13 unterschiedliche Staubsauger-Roboter im Vergleich – findet euren besten Saugroboter – 2019 Test und Ratgeber

Staubsauger-Roboter sind mehr als nur eine technische Spielerei, denn die kompakten Saugroboter können sich als riesengroße Hilfe in eurem Haushalt erweisen. Sie sind wendig und bewegen sich wie von Geisterhand durch eure Wohnung, während ihr euch gemütlich auf dem Sofa entspannt. Habt ihr nicht auch schon mal davon geträumt, dass euch jemand das immer wiederkehrende Staubsaugen abnimmt?

Ein automatischer Staubsauger sollte heutzutage in keinem Haushalt mehr fehlen. Wir zeigen euch hier im großen Staubsauger-Roboter Vergleich, welche Staubsaugroboter eine gute Wahl sind und stellen einige der Modelle auf ausführliche Weise vor. Außerdem demonstrieren wir euch, weswegen ein solches Gerät so nützlich ist, welche Vor- und Nachteile es gibt und wie ihr es am besten benutzt. In unserem Ratgeber-Teil gehen wir zudem auf oft gestellte Fragen ein. Welcher ist der für euch persönlich beste Saugroboter? Findet es heraus dank unserer Tipps und Ratschläge.

4 verschiedene Saugroboter im ausführlichen Vergleich

ILIFE Robot V5s Pro 501731 Staubsauger-Roboter
Leistung
22 Watt
Lautstärke
60 dB
Akkulaufzeit
120 Minuten
Beutellos
Nasswischfunktion
Absturzsicherung
Fernbedienung
für Haustiere und Allergiker geeignet
Abmessungen
31 x 31 x 8,1 Zentimeter
Gewicht
2,5 Kilogramm
Besonderheiten
Inklusive Max-Modus, Timer, Hinderniserkennung, besonders leise
Zum Angebot
Erhältlich bei 199,99€ 159,99€
IRobot Roomba 615 Saugroboter
Leistung
30 Watt
Lautstärke
61 dB
Akkulaufzeit
30 Minuten
Beutellos
Nasswischfunktion
Absturzsicherung
Fernbedienung
für Haustiere und Allergiker geeignet
Abmessungen
34,01 x 34,01 x 9,19 Zentimeter
Gewicht
3,6 Kilogramm
Besonderheiten
Hohe Reinigungsleistung, 3-Stufen-Reinigungssystem, für alle Bodenarten, AeroVac-Filter, Reinigung einfach per Knopfdruck
Zum Angebot
Erhältlich bei 209,90€ 208,95€
Ecovacs Robotics DEEBOT OZMO 930 Wischroboter
Leistung
45 Watt
Lautstärke
65 dB
Akkulaufzeit
110 Minuten
Beutellos
Nasswischfunktion
Absturzsicherung
Fernbedienung
für Haustiere und Allergiker geeignet
Abmessungen
35,4 x 35,4 x 10,2 Zentimeter
Gewicht
4,6 Kilogramm
Besonderheiten
Laserbasierte Navigation, echtes Nasswischen dank OZMO-Technologie, automatische Teppicherkennung, App/Alexa-Kompatibilität
Zum Angebot
Erhältlich bei 465,00€ 414,90€
IRobot Roomba 605 Saugroboter
Leistung
33 Watt
Lautstärke
60 dB
Akkulaufzeit
60 Minuten
Beutellos
Nasswischfunktion
Absturzsicherung
Fernbedienung
für Haustiere und Allergiker geeignet
Abmessungen
34 x 34 x 9,2 Zentimeter
Gewicht
3,6 Kilogramm
Besonderheiten
Hohe Reinigungsleistung, 3-Stufen-Reinigungssystem, für alle Bodenarten, AeroVac-Filter, Reinigung einfach per Knopfdruck
Zum Angebot
Erhältlich bei 199,00€ 188,42€
Abbildung
Modell ILIFE Robot V5s Pro 501731 Staubsauger-Roboter IRobot Roomba 615 Saugroboter Ecovacs Robotics DEEBOT OZMO 930 Wischroboter IRobot Roomba 605 Saugroboter
Leistung
22 Watt 30 Watt 45 Watt 33 Watt
Lautstärke
60 dB 61 dB 65 dB 60 dB
Akkulaufzeit
120 Minuten 30 Minuten 110 Minuten 60 Minuten
Beutellos
Nasswischfunktion
Absturzsicherung
Fernbedienung
für Haustiere und Allergiker geeignet
Abmessungen
31 x 31 x 8,1 Zentimeter 34,01 x 34,01 x 9,19 Zentimeter 35,4 x 35,4 x 10,2 Zentimeter 34 x 34 x 9,2 Zentimeter
Gewicht
2,5 Kilogramm 3,6 Kilogramm 4,6 Kilogramm 3,6 Kilogramm
Besonderheiten
Inklusive Max-Modus, Timer, Hinderniserkennung, besonders leise Hohe Reinigungsleistung, 3-Stufen-Reinigungssystem, für alle Bodenarten, AeroVac-Filter, Reinigung einfach per Knopfdruck Laserbasierte Navigation, echtes Nasswischen dank OZMO-Technologie, automatische Teppicherkennung, App/Alexa-Kompatibilität Hohe Reinigungsleistung, 3-Stufen-Reinigungssystem, für alle Bodenarten, AeroVac-Filter, Reinigung einfach per Knopfdruck
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
199,99€ 159,99€ 209,90€ 208,95€ 465,00€ 414,90€ 199,00€ 188,42€

Weitere interessante Produktvergleiche rund ums Thema Saugen

StaubsaugerHandstaubsaugerAkku-StaubsaugerDyson Staubsauger

1. ILIFE V5s Pro Staubsauger-Roboter – preisgünstiges Gerät mit vielen Funktionen

Der ILIFE V5s Pro Staubsauger-Roboter ist ein vergleichsweise preisgünstiges Gerät, das euch dennoch eine bemerkenswert große Palette an Funktionen bietet. Wir haben uns den praktischen 2-in-1-Saugroboter für euch ein wenig genauer angeschaut.

Bei diesem Staubsauger-Roboter handelt es sich, wie üblich in diesem Segment, um einen Akku-Staubsauger. Er eignet sich ebenso für das nasse Wischen wie auch für das Staubsaugen. Um die Nass-Wischen-Funktion zu nutzen, ersetzt ihr einfach den Saugbehälter durch den 300-Milliliter-Wassertank, bringt das Wischmodul mit Mikrofasertuch an der Unterseite von eurem Staubsauger an und schon kann es losgehen. Flächen von bis zu 180 Quadratmetern lassen sich auf diese Weise ohne euer weiteres Zutun professionell reinigen.

Der Staubsauge-Roboter befeuchtet das Wischtuch automatisch während des Wischvorgangs und sorgt somit für ein gleichmäßiges Wischergebnis und einen wie neu glänzenden Fußboden.

Der per Fernsteuerung steuerbare Roboter-Staubsauger eignet sich für die verschiedensten Arten von Bodenbelägen, von Laminat über Fliesen und Granit bis hin zu Parkett. Entscheidet euch für die Autofunktion oder stellt den Timer so ein, dass das Gerät zu eurem vorbestimmten Zeitpunkt mit dem Staubsaugen beginnt. Im Edge-Modus bewegt sich der Roboter immer rechts an der Wand und saugt so entlang der Bodenleiste. Im Max-Power-Modus erhaltet ihr die maximale Saugkraft. Ist der Akku-Stand zu niedrig, erfolgt eine automatische Akku-Aufladung an der Home Base.

Dieses Modell eignet sich besonders für Tierhalter und Allergiker, denn der eingebaute Feinstaubfilter filtert ergänzend zum Staubpartikelfilter sogar Feinstaub und Milbenkot heraus und sorgt damit für besonders frische Luft.

Der ILIFE V5s Pro Staubsauger-Roboter ist ein beutelloser Staubsauger, der automatisch wieder zurückkehrt. Beutel müsst ihr hier keine nachbestellen. Ein Fallschutz bei Treppen ist ebenso integriert wie Anti-Stoß-Sensoren, die eure Einrichtung vor Beschädigungen schützen.

Zum Lieferumfang gehören neben dem Staubsauger sowie dem passenden Staubbehälter und Wassertank ein Li-Ion-Akku, das Netzteil, eine Ladestation, eine Fernbedienung, ein Feinstaubfilter, Seitenbürsten, ein Wischmodul, ein Mikrofasertuch und die Bedienungsanleitung.

2. IRobot Roomba 615 Saugroboter – robust und empfehlenswert

Der IRobot Roomba 615 Saugroboter ist wesentlich günstiger zu haben als manch anderes Gerät in diesem Produktsegment. Dennoch handelt es sich um einen robusten und empfehlenswerten Staubsauger-Roboter, der für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche geeignet ist.

Warum ihr euch gerade für dieses Modell entscheiden solltet? Im Folgenden haben wir in Form von ein paar Stichpunkten zusammengetragen, was den Saugroboter auszeichnet:

  • Hohe Reinigungsleistung
  • Besonders geeignet bei Tierhaaren
  • Spezielles 3-Stufen-Reinigungssystem
  • Absturzsensoren
  • Geeignet für alle Bodenarten
  • Reinigung per Knopfdruck
  • kabellos und beutellos

Das 3-Stufen-Reinigungssystem des Staubsaugers zeichnet sich durch duale Multi-Boden-Bürsten, eine spezielle Kanten-Reinigungsbürste und eine besonders starke Saugkraft aus, um eure Böden gründlich zu reinigen – vom feinen Staubkorn bis hin zu größeren Schmutzablagerungen.

Im Rahmen der iAdapt-Navigation kommen verschiedenste intelligente Sensoren zum Einsatz, die dafür sorgen, dass sich der Saugroboter sicher in eurem Zuhause bewegt, ob nun unter euren Möbeln oder um sie herum. Selbst in Ecken und an Kanten schafft das Gerät ein mehr als ordentliches Ergebnis. Wenn die Reinigung beendet ist oder der Akku leer ist, kehrt der Staubsauger-Roboter selbstständig zu seiner Ladestation zurück.

Um die Reinigung mit eurem IRobot Roomba 615 Saugroboter zu starten, genügt ein einfacher Knopfdruck. Zum Lieferumfang zählen ein hochwertiger AeroVac-Auffangbehälter, die Home Base mit integriertem Netzanschluss, ein iRobot XLife-Akku sowie die Bedienungsanleitung.

3. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 930 Saug- und Wischroboter

Mit dem Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 930 Saug- und Wischroboter entscheidet ihr euch für ein etwas hochpreisigeres Gerät. Dafür bietet dieser Staubsauger-Roboter euch nicht nur die üblichen Grundfunktionen, sondern auch noch das eine oder andere Extra in Sachen Komfort und Technik, die zu begeistern weiß.

Die Smart Navi 3.0 Technologie an Bord dieses Roboter-Staubsaugers scannt euer Zuhause, erstellt eine Karte und ermittelt und plant so den effizientesten Reinigungsweg.

Das Multifunktionsgerät verfügt über die vom Hersteller als revolutionär bezeichnete OZMO-Technologie, die für eine zweistufige Bodenreinigung sorgt. So kann der Saugroboter dank seines elektronisch gesteuerten 300-Milliliter-Wassertanks in einem Durchgang saugen und nass wischen. Spezielle Sensoren ermöglichen ein automatisches Wechseln in den Wischmodus oder unterbrechen das Befeuchten des integrierten Mikrofaserpads, um das Reinigungsergebnis entsprechend zu optimieren.

Die ECOVACS-App ermöglicht euch eine automatische Fernsteuerung eures Saugroboters. Stellt den gewünschten Reinigungsmodus ein und überwacht den ganzen Vorgang.

Der Staubsauger-Roboter ist zudem mit der Hilfe von Amazon Alexa steuerbar. Zudem sorgt die automatische Teppicherkennung dafür, dass das Gerät erkennt, wenn er sich auf einem solchen Bodenbelag bewegt. Es erfolgt eine automatische Erhöhung der Saugleistung.

Der Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 930 Saug- und Wischroboter wird mitsamt einer Hauptbürste, vier Seitenbürsten, einem Wassertank, zwei Reinigungstüchern, zwei Feinstaubfiltern und einer Ladestation ausgeliefert.

4. IRobot Roomba 605 Saugroboter – speziell bei Tierhaaren zu empfehlen

Mit dem IRobot Roomba 605 Saugroboter erhaltet ihr zu einem humanen Kaufpreis einen automatischen Staubsauger, der speziell bei Tierhaaren sehr gute Ergebnisse erzielt, aber natürlich auch sonst seine Wirkung entfaltet. Mit seiner hohen Reinigungsleistung werden eure Teppiche oder Hartböden im Nu wieder sauber.

Von seiner Handhabung her präsentiert sich dieser Staubsauger-Roboter besonders benutzerfreundlich. Ihr müsst einfach nur auf „Clean“ drücken und schon beginnt das Gerät selbstständig mit der Reinigung. Eine Programmierung ist nicht notwendig. Hier ein paar Produktmerkmale des Roomba 605:

  • Reinigung eurer Böden auf Knopfdruck
  • 3-Stufen-Reinigungssystem
  • Adaptiver Reinigungskopf
  • Bürsten für verschiedene Oberflächen
  • Leistungsstarker NIMH-Akku
  • iAdapt-Navigation mit diversen smarten Sensoren

Der adaptive Reinigungskopf passt sich verschiedenen Bodenbelägen automatisch an, so dass die dualen Multi-Boden-Bürsten auf optimale Weise zum Einsatz kommen. Die Seitenbürste des Saugroboters ist speziell um 27 Grad abgewinkelt, damit auch Ablagerungen in Ecken und entlang von Kanten zuverlässig entfernt werden können. Tierhaare und feiner Staub werden durch den eingebauten AeroVac-Filter besonders gut gefiltert.

Neben dem IRobot Roomba 605 Saugroboter selbst liegen auch noch ein aufladbarer XLife-Akku mit einjähriger Garantie, eine Home Base- Ladestation, ein Ladekabel und die Bedienungsanleitung mit im Paket.

5. Ecovacs Robotics Deebot Slim Staubsauger-Roboter

Der Ecovacs Robotics Deebot Slim Staubsauger-Roboter ist ein besonders schlanker Saugroboter, der nicht nur durch seine besondere Farbgebung in Weiß und Hellgrün auffällt, sondern auch in technischer Hinsicht zu überzeugen weiß.

Dank seines Superslim-Designs mit lediglich 5,7 Zentimetern Bauhöhe passt dieser automatische Staubsauger mühelos unter fast alle Möbel und Einrichtungsgegenstände.

Die Bedienung und Programmierung sind besonders einfach. Ihr müsst nur einen Knopf drücken und alles läuft – dank Smart Motion-Technologie besonders gründlich. Zudem verfügt das Gerät über eine Hinderniserkennung und eine Absturzsicherung. Die direkte Absaugfunktion saugt sogar Tierhaare zuverlässig ein, ohne dass sich etwas verheddert.

Die Antriebsräder des Saugroboters passen sich automatisch an Unebenheiten an, wie sie beispielsweise bei Strukturfußböden vorkommen können. Das 3-in-1-Reinigungssystem mit Seitenbürsten, einem Direktabsaugschlitz und einem optionalen Wischaufsatz sorgt für eine optimale Reinigung eurer Böden. Mit Hilfe der Fernbedienung könnt ihr den Staubsauger-Roboter bequem von eurem Sofa aus programmieren, starten oder seine Richtung ändern.

Ist der Akku des Staubsaugers schwach, fährt dieser automatisch zurück zu seiner Ladestation. Die Betriebszeit liegt bei etwa 110 Minuten.

Zusätzlich zu eurem Ecovacs Robotics Deebot Slim Staubsauger-Roboter werden auch noch ein Polieraufsatz, die Fernbedienung, zwei waschbare Reinigungstücher, zwei Staubfilter, vier Seitenbürsten, eine Ladestation und ein Benutzerhandbuch mitgeliefert.

6. ILIFE A4s Staubsauger-Roboter inklusive spezieller Borstenbürste

Im gehobenen mittleren Preissegment ist der ILIFE A4s Staubsauger-Roboter anzusiedeln. Zahlreiche Kundenrezensionen sprechen für diesen eleganten Saugroboter, der in der Energieklasse A eingruppiert wurde. Hier ein paar wesentliche Fakten für euch zu diesem Gerät:

  • Besonders leiser Betrieb
  • Über zwei Stunden lang staubsaugen
  • Fallschutz
  • 450-Milliliter-Staubbehälter
  • Inklusive spezieller Borstenbürste
  • Mit Ladestation

Der Staubsauge-Roboter ist ideal für kurze Teppiche. Mit zwei Seitenbürsten und einer V-Hauptbürste werden nicht nur dort, sondern auch auf Hartböden wie Laminat oder Fliesen noch bessere Reinigungsergebnisse erzielt. Ein besonderes Highlight ist der sogenannte MiniRoom-Modus. Dank einer speziellen Software lassen sich kleine Räume jetzt noch Strom sparender saugen.

Nutzt entweder die Auto-Funktion oder die Timer-Funktion, um individuell einzustellen, wann der Staubsauger-Roboter mit der Reinigung eurer Wohnung anfangen soll. Im Spot-Modus reinigt das Gerät eine Stelle durch Drehungen im Kreis, während der automatische Staubsauger im Edge-Modus immer rechts an der Wand entlang fährt und direkt an der Bodenleiste gründlich reinigt. Max-Power sorgt für eine spürbar höhere Saugkraft.

Das Gerät verfügt über einen speziellen Feinstaubfilter, der insbesondere den Allergikern und Haustierbesitzern unter euch zu Gute kommt, und einen Fallschutz bei Treppen. Anti-Stoß-Sensoren gehören ebenfalls zur Ausstattung. Sie verhindern Kratzspuren an euren Möbelstücken.

Der ILIFE A4s Staubsauger-Roboter ist ein Staubsauger ohne Beutel. Das Gerät in der Farbe Titan Grey wird mitsamt der passenden Ladestation ausgeliefert.

7. IRobot Roomba 671 Saugroboter – hochwertiges Gerät zum erschwinglichen Preis

Bei dem IRobot Roomba 671 Saugroboter handelt es sich um ein hochwertiges Gerät im mittleren Preisbereich. In edlem Schwarz ist dieser Staubsauger-Roboter eine elegante Erscheinung. Hier zeigen wir euch, was er im Einzelnen so alles kann.

Die Dirt Detect-Technologie erkennt außergewöhnlich verschmutzte Ecken, wie etwa in eurem Eingangsbereich, und reinigt diese mit zusätzlichen Reinigungsdurchgängen.

Der mit einem Lithium-Ionen-Akku betriebene Staubsauger-Roboter nutzt ein 3-Stufen-Reinigungssystem, das spezielle Bürsten für verschiedene Oberflächen mitbringt. Eine spezielle Kanten-Reinigungsbürste gepaart mit Saugkraft sorgt für Ergebnisse, die sich sehen lassen können. So verschwinden sowohl feiner Staub als auch gröbere Verschmutzungen. Egal ob auf Teppichboden oder Hartboden – der IRobot Roomba 671 ist auf den verschiedensten Untergründen einsetzbar.

Steuert euren Staubsauger-Roboter entweder über die praktische und eigens dafür entwickelte iRobot Home-App oder entscheidet euch für die Sprachsteuerung. Der Saugroboter ist nämlich auch mit Amazon Alexa kompatibel.

Nach einem Reinigungszyklus oder bei schwächelndem Akku-Stand findet der WLAN-fähige, automatische Staubsauger selbstständig wieder zu seiner Ladestation zurück, wo er dann neu aufgeladen wird.

8. IRobot Roomba 680 Saugroboter mit 3-Stufen-Reinigungssystem

Wenn ihr euch für den IRobot Roomba 680 Saugroboter interessiert, solltet ihr ein mittleres Budget einplanen. Dafür erhaltet ihr ein Modell, das zwar nicht über sämtliche denkbaren Premiumfunktionen verfügt, aber doch einiges mehr mitbringt als manch einfacher Staubsauger-Roboter.

Praktisch ist, dass ihr den Saugroboter bis zu sieben Mal die Woche zeitlich vorprogrammieren könnt, so dass selbst bei eurer Abwesenheit die Böden eurer Wohnung regelmäßig gereinigt werden. Das 3-Stufen-Reinigungssystem gewährleistet, dass von kleinsten Staubpartikeln bis hin zu gröberem Schmutz alles zuverlässig aufgesaugt wird. Zwei Haupt-Reinigungsbürsten sorgen für eine besonders effektive Schmutzaufnahme.

Diverse intelligente Sensoren zeichnen sich dafür verantwortlich, dass euer Staubsauger-Roboter sicher rund um eure Möbel herumgeführt wird und auch in den Ecken alles gründlich sauber wird. Seine Detect-Sensoren zeigen dem Staubsaugroboter, wo sich besonders stark verschmutzte Bereiche befinden. Diese werden daraufhin mit der gebotenen Intensität gesaugt. Besonders gute Ergebnisse erzielt dieser automatische Staubsauger auf Grund seines eingebauten AeroVac-Filters bei Tierhaaren und feinstem Staub.

Auf den IRobot Roomba 680 Saugroboter erhaltet ihr eine Garantie von zwei Jahren. Mitgeliefert werden auch ein aufladbarer Akku, ein Ladekabel, eine Dual Mode Virtual Wall, eine Home Base- Ladestation, ein extra Filter sowie die Bedienungsanleitung zum Staubsauger-Roboter.

9. Proscenic 790T Staubsauger-Roboter – für verschiedene Böden ideal

Der Proscenic 790T Staubsauger-Roboter ist ein wahrer Alleskönner. Für einen vergleichsweise humanen Preis bringt das Gerät so einiges an Funktionen mit. Der Saugroboter ist nicht nur energiesparend, sondern zeichnet sich unter anderem durch die folgenden Produktmerkmale aus:

  • 2-in-1-Lösung: Saugroboter und Wischroboter in einem
  • Praktische Selbstaufladung
  • Hohe Saugkraft für Allergene und Tierhaare
  • Geeignet für Hartböden wie auch Teppichboden
  • Sprachsteuerung über Alexa

Drei verschiedene Reinigungsmodi sorgen dafür, dass eure Wohnung auch wirklich richtig sauber wird. So bietet sich der automatische Reinigungsmodus für die alltägliche Reinigung an, während der Rand-Reinigungsmodus extra für Ecken und Kanten entwickelt wurde. In diesem Modus reinigt euer Staubsauger-Roboter besonders gründlich und vorsichtig entlang von Möbelkanten und Wänden. Im Bereich-Reinigungsmodus lassen sich bestimmte Bereiche besonders konzentriert reinigen. Ist der Akku nahezu leer, dann wird der automatische Staubsauger selbstständig zu seiner Ladestation zurückfahren und der Ladevorgang startet.

Eine praktische Funktion ist der Absturzsensor, der Treppen erkennt und ein Herunterfallen des Geräts verhindert. Um etwaigen Kollisionen mit Wänden oder Möbeln Einhalt zu gebieten, wurden außerdem ein Ultraschall-Radar-Sensor und ein Infrarot-Sensor eingebaut. Für eine Steigerung der Saugleistungseffektivität um 40 Prozent soll der NIDEC-Motor von diesem Saugroboter sorgen. Verschiedene Reinigungsbürsten entfernen Staub und Schmutz aller Art zuverlässig.

Verbindet diesen Staubsauger-Roboter mit der bei Google Play und iTunes erhältlichen App Proscenic Robotic und steuert das Gerät damit fern. Anhand von einer visuellen Karte, die in der App angezeigt wird, könnt ihr den Reinigungswegen des Saugroboters folgen. Auch mit der Fernbedienung oder per Alexa-Sprachsteuerung ist ein komfortables Bedienen des automatischen Staubsaugers möglich.

Zum Inhalt der Verpackung zählen der Proscenic 790T Staubsauger-Roboter, die Fernbedienung, zwei HEPA-Filter, vier Seitenbürsten, eine Reinigungsbürste, ein Ladegerät, eine Ladestation, zwei Wischtücher, ein Wassertank, ein Staubbehälter und die Bedienungsanleitung.

10. Neato Robotics Botvac D5 Connected Saugroboter

Nicht ganz preisgünstig, aber dafür umso leistungsfähiger ist der Neato Robotics Botvac D5 Connected Saugroboter. Dieser navigierende Roboter-Staubsauger ist nicht nur WLAN-fähig, sondern eignet sich auch besonders gut für Haushalte, in denen Allergiker leben, sowie für alle Haustierbesitzer unter euch.

Mit Hilfe der Neato-App könnt ihr von eurem Smartphone aus ganz bequem euren Staubsauger-Roboter steuern. Startet, plant und überwacht die Reinigungsvorgänge, selbst wenn ihr selbst gerade unterwegs seid. Zudem könnt ihr euch anhand einer Reinigungskarte in der App anzeigen lassen, wo euer fleißiger Helfer überall gesaugt hat.

Der Saugroboter soll dank seiner CornerClever-Technologie und dem speziellen D-Form-Design nicht nur große und gleichmäßige Oberflächen zuverlässig reinigen, sondern auch in Ecken und an Wänden für besonders gute Reinigungsergebnisse sorgen. Für ein Höchstmaß an Präzision soll sich die Laser-Grundriss-Kartierung und Reinigung verantwortlich zeigen.

Dieser Roboter-Staubsauger schafft bis zu 420 Quadratmeter innerhalb eines Reinigungszyklus. Wenn der Akku schwach wird, fährt er zurück zur Ladestation und lädt sich automatisch auf. Anschließend wird der Reinigungsvorgang selbstständig wieder fortgesetzt.

Der Neato Robotics Botvac D5 Connected Saugroboter vereint also Power, Präzision und modernste Technologien zu einem stimmigen Gesamtpaket, das aus ihm einen zuverlässigen Haushaltshelfer werden lässt.

11. IRobot Roomba 650 Saugroboter – solide mit vielen Funktionen

Der IRobot Roomba 650 Saugroboter gehört zur Roomba-Produktfamilie, die auch noch weitere ähnliche Geräte für euch bereithält. Hier liegt er sowohl vom Preis als auch von der Ausstattung her im Mittelfeld – ein solider Staubsauger-Roboter, der alles Wesentliche mitbringt, wie auch eine Übersicht über die wichtigsten Produkteigenschaften zeigt:

  • Hohe Reinigungsleistung dank Dirt Detect
  • Gleichermaßen für Hartböden wie Teppiche geeignet
  • Reinigung nach Zeitplan möglich
  • 3-Stufen-Reinigungssystem
  • Zwei Haupt-Reinigungsbürsten zur effektiven Schmutzaufnahme

Ihr könnt diesen Staubsauger-Roboter so programmieren, dass er bis zu sieben Mal die Woche eure Fußböden komplett automatisch reinigt. Dabei zeigen die Dirt Detect-Sensoren dem Gerät, wo sich besonders stark verschmutzte Bereiche befinden. Diese werden dann umso gründlicher gesaugt. Seine intelligenten Sensoren führen den Roomba 650 mühelos rund um eure Möbelstücke herum. So wird auch unter dem Tisch oder Sofa alles sauber. Auch in Ecken leistet der Staubsauger gute Arbeit. Die Reinigung könnt ihr automatisch per Knopfdruck starten.

Der IRobot Roomba 650 Saugroboter, der selbstverständlich selbstaufladend ist, kommt mit zwei Jahren Garantie daher. Zum Lieferumfang zählen der Staubsauger-Roboter, ein aufladbarer Akku, eine Home Base-Ladestation, ein Ladekabel, eine Auto Virtual Wall, ein Reinigungswerkzeug, ein extra Filter sowie die Bedienungsanleitung.

12. Dirt Devil M612 Spider 2.0 Saugroboter

Fast schon als Schnäppchen muss der Dirt Devil M612 Spider 2.0 Saugroboter bezeichnet werden. Für sehr wenig Geld kann dieser Bestseller so einiges. Zudem ist er besonders einfach zu bedienen. Der Hersteller selbst drückt es folgendermaßen aus: „Auspacken, aufladen, losfahren!“

Der Staubsauger-Roboter sorgt für eine flächendeckende Reinigung eurer Fußböden dank seines 3-Stufen-Reinigungsprogramms. Er kehrt und saugt nicht nur Hartböden, sondern auch kurzflorige Teppiche nahezu mühelos. Insbesondere als Ergänzung zu eurem klassischen Bodenstaubsauger bietet sich dieses Gerät besonders an.

Der Saugroboter bringt eine erfreulich lange Laufzeit von 90 Minuten mit. Er ist mit nur sieben Zentimetern extra flach und mit 1,5 Kilogramm besonders leicht. Auf der praktischen LED-Anzeige könnt ihr jederzeit erkennen, wie der Akku-Stand ist und wie die Reinigung vonstattengeht. Ob nun im Zufallsmodus, im Kreismodus oder Kantenmodus – dieser automatische Staubsauger versteht sein Handwerk. Damit er nicht eure Treppen herunterfällt, wurde er mit drei integrierten Absturz-Sensoren bestückt.

Natürlich solltet ihr von dem Dirt Devil M612 Spider 2.0 Saugroboter keine Wunderdinge erwarten. Das portable, kabellose und beutellose Gerät kann sich für seine Preisklasse allerdings mehr als sehen lassen und eignet sich insbesondere für die schnelle Reinigung zwischendurch und wenn ihr zusätzlich zu eurem „großen“ Staubsauger noch eine Alternative in petto haben möchtet.

13. Severin RB 7025 Saugroboter mit hoher Reichweite

Der Severin RB 7025 Saugroboter ist nicht nur besonders preisgünstig zu haben, sondern er gilt auch als sehr leise und bringt für ein solch kompaktes Gerät eine große Reichweite und neueste Li-Ionen-Technologie mit.

Ihr könnt diesen Staubsauger-Roboter auf Flächen von bis zu 100 Quadratmetern zum Einsatz bringen, egal ob es sich nun um Hartböden oder Kurzflorteppich von bis etwa drei Millimeter Höhe handelt.

Der Saugroboter ist vor allem für leichte Verschmutzungen ideal. Er verfügt über ein 3-Stunden-Reinigungsprogramm mit Zick-Zack-, Spiral- und Kartenreinigung. Der 12,8 V Li-Ionen-Akku sorgt für eine lange Laufzeit von bis zu 90 Minuten. Die Ladezeit beträgt etwa 6,5 Stunden. Ihr könnt euch über den Stand des Ladevorgangs dank der Ladekontrollleuchte stets auf dem neuesten Stand halten. Hinzu kommt außerdem eine LED-Reinigungsanzeige.

Der wartungsfreie Saugkanal und die XL-Rundbürsten sorgen für eine optimale Reinigung auch von Ecken und Karten. Da der Staubsauger- Roboter so flach ist, gleitet er auch mühelos unter eure Möbel und saugt dort zuverlässig. Für die nötige Sicherheit sorgt ein gummierter Möbelschutz ebenso wie die Erkennung von Treppenstufen durch entsprechende Sensoren.

Der Severin RB 7025 Saugroboter in der Farbgebung Grau/Rot/Schwarz wird mitsamt zweier Filter, vier Rundbürsten und einer Reinigungsbürste ausgeliefert.

Was ist ein Staubsauger-Roboter und wozu ist er gut?

Staubsaugen ist ein lästiges Dauerthema in Millionen von Haushalten. Kaum habt ihr diese Arbeit erledigt, sind auch schon wieder die nächsten Staubpartikel zu sehen und ihr könnt von vorne anfangen. Wie komfortabel wäre es doch, wenn ihr euch diesen regelmäßigen Aufwand und die unbeliebte Tätigkeit zukünftig einfach sparen könntet?

Ein Staubsauger-Roboter ist genau das Gerät, das euch diesen Wunsch erfüllen kann. Egal ob Staub, Brotkrümel oder Tierhaare – nahezu sämtliche Verschmutzungen lassen sich mit Hilfe von einem guten Staubsaugroboter beseitigen. Und das Schönste ist, diese Reinigung wird praktisch voll automatisch durchgeführt. Ihr müsst endlich selbst keinen Staubsauger mehr in die Hand nehmen.

Moderne Saugroboter sind für die verschiedensten Bodenarten – vom Parkett bis hin zum Teppichboden – geeignet. In der Regel genügt schon ein einfacher Knopfdruck, um den Reinigungsvorgang zu starten. Absturz-Sensoren schützen die Geräte davor, eure Treppen hinabzustürzen. Zudem sind die meisten Staubsauger-Roboter so konzipiert, dass sie auch an Wänden und in Ecken für gute Reinigungsergebnisse sorgen.

Staubsauger-Roboter VergleichNicht nur für das Staubsaugen eignet sich solch ein automatischer Staubsauger. Es gibt auch viele 2-in-1-Geräte, mit denen sogar ein feuchtes Aufwischen möglich ist. Diese Modelle verfügen dann über einen speziellen Wassertank für diesen Zweck. Saugroboter können heute tatsächlich schon eine spürbare Entlastung für Haushalte aller Größenordnungen darstellen. Auch zur Reinigung vom Büros und Unternehmensflächen werden sie bisweilen bereits eingesetzt.

Wie funktioniert ein Staubsauger-Roboter?

Ein typischer Staubsauger-Roboter ist dazu in der Lage, sich vollkommen selbstständig in eurer Wohnung fortzubewegen und diese zuverlässig zu reinigen. In der Regel verfügen die praktischen Geräte über ein Steuerrad an der Vorderseite und zwei Antriebsräder, die an der Seite angebracht sind. Ein guter Saugroboter kann auch Schwellen, Kabel, Teppichkanten und ähnliche Hindernisse bewältigen.

Es gibt jedoch unterschiedliche Methoden, nach denen die Navigation von einem Staubsauger-Roboter funktioniert. So versuchen manche Geräte durch das Abfahren möglichst langer, gerader Strecken sich zurechtzufinden. Etwaige Kollisionen mit Möbelstücken werden von den Sensoren zur Optimierung der Reinigungsstrecken verarbeitet. Einige Modelle arbeiten dagegen auch mit eingebauten Kameras, die die Navigation verbessern sollen. Absturz-Sensoren sollen die Geräte vor einem Hinabfallen von Treppen schützen.

Bei der Reinigung selbst kommen verschiedene Bürstenarten zum Einsatz, von Seitenbürsten bis hin zu sich drehenden Bürstenwalzen auf der Unterseite des Staubsaugroboters. Unterschiedliche Bodenbeläge werden automatisch erkannt und dementsprechend der Reinigungsvorgang optimiert. Saugroboter merken selbst, wenn ihr Akku zur Neige geht, und steuern dann zum erneuten Aufladen die Ladestation selbstständig an.

Sind kombinierte Saugroboter und Wischroboter empfehlenswert?

Wenn ihr mit eurem automatischen Haushaltshelfer nicht nur Staub saugen, sondern auch eure Böden feucht aufwischen möchtet, gibt es dafür eine intelligente Lösung. Mit einem Kombigerät, das sowohl als Saugroboter als auch als Wischroboter eingesetzt werden kann, schlagt ihr sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe.

Bei den meisten Kombigeräten müsst ihr durch einen einfachen Handgriff den Staubauffangbehälter durch einen entsprechenden Wassertank ersetzen, um aus dem Saugroboter einen Wischroboter zu machen.

Staubsauger-Roboter TestAnhand der mitgelieferten Fernbedienung könnt ihr bei vielen Modellen sogar ganz komfortabel vom Sofa aus einstellen, welche Menge an Wasser beigefügt werden soll. Selbst das Auswechseln des Behälters ist nicht immer notwendig. Denn einige Staubsauger-Roboter sind so konzipiert, dass sie neben dem Staubbehälter auch einen Wasserbehälter zu jeder Zeit integriert haben. Dies erspart euch zwar einen Handlungsschritt, kann sich im Umkehrschluss jedoch auch als Nachteil erweisen, wenn der Staubbehälter dann zum Beispiel nur sehr klein ist und häufiger geleert werden muss.

Unter dem Strich ist eine Kombination aus Staubsauger-Roboter und Wischroboter aber auf jeden Fall eine gute Idee, wenn ihr beide Reinigungsarten nutzen wollt. Egal ob Fliesen, Parkett oder Laminat, die verschiedensten Arten von Hartböden werden von einem guten Kombigerät zuverlässig nass aufgewischt.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Staubsauger-Roboter?

Ob sich ein Staubsauger-Roboter für euch lohnt, kann von diversen Faktoren abhängen. Auf jeden Fall kann es nie schaden, sich mit den Vor- und Nachteilen dieser Geräte einmal genauer zu beschäftigen. So könnt ihr zum Beispiel auch erkennen, bei welchen Punkten ihr vor einer Kaufentscheidung unter Umständen noch mal genauer hinschauen solltet. Außerdem werdet ihr den einen oder anderen Vorteil vielleicht noch gar nicht in eure Überlegungen mit einbezogen haben. Hier ist unsere übersichtliche Auflistung für euch.

  • Riesengroße, regelmäßig wiederkehrende Zeitersparnis
  • Saugroboter finden eigenständig zur Ladestation zurück
  • Reinigung nach Zeitplan möglich
  • Teilweise Steuerung über Apps oder Spracherkennung
  • Zusätzlicher Vorteil durch kombinierte Feucht- und Trockenreinigung
  • Teilweise noch zu kurze Akku-Laufzeiten
  • Auffangbehälter müssen noch manuell geleert werden
  • High-End-Modelle sind sehr teuer

Gerade, wenn ihr euch für die allerneueste Technik interessiert, müsst ihr heute noch ziemlich viel Geld hinblättern, um die entsprechenden Staubsauger-Roboter zu bekommen. Einstiegsgeräte hingegen sind sogar schon erstaunlich preiswert erhältlich. Es macht auf jeden Fall Sinn, beim Kauf auf die Akku-Laufzeit zu achten, damit euer Saugroboter nicht zu schnell wieder schlapp macht beziehungsweise ständig an der Ladestation hängt.

Worauf solltet ihr achten, wenn ihr einen Saugroboter kaufen wollt?

Auf das solltet ihr achtenWenn ein automatischer Staubsauger in Zukunft zur Ausstattung eures Haushalts gehören soll, empfiehlt es sich, vor dem Kauf eine Checkliste zu erstellen, damit das Gerät auch wirklich all das kann, was ihr von ihm erwartet. Wir haben hier ein paar Punkte zusammengestellt, auf die es sich zu achten lohnt, bevor ihr euren neuen Staubsauger kaufen geht:

  • Schaut unbedingt auf die Saugleistung – dieser in Watt angegebene Wert sollte möglichst hoch sein, denn umso besser und gründlicher wird der Saugroboter dann auch saugen.
  • Die Akku-Laufzeit sollte so lang wie möglich sein – schließlich möchtet ihr nicht, dass das Gerät den Reinigungsvorgang ständig unterbrechen muss, um den Akku aufzuladen.
  • Auch auf die Ladedauer des Akkus solltet ihr achten – es gibt hierbei von Gerät zu Gerät durchaus beträchtliche Unterschiede.
  • Wie arbeitet die Navigation des Roboters? Ideal ist es, wenn das Modell über optische Sensoren und bestenfalls sogar eine Kamera verfügt, denn umso präziser wird es sich in eurer Wohnung selbstständig fortbewegen.
  • Saugroboter VergleichVerfügt der Saugroboter über einen Absturz-Sensor, damit er nicht die Treppe herunterstürzen und dabei kaputt gehen kann?
  • Wurde ein Rammschutz integriert?
  • Über welche Reinigungsmodi verfügt das Gerät?
  • Kann der Staubsauger-Roboter auch als Wischroboter benutzt werden?
  • Ist ein Start des Reinigungsvorgangs per Knopfdruck möglich?
  • Kann der Staubsaugroboter via App oder Sprachsteuerung bedient werden?

Wenn ihr euch über diese Dinge eure Gedanken gemacht habt, werdet ihr schon ein deutliches Stück weiter sein. Selbstverständlich werden auch finanzielle Gesichtspunkte bei eurer endgültigen Auswahl eine Rolle spielen. Ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis sollte in jedem Fall gegeben sein, ganz gleich, welches Budget ihr nun persönlich zur Verfügung habt.

Welche Hersteller bieten Staubsauger-Roboter an?

Schon gewusst?Staubsauger-Roboter erfreuen sich bei immer mehr Menschen größter Beliebtheit. Da ist es kein Wunder, dass auch zahlreiche Firmen diese Geräte für sich entdeckt und entsprechend eigene Modelle entwickelt haben. Für euch als Verbraucher kann das nur von Vorteil sein, denn so erwartet euch eine breit gefächerte Auswahl, aus der ihr das perfekte Gerät für eure Zwecke herausfiltern könnt. An dieser Stelle wollen wir euch einen kleinen Überblick über die führenden Hersteller in Sachen Saugroboter geben:

  • iRobot
  • Dirt Devil
  • Ecovacs
  • Severin

Aber auch bekannte Marken wie Vileda oder Medion mischen auf dem Markt mit. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich auch immer wieder No Name-Angebote, die besonders preisgünstig sind, aber nicht immer schlecht sein müssen. Während iRobot beispielsweise eher auf hochpreisige High-Tech-Geräte setzt, hat sich Dirt Devil allen voran auf die Produktion bezahlbarer, solider Staubsauger-Roboter konzentriert. So findet sich für jeden Anspruch das Passende.

Worauf sollten Allergiker und Haustierbesitzer achten?

Als Allergiker und Haustierbesitzer solltet ihr beim Kauf von eurem neuen Staubsauger-Roboter besonders aufmerksam sein. Zunächst einmal die positive Nachricht: Ein großer Teil der aktuell auf dem Markt erhältlichen Saugroboter ist so konzipiert worden, dass er über spezielle Filter wie etwa den AeroVac-Filter bei vielen iRobot-Modellen verfügt. Dabei handelt es sich um besonders leistungsfähige Filter, die Tierhaare und auch feinste Staubpartikel zuverlässig aufsaugen.

Wie funktioniert die Wartung eures Saugroboters?

Saugroboter TestDie Wartung eures Saugroboters ist kein Hexenwerk und im Vergleich zu anderen technischen Geräten erfreulich unkompliziert. Letztendlich sind nur wenige Handgriffe nötig, damit euer intelligenter Haushaltshelfer auch zukünftig fleißige Dienste leisten wird. Extra Staubbeutel müsst ihr gar nicht erst kaufen, da die allermeisten Modelle beutellos sind. Somit müsst ihr nur in regelmäßigen Abständen den Staubauffangbehälter herausnehmen und ausleeren.

Wichtig ist es, dass ihr regelmäßig die Bürsten, Sensoren und Filter reinigt. Dazu benutzt ihr am besten das mitgelieferte Reinigungswerkzeug. Wie im Detail vorzugehen ist, ergibt sich aus der jeweiligen Bedienungsanleitung. Akkus austauschen müsst ihr erst einmal nicht, denn diese werden bei jedem Besuch an der Ladestation automatisch wieder aufgeladen. Eventuell kann es sein, dass ihr irgendwann einmal die Batterien in der dazugehörigen Fernbedienung austauschen müsst, sofort solch eine vorhanden ist.

Bei komplexeren technischen Problemen wendet ihr euch am besten an ein Fachgeschäft beziehungsweise an den Support des Herstellers. Eventuell habt ihr ja Glück und befindet euch noch in der Garantiezeit.

Seit wann gibt es Staubsauger-Roboter?

Den Staubsauger-Roboter in seiner heutigen Form gibt es tatsächlich noch nicht sehr lange. Ihr werdet jedoch erstaunt sein, wenn ihr erfahrt, dass diese Geräte dennoch schon auf eine erstaunlich lange Historie zurückblicken können. Denn schon Ende des 19. Jahrhunderts träumten die Menschen von solch praktischen Haushaltshelfern. Eine reale Umsetzung erfolgte freilich erst viel später.

So entwickelte der 17-jährige Brite Tony Sale im Jahre 1949 eine Art ersten Prototyp von einem Staubsauger-Roboter. Das Gerät, welches er „George“ nannte, konnte sich selbstständig bewegen und dabei Staub saugen. Die Steuerung erfolgte via Kurzwellen, dafür war der Roboter mit einer Antenne bestückt.

Einen ersten, wirklich ernst zu nehmenden Saugroboter brachte die Firma Nintendo im Jahre 1978 auf den Markt. Er hieß Chitorie Saugroboter und verfügte über einen Motor, eine drehbare Achse und einen Auffangbehälter. Gesteuert wurde das Gerät mit Hilfe einer Fernbedienung. Auch wenn dieser Roboter im Vergleich zu heutigen Modellen alles andere als präzise arbeitete, war damit doch ein entscheidender Grundstein für die weitere Entwicklung gelegt.

Dennoch sollte es noch bis in die 1990er Jahre dauern, bis das Thema Saugroboter so richtig in den Fokus der Öffentlichkeit geriet. 1996 trat ein solcher Roboter in der BBC-Sendung „Tomorrow’ World“ auf und in den Folgejahren beschäftigten sich zahlreiche Unternehmen mit dem Thema. So wurden Staubsauger-Roboter von Unternehmen wie Siemens, iRobot, Kärcher, Vorwerk oder Samsung entwickelt, um nur einige zu nennen.

Im Jahre 2008 wurden schon etwa 940.000 Staubsauger-Roboter weltweit verkauft, was einer Steigerung von nahezu 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprach.

Gibt es einen Staubsauger-Roboter-Test bei Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest UrteilWenn es um einen unabhängigen Staubsauger-Roboter-Test geht, vertrauen die meisten Verbraucher der renommierten Stiftung Warentest. Doch haben die dortigen Experten auch tatsächlich einen Saugroboter Vergleich durchgeführt? Die Antwort lautet „Ja“. Im Februar 2019 fand ein solcher Test statt und es wurden insgesamt acht automatische Staubsauger auf Herz und Nieren durchgecheckt. Nicht alle Geräte wussten vollends zu überzeugen.

Lest euch den gesamten Artikel hier auf dieser Seite durch, um den vollen Überblick zu bekommen. Einige nützliche Tipps für den Einsatz eines Staubsauger-Roboters gibt es neben dem Saugroboter-Testsieger sowie den weiteren Platzierten noch obendrauf.

Gibt es einen Staubsauger-Roboter-Test bei Öko Test?

Erfreulicherweise haben auch die Experten von Öko Test einen Saugroboter-Test durchgeführt und dabei acht aktuelle Geräte eingeschätzt. Der Test stammt von Ende 2018 und geht auf die Ausstattung, die Handhabung sowie die Umwelteigenschaften ein. Der Test von Saugrobotern der Verbraucherschützer kommt zu dem Ergebnis, dass fast alle Geräte auf Hartböden eine ansprechende Leistung erzielen. Auf Kurzflorteppichen bleibt noch Luft nach oben. Außerdem verweisen die Tester darauf, dass ihr in den meisten Fällen mit einem Handstaubsauger nacharbeiten müsst. Dennoch stellen Staubsauger-Roboter eine Erleichterung bei der täglichen Hausarbeit dar. Schaut euch die Testergebnisse direkt bei Öko Test an und erfahrt bei dieser Gelegenheit unter welchen Prämissen diese bewertet wurden. Für die Testergebnisse erhebt Öko Test einen kleinen Obolus.

Staubsauger Roboter Vergleich 2019: Findet jetzt euren besten Staubsauger Roboter

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. ILIFE Robot V5s Pro 501731 Staubsauger-Roboter 03/2019 199,99€ Zum Angebot
2. IRobot Roomba 615 Saugroboter 11/2018 209,90€ Zum Angebot
3. Ecovacs Robotics DEEBOT OZMO 930 Wischroboter 03/2019 465,00€ Zum Angebot
4. IRobot Roomba 605 Saugroboter 11/2018 199,00€ Zum Angebot
5. Ecovacs Robotics Deebot Slim Staubsauger-Roboter 11/2018 199,00€ Zum Angebot
6. ILIFE A4s Staubsauger-Roboter 11/2018 187,99€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • ILIFE Robot V5s Pro 501731 Staubsauger-Roboter
Alle beliebten Vergleiche im Überblick