt.

Jeder Kindersitz, der in Europa zugelassen ist, verfügt über das Zulassungsetikett ECER44/04. An diesem orangenen Aufkleber könnt ihr somit unschwer erkennen, dass ihr den jeweiligen Kindersitz im Straßenverkehr hierzulande nutzen dürft. Das Etikett weist den Betrachter darauf hin, dass das Produkt alle Mindestanforderungen der besagten Sicherheitsverordnung erfüllt hat.

Auf die Qualität des Mycarsit COSMO Kindersitzes deutet nicht nur der 5-Punkt-Gurt hin. Vielmehr könnt ihr von einem abziehbaren, waschbaren Bezug profitieren, wenn ihr auf diesen Sitz Made in France setzen möchtet. Die Produktion in Europa dürfte das Vertrauen vieler Eltern in diesen Sitz erheblich stärken. Bei dem 54 mal 47 mal 62 Zentimeter großen und 6,7 Kilogramm schweren Autositz ist eine Neugeborenen-Einlage für euer Baby mit von der Partie. Diese könnt ihr später aus dem Produkt herausnehmen, um dort ausreichend Sitzfläche für größere Kinder zu schaffen.

FAQ

Eignet sich der Mycarsit COSMO Kindersitz auch für ältere Fahrzeugmodelle, die nur über recht kurze Anschnallgurte verfügen?

Ja, ihr könnt den Kindersitz mit kurzen Gurten in einem älteren Fahrzeug verwenden. Dann könnt ihr den Sitz allerdings nur vorwärtsgerichtet in eurem Auto installieren, weshalb euer Kind bereits alt genug sein sollte, um auch vorwärts und nicht nur rückwärts mit euch mitfahren zu können.

Kann ich den Bezug in der Waschmaschine waschen?

Ja, ihr könnt den Bezug abziehen, um diesen kinderleicht in der Waschmaschine hygienisch zu säubern.

Kann ich den Sitz vorwärts und rückwärts in mein Auto einbauen?

Ja, dies ist möglich. Der Hersteller liefert euch eine kompakte Anleitung, wie der Einbau jeweils funktioniert.

Liegt mein Kind in dem Sitz so wie in einer Babyschale?

Die Liegeposition einer Babyschale kann dieser Sitz nicht erreichen. Aus diesem Grund gehen viele Eltern dazu über, den Mycarsit COSMO Kindersitz erst ab einem Alter von 8 bis 9 Monaten, wenn ihr Kind schon eigenständig stabil sitzen kann, für ihren Nachwuchs zu nutzen.

Kann ich den Sitz auch vorne in meinem Auto einbauen?

Dies ist möglich. Allerdings sollt ihr den Autositz auf keinen Fall vorne montieren, wenn ihr den Beifahrer-Airbag nicht ausschalten könnt. Sonst würde ihr eure Kinder im Fall eines Unfalls durch den Airbag erheblich gefährden.

Was sind Reboarder-Sitze?

ReboarderIn einem Reboarder-Kindersitz nimmt euer Kind entgegen der Fahrtrichtung Platz. In der Vergangenheit waren es zunächst nur die Babyschalen, mit denen Eltern ihre Kinder rückwärts gerichtet im Auto mitnehmen konnten. Doch das hat sich inzwischen geändert. Mittlerweile könnt ihr einen Kindersitz als Reboarder auch für Kinder bis zu einem Alter von 4 Jahren kaufen. Manch einen Reboard Kindersitz könnt ihr sowohl rückwärts- als auch vorwärtsgerichtet nutzen.

Bei diesen Autositzen für euer Kind ist es häufig so, dass euer Nachwuchs nur bis zu einem Alter von 2 Jahren rückwärts gerichtet mitfahren kann. Dann sind die Kinder vielfach zu groß, um bei einem rückwärts ausgerichteten Sitz genügend Platz für ihre Beine zu haben. Ohnehin sollte nicht das Alter allein entscheiden, wie lange ihr euer Kind in einem Reboarder platzieren könnt.

Daher geben die meisten Hersteller nicht nur eine Alters-, sondern auch eine Gewichts- und Größengrenze an. Viele Reboarder sind bis zu einem Gewicht von 18 Kilogramm und einer Körpergröße von 105 Zentimetern zugelassen. Wenn euer 3-jähriges Kind diese Grenze schon früher überschreitet, wird der Wechsel zu einem vorwärts ausgerichteten Kindersitz entsprechend früher erforderlich.

Warum einen Reboarder-Kindersitz nutzen?

Rückwärts gerichtete Kindersitze sind recht teuer in der Anschaffung. Aus diesem Grund möchten viele Eltern ganz genau wissen, warum es ein Kindersitz rückwärts sein muss. Das Statistische Bundesamt hat eine Reihe von erschreckenden Zahlen herausgegeben, die ganz deutlich belegen, wie wichtig ein Reboarder für euer Kind ist. Im Vergleich zu Kindern unter 1 Jahr kommt es bei Kindern zwischen 1 und 2 Jahren bei Verkehrsunfällen deutlich öfter zu Todesfällen.

Während die meisten Kinder unter 1 Jahr noch in ihrer Babyschale mitfahren, sind viele Eltern in der Vergangenheit nach dem ersten Geburtstag auf einen vorwärts ausgerichteten Kindersitz umgestiegen – mit potentiell verheerenden Folgen. Daher haben sich die deutschen Sicherheitsexperten an den Gewohnheiten von schwedischen Eltern orientiert. Dort ist es üblich, dass Kinder bis 3 in einem Reboarder entgegen der Fahrtrichtung im elterlichen Auto mitfahren.

Ein Reboarder dient somit der Sicherheit eurer Kinder. Immerhin handelt es sich bei einem Frontalaufprall um die häufigste Art von Unfällen, die sich auf deutschen Straßen ereignet. Das große Problem besteht darin, dass Kinder unter 4 über eine noch zu wenig ausgereifte Wirbelsäule verfügen. Bei einem Frontalaufprall kann die Wirbelsäule eines Kindes, welches in einem vorwärts ausgerichteten Sitz sitzt, den Belastungen somit nicht standhalten.

Bei einem Reboarder ist dies hingegen anders. Bei einem Frontalaufprall ist die rückwärts ausgerichtete Fahrposition deshalb von Vorteil, da die Kräfte auf den kompletten Rücken des Kindes einwirken. Aus diesem Grund tragen in der Regel weder die Wirbelsäule noch der Kopf, der bei kleinen Kindern noch überproportional schwer ist, gravierende Verletzungen davon. Somit tut ihr als Eltern gut daran, in einen Reboarder für euer Kind zu investieren.

Ab wann sind Reboarder Pflicht? Die EU hat eine Kindersitz-Verordnung namens i-Size verabschiedet. Sie sieht vor, dass Kinder bis zum Alter von 15 Monaten rückwärts ausgerichtet im Auto mitfahren müssen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein Reboarder für größere Kinder zwingend Pflicht ist. Denn die meisten Babyschalen lassen sich bis zu einem Gewicht von 13 Kilogramm verwenden. Somit könnt ihr euer Kind theoretisch ausreichend lange in seiner Babyschale transportieren, auch wenn dies für euren Nachwuchs mit der Zeit sehr unbequem werden dürfte.

Grundzüge der i-Size-Verordnung

Die Verordnung i-Size gibt es seit dem Sommer 2013. Sie schreibt verschiedene Regeln vor, damit ihr euer Kind möglichst sicher in eurem Auto mitnehmen könnt. Wie bereits angesprochen, ist ein rückwärts gerichteter Kindersitz bis zu einem Alter von 15 Monaten Pflicht. Dabei empfehlen viele Sicherheitsexperten ohnehin, eure Kinder lieber bis zu einem Alter von 2 oder 3 Jahren in einem Reboarder entgegen der Fahrtrichtung zu transportieren. Die neue EU-Regelung, die nicht nur als i-Size, sondern auch als ECE R 129 bekannt ist, sieht noch weitere Auflagen für mehr Fahrsicherheit vor.

Alle Sitze, die über die i-Size-Zulassung verfügen, müssen einen Seitenaufpralltest erfolgreich durchlaufen haben, um auch bei einem derartigen Unfall für mehr Sicherheit zu sorgen. Kindersitze, die ab Juli 2014 eine Zulassung für den Vertrieb in Europa beantragen, müssen zudem bei einem Überschlagstest bestehen. Bei diesem Check dreht sich das Unfallfahrzeug mindestens einmal um die eigene Achse. Neu ist auch, dass die Klassifizierung des Kindersitzes fortan nach den folgenden Kriterien und nicht mehr gemäß des Gewichts erfolgt:

  • Alter
  • Körpergröße
In der Vergangenheit sind viele Eltern leider dazu übergegangen, ihr Kind zu früh in einen Autositz der nächst höheren Größe zu platzieren, nur weil das Kind das Gewichtslimit für seinen alten Sitz bereits überschritten hatte. Das Problem besteht dabei darin, dass die Wirbelsäule eines 2-Jährigen, der recht proper ist, dennoch nicht wesentlich weiter ausgebildet ist, als dies bei der Wirbelsäule eines schlanken Kindes im Alter von 2 Jahren der Fall ist. Daher macht es Sinn, vorwiegend auf die Altersangabe zu achten. Die Körpergröße ist insofern entscheidend, als dass euer Kind irgendwann einfach aus seinem kleinen Kindersitz oder seiner Babyschale herausgewachsen ist.

Zusätzlich legt diese EU-Vorschrift fest, dass ein ISOFIX-System zur Befestigung eures Kindersitzes im Auto Pflicht ist. Das soll dazu führen, dass die Fehler bei der Installation der verschiedenen Kindersitze erheblich zurückgehen. Immerhin verfügen die meisten ISOFIX-Kindersitze und Reboarder mit ISOFIX über eine eigene Anzeige, die euch darüber aufklärt, ob ihr den Sitz korrekt befestigt habt oder nicht. Einen Reboarder ohne ISOFIX zu kaufen, empfiehlt sich daher ausdrücklich nicht.

Immerhin kann selbst der beste Kindersitz euer Kind im Fall eines Unfalls nicht schützen, wenn ihr diesen zuvor nicht korrekt in eurem Auto montiert hattet. Über die ISOFIX-Verankerung geht euer Autokindersitz eine starre Verbindung mit der Karosserie eures PKWs ein. Zusätzlich gibt es meist noch einen Stützfuß oder Top-Tether-Gurte, welche den Sitz in eurem Auto sichern. Der Stützfuß findet im Fußraum Platz, während die Top-Tether-Gurte an entsprechenden Ösen im Bereich der Hutablage, der Rückbank oder im Kofferraum festgezurrt werden.

In Deutschland gibt es schon seit mehreren Jahrzehnten eine Kindersitzpflicht im Straßenverkehr. Dies hat zwar zu weniger kindlichen Verkehrstoten geführt. Doch die Anzahl der Kinder, die im Straßenverkehr bei Unfällen versterben, ist immer noch viel zu hoch. Aus diesem Grund überarbeiten die zuständigen Sicherheitsexperten die geltenden Regeln in regelmäßigen Abständen, um so für mehr Sicherheit für euren Nachwuchs zu sorgen.
In der Vergangenheit gab es bereits eine Reihe von Kindersitznormen namens ECE R 44/01, ECE R 44/02 sowie ECE R 44/03 und ECE R 44/04. Ob ein Kindersitz diesen Normen entsprach, konnten Eltern bisher an einem orangefarbenen Aufkleber auf dem Sitz erkennen. Sitze, die den Normen 44/01 und 44/02 entsprechen, sind im Straßenverkehr längst nicht mehr zugelassen. Eine Übergangsregelung sieht jedoch vor, dass Kindersitze mit dem Siegel ECE R 44/03 und ECE R 44/04 zunächst weiterhin zulässig sind. Viele Fahrer von älteren Autos ohne ISOFIX wissen das sehr zu schätzen. Denn laut der alten Norm gibt es keine ISOFIX-Pflicht. Das wird sich jedoch in naher Zukunft ändern, sodass Eltern dann zwingend auf ein neueres Fahrzeug mit ISOFIX umsteigen müssen.

Welche Kindersitz-Gruppen gibt es?

Das solltet Ihr WissenWie ihr wahrscheinlich bereits erkannt habt, handelt es sich bei einem Reboarder-Autositz und Kinderautositze im Allgemeinen um ein extrem reguliertes Produkt. Vor dem Kauf solltet ihr als Eltern daher auch mit den verschiedenen Kindersitz-Gruppen vertraut sein. Die nachfolgende Liste verrät euch, was es damit auf sich hat:

  1. Gruppe 0: Babyschalen für Kinder von 0 bis 10 Kilogramm
  2. Gruppe 0+: Babyschalen für Kinder von 0 bis 13 Kilogramm
  3. Gruppe 0/1 oder 0+/1: Reboarder und Pseudo-Reboarder, die ihr ab 13 Kilogramm nach vorne umdrehen müsst, für Kinder von 0 bis 18 Kilogramm
  4. Kindersitz Gruppe 1: Reboarder Gruppe 1 und vorwärts ausgerichtete Kindersitze für Kinder von 9 bis 18 Kilogramm
  5. Kindersitz Gruppe 1/2: Vorwärts ausgerichtete Kindersitze und Reboarder für Kinder von 9 bis 25 Kilogramm
  6. Kindersitz Gruppe 2: Vorwärts ausgerichtete Kindersitze und Reboarder für Kinder von 15 bis 25 Kilogramm
  7. Kindersitz Gruppe 1/2/3: Vorwärts ausgerichtete Kindersitze und Reboarder für Kinder von 9 bis 36 Kilogramm
  8. Kindersitz Gruppe 2/3: Vorwärts ausgerichtete Kindersitze für Kinder von 15 bis 36 Kilogramm
  9. Kindersitz Gruppe 3: Vorwärts ausgerichtete Sitzerhöhungen, bei denen es keinen Seitenaufprallschutz und kein Rückenteil mehr gibt – für Kinder zwischen 22 und 36 Kilogramm geeignet
Besonders Eltern von Frühchen haben es schwer, den passenden Kindersitz zu finden. Immerhin sprechen die meisten Kindersitzhersteller zwar davon, dass ihr deren Kindersitze ab 0 Kilogramm verwenden könnt. Oftmals sind diese Kindersitze jedoch erst ab einer Körpergröße von 45 Zentimetern zu empfehlen. Solange euer zu früh geborenes Baby diese Größe noch nicht erreicht hat, solltet ihr die Anzahl der Autofahrten also auf ein Minimum reduzieren und euer Kind wirklich nur dann in seinem Reboarder oder seiner Babyschale transportieren, wenn es schlichtweg nicht anders geht.

Wie ihr seht, fehlt bei den eben genannten Normgruppen eine Alters- und Größenangabe. Diese Informationen solltet ihr als gut informierte Eltern jedoch ebenso kennen. Ein Blick auf die nachfolgende Liste lohnt sich daher durchaus, wenn ihr ganz genau wissen wollt, wie lange ihr den jeweiligen Kindersitz unabhängig vom Gewicht für euren Nachwuchs nutzen könnt:

  • Gruppe 0: Bis zu einem Alter von 1 Jahr und einer Körpergröße von maximal 75 Zentimetern
  • Gruppe 0+: Bis zu einem Alter von 2 Jahren und einer Größe von maximal 90 Zentimetern
  • Gruppe 0/1 oder 0+/1: Bis zu einem Alter von 5 Jahren und einer Größe von maximal 100 Zentimetern
  • Gruppe 1: Von 1 bis 4,5 Jahren und bei einer Größe zwischen 75 und 100 Zentimetern
  • Gruppe 1/2: Von 1 bis 7 Jahren und bei einer Größe zwischen 72 und 125 Zentimetern
  • Kindersitzgruppe 2: Von 3,5 bis 7 Jahren und bei einer Größe von 100 bis 125 Zentimetern
  • Kindersitzgruppe 1/2/3: Von 1 bis 12 Jahren und bei einer Größe zwischen 75 und 150 Zentimetern
  • Kindersitzgruppe 2/3: Von 3,5 bis 12 Jahren und bei einer Körpergröße von 95 bis 150 Zentimetern
  • Gruppe 3: Im Alter von 7 bis 12 Jahren und bis zu einer Größe von maximal 150 Zentimetern
Einen Kindersitz der Gruppe 1/2/3 könnt ihr vom 1. bis zum 12. Lebensjahr für euer Kind nutzen. Doch wie genau soll das funktionieren? Schließlich gibt es gerade bei der Größe und dem Gewicht einen riesigen Unterschied zwischen einem Kleinkind und einem Teenager im Alter von 12 Jahren. Bei diesen Kindersitzen handelt es sich allesamt um mitwachsende Kindersitze, die ihr mehrfach umbauen und auseinanderbauen könnt, um sie immer wieder an die veränderte Körpergröße eurer Kids anzupassen. Das setzt jedoch voraus, dass ihr als Eltern mitdenkt und den Umbau auch rechtzeitig durchführt.

Laut der ersten Zuordnung ist dann kein Kindersitz mehr erforderlich, wenn euer Kind mindestens 36 Kilogramm auf die Waage bringt. Allerdings ist auch an dieser Stelle wieder nicht nur das Gewicht entscheidend. Daher sollte euer Kind mindestens 1,5 Meter groß sein oder ein Alter von 12 Jahren erreicht haben, bevor ihr euch endgültig von seinem Kindersitz verabschiedet. Auch an diesen Faustregeln könnt ihr erkennen, ob euer Kind bereit ist, ohne eine Sitzerhöhung in eurem Auto mitzufahren:

  • Der Rücken eurer Kids sollte am Fahrzeugsitz anliegen
  • Das Knie eurer Kinder schließt mit der Vorderkante des Autositzes ab
  • Der Beckengurt verläuft entlang der Hüfte eurer Kids
  • Der Schultergurt liegt zwischen dem Hals und der Schulter eures Nachwuchses auf
  • Euer Kind bleibt während der Fahrt in der Regel sitzen, zappelt nicht sonderlich viel und beugt sich auch nicht nennenswert nach vorne

Vor- und Nachteile der Reboarder-Kindersitze

Wie sicher sind Reboarder? Zumindest für Kinder unter 2 Jahren sind diese Sitze deutlich sicherer, als es ein vorwärts ausgerichteter Kindersitz jemals sein kann. Dies ist wohl das wichtigste Argument, warum sich Eltern kleiner Kinder trotz der hohen Preise für einen Reboarder entscheiden sollten. Um euch die Entscheidung zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Vor- und Nachteile dieser Autokindersitze zudem nachfolgend für euch zusammengefasst:

  • Ein i-Size-Kindersitz ist sicherer für euer Kind – vor allem bei Frontalzusammenstößen
  • Es gibt auch Reboarder ab Geburt, die bis zu einem Alter von 4 Jahren mit eurem Kind mitwachsen
  • Häufig kann solch ein Kindersitz vorwärts und rückwärts gerichtet werden
  • Indem ihr euch für einen Reboarder drehbar entscheidet, könnt ihr euer Kind selbst bei Rückenproblemen noch leichter aus dem Sitz ein- und aussteigen lassen
  • Von vielen Marken erhältlich
  • Sehr stabil in eurem Auto verankert dank des ISOFIX-Systems
  • Meist nicht für ältere Fahrzeuge ohne ISOFIX geeignet
  • Teurer in der Anschaffung als ein vorwärtsgewandter Kindersitz
  • Bei einem Reboarder mit Stützfuß ist der Beifahrer unter Umständen eingeschränkt, da ihr den Sitz nicht so weit nach hinten zurückschieben könnt
Nur weil ein Autositz-Reboarder teuer in der Anschaffung ist, solltet ihr dennoch die Finger von einem gebrauchten Autokindersitz lassen. Immerhin könnt ihr nicht mit absoluter Sicherheit wissen, dass dieser Sitz zu 100 Prozent einwandfrei ist und noch nicht in einen Unfall verwickelt war. Somit würdet ihr euren Kindern einem unnötigen Risiko aussetzen. Lediglich dann, wenn es sich um einen Reboarder handelt, den ihr aus dem vertrauensvollen Familien- oder Freundeskreis übernehmen könnt, ist diese eine Option, die Eltern ohne übermäßige Bedenken in Erwägung ziehen können.

Reboarder – was beachten beim Kauf?

Bevor ihr euch für einen BeSafe Reboarder, einen Maxi-Cosi Reboarder oder das Modell einer anderen Marke entscheidet, solltet ihr euch zunächst einmal sicher sein, dass ihr diesen Kindersitz überhaupt in eurem Fahrzeug montieren könnt. Immerhin gehen die verschiedenen Reboarder mit unterschiedlichen Abmessungen einher, sodass nicht jeder Kindersitz dieser Art auch in ein kleines Auto wie einen Mini oder Smart passt. Außerdem solltet ihr sichergehen, dass ihr den Reboarder auch mittels der vorgesehenen Halterungen in eurem PKW installieren könnt. Passend zu eurem PKW müsst ihr euch demnach für einen Reboarder mit oder ohne ISOFIX entscheiden.

Ihr seid euch unsicher, ob der gewünschte Reboarder-Kindersitz drehbar auch wirklich zu eurem Fahrzeug passt? Dann müsst ihr zum Glück nicht lange raten. Denn die Hersteller der verschiedenen Autositze bieten eine Typenliste an, an der ihr erkennen könnt, welcher Kindersitz ab 9 Kilogramm, welcher Kindersitz ab 15 Kilogramm oder welcher Reboarder-Kindersitz ab 3 Jahren zu welchem Fahrzeugmodell passt.
Expertentipp: Ihr wisst nicht so genau, ob eine ISOFIX-Vorrichtung bei eurem Fahrzeug vorhanden ist? Dies könnt ihr kinderleicht in Erfahrung bringen. Schaut einfach nach, ob ihr den ISOFIX-Schriftzug auf einem kleinen Schild zwischen den Sitzpolstern eurer Rückbank in eurem Auto vorfindet.

Auf das solltet ihr achtenBevor ihr einen Reboard Sitz für euer Kind ordern könnt, solltet ihr zudem sichergehen, dass dieser die geeignete Normgruppe für euer Kind aufweist. Prüft also, wie groß und schwer euer Nachwuchs aktuell ist, um diese Entscheidung korrekt treffen zu können. Während viele Eltern einen Reboarder-Rückwärts-Kindersitz erst kaufen, wenn ihr Kind aus der Babyschale bereits herausgewachsen ist, könnt ihr solch einen mitwachsenden Kindersitz ab der Geburt verwenden, sofern ihr euch für ein passendes Modell entscheidet. Damit ein Reboarder auch für die kleinsten Säuglinge ab 45 Zentimetern geeignet ist, sollte er über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Die ausdrückliche Angabe des Herstellers zur Eignung ab der Geburt
  • Eine herausnehmbare Neugeborenen-Einlage
  • Eine justierbare Ruheposition, da euer Kind als kleines Baby noch nicht sitzen kann und ihr den Neigungswinkel des Sitzes daher entsprechend anpassen müsst

Dass die Reboarder der renommiertesten Marken allesamt über einen 5-Punkt-Gurt verfügen, ist im Übrigen selbstverständlich. Dabei handelt es sich um die sicherste Art, euer Kind in einem Kindersitz anzuschnallen, sofern euer Nachwuchs noch sehr klein ist. Inwiefern euer neuer Kindersitz drehbar ist, solltet ihr ebenfalls prüfen. Wenn ihr einen Reboarder kaufen möchtet, macht ein drehbarer Kindersitz aus den folgenden Gründen ausgesprochen viel Sinn:

  1. Ein Kindersitz zum Drehen erleichtert das Ein- und Aussteigen und ist für die Eltern somit deutlich rückenfreundlicher.
  2. Bei einem Kindersitz in drehbar mit ISOFIX könnt ihr leichter zwischen der Fahrtrichtung wechseln – das gilt jedoch nur für einen Kindersitz, der um 360 Grad drehbar ist.

Reboarder TestAchtet unbedingt darauf, ob euer mitwachsender Kindersitz sich nur um 90 oder um 360 Grad drehen lässt. Der um 90 Grad drehbare Sitz erleichtert euch zwar das Ein- und Aussteigen. Die Fahrtrichtung könnt ihr bei diesem Sitz jedoch nicht so schnell ändern. Vielmehr müsstet ihr solch einen Sitz aus eurem Auto zunächst ausbauen und diesen dann wieder in umgekehrter Richtung einbauen, um diesen Wechsel zu vollziehen.

Ob ihr euch nun für einen Kindersitz ohne ISOFIX oder einen ISOFIX Kindersitz gegen die Fahrtrichtung entscheidet, ohnehin solltet ihr darauf achten, wie schwer oder leicht euch der Einbau des Reboarders von der Hand geht. Das gilt vor allem dann, wenn ihr nur einen Kindersitz kaufen, diesen jedoch in zwei Autos nutzen wollt. Stellt unbedingt sicher, dass der Sitz eurer Wahl mit beiden Fahrzeugen kompatibel ist. Außerdem tut ihr gut daran, euch aufgrund der Installationsanzeige für ein ISOFIX-Modell zu entscheiden, damit euch bei der Montage keine sicherheitsgefährdenden Fehler unterlaufen können.

Ob es nun ein Reboarder bis 36 Kilogramm oder ein Kindersitz ab 6 Monaten für euch und euren Nachwuchs sein darf, die Fahrsicherheit ist beim Kauf von Kinderautositzen wohl als das zentralste Qualitätsmerkmal zu nennen. Daher tut ihr gut daran, wenn ihr euch für einen Kindersitz ab 1 Jahr oder auch für einen Reboarder-Kindersitz ab 4 Jahren entscheidet, der nicht nur eine komfortable, weiche Polsterung, sondern auch den nötigen Seitenaufprallschutz vorweisen kann. In dieser Hinsicht gibt es durchaus Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern.

Inwiefern sich euer bevorzugter Kindersitz überhaupt in beide Fahrtrichtungen montieren lässt, solltet ihr ebenso herausfinden. Gleiches gilt für die Altersgrenze, bis zu der euer Kind in dem jeweiligen Sitz maximal rückwärts fahren kann. Günstige Reboarder zu finden, die allen euren Qualitätsansprüchen gerecht werden, dürfte gar nicht so leicht werden. Nur weil ihr einen Reboarder günstig kaufen und Geld sparen möchtet, solltet ihr hinsichtlich der folgenden Qualitätsmerkmale jedoch besser keine Abstriche machen:

  • i-Size-Zulassung
  • Zusätzliche Haltevorrichtung neben ISOFIX: Entweder ein Stützfuß oder eine Top-Tether-Verankerung
  • Ein möglichst atmungsaktiver, abziehbarer und waschbarer Bezug, meist aus Polyester aus Hygienegründen
  • Hosenträger- oder 5-Punkt-Gurt, wobei die erste Art von Gurt erst für ältere Kinder zu empfehlen ist
  • Handelt es sich um einen mitwachsenden Kindersitz für verschiedene Altersklassen?
  • Verstellbare Sitz- und Liegeposition für mehr Komfort
  • Separate oder fest in den Sitz integrierte ISOFIX-Basis
  • Einhand-Verstellung für einen höheren Benutzerkomfort
  • Höhenverstellbare Kopfstütze
  • Easy-in-Gurt, damit ihr euer Kind leichter anschnallen könnt

Wenngleich der ISOFIX-Standard in Zukunft bei allen Reboardern greifen dürfte, gibt es zwei Möglichkeiten, wie die Hersteller diese Technologie in ihre Kindersitze integrieren können. Zum einen lässt sich der Sitz mit einer separaten ISOFIX-Basis verwenden. Zum anderen besteht die Möglichkeit, die ISOFIX-Vorrichtung fest in den Sitz zu integrieren. Am besten prüft ihr in aller Ruhe, für welche Variante sich der Hersteller bei dem jeweiligen Reboarder, der euer Interesse geweckt hat, entschieden hat.

Schließlich kann ein Reboarder mit einer separaten ISOFIX-Basis von Vorteil sein, da ihr diese Basis zuvor für eure Babyschale verwenden könnt. Auf eine Basis anstatt zwei verschiedene Basisstationen für diese beiden Kinderautositze zurückzugreifen, schont die Umwelt. Allerdings müsst ihr sicherstellen, dass die von euch gewünschten Kindersitze auch wirklich beide mit derselben Basis kompatibel sind.

Wer einen Reboarder kaufen will, kann sich bei vielen Anbieter für eine Reihe von Zubehör entscheiden, welches gegen einen Aufpreis zur Verfügung steht. Achtet also darauf, inwiefern ihr einen Getränkehalter, einen Sommerbezug oder einen Sonnenschutz für euren Reboarder auf Wunsch separat erwerben könnt. Nicht jede Marke bietet dieses Zubehör für ihre Kinderautositze an.

Welche Reboarder sind gut? Diese Marken stehen zur Auswahl.

Ihr kennt nun alle wichtigen Kriterien, die ihr bei der Suche nach dem idealen Reboarder für eure Familie im Hinterkopf behalten solltet. Am besten macht ihr euch vor dem Kauf an euren ganz eigenen Vergleich, anstatt euch nur auf die Empfehlungen und Bewertungen anderer Verbraucher zu verlassen. Welche großen Marken bei eurem individuellen Reboarder Vergleich von Bedeutung sein könnten, verrät euch die nachfolgende Liste kurz und bündig:

  • Reboarder von Joie
  • Cybex Reboarder
  • Reboarder von BeSafe
  • Reboarder von Maxi-Cosi
  • Hauck Reboarder
  • Römer Reboarder und Britax Reboarder (Britax Römer)
  • Concord Reboarder
  • Reboarder von Klippan
  • Qeridoo Reboarder
  • Recaro Reboarder

Häufige Fragen

Schon gewusst?Auch wenn ihr nun schon viel zum Thema Reboarder wisst, gibt es womöglich noch ein paar Fragen, die euch unter den Nägeln brennen. Auch über diese Anliegen könnt ihr euch im weiteren Verlauf umfassend informieren. Werft einfach einen Blick auf die nachfolgenden Informationen, um die wichtigsten Details zum Thema Reboarder-Kindersitz allesamt kennenzulernen.

Was kostet ein Reboarder?

Die günstigsten Reboarder am Markt könnt ihr für rund 250 Euro kaufen. Die meisten Kindersitze dieser Art sind allerdings eher zu Preisen von 300 bis 450 Euro erhältlich. Ihr könnt natürlich auch weitaus mehr für solch einen Kindersitz ausgeben. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn ihr euch für ein limitiertes Sondermodell mit einer besonderen Designeroptik entscheidet.

Warum sind Reboarder so teuer?

Reboarder entsprechen zwar dem neuesten Sicherheitsstandard für kleine Kinder, die am besten bis 3 oder 4 rückwärts gerichtet im Auto ihrer Eltern mitreisen sollten. Nichts desto trotz sind längst nicht alle Eltern in Deutschland bereits auf diesen Zug aufgesprungen. Viele Familien lassen ihre Kinder weiterhin in einem vorwärts ausgerichteten Sitz im Auto mitfahren. Das mag nicht nur am Preis, sondern auch an der Tatsache, dass die ISOFIX-Vorrichtung bei älteren Fahrzeugen fehlt, liegen.

Die Hersteller haben in den letzten Jahren teilweise enorm hohe Entwicklungskosten in ihre Reboarder investiert. Auch die Produktionskosten fallen ins Gewicht. Die noch etwas verhaltene Nachfrage nach Reboardern hierzulande führt somit dazu, dass diese Kinderautositze in Deutschland recht teuer sind. Immerhin lassen sich größere Stückzahlen in der Regel günstiger produzieren als kleinere Stückzahlen. Sobald sich der Reboarder als gängiger Standard flächendeckend etabliert hat, dürften die Preise in Zukunft hoffentlich sinken.

Wann auf einen Reboarder wechseln?

Falls ihr zunächst eine Babyschale für euren Nachwuchs nutzen möchtet und dann auf einen Reboarder umsteigen wollt, ist ein Alter von 12 bis 15 Monaten meist ein guter Zeitpunkt für diesen Wechsel. In diesem Alter haben eure Kinder häufig nicht mehr ausreichend Platz oder Beinfreiheit in ihrer bisherigen Babyschale. Daher bietet sich der Wechsel zum Reboarder aus Platzgründen an. Auch wenn euer Kind die Gewichtsbegrenzung seiner Babyschale überschritten hat, ist es an der Zeit für den Wechsel.

Reboarder VergleichAllerdings müsst ihr nicht zwingend von einer Babyschale zu einem Reboarder wechseln. Immerhin gibt es auch Kindersitze dieser Bauart, die ab der Geburt zugelassen sind. Das spart euch den Kauf von zwei Autositzen in den ersten Lebensjahren eures Sprösslings. Nichts desto trotz sprechen auch Argumente für die Kombination aus einer Babyschale und einem Reboarder. Immerhin könnt ihr euer Baby in seiner Babyschale herumtragen, was mit einem Reboarder hingegen nicht möglich ist.

Wann einen Reboarder umdrehen?

Bei vielen Reboardern habt ihr die Möglichkeit, euer Kind vorwärts und rückwärts in diesem Sitz mitfahren zu lassen. Generell gilt, dass die Ausrichtung entgegen der Fahrtrichtung aus Sicherheitsgründen möglichst lange beizubehalten ist. Bevor euer Kind 2 Jahre alt geworden ist, dreht ihr den Sitz besser nicht um. Es gibt aber auch Reboarder, in denen eure Kinder noch bis zu einem Alter von 4 Jahren entgegen der Fahrtrichtung Platz nehmen können.

Wann ihr euren Reboarder umdrehen solltet, hängt nicht nur von dem gewählten Sitzmodell und den Empfehlungen des Herstellers ab. Denn die Beinfreiheit ist bei solch einem Sitz naturgemäß begrenzt. Immerhin zeigen die Füße und Beine eurer Kinder in Richtung der Rückenlehne der Rückbank. Wenn euer Kind zu groß ist, um in einem rückwärts gerichteten Sitz einigermaßen komfortabel zu sitzen, solltet ihr euren Reboarder ebenso umdrehen.

Was kommt nach einem Reboarder?

Auf einen Reboarder folgt ein in Fahrtrichtung ausgerichteter Kindersitz. Wie dieser genau aussieht, hängt davon ab, für welche Kindersitz-Gruppe ihr euch beim Kauf eures Reboarders entschieden habt. Immerhin gibt es auch Reboarder, die sehr lange mit eurem Kind mitwachsen. Dann folgt auf diesen Sitz womöglich eine Sitzerhöhung ohne Rückenlehne.

Welches Auto für Reboarder?

Wenn ihr einen modernen Reboarder kaufen möchtet, der dem neuesten Sicherheitsstandard entspricht, entscheidet ihr euch am besten für einen Reboarder mit ISOFIX. Das geht natürlich nur, wenn euer Auto über die entsprechenden ISOFIX-Halterungen verfügt. Zudem tut ihr gut daran, anhand der Typenliste der Kindersitzhersteller zu überprüfen, ob ihr den jeweiligen Reboarder ohne Probleme in eurem Fahrzeug installieren könnt.

Was besagt der Reboarder-Test der Stiftung Warentest?

FrageAuf der Suche nach eurem Reboarder Testsieger möchtet ihr mit Sicherheit wissen, welches Modell im Reboarder-Kindersitz-Test der Stiftung Warentest am besten abgeschnitten hat. Bei dem allgemeinen Kinderautositz-Test des Prüfinstituts standen nicht nur Reboarder auf dem Prüfstand. Dennoch sind die Testergebnisse für euch interessant, da sich die Tester bereits mit vielen Sitzen dieser Bauart auseinandergesetzt haben. Wenn ihr die Ergebnisse zu weit über 400 Kindersitzen freischalten möchtet, müsst ihr dafür eine kleine Gebühr entrichten. Dies dient jedoch der Sicherheit eurer Kinder. Folgende Kindersitz-Produktkategorien standen bei der Stiftung Warentest auf dem Prüfstand:

  • Geburt bis 10/13 Kilogramm Körpergewicht
  • Geburt bis 18 Kilogramm Körpergewicht
  • Geburt bis 18/25/36 Kilogramm Körpergewicht
  • 9 Kilogramm bis 18/25/36 Kilogramm Körpergewicht
  • 15 Kilogramm bis 36 Kilogramm Körpergewicht
  • i-Size: bis 105 Zentimeter Körpergröße
  • i-Size: bis 150 Zentimeter Körpergröße

Zu welchem Schluss kommt der Reboarder-Test von Öko Test?

Reboarder TestAuf der Suche nach eurem Reboarder Testsieger kann euch Öko Test nicht mit einem Kindersitz-Reboarder-Test dienen. Immerhin könnt ihr euch bei dem Portal über die richtige Kindersitzposition für mehr Sicherheit informieren. Falls in Zukunft ein derartiger Test erscheinen sollte, erfahrt ihr es zeitnah hier.

Gibt es einen Reboarder-Test vom ADAC?

Auch der ADAC hat keinen eigenen Reboarder-Test, sondern einen allgemeinen Kindersitz-Test mit 18 Modellen, von denen vier in den Augen der Tester durchgefallen sind, durchgeführt. Welche Kindersitze der nachfolgenden Marken besonders gut abgeschnitten haben, könnt ihr beim ADAC direkt in Erfahrung bringen. Unter den getesteten Sitzen haben sich allerdings jede Menge Pseudo-Reboarder und Babyschalen und nicht nur reine Reboarder befunden.

  • Britax Römer
  • Joie
  • Maxi-Cosi
  • Hauck
  • Jané
  • Chicco
  • Nachfolger
  • Osann
  • Cybex
  • Nania

Reboarder Vergleich 2019: Findet jetzt euren besten Reboarder

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Cybex Gold Sirona M2 i-Size Reboarder 01/2019 409,95€ Zum Angebot
2. Maxi-Cosi Pearl Kinderautositz 01/2019 304,90€ Zum Angebot
3. Britax Römer First Class Plus Autositz 01/2019 150,21€ Zum Angebot
4. Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz 01/2019 187,80€ Zum Angebot
5. Cybex Gold Sirona S i-Size Autositz 01/2019 439,95€ Zum Angebot
6. Joie Spin 360 Autositz 01/2019 388,97€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Cybex Gold Sirona M2 i-Size Reboarder