Die 13 besten Tintenstrahldrucker im Vergleich – für einen hochauflösenden Ausdruck – 2019 Test und Ratgeber

Heutzutage gehört ein Drucker in Verbindung mit einem Notebook oder PC in nahezu jeden Haushalt. Diese technisch gut ausgestatteten Geräte drucken nicht nur Textdokumente aus, denn die Hersteller haben die Drucker in den vergangenen Jahren stark weiterentwickelt. Daher befinden sich jetzt Multifunktionsgeräte auf dem Markt, die drucken, kopieren, scannen und auch faxen können. Die Modelle gibt es als Tintenstrahl- und Laserdruckgeräte, wobei wir in diesem Ratgeber insbesondere die Tintenstrahldrucker genauer unter die Lupe nehmen.

Tintenstrahldrucker sind oftmals WLAN-fähig und ihr bedient sie bequem vom Smartphone oder Tablet aus. Wir möchten euch die 12 besten Tintenstrahldrucker vorstellen und im Anschluss daran nützliche Tipps geben, was ihr beim Kauf eines solchen Druckers unbedingt beachten müsst. Außerdem stellen wir euch die Vorteile eines Tintenstrahldruckers vor und erläutern euch besonders die technischen Eigenschaften näher. Zudem erfahrt ihr, ob die Stiftung Warentest bereits einen Tintenstrahldrucker-Test durchgeführt hat.

Die besten 4 Tintenstrahldrucker im ausführlichen Vergleich

Canon PIXMA iP7250 Tintenstrahldrucker
WLAN
Duplexdruck
Auflösung
9.600 x 2.400 dpi
USB-Ports
Scanner
Kopierer
Format
A4
Display
Zum Angebot
Erhältlich bei 88,96€ 69,90€
HP ENVY 4525 Multifunktionsdrucker
WLAN
Duplexdruck
Auflösung
4.800 x 1.200 dpi
USB-Ports
Scanner
Kopierer
Format
A4
Display
Zum Angebot
Erhältlich bei 58,29€ 68,22€
HP OfficeJet 3831 Multifunktionsdrucker
WLAN
Duplexdruck
Auflösung
4.800 x 1.200 dpi
USB-Ports
Scanner
Kopierer
Format
A4
Display
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen 55,00€
HP DeskJet 1110 Tintenstrahldrucker
WLAN
Duplexdruck
Auflösung
4.800 x 1.200 dpi
USB-Ports
Scanner
Kopierer
Format
A4
Display
Zum Angebot
Erhältlich bei Preis prüfen 50,00€
Abbildung
Modell Canon PIXMA iP7250 Tintenstrahldrucker HP ENVY 4525 Multifunktionsdrucker HP OfficeJet 3831 Multifunktionsdrucker HP DeskJet 1110 Tintenstrahldrucker
WLAN
Duplexdruck
Auflösung
9.600 x 2.400 dpi 4.800 x 1.200 dpi 4.800 x 1.200 dpi 4.800 x 1.200 dpi
USB-Ports
Scanner
Kopierer
Format
A4 A4 A4 A4
Display
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
88,96€ 69,90€ 58,29€ 68,22€ Preis prüfen 55,00€ Preis prüfen 50,00€

Weitere interessante Drucker-Varianten für euch im Vergleich

Drucker3D-DruckerLaserdruckerMultifunktionsdruckerFarblaserdruckerFotodrucker

1. Canon PIXMA iP7250 Tintenstrahldrucker mit WLAN-Auto-Duplexdruck

Der Tintenstrahl- und Fotodrucker PIXMA iP7250 von Canon besticht besonders durch das schlichte, aber dennoch auffällige Design. Ganz in Schwarz gehalten passt sich der Canon Drucker jeder modernen Büroeinrichtung an. Beim PIXMA iP7250 gehören vor allem das Drucken über den USB-Anschluss und die WLAN-Schnittstelle zu den technischen Highlights dieses Geräts.

Mit dem Canon-Modell habt ihr die Möglichkeit, eure schönsten Urlaubsbilder in satten Farben und mit einer hohen Qualität zu drucken. Laut Angaben von Canon ist der Fotodruck randlos. Für einen Ausdruck in der Größe von 10 x 15 Zentimetern benötigt der Canon-Tintenstrahldrucker lediglich 21 Sekunden. Mit diesem Gerät bedruckt ihr nicht nur Papier, auch die Covergestaltung von Blu-ray-Discs sowie von DVDs und CDs ist mit dem Pixma iP7250 möglich. Überdies ist mit der Auto-Duplexdruck-Funktion beidseitiges Drucken möglich. Ein weiteres Attribut des Druckers ist der geringe Geräuschpegel. Dieser beträgt beim Betrieb nur 43 Dezibel. Die weiteren technischen Daten haben wir für euch kurz und knapp zusammengefasst:

  • Druckqualität 9.600 x 2.400 dpi
  • Gewicht von 7 Kilogramm
  • Farbige Druckausgabe
  • Zwei Kassetten für das Papier – oben für bis zu 20 Blatt Fotopapier, unten für bis zu 125 Blatt Normalpapier
  • Neben den gängigen Windows-Versionen auch Unterstützung für das Apple-Betriebssystem ab Version 10.5 bis 10.8
Canon betont ausdrücklich, dass der Drucker weder scannen noch kopieren kann. Zudem wird er ohne die Originalpatronen geliefert. Dafür enthält der Lieferumfang insgesamt 20 Patronen, die mit dem Drucker kompatibel sind.

2. HP ENVY 4525 Multifunktionsdrucker mit HP Instant Ink-Technologie

Der Multifunktionsdrucker HP ENVY 4525 von HP ist über das Smartphone steuerbar. Schlank und flach im Design ist er ein echter Allrounder, der eure Fotos und sonstige Ausdrucke in hoher Qualität druckt und über die sogenannte HP Instant Ink-Technologie verfügt.

Hierbei handelt es sich um einen von HP entwickelten Service, durch den ihr beim Drucken bis zu 70 Prozent Tinte spart. Bei dem Instant Ink wird euch die Original HP-Tinte nach Hause geliefert. HP wirbt für diesen Service mit geringen monatlichen Kosten. Außerdem verspricht euch der Hersteller 3 Probemonate, in denen ihr den Service testen könnt. Zusätzlich gibt es beim Instant Ink einen Gratis-Tarif. Mit diesem druckt ihr jeden Monat 15 Seiten gratis – egal, ob es sich dabei um Texte, Bilder oder Grafiken handelt.

Ein weiteres Highlight des HP-Druckers ist das 2,2 Zoll große Display, auf dem ihr alle Arbeitsschritte und Befehle gut seht. Der Drucker druckt, scannt und kopiert auch bis zu zehn Seiten pro Minute und weist dabei eine Druckqualität von 4.800 x 1.200 dpi auf. Außerdem gibt es eine USB 2.0-Schnittstelle. Dadurch habt ihr die Möglichkeit, weitere Geräte an den Drucker anzuschließen und von dort aus zu drucken.

Der Lieferumfang enthält neben dem Drucker eine Software-CD für die Einrichtung des Druckers sowie ein Netz- und Telefonkabel. Falls euer WLAN ausfällt, könnt ihr den HP-Drucker mit einem LAN-Kabel verbinden, da eine Ethernet-Schnittstelle vorhanden ist. Weiterhin ist der Drucker in der Lage, beidseitig zu drucken. Beim Druckvorgang wirft er die erste bedruckte Seite aus und zieht das Blatt dann automatisch wieder ein, wobei Druck und Farben stets scharf sind.

3. HP OfficeJet 3831 Multifunktionsdrucker mit Wireless Direct-Funktion

Dieser HP OfficeJet 3831 Multifunktionsdrucker hat zahlreiche technische Specials zu bieten. Dazu gehört die Wireless Direct-Funktion, die direkt vom Smartphone oder Tablet betätigt werden kann. Die Druckgeschwindigkeit von 8,5 Seiten pro Minute, die hohe Druckqualität von 4.800 x 1.200 dpi und die Scanausdrucke von bis zu 1.200 dpi sind ebenfalls erwähnenswert. Wie schon das vorherige HP-Druckermodell verfügt der HP OfficeJet 3831 über die HP Instant Ink-Technologie, die bis zu 70 Prozent an Tinte einspart.

Das Modell verfügt zudem über einen USB-Anschluss, sodass sich weitere externe Geräte an den Drucker anschließen lassen. Obwohl der Drucker multifunktional ist und ihr damit drucken, kopieren und scannen könnt, zeichnet er sich durch schlankes, elegantes Design aus, das nur wenig Platz beansprucht.

Mit dem HP-Drucker wird das Arbeiten sehr effizient, denn das Gerät ist in der Lage, mehrseitige Dokumente mit der 35-Blatt-Dokumentenzuführung zu scannen und zu faxen. Über den 5,5 Zentimeter großen Mono-Touchscreen-Display könnt ihr alle Befehle eingeben und sämtliche Arbeitsschritte des Druckers beobachten.

HP bietet für den Drucker neben Wireless Direct noch AirPrint und ePrint als mobile Drucklösungen an. Außerdem ist es möglich, Briefpapier zu bedrucken.
Der HP-Drucker akzeptiert nur die Originalpatronen. No-Name-Produkte sind mit dem Modell nicht kompatibel und könnten unter Umständen zu schweren Schäden am Gerät führen.

4. HP DeskJet 1110 Tintenstrahldrucker mit LED-Menüsteuerung

Der HP DeskJet 1110 Tintenstrahldrucker punktet mit einem günstigen Preis, einer schnellen Bedienung, durch die Menüsteuerung durch LEDs sowie den raschen Druck. Das Modell ist in der Lage, 7,5 Seiten pro Minute mit einer Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi zu drucken. Möchtet ihr Farbseiten drucken, schafft der Drucker 5,5 Seiten pro Minute. Auch hier bietet HP die bekannte InkJet-Technologie für normales Papier, Fotopapier und sogar Karten an.

Die schnelle Einrichtung ist ein weiteres Attribut dieses Tintenstrahldruckers. HP wirbt bei diesem Modell damit, dass ihr nach dem Auspacken sofort drucken könnt, sobald ihr es mit eurem PC oder Notebook verbunden habt. Weiterhin zeichnet sich der HP DeskJet 1110 durch sein 60-Blatt-Zufuhrfach sowie durch das 25-Blatt-Ausgabefach aus. Und auch ein USB-Anschluss zur Verbindung mit externen Geräten ist an dem Drucker vorhanden.

Kunden, die den DeskJet 1110 gekauft haben, sind sehr zufrieden mit dem Gerät. Vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die einfache und schnelle Einrichtung des Geräts bekommen viel Lob.
Achtet darauf, dass der Drucker die Patronen sehr schnell verbraucht – auch bei geringer Inbetriebnahme des Modells. Neben anderen Kritikpunkten wurde das von Kunden, die den Drucker kauften, bemängelt.

5. Epson Expression Home XP-342 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker mit SD-Speicherkartenplatz

Der Epson Expression Home XP-342. Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker erreicht eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 33 Seiten pro Minute für Normalpapier und 15 Seiten pro Minute für Farbpapier. Auch die hohe Druckauflösung von 5.760 x 1.440 dpi kann sich sehen lassen. Außerdem bietet euch Epson mit dem Tintenstrahldrucker ein Modell mit einem LC-Display von 3,7 Zentimeter Durchmesser an.

Neben der WiFi-Funktion gibt es eine USB-Schnittstelle und einen Speicherkartenleser. Laut Angaben des Herstellers arbeitet der Drucker wirtschaftlich und vor allem zuverlässig. Mit dem Expression Home XP-342 ist überdies auch mobiles Drucken möglich. Mittels einer entsprechenden App, der iPrint, habt ihr die Möglichkeit, den Druckbefehl vom Smartphone und Tablet aus zu geben. Zusätzlich hat das Epson-Gerät eine E-Mail-Print-Funktion, mit der ihr einfach Texte oder Fotos per Mail an den Drucker sendet.

Bei diesem Multifunktionsgerät, mit dem auch Scannen möglich ist, habt ihr obendrein die Option, Grußkarten zu drucken. Diese könnt ihr vorher mit der Creative Print-App individuell gestalten. Außerdem verfügt der Epson Expression Home auch über WiFi-Direct. Dadurch ist kein Router notwendig und ihr könnt von WLAN-Geräten aus drucken. Überdies braucht ihr keinen PC zum Drucken, da das Gerät einen SD-Speicherkartenplatz besitzt. Ihr müsst einfach die SD-Karte eurer Digitalkamera einstecken und könnt dann die schönsten Urlaubsfotos hochauflösend drucken.

Es ist nicht notwendig, die Original-Patronen von Epson für den Drucker zu verwenden. Der Drucker ist kompatibel mit allen Fremdpatronen, solange Epson kein Update für den Drucker startet.

6. Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät für gute Farbqualität

Der Tintenstrahldrucker WorkForce WF-2630WF von Epson wird vom Hersteller als 4-in-1-Multifunktionsgerät bezeichnet, das drucken, kopieren, scannen und faxen kann. Es hat WiFi-Anschlussmöglichkeiten sowie WiFi-Direct, um kabellos drucken zu können.

Der WorkForce von Epson hat dadurch die Fähigkeit zum mobilen Drucken und ist zudem einfach zu bedienen. Mit Hilfe eures Smartphones oder Tablets und einer entsprechenden App (iPrint, Scan-to-Cloud, Email Print) könnt ihr Fotos und Dokumente auf eurem Handy innerhalb von Sekunden ausdrucken. Durch das kabellose Drucken erspart ihr euch auch unnötigen Kabelsalat. Überhaupt gilt das Epson WorkForce WF2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät trotz seiner Größe als platzsparend und auch optisch als Bereicherung für die Büroeinrichtung.

Achtet beim Einsetzen der Druckerpatronen darauf, dass ihr nicht die Aufkleber auf den Patronen abmacht. Ansonsten druckt das Gerät nicht und geht im schlimmsten Fall kaputt. Im Gegensatz zu anderen Modellen sind günstigere Farbpatronen mit dem Epson-Drucker kompatibel.

7. Epson EcoTank ET-2600 3-in-1-Tintenstrahl-Multifunktionsgerät mit nachfüllbarem Tintentank

Bei dem EcoTank ET-2600 von Epson handelt sich nicht nur um einen Tintenstrahldrucker, sondern um ein 3-in-1-Multifunktionsgerät, in das auch ein Kopierer und ein Scanner integriert sind. Doch die eigentliche Besonderheit des Druckers ist der wiederauffüllbare Tintentank.

Wie Epson ausdrücklich betont, sind damit keine Tintenpatronen gemeint. Epson hat für diesen Drucker ein Tintentanksystem entwickelt, so dass herkömmliche Tintenpatronen überflüssig werden. Zudem ist die Tinte für 2 Jahre im Lieferumfang mit inbegriffen. Insgesamt senkt ihr so 74 Prozent der Druckkosten und ganze 4.500 Seiten in Schwarz-Weiß und 7.500 Seiten in Farbe können mit der Tinte gedruckt werden.

Weiter verfügt der Epson ET-2600 über eine WLAN-Schnittstelle, hochauflösende Druckergebnisse, eine einfache und schnelle Einrichtung sowie eine leichte Bedienung. Durch die WiFi-Austattung könnt ihr den Drucker im ganzen Haus aufstellen und von jedem mobilen Endgerät aus bedienen. Mittels verschiedener Apps, die Epson anbietet, braucht ihr nur auf eurem Smartphone oder Tablet auf den Druckbefehl gehen und bekommt in Sekundenschnelle die gewünschten Dokumente oder Fotos ausgedruckt. Die Druckauflösung bei dem Epson-Modell beträgt 5.760 x 1.440 dpi.

Neben dem Drucker enthält der Lieferumfang 4 x 70 Milliliter Einzeltintenbehälter für die Farben Schwarz, Cyan, Gelb und Magenta. Dazu kommt eine Anleitung sowie ein Stromkabel. Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit, zwei Seiten in den Einzug zu legen und diese dann doppelseitig auszudrucken.

8. Canon PIXMA MX495 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät mit Faxfunktion

Schnelle und hochauflösende Druckergebnisse, eine drahtlose Verbindung zu allen mobilen Endgeräten sowie eine Scan- und Kopierfunktion bietet der Pixma MX495 von Canon. Die Druckauflösungen sind bei 4.800 x 1.200 dpi sehr gut. Zusätzlich sticht bei dem Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät die Druckgeschwindigkeit hervor. Ganze 8,8 Seiten pro Minute braucht der Tintenstrahldrucker, um Schwarz-Weiß-Bilder zu drucken. Sollen es Farbbilder sein, so schafft der Canon immerhin 4,4 Seiten pro Minute.

Obendrein unterstützt der Drucker Smartphones und Tablets, unabhängig davon, welches Betriebssystem sie haben. Zudem ist er mit AirPrint kompatibel, wodurch das drahtlose Drucken von jedem Apple-Produkt aus möglich ist, ohne dass eine zusätzliche App benötigt wird.

Wenn ihr über die WiFi-Funktion druckt, achtet darauf, dass ihr euer eigenes gesichertes WLAN benutzt. Vermeidet es, beim Drucken ungesicherte Netze zu verwenden.

Die Verbindung zur Cloud ist ein technisches Special-Feature. Ihr habt mit dem Canon-Gerät die Möglichkeit, ganze Alben aus verschiedenen Cloud-Services zu drucken oder auch an die einzelnen Anbieter zu scannen oder per Mail zu verschicken, und das ganz ohne PC. Außerdem ist es mit dem Multifunktionsgerät möglich, ganze Alben aus sozialen Netzwerken hochauflösend zu drucken.

Canon bietet euch mit XL-Tinten an, Kosten zu sparen, da sie lange halten und ihr zahlreiche Seiten und Bilder damit drucken könnt.

9. HP OfficeJet Pro 8710 Multifunktionsdrucker mit Scanner, Kopierer und Fax

Neben seiner Sparsamkeit und seiner Multifunktionalität glänzt der HP OfficeJet Pro 8710 auch mit seiner Druckgeschwindigkeit, der Möglichkeit WLAN zu nutzen und einer hohen Druckauflösung. Die Qualität liegt hier bei 1.200 x 1.200 dpi und ist für einen Tintenstrahldrucker in dieser Preisklasse ein sehr guter Wert. Daneben ist der Drucker in der Lage, 22 Schwarz-Weiß-Bilder pro Minute zu drucken. Sollen es Farbbilder sein, so liegt der Wert bei 18 pro Minute. Das Hi-Speed USB 2.0 sowie die Ethernet-Schnittstelle sind weitere herausstechende Eigenschaften des Multifunktionsdruckers OfficeJet Pro 8710.

Außerdem verfügt der HP-Drucker über ein LCD-Touchscreen-Display und ist in der Lage doppelseitig zu drucken. Durch die integrierte WiFi-Funktion geht das von jedem Smartphone und Tablet aus. Das Betriebssystem der mobilen Endgeräte spielt bei dem Gerät keine Rolle. Zusätzlich hat Hewlett Packard den Tintenstrahldrucker mit dem HP Instant Ink, durch den das Gerät die Tinte direkt nach Hause bestellt und das bei gleichen Kosten für farbige oder schwarze Tintenpatronen.

Achtet darauf, dass ihr nur Druckpatronen von HP verwendet. Bei Patronen unbekannter Hersteller reagiert der Drucker mitunter empfindlich und es können irreparable Schäden auftreten. Zudem dürft ihr niemals die Aufkleber auf den Patronen vollständig entfernen. Ansonsten erhaltet ihr keine oder nur unbefriedigende Druckergebnisse.

10. Canon PIXMA TS5050 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät mit Print App

Das Canon PIXMA TS5050 Farbtintenstrahl-Muktifunktionsgerät bietet euch eine USB-Schnittstelle sowie den Slot für eine SD-Speicherkarte, über die ihr Handyfotos und andere Textdokumente ausdrucken könnt. Zusätzlich verfügt der Canon-Drucker über insgesamt fünf Tintentanks. Laut Angaben von Canon habt ihr somit nicht nur hervorragende Druckerzeugnisse, sondern auch Kosteneinsparungen. Auf den letztgenannten Punkt ist Canon besonders stolz und verspricht euch mit dem Modell bis zu 30 Prozent Einsparungen pro Seite.

Der Drucker von Canon verfügt über abgerundete Ecken, welche die Kompaktheit des Geräts verstärken sollen. Das 3 Zoll große LC-Display des Druckers, über das alle Einstellungen manuell vorgenommen werden können, zeigt euch an, wann das Gerät druckt, scannt oder kopiert. Zusätzlich habt ihr durch den Drucker mittels der Canon Print App Zugang zu verschiedenen Cloud-Diensten. Mit dem Smartphone oder Tablet habt ihr die Möglichkeit, auf die gängigen Cloud-Dienste zuzugreifen und die entsprechenden Dokumente auszudrucken. Gescannte Dokumente könnt ihr außerdem auf Dienste wie Google Drive oder Dropbox, hochladen.

Mit dem Canon-Drucker ist es sogar möglich, 3D-Bastelvorlagen für Tiere, Spielzeuge und bekannte Gebäude auszudrucken. Hierzu wurde die Software Creative Park und Creative Park Premium verwendet.

11. Epson Expression Premium XP-540 3-in-1-Tintenstrahl-Multifunktionsgerät mit WiFi

Das Epson Expression Premium XP-540 3-in-1-Tintenstrahl-Multifunktionsgerät überzeugt durch separate Einzelpatronen, mit denen ihr laut Epson viel Geld spart und bei denen ihr auch immer nur die Patrone ersetzen müsst, die gerade leer ist. Andererseits zählen die WiFi-Funktion sowie der LC-Farbdisplay zu den Attributen, die bei dem Epson-Modell unbedingt genannt werden müssen. Weitere Eigenschaften haben wir für euch auf einen Blick zusammengefasst:

  • Schneller Duplexdruck (beidseitiges Drucken)
  • Slot für SD-Speicherkarte
  • Druckgeschwindigkeit 9,5 Seiten pro Minute für Schwarz-Weiß-Bilder und neun
    Seiten pro Minute für Farbbilder
  • Maximales Druckformat A4
  • Maximale Scanauflösung 1.200 dpi

Mit dem Farbdisplay hebt sich Epson deutlich von anderen Herstellern ab. Dadurch ist die Druck- und Scanvorschau klar zu sehen. Obendrein ist der Bildschirm in ein neigbares Bedienfeld integriert, wodurch die Befehlseingabe erleichtert werden soll.

Epson nimmt alle gängigen Fremdpatronen an, solange kein Update vollzogen wird.

12. HP DeskJet 2630 Multifunktionsdrucker mit WLAN und Airprint

Aus der Serie DeskJet des Markenherstellers HP haben wir euch bereits einen empfehlenswerten Multifunktionsdrucker mit Tintenstrahloption näher vorgestellt. Sofern diese Variante hingegen nicht für euch infrage kommen sollte, dann könnte auch der HP DeskJet 2630 Drucker recht gut für euch geeignet sein, da dieses Modell vollkommen kabellos bedient werden kann.

Als eine weitere Besonderheit profitiert ihr ebenfalls noch von zwei kostenlosen Probemonaten HP Instant Ink. Hierbei handelt es sich um einen Lieferservice für Tintenpatronen, der für die automatische Lieferung sorgen wird.

Wichtige Besonderheiten, mit denen sich der HP DeskJet 2630 auszeichnet:

  • Platzsparendes Design
  • WLAN Drucker
  • Airprint, Cloudprint und Wireless-Direct Technologie
  • Geringer Stromverbrauch
  • Auch per Smartphone und Tablet anzusteuern

Da klassische Tintenstrahldrucker heutzutage kaum mehr zu empfehlen sind, haben sich Multifunktionsdrucker am Markt verbreitet, die viele verschiedene Funktionen in einem Gerät vereinen. Hierzu zählt auch der HP DeskJet 2630, der zu einem besonders niedrigen Preis für euch erhältlich ist. Neben einem Drucker könnt ihr hier auch einen Scanner sowie Kopierer in Anspruch nehmen und von einem praktischen Gerät in einem kompakten Design profitieren.

Die Druckgeschwindigkeit fällt für ein Gerät aus dieser Preisklasse ebenfalls recht gut aus. Möchtet gerne schwarz-weiß drucken, so schafft dieses Modell bis zu 7,5 Seiten pro Minute, was einen soliden Wert darstellt. Bei dem Farbdruck sind es hingegen maximal 5,5 Seiten pro Minute, die somit ausgegeben werden können.

Was ihr beim Kauf eines Tintenstrahldruckers beachten müsst

bester TintenstrahldruckerBei dem derzeitigen Angebot an Tintenstrahldruckern ist es nicht einfach, den passenden zu finden. Die großen Hersteller haben die Geräte in den vergangenen Jahren technisch verfeinert, was die Wahl nicht leichter macht. Die Druckgeschwindigkeit und die Druckauflösung sind heutzutage sehr hoch. Doch es muss nicht gleich ein Multifunktionsgerät sein, das drucken, kopieren und scannen kann. Beim Kauf solltet ihr vor allem auf eure jeweiligen Bedürfnisse achten.

Um euch die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir für euch die wichtigsten Faktoren zusammengetragen, die ihr beim Kauf eines Druckers beachten solltet. In einem ersten Schritt möchten wir euch die unterschiedlichen Druckertypen näher vorstellen.

Der Tintenstrahldrucker

Diese Drucker sind vor allem im Privatbereich sehr beliebt, da die Bedienung der Geräte sehr einfach ist. Tintenstrahldrucker sind in der Anschaffung sehr günstig und eignen sich besonders gut für den Foto- und Textdruck. In der Textdruck-Qualität halten Tintenstrahldrucker sogar mit Laserdruckern mit. Wenn ihr viele Fotos ausdrucken möchtet, empfiehlt sich der Kauf eines solchen Druckers, da die Bildqualität sehr hoch ist.

Wenn ihr optimale Fotos mit einer hohen Auflösung drucken möchtet, solltet ihr spezielles Fotopapier verwenden.

Obwohl die Anschaffungskosten bei Tintenstrahldruckern moderat sind, schnellen die Kosten für die Tintenpatronen und für das Papier rasch in die Höhe. Bei einem DIN-A4-Foto fallen bereits mehrere Euro Druckkosten an. Diese sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Günstige No-Name-Druckerpatronen sind nicht mit jedem Modell kompatibel.

HP-Drucker erkennen beispielsweise keine Alternativpatronen und ihr müsst die Patronen des Herstellers verwenden. Drucker anderer Hersteller akzeptieren meist alternative Tintenpatronen. Beim Kauf solltet ihr deshalb auf die Hersteller-Angaben achten. In der Regel wird darauf verwiesen, ob ihr nur Original- oder auch Alternativpatronen für den Drucker verwenden könnt.

Wird ein Tintenstrahldrucker mehrere Tage oder Wochen nicht genutzt, kann die Tinte eintrocknen. Im schlimmsten Fall werden dadurch die Patronen unbrauchbar und ihr müsst neue kaufen, wodurch die Druckkosten wiederum erhöht werden. Beim Kauf eines Tintenstrahldruckers solltet ihr darauf achten, dass ihr separate Tintenpatronen nutzt. Diese Patronen sind einzeln einsetzbar.

Tintenstrahldrucker mit WLAN-Funktion und Duplexdruck

Wenn ihr etwas tiefer in eure Geldbörse greift, könnt ihr einen Tintenstrahldrucker mit WLAN-Funktion bekommen, der sich in euer Heimnetz einbinden lässt und nicht unbedingt beim PC stehen muss. Die WLAN-Funktion eignet sich auch dann, wenn ihr mehrere Rechner benutzt.
Darüber hinaus gibt es auch Drucker mit der sogenannten Duplex-Funktion. Damit ist das Gerät in der Lage, das Blatt zu wenden und beidseitig zu drucken.

Vor- und Nachteile von Tintenstrahldruckern

Die Vorteile dieser Drucker sind deutlich. Dennoch gibt es auch Nachteile. Beides haben wir für euch nochmal auf einen Blick zusammengefasst.

  • Tintenstrahldrucker gibt es bereits kostengünstig
  • Die Qualität der Foto- und Textausdrucke ist sehr hoch
  • Es gibt so gut wie keine Verschleißteile, die schon nach kurzer Zeit
    ausgetauscht werden müssen
  • Die Drucker sind leicht aufgebaut, wodurch ihr eventuelle kleinere Reparaturen selbst vornehmen könnt
  • Die Druckkosten sind zum Teil sehr hoch
  • Für Vieldrucke nicht geeignet
  • Die Tintenpatronen haben keine lange Lebensdauer und die
    Anschaffung neuer Patronen ist zumeist sehr teuer
  • Alternative und günstigere Druckerpatronen sind nicht mit allen
    Modellen kompatibel
  • Wird längere Zeit nicht gedruckt, trocknen die Tintenpatronen aus
    und werden unbrauchbar

Tintenstrahldrucker und Multifunktionsgerät

Tintenstrahldrucker VergleichAnhand der Produktbeschreibungen konntet ihr sehen, dass viele Hersteller mittlerweile Tintenstrahldrucker als Multifunktionsgeräte anbieten. Häufig sind es sogenannte 3-in-1-Geräte, also Modelle, mit denen ihr drucken, kopieren und scannen könnt. Manche Hersteller bieten diese Geräte zusätzlich mit einer Faxfunktion an. Die Modelle sind nicht nur für den Hausgebrauch, sondern auch im beruflichen Alltag sehr praktisch und in vielen Fällen haben die Multifunktionsgeräte die reinen Tintenstrahldrucker verdrängt.

Die Vorteile der Multifunktionsgeräte liegen auf der Hand. Ihr müsst nicht für jede einzelne Anwendung ein separates Gerät nutzen, sondern habt alles in einem. Einerseits ist das platzsparend, andererseits spart ihr dadurch auch immense Kosten. Bei Multifunktionsgeräten gilt dasselbe wie für Tintenstrahldrucker. Die höherpreisigen Modelle punkten vor allem mit einem schnelleren Druckwerk sowie mit der besseren Druck- und Scanqualität. Außerdem habt ihr bei einem teureren Modell ein größeres Papierfach sowie eine umfassendere Ausstattung mit WLAN oder Duplexdruck. Darüber hinaus zeichnen sich die höherpreisigen Modelle durch ihre technischen Features aus.

Wenn ihr Fotos von eurer Digitalkamera ausdrucken möchtet, solltet ihr beim Kauf darauf achten, dass das Gerät einen Slot für SD-Karten hat. Bei einem Multifunktionsgerät spielt auch der Bildschirm eine wichtige Rolle. Der LC-Display, den viele Hersteller als Touchscreen-Display gestaltet haben, dient nicht nur der einfacheren Bedienung. Auf dem Bildschirm seht ihr alle aktuellen Arbeitsschritte des Druckers und in den meisten Fällen auch den Füllstand der Patronen.

Wenn ihr das Multifunktionsgerät für berufliche Zwecke verwendet, ist die Scanfunktion nicht unerheblich. Mit manchen Top-Modellen scannt ihr sogar Dias und Negative. Kommt dann noch die Faxfunktion dazu, eignet sich das Gerät als perfekte Bereicherung für euer Heimbüro. Viele Hersteller bieten die Multifunktionsgeräte sogar mit einem automatischen Dokumenteneinzug an.

Multifunktionsdrucker als Laser- oder Tintenstrahldrucker?

Multifunktionsdrucker gibt es sowohl als Tintenstrahl- als auch als Laserdrucker. Bei den Laserdruckern wird nochmals in Farb- und Schwarz-Weiß-Laserdruckern unterschieden. Für den privaten Gebrauch haben sich die Geräte mit Tintenstrahltechnik bewährt. Wie wir bereits erwähnt haben, ist die Druckqualität bei Bildern sehr hoch.

Wenn ihr den Drucker allerdings häufig für berufliche Zwecke einsetzen möchtet, ist ein Multifunktionsgerät mit Laserdruck die bessere Wahl. Gründe dafür gibt es mehrere, denn Laserdrucker arbeiten nicht nur schneller, sondern haben auch ein sehr hohes Druckvolumen. Außerdem sind die Ausdrucke wischfester als bei Tintenstrahldruckern. Obendrein sind die Anschaffungs- und Druckkosten bei Laserdruckern geringer als bei Tintenstrahldruckern.

Wenn ihr die Ausdrucke schnell benötigt, solltet ihr über die Anschaffung eines Laserdruck-Multifunktionsgeräts nachdenken. Dies gilt auch dann, wenn ihr Wert auf den Dokumentendruck legt.
Wenn ihr ein Multifunktionsgerät mit Fax-Funktion erwerben möchtet, muss ein Telefonanschluss vorhanden sein. Nur so könnt ihr Faxe empfangen und versenden.

Darauf müsst ihr beim Kauf außerdem achten

In den vorherigen Abschnitten haben wir bereits erwähnt, dass viele der heutigen Tintenstrahldrucker mit einigen Zusatzfunktionen wie WLAN und Duplex-Funktion ausgestattet sind. Daneben gibt es Drucker mit einem Speicherkartenplatz und den automatischen Dokumenteneinzug. Eine weitere Funktion ist AirPrint. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Technologie, die von Apple entwickelt wurde. Damit habt ihr die Möglichkeit, per WLAN von eurem iPhone oder iPad sowie von anderen Apple-Geräten auf den Drucker zuzugreifen und zu drucken. Beim Android-Betriebssystem heißt diese Funktion NFC.

Überlegt euch vor dem Kauf, ob ihr wirklich alle Funktionen eures Wunschdruckers benötigt. Ein Gerät, dass nur für private Zwecke im Einsatz ist, muss nicht unbedingt über WLAN und die Duplex-Funktion verfügen. Es reicht auch, wenn ihr den Drucker mit eurem PC verbindet und er ganz normale Ausdrucke macht.

Auf das solltet ihr achtenAußerdem haben wir euch die Vorteile von Tintenstrahldruckern als Multifunktionsgeräte näher gebracht. Anhand der Produktbeschreibungen konntet ihr sehen, dass es bei Tintenstrahldruckern weitere Faktoren gibt, auf die ihr beim Kauf achten solltet und die wir euch nun näher vorstellen möchten.

Druckgeschwindigkeit

Bei den bereits vorgestellten Druckern sind wir zumeist auf die Druckgeschwindigkeit eingegangen. Diese ist nicht unerheblich und beim Tintenstrahldrucker sind es in der Regel 15 bis 20 Seiten pro Minute für einen Schwarz-Weiß-Druck. Soll in Farbe gedruckt werden, verringert sich die Geschwindigkeit auf zehn Seiten pro Minute. In puncto Druckgeschwindigkeit wird auch der Unterschied zwischen einem Tintenstrahl- und einem Laserdrucker deutlich. Bei letzterem sind es 30 bis 40 Seiten, die in der Minute gedruckt werden.

Scannen

Wenn ihr drucken und auch scannen möchtet, habt ihr euch für ein Multifunktionsgerät entschieden. Achtet beim Kauf darauf, dass das Gerät in der Lage ist, Dokumente unter 30 Sekunden zu scannen. Bei günstigeren Geräten kann es vorkommen, dass das Scannen länger dauert. Vom Kauf sehr günstiger Multifunktionsgeräte ist allerdings in den meisten Fällen abzuraten. Glücklicherweise sind die Modelle heutzutage preislich erschwinglich und kosten längst nicht mehr so viel wie noch vor ein paar Jahren.

Druckauflösung

Die Druckauflösung sollte beim Drucken 6.000 x 1.200 dpi betragen, während die Auflösung des Scanners sich bei 600 x 2.400 dpi bewegen sollte. DPI ist eine Maßeinheit für die Bildauflösung und steht als Kürzel für „Dots per Inch“.

Schnittstellen

Tintenstrahldrucker TestWenn ihr euch einen Drucker kauft, achtet auch auf die Schnittstellen. Die WLAN-Schnittstelle haben wir euch bereits vorgestellt. Mit dieser ist es möglich, den Drucker per Bluetooth vom Handy oder Tablet aus anzusteuern. Eine USB-Schnittstelle sollte jeder Drucker haben. Manche Hersteller bieten eine zusätzliche Ethernet-Schnittstelle an. Wenn kein WLAN zur Verfügung steht, habt ihr die Möglichkeit, den Drucker mit einem LAN-Kabel zu verbinden und ihn so vom Notebook aus zu bedienen.

Papiervorrat

Je nach Handhabung und Nutzung ist es wichtig, dass die Papiercontainer ausreichend Platz für Druck- und Fotodruckpapier bieten. Lasst deshalb die Finger von Druckern, die nur Platz für 50 Blatt Papier haben. Selbst für Heimanwender ist das zu gering. Gute und preiswerte Geräte stellen Platz für mindestens 150 bis 200 Blatt Papier zur Verfügung. Manche Multifunktionsgeräte haben sogar zwei Papiercontainer – für Druck- und Fotopapier. Hier kommt es auch darauf an, wie oft der Drucker bei euch Anwendung findet. Wenn ihr ihn aus beruflichen Gründen sehr viel nutzt, lohnt sich die Anschaffung eines Geräts mit zwei Papiercontainern.

Energieverbrauch

Ein wichtiger Blick sollte beim Kauf auch dem Stromverbrauch des Tintenstrahldruckers gelten. Das Thema wird beim Erwerb in den meisten Fällen vernachlässigt. Vermutlich achtet ihr auf die Patronen und auf sämtliche Zusatzfunktionen, die ein Drucker heutzutage mitbringt. Der Energieverbrauch steht oft nicht im Blickpunkt. Obwohl Tintenstrahldrucker keine Stromfresser sind, beeinflussen sie am Ende zusammen mit den PCs und Monitoren das Gesamtergebnis. Je effizienter jedes Glied in der Kette ist, desto kleiner ist die Stromrechnung und auch die Umweltbelastung.

Die Bewegung des Druckkopfes und der Antrieb der Papierwalze verbrauchen vergleichsweise wenig Energie. Dennoch können Tintenstrahldrucker im Stand-by-Modus gehalten werden, was die eigentlichen Stromkosten verursacht. Deshalb ist es ratsam, den Drucker nach Beendung des Druckauftrags auszuschalten. Wenn ihr ihn nicht benötigt, muss er auch nicht im Stand-by-Modus verbleiben. Im Schnitt ist es möglich, dass ihr bei Abschaltung der Stand-by-Funktion bis zu 50 Euro im Jahr sparen könnt.

Tintenstrahldrucker im Test von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest UrteilWenn ihr euch vor dem Kauf eines Tintenstrahldruckers informieren möchtet, empfiehlt sich die Webseite der Stiftung Warentest. Deren Tests haben ergeben, dass es sowohl bei Tintenstrahl- als auch bei Laserdruckern große Unterschiede bezüglich Qualität und Folgekosten gibt. Getestet wurden insgesamt 169 Drucker. Den vollständigen Testbericht könnt ihr euch kostenpflichtig von der Webseite der Stiftung Warentest herunterladen. Weiterhin bietet euch die Stiftung eine ganze Themenseite zu Druckern und Druckertinte. Es lohnt sich also, das Online-Portal zu besuchen.

Tintenstrahldrucker-Test von Öko Test?

Für Vorabinformationen ist auch das Online-Portal von Öko Test sehr hilfreich. Allerdings gibt es derzeit keine ausführlichen Tests zum Thema Tintenstrahldrucker bei Öko Test. Schaut dennoch von Zeit zu Zeit hier vorbei, da jederzeit ein Test veröffentlicht werden kann.

Tintenstrahldrucker Vergleich 2019: Findet jetzt euren besten Tintenstrahldrucker

PlatzArtikelZeitpunktPreisEinkaufen
1. Canon PIXMA iP7250 Tintenstrahldrucker 12/2018 88,96€ Zum Angebot
2. HP ENVY 4525 Multifunktionsdrucker 12/2018 58,29€ Zum Angebot
3. HP OfficeJet 3831 Multifunktionsdrucker 12/2018 Preis prüfen Zum Angebot
4. HP DeskJet 1110 Tintenstrahldrucker 12/2018 Preis prüfen Zum Angebot
5. Epson Expression Home XP-342 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker 12/2018 114,83€ Zum Angebot
6. Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät 12/2018 64,04€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Canon PIXMA iP7250 Tintenstrahldrucker