13 verschiedene VR-Brillen im Vergleich – findet eure beste VR-Brille für eure virtuellen Erlebnisse – Unser Ratgeber bzw. Test 2021

Mittlerweile ist die moderne Technik in der Lage, uns von jetzt auf gleich an einen ganz anderen Ort zu bringen. Das Stichwort lautet: Virtuelle Realität. Das Verbindungsstück zwischen der echten und der virtuellen Welt ist die sogenannte Virtual-Reality- oder auch VR-Brille. In Kombination mit einem leistungsstarken Computer, einer Konsole oder einfach nur einem Smartphone, könnt ihr damit fantastische Orte besuchen, Spiele spielen, Filme schauen und noch vieles mehr – natürlich alles nur virtuell.

Obwohl es die VR-Brillen noch gar nicht so lange gibt, hat der Markt schon eine ganze Reihe an verschiedenen Modellen zu bieten. Um euch einen ersten Überblick zu verschaffen, haben wir in unseren Vergleich insgesamt 13 VR-Brillen aus unterschiedlichen Preisklassen aufgenommen. In unserem Ratgeber bekommt ihr anschließend alle wichtigen Informationen an die Hand, die es vor dem Kauf einer neuen VR-Brille zu beachten gilt. Zum Schluss beantworten wir noch einige häufig gestellte Fragen und beschäftigen uns auch damit, ob Öko Test und die Stiftung Warentest bereits VR-Brillen getestet haben.

4 unterschiedliche VR-Brillen im ausführlichen Vergleich

Oculus Rift + Touch Bundle VR Brille mit zwei Controllern
Hersteller
Oculus
Plattformen
PC
Kopfhörer integriert
Sichtfeld
k. A.
Auflösung
1.200 x 1.080 Pixel (pro Auge)
Bildwiederholungsfrequenz
90 Hertz
Abmessungen
10,0 x 10,0 x 10,0 cm
Gewicht
349 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon359,99€ EbayPreis prüfen
DESTEK V5 VR-Brille
Hersteller
Desktek
Plattformen
Smartphones 5,5-6,5 Zoll
Kopfhörer integriert
Sichtfeld
110 Grad
Auflösung
k. A.
Bildwiederholungsfrequenz
k. A.
Abmessungen
18 x 8,5 x 10,5 cm
Gewicht
320 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon37,75€ Ebay41,11€
YEMENREN VR Brille
Hersteller
Yemenren
Plattformen
Smartphones 4,0-6 Zoll
Kopfhörer integriert
Sichtfeld
120 Grad
Auflösung
k. A.
Bildwiederholungsfrequenz
k. A.
Abmessungen
21,0 x 12,5 x 10,2 cm
Gewicht
299 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei AmazonPreis prüfen Ebay18,71€
SHINECON VR6S VR Brille
Hersteller
Shinecon
Plattformen
Smartphones 4,7-6 Zoll
Kopfhörer integriert
Sichtfeld
k. A.
Auflösung
k. A.
Bildwiederholungsfrequenz
k. A.
Abmessungen
22,0 x 20,0 x 10,0 cm
Gewicht
420 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei Amazon28,99€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Oculus Rift + Touch Bundle VR Brille mit zwei Controllern DESTEK V5 VR-Brille YEMENREN VR Brille SHINECON VR6S VR Brille
Hersteller
Oculus Desktek Yemenren Shinecon
Plattformen
PC Smartphones 5,5-6,5 Zoll Smartphones 4,0-6 Zoll Smartphones 4,7-6 Zoll
Kopfhörer integriert
Sichtfeld
k. A. 110 Grad 120 Grad k. A.
Auflösung
1.200 x 1.080 Pixel (pro Auge) k. A. k. A. k. A.
Bildwiederholungsfrequenz
90 Hertz k. A. k. A. k. A.
Abmessungen
10,0 x 10,0 x 10,0 cm 18 x 8,5 x 10,5 cm 21,0 x 12,5 x 10,2 cm 22,0 x 20,0 x 10,0 cm
Gewicht
349 Gramm 320 Gramm 299 Gramm 420 Gramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon359,99€ EbayPreis prüfen Amazon37,75€ Ebay41,11€ AmazonPreis prüfen Ebay18,71€ Amazon28,99€ EbayPreis prüfen

Weitere interessante Produkte rund um eine perfekte Unterhaltung

FernseherBeamerMP3-Player

1. Oculus Rift + Touch Bundle VR Brille mit zwei Controllern – inklusive zwei Oculus-Touch-Controllern

Das erste Produkt in unserem VR-Brillen-Vergleich ist das Oculus Rift plus Touch Bundle vom gleichnamigen Hersteller Oculus. Was den Preis angeht, bewegt sich dieses Produkt in der Königsklasse und ist mit großem Abstand die kostspieligste VR-Brille in unserem gesamten Vergleich. Dabei verfügt dieses Gerät über eine Auflösung von 1.080 x 1.200 Pixeln pro Auge. Die Bildwiederholungsfrequenz liegt derweil bei rund 90 Hertz.

Das Sichtfeld der Oculus Rift + Touch Bundle VR Brille mit zwei Controllern beläuft sich auf 100 Grad. Für eine optimale Wiedergabe könnt ihr den Abstand der Hybrid-Fresnel-Linsen in einem Bereich zzwischen 58 und 72 Millimetern justieren. Mithilfe von bis zu vier externen Infrarotkameras, wovon zwei bereits im Lieferumfang enthalten sind, wird das Raumtracking bewerkstelligt. Das integrierte Headset ermöglicht es euch außerdem, über den Klang noch tiefer in das Geschehen einzutauchen.

Im Lieferumfang sind zwei Oculus-Touch-Controller enthalten. Dabei handelt es sich um zwei Tracking-Controller, mit denen ihr die Bewegungen eurer Hände auch in der virtuellen Realität wahrnehmen könnt. Diese Controller bringen die Interaktion in der VR auf ein ganz neues Niveau.

Wenn ihr euch für dieses Set entscheidet, könnt ihr sofort mit dem Spielen loslegen. Denn mit Robo Recall, Lucky's Tale, Quill, Medium, Dead and Buried und Toybox bekommt ihr beim Kauf dieses Sets gleich sechs Spieletitel kostenlos dazu.

Bei der Oculus Rift handelt es sich um eine VR-Brille, die ausschließlich über einen Windows-PC betrieben werden kann. Als Mindestvoraussetzung gilt Windows 7 64-Bit – alles darüber hinaus ist sogar noch besser geeignet. Die Abmessungen der VR-Brille belaufen sich auf 10,0 x 10,0 x 10,0 Zentimeter und das Gewicht beträgt 349 Gramm.

Die VR-Brille ist das Tor zur virtuellen Realität. Sie ist jedoch nicht das eigentliche Abspielgerät. Denn die Daten werden von einem leistungsfähigen Computer verarbeitet und, ähnlich wie bei einem Monitor, an die VR-Brille gesendet. Moderne VR-Brillen verfügen über zwei Monitore, die das Bild direkt vor euren Augen wiedergeben. Ein breites Sichtfeld sorgt dann im Zusammenspiel mit einer optischen Linse für den Anschein, als wäret ihr in einer anderen Welt. Mehr interessante Fakten zur VR-Brille lest ihr in unserem Ratgeber, den ihr im Anschluss an unseren Produktvergleich findet.

FAQ

Über wie viele Sensoren verfügt die Oculus Rift + Touch Bundle VR Brille mit zwei Controllern?

Bei dieser VR-Brille kommen zwei Sensoren für das 360-Grad-Setup zur Anwendung.

Wie kann ich die Audiowiedergabe der VR-Brille beenden?

Ihr könnt die Audiowiedergabe über die Oculos-Rift-Software beenden oder das Wiedergabegerät über die Windows-Einstellungen ändern.

Ist es möglich, die Oculus Rift mit einer Xbox 360 zu nutzen?

Nein, Konsolen werden von der Oculus Rift leider nicht unterstützt.

Wie kann ich mir Spiele für die Oculus Rift herunterladen?

Dazu müsst ihr zuerst den Oculus Store auf eurem Computer installieren. Anschließend könnt ihr dort viele verschiedene Spiele, Apps und Experiences herunterladen und sofort installieren.

2. DESTEK V5 VR Brille – wiegt nur 320 Gramm

Kommen wir nun zum nächsten Produkt in unserem VR-Brillen-Vergleich – der V5 aus dem Hause Destek. Dieses Gerät bewegt sich in der unteren Preisklasse und zählt zu den günstigeren Modellen in unserem Vergleich. Hierbei handelt es sich um eine VR-Brille, die nur in Kombination mit einem Smartphone betrieben werden kann. Je höher die Auflösung eures Smartphones ist, desto höher ist auch die Bildqualität in der virtuellen Realität. Natürlich ist auch die Bildwiederholungsfrequenz auf die Werte begrenzt, die eurem Smartphone zugrunde liegen.

Das Sichtfeld der DESTEK V5 VR Brille hat solide 110 Grad. Der Linsenabstand lässt sich direkt an der VR-Brille einstellen, wodurch sich das Produkt auch für Brillenträger eignet. Die augenschonenden HD-Linsen sind zusätzlich mit einer Anti-Blau-Beschichtung ausgestattet, um euch ein möglichst angenehmes VR-Erlebnis zu bieten. Das Tracking erfolgt bei diesem Modell ausschließlich mithilfe der Sensoren des Smartphones.

Der Hersteller empfietlt, alle halbe Stunde eine Pause vom Spielen zu machen, um einen optimalen Augenschutz zu gewährleisten.

Diese komplett in Schwarz gehaltene VR-Brille könnt ihr problemlos mit allen Smartphones nutzen, die über eine Bildschirmdiagonale zwischen 5,5 und 6,5 Zoll verfügen. Dazu gehören beispielsweise die Samsung Modelle S10, S10e, S10 Plus und Note 9, sowie Apples iPhones 11 oder X. Die Abmessungen der Brille liegen bei 18 x 8,5 x 10,5 Zentimetern und das Gewicht bei 320 Gramm.

FAQ

Wie kann ich Apps von Google Cardboard mit der Destek V5 VR Brille nutzen?

Zunächst solltet ihr die Cardboard-App auf eurem Smartphone installieren. Danach könnt ihr den QR-Code für die VR-Brille scannen, um in die VR-Ansicht zu gelangen. Im Zweifelsfall folgt ihr den Kartonanweisungen, um die VR-Brille in Gang zu bringen.

Gibt es einen VR-Internetbrowser für die Google-Cardboard-App?

Ja, ladet euch dazu einfach die App „Fulldive VR“ herunter. Dort ist ein VR-Browser enthalten.

Kann ich diese VR-Brille auch mit einem Note 8 nutzen?

Ja, das wurde vom Destek Support überprüft und funktioniert einwandfrei.

Kann die Destek V5 VR-Brille auch auf Software von Oculus zurückgreifen?

Nein, die V5 kann leider keine Oculus Software nutzen. Nichtsdestotrotz habt ihr die Möglichkeit, zahlreiche VR-Spiele über den Google Play Store zu downloaden.

3. YEMENREN VR Brille – Smartphone-VR-Brille mit Bluetooth-Controller

Weiter geht es mit der Yemenren VR Brille, die sich preislich in der Mittelklasse bewegt, aber noch zu den günstigeren Vertretern in unserem Vergleich gehört. Auch hierbei handelt es sich um eine Smartphone-VR-Brille. Alle technischen Eigenschaften, wie zum Beispiel die Auflösung oder die Bildwiederholungsfrequenz, richten sich dementsprechend nach der Leistung eures Smartphones.

Das Sichtfeld verfügt über eine breite Anzeige von 120 Grad. Den Linsenabstand zu euren Augen könnt ihr mithilfe des Drehreglers stufenlos variieren. Die asphärische Linse ist sogar mit einer Anti-Blau-Beschichtung ausgestattet, die euch eine möglichst augenschonende VR-Erfahrung bietet. Auch bei diesem Modell ist das Tracking wieder auf die integrierten Sensoren eures Smartphones beschränkt.

Im Lieferumfang dieser VR-Brille findet ihr noch einen Bluetooth-Controller, der euch eine sehr komfortable Bedienung des Gerätes ermöglicht.

Die komplett in Schwarz gehaltene VR-Brille von Yemenren biete euch eine hohe Kompatibilität. Sie unterstützt alle Smartphones, die über eine Bildschirmdiagonale zwischen 4,0 und 6,0 Zoll verfügen. Zu diesen Modellen gehören die geläufigsten Smartphones von Samsung, Apple, oder Huawei. Die Abmessungen der VR-Brille liegen bei 21,0 x 12,5 x 10,2 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 299 Gramm.

VR-Brillen, die nur in Kombination mit einem Smartphone funktionieren, verfügen für gewöhnlich über keine eigene Sensorik. Für das Bewegungstracking dient das Smartphone, das jedoch keine Bewegungen im Raum erkennen kann. Bei Smartphone-VR-Brillen können daher nur Drehungen und Neigungen des Kopfes erfasst werden.

FAQ

Kann ich mit der Yemenren VR-Brille auch Spiele spielen?

Ja, aber nicht alle Spiele.

Kann ich diese VR-Brille auch an einen PC anschließen?

Nein, diese VR-Brille funktioniert nur in Kombination mit einem Smartphone.

Kann ich diese VR-Brille auch nutzen, wenn ich Brillenträger bin?

Ja, es ist möglich, erweist sich allerdings als nicht besonders bequem.

Kann ich mein Smartphone noch mit einem USB-Kabel verbinden, wenn es in der Vorrichtung der Yemenren VR Brille ist?

Ja, ihr könnt problemlos Kabel mit eurem Smartphone verbinden, wenn es mit der VR-Brille verwendet wird.

4. SHINECON VR6S VR Brille – mit verstellbarem Linsenabstand

Als Nächstes geht es in unserem VR-Brillen-Vergleich um die SHINECON VR6S VR Brille aus dem Niedrigpreissegment. In unserem Vergleich ordnet sich die VR-Brille jedoch in das preisliche Mittelfeld ein. Da es sich auch bei diesem Modell wieder um eine VR-Brille für Smartphones handelt, hängen die maximale Auflösung und die Bildwiederholungsfrequenz von eurem jeweiligen Gerät ab.

Mit 100 Grad bietet euch die VR-Brille ein solides Sichtfeld. Außerdem befindet sich an der Oberseite der Brille ein Rädchen, mit dem ihr den Linsenabstand leicht einstellen könnt. Da ein Smartphone bei dieser VR-Brille die Aufgabe der Recheneinheit übernimmt, stellt es auch seine Sensorik zur Verfügung und übernimmt auch das Bewegungstracking. Für eine noch bessere Immersion verfügt dieses Modell sogar über integrierte Kopfhörer.

Beim Kauf dieser VR-Brille gewährt euch der Hersteller eine einjährige Garantie und ein bedingungsloses Umtauschrecht für einen Monat.

Mit dieser in Schwarz gehaltenen VR-Brille könnt ihr alle modernen Smartphones nutzen, die über eine Bildschirmdiagonale zwischen 4,7 und 6,0 Zoll verfügen. Die Abmessungen der VR6S von VR Shinecon liegen bei 22,0 x 20,0 x 10,0 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf knapp 420 Gramm.

FAQ

Übernimmt der Controller der Shinecon VR-Brille die gesamte Steuerung?

Die Shinecon VR-Brille verfügt über einen Touchscreen-Button, mit dem ihr alle wichtigen Funktionen steuern.

Was ist alles im Lieferumfang enthalten?

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine VR-Brille ohne Zubehör. Neben dem Gerät findet ihr im Lieferumfang also nur eine Bedienungsanleitung.

Kann ich diese VR-Brille auch mit einer PlayStation nutzen?

Nein, diese VR-Brille könnt ihr nur mit Smartphones nutzen.

Wie lange kann ich bei der VR-Brille von Shinecon von meinem Rückgaberecht Gebrauch machen?

Ihr könnt die VR-Brille innerhalb von 60 Tagen zurückgeben. Die Herstellergarantie für den Fall eines Defektes der VR-Brille gilt jedoch für ein ganzes Jahr.

5. Heromask Pro – VR-Brille für Android-Smartphones und iPhones

Bei der Heromask Pro VR-Brille handelt es sich um ein VR-Headset für das Smartphone. Dieses Modell ist dem Hersteller zufolge mit Geräten wie dem iPhone 11, dem iPhone X, dem Samsung S20, S10 oder S8 kompatibel. Auch die meisten weiteren aktuellen Android-Smartphones sind dem Hersteller zufolge mit der Brille kompatibel. Diese VR-Brille soll demnach für VR-Spiele und 360-Grad-Videos geeignet sein.

Die Heromask Pro hat eine Gaming-Taste. Mit dieser mechanischen Taste sollen Anwender bei ihren Lieblingsspielen eine maximale Performance erreichen können. Weiterhin gibt es eine Anpassung des Augenabstandes beim Spielen. Dieses Modell lässt sich zudem zusammen mit der herkömmlichen Brille nutzen, sodass Brillenträger auf eine volle Sehkraft setzen können.

Die meisten VR-Brillen verfügen über keinen eigenen Monitor und auch keine Anschlussmöglichkeit für einen Computer oder eine Konsole. Hier bildet ein modernes Smartphone Monitor und Recheneinheit zugleich. Auch wenn Smartphones nicht so leistungsfähig sind wie Computer oder Konsolen, können sie eine sehr eindrucksvolle virtuelle Realität erschaffen. Aufgrund ihres günstigen Preises bieten sie euch optimale Voraussetzungen, um dem VR-Bereich zu testen. Mehr zu VR-Brillen für Smartphones erfahrt ihr in unserem Ratgeber.

FAQ

Ab welcher Version von iOS kann ich die VR-Brille Heromask Pro nutzen?

Das Modell lässt sich ab der Version 4.0 aufwärts nutzen.

Kann ich dieses Modell mit jedem beliebigen Android-Smartphone nutzen?

Nein, dies ist nicht der Fall, wenngleich die meisten gängigsten Smartphones kompatibel sein sollen. Beim Hersteller könnt ihr jeweils in Erfahrung bringen, ob euer Smartphone kompatibel ist.

Wie schwer ist die VR-Brille?

Die Heromask Pro wiegt 330 Gramm.

Ist die Brille für Anfänger geeignet?

Diese VR-Brille ist besonders für Einsteiger geeignet, da sie einen ersten Einblick in die Welt der VR-Brillen ermöglicht. Wer auf ein Profi-Modell setzt, sollte sich für ein anderes Produkt entscheiden.

6. HAMSWAN SC-Y005-B VR Brille – Smartphone-VR-Brille mit verstellbarem T-Kopfgut

Weiter geht es mit der HAMSWAN SC-Y005-B VR Brille, die sich ebenfalls in die untere Preisklasse einordnet und sogar das zweigünstigste Produkt in unserem gesamten Vergleich darstellt. Als Smartphone-VR-Brille dient dieses Gerät jedoch nur als Halterung, wobei ein modernes Smartphone die Aufgabe der Recheneinheit übernimmt. Die Leistung der VR-Brille hängt also, wie bei den meisten Geräten in unserem Vergleich, davon ab, was für ein Smartphone ihr nutzt.

Punkten kann dieses Modell vor allem mit seinem großen Sichtfeld von 120 Grad. Den Linsenabstand könnt ihr stufenlos über den Regler auf der Oberseite justieren. Zudem besitzen die asphärischen Harzlinsen eine Anti-Verzerrungsschicht, die die Bildqualität zusätzlich verbessern soll. Die Sensorik eures Smartphones sorgt derweil für das Bewegungstracking.

Diese VR-Brille ist extrem leicht und verfügt über einen gut verstellbaren T-Kopfgut. Damit gewährt euch das Gerät einen hohen Tragekomfort.

Diese komplett in Grau gehaltene VR-Brille ist mit fast allen Smartphones kompatibel. Die Bildschirmdiagonale muss sich jedoch in einem Bereich zwischen 4,0 und 6,0 Zoll bewegen. Ob euer Smartphone nun von Samsung, Apple, Sony oder einem anderen Hersteller ist, spielt dabei keine Rolle. Die Abmessungen dieses Modells fallen mit 18,0 x 12,0 x 9,4 Zentimetern vergleichsweise klein aus. Das Gleiche gilt auch für das Gewicht von 236 Gramm – dem geringsten in unserem gesamten Vergleich.

FAQ

Aus welchem Material besteht die HAMSWAN SC-Y005-B VR Brille?

Die Brille wurde aus einem Verbund aus ABS-Kunststoff und Vlies gefertigt.

Kann es bei dieser VR-Brille zu Bildverzerrungen kommen?

Nein, die integrierte asphärische Harzlinse neigt nicht zu Bildverzerrungen.

Funktioniert diese VR-Brille mit Batterien?

Nein, zur Nutzung werden keine Batterien benötigt. Ein Smartphone dient als Recheneinheit und übernimmt auch die Stromversorgung.

Kann ich separate Kopfhörer an die HAMSWAN SC-Y005-B VR Brille anschließen?

Ja, diese könnt ihr bei Bedarf über das Smartphone anschließen.

7. Canbor CB-VR1002-EU VR Brille – inklusive Bluetooh-Fernbedienung

Als Nächstes geht es in unserem Vergleich um die Canbor CB-VR1002-EU VR Brille, die sich preislich ins Mittelfeld einordnet. Die gesamte Sensorik und die Berechnung aller Daten obliegt bei diesem Gerät wieder eurem Smartphone. Je leistungsfähiger euer Smartphone ist, desto mehr Qualität hat auch euer VR-Erlebnis mit der Canvor Brille.

Ein großer Vorteil dieser VR-Brille ist das breite Sichtfeld von 120 Grad, das für nahezu randlose Darstellungen sorgt. Außerdem verfügt auch dieses Gerät über einen Drehschalter an der Oberseite, über den ihr den Linsenabstand präzise justieren könnt. Die integrierte Linse ist außerdem mit einem Blaulichtfilter ausgestattet, der in der virtuellen Welt eure Augen schonen soll.

Dank der mitgelieferten Bluetooth-Fernbediending gestaltet sich die Bedienung der VR-Brille spielend leicht.

Die in Schwarz gehaltene VR-Brille ist mit verschiedensten Smartphones von Apple, Samsung, HTC, Huawei oder Sony kompatibel. Die Abmessungen dieses Modells liegen bei 19,5 x 10,0 x 9,0 Zentimetern und das Gewicht beträgt 280 Gramm.

Grundsätzlich unterscheiden wir VR-Brillen für Konsolen, für Windows und für Smartphones. Die extrem kostspieligen High-End-VR-Brillen bilden noch mal eine ganz eigenständige Kategorie und sind vor allem für Technik- oder Gaming-Begeisterte interessant. Alle diese Arten bieten euch ihre individuellen Vor- und Nachteile. Mehr zu den unterschiedlichen Arten von VR-Brillen verraten wir euch in unserem Ratgeber.

FAQ

Wie groß darf mein Smartphone sein, damit es in die Canbor VR-Brille hineinpasst?

Für diese VR-Brille könnt ihr Smartphones mit einer Größe zwischen 4,0 und 6,0 Zoll verwenden.

Kann ich diese VR-Brille individuell an meinen Kopf anpassen?

Ja, mithilfe der drei verstellbaren Kopfbänder könnt ihr die VR-Brille optimal einstellen.

Ist neben der VR-Brille und der Gebrauchsanleitung noch weiteres Zubehör im Lieferumfang enthalten?

Außerdem findet ihr eine Bluetooth-Fernbedienung und ein Reinigungstuch.

Ist die Gesichtspolsterung der Canbor VR Brille atmungsaktiv?

Für einen möglichst angenehmen Tragekomfort verfügt diese VR-Brille über eine atmungsaktive Gesichtspolsterung.

8. SHINECON VR6S VR Brille – mit 90 Tagen Garantie

Der Hersteller Shinecon hat es auch mit einem zweiten Produkt, der SHINECON VR6S VR Brille, in unseren VR-Brillen-Vergleich geschafft. Grundsätzlich handelt es bei beiden vorgestellten Shinecon-VR-Brillen um dasselbe Modell – mit einem feinen optischen Unterschied.

Beim Kauf dieser VR-Brille gewährt euch der Hersteller Shinecon sogar eine Garantie von 90 Tagen.

Dieses Modell ist unwesentlich teurer, als die bereits vorgestellte Shinecon-VR-Brille, verfügt dafür aber über ein moderneres Design mit blauen Akzenten. Diese gesamte technische Ausstattung ist bei beiden VR-Brillen gleich:

  • VR-Brille für Smartphones
  • integrierte Kopfhörer
  • 100 Grad Sichtfeld
  • Justierbarer Linsenabstand
  • Kompatibel mit Smartphones zwischen 4,7 und 6,0 Zoll

FAQ

Kann ich diese Shinecon VR-Brille auch mit einem Galaxy S8 Plus nutzen?

Nein, das Samsung Galaxy S8 Plus ist leider zu groß. Mit dieser Brille könnt ihr nur Smartphones mit einer Bildschirmdiagonale zwischen 4,5 und 6,0 Zoll nutzen.

Wo finde ich die Bedienelemente bei dieser VR-Brille?

Die Lautstärke-Regler, den Multifunktionsknopf und den Touchscreen Knopf findet ihr an der Unterseite des Gerätes. Die Elemente zur Bildeinstellung befinden sich auf der Oberseite.

Welche Inhalte kann ich mit dieser VR-Brille nutzen?

Für dieses Modell gibt es zahlreiche VR-Inhalte. Dazu gehören vor allem Filme auch einige VR-Spiele.

Eignet sich die Shinecon VR-Brille auch für Brillenträger?

Ja, dank des justierbaren Linsenabstandes eignet sich dieses Modell problemlos für Brillenträger.

9. Samsung Gear VR Brille – mit integriertem Trackpad

Weiter geht’s in unserem Vergleich mit der von Samsung herstellen GEAR VR. Dabei handelt es sich um eine Smartphone-VR-Brille, die sich preislich ebenfalls im unteren Bereich wiederfindet. Wie bei den meisten Geräten in unserem VR-Brillen-Vergleich, sind Auflösung und Bildwiederholungsfrequenz auch bei der Samsung Gear VR Brille von dem verwendeten Smartphone abhängig. Auch das Bewegungstracking wird über die Sensorik des Smartphones realisiert.

Mit 101 Grad bietet euch die Gear VR ein durchaus solides Sichtfeld, kann sich in diesem Bereich jedoch nicht mit den meisten anderen VR-Brillen aus unserem Vergleich messen. Den Linsenabstand könnt ihr mithilfe des Drehreglers auf der Oberseite problemlos an eure Sehstärke anpassen, was vor allem für Brillenträger sehr nützlich ist.

Dieses Gerät lässt sich bequem über ein Trackpad an der rechten Seite bedienen. Noch komfortabler geht es aber mit dem dazugehörigen Bluetooh-Controller, den ihr separat erwerben könnt.

Diese Weiß-Schwarz designte VR-Brille ist lediglich mit Samsung Produkten kompatibel. Dazu zählen jedoch auch ältere Modelle. Die Gear VR unterstützt das Galaxy S6 und alle Samsung Smartphones bis zum Galaxy S8+, einschließlich dem Note 5. Neuere Samsung Smartphones werden aufgrund ihrer größeren Abmessungen nicht mehr unterstützt. Die Abmessungen des Gear-VR belaufen sich auf 20,1 x 11,6 x 9,2 Zentimeter. Das Gewicht beträgt durchschnittliche 345 Gramm.

Der Markt bietet mittlerweile schon ziemlich viele verschiedene VR-Brillen, die sich in Ausstattung und Funktionsumfang enorm voneinander unterscheiden. Dementsprechend solltet ihr vor dem Kauf einige Faktoren berücksichtigen, um auch wirklich ein Produkt zu bekommen, das euren Ansprüchen gerecht wird. In unserem Ratgeber haben wir die wichtigsten Punkte aufgeführt, damit ihr vor dem Kauf genau wisst, was euch bei eurer neuen VR-Brille wichtig ist.

FAQ

Kann ich mit der Samsung Gear VR Brille auch Spiele am Computer spielen?

Ja, allerdings sind dafür einige zusätzlichen technischen Schritte notwendig. Mehr dazu erfahrt ihr in der Bedienungsanleitung.

Kann ich für diese VR-Brille auch Smartphones von anderen Anbietern nutzen oder sind nur Samsung-Produkte kompatibel?

Bei dieser VR-Brille könnt ihr ausschließlich Samsung-Smartphones nutzen.

Ist die Samsung Gear VR mit dem Galaxy Note 4 Kompatibel?

Nein, laut Herstelleraussage ist sie das nicht. Laut Erfahrungsberichten lässt sich das Gerät aber trotzdem nutzen, überhitzt jedoch sehr schnell.

Besitzt die VR-Brille die Google Cardboard Magnetsteuerung?

Nein, ihr könnt dieses Modell nur mithilfe des integrierten Trackpads oder einer Bluetooth-Fernbedienung steuern.

10. ZEISS VR ONE Plus VR Brille – mit Präzisionslinsen von Zeiss

Kommen wir nun zu einer VR-Brille von dem bekannten Hersteller Zeiss – der VR ONE, die sich preislich in die Mittelklasse einreiht und das drittteuerste Produkt in unserem Vergleich darstellt. Da es sich auch hierbei um eine VR-Brille für Smartphones handelt, hängen alle technischen Eigenschaften wie Auflösung, Bildwiederholungsfrequenz und Bewegungstracking von der Leistung eures Smartphones ab. Je moderner euer Smartphone ist, umso besser ist das für euer VR-Erlebnis.

Mit 100 Grad bietet euch die ZEISS VR ONE Plus VR Brille ein durchschnittliches Sichtfeld. Da bei diesem Modell Präzisionslinsen von Zeiss zum Einsatz kommen, ist eine Justierung des Linsenabstands nicht notwendig, um ein scharfes Bild zu erhalten. Laut Zeiss funktionieren die eingebauten Linsen nämlich unabhängig vom Linsen-Augen-Abstand.

Augmented Reality oder auch AR-Apps könnt ihr mit dieser VR-Brille leicht nutzen, weil das Gerät über eine transparente Frontabdeckung verfügt, durch die ihr eure Umgebung stets gut erkennen können.

Die Voraussetzung für die Nutzung dieser in Weiß gehaltenen VR-Brille ist ein Smartphone, dass über eine Bildschirmdiagonale zwischen 4,7 und 5,5 Zoll verfügt. Unterstützte Modelle sind zum Beispiel das Sony Xperia XZ, Samsung S8+ oder das iPhone X. Die Abmessungen liegen bei 22,9 x 15,2 x 12,7 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 590 Gramm.

FAQ

Ist diese VR-Brille sofort einsatzbereit?

Ja, sobald ihr die VR-Brille ausgepackt habt, braucht ihr nur noch das Smartphone einlegen und schon kann es losgehen.

Was für Smartphones unterstützt diese VR-Brille?

Diese Brille unterstützt jedes Smartphone, das über eine Bildschirmdiagonale zwischen 11,4 und 13,9 Zentimeter verfügt und nicht dicker als 1,2 Zentimeter ist.

Kann die VR-Brille QHD-Auflösungen von Smartphones gut darstellen?

Ja, Auflösungen von HD bis QHD stellen für diese VR-Brille kein Problem dar.

Was ist alles im Lieferumfang der ZEISS VR ONE Plus VR Brille enthalten?

Neben der VR-Brille sind noch eine Universal-Smartphone-Halterung, eine Anleitung sowie ein Kopf- und Überkopfband im Lieferumfang enthalten.

11. ELEGIANT G1V8pNagk VR Brille – mit einem Sichtfeld von 96 Grad

Als Nächstes möchten wir euch eine kostengünstige VR-Brille aus dem Hause Elegiant vorstellen, bei der es sich sogar um das zweitgünstigste Produkt in unserem gesamten Vergleich handelt. Auch dieses Gerät ist wieder eine VR-Brille für Smartphones. Dementsprechend ist das verwendete Smartphone auch für Auflösung und Bildwiederholungsfrequenz verantwortlich.

Das Sichtfeld der ELEGIANT G1V8pNagk VR Brille liegt bei 96 Grad und den Abstand der optischen Harzlinsen könnt ihr mithilfe des Drehreglers auf der Oberseite der Brille problemlos an die Sehstärke eurer Augen anpassen. Die Sensorik eures Smartphones sorgt dafür, das Drehungen und Neigungen des Kopfes auch in der virtuellen Welt erfasst werden können.

Falls nötig, könnt ihr die abziehbaren Heizkörperbleche an der vorderen Abdeckung für eine bessere Kühlung des Smartphones entfernen. Zudem könnt ihr dann über die geschaffene Lüftungsöffnung euer Smartphone auch während der Nutzung der VR-Brille aufladen.

Diese schwarze VR-Brille ist kompatibel mit allen iPhones, Android- und Windows-Phones, die über eine Bildschirmdiagonale zwischen 4,7 und 6,0 Zoll verfügen. Zu den Produktabmessungen macht der Hersteller leider keine Angaben. Das Gewicht liegt bei knapp 500 Gramm.

VR-Brillen sind häufig auch im Set erhältlich, was euch zusätzliches Zubehör beschert, wie zum Beispiel Controller oder einen Bluetooth-Dongle für die kabellose Nutzung der Brille. Dabei ist allerdings auch mit einem gewissen Aufpreis zu rechnen. Die meisten Modelle sind jedoch auch einzeln erhältlich. Falls ihr das Zubehör nicht braucht, könnt ihr also auch den einen oder anderen Euro sparen.

FAQ

Liegen der ELEGIANT G1V8pNagk VR Brille Reinigungsutensillien bei?

Ja, im Lieferumfang ist ein Reinigungstuch enthalten.

Werden meine Kopfbewegungen bei dieser VR-Brille übertragen?

Ja, eure Kopfbewegungen werden über die Sensoren des eingelegten Smartphones aufgezeichnet.

Wie groß darf mein Smartphone für diese VR-Brille sein?

Diese VR-Brille funktioniert mit Smartphones zwischen 4,7 und 6,0 Zoll.

Was für ein Sichtfeld bietet mir die Elegiant VR-Brille?

Dieses Modell bietet euch ein Sichtfeld von 96 Grad.

12. Samsung SM-R324NZAADBT Gear VR Brille – Smartphone-VR-Brille mit Bluetooth-Controller

Kommen wir nun zum vorletzten Produkt in unserem Vergleich, der Samsung SM-R324NZAADBT Gear VR Brille mit Controller. Preislich handelt es sich hierbei um das zweitteuerste Produkt in unserem Vergleich. Der Grund dafür ist, dass es sich hierbei um ein Bundle aus VR-Brille und dazugehörigem Bluetooth-Controller handelt.

Der mitgelieferte Bluetooth-Controller verfügt über ein Trackpad, eine Menü-Taste und jeweils eine Vor- und Zurück-Taste. Damit könnt ihr euch deutlich komfortabler durch das Menü der Gear VR navigieren, als mit dem integrierten Trackpad.

Die Gear VR in diesem ist außerdem das überarbeitete Modell von Samsung, das nun komplett in Dunkelblau daherkommt und über eine neue, einfacher zu lösende Frontabdeckung verfügt. Außerdem ermöglicht das überarbeitete Modell nun auch Facebook-Livestreams der Bildschirmanzeige. Was die restliche technische Ausstattung betrifft, gibt es jedoch keinen Unterschied zum ersten Modell der Gear VR:

  • VR-Brille für Smartphones
  • 101 Grad Sichtfled
  • Intergriertes Trackpas an der rechten Seite
  • Justierbarer Linsenabstands
  • Kompatibel mit Samsung-Smartphones zwischen S6 und S8+ sowie Note 5

FAQ

Wie lange hält der Akku des Bluetooth-Controllers der Samsung SM-R324NZAADBT Gear VR Brille?

Der Controller kann bis zu 40 Tage mit dem Akku betrieben werden.

Wie viele Apps stehen mir bei dieser VR-Brille zur Verfügung?

Bei dieser VR-Brille stehen euch über 600 Apps zur Verfügung.

Was für Anschlüsse bietet mir diese VR-Brille?

Diese VR-Brille verfügt über einen USB-C- und einen Micro-USB-Anschluss.

Was für eine Polsterung hat die VR Brille?

Damit sich das Tragen der VR-Brille so angenehm wie möglich gestaltet, besitzt dieses Modell eine weiche Schaumpolsterung.

13. celexon VRG-2 VR Brille – mit einem Sichtfeld von 110 Grad

Als Letztes geht es in unserem VR-Brillen-Vergleich um die VRG-2 aus dem Hause Celexon – einer Smartphone-VR-Brille aus dem Niedrigpreissegment, die das günstigste Produkt in unserem gesamten Vergleich darstellt. Die technischen Eigenschaften, wie Auflösung und Bildwiederholungsfrequenz sind auch hier von eurem Smartphone abhängig.

Das Sichtfeld der Brille liegt bei 110 Grad, was für ein nahezu randloses VR-Erlebnis sorgt. Den Linsenabstand könnt ihr in einem Bereich von 60 bis 67 Millimeter stufenlos per Drehregler einstellen. Wie es bei VR-Brillen für Smartphones üblich ist, wird auch das Bewegungstracking von eurem mobilen Endgerät übernommen.

Bei der VRG-2 könnt ihr die Frontabdeckung beliebig entfernen, um auch AR-Inhalte damit zu nutzen.

Die komplett in Schwarz gehaltene celexon VRG-2 VR Brille eignet sich ideal für alle aktuellen Smartphones mit einer Displaygröße zwischen 3,5 und 5,7 Zoll. Leider verrät uns der Hersteller nichts zu den Abmessungen. Das Gewicht fällt mit 328 Gramm jedoch recht durchschnittlich aus.

VR-Brillen funktionieren nach dem Prinzip des sogenannten stereoskopischen Sehens. Gemeint ist, dass ihr zwei Bilder als eines warhnehmt, sobald sie nah vor euren Augen sind. Diesen Effekt macht sich die VR-Brille zunutze. Durch eine gewölbte Linse erschafft sie nämlich ein sehr breites Sichtfeld, was in Kombination mit dem stereoskopischen Sehen zu einer äußerst realitätsnahen Immersion führt. Mehr zur Funktionsweise von VR-Brillen erfahrt ihr in unserem Ratgeber.

FAQ

In welchem Bereich sind die Linsenabstände bei der celexon VRG-2 VR Brilleeinstellbar?

Ihr könnt den Abstand in einem Bereich zwischen 60 und 67 Millimeter anpassen.

Wie schwer ist diese VR-Brille ohne Verpackung?

Dieses Modell hat ein Gewicht von knapp 328 Gramm.

Bietet die Halterung der VR-Brille genug Platz für eine richtige Brille?

Ja, Brillenträger können ihre Brille bei der Nutzung dieses Gerätes problemlos aufbehalten.

Lässt sich das Frontcover dieser VR-Brille abnehmen?

Ja, für eine bessere Belüftung des Smartphones oder zur Nutzung von Augmented-Reality-Funktionen könnt ihr das Frontcover problemlos abnehmen.

Virtual Reality – ein neues Erlebnis in der digitalen Welt

VR-Brille TestDas Kürzel VR steht für die sogenannte virtuelle Realität und beschreibt die Darstellung einer von Computern erstellten Welt mit interaktiven Möglichkeiten. Bereits in den Achtzigern hatte der Autor Damien Broderick in seinem Roman „Das Judas Mandala“ diesen Gedanken. Physische Echtzeit wurde mit einer virtuellen Welt verbunden, woraus dann die Bezeichnungen „Mixed Reality“ oder „Augmented Reality“ entstanden ist, die auch bis heute noch verwendet wird.

Nachdem VR-Systeme entwickelt und verbessert wurden, musste die Immersion der virtuellen Welten irgendwie vermittelt werden – und zwar mithilfe von VR-Brillen. Diese dienen als Ausgabegeräte und können mit speziellen Linsen und einem integrierten Display den erwünschten räumlichen Eindruck erzeugen. Erforderlich für die Nutzung sind Sensoren sowie besondere Eingabegeräte, wie beispielsweise ein Datenhandschuh oder eine 3D-Maus und entsprechende Kameras.

Mithilfe eines Datenhandschuhs könnt ihr die Signale an einen verbundenen Computer übermitteln, damit ihr als Nutzer nicht nur den virtuellen Raum erlebt, sondern auch eure Handbewegungen in der virtuellen Welt als Steuerelement nutzen könnt.

Für Nutzer von VR-Systemen ist Bewegungsfreiheit ein besonders wichtiger Faktor, den die Hersteller erst nach und nach umsetzen konnten. Heutzutage nutzen wir anstatt Kabeln optische Tracking-Systeme zur Erfassung sämtlicher Bewegungen.

Die VR Impressionen sollen in Echtzeit erlebt werden, sind jedoch sehr komplex und brauchen eine schnelle Bildwiederholungsrate von mindestens 60 Bildern pro Sekunde. Moderne Computer sind jedoch in der Lage, diese Anforderungen zu erfüllen, sodass VR-Brillen auch in privaten Haushalten immer mehr Nutzer finden – insbesondere bei PC-Spielern und Filmenthusiasten.

Was ist überhaupt eine VR-Brille?

Eine VR-Brille ist notwendig, wenn ihr euch in den dreidimensionalen Welten des digitalen Raums bewegen möchtet. Zusätzlich braucht ihr einen leistungsstarken Computer oder eine mit VR-Inhalten kompatible Spielekonsole, die die Inhalte an die VR-Brille weiterleitet.

Viele VR-Brillen könnt ihr auch mit Smartphones nutzen. Diese Modelle sind allerdings eher als Linsensystem mit Halterungen zu betrachten. Denn nur wenige VR-Brillen für Smartphones sind mit Sensoren ausgestattet, die euch Bewegungen im Raum ermöglichen.

Das menschliche Auge ist in der Lage, Eindrücke so anzupassen und zu verarbeiten, dass ihr euch schnell an das Tragen eine VR-Brille gewöhnen könnt. Nicht nur bei VR-Brillen wird euch eine digitale Welt vorgespielt, sondern auch bei vergleichbar funktionierenden Videobrillen. Bei diesen Modellen habt ihr jedoch keine interaktiven Möglichkeiten.

VR-Brillen arbeiten mit speziellen Sensoren, die eure Bewegungen aufzeichnen und an den Computer übertragen. Erst durch die Bewegungen im Raum, die auch über die VR-Brille wahrnehmbar sind, wird virtuelle Realität erst möglich.

Wie funktioniert eine VR-Brille?

VR-Brille VergleichDie genaue Funktionsweise der VR-Brille ist von Modell zu Modell verschieden. Eines haben sie aber alle gemein. Und zwar wird der dreidimensionale Eindruck mithilfe von stereoskopischen Illusionen und einem erweiterten Sichtfeld erzeugt. Dadurch wirkt die Darstellung real und es entsteht der Eindruck, das ihr mitten im Geschehen seid, was auch Immersion genannt wird.

Euer räumliches Sehen bildet die Basis für diesen Eindruck. Weil ihr zwei Augen habt, nehmt ihr Gegenstände sowohl von links, als auch rechts wahr. Aus beiden Ansichten entsteht dann das Gesamtbild. Erst durch das Zusammenspiel beider Augen ist eine dreidimensionale, stereoskopische Wahrnehmung überhaupt möglich. Mit stereoskopischem Sehen ist also das Sehen mit zwei Augen gemeint. Für ein VR-Erlebnis spielt aber auch eure Perspektive eine große Rolle.

Eine VR-Brille macht sich die natürliche Funktion eurer Augen zunutze, indem sie mit ihren zwei Bildschirmen den Eindruck eines dreidimensionalen Bildes erzeugt. Die stereoskopische Differenz wird von der Software simuliert. Aus diesen Informationen bastelt euer Gehirn letztlich den räumlichen Eindruck. Damit die Darstellung auch scharf und detailliert ist, verfügen VR-Brillen über eine entsprechende Linse, die die Differenz des Displays ausgleicht und verstärkt.

Nicht alle VR-Brillen verfügen über integrierte Bewegungssensoren. Alternativ gibt es aber zu vielen Modellen spezielle Controller oder Datenhandschuhe, mit denen ihr euch in der virtuellen Realität trotzdem bewegen könnt.

Vorteile und Anwendungsgebiete von VR-Brillen

VorteileWie weitreichend die Einsatzgebiete von VR-Brillen wirklich sind, ist heute noch gar nicht abzusehen. Denn vermutlich erleben wir gerade den Anfang einer Technologie mit, die die gesamte Unterhaltungsindustrie auf den Kopf stellen könnte.

Auch heute könnt ihr mit einer VR-Brille schon ganz neue Welten erschließen und Filme oder Spiele auf eine ganz besondere Weise genießen. Ihr als Nutzer seid live dabei, könnt euch frei in der virtuellen Welt bewegen und auf alle Eindrücke reagieren.

Der Boom ist besonders im Gaming-Bereich zu beobachten und bringt immer neue Konzepte zum Vorschein, die für ganz neue Spielerfahrungen sorgen sollen. Das beginnt bei einfachen Gestaltungs-Projekten und geht weiter zu aufwendigen Spielen die Wahrnehmung, Bewegung und Interaktion miteinander verbinden.

Ebenfalls ist Sightseeing, beispielsweise in Unterwasserwelten oder Berglandschaften, ein weiteres Nutzungsfeld, das sich größter Beliebtheit erfreut. VR-Brillen entführen euch an die spektakulärsten Orte der Welt und geben euch das Gefühl, als wäret ihr wirklich da.

  • Virtuelle Welten mit hoher Immersion
  • Kommunikation mit anderen Leuten in Echtzeit möglich
  • Auch außerhalb von Spielen und Videos nutzbar, zum Beispiel zur Ausbildung von Ärzten oder anderen praktischen Berufen
  • Technologie ist noch nicht gänzlich ausgereift
  • Manche Menschen leiden während der Nutzung an Übelkeit
  • Höherwertige Modelle sind sehr kostspielig

Was für VR-Brillen sind auf dem Markt?

In der VR-Branche sind nur wenige große Hersteller unterwegs, die VR-Brillen entwickeln und verkaufen. Es gibt einfache Varianten aber auch sehr kostspielige und komplexe Modelle.

Für VR-Brillen, die über einen integrierten Bildschirm, Linsen und Sensoren verfügen, benötigt ihr grundsätzlich einen Computer oder eine passende Konsole, die die Brille mit Daten vorsorgen.

Firmen wie Google, Samsung, LG oder Zeiss entwickeln Möglichkeiten, um die virtuelle Realität auch auf dem Smartphone nutzbar zu machen. Eine von Computern oder Smartphones unabhängige VR-Brille gibt es von Alcatel, die für das Anschauen von 360-Grad-Videos konzipiert ist. Ohne Kabelverbindungen ermöglicht euch diese VR-Brille Erlebnisse mit einem 120 Grad breiten Sichtfeld.

Unabhängig vom Hersteller unterscheiden wir die folgenden vier Arten von VR-Brillen:

  • High-End-VR-Brillen
  • VR-Brillen für Windows
  • VR-Brillen für Konsolen
  • VR-Brillen für Smartphones

High-End-VR-Brillen

Im Jahre 2012 wurde von Oculus – einer mittlerweile von Facebook aufgekauften Firma – die erste VR-Brille für den PC im High-End-Bereich vorgestellt, die zudem auch der Prototyp für alle nachfolgenden Modelle war. Diese Modelle bieten im Vergleich zu den einfachen Varianten VR-Erlebnisse auf aller höchstem technischen Niveau.

VR-Brillen von Oculus oder HTC besitzen eine hohe Auflösung und Bildwiederholungsrate, sind leistungsstark und erfordern dementsprechend komplexe Software und potente Hardware. Kompatibel sind diese VR-Brillen mit Betriebssystemen ab Windows 7 bis Windows 10. Zudem benötigen solche VR-Brillen mindestens acht Gigabyte Arbeitsspeicher und rechenstarke Grafik- sowie CPU-Chips.

Wenn ihr in den Genuss einer High-End-VR-Brille kommen wollt, müsst ihr eine ganze Menge Geld in die Hand nehmen. Denn neben der schon recht kostspieligen VR-Brille benötigt ihr auch einen leistungsstarken Rechner, der die VR-Inhalte überhaupt wiedergeben kann.

Im Gegenzug ermöglichen euch diese High-Endgeräte jedoch eine sehr präzise Steuerung, einstellbare Linsenabstände, eine hochwertige Verarbeitung mit widerstandsfähigem Gehäuse und besten Tragekomfort. Des Weiteren arbeiten diese Modelle mit externem Tracking und zusätzlichen Bewegungssensoren und verfügen nicht selten über mitgelieferte Bedienelemente, wie Controller oder Handschuhe.

VR-Brillen für Windows

Spezielle VR-Brillen für Windows werden auch als WMR-Modelle bezeichnet. Zahlreiche Hersteller vermarkten mit diesem Kürzel – das für „Windows Mixed Reality“ steht – verschiedene Modelle, die nur mit Microsoft Technologien kompatibel sind. Bekanntere Hersteller sind Acer, Dell, LG, Lenovo und HP, die ihr vermutlich auch von anderen Produkten, wie Notebooks oder Smartphones kennt.

VR-Brillen für Windows bieten ein breites Spektrum an verschiedenen Designs und Ausstattungen. Außerdem besitzen sie stets eine hohe Auflösung und Bildwiederholungsrate.

Derartige Modelle sind jedoch für gewöhnlich erst ab Windows 10 nutzbar und setzen ebenfalls leistungsstarke Grafikkarten, CPU's und mindestens acht Gigabyte Arbeitsspeicher voraus.

Bei vielen Windows-VR-Brillen ist keine Justierung des Linsenabstands möglich, was für Brillenträger sehr problematisch sein kann.

VR-Brillen für Konsolen

VR-Brillen TestAuch für moderne Spielekonsolen gibt es mittlerweile schon kompatible VR-Brillen. Besonders hervorzuheben ist bei diesen Modellen die Playstation-VR-Brille. Hier genießt ihr den Vorteil, dass die VR-Brille speziell an ein bereits bestehendes System angepasst wurde – die PlayStation 4. Ihr braucht euch also keinerlei Sorgen machen, dass eure Hardware möglicherweise nicht ausreichen könnte.

Außerdem gibt es bereits eine ganze Reihe an Spielen für die PlayStation 4, die speziell für ein atemberaubendes VR-Erlebnis entwickelt wurden. Steuern lässt sich das Ganze mithilfe eines Move-Controllers – also mit integriertem Bewegungssensor – den es schon seit einigen Jahren für Konsolen aller Art gibt.

Neben einer PlayStation 4 ist die einzige Voraussetzung für die VR-Nutzung eine Web- oder Action-Kamera. Die Qualität des Erlebten lässt sich dabei durchaus mit der von Computer-VR-Brillen vergleichen. Die Auflösung ist allerdings etwas geringer und liegt „nur“ bei 1.920 x 1.090 Pixeln. Das Tracking ist nicht ganz so präzise und die Controller haben gelegentlich Probleme bei der Übertragung aller Bewegungen. Dafür sind die Systeme aber auch verhältnismäßig günstig.

VR-Brillen für Smartphones

Google bietet euch als preisgünstiges Einsteigermodell in die Welt der VR-Erlebnisse das „Google Cardboard“. Dabei handelt es sich um ein kleines Kästchen aus Pappe, das zu einer funktionstüchtigen VR-Brille gefaltet werden kann.

Allerdings besitzt das Cardboard kein eigenes Display. Es dient lediglich als eine Halterung für unterschiedliche Smartphones, wobei es grundsätzlich mit jedem Modell kompatibel ist, dass eine VR-Software wiedergeben kann.

Bei besonders preisgünstigen VR-Brillen wird das Smartphone als Bildschirm und Recheneinheit genutzt. Gleichzeitig werden die Sensoren des Smartphones zur Positionsbestimmung verwendet.

Es gibt noch zahlreiche weitere VR-Brillen, die nach diesem Prinzip funktionieren. Auch die Gear VR aus dem Hause Samsung nutzt diese simple Technologie. Allerdings verfügt die VR-Brille bereits über eigene Sensoren und bietet zahlreiche exklusive Apps. Trotz der Weiterentwicklung besitzt dieses Modell aber kein Positions-Tacking.

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an derartigen Smartphone-VR-Brillen. Auch unser Vergleich befasst sich größtenteils mit solchen Modellen, da sie einen sehr kostengünstigen Einstieg in die VR-Welt ermöglichen und mittlerweile auf jeden Fall eine beeindruckende virtuelle Realität darstellen.

Darauf solltet ihr beim Kauf einer VR-Brille achten

Technische Ausstattung und Funktionsumfang sind bei den derzeit erhältlichen Modellen sehr verschieden. Vor dem Kauf einer VR-Brille sollte ihr euch also gut informieren und abwägen, welche Kriterien euch bei eurem neuen Gerät wirklich wichtig sind. Im folgenden Abschnitt möchten wir euch einen kurzen Überblick darüber verschaffen, was es beim Kauf einer VR-Brille zu beachten gilt.

Besonders ärgerlich kann es sein, wenn ihr euch für ein veraltetes Modell entschieden habt, was aufgrund der schnellen Entwicklung in diesem Bereich durchaus passieren kann. Dann kann es nämlich passieren, dass nur noch sehr wenig oder gar keine Software mehr für das jeweilige Gerät veröffentlicht wird.

Folgende Kriterien solltet ihr beachten:

  1. Das solltet Ihr WissenVR-Brillen im Set
  2. Bildqualität und Schärfe
  3. Bildwiederholungsfrequenz
  4. Auflösung und Sichtfeld
  5. Sensoren für eure Bewegungsabläufe
  6. Headtracking, Positionstracking und Handcontrollertracking

VR-Brillen im Set

Zahlreiche Produzenten bieten euch ihre VR-Brillen im Set an, das mit weiteren Zubehörteilen und Anschlüssen kommt. Oftmals sind im Lieferumfang ein oder zwei Handcontroller, eine Kamera beziehungsweise externe Bewegungssensoren und die jeweilige VR-Brille enthalten. Hier müsst ihr selbst abwägen, ob ihr das Equipment gebrauchen könnt und bereit seit, die zusätzliche Kosten zu zahlen. Denn die meisten VR-Brillen sind auch einzeln erhältlich.

Von Vorteil sind VR-Brillen-Sets, die mit einem Bluetooth-Dongle ausgestattet sind, um Controller, Computer und Brille miteinander zu verbinden. Denn falls euer Rechner nicht Bluetooth-fähig ist, müsstet ihr dieses ohnehin nachkaufen, um kabellos in die virtuelle Realität einzutauchen.

Bildqualität und Schärfe

Die beste Bildqualität bieten euch derzeit die kostspieligen Computer-VR-Systeme von Oculus und HTC. Wer etwas Geld sparen möchte, bekommt jedoch auch mit einer VR-Brille für Konsolen eine sehr solide Bildqualität, die der von Computern nur wenig nachsteht.

Falls ihr euch für eine Smartphone-VR-Brille entscheidet, ist die Bildqualität in hohem Maße von der Auflösung eures Smartphones abhängig. Für die Samsung Gear VR benötigt ihr beispielsweise mindestens ein Samsung S6, das im Jahre 2015 erschienen ist.

Auflösung und Sichtfeld

Die Auflösung ist maßgeblich für die Qualität der Bilder und liegt mit 1.260 x 1.080 Pixeln bei den VR-Billen aus dem mittleren Preisbereich schon auf einem guten Niveau. Höhere Auflösungen auf Full-HD oder 4K-Niveau machen sich noch besser. VR-Brilllen sind, wie Flachbildschirme, für moderne Anforderungen konzipiert und haben auch bei Hochskalierungen noch ein scharfes Bild.

Eure VR-Brille sollte im Idealfall ein breites Sichtfeld von 180 Grad besitzen – jedoch mindestens 80 Grad. Modelle, die über ein 180-Grad-Sichtfeld, verfügen besitzen einen guten Breitbildeffekt und lassen Ränder nur erahnen. Das Sichtfeld ist bei solchen Modellen weder vertikal noch horizontal beschränkt und bietet euch beste VR-Erlebnisse.

Das menschliche Auge besitzt ein Sichtfeld von 180 Grad. Viele günstige VR-Brillen verfügen lediglich über ein Sichtfeld zwischen 30 und 40 Grad, wodurch der Eindruck entsteht, als würdet ihr eine Kinoleinwand betrachten.

Bildwiederholungsfrequenz

Voraussetzung für die schnelle Interaktion und gute Bildqualität ist eine hohe Bildwiederholungsfrequenz. Bei leistungsstarken Modellen bewegt diese sich bei rund 90 Hertz, was zu jeder Zeit schlierenfreie Bilder ermöglicht. Die Bildwiederholungsfrequenz sinkt jedoch bei einigen VR-Brillen, wenn der Computer die benötigte Leistung nicht aufbringen kann.

Das menschliche Auge verarbeitet circa 35 Bilder pro Sekunde. Für eine perfekte Darstellung von Filmen oder Spielen sind 120 Hertz erforderlich – mit einer Zwischenberechnung von 20 Millisekunden. Dazu ist momentan aber noch keine VR-Brille in der Lage.

Der Großteil der VR-Brillen schafft 40 Millisekunden Zwischenraum, was einer Frequenz von 60 Hertz entspricht. Werte, die darüber hinaus gehen, wirken sich positiv auf die Qualität des Bildes aus. Zu große zeitliche Verzögerungen sorgen bei VR-Brillen für Schwindel und Übelkeit, was im Fachjargon auch als „Simulator-Krankheit“ oder „Motion Sickness“ bekannt ist. Das möchten die Hersteller natürlich durch eine entsprechend hohe Bildwiederholungsfrequenz weitestgehend vermeiden.

Sensoren für eure Bewegungsabläufe

VR-Brillen VergleichWenn eine VR-Brille über zwei integrierte Displays mit Full-HD-Auflösung verfügt, spielt neben der Bildwiederholungsfrequenz auch die eingebaute Technik eine Rolle, um eure Bewegungen in die virtuelle Realität zu übertragen.

Für ein optimales Spielgefühl sind Laser erforderlich, die millimetergenau arbeiten und alle eure Bewegungen präzise in die virtuelle Welt übertragen. In diesem Bereich punktet besonders die HTC Vive, die in Kombination mit dem Online Dienst Steam-VR genutzt wird. Die Oculus Rift nutzt beispielsweise gar keinen Laser, sondern arbeitet mit einer Bewegungskamera, um eure Bewegungen aufzuzeichnen und zu übertragen.

Headtracking, Positionstracking und Handcontrollertracking

Mit dem Tracking über interne oder externe Sensoren wird eine exakte Erfassung eurer Position und aller eurer Bewegungen ermöglicht. Erst mithilfe des Trackings entsteht der Eindruck, ihr würdet euch in einer virtuellen Realität befinden. Dabei arbeiten externe Tracking-Sensoren meist etwas präziser, als die direkt in der VR-Brille verbaute Sensorik.

Wichtig ist auch ein präziser Handcontroller, der auch die Bewegungen der Arme erfasst und es euch in der virtuellen Realität ermöglicht, Dinge zu greifen, loszulassen oder zu werfen. Gerade im Gaming-Bereich eröffnen sich dadurch ganz neue Möglichkeiten.

Das Headtracking erfasst Bewegungen und Neigungen des Kopfes und ist in den meisten VR-Brillen bereits integriert. Jedoch sind bei weitem nicht alle Geräte in der Lage, eure Position im Raum zu tracken. Dadurch könntet ihr euch frei in der virtuellen Realität bewegen. Diese Funktion bieten allerdings nur die kostspieligsten Vertreter unter den VR-Brillen.

Häufig gestellte Fragen

Auf das solltet ihr achtenAbschließend haben wir einige Fragen zusammengetragen, die im Zusammenhang mit VR-Brillen immer wieder aufkommen. Wir hoffen, dass euch die Antworten den Kauf und die spätere Nutzung eurer neuen VR-Brille erleichtern wird.

Woran kann es liegen, wenn meine Virtual-Reality-Brille ein verschwommenes Bild wiedergibt?

Meistens ist die Ursache für dieses Problem in einem falsch eingestellten Linsenabstand zu finden. Setzt eure VR-Brille einfach auf und justiert den Linsenabstand mit dem dazugehörigen Rädchen so lange, bis ihr ein scharfes Bild erhaltet. Je nach Sehstärke kann dieser Abstand allerdings sehr unterschiedlich ausfallen.

Kann ich auch als Brillenträger VR-Brillen benutzen?

Grundsätzlich schon. Ihr solltet aber darauf achten, dass im Innenraum der VR-Brille genug Platz für eure richtige Brille ist und ihr den Linsenabstand justieren könnt. Denn mit Brille müssen die Linsen immer etwas weiter entfernt sein.

Warum wird mir schlecht, wenn ich eine VR-Brille trage?

Das liegt daran, dass euere Augen in der virtuellen Realität zwar Bewegungen wahrnehmen, aber der Gleichgewichtssinn im Ohr keine Bewegungen feststellen kann. Vermutungen zufolge löst das einen Schutzmechanismus aus – ähnlich wie bei Halluzinationen – der zu Schwindel, Übelkeit, Erbrechen oder Kopfschmerzen führen kann.

Das Risiko für Übelkeit könnt ihr außerdem senken, indem ihr eure VR-Brille nur im Stehen nutzt. Denn wenn ihr euch während eures Aufenthalts in der virtuellen Realität tatsächlich bewegt, könnt ihr das Risiko für die sogenannte „Motion Sickness“ maßgeblich verringern.

Allgemein fallen die besagten Symptome bei der Nutzung von VR-Brillen aber sehr gering aus. Die meisten Nutzer sind sogar völlig beschwerdefrei oder gewöhnen sich schnell an die virtuelle Realität.

Was für VR-Brillen-Zubehör gibt es?

Zahlreiche Hersteller bieten weitere Gesichts- oder Kopfpolsterungen an, um euch das Tragen so angenehm wie möglich zu gestalten. Zudem gibt es auch noch Laufbänder und besondere VR-Handschuhe, die euch das Tracking erleichtern. Ein witziges Gimmick ist der handliche Vive-Tracker, den ihr an Objekten, Menschen oder Haustieren befestigen könnt, um sie mit in die virtuelle Realität zu nehmen.

Was ist Steam-VR?

Steam-VR ist eine zentrale, eigenständige Plattform für PC-Spieler, die das Fundament für gemeinschaftliche Spielerlebnisse bildet und euch erlaubt direkt Spiel zu kaufen. Mithilfe eines Ortungssystems wird euer GPS empfangen, damit Hindernisse beim Spielen, die ihr sonst in der virtuellen Realität nicht mitbekommen würdet einen Warnhinweis geben. Ebenfalls könnt ihr auf der Website von Steam-VR überprüfen, ob euer Computer die technischen Anforderungen von VR überhaupt erfüllt.

Was bedeutet „Tracking“?

Das Tracking ist mindestens genauso wichtig für das VR-Erlebnis, wie die Bildqualität. Denn damit werden eure Bewegungen über externe oder interne Bewegungssensoren erfasst und in Echtzeit in die virtuelle Realität übertragen. Grundsätzlich wird zwischen Head-, Positons- und Handcontroller-Tacking unterschieden.

Wie schließe ich VR-Brillen an?

VR-Brillen, die ihr mit einem Computer nutzt, werden ganz einfach per USB- oder HDMI-Kabel verbunden. Die HDMI-Kabel, die bei High-End-Modellen zum Einsatz kommen, werden mit eurer Grafikkarte verbunden. Der Trackingsensor und die VR-Brille werden dann per USB-Kabel mit eurem PC verbunden. Etwaiges Zubehör muss dabei separat angeschlossen werden.

Eine VR-Brille für die Konsole – wie zum Beispiel die PS4-VR-Brille – könnt ihr einfach direkt mit der Konsole verbinden. Hier gestaltet sich der Anschluss um einiges leichter.

Manche VR-Brillen unterstützen auch eine Bluetooth-Verbindung, die entweder über den entsprechenden Anschluss oder ein sogenanntes Dongle – also einen Bluetooth-Adapter – genutzt wird. Das betrifft vor allem die Kopfhörer an den VR-Brillen. Je weniger Kabel gebraucht werden, umso besser ist das für eure Bewegungsfreiheit.

Gibt es einen VR-Brillen-Test der Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest UrteilDie Stiftung Warentest hat sich bereits im Dezember 2016 mit VR-Brillen beschäftigt und drei gängige Modelle aus verschiedenen Preisklassen getestet. Dazu gehören Googles Cardboard aus Pappe, das damals schon für 10 Euro zu haben war, Samsungs Gear VR für damalige 80 Euro und die High-Tech-VR-Brille Oculus Rift für einen stolzen Preis von 700 Euro.

Dabei kommt die Stiftung Warentest zu dem Schluss, dass alle Modelle Vorzüge, aber auch Nachteile haben. Um in die virtuellen Welten hineinzuschnuppern, soll Googles Cardboard hervorragend geeignet sein. Wer sich noch mehr Komfort wünscht, kann etwas mehr Geld in die Hand nehmen und die Samsungs Gear VR probieren.

Die Oculus Rift erfordert nicht nur eine hohe Investition, sondern auch einen extrem leistungsstarken PC, der ebenfalls eine Menge Geld kostet. Das High-Tech-Modell ist laut Stiftung Warentest also eher etwas für Technik-Enthusiasten. Falls ihr euch selbst ein Bild machen wollt, findet ihr den VR-Brillen-Test der Stiftung Warentest hier.

Gibt es einen VR-Brillen-Test von Öko Test?

Bisher hat sich Öko Test leider nicht mit VR-Brillen beschäftigt. Virtuelle Realität ist jedoch ein heiß diskutiertes Thema und es könnte durchaus sein, dass sich an dieser Tatsache bald etwas ändert und auch Öko Test einen VR-Brillen-Test veröffentlicht. In diesem Fall erfahrt ihr es natürlich hier. Es kann sich also lohnen, ab und zu wieder hier vorbeizuschauen.

VR-Brille Vergleich 2021 : Findet jetzt eure beste VR-Brille

Platz Artikel Zeitpunkt Preis Einkaufen
1. Oculus Rift + Touch Bundle VR Brille mit zwei Controllern 04/2019 359,99€ Zum Angebot
2. DESTEK V5 VR-Brille 03/2021 37,75€ Zum Angebot
3. YEMENREN VR Brille 04/2019 Preis prüfen Zum Angebot
4. SHINECON VR6S VR Brille 04/2019 28,99€ Zum Angebot
5. Heromask Pro VR-Brille 10/2020 34,95€ Zum Angebot
6. VR Brille HAMSWAN 03/2019 23,99€ Zum Angebot
Unser Tipp für euch:

Unser Tipp für euch:

  • Oculus Rift + Touch Bundle VR Brille mit zwei Controllern
Nach oben