Die 14 besten Smoothie-Maker im Vergleich – für die einfache Zubereitung schmackhafter Smoothies – 2020 Test und Ratgeber

Liebt ihr Obst und Früchte in allen Farben und Formen? Eure Favoriten könnt ihr auch in einem leckeren Smoothie kombinieren. Mit modernen Smoothie-Makern gestaltet sich die Zubereitung kinderleicht: In wenigen Minuten zaubert ihr einen nahrhaften Drink zum Frühstück oder direkt nach einem anstrengenden Training. Smoothies aus frischen Zutaten schmecken nicht nur lecker, sie stecken auch voller Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, die essentiell für einen gesunden Lebensstil sind. Das Beste dabei: Viele gute Smoothie-Maker sind schon zu sehr günstigen Preisen zu haben.

Damit ihr einen ersten Überblick über das Angebot bekommt, haben wir 14 Smoothie-Maker aus unterschiedlichen Preisklassen für euch verglichen. Wir gehen bei jedem Produkt detailliert auf dessen Leistung ein und verraten euch, wodurch es sich besonders auszeichnet. Darüber hinaus beantworten wir einige Fragen, die häufig zu den einzelnen Produkten gestellt werden. Im Anschluss lest ihr in unserem Ratgeber, wie ein Smoothie-Maker eigentlich funktioniert, welche Unterscheidungsmerkmale es gibt und worauf ihr achten solltet, wenn ihr euch ein solches Gerät anschaffen wollt. Zuletzt werfen wir einen Blick auf die Stiftung Warentest und Öko Test und informieren euch darüber, ob diese bereits Smoothie-Maker getestet haben.

Die besten 4 Smoothie-Mixer im ausführlichen Vergleich

Russell Hobbs 23470-56 Standmixer
Hersteller
Russell Hobbs
Leistung
300 Watt
Fassungsvermögen
1.000 Milliliter
Material Gehäuse
Edelstahl/Kunststoff
Material Behälter
Kunststoff
BPA-frei
Spülmaschinenfestes Zubehör
Automatische Abschaltung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 47,94€ 29,99€
WMF Kult Mix & Go Smoothie-Mini-Standmixer
Hersteller
WMF
Leistung
300 Watt
Fassungsvermögen
600 Milliliter
Material Gehäuse
Kunststoff
Material Behälter
Kunststoff
BPA-frei
Spülmaschinenfestes Zubehör
Automatische Abschaltung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei 29,90€ 35,99€
EPLIANS Smoothie-Maker/Mini-Blender
Hersteller
EPLIANS
Leistung
300 Watt
Fassungsvermögen
600 Milliliter
Material Gehäuse
Kunststoff
Material Behälter
Kunststoff
BPA-frei
Spülmaschinenfestes Zubehör
Automatische Abschaltung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen Preis prüfen
Willsence 700W Smoothie-Maker
Hersteller
Willsence
Leistung
700 Watt
Fassungsvermögen
590 Milliliter
Material Gehäuse
Kunststoff
Material Behälter
Kunststoff
BPA-frei
Spülmaschinenfestes Zubehör
Automatische Abschaltung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen 28,03€
Abbildung
Modell Russell Hobbs 23470-56 Standmixer WMF Kult Mix & Go Smoothie-Mini-Standmixer EPLIANS Smoothie-Maker/Mini-Blender Willsence 700W Smoothie-Maker
Hersteller
Russell Hobbs WMF EPLIANS Willsence
Leistung
300 Watt 300 Watt 300 Watt 700 Watt
Fassungsvermögen
1.000 Milliliter 600 Milliliter 600 Milliliter 590 Milliliter
Material Gehäuse
Edelstahl/Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Material Behälter
Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff
BPA-frei
Spülmaschinenfestes Zubehör
Automatische Abschaltung
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
47,94€ 29,99€ 29,90€ 35,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 28,03€

Weitere interessante Produktvergleiche rund um eure Küche

StandmixerStabmixer

1. Russell Hobbs 23470-56 Standmixer – mit BPA-freiem Trinkbehälter

Als Erstes hat es ein recht günstiges Modell von Russel Hobbs in unseren Smoothie-Maker-Vergleich geschafft. Mit einem 0,4 PS starken Motor und 23.500 Umdrehungen pro Minute zerkleinert dieses Gerät auch problemlos gefrorenes Obst oder andere harte Zutaten. Ausgerüstet mit zwei scharfen Klingen ist dieser Mixer sogar in der Lage, Eiswürfel zu zerkleinern, was bestimmt ein nützliches Feature ist, wenn ihr das nächste Mal Geäste empfangt und ein kühles Getränk servieren möchtet.

Laut Hersteller sind alle Teile des Smootie-Makers, die in Berührung mit Lebensmitteln kommen, frei von BPA.

Die Bedienung dieses Smoothie-Makers gestaltet sich spielend leicht. Ihr müsst lediglich den Becher in den Motor stecken und anschließend drehen, bis dieser einrastet. Nun startet der Mixer und hört erst wieder auf, wenn ihr ihn wieder aus der Vorrichtung nehmt. Die rutschfesten Füße sorgen für einen sicheren Stand. Besonders praktisch sind außerdem die beiden im Lieferumfang enthaltenen Kunststoffbecher, die zudem in allen gängigen Autogetränkehaltern Platz finden. Wenn ihr es morgens mal eilig habt, könnt ihr euren Smoothie also auch im Auto trinken.

Gegen einen kleinen Aufpreis erhaltet ihr beim Kauf dieses Gerätes einen dritten Trinkbehälter inklusive „Kühlstick“ dazu, der eure Smoothies an warmen Sommertagen angenehm kühl hält.

Auch optisch weiß der Smoothie-Maker von Russel Hobbs mit seinem eleganten Edelstahldesign zu überzeugen. Die Becher sind mit ihrem schwarzen Deckel und dem komplett durchsichtigen Kunststoff jedoch recht schlicht gehalten. Dank der kompakten Abmessungen von 12,8 x 12,8 x 36,8 Zentimetern ist in euer Küche schnell ein Platz für das Gerät gefunden.

Wenn ihr es mit eurem Smoothie-Maker schafft, täglich verschiedene Sorten Obst und Gemüse zu euch zu nehmen, könnt ihr mit dem Kauf eines solchen Gerätes einen großen Beitrag zu eurer Gesundheit leisten. Dazu ist es sinnvoll, die nahrhaften Smoothies fest in den Alltag zu integrieren und eine Routine zu schaffen. Mehr dazu verraten wir euch in unserem Ratgeber.

FAQ

Gibt es die Möglichkeit, passende Glasflaschen nachzukaufen?

Passende Glasflaschen gibt es für den Standmixer 23470-56 von Russel Hobbs leider nicht. Es gibt jedoch einen Kunststoffbehälter mit Kühlakku und einem Fassungsvermögen von 600 Millilitern.

Passen auch Trinkflaschen von anderen Herstellern auf diesen Smoothie-Maker?

Nein, dieses Gerät ist mit Flaschen von anderen Herstellern leider nicht kompatibel.

Welches Fassungsvermögen haben die Flaschen?

Beide Flaschen haben ein Fassungsvermögen von 600 Millilitern.

Wie hoch ist die Leistung des Russell Hobbs 23470-56?

Das Gerät verfügt über eine Leistung von 300 Watt beziehungsweise 0,4 PS.

2. WMF Kult Mix & Go Smoothie-Mini-Standmixer – in hochwertiger Edelstahl-Optik

Weiter geht es mit einem Smoothie-Maker des Herstellers WMF, der zu einem recht günstigen Preis zu haben ist. Dieser Mixer überzeugt vor allem mit seinem vier scharfen Klingen, die in Kombination mit dem starken 300-Watt-Motor für gleichmäßig zerkleinerte Zutaten sorgt. Bei Bedarf könnt ihr in diesem Gerät sogar gefrorene Früchte oder Eiswürfel zerkleinern.

Der Hersteller bietet den WMF-Smoothie-Maker auch in Kombination mit einem leistungsstarken Standmixer, einem Kompaktmixer oder verschiedenen Trinkbehältern an.

Auch bei diesem Mixer gestaltet sich die Bedienung sehr simpel. Wie üblich wird der Becher in den Motor gesteckt und gedreht, damit er einrastet. Anschließend drückt ihr auf den Knopf auf der Vorderseite des Motors und das Gerät beginnt zu mixen. Zu eurer Sicherheit springt der Motor allerdings nur an, wenn der Becher wirklich eingerastet ist. Zum Trinkbehälter bekommt ihr außerdem einen praktischen Deckel dazu, damit ihr eure Smoothies mit zur Arbeit oder zum Sport nehmen könnt.

Optisch hat dieser WMF Mixer große Ähnlichkeit mit dem ersten Produkt, das wir euch vorgestellt haben. Auch dieses Gerät kommt in einer Edelstahl-Optik, hat jedoch eine rechteckige Form mit abgerundeten Kanten und einen schwarzen Knopf auf der Vorderseite. Der Becher besteht aus durchsichtigem Kunststoff und verfügt über einen schwarzen Deckel. Die Abmessungen belaufen sich auf kompakte 10,5 x 10,5 x 40 Zentimeter.

FAQ

Sind die Teile des Smoothie-Makers für die Spülmaschine geeignet?

Außer dem Motorblock können alle Teile des WMF Kult Mix & Go in der Spülmaschine gereinigt werden.

Lassen sich mit diesen Gerät auch gefrorene Zutaten verarbeiten?

Der Smoothie-Maker zerkleinert auch Eiswürfel und gefrorene Früchte.

Wie viel passt in die Trinkflasche?

Das Fassungsvermögen der mitgelieferten Trinkflasche beläuft sich auf 600 Milliliter. Es gibt außerdem die Möglichkeit, eine kleine 300-Milliliter-Flasche separat zu kaufen.

Was eignet sich zur Pflege des Motorblocks?

Den Motorblock pflegt ihr am besten mit heißem Wasser und einem feinen Tuch.

3. EPLIANS Smoothie-Maker/Mini Blender – mit vier scharfen Klingen aus Edelstahl

Als Nächstes schickt der Hersteller EPLIANS einen preisgünstigen Smoothie-Maker mit einer Leistung von 300 Watt und 24.000 Umdrehungen pro Minute ins Rennen. Die vier Edelstahlklingen sorgen dafür, dass ihr mit diesem Gerät auch harte Zutaten, gefrorene Früchte oder sogar Eis verarbeiten könnt. Außerdem verspricht der Hersteller stets cremige Smoothies mit einer gleichmäßigen Konsistenz. Damit ihr eure Drinks auch unterwegs genießen könnt, ist außerdem eine 600-Milliliter-Kunststoffflasche mit Deckel im Lieferumfang enthalten.

Die mitgelieferte Trinkflasche besteht aus 100 Prozent BPA-freiem Tritan. Dieses Material erweist sich grundsätzlich als robust und leicht zu reinigen.

Auch bei diesem Gerät erfolgt die Bedienung über nur einen Tastendruck. Für einen sicheren Betrieb verfügt der Smoothie-Maker über ein intelligentes Schutzsystem, das die Motoreinheit ausschaltet, wenn diese überhitzt oder unsachgemäß verwendet wird. Dadurch kann die Brandgefahr deutlich verringert werden.

Optisch ist der Smoothie-Maker von EPLIANS ein wahres Highlight. Der Motor hat eine moderne Form und eine schwarz-silberne Farbgebung. Die leicht geschwungene und durchsichtige Flasche integriert sich mit ihrem schwarzen Deckel perfekt in das überaus gelungene Design. Mit Abmessungen von 24,2 x 23 x 14,4 Zentimetern ist dieses Gerät etwas größer als die bisher vorgestellten Produkte. Das Gewicht von 1,05 Kilogramm liegt jedoch in einem üblichen Bereich.

Nicht jede Obst- oder Gemüsesorte enthält die gleichen Nährstoffe. Manche sind wahre Vitaminbomben, andere weniger nährstoffreich, können aber trotzdem zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen. Der Schlüssel dazu sind viele verschiedene Lebensmittel, die euren Körper mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgen. Wie euch der Smoothie-Maker dabei helfen kann, euren täglichen Nährstoffbedarf zu decken, erfahrt ihr in unserem Ratgeber.

FAQ

Gibt es einen Mindestfüllstand des Bechers für einen optimalen Betrieb der Klingen?

Grundsätzlich lassen sich auch kleinere Mengen im Mini-Belnder von EPLIANS verarbeiten. Der Becher sollte jedoch mindestens soweit aufgefüllt werden, dass die Klingen vollständig bedeckt sind.

Lassen sich mit diesem Smoothie-Maker auch Kaffeebohnen verarbeiten?

Das Gerät ist leider nicht in der Lage, Kaffeebohnen so zu mahlen, dass ihr ein Kaffeepulver erhaltet. Außerdem könnte der Mixer bei dem Versuch zu Schaden kommen.

Was empfiehlt sich für die Reinigung des Gerätes?

Der Hersteller empfiehlt, vor der Reinigung den Netzstecker zu ziehen und nach jedem Gebrauch die Flasche, die Messer und den Dichtungsring mit Wasser und Spülmittel zu säubern. Den Motorblock reinigt ihr mit einem feuchten Tuch.

Ist die Trinkflasche BPA-frei?

Die mitgelieferte Trinkflasche ist BPA-frei und hat die Zertifizierungen FDACECBGSETLUL. Außerdem ist sie mit drei rutschfesten Silikonpads für eine erhöhte Sicherheit ausgestattet.

4. Willsence 700W Smoothie-Maker – mit starkem 700 Watt Motor

Kommen wir nun zu einem Smoothie-Maker von Willsence, der mit einer beeindruckenden Leistung von 700 Watt überzeugt. Damit ist er teilweise doppelt so leistungsstark wie die bisher vorgestellten Produkte und trotzdem im gleichen Preissegment zu finden. Der Smoothie-Maker bringt es auf 24.000 Umdrehungen pro Minute und macht das Mixen zum Kinderspiel. Laut Angaben des Herstellers sind die vier Klingen in der Lage, Obst und Gemüse innerhalb von 20 Sekunden zu einer gleichmäßigen Masse zu verarbeiten.

Die zwei mitgelieferten Flaschen bestehen aus BPA-freiem Tritan und haben ein Fassungsvermögen von 570 Millilitern.

Auch bei diesem Gerät braucht ihr euch um die Bedienung keine Gedanken zu machen. Gebt einfach eure Zutaten in den Mixer, drückt für etwa 20 Sekunden auf den Knopf und euer Smoothie ist fertig. Auch hier arbeitet zu eurer Sicherheit ein intelligentes Schutzsystem, das den Mixer ausschaltet, sobald eine Überhitzung droht oder das Gerät unsachgemäß verwendet wird. Die Wahrscheinlichkeit eines Brandes kann dadurch deutlich reduziert werden.

Optisch überzeugt dieser Smoothie-Maker ebenfalls. Der Motorblock ist in einer Kombination aus Edelstahl und schwarzem Kunststoff gehalten, wobei der Kunststoffanteil leicht überwiegt. Die Flaschen bestehen aus durchsichtigem Kunststoff und sind mit einer Grifffläche aus Gummi ausgestattet, damit sie euch nicht aus der Hand rutschen. Die Abmessungen betragen bei diesem Smoothie-Maker 11 x 11 x 35,2 cm Zentimeter.

FAQ

Lassen sich mit dem Smoothie-Maker von Willsence auch Nüsse zerkleinern?

Die Verarbeitung von Nüssen, Hülsenfrüchten oder Ingwer ist mit diesem Gerät problemlos möglich.

Passen die Trinkflaschen an eine Flaschenhalterung am Fahrrad?

Da es verschiedene Flaschenhalterungen gibt, kann der Hersteller das nicht garantieren.

Sind die Trinkflaschen spülmaschinenfest?

Die Trinkflaschen können ohne Bedenken in der Spülmaschine gereinigt werden.

Aus welchem Material bestehen die Klingen?

Der Smoothie-Maker Willsence 700 Watt verfügt über vier Klingen aus rostfreiem Edelstahl.

5. AEG PerfectMix SB 2400 Mini-Mixer – mit hitze- und kältebeständigem Trinkbehälter

Nun stellen wir euch einen Smoothie-Maker des bekannten Herstellers AEG vor. Dieses Modell lässt sich preislich in die Mittelklasse einordnen und verfügt über eine solide Leistung von 300 Watt und 23.000 Umdrehungen pro Minute. Mithilfe der vier feingeschliffenen Messern aus Edelstahl bereitet euch dieses Gerät auch Smoothies mit festen Zutaten wie gefrorenen Früchten oder Nüssen zu. Die geruchs- und geschmacksneutrale Trinkflasche aus BPA-freiem Tritran sorgt dafür, dass ihr dabei immer den vollen Geschmack genießen könnt. Außerdem ist das Material von 40- bis 80 Grad Celsius hitze- und kältebeständig sowie kratz- und bruchfest.

Für diesen Smoothie-Maker ist als optionales Zubehör noch ein Mahlwerkeinsatz, ein Zerkleinerungsaufsatz, ein Kühlstick und ein Zusatzmesser erhältlich.

Auch beim AEG-Smoothie-Maker gestaltet sich die Bedienung einfach: Ein Druck auf die Taste genügt, um das Gerät in Gang zu setzen. Interessanter ist bei diesem Mixer das Design. Der Motorblock ist wieder in einer Kombination aus Edelstahl und schwarzem Kunststoff gehalten. Auffällig ist, dass sowohl die Trinkflasche, als auch der Motor eine rechteckige Form mit abgerundeten Kanten aufweisen. Dadurch hebt sich dieser Smoothie-Mixer etwas aus der Masse hervor. Als Akzent hat die Flasche einen praktischen Trinkverschluss mit einer orangeroten Farbgebung. Die Abmessungen des Mixers betragen 40 x 13 x 13,5 Zentimeter und das Gewicht beschränkt sich auf 798 Gramm.

Wusstet ihr, dass auch Gemüse eine hervorragende Wahl für eure Smoothies ist? Häufig stellt die Kombination aus Obst und Gemüse geschmacklich einen erstaunlich guten Kontrast dar. Dabei habt ihr außerdem den Vorteil, dass viele Gemüsesorten im Vergleich zu Obst deutlich weniger Zucker enthalten und euren Körper ebenfalls mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgen. Wenn euch Gemüse normalerweise nicht schmeckt, könnt ihr es durch einen Smoothie-Maker vielleicht doch in eure Ernährung integrieren. In unserem Ratgeber verraten wir euch fünf leckere Smoothie-Rezepte, die unter anderem Gemüse enthalten.

FAQ

Kann der der AEG PerfectMix SB 2400 Mini-Mixer auch ganze Haselnüsse zerkleinern?

Laut Hersteller könnt ihr mit diesem Smoothie-Maker und seinen vier scharfen Edelstahlklingen auch ganze Haselnüsse verarbeiten.

Kann der Mixer mit geringen Mengen betrieben werden?

Für ein optimales Ergebnis solltet ihr den Mixer soweit auffüllen, dass die Klingen vollständig bedeckt sind.

Lässt sich das Gerät als Ice Crusher verwenden?

Laut Herstellerangaben ist das Beimengen von Eiswürfeln problemlos möglich.

Gibt es für den PerfectMix SB 2400 auch einen größeren Trinkbecher?

Leider nicht. Es gibt aber einen kleineren 300-Milliliter-Becher.

Ist der Trinkbecher BPA-frei?

Der Trinkbecher ist nicht nur BPA-frei, sondern auch äußerst widerstandsfähig.

6. Homgeek Smoothie-Maker – mit einer Leistung von 350 Watt

Als Nächstes stellen wir euch in unserem Smoothie-Maker-Vergleich ein Gerät aus dem Hause Homgeek vor. Hier bekommt ihr einen leistungsstarken Mixer mit 350 Watt und 23.000 Umdrehungen pro Minute. Damit bietet euch dieses Modell mehr Leistung als viele vergleichbare Geräte und ermöglicht euch eine spielend leichte Zubereitung eurer Smoothies. Außerdem könnt ihr problemlos gefrorene Früchte verarbeiten, um euch zum Beispiel ein gesundes Eis oder einen leckeren Eiskaffee zuzubereiten.

Im Lieferumfang sind zwei Tritan-Flaschen mit einem Fassungsvermögen von 600 Millilitern enthalten, die über einen praktischen Trinkverschluss und einen Tragehaken verfügen.

Die Bedienung funktioniert bei diesem Gerät wie gewohnt über einen Tastendruck. Die rutschfesten Füße sorgen für einen sicheren Stand. Was die äußere Erscheinung betrifft, setzt der Hersteller auf ein sehr edles Design. Der Smoothie-Maker ist fast ausschließlich in einer Edelstahl-Optik gehalten und von rechteckiger Form mit abgerundeten Kanten. Darauf sitzt eine leicht geschwungene, durchsichtige Trinkflasche mit einem schwarzen Deckel. Die Abmessungen belaufen sich hier auf kompakte 11 x 41 x 14 Zentimeter. Das Gewicht liegt bei 1,25 Kilogramm.

Der Hersteller ist überzeugt von seinem Produkt und möchte euch das durch eine zweijährige Garantie beweisen.

FAQ

Kann der Homgeek Smoothie-Maker auch Karotten zerkleinern?

Durch den kraftvollen Motor ist das Gerät ohne Probleme in der Lage, Karotten und andere feste Lebensmittel wie Ingwer oder Nüsse zu zerkleinern.

Lässt sich der Mixer mit normalem Leitungswasser betreiben?

Durch Kalk im Leitungswasser könnte es langfristig zu einer Funktionsbeeinträchtigung des Gerätes kommen. Wenn ihr jedoch weiches Wasser zu Hause habt, könnt ihr es auch im Smoothie-Maker verwenden.

Sind die Klingen für die Spülmaschine geeignet?

Die Klingen sollten nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, da sie an Schneidekraft verlieren können.

Lasen sich im Smoothie-Maker von Homgeek auch Proteinshakes zubereiten?

Das Gerät ist optimal für die Zubereitung von Proteinshakes und Pulver im Allgemeinen geeignet.

7. Blusmart-Mini Standmixer – in einem rosaroten Design

Nun kommen wir zu einem Smoothie-Maker des Herstellers Blusmart, der sich an alle richtet, die die Farbe Rosa mögen: Mit seinem rosarotes Design hebt sich dieses Modell deutlich von den anderen hier vorgestellten Produkten ab. Außerdem ist das Gerät der bisher günstigste Smoothie-Maker in unserem Vergleich. Allerdings müsst ihr dafür eine schwächere Leistung von 150 Watt in Kauf nehmen, weshalb ihr leider keine Eiswürfel in diesem Mixer zerkleinern könnt. Gefrorenes Obst solltet ihr vor dem Mixen etwas auftauen lassen.

Bei diesem Smoothie-Maker erhaltet ihr zwei Flaschen – eine herkömmliche Trinkflasche (600 Milliliter) und eine Mixflasche aus Borosiliglas, das für seine Kratzfestigkeit und Hitzebeständigkeit bekannt ist. Beide Flaschen sind laut Herstellerangaben BPA-frei.

Neben der Leistung unterscheidet sich dieser Mixer von den meisten anderen Produkten in unserem Vergleich dadurch, dass er über keinen Knopf verfügt. Ihr startet den Motor, indem ihr den Becher in den Motorblock steckt und diesen dreht, bis er einrastet. Die Bedienung ist also sehr simpel. Auffälliger ist das Design: Der Motorblock ist komplett in Rosa gehalten und hat eine zylindrische Form. Wenn das Gerät farblich in eure Küche passt, wird es zu einem echten Hingucker. An der Mixflasche ist eine rosarote Grifffläche aus Gummi angebracht, damit euch diese nicht herunterfällt. Die Abmessungen liegen bei 24 x 10,4 x 20,5 Zentimetern.

Die Leistung eines Smoothie-Makers sollte immer im Verhältnis zur Größe des Mixbehälters stehen. Ein Mixer mit einem großen Becher braucht einen deutlich stärkeren Motor, um die größeren Mengen in Bewegung zu versetzen. Ein kleiner Smoothie-Maker mit einem Fassungsvermögen von 600 Millilitern kommt jedoch ohne Weiteres mit einer Leistung von 150 Watt aus. Mehr zur Leistung eines Smoothie-Makers und wie hoch diese sein sollte, erfahrt ihr in unserem Ratgeber.

FAQ

Lassen sich die Klingen und die Becher in die Spülmaschine reinigen?

Beides ist für die Spülmaschine geeignet.

Ist das Gerät auch geeignet, um Eiswürfel zu zerkleinern?

Der Motor des Mini-Standmixers von Blusmart ist leider zu schwach, um Eiswürfel zuverlässig zu zerkleinern.

Sind die Trinkbecher BPA-frei?

Ja, alle Komponenten des Smoothie-Makers, die in Kontakt mit Lebensmitteln kommen, sind vollständig frei von BPA.

8. Philips HR2195/08 Standmixer – mit 900 Watt und 21.000 Umdrehungen pro Minute

Bei diesem Smoothie-Maker von Philips handelt es sich bisher um das kostenintensivste Produkt in unserem Vergleich. Besonders hervorzuheben ist hier die starke Leistung von 900 Watt und 21.000 Umdrehungen pro Minute. Für ein feines Mixen auf drei Stufen verfügt das Gerät außerdem über die sogenannt ProBlend-Technologie.

Mit dem integrierten Quiet-Mode wird die Motorleistung per Knopfdruck einfach heruntergefahren. Das ermöglicht euch ein besonders leises Arbeiten am Morgen.

Auch was die Bedienung betrifft, hebt sich dieser Smoothie-Maker von den anderen Produkten ab. Denn hier habt ihr die Möglichkeit, den Mixer über einen Drehschalter in drei verschiedenen Modi zu betreiben. Als besonderes Feature gibt es außerdem einen Modus zum pulsierenden Mixen und einen automatischen Mix-Modus, bei dem das Gerät seine Arbeit nach zwei Minuten automatisch niederlegt.

Mit dem Design seines Smoothie-Makers weiß der Hersteller Philips ebenfalls zu überzeugen. Das Gerät ist in einer hochwertigen Edelstahl-Optik gehalten und verfügt über einen großen Mixbehälter aus Glas mit einem Fassungsvermögen von 2 Litern. Mit diesem Smoothie-Makers könnt ihr also leckere und vitaminhaltige Smoothies für eure gesamte Familie zubereiten.

FAQ

Kann man mit dem Philips HR2195 auch Eiswürfel zerkleinern?

Ja, bei diesem Smoothie-Maker gibt es dafür sogar eine Extra-Funktion.

Lässt sich auch Nussmus in diesem Mixer herstellen?

Wenn ihr Nüsse mit etwas Wasser in euren Smoothie-Maker gebt, erhaltet ihr ein cremiges Nussmus.

Werden die Smoothies bei diesem Mixer schaumig?

Die Schaumbildung ist davon abhängig, wie lange ihr eure Zutaten mixt.

Wie hoch ist der Standfuß des HR2195 von Philips?

Der Standfuß ist exakt 19 Zentimeter hoch.

9. SUNTEC SMO-9936 – Smoothie-Maker in einem hellblauen Design

Kommen wir nun wieder zu einem recht preisgünstigen Produkt aus dem Hause SUNTEC. Dieser Smoothie-Maker bietet euch eine starke Leistung von 350 Watt, sodass ihr auch problemlos feste Zutaten wie gefrorene Früchte oder Eiswürfel verarbeiten könnt. Außerdem bekommt ihr zu diesem Produkt zwei abnehmbare und verschließbare Trinkflaschen mit einem Fassungsvermögen von 600 Millilitern. So könnt ihr eure Smoothies einfach mit zum Sport nehmen oder auf dem Weg zur Arbeit genießen.

Laut Hersteller passen die beiden mitgelieferten Trinkbecher in alle gängigen Flaschenhalterungen.

Die Bedienung gestaltet sich auch bei diesem Gerät sehr simpel. Hier habt ihr wieder einen Knopf zur Verfügung, um den Smoothie-Maker in Gang zu setzen. Interessanter ist die optische Erscheinung, denn der Motor ist in einer hochwertigen Edelstahl-Optik in Kombination mit hellblauem Kunststoff gehalten. Die Trinkflaschen sind aus durchsichtigem, hellblauem Kunststoff gefertigt und fügen sich perfekt in das Gesamtbild ein. Damit euch die Flaschen nicht aus der Hand fallen, sind sie jeweils mit einer ebenfalls hellblauen Grifffläche aus Gummi bestückt. Dieser Smoothie-Maker hat die Abmessungen von 11,7 x 11,4 x 36,9 Zentimetern und bringt 1,46 Kilogramm auf die Waage.

Die Reinigung eines Smoothie-Makers gestaltet sich in der Regel kinderleicht. Häufig sind die abnehmbaren Teile sogar für die Spülmaschine geeignet. Ist das nicht der Fall, reichen warmes Wasser und Spülmittel, um diese zuverlässig zu säubern. Wichtig ist, dass ihr euren Smoothie-Mixer nach der Reinigung gut trocknen lasst. Wenn ihr mehr zur Reinigung eures Smoothie-Makers erfahren wollt, findet ihr weitere Informationen in unseren Ratgeber.

FAQ

Wie laut ist der SMO-9936 von SUNTEC im Betrieb?

Das Gerät hat eine durchschnittliche Lautstärke. Diese ist allerdings davon abhängig, welche Zutaten ihr mixt.

Bekommt der Mixer auch Eiswürfel klein?

Dieses Gerät kann ohne Mühe Eiswürfel zerkleinern.

Passen auf den SUNTEC SMO-9936 auch Flaschen des AEG ASBEB2?

Nein, diese Teile sind leider nicht kompatibel.

Sind die Behälter dieses Geräts für die Spülmaschine geeignet?

Die Behälter dieses Mixers können problemlos im Geschirrspüler gereinigt werden.

10. Gastroback 41029 Smoothie-Maker – mit vielen tollen Funktionen

Ein vielseitig einsetzbarer Smoothie-Maker ist ebenfalls von dem Hersteller Gastroback für euch zu empfehlen. Hierbei handelt es sich um das Modell mit der Gerätebezeichnung 41029, das nicht nur als Smoothie-Maker vermarktet wird, sondern auch als Micro-Blender und Standmixer.

Als eine wichtige Besonderheit wird dieses Gerät mit insgesamt zwei Bechern zum Mixen ausgeliefert, die über einen praktischen To-Go-Verschluss verfügen. Aufgrund dessen ist der hochwertig verarbeitete Gastroback 41029 Smoothie-Maker in erster Linie für Anwender zu empfehlen, die sich Smoothies und viele andere Getränke zubereiten möchten, welche wiederum unterwegs eingenommen werden.

Die Leistung gibt der Hersteller mit insgesamt 1.000 Watt an. Es steht jedoch nur eine einzige Geschwindigkeitsstufe zur Verfügung. Eine Pulse-Funktion ist demnach leider nicht vorhanden.

Um für eine stets gute Leistung zu sorgen, setzt der Hersteller auf einen starken Motor sowie auf ein titanbeschichtetes Messer aus Edelstahl. Somit ist also mit perfekten Mixergebnissen bei euch zu rechnen. Die beiden Behälter, die dem Lieferumfang beiliegen, fassen jeweils 800 bzw. bis zu 1000 Milliliter und sind sowohl bruch- als auch spülmaschinenfest. Außerdem wurden die Behälter so gestaltet, dass diese ganz einfach und schnell gereinigt werden können.

FAQ

Wie leistungsstark ist der Gastroback 41029 Smoothie-Maker?

Laut dem Datenblatt hat der verbaute Motor eine Leistung von insgesamt 1.000 Watt.

Kann ich mit dem Gastroback 41029 Smoothie-Maker auch Avocadokerne mahlen?

Laut den Angaben eines Verbrauchers, der diesen Smoothie-Maker bereits ausgeführt hat, ist dies überhaupt kein Problem.

Gibt es auch Erfahrungsberichte zu diesem Produkt?

Hierfür bieten sich die Kundenrezensionen auf Plattformen wie Amazon an. So ist zum Beispiel ein Erfahrungsbericht eines Verbrauchers zu finden, der den Gastroback 41029 Smoothie-Maker bereits drei Jahre lang im Einsatz hat. Der Käufer berichtet von einem nach wie vor sehr scharfen Messer und einer täglichen Benutzungsweise.

11. AmazonBasics Blend & Go Smoothie-Maker – mit zwei Jahren Garantie

Der Onlineshop Amazon verkauft nicht nur viele verschiedene Produkte, sondern bietet mit der Eigenmarke AmazonBasics auch einige Artikel aus der eigenen Herstellung für die Verbraucher zum Kauf an. So auch Smoothie-Maker, wie den AmazonBasics Blend & Go, der zu 100 Prozent aus BPA-freien Kunststoff gefertigt wird und des Weiteren für die Spülmaschine geeignet ist.

Zu eurer Sicherheit verfügt dieser Smoothie-Maker über einen Überhitzungs- und Überlastungsschutz. Außerdem bietet euch der Hersteller eine zweijährige Garantie, um euch das große Vertrauen in sein Produkt zu beweisen.

Egal ob Sie also Frucht-Smoothies, Protein-Shakes oder auch andere Mixgetränke aus Obst zubereiten möchten – mit dem AmazonBasics Blend & Go Smoothie-Maker stellt dies überhaupt kein Problem dar und ist zudem immer schnell erledigt. So kann zum Beispiel der Mixer auch direkt als Trinkgefäß für unterwegs von Ihnen verwendet werden, was einen wichtigen Vorteil darstellt.

Die einfache Bedienung über das Drehrad auf der Front vom AmazonBasics Blend & Go Smoothie-Maker sorgt für eine kinderleichte Handhabung. Mixen Sie hiermit also all Ihre Lieblingsgetränke mit Leichtigkeit.

Denken Sie allerdings daran, dass der AmazonBasics Blend & Go Smoothie-Maker im Vergleich zu teureren Markengeräten keine so gute Leistung bietet und womöglich auch in puncto Langlebigkeit Nachteile hat.

Falls ihr das Gefühl habt, dass die Klingen eures Smoothie-Makers stumpf sind, braucht ihr euch wahrscheinlich keine Gedanken machen. Das kann vom Hersteller so gewollt sein, da etwas stumpfere Klingen mitunter bessere Ergebnisse liefern als extrem scharfe Messer. Mehr dazu, wie ein Mixer arbeitet und warum ihr die Klingen nicht schärfen braucht, erfahrt ihr in unserem Smoothie-Maker-Ratgeber.

FAQ

Wie hoch ist das Fassungsvermögen vom AmazonBasics Blend & Go Smoothie-Maker?

Dieser Smoothie-Maker bietet einen Mixbehälter mit einem Volumen von 600 Millilitern.

Setzt AmazonBasics auf BPA-freien Kunststoff?

Ja. Bei dem Kunststoff, der mit Ihren Lebensmitteln in Berührung kommt, können Sie dies erwarten.

Eignet sich der AmazonBasics Blend & Go Smoothie-Maker auch für gefrorene Früchte?

Hierzu gibt es noch keine konkreten Erfahrungsberichte. Ein Anwender, der sich bereits auf den AmazonBasics Blend & Go Smoothie-Maker festgelegt hat, empfiehlt dies jedoch nicht.

Sind mehrere Behälter im Lieferumfang enthalten?

Neben dem AmazonBasics Blend & Go Smoothie-Maker an sich enthalt das Paket gleich zwei Behälter, sodass Sie von einer flexiblen Anwendung profitieren werden.

12. Fochea Standmixer 700 Watt – 3 in 1 Mixer

Kommen wir nun zu einem Smoothie-Maker von Fochea, der sich preislich in den Bereich der Mittelklasse einordnen lässt. Hierbei handelt es sich um einen 3-in-1-Mixer, der neben dem herkömmlichen Trinkbehälter (570 Milliliter Fassungsvermögen) auch eine 300-Milliliter-Kaffeemühle und einen 1.500-Milliliter-Fleischzerhacker mitbringt. Für beste Ergebnisse beim Mixen verfügt das Gerät dabei über eine Leistung von 700 Watt und schafft es auf bis zu 24.000 Umdrehungen pro Minute. Um Gemüse oder Fleisch zuverlässig zu zerkleinern, benötigt der Mixer laut Hersteller lediglich 30 Sekunden.

Die mitgelieferte Trinkflasche ist laut Herstellerangaben BPA-frei, geruchlos und für die Spülmaschine geeignet. Für heißes Wasser ist die Flasche jedoch nicht geeignet. Der Inhalt sollte eine Temperatur von 60 Grad Celsius nicht überschreiten.

Bei diesem Gerät hat sich der Hersteller für die übliche 1-Knopf-Bedienung entschieden. Das Design macht insgesamt einen schicken und modernen Eindruck. Der Motorblock ist in einer Kombination aus Edelstahl und schwarzem Kunststoff gehalten. Alle Mixbehälter sind durchsichtig mit schwarzen Komponenten. Für euren Komfort unterwegs ist der Trinkbehälter außerdem mit einer schwarzen Gummigrifffläche ausgestattet. Mit Abmessungen von 43 x 25,2 x 19 Zentimetern ist dieser Smoothie-Maker verhältnismäßig groß. Das Gewicht beträgt hier 2,2 Kilogramm.

FAQ

Eignet sich dieser Mixer auch zur Herstellung von Mandelmus?

Bei der Herstellung von Mandelmus werdet ihr keine Probleme haben.

Wie viel Inhalt passt in den Behälter?

Je nach Behälter bis zu 1,5 Liter.

Wie viel Leistung bringt der Mixer von Fochea mit?

Das Gerät verfügt über starke 700 Watt.

13. Philips HR3657/90 Premium-Smoothie-Maker – mit ProBlend-6-3D-Technologie

Mit dem HR3657/90 schickt der Hersteller Philips noch ein zweites Produkt ins Rennen. Hierbei handelt es sich wieder um einen Smoothie-Maker aus den oberen Preisklassen. Mit enormen 1.400 Watt bietet dieses Gerät von allen Produkten in unserem Vergleich mit Abstand die höchste Leistung. Dabei kommt der Mixer auf sagenhafte 35.000 Umdrehungen pro Minute, was mehr als genug ist, um auch die festesten Lebensmittel zuverlässig zu zerkleinern.

Die ProBlend-6-3D-Technologie sorgt bei diesem Smoothie-Maker für 50 Prozent feinere Mixergebnisse als bei seinem Vorgänger

Außerdem fällt bei diesem Gerät positiv auf, dass neben dem BPA-freien Tritanbecher (600 Milliliter) ein großer Glasbehälter mit einem Fassungsvermögen von 1.800 Millilitern dabei ist, in dem ihr auch Smoothies für mehrere Personen zubereiten könnt.

Die Bedienung ist bei diesem Gerät sehr umfangreich, gestaltet sich durch drei voreingestellte Modi jedoch recht simpel. Der Mixer bietet euch eine herkömmliche Smoothie-Funktion sowie eine Plulse- und eine Ice-Crush-Option. Diese könnt ihr über den Drehschalter am Motorblock beliebig variieren.

Optisch macht der Smoothie-Maker von Philips einen sehr modernen Eindruck. Mit seinem hochwertigen Edelstahl-Design und dem großen Drehknopf in der Mitte wird der Motorblock zu einem schlichten Hingucker. Darauf befindet sich ein durchsichtiger Glasbehälter mit einem schwarzen Deckel; an einer Seite sind Milliliter-Maße angegeben, damit ihr eure Zutaten abmessen könnt. Der Deckel ist mit einem kleinen Einsatz ausgestattet, den ihr im Betrieb einfach abnehmen könnt, um flüssige und feste Zutaten hinzuzufügen. Mit Abmessungen von 29 x 37 x 43 Zentimetern und einem Gewicht von 5,61 Kilogramm ist der Mixer recht groß und schwer.

FAQ

Wie viel Umdrehungen schafft der HR3657/90 von Philips?

Der Premium-Smoothie-Maker schafft 35.000 Umdrehungen pro Minute.

Wie viele Geschwindigkeitsstufen bietet das Gerät?

Euch stehen vier Stufen zur Verfügung.

Wie viel wiegt der Glasbehälter?

Der Glaskrug wiegt 1,98 Kilogramm.

Besitzt der Philips HR3657/90 eine automatische Abschaltung?

Ja, der Mixer kann sich nach zwei Minuten selbstständig ausschalten.

14. OZAVO Smoothie-Maker – in modernem Design

Mit dem letzten Produkt stellen wir euch noch einen sehr günstigen Smoothie-Mixer vor, der vor allem mit seinem ungewöhnlichen Design überzeugen kann. Zudem bietet euch dieser Mixer eine nicht zu verachtende Leistung von 350 Watt und schafft es auf 23.000 Umdrehungen pro Minute. Dadurch liegt das Gerät trotz seines günstigen Preises in einem hohen Leistungsbereich und sorgt für ein zuverlässiges und gleichmäßiges Mixen.

Dieser Smoothie-Maker verfügt über vier scharfe Klingen aus rostfreiem Edelstahl.

Die integrierte Sicherheitsverriegelung ermöglicht euch jederzeit ein sicheres Arbeiten. Über einen Knopf verfügt der Mixer allerdings nicht. Wie bei einigen anderen Produkten in unserem Vergleich nehmt ihr das Gerät in Betrieb, indem ihr den Becher in den Motorblock steckt und diesen dreht, bis er einrastet. Auch die Reinigung dieses Smoothie-Makers wird euch leicht fallen, da alle abnehmbaren Teile für die Spülmaschine geeignet sind.

Besonders auffällig ist bei diesem Gerät das Design. Dieser Smoothie-Maker als einziges der vorgestellten Modelle komplett in Weiß gehalten und weist dezente silberne Akzente auf. Oben auf dem Motor sitzt eine leicht geschwungene Trinkflasche aus durchsichtigem und BPA-freiem Kunststoff. Zudem hat sie einen weißen Deckel mit praktischem Trinkverschluss. Die Abmessungen von 24,4 x 23,1 x 15,8 Zentimetern liegen im üblichen Bereich.

FAQ

Schafft der OZAVO-Mixer auch Eiswürfel?

Ja, Eiswürfel stellen kein Problem dar.

Auf wie viele Umdrehungen pro Minute kommt der Mixer?

Der Smoothie-Maker schafft rund 23.000 Umdrehungen pro Minute.

Welche Kapazität hat der Becher?

Der Behälter hat ein Fassungsvermögen von 600 Millilitern.

Ist dieser Standmixer von OZAVO frei von BPA?

Ja, dieses Modell enthält kein BPA.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Smoothie-Maker und einem Mixer?

Smoothie-MakerBei einem Smoothie-Maker handelt es sich um eine spezielle Art des Mixers, der – wie es der Name schon sagt – auf das Mixen von Smoothies ausgelegt ist. Er unterscheidet sich in seiner grundlegenden Funktionsweise nicht von einem Mixer.

Die Unterschiede liegen eher in der geringeren Leistung des Smoothie-Mixers, die meist in einem Bereich von 300 Watt liegt, dem kleineren Behältnis sowie dem geringeren Preis. Der Smoothie-Maker ist also wie der kleine Bruder der herkömmlichen Küchenmaschine und dafür konzipiert, euch leckere Smoothies aus euren liebsten Früchten zuzubereiten.

Im folgenden Abschnitt geben wir euch einige nützliche Informationen über den Smoothie-Marker mit auf den Weg. Ihr erfahrt, wie der Smoothie-Maker funktioniert, wie er zu eurer Gesundheit beitragen kann und was ihr beachten solltet, wenn ihr euch ein solches Gerät anschaffen wollt.

Die Funktionsweise eines Smoothie-Makers

Anders als bei einem herkömmlichen Entsafter kommt in der Regel die ganze Frucht in den Smoothie-Maker. Denn die Klingen am Boden sind in der Lage, diese problemlos zu zerkleinern. Direkt über den Klingen lässt sich bei den meisten Smoothie-Makern eine Art Becher aufschrauben, in dem eure Früchte und ein beliebiger Saft oder Wasser Platz finden. Wenn ihr das Gerät nun anschaltet, entsteht durch die Drehung der Klingen ein Strudel im runden Gefäß, der dafür sorgt, dass der gesamte Inhalt gleichmäßig zerkleinert wird.

Bedienung

Da ein Smoothie-Makers meist nur einen Knopf besitzt, gestaltet sich die Bedienung kinderleicht. Nur in seltenen Fällen verfügen die Geräte über einen zusätzlichen Knopf, mit dem ihr einen leistungsstärkeren Modus aktiviert.

Je länger ihr den Knopf eures Smoothie-Makers gedrückt haltet, desto feiner wird euer Smoothie. Falls ihr ihn am liebsten mit Stückchen trinkt, solltet ihr also nicht so lange drücken.

Wie ein Smoothie-Maker zu eurer Gesundheit beitragen kann

Schon gewusst?Heute achten viele Menschen sehr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Manche gehen sogar so weit, dass sie ihren gesamten Bedarf an Makro- und Mikronährstoffen errechnen, um diesen anschließend penibel aufgezeichnet zu sich zu nehmen. So schwer müsst ihr es euch nicht machen, da sich der individuelle Nährstoffbedarf ohnehin nicht zu einhundert Prozent berechnen lässt. Dennoch ist es sinnvoll, auf eine regelmäßige Zufuhr aller wichtigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zu achten.

Um die ganze Palette an Mikronährstoffen abzudecken, solltet ihr eine ausgewogene Kost mit vielen verschiedenen Obst- und Gemüsesorten zu euch nehmen. Häufig fehlt es jedoch an Zeit oder Motivation, wobei euch der Smoothie-Maker behilflich sein kann. Denn in diesem modernen Küchengerät könnt ihr in kürzester Zeit große Mengen an Obst und Gemüse verarbeiten. In flüssiger Form sind diese außerdem deutlich leichter und schneller zu verzehren, weshalb euch der Smoothie-Maker einen ordentlichen Zeitbonus verschafft.

Smoothies als fester Bestandteil der Ernährung

Viele Menschen haben zwar den Vorsatz, sich gesund zu ernähren, können diesen jedoch wegen Stress, Mangel an Zeit oder anderen Gründen nicht einhalten. Mit einem Smoothie-Maker habt ihr natürlich keine Garantie, dass ihr eure Ernährung zukünftig immer im Griff habt, aber er kann euch durchaus unterstützen.

Wir raten euch, eine feste Routine zu schaffen, um eine Regelmäßigkeit zu gewährleisten. Denn wasserlösliche Vitamine können vom Körper nicht gespeichert werden, weshalb ihr sie täglich zu euch nehmen solltet, um einem Mangel entgegenzuwirken. Zu den wasserlöslichen Vitaminen gehören Vitamin C und B sowie Folsäure.

Smoothie-Mixer VergleichEine gute Möglichkeit für eine Routine ist zum Beispiel das Frühstück. Wenn ihr jeden Morgen einen frischen Smoothie aus einer Gemüsesorte und ein bis zwei Obstsorten trinkt, habt ihr für diesen Tag bereits den Grundstein für eine gesunde Ernährung gelegt. Das gibt euch Motivation, euch den Rest des Tages ebenfalls bewusst zu ernähren.

Viele Obst- und Gemüsesorten für eine ausgewogene Ernährung gut

Leider reicht es zur Deckung des Mikronährstoffbedarfs nicht, einfach jeden Tag Milch und Bananen zu mixen. Denn nicht jede Obst- oder Gemüsesorte enthält alle lebenswichtigen Nährstoffe. Bananen beispielsweise enthalten außer Magnesium relativ wenig Vitamine, dafür aber sehr viel Fruchtzucker. Den Nährstoffgehalt jede einzelnen Lebensmittels zu recherchieren, ist sehr aufwendig. Daher ist es sinnvoll, möglichst viele verschiedene Sorten in die Ernährung zu integrieren. So könnt ihr sicherstellen, das euer Körper wirklich alle notwendigen Nährstoffe zur Verfügung hat.

Wenn ihr etwas Abwechslung in eure Smoothies bringt und hin und wieder auch Gemüse verwendet, habt ihr einen großen Beitrag zur Deckung eures täglichen Nährstoffbedarfs geleistet. Der Smoothie-Maker hilft euch, euren Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Der Smoothie-Maker ist besonders für diejenigen unter euch nützlich, denen einfach kein Gemüse schmecken will. Doch gerade viele Gemüsesorten sind reich an Vitaminen und Ballaststoffen und enthalten deutlich weniger Zucker als Obst. Im Smoothie und in Kombination mit süßen Obstsorten schmeckt euch das Gemüse ja vielleicht, sodass ihr es in eure Ernährung integrieren könnt.

Die leckersten Smoothie-Rezepte

Smoothie-Mixer TestMachen wir uns nichts vor: Man kauft einen Smoothie-Maker nicht nur, um den täglichen Nährstoffbedarfs zu decken. Vielmehr sind Smoothies einfach leckere und schnell zubereitete Erfrischungsgetränke. Hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und alle erdenklichen Obst- und Gemüsesorten kombinieren. Um euch dabei etwas auf die Sprünge zu helfen, haben wir vier leckere Smoothie-Rezepte vorbereitet. Wir würden uns freuen, wenn ihr euren Smoothie-Maker mit einem davon einweiht!

Eine gute Wahl für den Sommer: Kokos und Ananas

  • 250 Gramm Ananas
  • Eine Handvoll Spinat
  • 100 Gramm Kokosfleisch
  • 150 Milliliter Wasser
  • 100 Milliliter Kokoswasser

Wenn es schnell gehen muss: Gefrorene Beeren und Kopfsalat

  • 300 Gramm Beeren-Mix
  • Eine große Handvoll Kopfsalat
  • Ein Esslöffel Zitronensaft
  • 250 Milliliter Wasser

Wenn es besonders süß sein soll: Birnen, Mango und Bananen

  • Eine Birne
  • Eine halbe Mango
  • Eine Birne
  • 250 Milliliter Wasser oder beliebiger Fruchtsaft
Die Kombination aus Mango und Banane verleiht eurem Smoothie eine besonders cremige Konsistenz. Diejenigen unter euch, die es besonders süß mögen, sollten das mal ausprobieren.

bester Smoothie-MakerAls Vitaminbombe: Der grüne Smoothie

  • Zwei Kiwis
  • Ein Apfel
  • Zwei Blätter Salbei
  • 100 Gramm Babyspinat
  • 250 Milliliter Wasser

Tipps zur Zubereitung

Grundsätzlich könnt ihr bei der Bedienung eines Smoothie-Makers nicht viel falsch machen. Je nach Große eures Behälters solltet ihr darauf achten, euer Obst und Gemüse in möglichst gleichmäßige Stücke zu zerteilen. Ansonsten kann es sein, dass sich die Messer in einem großen Stück verkeilen oder ihr keine gleichmäßige Masse erhaltet. Außerdem raten wir euch, immer erst die festen Bestandteile in den Smoothie-Maker zu geben, damit nichts an der Oberfläche schwimmt und möglicherweise nicht gemixt wird.

Die Vor- und Nachteile von Smoothie-Makern

Der Smoothie-Maker ist also ein sehr nützliches Küchengerät, das euch nicht nur bei eurer Ernährung unterstützen, sondern auch sehr schmackhafte Getränke zaubern kann. Nachteile hat das Gerät eigentlich keine, außer dass es teilweise recht umständlich zu säubern ist. Aber mit der richtigen Technik funktioniert auch das. Darauf gehen wir allerdings in einem späteren Abschnitt unseres Ratgebers ein. Nun haben wir die Vor-und Nachteile von Smoothie-Makrern erstmal übersichtlich für euch aufgelistet:

  • Smoothies sind schnell zubereitet
  • Unterstützt euch bei der Deckung eures täglichen Bedarfs an Mikronährstoffen
  • Viele Variationen möglich
  • Reinigung kann umständlich sein

Die Unterscheidungsmerkmale von Smoothie-Makern

UnterschiedeKommen wir nun zu dem Gerät an sich und den Unterschieden zwischen den einzelnen Modellen auf dem Markt. Diese halten sich allerdings in Grenzen, da Smoothie-Mixer immer gleich aufgebaut sind. Sie bestehen aus einem Motorblock, einem sogenannten Mixwerk – also den Klingen – und einem Behälter. Die Unterschiede finden sich in der Größe des Behälters sowie der Watt- und Umdrehungszahl. In der Regel ist besonders die Leistung des Gerätes in hohem Maße vom Preis abhängig. Auf dem Markt sind Geräte für Einsteiger und Profis erhältlich, sodass sich bestimmt für jeden von euch ein passender Smoothie-Maker findet.

Die Größe

Die meisten Smoothie-Maker sind so konzipiert, dass sie Platz für ein bis zwei Portionen bieten. Das entspricht einer Füllmenge von etwa 250 bis 500 Millilitern.

Manchmal finden sich auch Geräte mit größeren Behältern. Hier habt ihr aber den Nachteil, dass sie mehr Platz auf der Arbeitsfläche benötigen.

Die Leistung

Die Leistung eures Smoothie-Makers sollte immer im Verhältnis zu seinem dazugehörigen Behältnis stehen. Je größer die Füllmenge ist, desto mehr Leistung sollte das Gerät haben. Herkömmliche Smoothie-Maker mit einem 500-Millilitern-Becher haben oft eine Leistung von 300 Watt, was durchaus genügt. Falls ihr ein Gerät mit einem besonders großen Behälter sucht, solltet ihr darauf achten, dass die Leistung dementsprechend höher ist. Ansonsten kann es passieren, dass der Smoothie-Maker nicht in der Lage ist, den Inhalt zu verarbeiten, wenn der Becher komplett befüllt ist.

Das Material

Da für die Becher der Smoothie-Maker oft ein Deckel zum Verschließen mitgeliefert ist, könnt ihr euren fertigen Smoothie auch problemlos mitnehmen. Dabei hat sich Kunststoff – genau genommen Tritan – als Material für die Behälter bewährt.

Vor allem bei günstigen Produkten aus Kunststoff findet sich immer wieder eine Belastung mit BPA (Bisphenol A) – einer gesundheitsschädlichen Chemikalie. Wenn der Hersteller nachweisen kann, dass sein Smoothie-Maker frei von BPA ist, könnt ihr das als Qualitätsmerkmal werten.

Häufig gestellte Fragen rund um den Smoothie-Maker

Smoothie-Maker VergleichAuf welcher Geschwindigkeitsstufe sollte mit dem Mixen begonnen werden und wie verfährt man danach?

Es ist immer am besten, mit der langsamsten Geschwindigkeitsstufe zu beginnen und diese zügig bis zur Maximalstufe zu steigern. So wird eine gleichmäßige Zerkleinerung gewährleistet und Spritzer lassen sich vermeiden. Allerdings verfügt nicht jeder Smoothie-Maker über mehrere Geschwindigkeitsstufen. Da es sich jedoch immer um komplett geschlossene Systeme handelt, sind diese auch nicht zwingend erforderlich.

Wie lange braucht ein Smoothie-Maker für die Zubereitung?

Das kommt ganz darauf an, wie leistungsstark der Motor des Gerätes ist und welche Zutaten ihr verwendet. In den meisten Fällen dauert die Zubereitung eines Smoothies zwischen 20 und 60 Sekunden.

Lässt sich in einem Smoothie-Maker auch Babynahrung zubereiten?

Ja, das ist auf jeden Fall möglich. Häufig wird jedoch empfohlen, das Obst oder Gemüse vorher zu garen, da es für das noch empfindliche Verdauungssystem so besser bekömmlich ist.

Sollte der Trinkbecher BPA-frei sein?

Die chemische Verbindung BPA (Bisphenol A) steht unter Verdacht, negative Auswirkungen auf den menschlichen Organismus zu haben. Allerdings sind die Aussagen hierzu teilweise widersprüchlich und verlässliche Quallen sind nur schwer zu finden. Daher können wir hier keine Empfehlung aussprechen. Wenn ihr jedoch auf Nummer sicher gehen wollt, solltet ihr einen BPA-freien Becher bevorzugen.

Ist die Anschaffung eines zusätzlichen Mixbehälters sinnvoll?

Wenn ihr lediglich Smoothies in eurem Smoothies-Maker zubereiten wollt, ist kein zusätzlicher Mixbehälter notwendig. Falls ihr jedoch vorhabt, auch trockene Zutaten wie Haferflocken zu verarbeiten, ist die Anschaffung eines zweiten Mixbehälters durchaus sinnvoll.

Häufig verbleibt nach der Nutzung und der Reinigung des Bechers ein Rest Flüssigkeit darin. Haferflocken lassen sich in einem Smoothie-Maker wunderbar zu Mehl verarbeiten, jedoch verklumpen sie, wenn der Behälter nicht richtig trocken ist. Hier kann ein zweiter Mixbehälter recht nützlich sein.

Was ihr beim Kauf eures Smoothie-Makers beachten solltet

Auf das solltet ihr achtenDamit ihr auch einen anständigen Smoothie-Maker kauft, an dem ihr lange Freude habt, möchten wir euch in diesem Abschnitt ein paar Hinweise geben, worauf ihr beim Kauf eures neuen Küchengerätes achten solltet. Dazu zählen:

  1. Die Leistungsstärkere
  2. Der Behälter
  3. Sonderfunktionen

Wie leistungsstark soll euer neuer Smoothie-Maker sein?

Wie erwähnt, sollte die Leistung eines Smoothie-Makers immer der Größe seines Behälters entsprechen. Situationen, wo eine höhere Leistung benötigt wird, sind zum Beispiel größere Gesamtmengen oder die Verwendung von gefrorenen Zutaten. Falls ihr Derartiges plant, solltet ihr nach einem Gerät mit etwas mehr Leistung Ausschau halten. Häufig finden sich auch Smoothie-Maker mit 600 Watt oder mehr.

Worauf solltet ihr beim Behälter achten?

Bei fast allen Smoothie-Mixern besteht der Becher aus Kunststoff und fasst 500 bis 600 Milliliter. Nur in seltenen Fällen werden auch Behälter aus Glas angeboten. Diese sind in den meisten Fällen größer, haben jedoch den Nachteil, dass sie sich kaum transportieren lassen. Ansonsten solltet ihr darauf achten, dass der Becher möglichst stabil und frei von schädlichen Substanzen ist. Wenn ihr eure Smoothies auch gerne unterwegs trinken möchtet, ist Kunststoff grundsätzlich eine gute Wahl. Was euch letzten Endes lieber ist, müsst ihr selbst entscheiden.

Welche Sonderfunktionen gibt es?

Grundsätzlich braucht ihr bei eurem Smoothie-Maker keinerlei Sonderfunktionen, um gute Smoothies zu machen. In manchen Situationen können sie jedoch recht nützlich sein. Ein gängiges Feature ist zum Beispiel die Ice-Crush-Funktion, die vor allem im Sommer zum Einsatz kommt.

interessant ist auch die sogenannte Pulse-Funktion, mit der euer Mixer abwechselnd langsamer und schneller läuft. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn ihr härtere Zutaten verarbeitet, die häufig den Mix-Prozess kurzzeitig unterbrechen.

Internet oder Fachhandel – wo kauft ihr euren Smoothie-Maker am besten?

Wie so oft stellt sich auch bei Smoothie-Makern die Frage, ob man diese besser im Internet oder im Fachhandel kaufen sollte. Im Fachgeschäft habt ihr natürlich den Vorteil, dass ihr euch beraten lassen könnt und euch Fachpersonal für eure Fragen zur Seite steht. Allerdings ist die Auswahl meist sehr beschränkt, sodass ihr vielleicht einige Läden abklappern müsst, um ein passendes Gerät zu finden. Außerdem müsst ihr den Nachteil in Kauf nehmen, dass Smoothie-Maker im Geschäft meist etwas preisintensiver sind.

Smoothie-Maker werden häufig von Discountern wie Aldi oder Lidl zu sehr günstigen Preisen angeboten. Die Qualität dieser Produkte ist jedoch oft fraglich.

Smoothie-Maker TestOnline habt ihr alle auf dem Markt erhältlichen Smoothie-Maker zur Auswahl. Außerdem bietet euch das Internet den Vorteil, dass ihr hier Preise und Leistungen der einzelnen Produkte optimal vergleichen könnt. Nachteile ergeben sich, wenn es Probleme mit der Lieferung gibt. Die Vor- und Nachteile müsst ihr dementsprechend selbst abwägen und entscheiden, welche Möglichkeit für euch am besten ist.

So reinigt ihr euren Smoothie-Maker

Die Reinigung eines Smoothie-Makers ist gar nicht so schwierig. Viele Nutzer tappen jedoch in die Falle, das Gerät nach dem Abwaschen wieder zu verschließen und wegzustellen. Davon möchten wir euch jedoch dringend abraten. Denn auch nachdem ihr das Behältnis von innen gründlich abgetrocknet habt, befindet sich noch etwas Feuchtigkeit darin. Wenn ihr das Ganze nun verschließt, bildet sich schnell ein sehr unangenehmer Geruch und über einen längeren Zeitraum sogar Schimmel.

Daher empfehlen wir euch, euren Smoothie-Maker nach der Reinigung für einige Stunden auf einem Geschirrtuch abtropfen zu lassen, damit das Gerät komplett trocken ist. So könnt ihr den unangenehmen Geruch vermeiden und eure Smoothies jedes Mal auf Neue genießen.

Besonders leicht lässt sich ein Smoothie-Maker reinigen, wenn ihr ihn einfach bis zur Hälfte mit Wasser füllt, verschließt und für einige Sekunden mixt. Danach noch einmal gründlich ausspülen und euer Mixer ist wieder sauber.

Die Klingen des Mixers schärfen

Die Messer in Smoothie-Makern verfügen grundsätzlich über eine gewisse Schärfe. Diese ist allerdings nicht das entschiedene Kriterium, da der Mixer seinen Inhalt durch die hohe Rotationsgeschwindigkeit mit reiner physischer Kraft zerkleinert. Etwas stumpfere Messer können dabei sogar vom Vorteil sein, da sie dem Inhalt des Mixers eine etwas größere „Aufprallfläche“ bieten. Daher ist es nicht notwendig, die Messer eines Mixers zu schärfen.

Gibt es einen Smoothie-Maker-Test der Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest UrteilSeid ihr euch immer noch nicht sicher, welcher Smoothie-Maker der richtige für euch ist? Dann könnte vielleicht ein umfangreicher Test hilfreich sein, bei dem die einzelnen Geräte auch unter Alltagsbedingungen getestet werden. Die Stiftung Warentest hat bisher leider keinen Test veröffentlicht, der sich speziell mit Smoothie-Makern beschäftigt. Es gibt jedoch einen Standmixer-Test vom Oktober 2016, in dem insgesamt 19 Geräte zwischen 20 und 900 Euro getestet wurden.

Für die Bewertung der Geräte nutzte die Stiftung Warentest fünf Kriterien mit einer unterschiedlichen prozentualen Gewichtung. Die folgenden Eigenschaften wurden besonders unter die Lupe genommen:

  1. Zubereitung (40 Prozent)
  2. Handhabung (25 Prozent)
  3. Haltbarkeit (15 Prozent)
  4. Umwelt und Gesundheit (10 Prozent)
  5. Sicherheit (10 Prozent)

Laut Stiftung Warentest konnten nur fünf der zehn getesteten Produkte den Dauertest überstehen. Die Unterschiede lagen in der Füllmenge, der Haltbarkeit und der Vielseitigkeit. Im Dauertest haben wohl einige Produkte versagt. Falls ihr einen Blick in den Standmixer-Test der Stiftung Warentest werfen möchtet, findet ihr diesen hier.

Der Standmixer-Test ist leider nicht frei zugänglich. Bevor ihr euch den kompletten Testbericht zu Gemüte führen könnt, müsst ihr eine kleine Pauschale von 75 Cent an die Stiftung Warentest entrichten.

Gibt es einen Smoothie-Maker-Test von Öko Test?

Auch Öko Test hat sich bisher leider nicht mit Smoothie-Makern befasst. Allerdings gibt es ebenfalls einen Standmixer-Test, der 15 Produkte umfasst und ähnlich durchwachsen ausgefallen ist wie der oben genannte Testbericht. Falls Öko Test in Zukunft einen Smoothie-Mixer-Test veröffentlicht, werden wir unserem Vergleich natürlich aktualisieren. Es lohnt sich also, gelegentlich wieder hier vorbeizuschauen.

Auch dieser Testbericht ist leider nicht ohne die Entrichtung einer kleinen Pauschale zugänglich. Falls ihr dennoch mal reinschauen wollt, findet ihr hier den Standmixer-Test von Öko Test.

Smoothie-Maker Vergleich 2020: Findet jetzt euren besten Smoothie-Maker

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Russell Hobbs 23470-56 Standmixer 01/2019 47,94€ Zum Angebot
2. WMF Kult Mix & Go Smoothie-Mini-Standmixer 01/2019 29,90€ Zum Angebot
3. EPLIANS Smoothie-Maker/Mini-Blender 01/2019 Preis prüfen Zum Angebot
4. Willsence 700W Smoothie-Maker 01/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. AEG PerfectMix SB 2400 Mini-Mixer 01/2019 39,95€ Zum Angebot
6. Homgeek Smoothie-Maker 01/2019 29,99€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Russell Hobbs 23470-56 Standmixer