Die 12 besten Smartwatches im Vergleich – smarte Uhren für Damen und Herren – 2019 Test und Ratgeber

Eine Smartwatch ist mehr als nur eine elektronische Armbanduhr und ein modisches Gadget. Im Zusammenspiel mit eurem Smartphone bietet euch die intelligente und vernetzte Uhr allerlei praktische und nützliche Funktionen. Erhaltet Informationen über eingehende Nachrichten, ob nun SMS oder Anrufe. Manch eine Smart Watch ermöglicht es euch sogar, direkt mit dem Gerät Telefongespräche zu führen. Je nachdem, welche Apps installiert sind, könnt ihr die Uhr zum Beispiel auch als Fitnesstracker für euer Training nutzen.

Soll es nun eine Samsung Smartwatch sein, eine Huawei Smartwatch oder doch lieber eine Smartwatch von Apple? Unser großer Smartwatch Vergleich hier präsentiert euch zwölf verschiedene Modelle in unterschiedlichen Preiskategorien – von der Android Watch bis hin zur Smartwatch für iOS. Wir zeigen euch, welche Punkte bei der Auswahl wichtig sind und gehen auf die Nutzungsmöglichkeiten dieser stylischen Geräte detailliert ein. In unserem Ratgeber-Teil beantworten wir außerdem zahlreiche häufig gestellte Fragen, sodass ihr schnell herausfinden werdet, welches die beste Smartwatch für euch ganz persönlich ist.

Die besten 4 Smartwatches im ausführlichen Vergleich

Samsung Gear S3 frontier Smartwatch
kompatibel mit
And­roid (ab 4.4)
Displaygröße
3,3 cm (1,3 Zoll)
GPS
Bluetooth
WLAN
Wasserdicht
Akkulaufzeit
3 - 4 Tage
Speicher
4 GB
Armband
Silikon
Gewicht
62 g
Sensoren
u.a. Beschleunigungssensor, Lagesensor, Höhenmesser, Barometer, Pulsmesser, Umgebungslichtsensor
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
210€
ca.
200€
Apple Watch Series 3
kompatibel mit
ab iPhone 6
Displaygröße
4,2 cm (1,53 Zoll)
GPS
Bluetooth
WLAN
Wasserdicht
Akkulaufzeit
2 Tage
Speicher
16 GB
Armband
Silikon
Gewicht
32 g
Sensoren
u.a. Beschleunigungssensor, barometrischer Höhenmesser, Umgebungslichtsensor, Gyrosensor
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
399€
ca.
297€
Apple Watch Sport
kompatibel mit
ab iPhone 5
Displaygröße
3,8 cm (1,5 Zoll)
GPS
Bluetooth
WLAN
Wasserdicht
Akkulaufzeit
bis zu 18 Stunden
Speicher
8 GB
Armband
Silikon
Gewicht
30 g
Sensoren
Beschleunigungssensor, Lagesensor, Pulsmesser, Schlafüberwachung, Schrittmesser, Umgebungslichtsensor
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
749€
ca.
417€
Huawei Watch 2 Bluetooth Smartwatch
kompatibel mit
And­roid (ab 4.4)
Displaygröße
4,2 cm (1,53 Zoll)
GPS
Bluetooth
WLAN
Wasserdicht
Akkulaufzeit
2 - 3 Tage
Speicher
4 GB
Armband
Silikon
Gewicht
40 g
Sensoren
u.a. Gyroskop, Kompass, Herzfrequenzsensor, Barometer, Kapazitiver Sensor, Umgebungslichtsensor
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
209€
ca.
200€
Abbildung
Modell Samsung Gear S3 frontier Smartwatch Apple Watch Series 3 Apple Watch Sport Huawei Watch 2 Bluetooth Smartwatch
kompatibel mit
And­roid (ab 4.4) ab iPhone 6 ab iPhone 5 And­roid (ab 4.4)
Displaygröße
3,3 cm (1,3 Zoll) 4,2 cm (1,53 Zoll) 3,8 cm (1,5 Zoll) 4,2 cm (1,53 Zoll)
GPS
Bluetooth
WLAN
Wasserdicht
Akkulaufzeit
3 - 4 Tage 2 Tage bis zu 18 Stunden 2 - 3 Tage
Speicher
4 GB 16 GB 8 GB 4 GB
Armband
Silikon Silikon Silikon Silikon
Gewicht
62 g 32 g 30 g 40 g
Sensoren
u.a. Beschleunigungssensor, Lagesensor, Höhenmesser, Barometer, Pulsmesser, Umgebungslichtsensor u.a. Beschleunigungssensor, barometrischer Höhenmesser, Umgebungslichtsensor, Gyrosensor Beschleunigungssensor, Lagesensor, Pulsmesser, Schlafüberwachung, Schrittmesser, Umgebungslichtsensor u.a. Gyroskop, Kompass, Herzfrequenzsensor, Barometer, Kapazitiver Sensor, Umgebungslichtsensor
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
210€
ca.
200€
ca.
399€
ca.
297€
ca.
749€
ca.
417€
ca.
209€
ca.
200€

1. Samsung Gear S3 frontier Smartwatch mit Android Kompatibilität

Die Samsung Gear S3 frontier Smartwatch ist eine hochwertige Smartwatch mit Android Kompatibilität, die sich auch im Hinblick auf ihren Preis in einem etwas höheren Segment bewegt. Dafür wird sie euch nicht nur mit ihrer überaus eleganten Optik begeistern, sondern hat auch in Sachen Funktionen so einiges in petto.

Die Smart Watch verfügt über ein 3,3 Zentimeter beziehungsweise 1,3 Zoll großes Super AMOLED-Display und kommt mit einem schicken Silikon-Armband daher – so wirkt sie beinahe wie eine ganz normale Armbanduhr.

Diese Smartwatch von Samsung könnt ihr dank dem integrierten GPS zur Erfassung eurer Lauf- und Freizeitaktivitäten nutzen. Das Gerät verfügt außerdem über einen Beschleunigungssensor, einen Lagesensor, einen Höhenmesser, ein Barometer, einen Pulsmesser sowie einen Umgebungslichtsensor. Es ist staub- und wasserdicht nach IP68-Standard.

Mit ihrem Edelstahlgehäuse in Grau und dem blau-schwarzen Armband aus Silikon hat die Smartwatch die Optik einer robusten Fliegeruhr. Praktisch ist nicht nur die Always-on-Display-Funktion, sondern auch Ziffernblatt und Armband lassen sich ganz einfach nach eurem individuellen Geschmack anpassen. Die Bildschirmauflösung beträgt 360 x 360 Pixel.

Ob NFC, Bluetooth oder WLAN – alles ist an Bord. Zudem bringt diese Samsung Smartwatch einen Flash-Speicher mit 4 GB mit.

Die 62 Gramm leichte Samsung Gear S3 frontier Smartwatch wird mitsamt dem Armband in den Größen S und L, einer induktiven Ladestation sowie eine Kurzanleitung ausgeliefert.

2. Apple Watch Series 3 – ein wirklicher Blickfang mit viel Funktionalität

Den Stylepreis in Sachen Smartwatch gewinnt nach Meinung vieler das US-Kultunternehmen Apple. Mit der Apple Watch Series 3 haben die Macher aus Kalifornien ein äußerst ansehnliches Gerät entwickelt, das sich an jedem Handgelenk als Blickfang erweisen dürfte. Dies lässt sich das Unternehmen naturgemäß auch entsprechend bezahlen.

Wir haben uns diese Apple Smartwatch für euch ein wenig genauer angesehen und die wichtigsten Produktmerkmale kurz und bündig zusammengefasst:

  • OLED Retina Display der 2. Generation mit Force Touch
  • Schneller Dual-Core Prozessor
  • Apple Wireless Chip
  • Edles Aluminium-Gehäuse in Space-Grau
  • Sport-Armband
  • Wasserdicht bis 50 Meter
  • Bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit

Selbstverständlich ist diese exklusive Smartwatch mit GPS ausgestattet. Sie bringt euch außerdem zahlreiche Funktionen mit, die euch bei eurem aktiven Lifestyle unterstützen. So lässt sich mit der Apple Watch Series 3 eure Herzfrequenz überwachen, ihr könnt umfangreiche Fitness- und Workout-Anwendungen nutzen und diverse Benachrichtigungen direkt an eurem Handgelenk empfangen.

Wenn ihr gerne schwimmen geht, ist diese Smartwatch geradezu optimal für euch, denn da sie bis zu 50 Metern wasserdicht ist, kann diese Art der sportlichen Betätigung der Uhr nichts anhaben. Mit Smart Coaching steckt euer persönlicher Trainer bereits in der Apple Watch und wird euch stets zu neuen Höchstleistungen motivieren.

Die Apple Watch Series 3 ist hochwertig verarbeitet und zahlreiche Kundenbewertungen wie auch Expertenurteile zeigen, dass ihr hier wirklich etwas Außergewöhnliches für euer Geld geboten bekommt, sowohl in optischer als auch in technischer Hinsicht.

3. Apple Watch Sport – eine stylische Uhr zum erschwinglichen Preis

Die Apple Watch Sport ist genau das Richtige für euch, wenn ihr über ein eher schmales Budget verfügt, euch aber dennoch eine Smartwatch dieser kultigen Marke gönnen möchtet. Schon zum vergleichsweise niedrigen Preis erhaltet ihr hier eine stylische Uhr, die weitaus mehr kann, als nur gut auszusehen.

Die Smart Watch kommt mit einem 38 Millimeter Gehäuse in zeitlosem Silber daher, das aus hochwertigem Aluminium gefertigt wurde. Dieses ergänzt sich prima mit dem weißen Sport-Armband, sodass ihr einen echten Eyecatcher am Handgelenk tragen werdet.

Das hochwertige Retina Display mit Force Touch ist ebenso stabil wie robust verarbeitet. Vielfältige Funktionen sind mit an Bord. So finden sich nicht nur ein Herzfrequenzmesser, sondern auch ein Beschleunigungssensor und ein Gyrosensor. Auch beim Schwimmen könnt ihr die smarte Uhr anlassen, denn sie ist wassergeschützt. Selbstverständlich darf auch ein GPS-Sensor nicht fehlen, so wie es sich für eine Apple Watch gehört.

Bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit garantieren euch als Träger der Apple Watch Sport, dass das Gadget auch wirklich den ganzen Tag durchhält. Im Zusammenspiel mit eurem iPhone werdet ihr diesen nützlichen Begleiter in vielen Lebenslagen schon bald nicht mehr missen wollen.

4. Huawei Watch 2 Bluetooth Smartwatch – eine professionelle Sportuhr

Die Huawei Watch 2 Bluetooth Smartwatch ist eine professionelle Sportuhr, die ihr bei den verschiedensten Aktivitäten einsetzen könnt. Setzt man den Kaufpreis in Relation zu dem umfangreichen Paket an Funktionen, das euch hier geboten wird, so kann sich niemand über das Preis-Leistungs-Verhältnis beschweren.

Der Hersteller selbst bezeichnet das Gerät als die neueste Generation der Huawei Smartwatch. Vor allem auf den drei folgenden Gebieten soll die Uhr ganz besonders punkten:

  • Lauftraining
  • Musik
  • Fitness

Die Sport Smartwatch bringt GPS und GLONASS mit, damit ihr nie wieder Schwierigkeiten bei der Orientierung haben werdet. Das Doppelpositionierungssystem ist ideal für präzises Lauftracking sowie umfangreiche Navigation im Freien. Als Betriebssystem wird auf Android Wear 2.0 gesetzt und das Gerät ist nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt.

Noch ein paar technische Daten: Die Smartwatch zeichnet sich durch ihr 1,2 Zoll großes AMOLED Display aus Corning Gorilla Glass sowie ihren 410 mAh starken Akku aus. Sie ist sowohl mit Android als auch iOS kompatibel. Ohne das dazugehörige Sport-Armband ist sie etwa 40 Gramm leicht.

Ihr könnt verschiedene Trainingsbereiche auswählen, von der Messung der Herzfrequenz über die Laufaufzeichnung und Messung der Distanz und Geschwindigkeit bis hin zu den verbrauchten Kalorien und persönlichen Bestleistungen. Auch eure getätigten Schritte lassen sich tracken. Direkt auf dem Ziffernblatt erhaltet ihr Benachrichtigungen über Nachrichten, Anrufe und von euren wichtigsten Apps. Der eingebaute Lautsprecher und das Dual-MIC ermöglichen euch das Führen von Telefongesprächen.

Mit 4 GB Speicher könnt ihr mehr als 200 Songs direkt auf dem Gerät speichern und habt somit eure Lieblingsmusik immer dabei – auch ohne euer Smartphone. Jede Huawei Watch 2 hat eine hochwertige Keramik-Einfassung spendiert bekommen, die sonst nur bei Luxusuhren Verwendung finden.

Die Huawei Watch 2 Bluetooth Smartwatch, zu deren Highlights nicht zuletzt die kontinuierliche Herzfrequenzmessung zählt, wird mitsamt eines Netzteils, einer Ladeschale, der Schnellstartanleitung und der Garantiekarte ausgeliefert.

5. QIN II Smartwatch – mit zwei Betriebssystemen kompatibel

Der QIN II Smartwatch sieht man ihren geradezu erstaunlich günstigen Kaufpreis nicht an. Für ein Taschengeld erhaltet Ihr hier eine hübsche Android & iOS Smartwatch, das heißt die Uhr ist mit den beiden Betriebssystemen kompatibel. Ihr könnt sie also sowohl als Android Watch als auch mit Apples iOS verwenden.

Mit nur 9 Millimetern Dicke ist diese Smartwatch ultraflach und dadurch eine besonders elegante Erscheinung.

Neben dem ultraflachen classic Designhousing besticht das Gadget auch durch seine Funktionsvielfalt. Ladet einfach die dazugehörige App bei iTunes oder Google Play herunter und installiert diese. Ihr könnt dann direkt auf dem Display eurer Smartwatch WhatsApp Benachrichtigungen empfangen oder euch über eingehende Facebook-Nachrichten, SMS oder E-Mails informieren. Dezente Töne oder eine sanfte Vibration sorgen dafür, dass ihr nirgends unangenehm auffallt. Zudem verfügt die Smartwatch über Funktionen wie einen Kalender, einen Taschenrechner oder ein eigenes Telefonbuch.

Das eingebaute Mikrofon und der integrierte Lautsprecher sorgen dafür, dass ihr eure Smartwatch wie ein Bluetooth Headset benutzen und direkt über euer verbundenes Smartphone telefonieren könnt.

Zu den Funktionen dieser Smartwatch zählt auch ein Pedometer, das eure gelaufenen Schritte zählt und außerdem die von euch zurückgelegte Distanz sowie euren Kalorienverbrauch ermittelt. Der Pulsmesser hilft euch, eure Herzfrequenz zu überwachen und mit Hilfe des Schlaf-Monitors könnt ihr euren nächtlichen Schlaf analysieren.

Eure mit Bluetooth 4.0 ausgestattete, 45 Gramm leichte QIN II Smartwatch lässt sich dank sieben verschiedenen Design Watchfaces an jedem Wochentag in einen anderen Look verwandeln. Wenn ihr also Abwechslung mögt, eignet sich dieses Gadget prima für euch. Zum Lieferumfang gehören das passende Ladekabel sowie ein Quick Start Guide.

6. Fossil Q Explorist Herren Smartwatch Gen.3 – modernste Technik, die begeistert

Mit der Fossil Q Explorist Herren Smartwatch Gen.3 entscheidet ihr euch für die hochwertige Uhr eines renommierten Herstellers, der in der Uhrenbranche wahrlich kein Unbekannter ist. Das unvergleichliche Design von Fossil und modernste Technik verschmelzen hier zu einer verlockenden Gesamtheit. Alleine schon im Hinblick auf die Funktionen wird euch eine Menge geboten:

  • Individuell einstellbares Zifferblatt
  • Musiksteuerung
  • Google Sprachsteuerung
  • Aktivitätstracking
  • LED-Taschenlampe

Und das ist nur eine Auswahl an Features, die in diese Smartwatch integriert wurden. Das Gerät ist sowohl mit einem iPhone und iOS 9.3 und höher sowie mit Android 4.4 und höher kompatibel. Die Kopplung erfolgt via Bluetooth Smart Enabled.

Lasst euch wichtige Smartphone Benachrichtigungen wie über Anrufe, Textnachrichten und Updates direkt an eurem Handgelenk anzeigen und steuert eure Musik, egal ob ihr diese nun via Spotify, Soundcloud oder Apple Music abspielen möchtet, auf besonders komfortable Art und Weise.

Mit ihrem schwarzen Edelstahlgehäuse sowie dem ebenfalls schwarzen Silikonarmband ist diese Fossil Smartwatch eine elegante Erscheinung. Selbstverständlich ist die Uhr auch wasserdicht nach IP67. Die voraussichtliche Akkulaufzeit liegt bei einem Tag, je nachdem, wie intensiv eure Nutzung ist.

Wenn ihr euch die Fossil Q Explorist Herren Smartwatch Gen.3 bestellt, wird ein praktisches Induktionsladegerät zum bequemen Aufladen der Uhr bereits mitgeliefert. Auch eine Kurzanleitung und ein Garantieheft liegen bei.

7. TicWatch Pro Smartwatch mit zahlreichen Features

Die TicWatch Pro Smartwatch ist mehr als nur ein nützliches Gadget. Die intelligente Armbanduhr besticht nicht nur durch ihr attraktives Äußeres, sondern auch in Sachen Features wurde ein vielfältiges Paket geschnürt, das euch beeindrucken dürfte.

Das Doppeldisplay der Uhr dient nicht nur als Hingucker, sondern bringt auch verschiedene Modi mit. Ein hochauflösendes AMOLED Display sowie ein stromsparendes FSTN Display geben euch einen Teil der Kontrolle über die Batterielebensdauer. Die Akkulaufzeit ist bei diesem Modell ohnehin bemerkenswert. Diese variiert je nach Modus folgendermaßen:

  • 30 Tage im reinen Essential-Modus (mit Fitness-Funktionen)
  • 5 Tage im Smart & Essential-Modus
  • 2 Tage im reinen Smart-Modus
  • Mindestens 5 Stunden bei ständiger GPS-Nutzung

Damit eignet sich die Smartwatch auch sehr gut für den Einsatz etwa bei eurem Fitnesstraining. Ein GPS-Tracker ist ebenso eingebaut wie ein Herzfrequenzmesser, ein Schrittzähler sowie ein Kalorienverbrauchszähler. Ganz bequem könnt ihr auch eine umfangreiche Gesundheits- und Fitness-Suite mit Unterstützung für Google Fit und weitere Anwendungen nutzen.

Mit Wear OS von Google unterstützt euch eure TicWatch Pro zum Beispiel täglich beim Aktualisieren eures Kalenders, dem Definieren neuer Fitnessziele oder beim Empfangen diverser Benachrichtigungen auf eurer Smartwatch. Selbstverständlich könnt ihr auch eurer Lieblingsmusik besonders komfortabel lauschen. Diverse Apps lassen sich ebenfalls noch bequemer verwenden.

Nutzt die NFC Zahlung, um bargeldlos via Google Pay mit eurer Smartwatch zu bezahlen. Über die „Power“-Taste und die „Funktion“-Taste könnt ihr die zentralen Funktionen des Geräts besonders schnell und einfach aufrufen. Die TicWatch Pro Smartwatch verfügt über folgende Sensoren: Dynamischer optischer Herzfrequenzmesser, Beschleunigungsmesser, E-Kompass, Gyroskop und Umgebungslichtsensor. Das Gerät ist wasserdicht nach IP68.

Achtung: Telefonieren könnt ihr mit dieser Smartwatch nur in Kombination mit einem Android-Smartphone!

8. Bluetooth Smartwatch – solides Gerät mit ansprechender Optik

Diese besonders preisgünstige Bluetooth Smartwatch solltet ihr euch holen, wenn ihr weder ein Statussymbol am Handgelenk benötigt noch auf die allerneuesten technischen Raffinessen Wert legt. Ihr bekommt hier ein solides Gerät mit durchaus ansprechender Optik geboten, das über alle wichtigen Funktionen verfügt.

Ladet einfach die dazugehörige App auf euer Smartphone herunter und schon könnt ihr die Smartwatch via Bluetooth mit eurem Telefon verbinden und fortan allerlei Benachrichtigungen auf dem Display der Uhr empfangen, wie zum Beispiel Facebook- und WhatsApp-Nachrichten. Sogar Anrufe lassen sich über die Smartwatch tätigen und empfangen. Gerne könnt ihr eine Vibration einstellen, um auf die Benachrichtigungen aufmerksam gemacht zu werden.

Über die Smartwatch lassen sich Musik und Kamera wie von Geisterhand fernsteuern und ihr könnt sie auch als Sportuhr beziehungsweise Pedometer benutzen. Ob Schrittzähler, Schlafüberwachung, Stoppuhr oder Rechner, der Funktionsumfang weiß hier wirklich zu überraschen. Auch eine Kalender-Funktion ist enthalten.

Die Bluetooth Smartwatch ist kompatibel zu den meisten aktuellen Android Smartphones, speziell von Samsung. Mit dem iPhone ist sie leider nicht kompatibel.

Highlight des Geräts ist der IPS-kapazitive Touchscreen. Der Berührungsmonitor lässt sich besonders leicht bedienen, auch wenn ihr mit Smartwatches bislang noch nicht so wirklich viel zu tun hattet.

9. AMAZFIT BIP Bit Pace Lite Youth Smartwatch – minimalistisch, aber funktional

Für wenig Geld bekommt ihr die AMAZFIT BIP Bit Pace Lite Youth Smartwatch. Das Gerät zeichnet sich durch eine eher minimalistische Gestaltung aus, bringt aber eine ganze Reihe an nützlichen Funktionen mit. Wir haben für euch die Highlights der smarten Uhr zusammengestellt:

  • Integrierter Sony 28 mm Niedrig-Energie-GPS-Chip
  • GPS und GLONASS für eine noch präzisere Navigation
  • Wasserdicht nach Schutzklasse IP68
  • Akkulaufzeit bis zu 45 Tagen – je nach Nutzung
  • Pulsmesser und weitere Sensoren

Mit lediglich 32 Gramm Gesamtgewicht kann man diese Smartwatch mit Fug und Recht als ein richtiges Leichtgewicht bezeichnen. Ihr könnt euch Geschwindigkeit und Herzfrequenz anzeigen lassen, um herauszufinden, wann eure ideale Belastung beim Sport erreicht ist. Egal ob beim Training im Fitnessstudio oder draußen, beim Spazierengehen oder Ausritt, trackt eure zurückgelegten Strecken und analysiert eine Reihe anderer Daten, die von der Smartwatch protokolliert werden.

Um die Anzeige des Displays zu aktivieren, müsst ihr lediglich euren Arm heben. Es handelt sich im Übrigen um ein sogenanntes transflektierendes Display, was bedeutet, dass die Bildschirmanzeige immer heller wird, je heller das Umgebungslicht ist.

Die Akkulaufzeit der AMAZFIT BIP Bit Pace Lite Youth Smartwatch beträgt im Normalbetrieb etwa 22 Stunden, wobei ein vollständig geladener Akku sogar bis zu 45 Tage durchhält. Soll die Smartwatch nur euren Schlaf überwachen und eure Schritte zählen, dann ist sogar eine Akkulaufzeit von bis zu vier Monaten realistisch.

10. YAMAY Bluetooth Smartwatch – komfortabel in der Bedienung

Die YAMAY Bluetooth Smartwatch ist schon zu einem sehr überschaubaren Kaufpreis zu haben. Was genau ihr für euer Geld hier geboten bekommt, haben wir hier für euch zusammengestellt.

Benutzt die Smartwatch als Fernbedienung für die Kamera eures Android-Smartphones und steuert auch die Wiedergabe eurer Musik ganz bequem über das Gadget an eurem Handgelenk.

Selbstverständlich stehen euch auch die ganz typischen Funktionen einer Smartwatch zu Verfügung, wie etwa das Anzeigenlassen von eingegangenen SMS-Nachrichten, WhatsApp- und Facebook-Messages oder Anrufen. Auf dem Display eurer smarten Uhr behaltet ihr stets den Überblick über all diese Dinge. Bei Bedarf könnt ihr sogar direkt Anrufe tätigen oder entgegennehmen.

Die Smartwatch lässt sich darüber hinaus auch als Pedometer für eure sportlichen Aktivitäten verwenden. Die Sportuhr zählt zuverlässig die von euch zurückgelegten Schritte und kann auch für die Schlafüberwachung genutzt werden. Kalender, Stoppuhr und Rechner sind weitere nützliche Funktionen, auf die ihr zugreifen könnt.

Das IPS-kapazitive Touchscreen-Display sorgt für eine besonders komfortable Bedienung eurer Smartwatch.

Ihr könnt die YAMAY Bluetooth Smartwatch idealerweise mit einem Samsung Galaxy Note 2, Note 3 oder Samsung Galaxy S3, S4, S5 oder S6 Smartphone nutzen, um die volle Funktionsunterstützung zu erhalten. Mit einem iPhone könnt ihr die Uhr hingegen nicht verbinden.

11. Fitbit Versa Health & Fitness Smartwatch

Der Hersteller Fitbit ist ebenfalls für qualitativ hochwertige Smartwatches bekannt. Besonders das neueste Modell ist zu empfehlen, denn hierbei profitiert ihr von einer guten Akkulaufzeit. Ist der Energiespeicher nämlich vollständig aufgeladen, so kann die Fitbit Versa Health & Fitness Smartwatch für bis zu vier Tage benutzt werden.

Auch im Multimedia-Bereich könnt ihr bei diesem Modell gute Funktionen erwarten. Auf der Fitbit Versa finden bis zu 300 Musiktitel Platz. Außerdem loben viele Nutzer, die diese Smartwatch ausprobiert haben, dass die Coachings On-Display diverse Vorteile bieten.

Eine kontinuierliche Herzfrequenzmessung steht ebenfalls zur Verfügung. Gleiches gilt ebenso für viele verschiedene Apps, Ziffernblätte bzw. Watchfaces, sodass alle Geschmäcker auf ihre Kosten kommen werden.

Die Fitbit Versa ist vor allem für euch geeignet, wenn ihr die Smartwatch für das Training benutzen wollt. So gibt es mehr als 15 unterschiedliche Trainingsmodi, sodass sämtliche Statistiken eines Workouts einfach gemessen werden können. Die GPS-Verbindung bietet ebenfalls für Läufer einige Vorteile. Sowohl das Tempo also auch die Entfernung der zurückgelegten Strecke zeigt die Fitbit Versa Health & Fitness Smartwatch nämlich stets sehr gut an.

12. DIGGRO K88H Smartwatch – ein stimmiges Leistungspaket zum attraktiven Preis

Zu einem humanen Kaufpreis könnt ihr die DIGGRO K88H Smartwatch käuflich erwerben. In dieser Preisklasse solltet ihr zwar keine Wunderdinge erwarten, jedoch bekommt ihr ein absolut stimmiges Leistungspaket mit vielen nützlichen Funktionen geboten.

Synchronisiert euer Telefonbuch spielend leicht mit der Smartwatch, empfangt eingehende Anrufe, SMS und Messenger-Nachrichten oder nutzt das Gerät zum Steuern eurer Lieblingsmusik.

Verbindet die in den Farben Silber und Schwarz gehaltene Smartwatch einfach via Bluetooth mit eurem Smartphone und legt los. Selbstverständlich könnt ihr nicht nur die genannten Grundfunktionen nutzen, sondern das Gerät beinhaltet auch einen Herzfrequenzsensor, mit dessen Hilfe ihr eure Herzfrequenz über 24 Stunden lang automatisch überwachen lassen könnt. Auch eine manuelle Messung ist jederzeit möglich.

Zu den weiteren Funktionen dieser Smartwatch zählen ein Pulsmesser, ein Schrittzähler und ein Kalorienzähler. Darüber hinaus kann auch eine Schlafanalyse durchgeführt werden. Mit eurem iPhone könnt ihr die praktische Siri-Funktion nutzen. Sprecht mit eurer Uhr und euer Telefon wird tun, was ihr gesagt habt – egal ob es nun um Nachrichten, Anrufe oder das Abrufen des aktuellen Wetterberichts geht.

Vorsicht: Diese Smartwatch ist lediglich gemäß IP54 wasserdicht und staubdicht. Deshalb solltet ihr sie beim Duschen oder Schwimmen unbedingt ausziehen.

Die DIGGRO K88H Smartwatch verfügt über ein 1,22 Zoll großes Display mit kapazitivem Touchscreen. Die Stand-by-Zeit der Batterie wird mit fünf Tagen angegeben. Mikrofon und Lautsprecher sind enthalten. Zum Lieferumfang gehören neben der Uhr selbst auch ein Ladekabel sowie das Benutzerhandbuch.

Smartwatch – was ist das?

SmartwatchesDer Begriff Smartwatch ist, so wie auch dieses Gerät selbst, noch recht jung. Er kommt aus dem Englischen und bedeutet direkt übersetzt nichts anderes als „schlaue Uhr“. Man versteht darunter elektronische und „intelligente“ Armbanduhren, die neben der Funktion als Zeitanzeiger auch noch diverse andere Dinge können. Die Smartwatch wird eingruppiert in die Kategorie der Wearables.

Smartwatches arbeiten im Zusammenspiel mit eurem Smartphone und so könnt ihr euch direkt am Handgelenk neben der aktuellen Uhrzeit auch beispielsweise anzeigen lassen, welche Anrufe gerade eingehen und wer euch eine SMS oder WhatsApp-Nachricht geschickt hat. Durch diverse Apps lässt sich die Funktionalität eurer Smartwatch ganz nach euren individuellen Wünschen aufrüsten.

Eine Smartwatch verfügt über verschiedene Sensoren, sodass ihr das Gerät zum Beispiel für euer Lauftraining oder Fitnessübungen nutzen könnt. Hier verschwimmt ein wenig die Grenze zu den sogenannten Activity Trackern.

Egal ob im geschäftlichen Bereich oder im privaten Umfeld, eine Smartwatch bringt jede Menge Vorzüge mit sich. Gewissermaßen könnte man sie als eine Art erweiterten Arm des herkömmlichen Smartphones bezeichnen. Teilweise kann die Uhr aber sogar ohne euer Telefon für diverse nützliche Zwecke genutzt werden. Wir werden hier im Folgenden genauer auf die Fähigkeiten einer Smartwatch eingehen und euch jede Menge Fakten und Wissenswertes liefern.

Was kann eine Smartwatch alles?

Bevor ihr euch mit dem Kauf einer Smartwatch beschäftigt, möchtet ihr natürlich gerne ein wenig genauer wissen, was diese stylischen Gadgets eigentlich alles können. Welche Funktionen haben die intelligenten Uhren und wie genau funktionieren sie? Wir klären euch auf.

Zu den wichtigsten Einsatzbereichen einer Smartwatch zählen neben der klassischen Uhrzeitanzeige das Telefonieren und Abrufen von Mitteilungen wie SMS oder Messenger-Nachrichten, das Navigieren sowie das Aktivitätstracking.

Üblicherweise verbindet ihr die Smartwatch via Bluetooth mit eurem Smartphone. Bei manchen Geräten geht das auch über WLAN. Ihr könnt dann allerlei Informationen, die sich eigentlich auf dem Telefon befinden, direkt auf dem Display der Uhr an eurem Handgelenk anschauen. Das ist zum Beispiel besonders praktisch, wenn ihr mitten in einem wichtigen Meeting sitzt und eine bedeutungsvolle Nachricht erwartet, aber nicht auffällig mit eurem Smartphone herumhantieren wollt. Ein diskreter Blick auf die Smartwatch genügt in solchen Situationen, um zu jeder Zeit up to date zu sein. Über eingehende Anrufe oder Nachrichten informiert euch entweder ein kurzer Signalton oder eine dezente Vibration.

Manch eine Smartwatch ermöglicht es euch sogar, ohne Kopplung mit eurem Smartphone Telefongespräche zu führen.

Auch als Navigationsgerät lassen sich die meisten Smartwatches verwenden. So könnt ihr auch in diesem Kontext euer Smartphone in der Tasche lassen und stattdessen sicher und auf dem kürzesten Weg durch die Navigationsfunktion eurer Uhr ans Ziel kommen. Möglich machen das entsprechend eingebaute GPS-Sensoren im Zusammenspiel mit der passenden Software.

Weitere Sensoren, die in einer Smartwatch eingebaut sein können, sind beispielsweise ein Lagesensor, ein Barometer, ein Pulsmesser oder ein Umgebungslichtsensor. Einige Geräte lassen sich sogar als Fernsteuerung eurer Kamera verwenden, um Fotos besonders bequem und aus besonderen Perspektiven zu machen. Eine gute Smartwatch zeichnet sich nicht zuletzt durch eine Akkulaufzeit von mehreren Tagen aus, wobei dies immer stark abhängig ist von der Intensität und Art der Nutzung.

Ganz moderne Smartwatches verfügen über einen NFC-Chip, der euch beispielsweise bargeldloses Bezahlen mit Hilfe der entsprechenden Dienste von Apple oder Google ermöglicht.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Smartwatch?

Als die Smartwatch auf den Markt kam, prognostizierten ihr in der ersten Euphorie einige Fachleute einen ähnlich rasanten Siegeszug wie dem Smartphone. Dazu ist es bislang in dieser Form zumindest noch nicht gekommen. Noch immer ist die Smartwatch vergleichsweise rar gesät. Ob dies daran liegt, dass sie nicht genügend Vorteile mit sich bringt? Oder einfach nur, dass diese vielen gar nicht wirklich im Detail bekannt sind? Wir haben für euch hier eine Auflistung der wichtigsten Vor- und Nachteile einer Smartwatch erstellt, damit ihr euch euer eigenes Bild machen könnt.

  • Eine nützliche Ergänzung eures Smartphones
  • Wichtige Anrufe und Mitteilungen stets im Blick
  • Auch zum Navigieren und als Activity Tracker nutzbar
  • Teilweise Möglichkeit, auch unabhängig vom Smartphone zu telefonieren
  • Zusatzfunktionen wie Zahlen via Google Pay bzw. Apple Pay
  • Ein zusätzlicher Stressfaktor am Handgelenk
  • Oftmals immer noch eher klobig und schwer
  • Die Smartwatch muss ständig neu aufgeladen werden
  • Noch immer zu starke Abhängigkeit vom Smartphone
  • Mitunter schlechte Lesbarkeit auf den kleinen Displays

Wie ihr sehen könnt, gibt es in manchen Punkten also tatsächlich noch Verbesserungsbedarf bei der Smartwatch. So wird es für euch als Träger sicherlich erst einmal ungewohnt sein, dass das Gerät im Gegensatz zu eurer klassischen Armbanduhr in regelmäßigen Abständen aufgeladen werden muss. Auch wäre es begrüßenswert, wenn noch mehr Funktionen als bislang unabhängig vom Smartphone genutzt werden könnten.

In Sachen Optik gibt es durchaus schon deutliche Fortschritte, so sehen einige Smartwatches mittlerweile richtig schick aus und sind teilweise kaum noch von einer herkömmlichen Uhr zu unterscheiden. Gerade neuartige Features wie die Möglichkeit, direkt mit der Smartwatch bezahlen zu können, führen in den nächsten Jahren ja möglicherweise doch noch zum großen Durchbruch bei diesen trotz aller Kritikpunkte zweifellos nützlichen Geräten.

Welche Smartwatch ist die beste Wahl?

beste SmartwatchNachdem ihr euch dafür entschieden habt, euch ein solches Wearable zuzulegen, stellt sich die entscheidende Frage: Welche Smartwatch kaufen? Dies hängt natürlich wie immer davon ab, welche Wünsche und Erwartungen ihr persönlich an ein solches Gerät habt. Vielleicht genügen euch ja schon wesentliche Grundfunktionen – oder ihr möchtet das neueste High-End-Teil mit allerlei frisch entwickelten Features haben. Bevor ihr euch für eure zukünftige Smartwatch entscheidet, beschäftigt euch am besten erst einmal mit den folgenden Punkten:

  • Mit welchem Smartphone-Betriebssystem – iOS oder Android sollte die Smartwatch kompatibel sein?
  • Wie groß soll das Display sein?
  • Welche Funktionen neben Smart-Notifications soll das Gerät noch mitbringen?
  • Legt ihr Wert auf einen Schrittzähler, Herzfrequenzmesser, Schlaftracking und weitere Sensoren?
  • Möchtet ihr eine Smartwatch, die via Sprachsteuerung bedient werden kann?
  • Soll eine mobile Bezahlung mit dem Gerät möglich sein?
  • Wieviel Speicherplatz sollte das Wearable mitbringen?
  • Wollt ihr eine Smartwatch, die wasserdicht ist?
  • Soll das Modell über einen eigenen SIM-Kartenslot verfügen?
  • Mit welcher Smartwatch kann man telefonieren?
  • Wie wichtig ist euch eine möglichst lange Akkulaufzeit?

Darüber hinaus spielt natürlich auch die Optik bei einem solchen Kauf eine gewisse Rolle. Statt schwer und klobig sollte eure Smartwatch sicherlich eher leicht und stylisch daherkommen. Hinsichtlich der Farben gibt es heutzutage eine erfreulich große Bandbreite an Auswahlmöglichkeiten. Zu guter Letzt spielt auch der Preis immer eine Rolle. Überlegt euch, wie viel ihr für die smarte Uhr ausgeben möchtet und grenzt dann die Auswahl dementsprechend ein.

Wie hilft euch eine Smartwatch, gesund zu leben?

SmartwatchEin gesunder Lebensstil liegt heutzutage voll im Trend. Wenn auch ihr Wert legt auf eure Fitness, dann ist eine Smartwatch ein überaus nützlicher Wegbegleiter. Denn mit einem solchen Gerät könnt ihr in vielerlei Hinsicht eure Gesundheit überwachen und Verhaltensweisen optimieren. Vom Schritte zählen bis hin zur Herzfrequenzmessung und Pulsmessung reichen die Funktionen einer Smartwatch, die ihr ganz komfortabel jederzeit nutzen könnt. Ob nun die Apple Watch oder eine Android Wear Smartwatch – tut euch etwas Gutes und überwacht und analysiert eure Bewegung mit einer dieser intelligenten Uhren an eurem Handgelenk.

Wie nutzt ihr Apps auf der Smartwatch?

Verschiedenste Apps könnt ihr direkt auf eurer Smartwatch nutzen. Die meisten davon kennt ihr bereits von eurem Smartphone. Die Anwendungen wurden ganz einfach in optimierter Form für die kleineren Displays neu aufgelegt, sodass ihr sie noch komfortabler verwenden könnt. Je nach Modell könnt ihr die Apps auf unterschiedliche Art und Weise aufrufen. Ob GPS-Navigation oder Musikplayer, nicht nur in puncto Android Wear Apps gibt es eine wachsende Vielfalt, auf die ihr zurückgreifen könnt.

Welche Arten von Smartwatches gibt es?

Smartwatch ist nicht gleich Smartwatch. Auch in diesem Bereich gibt es verschiedenste Arten und Modellvarianten. Dabei gibt es unterschiedliche Herangehensweisen, was die Unterscheidung angeht. Die einen teilen die Uhren danach ein, ob sie mit Android, iOS oder gar beiden Betriebssystemen kompatibel sind. Eine andere Einteilungsmöglichkeit ist es, welche Sensoren mit an Bord sind. Aber auch hinsichtlich der Verbindungstechnologien gibt es Unterschiede.

So hat manch eine moderne Smartwatch nicht nur Bluetooth und GPS an Bord, sondern auch NFC und WLAN. Es gibt runde und eckige Displays und natürlich präsentieren sich einige Geräte noch immer im typischen Look einer Smartwatch, während andere von herkömmlichen Armbanduhren kaum noch zu unterscheiden sind. Vielleicht ist auch eine Mini-Smartwatch genau das Richtige für euch?

Spezielle Outdoor Smartwatches zeichnen sich nicht nur durch ihre Robustheit aus, sondern sie sind auch in besonderem Maße wasserfest und staubresistent.

Wie heißen die bekanntesten Hersteller?

FrageIm Segment der Smartwatches tummeln sich zahlreiche weltweit bekannte Namen, die auch bei den Smartphones ganz vorne mit dabei sind. Auf der anderen Seite finden sich auch Modelle von renommierten Uhrenmarken, die in diesem Bereich ein lukratives Geschäft wittern. Hier sind einige Smartwatch Hersteller, die ihr euch merken solltet:

  • Apple
  • Samsung
  • Huawei
  • Fossil
  • TAG Heuer
  • Casio

Auch die Asus ZenWatch 2, die Sony Smartwatch 3 und die eine oder andere LG Smartwatch werden euch bei eurer Recherche möglicherweise auffallen. Zudem werden in diesem Zusammenhang auch gerne Hersteller aus dem Bereich Activity Tracker genannt, da die Grenzen eben mitunter fließend sind. Dazu zählen dann Firmen wie Fitbit oder Polar.

Welche Smartwatch ist für das iPhone geeignet?

Mit Android-Smartphones kompatible Smartwatches gibt es wie Sand am Meer. Besitzt ihr allerdings ein iPhone, dann wird die Auswahl schon ein wenig eingeschränkter. Denn nicht jede Smartwatch ist iOS kompatibel. Mit einer Apple Watch trefft ihr hier sicherlich stets die beste Wahl, denn diese Geräte kommen schließlich vom gleichen Hersteller und harmonieren daher besonders gut mit eurem iPhone.

Wollt ihr die Smartwatch also optimal nutzen, solltet ihr trotz der hohen Kaufpreise zu einer Apple Watch greifen. Es gibt jedoch auch smarte Uhren anderer Hersteller, die iOS kompatibel sind, etwa von Fossil. Lest euch am besten die jeweiligen Produktbeschreibungen so aufmerksam wie möglich durch, um die entsprechenden Informationen zu erhalten.

Smartwatch kaufen – online oder im Geschäft?

Smartwatch VergleichUm euch eine nagelneue Smartwatch zuzulegen, könnt ihr entweder eine ausgedehnte Shoppingtour in die City machen oder aber ganz bequem vom Sofa aus in den zahlreichen Onlineshops stöbern. Für beide Varianten gibt es sowohl Pro- als auch Contra-Argumente. Wir möchten euch im Folgenden hier einen kleinen Überblick verschaffen.

Für einen Kauf im Laden vor Ort spricht, dass ihr euch die verschiedenen Modelle hier mit euren eigenen Augen anschauen und die Uhren auch direkt anprobieren könnt. Gerade bei einer Uhr ist es schließlich gar nicht einmal so unerheblich, wie der Tragekomfort ist, und auch die Optik dürfte eine große Rolle spielen. Wenn ihr Fragen zu technischen Dingen habt, hilft euch im Fachgeschäft das Verkaufspersonal gerne weiter. Vielleicht gibt es die eine oder andere Smartwatch ja sogar gerade im Sonderangebot?

Nachteilig ist hingegen, dass ihr erst einmal zu den entsprechenden Geschäften hinkommen müsst. Die Parkplatzsuche kann, je nach Ort und Tageszeit, langwierig und frustrierend sein. Oder ihr seid ewig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Außerdem werdet ihr im Laden immer nur eine sehr eingeschränkte Produktvielfalt präsentiert bekommen.

Für das Onlineshopping spricht, dass euch im Internet eine nahezu grenzenlose Auswahl erwartet. Welche Smartwatch für euch die richtige Wahl ist, findet ihr zum Beispiel mit Hilfe von unserem großen Smartwatch Vergleich hier heraus. Wenn ihr ohnehin schon genau wisst, welches Modell ihr haben wollt, findet ihr im Netz im Handumdrehen den günstigsten Preis. Die Lieferung erfolgt direkt zu euch nach Hause – und bei eurer Shoppingtour seid ihr nicht etwa an Ladenöffnungszeiten gebunden.

Welche Alternativen zur Smartwatch gibt es?

Unter Umständen ist die typische Smartwatch ja gar nicht das Gadget, das für euch persönlich die optimalste Lösung ist? Wenn ihr euch mit solchen Gedanken konfrontiert seht, dann macht es auf alle Fälle Sinn, auch die möglichen Alternativen mit in Betracht zu ziehen. Denn schließlich gibt es einige Geräte, die ganz ähnlich konzipiert sind. Dazu gehören zum Beispiel:

  1. Fitness-Armbänder/Activity-Tracker
  2. Outdoor-Uhren
  3. GPS-Uhren
  4. Pulsuhren
  5. Sportuhren

Wie bereits an anderer Stelle angedeutet, gibt es jedoch tatsächlich einige Überschneidungen, was die Produkteigenschaften angeht. Manch eine Smartwatch könnte ebenso in die Kategorie Activity-Tracker oder Sportuhr eingruppiert werden und umgekehrt. Ein Grund mehr, alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen und sich vielfältig zu informieren.

Wann wurde die Smartwatch erfunden?

Smartwatch TestLange Zeit galten smarte Armbanduhren eher als Utensilien aus Science Fiction-Filmen oder Agententhrillern. Ganz real auf dem Markt gibt es diese Geräte erst seit relativ kurzer Zeit. Im Jahr 2003 stellte Microsoft auf der CES in Las Vegas seine SPOT-Uhr vor, die als Prototyp für die heutige Smartwatch gelten kann. Die 2008 von Ericsson präsentierte MBW-150 konnte dann sogar schon über Bluetooth mit einem Handy gekoppelt werden. Diverse Sensoren hatte die Chronos von Texas Instruments an Bord, die 2010 auf den deutschen Markt kam. Eine Kommunikation mit Android Smartphones ermöglichte nur ein Jahr später die Meta Watch.

Eine gewisse Aufbruchstimmung im Smartwatch Segment machte sich 2012 breit. So stellten Unternehmen wie Sony, Casio und Pebble entsprechende Modelle vor. Im darauf folgenden Jahr schuf Google mit Android Wear eine innovative Plattform für Smartwatches. Erst ein wenig später stieg auch Apple mit in den Ring. Die erste Apple Watch wurde im Herbst 2014 vorgestellt. Infolgedessen entstand ein gewisser Hype um die Smartwatch und so entschieden sich unter anderem auch einige renommierte Schweizer Uhrenhersteller dazu, in dem Segment tätig zu werden. Dazu zählen unter anderem Mondaine und Swatch.

Wie pflege ich meine Smartwatch?

Schon gewusst?Bei der Pflege und Reinigung eurer Smartwatch solltet ihr möglichst vorsichtig vorgehen. Achtet am besten darauf, dass sie gar nicht erst zu stark verschmutzt wird, um euch unnötigen Aufwand zu ersparen. Alle paar Monate solltet ihr die Uhr nichtsdestotrotz gründlich saubermachen. Nehmt euch dabei das Gehäuse mit dem Display und das Armband separat voneinander vor.

  • Gehäuse

Um das Gehäuse eurer Smartwatch zu reinigen, wischt ihr es sorgfältig mit einem trockenen und fusselfreien Mikrofasertuch ab. Damit dürfte die Prozedur im Normalfall bereits erledigt sein. Sofern das Gerät wasserfest ist, könnt ihr bei stärkeren Verschmutzungen das Tuch auch leicht befeuchten und gegebenenfalls ein wenig Spülmittel oder verdünnten Essig mit hinzugeben. Im Zweifelsfall gilt: Lieber etwas vorsichtiger zur Sache gehen und vor allem die Bedienungsanleitung vorher gewissenhaft studieren! Alternativ zum Mikrofasertuch könnt ihr auch ein Brillenputztuch benutzen.

  • Armband

Beim Armband der Smartwatch kommt es darauf an, aus welchem Material dies besteht. Viele Modelle verfügen über ein Silikonarmband. Dieses gebt ihr einfach kurz in lauwarmes Essigwasser oder Seifenwasser und wischt es sorgfältig mit einem Tuch ab. Bei einem Armband aus Metall könnt ihr ähnlich vorgehen. Hier bietet sich neben dem Seifenwasser auch eine Mixtur aus Wasser und Backpulver an. Nehmt gegebenenfalls eine Zahnbürste zur Hand, um in schwer zugängliche Winkel zu kommen. Ein Lederarmband solltet ihr mit einem feuchten Tuch abwischen und bei Bedarf spezielle Lederreinigungsmittel zum Einsatz bringen.

Kann ich eine Smartwatch auch ohne Smartphone nutzen?

Im Normalfall könnt ihr eine Smartwatch nicht völlig losgelöst von einem Smartphone benutzen. Denn schließlich bedarf es der Kopplung dieser beiden Geräte, damit ihr etwa auf die Anruffunktion oder die Nachrichten eures Telefons auf eurer smarten Uhr zugreifen könnt. Die Verbindung wird entweder per Bluetooth oder WLAN hergestellt. Einige moderne Modelle funktionieren jedoch mittlerweile sogar ohne eine Connection zu eurem Smartphone, wobei der Funktionsumfang hier teilweise auch eingeschränkt sein kann.

Welches Smartwatch Zubehör macht Sinn?

Schritt für Schritt zur neuen KreditkarteIm Grunde genommen benötigt ihr für den Betrieb eurer Smartwatch gar nicht mehr als das Gerät selbst sowie euer Smartphone. Es gibt natürlich das eine oder andere an Zubehör, das ihr euch zulegen könnt. Dazu gehören Dinge wie:

  • Ladekabel
  • Headset
  • Schutzfolie
  • Ersatzakku
  • Neues Armband
  • Spezielle Reinigungssets

Damit die Funktionalität eurer Smartwatch auch in jedem Fall gegeben bleibt, solltet ihr auf Nummer sicher gehen und möglichst nur Originalzubehör verwenden.

Gibt es einen Smartwatch Test bei Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest UrteilSeit vielen Jahrzehnten erfreuen sich die Produkttests der renommierten Stiftung Warentest größter Beliebtheit. Daher werdet ihr euch sicherlich auch dafür interessieren, ob es einen Smartwatch Test bei Stiftung Warentest gibt. Tatsächlich hat sich diese Institution in Sachen Verbraucherschutz bereits mit dem Thema auseinandergesetzt, jedoch nicht in Form von einem reinen Smartwatch Test, sondern es wurden gleich verschiedene Geräte aus dem Bereich Wearables genauestens unter die Lupe genommen. Dazu zählen insgesamt 13 Produkte, die zum Testzeitpunkt im Dezember 2017 in einem Preisbereich von 132 bis 395 Euro lagen.

Getestet wurden neben Smartwatches auch Fitness-Armbänder und Laufuhren, also letztendlich artverwandte Geräte. Das komplette Ergebnis könnt ihr euch unter diesem Link anschauen. Der Test wurde gegliedert in Geräte für Gelegenheitssportler, Leistungsorientierte und Vielkommunizierer.

Gibt es einen Smartwatch Test bei Öko Test?

Insbesondere, wenn es um ökologische Gesichtspunkte geht, vertrauen Verbraucher den Untersuchungen der Zeitschrift Öko Test. Leider hat das Magazin sich zwar bislang mit ähnlichen Produkten wie etwa Kinderuhren befasst, aber noch keinen Smartwatch Test durchgeführt. Wenn ihr euch für weitere Smartwatch Testberichte interessiert, benutzt einfach eure Suchmaschine oder schaut auch mal auf den bekannten Videoportalen vorbei.

Unsere Bestenliste: Die 6 besten Smartwatches 2019

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Samsung Gear S3 frontier Smartwatch 10/2018 ca.
210€
Zum Angebot
2. Apple Watch Series 3 01/2019 ca.
399€
Zum Angebot
3. Apple Watch Sport 01/2019 ca.
749€
Zum Angebot
4. Huawei Watch 2 Bluetooth Smartwatch 10/2018 ca.
209€
Zum Angebot
5. QIN II Smartwatch 10/2018 ca.
70€
Zum Angebot
6. Fossil Q Explorist Herren Smartwatch Gen.3 10/2018 ca.
0
Zum Angebot
Unser Vergleichssieger:

Unser Vergleichssieger:

  • Samsung Gear S3 frontier Smartwatch
Alle beliebten Vergleiche im Überblick